DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 21
>
Auswahl (1017):   
 
Galerie: Suche » Brandenburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Nur im Sommer
geschrieben von: rene (761) am: 13.04.21, 11:44
Neu in Berlin seit dem Fahrplanwechsel in Juni 2020 ist ein täglicher Railjet von Graz nach Berlin. Dieser Zug kommt abends spät in Berlin an und fährt in der Früh kurz nach 06:00 wieder zurück.
Nur im Sommer hat man allerdings genug Licht um diesen Zug im Berliner Umland fotografieren zu können.
Und da die Lok in 2020 immer "gen Berlin" stand, gab es noch weniger Möglichkeiten um den Zug mit Lok statt Steuerwagen im richtigen Licht umzusetzen.

Am 26 Juni 2020 nutze ich das schöne Wetter und stellte mich auf einer Straßenbrücke hin um ein Bild in der Genshagener Heide machen zu können.. quasi als "Zug schräg von hinten".
Zu sehen im Bild ist Lok 1216 237 welche kurz nach 06:30 mit RJ 257 im Schweineohr verschwindet.

Datum: 26.06.2020 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: CZ-1216 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Vor der Silhouette von Barsikow
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 12.04.21, 13:58
Südlich von Barsikow sicherte ein Formsignal den Betrieb auf der (in unmittelbarer Nähe des Fotostandortes die Bundesstraße 5 kreuzende) Bahnstrecke von Neuruppin nach Neustadt (Dosse).

Im Hintergrund ist der ehemalige und zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr bediente Haltepunkt des Dorfes zu erkennen, den RB 6476 wenige Kilometer vor seinem Zielbahnhof in der “Stadt der Pferde“ soeben passiert hat.

Zum Einsatz kamen an diesem Tag die altroten Ferkeltaxen 972 748 und 772 148.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Die offensichtlich neu aufgestellte und daher sehr weiße Kilometertafel 4/0 wurde nur zu ca. 4/5 vom Fahrzeug verdeckt, so dass die noch sichtbare Fläche den Farbtönen der Umgebung angenähert werden musste.

Datum: 31.03.1997 Ort: Barsikow [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppeltes Glück
geschrieben von: rene (761) am: 11.04.21, 09:55
Am 17. Oktober 2020 gab es einen schönen Sonne-Wolken-Mix in Potsdam und dies wollte ich ausnützen um ein paar Bilder der Templiner Seebrücke zu machen.
Die Drohne wollte ich auch verwenden. Nur ohne zu wissen wann genau ein Zug kommt, kann dies ziemlich frustrierend sein (die Drohne auf gut Glück da oben schweben zu lassen führt meistens dazu, dass man nach 20 Minuten ohne Bild und mit einem fast leeren Akku wieder landen kann).
Glücklicherweise konnte ich online sehen, dass die Metrans 386 029 gen Hamburg unterwegs war, das war also das Objekt der Begierde.
Als der Zug durch Saarmund war, schickte ich die Drohne auf 60 Meter hoch und wartete auf dem Zug.
Allerdings sah es nicht so aus, dass die Sonne einen Weg durch die Wolkendecke finden wurde.. ein paar Minuten waren aber noch Zeit.

Als der Zug dann auf dem Damm fuhr, kam auch die Sonne raus und ungefähr zehn Sekunden später machte es in 60 Meter Höhe "klick".
Beim betrachten des Bildes merkte ich, dass ich glücklicherweise auch noch im richtigen Moment ausgelöst hatte... doppeltes Glück also.



Datum: 17.10.2020 Ort: Potsdam Templiner Seebrücke [info] Land: Brandenburg
BR: CZ-386 Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Drohne
Optionen:
 
Das Bahnsteig- "Dach" von Hennigsdorf...
geschrieben von: ODEG (28) am: 09.04.21, 18:29
... hat schon bessere Zeiten gesehen. Hennigsdorf, bis Ende des 19. Jahrhunderts ein unbedeutendes Dorf, wurde durch die Industriealisierung des Berliner Umlands schnell ein bedeutender Standort. Durch die Ansiedlung von AEG, unter anderem mit Flugzeug- und Lokomotivbau sowie eines zugehörigen Stahlwerks kam es zu einer regelrechten Bevölkerungsexplosion. 1893 wurde der Ort von der Bahnstrecke Berlin-Schönholz - Kremmen erreicht, diese Strecke wurde in den 1920er-Jahren bis Velten zu einer S-Bahnstrecke ausgebaut. 1953 erreichte der Berliner Außenring mit Abzweig nach Hennigsdorf die Stadt. Heute endet die S-Bahn von Berlin her in Hennigsdorf. Weiter geht es mit Regionalzügen, die meist hier Kopfmachen: Von Wittenberge/Neuruppin über Hennigsdorf nach Berlin-Spandau und von Potsdam über Hennigsdorf nach Oranienburg. Einer der Bahnsteige ist noch im alten Zustand, wie hier zu sehen. Doch die Dacheindeckung wurde im hinteren Teil entfernt, nur das gusseiserne Gerippe steht noch. Am Bahnsteigende schemenhaft zu erkennen ist der ehemalige zweite Ausgang, der vor allem für die Belegschaft des Stahlwerks vorgesehen war und heute verschlossen ist.

Datum: 23.04.2019 Ort: Hennigsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie zu Reichsbahnzeiten
geschrieben von: Andreas Burow (299) am: 08.04.21, 17:45
Momentan präsentiert sich der April ja sehr kalt und ungemütlich. In der Hoffnung, dass es bald wieder angenehmer sein wird, möchte ich ein historisches Bild aus wärmeren Apriltagen zeigen.

