DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>
Auswahl (194):   
 
Galerie von Andreas Burow, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Dunstiger Blick ins Land
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 07.12.19, 09:48
Erst seit wenigen Monaten fuhren die Züge im Herbst des Jahres 1985 auf dem Streckenabschnitt Crailsheim – Ansbach unter Fahrdraht. Auch wenn die neuen Betonmasten nicht gerade eine Zierde darstellten, so lockten mich doch die Einsätze der Baureihe 194 in eine mir vorher völlig unbekannte Gegend. Obwohl es ein dunstiger Vormittag war, konnte ich in der Ferne schon das grüne „Krokodil“ vor dem nächsten Güterzug in Richtung Crailsheim gut erkennen, was die Vorfreude erheblich steigerte. Bald hatte der bunt gemischte Zug auch den ehemaligen Bahnhof Ellrichshausen (rechts im Bild zu sehen) passiert und die Zuglok konnte beim Näherkommen als 194 195 identifiziert werden. Warum ich damals leider ein wenig spät ausgelöst hatte, weiß ich heute nicht mehr. Ich hoffe aber, dass der schöne Ausblick auf Zug und Landschaft trotzdem einen Einzug in die Galerie rechtfertigen können.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100


Datum: 22.10.1985 Ort: Ellrichshausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 03.12.19, 17:56
Die Odenwaldeilzüge waren über viele Jahre immer ein beliebtes Fotoziel. Im Lauf der Zeit konnte man vor diesen Zügen mehrere unterschiedliche V160-Typen beobachten. Zum Aufnahmezeitpunkt waren es gerade Darmstädter 215, welche im Vorjahr die zuvor eingesetzten Gießener 216 abgelöst hatten. Vom Sound her gab es keinen Unterschied, weil in beiden Typen dieselben schweren 16-Zylindermotoren eingebaut waren. Erst mit der Umstellung auf die 218 änderte sich die Akustik deutlich. Als 215 063 mit RE 3857 im letzten Licht die Mainbrücke bei Klein-Auheim überquerte, war diese Umstellung jedoch noch kein Thema.

Zweiteinstellung als Versuch, den konstruktiven Vorschlägen des AWT gerecht zu werden. Nach meinem Empfinden war es zum Aufnahmezeitpunkt weniger hell, trotzdem bin ich den diesbezüglichen Wünschen gefolgt. Der Packwagen war übrigens tatsächlich mintgrün und entgegen dem Farbschema nicht grau.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 31.01.1998 Ort: Klein-Auheim [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Begegnung in Bitburg-Erdorf
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 15.11.19, 20:27
Als die Eifelbahn noch fest in der Hand der Trierer 215 war, waren im Bahnhof Bitburg-Erdorf solche Begegnungen an der Tagesordnung. Aus dem ersten Wagen des N 6524 heraus (ein bequemer Bm) blicken wir auf 215 033 mit ihrem E 3613, der mit ein paar Minuten Verspätung gerade in den Bahnhof einfährt. Der jugendliche Fahrgast am Bahnsteig repräsentiert mit seiner Vokuhila-Frisur und typischen 1990er-Farben perfekt den Zeitgeist, während um ihn herum viel Bundesbahn-Atmosphäre vorherrscht. Dazu gehört auch der Elektrokarren für das Stückgut, den es früher auf vielen Bahnhöfen gab.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 09.08.1991 Ort: Bitburg-Erdorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gießener Dieselspezialitäten
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 10.11.19, 16:18
Das vermehrte Auftauchen von 216-Fotos in der Galerie veranlasste mich, dieses historisches Motiv aus dem Hessenland aufzubereiten, das gut drei Jahre nach dem Ende der Bundesbahnzeit entstand. Damals konnte man noch hinter einer 216 von Fulda bis nach Koblenz reisen. Dazu musste man allerdings in Gießen umsteigen, was in der Praxis so aussah.