An die Strecke Angermünde - Szczecin zog es uns vor allem wegen der dortigen Doppeltelegrafenmasten. Aber auch die Ruhe und die landschaftliche Schönheit der Uckermark trugen ihren Teil dazu bei, den weiten Weg dorthin auf sich zu nehmen. An einigen Abschnitten gab es „nur“ einfache Telegrafenmasten zu sehen, so auch bei Radekow, wo der Rosower Weg über eine einsame Straßenbrücke die Bahn überquert. Die Vegetation erlaubte nur einen sehr spitzen Fotostandort direkt an der Brücke. An einem warmen Frühjahrstag durchquerte 232 137 mit RB 5927 die weite, dünn besiedelte Landschaft auf ihrem Weg nach Angermünde. Lok und Zuggarnitur tragen noch die alten Farben der Reichsbahn, was die Fotografen natürlich sehr erfreute.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 27.04.2000 Ort: Radekow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verlässlich
geschrieben von: rene (761) am: 07.04.21, 11:49
Die ECCO Güterzuge fahren ziemlich verlässlich durch Berlin (und nehmen nicht den Berliner Außenring um die Stadt zu umfahren).
Am 14. April 2020 bekam ich eine Meldung, dass der Zug bereits in Bernau war und wie gewohnt über Moabit und Wannsee fahren wurde. Bei Bergholz Rehbrücke lauerte ich den Zug auf welche von ELL Lok 193 765 gezogen wurde.

Datum: 14.04.2020 Ort: Bergholz-Rehbrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Drei neue Tennisplätze für die Uni Potsdam
geschrieben von: rene (761) am: 06.04.21, 11:33
Am wunderschönen 5. März 2021 waren zwei Talent-2 Triebwagen als RB 18264 unterwegs von Berlin Friedrichsstraße nach Golm und hatten das Ziel fast erreicht.
Im Hintergrund werden drei neue Tennisplätze für die Uni Potsdam errichtet..

Datum: 05.03.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Klassiker auf der Anhalter Bahn
geschrieben von: Athyrenia (34) am: 06.04.21, 14:03
Ein Klassiker auf der Anhalter Bahn südlich von Berlin ist sicherlich der Zementzug der MEG von Rüdersdorf nach Regensburg. Nur echt mit dem einen blauen zwischen vielen silbernen Wagen. Das Foto ist auf einem Wall der Straßenüberführung der B101 nahe Woltersdorf entstanden und vom Frühjahr letzten Jahres. Es könnte aber heute noch genauso geschossen werden - mit einem, vielleicht entscheidenden, Unterschied: Die Verschmierung der Garnitur ist seitdem leider ganz wesentlich fortgeschritten. Demnächst soll die Class am Zug angeblich durch eine Ludmilla abgelöst werden, was sicherlich auch keine schlechte Abwechslung wäre. Fotografisch wichtiger wäre allerdings eine intensive Reinigung der Wagengarnitur, worauf man kaum zu hoffen wagt.

Datum: 21.04.2020 Ort: Woltersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Verrückter Ostermontag
geschrieben von: Athyrenia (34) am: 05.04.21, 22:02
Der Ostermontag in Berlin/Brandenburg zeigte sich in diesem Jahr als typischer Apriltag. Also überwiegend mit Regen, Hagel, Sturm und vielen Wolken. Wenig Chancen auf ein ansprechendes Eisenbahnbild also - und am Ostermontag fährt ja im Allgemeinen auch nicht allzu viel. Am späteren Nachmittag riss es dann aber plötzlich auf und die Sonne zeigte sich. Und der momentan recht regelmäßige Sirupzug mit EBS 156er sollte eigentlich fahren. Mit wenig Hoffnung auf ein brauchbares Bild, aber dem festen Willen, doch noch etwas frische Luft zu schnappen, ging es also an die Anhalter Bahn.

Kaum dort angekommen, tauchte die MEG mit Einbaum und dem Zement auf. Schon mal gut, aber der Sirupzug wurde noch recht weit weg gesichtet. Ob das Sonnenloch und das Licht allgemein dafür überhaupt noch reichen würde? Dafür geisterte Hectorrail mit einer 151er und Gaskesseln in Berlin herum. Na das wäre ja auch nett, wenn der auf die Anhalter Bahn... Tatsächlich kam der Zug dann immerhin bald durch Schönefeld - gefolgt von einer brandneuen Retrack 159 mit Kesselzug. Na so viel Glück hat man aber nicht, dass die beide auf die Anhalter Bahn...

Schließlich tauchte auch der Sirupzug im Berliner Osten auf. Mittlerweile war es fast 18 Uhr und die ersten Wolken näherten sich wieder der Sonne. Das wird bestimmt ein kompletter Reinfall... Doch dann ging es Schlag auf Schlag: Erst die Hectorrail, dann die Eurodual und schließlich der Sirupzug - alle innerhalb von 20 Minuten mit jeweils einem Fensterzug dazwischen. Wahnsinn - und fünf Minuten später war dann das Licht aus! Es ist mir etwas schwer gefallen, einen der vier blitzsauberen Sechsachser für den Galerievorschlag auszuwählen. Ich habe mich für die fast schachtelfrische Eurodual 159 221 "Nina" entschieden. Ich hoffe, das Ergebnis dieses verrückten Ostermontags gefällt.

Datum: 05.04.2021 Ort: Trebbin [info] Land: Brandenburg
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: VTG/Retrack
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick auf den Industriepark
geschrieben von: joni2171 (53) am: 05.04.21, 21:53
Am Morgen des 22.07.20 widmeten wir uns erneut den baustellenbedingten Umleitern nach Brandenburg Altstadt. Wir positionierten uns auf einer Brücke in der Nähe von Döberitz. Nach kurzer Wartezeit kam der Zug dann in der erwarteten Trasse. Extra für den Umleiterverkehr wurde in diesem Zeitraum der Fahrplan des Personenverkehrs angepasst.

DB 232 189 in EWR-Lackierung hatte die Aufgabe diesen Einzelwagenzug von Seddin nach Brandenburg Altstadt zu bringen und konnte von uns vor dem Premnitzer Industriepark bildlich festgehalten werden.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.21, 22:08

Datum: 22.07.2020 Ort: Döberitz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Ein Schotterzug stoppt die dörfliche Sonntagsruhe
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 03.04.21, 10:04
Der 12. März 1995 war ein Sonntag und ich fand nachmittags etwas Zeit, um vermeintlich auf den Nahverkehrszug nach Wittstock warten. Sehr ungewöhnlich für diesen Wochentag rauschte dann plötzlich aus Richtung Neustrelitz ein vollbeladener Schotterzug heran und kam, fast den kompletten Bahnhof ausfüllend, auf dem Ausweichgleis zum Stehen. Den bald darauf überholenden Personenzug konnte ich ob der versperrten Sicht vergessen, aber dieser war, bei meiner Begeisterung über die unerwartet eingetroffene Fuhre, plötzlich auch völlig nebensächlich. Ich nutzte die verbleibende Zeit für einen Spurt zu den Signalen und konnte zufrieden die Ausfahrt des von 202 381 und 726 beschleunigten Güterzuges im Bild festhalten.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag mit gerade gerichtetem Bild, Aufhellung und etwas wärmeren Farben.

Datum: 12.03.1995 Ort: Dranse [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur wenige Lücken...
geschrieben von: rene (761) am: 31.03.21, 07:55
... im Fahrplan gibt es für Güterzüge die über die Strecke Berlin - Stendal fahren müssen.
Und so musste eine 189 der ERC am 30. August 2020 auch erst eine Weile in Wustermark warten bis mehrere ICEs durch waren bevor gen Westen gefahren werden konnte.
Dies bot mir allerdings die Möglichkeit den Zug mit der Drohne zu fotografieren (ich hatte von der Autobahn aus den Zug bereits stehen sehen und fuhr daraufhin schnell zu Neugarten).
Ein wenig Glück mit den Wolken hatte ich auch und damit war das gewünschte Bild "im fliegenden Kasten"..



Zuletzt bearbeitet am 31.03.21, 20:32

Datum: 30.08.2020 Ort: Neugarten [info] Land: Brandenburg
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: ERC
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht umsonst gewartet
geschrieben von: rene (761) am: 29.03.21, 07:54
Am 6. Oktober 2020 las ich, dass eine Hectorrail Taurus mit Kesselwagen durch Nauen gen Berlin fuhr.
In der Hoffnung, dass der Zug über Golm gen Frankfurt (Oder) fahren wurde, fuhr ich los und wartete auf dem Damm südlich von Golm.
Der Zug kam zwar nicht aber stattdessen überraschte mich die EVB 140 870 mit leeren Autowaggons gen Falkenberg worüber ich mich dann sogar noch viel mehr freute.
Das Licht und der zugezogene Himmel sorgten dafür, dass ich anschließend wieder zufrieden nach hause fuhr...

Datum: 06.10.2020 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unbeachtet
geschrieben von: Alex2604 (22) am: 28.03.21, 19:45
Neben einigen Umleiterzügen im Juni 2020, drehte selbstverständlich auch die planmäßig verkehrende RB 51 ihre Runden zwischen Rathenow und Brandenburg.
Die Dieseltriebwagen sind zwar nicht ganz so spannend wie die Lokomotiven der Baureihe 232, trotzdem sind sie meiner Meinung nach im Odeg-Farbkleid aber auch ganz nett anzusehen. Hier konnte 646 044 als RB 51 auf seiner Fahrt nach Brandenburg Altstadt zwischen Premnitz und Pritzerbe fotografiert werden.

Datum: 06.07.2020 Ort: Pritzerbe [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Kurve der Mastenrelikte
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 26.03.21, 20:06
Diese schöne Kurve mit den Relikten aus der analogen Zeit befindet sich in der Uckermark, ca. 1 km vom Bahnhof Milmersdorf entfernt.

Aus Templin-Stadt kommend durchfährt sie gerade VT 009 der NEB, als RB61366 nach Eberswalde (über Joachimsthal).

Zweiter Versuch mit erhöhter Schärfe und zurückgenommenen Gelbtönen.


Datum: 28.03.2020 Ort: Milmersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Sonne entgegen...
geschrieben von: rene (761) am: 26.03.21, 07:52
... standen nicht nur die Sonnenblumen in Nudow aber fuhr auch die RB 18104 von Potsdam Hbf nach Königs Wusterhausen.
Das es leider sehr schwierig war, das Feld mit Sonne im Rücken einigermaßen ansehnlich umzusetzen, entschied ich mich am 27. Juli 2020 für eine Gegenlichtaufnahme.
Die Stimmung war nur ganz kurz so und es reichte nicht für ein Zug gen Westen... was ich hier allerdings nicht so schlimm fand...