Rechts zu sehen ist die ozeanblau-beige 216 134, die vor wenigen Minuten mit RB 8422, über die Vogelsbergbahn kommend, in Gießen eingetroffen war. Am Bahnsteig gegenüber wartete schon der RE 3914 nach Koblenz, der an diesem Tag von 216 221 bespannt wurde. Die altrot lackierte Lok war seinerzeit ein echtes Schmuckstück und bei Fotografen entsprechend begehrt. Die Personale nutzten die Gelegenheit noch für einen kleinen Plausch.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 10.09.1997 Ort: Gießen Hbf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzten Blätter fallen
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 05.11.19, 17:46
Der goldene Oktober ist vorbei und die letzten Blätter fallen nun unaufhaltsam. Zum Aufnahmezeitpunkt konnte man das auch symbolisch auch auf die hier zu sehenden Fahrzeuge beziehen, denn auch deren Zeit neigte sich langsam dem Ende zu.

Die Sonne hatte es an diesem Novembertag schwer, sich durch den Dunst zu kämpfen, obwohl es schon später Vormittag war. Während 634 657 als RB 73552 nach Bielefeld in den Bahnhof Schloß Holte einfuhr und dabei einige Blätter aufwirbelte, wartete die Hagener 212 299 vor dem Lademaßzug CB 52057 die Kreuzung mit der Regionalbahn ab. Kurz darauf wird sie mit der im Bild leider nicht sichtbaren 151 106 und ein paar Güterwagen im Schlepp ihre Fahrt fortsetzen. Auf der stromlosen Sennebahn zwischen Brackwede und Paderborn war den Lademaßzügen stets eine 212 vorgespannt, ab Paderborn übernahm dann wieder die 151 die weitere Traktion.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 09.11.1999 Ort: Schloss Holte [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regionalexpress 15158
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 31.10.19, 20:57
Vor zwanzig Jahren war der RE 15158 DER Starzug auf der Vogelsbergbahn, denn er war planmäßig mit einer Doppeltraktion aus 216 + 212 bespannt. Trotz vieler Versuche hatte ich damals kein einziges vorzeigbares Dia dieses Zuges zustande gebracht. Wenn man dieses Bild betrachtet, fragt man sich natürlich, warum? Die Antwort ist einfach: weil in dieser Zeit so gut wie kein Personenzug ohne großflächige Graffitis durch den Vogelsberg fuhr.

Auch an meinem Besuchstag im Reiskirchener Ortsteil Saasen war es leider nicht anders. Als 216 211 und 212 089 mit ihren drei Wagen auftauchten, war der Frust wieder einmal groß. Der Zug war teilweise vollgeschmiert, vor allem der Steuerwagen und die führende 216 hatten einiges abbekommen. Fotografiert habe ich den Zug trotzdem – zum Glück. Das Licht konnte besser nicht sein und das Motiv mit dem Wirberg und seiner evangelischen Kirche, sowie dem letzten bunten Herbstlaub gefiel mir sowieso. Die über allem thronende Kirche ist übrigens Nachfolgerin einer mittelalterlichen Burg und eines Klosters.

Dass das Bild überhaupt gezeigt werden kann, verdanken wir den heutigen Möglichkeiten der digitalen Nachbearbeitung. Neben den Schmierereien habe ich auch noch etwas störende Vegetation entfernt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 04.11.1999 Ort: Saasen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Berufsverstärker
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 24.10.19, 20:54
Nachdem der exklusive Ausblick aus dem ehemaligen Kinderzimmer in Richtung des Bahnhofs Dreieich-Sprendlingen erfreulich viel Zuspruch erhalten hat (-> hier), möchte ich gerne zeigen, wie die Situation in der anderen Richtung aussah. Dazu müssen wir uns jedoch ein Stockwerk höher auf den Dachboden begeben, denn leider wuchsen die Bäume auch im Westen immer höher.

Diese Aufnahme entstand knapp drei Wochen nach der erwähnten Bahnhofsaufnahme. Zu sehen ist der Berufsverstärker N 7173, der planmäßig aus sieben vierachsigen Umbauwagen gebildet wurde. Damit war er nicht nur der mit Abstand längste Personenzug auf der Dreieichbahn, sondern zugleich über mehrere Fahrplanperioden hinweg das attraktivste Fotoobjekt. Bei idealen Wetterbedingungen passierte der mit 212 124 bespannte Zug hier gerade das Einfahrsignal des Bahnhofs Sprendlingen.