Datum: 27.07.2020 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Calau
geschrieben von: ODEG (28) am: 25.03.21, 18:58
Die Kleinstadt Calau ist seit 1871 an die Strecke Halle - Cottbus angeschlossen, 1874 erfuhr der Bahnhof eine Aufwertung durch die kreuzende Linie Lübbenau - Kamenz. Heute verkehren im Regionalverkehr auf beiden Strecken Triebzüge des Typs 442. Hier im Bild einer der eher selten gelieferten Zweiteiler, unterwegs als RB Cottbus - Falkenberg (Elster).
Die Formsignale mit den (wegen der Fahrleitung) gekürzten Flügeln haben mittlerweile ausgedient, die neuen Ks-Signale stehen schon neben ihren alten mechanischen "Kollegen".

Datum: 29.09.2017 Ort: Calau [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz bevor in Werder (Havel) gehalten wird...
geschrieben von: rene (761) am: 24.03.21, 07:51
... überqueren Züge zuerst noch die Brücke östlich des Bahnhofes welche Havel und großer Zernsee von einander trennt.
Am 19. September 2020 ließ ich die Drohne auf 80 Meter aufsteigen um ein Gesamtüberblick zu bekommen.
Im Bild wird RE 3112 aus Frankfurt (Oder) in wenige Sekunden in Werder (Havel) halten. Anschließend wird noch eine Stunde weiter gefahren bis Magdeburg Hbf erreicht wird.



Datum: 19.09.2020 Ort: Werder (Havel) [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eine Brücke der anderen Art
geschrieben von: 232 531 (4) am: 22.03.21, 21:10
... findet sich ein Stück nördlich von Eberswalde. Die Kanalbrücke Eberswalde wurde 1912 fertig gestellt und ist seitdem dafür verantwortlich, dass sich Schiene und Wasser im Optimalfall möglichst getrennt voneinander kreuzen. Seit dem Jahre 2008 ersetzt eine neue Brücke, die seitdem offiziell zwar ein Tunnel ist, im Volksmund jedoch den alten Namen behielt, die alte Brücke, welche aufgrund des zur Bauzeit drastisch steigendem Verkehrsaufkommen für einen viergleisigen Streckenausbau vorbereitet war. Trotzdem ist diese ungewöhnliche Kreuzung, auch mit dem neuen Bauwerk, meiner Meinung nach immer noch ein interessantes Motiv, welches in der Galerie nicht fehlen sollte.

Der saisonal regelmäßig verkehrende Sirupzug aus Anklam, welcher von EBS bespannt wird, eignet sich hervorragend für die Umsetzung dieses Motives, ist er doch auch durch den häufigen Einsatz einer 155 fahrzeugtechnisch interessant.
155 196 passiert hier als DGS 52469 die letzten Meter bis Eberswalde, wo sie nach kurzem Aufenthalt ihre Fahrt nach Karlsruhe Gbf fortsetzen wird.

- Einige Graffiti auf dem Portal wurden digital abgewaschen -

Datum: 08.03.2021 Ort: Eberswalde [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Bundesbahn-Klassiker am Havelhafen
geschrieben von: Leon (687) am: 22.03.21, 13:58
Bleiben wir noch einen Moment bei den formschönen Bundesbahn-Klassikern der Baureihe 221. Die BL24 hatte im vergangenen Jahr die "schwatte Liebe" im Einsatz, in Form der 221 135. Ihre Aufgabe bestand darin, die "last mile" der Wismarer Schrottzüge zum Stahlwerk Brandenburg zu gestalten. Hier sehen wir sie am Nachmittag des 09.04.20 auf der Brücke über die Brandenburger Niederhavel. Dieses Motiv ist bereits mit einem Russen in die Galerie aufgenommen worden. NUnmehr hat der Frühling Einzug erhalten, und die Skipper haben ihre Boote zu Wasser gelassen. Das Skipper-Pärchen ist vor der Törn mit der Beladung ihres Bootes zugange und nimmt weder vom Fotografen noch vom Güterzug Notiz, der im Hintergrund lautstark über die Brücke poltert.
Die Brücke hat sich im Sommer zur Zeit der "Quenz-Umleiter" einer Restaurierung unterzogen und präsentiert sich nunmehr einheitlich hellgrau. Dem Zug wird ein weiterer Güterzug mit einem "Russen" folgen, für welchen aber ein anderes Motiv gewählt wurde.
Zwischenzeitlich wurde die "schwatte Liebe" durch zwei weitere V 200.1 der ehemaligen RTS ersetzt, welche nunmehr für BL24 im Einsatz sind. Aktuell ist vor den Wismarer Schrottzügen in Brandenburg die 230 077 im Einsatz.

Datum: 09.04.2020 Ort: Brandenburg Havel [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: BL24
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Frühlingmorgen in der Prignitz
geschrieben von: Leon (687) am: 21.03.21, 11:41
Vom 27.04.20 mit seinem Schiebewandwagenzug und der blauen EGP-221 136 sind ja bereits zwei Bilder in die Galerie aufgenommen worden. Der Tag begann mit einer weiteren Leistung, welche die EGP gerne mit ihren Bundesbahn-Klassikern der Baureihe V 200.1 bespannt - dem Prignitz-Güterzug nach Liebenthal. Dieser Zug war ebenfalls hier schon desöfteren Thema und wird derzeit häufig von einer blauen ex-Bundesbahn-218 bespannt. Am 27.04.20 war der Raps in voller Blüte, als mir am frühen Morgen die 221 106 mit dem "Prignitzer" bei Heiligengrabe entgegen kam. Das spitze Licht konnte an dieser Stelle nur durch einen Tele-Einsatz kompensiert werden.

Datum: 27.04.2020 Ort: Heiligengrabe [info] Land: Brandenburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Cargo-Kalker auf der Ostbahn
geschrieben von: 232 531 (4) am: 20.03.21, 17:25
... ist eine der wenigen 298er Leistungen, die nicht im Übergabedienst, bzw. in der Zuggattung EZK verkehrt. Findet die Hinfahrt, welche nur mit viel Glück und an den längsten Tagen fotografierbar ist, mit einer Ludmilla statt, rückt für die Rückfahrt eine 298 aus Nordost an, um entsprechenden Zug in Rüdersdorf zu bespannen.
Nachdem mich einige "angehauen" haben, auch mal ein Bild in der Galerie vorzuschlagen, habe ich mich für dieses entschieden, da es sowohl meine Lieblingsleistung im Berliner Dunstkreis ist, als auch, nach meinem Kenntnisstand, noch kein Bild dieses Zuges in der Galerie vertreten ist.

Nun aber zum Bild: Die Situation nach der Ankunft an der Fotostelle schien aussichtslos, genau über mir begann eine dichte Wolkendecke, vor mir erstreckte sich blauer Himmel. Das einzige, minimal kleine Wolkenloch bot zwar eine kleine Hoffnung, aber da der Zug fast immer zu unterschiedlichen Zeiten Rüdersdorf verlässt (ich habe noch nie einen Zug auf dem Regellaufweg im Plan erlebt, da er unregelmäßig so gut wie immer vor Plan erscheint), war es wie ein Sechser im Lotto, dass kurz vor dem Wolkenloch das erste mal die Umbau-V100 zu hören war. Auch fuhr der ansässige Bauer mit einer Mischung aus Traktor und Bagger ins Bild und begann mit der Arbeit. Kurz darauf zog dann 298 316 den GB 60460 die letzten Meter über die Anschlussbahn und erreicht in kürze Fredersdorf. Keine 3 Minuten später, war die Sonne wieder verschwunden.

Datum: 10.09.2020 Ort: Fredersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Längst zum Alltag...
geschrieben von: rene (761) am: 20.03.21, 07:50
.... gehören in Berlin/Brandenburger Nahverkehr die Bombardier Twindexx Triebwagen der Baureihe 445 und ersetzen damit nach und nach die Baureihe 114.
Am 24. Oktober 2020 war ich in der Genshagener Heide und hatte Glück mit den Wolken als Triebwagen 445 007 als RE 3512 (Wünsdorf-Waldstadt - Neustrelitz Hbf) ins Schweineohr fuhr.

Rechts im Hintergrund erkennt man noch die drei Vattenfall Schornsteine auf 18 Kilometer Entfernung.

An der Stelle wo ich die Drohne hoch geschickt habe um das Bild machen zu können befindet man sich tatsächlich auf mehr dann 100 Meter Entfernung zur Eisenbahnstrecke (sowohl links, rechts als auch hinter mir). Es war zwar nicht ganz einfach die passende Stelle zu finden aber das Gleisdreieck war glücklicherweise groß genug

Datum: 24.10.2020 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Immer wieder schön
geschrieben von: rene (761) am: 15.03.21, 07:48
Der Damm zwischen Bahnhof Golm und Potsdam Wildpark West ist schon mehrmals in der Galerie vertreten.
Der Blick gen Westen - mit Zug nach Sonnenuntergang - ist auch bereits ein paar mal zu sehen.
Trotzdem zieht es mich in den Wintermonaten immer wieder an dieser Stelle und versuche eine neue Perspektive zu entdecken.
Allerdings ist es nicht ohne Risiko, wie oft habe ich hier gestanden in der Hoffnung eine brillante Wetterstimmung zu erwischen um aber enttäuscht feststellen zu müssen, dass diese nicht kam). Oder noch schlimmer, die Stimmung ist einmalig... aber es kommt kein Zug :-(
Aber das nimmt man im Kauf weil man weiß, dass wenn es klappt, meistens schöne Bilder entstehen.

Am 2. November hatte ich mal wieder Glück, dass zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Zug auf dem richtigen Gleis vorbei kam (beim Zug auf dem hinteren Gleis sieht man das Fahrwerk nicht immer vollständig). Die Ludmilla passte perfekt in der Lücke und so hatte mein Einsatz sich an diesem Tag mal wieder gelohnt.

Da das letzte "Stimmungsbild-vom-Damm" in Juli 2020 eingestellt wurde, hoffe ich, dass nicht gegen eine Motiv-Wiederholung spricht.

Datum: 02.11.2020 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Jeder kennt sie...
geschrieben von: Flitzpiepe (2) am: 14.03.21, 17:40
Die EINE Lücke am Himmel. Als das Licht für eine Gewitterzelle für ca. 15 min ausging spekulierte ich noch ein wenig auf eine nicht allzu weit von der Sonne entfernte Lücke. Nachdem sich 2 Regenbögen mit Sonne aber natürlich ohne Zug zeigten und die Sonne sich noch einmal versteckte kam für ca. 10 min nochmals die Sonne raus. Genau in diesem Zeitfenster passiert ein unbekannt gebliebener 412 vermutlich in die Abstellung nach Berlin Rummelsburg den Fotografen im sogenannten "Schweineohr".