Typisch für die damalige Zeit waren die top gepflegten Schrebergärten entlang der Eisenbahn. Die meisten dieser Gärten sind längst verwildert und deren Besitzer verstorben. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Erinnerungen zurückkommen, wenn man alte Bilder betrachtet. Sei es an Gegenstände, Menschen oder besondere Situationen des damals alltäglichen Lebens.

BM: nach dem Geraderichten musste ich eine obere Bildecke ein wenig retuschieren. Mehr Luft nach oben ist auf dem Dia nicht, so leid es mir tut.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 01.10.1986 Ort: Dreieich-Sprendlingen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Trostpreis
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 17.10.19, 19:14
Es gibt Motive, die wollen einem einfach nicht gelingen, auch wenn man es oft versucht. So fuhr an einem schönen Oktobertag der Interregio „Rennsteig“ – leider nicht zum ersten Mal – vor der netten Kulisse von Münnerstadt unter einer dunklen Fotowolke an einem überaus enttäuschten Fotografen vorbei. Um nicht ganz leer auszugehen, wartete ich aber noch auf den eine Stunde später verkehrenden RE 20693, gebildet aus 614 010 und 009, der die Fotokurve pünktlich und – man glaubt es kaum – bei wolkenlosem Himmel und schönstem Sonnenschein passierte.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 20.10.1999 Ort: Münnerstadt [info] Land: Bayern
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frau Hundert mit Herbstlaub
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 12.10.19, 10:15
Bei Zügen im Gegenlicht sollte man auf der Suche nach einem geeigneten Motiv nicht zu früh aufgeben. Nachdem ich schon eine ganze Weile erfolglos herumgetigert war, fiel mir ein kleiner Baum mit Herbstlaub auf, das schön im Licht leuchtete. Daraus sollte sich doch etwas machen lassen. Bis der erwartete RE 20692 kommen würde, blieb auch noch genügend Zeit, Baum und Strecke irgendwie ins Bild zu setzen. Als dann etwas unerwartet 212 102 mit vier Wagen auftauchte, war die Freude groß, denn eigentlich hatte ich „nur“ mit einem 614 gerechnet.

BM: auch wenn es so aussieht, war der Baum am dem Abhang damals nicht in Griffweite. Es passte zwar ganz gut mit dem Bildausschnitt, aber einige störende Äste habe ich mit der digitalen Astschere doch noch gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 20.10.1999 Ort: Münnerstadt [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Interregio auf der Biisser Bréck
geschrieben von: Andreas Burow (194) am: 09.10.19, 20:13
Die Biisser Bréck (deutsche Bezeichnung: „Viadukt Pulvermühle“) ist eines von drei Stadtviadukten der Stadt Luxembourg und zwar das dem Hauptbahnhof nächstgelegenste. Wegen der starken Auslastung der Strecke hat sich die CFL entschlossen, parallel zum bestehenden Viadukt von 1862 eine zweite Eisenbahnbrücke in einer Stahl-Stahlbeton-Verbundkonstruktion zu errichten. Dieses Bauwerk wird aus unserer Blickrichtung hinter der Biisser Bréck angesetzt. Die Bauarbeiten an dieser Erweiterung dauern nun bereits etwa zehn Jahre an. Bei structurae findet man mehr Informationen und diverse Fotos zu diesem Projekt.

Schon länger her ist die Zeit der Interregios und auch die Baureihe 181 kommt heute nicht mehr nach Luxembourg. Der Blick zurück zeigt 181 220 vor IR 2430 im letzten Abendlicht auf der Biisser Bréck. Wenige Augenblicke später wird der Interregio den darauf folgenden kurzen Tunnel passieren und in den Hauptbahnhof einfahren.

BM: störendes Graffiti an einem IR-Wagen entfernt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 20.10.2000 Ort: Luxembourg [info] Land: Europa: Luxemburg
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (194):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.