Zuletzt bearbeitet am 14.03.21, 17:42

Datum: 01.05.2020 Ort: Genshagen [info] Land: Brandenburg
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gartenlaube
geschrieben von: Leon (687) am: 15.03.21, 07:14
Echt jetzt...? ;-) In der Galerie befindet sich bislang nicht ein Bild der "Gartenlaube"..? Wird Zeit, dies zu ändern! Auf das Thema bin ich vor kurzem durch einen Artikel in einem Printmedium gestoßen, welches jüngst mit einem anderen Printmedium..nennen wir es: fusioniert hat...;-)
Dort werden die Kleinloks der Baureihen V 15 bis V 23 der DR beschrieben, und es wird auch auf die Nachfolgebauart der liebevoll so genannten "Gartenlaube" eingegangen - einer Baureihe, welche selbst bei den Fotografen nur ein Schattendasein pflegte. Die Hand hat mehr Finger, als Aufnahmen dieser Baureihe im Archiv vorhanden sind. Umso bemerkenswerter fand ich, dass der o.g. Artikel erwähnte, dass die Baureihe 102 im Raum Jerichow noch bis kurz nach der Wende im Güterzugdienst tätig war. Und da fiel mir ein 30 Jahre altes Bild aus Ziesar ein. Wir haben damals eine Fototour ins Jerichower Land unternommen und waren- aus heutiger Sicht- viel zu sehr auf die roten Ferkeltaxen fixiert, als dass wir einer Übergabe mit Gartenlaube Beachtung geschenkt hätten. Damals wurde sogar noch die Strecke von Ziesar nach Görzke im Güterverkehr bedient. Wir standen damals im Bahnhof Ziesar und wollten die Bereitstellung der im Hintergrund sichtbaren Ferkeltaxe ablichten - und ließen die 102 mit ihrer Fuhre einfach von dannen ziehen. Heute kann nur noch anhand der Weiche im Vordergrund die Vermutung angestellt werden, dass das Züglein nach Güsen unterwegs war und Görzke bereits bedient hat. Aber anstatt hinterherzufahren, haben wir lieber die Taxen gescheucht - wie so oft in den späteren Jahren bis zur Mitte der 90er Jahre. Aber eine Gartenlaube habe ich seitdem dort nie wieder gesehen. Selbst in den späteren Jahren, als im Hintergrund noch ein Goldbroiler zu sehen war, galt das Interesse nur dem Personenverkehr.
Nun, es ist das einzige galeriefähige Bild dieser Baureihe in meinem Archiv, und ich schlage es vor, obwohl der gleiche Blickwinkel (mit 772 und 106, wie ich gerade sehe..:-) ) bereits in der Galerie vorhanden ist.

Scan vom Fuji Kleinbilddia, nachgeschärft

Datum: 15.01.1991 Ort: Ziesar [info] Land: Brandenburg
BR: 311,312 (DR V15, V23) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ludi und der Blick auf Kyritz
geschrieben von: Nils (512) am: 14.03.21, 13:47
Am 24.02.2021 hat 232 309 mit ihrem Kesselzug soeben den Bahnhof Kyritz verlassen. Von der südlichen Ortsumgehung bot sich dieser Blick über eine kleine Auenlandschaft zur Stadtkulisse. Die Pfarrkirche St. Marien thront natürlich über allem. Nach ein paar Kilometern wird der Zug Neustadt(Dosse) erreichen und wieder auf DB-Infrastruktur einfädeln. Die hier gezeigte Strecke Pritzwalk-Neustadt(Dosse) befindet sich in der Hand von Regioinfra.

Datum: 24.02.2021 Ort: Kyritz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bullinger
geschrieben von: Leon (687) am: 13.03.21, 17:30
Einfach nur "Bullinger" - so nennen wir in unseren Kreisen die Bedienung der Holzwerke Bullinger GmbH in Märkisch Linden bei Neuruppin. Hier wird bei Bedarf ein Holz- und Sägewerk ab Berlin-Ruhleben mit einem Güterzug angefahren. Planmäßig verkehrt der Zug drei Mal pro Woche, aber sein Problem ist die Unregelmäßigkeit. Es kann sein, dass sowohl die Hinfahrt als auch die Rückfahrt mit Fracht erfolgt, jedoch fällt der Zug auch mal aus, oder es wird nur in einer Richtung gefahren, und die andere erfolgt als Lz.
Es gibt Zeitgenossen, die in ihrer Einfalt einfach auf Verdacht ins Havelland fahren und den Zug in beiden Richtungen erwischen. Andere (wie ich..) hadern, wollen auf Nummer sicher gehen, scheuen die frühe Anreise. Der Zug verlässt weit vor Sonnenaufgang Berlin-Ruhleben, um zunächst auf der Hamburger Bahn nach Neustadt/ Dosse zu gelangen. Erst hier wird der Zug fotografisch interessant, denn es geht auf die Nebenstrecke Richtung Neuruppin, wobei der Zug bereits zwischen 6 und 7 Uhr morgens in Neustadt auf die Dieselpiste wchselt. Die Fahrzeit bis zum Werk ist sehr fotografenfreundlich, denn sämtliche Bahnübergänge müssen manuell gesichert werden, teils mit Flagge, teils mit handbedienter Schranke, mit dem Ergebnis, dass ein Bahnmitarbeiter den Zug mit dem PKW begleitet und die Sicherungen vornimmt. Nach einem ca. einstündigen Rangiergeschäft geht es vormittags wieder zurück nach Neustadt/ Dosse.
Am 15.06.20 bin ich also auf Verdacht zum Sonnenaufgang nach Neustadt/ Dosse gefahren, und der Frevel der Unkenntnis wurde natürlich mit einer Lz bestraft, die dann ins Licht in den 22 km entfernten ehemaligen Haltepunkt Werder bei Neuruppin fährt, wo sich der Gleisanschluss zum Holzwerk befindet. Die Rückfahrt erfolgte dann wenigstens mit Last, wobei es sich hier dann auch nur um vier leere Roos gehandelt hat.
Der Zug muss in Neustadt/ Dosse erneut Kopf machen, um wieder auf die Hamburger Strecke zu gelangen. Wir stehen auf dem ehemaligen Bahnsteig der Städtebahn nach Rathenow bzw. der Strecke nach Neuruppin, an welchem längst kein Fahrgast mehr einsteigt. Wie der Bahnsteig früher aussah, ist auf diesem Bild von Hartmut zu sehen: [www.drehscheibe-online.de]
Der Zug drückt am Fotografen vorbei und wird, bevor er auf die elektrifizierte Strecke wechselt, gleich das -ehemalige- Empfangsgebäude der Städtebahn passieren, welches leider im Winter dieses Jahres der Spitzhacke zum Opfer fiel, um Platz für neue Bauten zu schaffen. Ob die Bahnsteigreste den Kahlschlag überlebt haben, ist mir leider nicht bekannt.

Datum: 15.06.2020 Ort: Neustadt/ Dosse [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurze Fahrt, langer Zug
geschrieben von: rene (761) am: 13.03.21, 07:47
Am 14. Februar 2021 fuhr ein Güterzug vom Brandenburg Stahlwerk nach Seddin.
An sich nichts Besonderes, das gibt es regelmäßig und normalerweise fährt eine Lok der Baureihe 298 mit ein paar Wagen und braucht für die kurze Fahrt nach Seddin auch nicht all zu lang.
Am besagten 14. Februar hatte die 298 327 allerdings mehr als 30 Waggons am Haken und hatte mächtig zu tun als sie in der Kurve zwischen Werder (Havel) und Potsdam Wildpark West in voller Länge aus der Luft fotografiert werden konnte.

Glücklicherweise hatte ich mich richtig entschieden in der Hoffnung, dass der Zug durch diese Kurve fährt.
Teilweise ist das nämlich wie ein Glücksspiel - der Zug hatte genauso gut geradeaus fahren können um über Potsdam Park Sanssouci und Ferch nach Seddin zu geraten...

Hinweis zur Manipulation: ein wenig Gestrüpp vor dem Zug wurde entfernt.


Datum: 14.02.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Where Have All the Flowers Gone...
geschrieben von: barnie (121) am: 12.03.21, 10:39
...wo sind sie geblieben?

Für den August 2007 flatterte in die Mailpostfächer geneigter Eisenbahnfreunde die Ausschreibung für eine Fotodieselfahrt auf der brandenburgischen Ostbahn. Um ausreichend Appetit zu erzeugen "geizte" der Veranstalter nicht mit - wortwörtlich - blumigen Worten und malte Bilder von durch Sonnenblumenfelder fahrende Züge. Nunja, selbstverständlich war das eine übertriebene Darstellung und man wusste das. Aber dennoch: August, da schwingt auch immer die Vorstellung flirrend warmer Luft, sich im Wind wiegende und in der Blüte stehenden Goldruten, abgeerntete Felder, Strohballen usw.

Dass aber der August mit dem April mehr gemein haben kann als nur den Anfangsbuchstaben, das offenbarte sich vor Ort. Der Tag war überwiegend bewölkt, die Sonne hatte es schwer und zu allem Überfluss schüttete es bisweilen wie aus Kübeln. Und die flirrend warme Luft kam maximal aus den Lüftern der Lok.

Eine 120 zum 120. Galeriebild, so es die Aufnahme denn schafft. Es handelt sich um eine Zweiteinstellung (nach einigen Jahren...), der erste Versuch scheiterte an der abgeschnittenen Baumkrone links. Ich habe daher eine andere Auslösung sowie einen anderen Beschnitt gewählt. Auch ein Nichtwahlgrund war die düstere Stimmung. Hm. Züge fahren nun mal auch bei Mistwetter. Vielleicht findet ja die Kombination aus Starkregen im Hintergrund und sich vorsichtig zeigender Sonne im Rücken des Fotografen heuer mehr Gefallen. Die fast alles überragenden Telegrafenmasten von Gusow würden sich sicherlich freuen, auch mal den Einzug in die Galerie zu finden.

Zuletzt bearbeitet am 15.03.21, 17:02

Datum: 11.08.2007 Ort: Gusow [info] Land: Brandenburg
BR: 1120 (alle V200-ost Taigatrommeln) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am nördlichen Einfahrsignal von Herzberg (Mark)
geschrieben von: Hubertusviadukt (16) am: 10.03.21, 17:00
Weil ich am 27. April 2015 abends sowieso dienstlich in der Nähe des Neuruppiner Sees unterwegs war und bei an sich eher miesem Wetter gegen Abend plötzlich die Sonne durch den wolkigen, leicht "schlonzigen" Himmel brach, machte ich spontan einen kleinen Abstecher an das nördliche Form-Einfahrsignal des Abzweigbahnhofs Herzberg (Mark). Dort begegnete mir im weichen warmen Abendlicht als NEB 61196 der Triebwagen 001 der Niederbarnimer Eisenbahn.

Rechts neben dem Triebwagen kann man übrigens das Bahnhofsgebäude erahnen.

P.S.: Der genaue Fotostandort wird dadurch bestimmt, dass nur in diesem Blickwinkel der Sendemast (weitgehend) hinter dem Formsignal verschwindet. So schaut nur dessen Spitze über das Signal hinaus, weswegen ich diesen Teil nicht "herausmanipuliert" habe.

Zuletzt bearbeitet am 10.03.21, 17:31

Datum: 27.04.2017 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Niederbarnimer Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Szenenwechsel
geschrieben von: Toaster 480 (328) am: 05.03.21, 18:25
Nach der "Überdosis" an gelben Berliner Tatras in den letzten zwei Wochen wollte ich nach längerer Zeit mal wieder in unserer Nachbarstadt bei den grün-weißen Vertretern der KT4D-Baureihe vorbeischauen. Im Gegensatz zur Bundeshauptstadt ist diese Art in der Landeshauptstadt von Brandenburg noch nicht so stark gefährdet, einige Fahrzeuge wurden vor wenigen Jahren noch einmal aufgefrischt und sind an Werktagen auf mehreren Linien mit planmäßigen Kursen vertreten, die im Internet gefiltert abgerufen werden können. So kann man sich gemütlich seine Fotostellen zurechtplanen und muss nur auf das Mitspiel von Wetter und Verkehrsteilnehmern hoffen. Vor der Kulisse des imposanten Rathauses passte alles, so sind hier die Traktion 149+249 auf der Linie 92 (Bornstedt, Kirschallee -> Bisamkiez) und dahinter ein Mercedes-Benz Citaro 2 Solobus auf der linie 603 (Höhenstraße -> Platz der Einheit/West) zu sehen. Links oben zwischen den Wolken kann man sogar ein Flugzeug beim Vorbeifliegen beobachten.
Den überklebten Logos zufolge scheint das Kürzel "ViP" nicht mehr verwendet zu werden, der Fahrzeugeinsteller nennt sich jetzt schlicht "Verkehrsbetrieb Stadtwerke Potsdam" mit einer bunten "Kamerablende" als Markenzeichen.

Datum: 05.03.2021 Ort: Potsdam Rathaus [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Verkehrsbetrieb Stadtwerke Potsdam
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Berliner Vorstadt
geschrieben von: Toaster 480 (328) am: 06.03.21, 11:40
Einer der spannendsten Abschnitte im Potsdamer Straßenbahnnetz ist die Strecke zur Glienicker Brücke durch die Berliner Vorstadt. Dort verkehrt die Linie 93 im 20-Minutentakt, die an Werktagen sogar 1-2 planmäßige Tatra-Kurse aufweist.
Hierzu gibt es viel zu erzählen, beginnen wir mit der betrieblich Besonderheit: Potsdam besitzt ausschließlich Einrichter-Fahrzeuge, die im Hintergrund zu sehene Station ist jedoch eine Stumpfendstelle. Für die Lösung dieses Problems gibt es auf Höhe meines Foto-Standorts ein Wendedreieck mit einem kurzen Ausziehgleis. Dort enden die Fahrten aus der Innenstadt kommend und es geht rückwärts per provisorischem Fahrhebel ein Stück die Berliner Straße entlang, wo die Fahrgäste in Richtung Innenstadt eingesammelt werden. Kurze Zeit später geht es dann normal vorwärts mit der Rückfahrt los. Für KT4D-Fans eine interessante Gelegenheit im normalen Betriebsalltag und auf öffentlichem Straßenland Rückwärtsfahrten zu beobachten. Eine weitere Besonderheit ist der Berliner BVG-Haltestellenmast an der Station im Hintergrund. Dieser steht dort für die BVG-Linie 316, die vom Bahnhof Berlin-Wannsee und über die Glienicker Brücke kommend auf Höhe meiner Foto-Position endet. Schwer erkennbar ist das Modul mit einem "roten H", das einen Zwangshalt der Busse fordert - vermutlich im Zusammenhang mit den Rückwärtsfahrten der Straßenbahn.
Nun zur Umgebung: unmittelbar am rechten Bildrand beginnt die Glienicker Brücke aus dem Jahr 1907, die als Ort der deutsch-deutschen Teilung bzw. als Schauplatz für Agenten-Austausche Berühmtheit erlangte. Noch heute verläuft die Grenze zwischen Berlin und Brandenburg unmittelbar in Brückenmitte. Interessant ist dabei auch, wie weit das Potsdamer Straßenbahnnetz an die Berliner Stadtgrenze herankommt: "Auf der neuen Brücke waren beim Bau beidseitig in Fahrbahnrandlage bereits Schienen und Oberleitungen für eine Verlängerung der Potsdamer Straßenbahn nach Klein Glienicke und zum Bahnhof Wannsee errichtet worden. Die Pläne wurden bis zum Ende des Ersten Weltkriegs verfolgt und die Schienen bei der Fahrbahnsanierung 1934 entfernt." (Wikipedia).
Eine Verlängerung der Linie 93 in Richtung Berlin-Wannsee steht auch heute nicht mehr zur Debatte, aus eigener Erfahrung reicht die Linie 316 im 40-Minutentakt (!) mit Solobussen vollkommen aus, die Schnellstraße durch die Waldgebiete zu bedienen. Lediglich an sonnigen Wochenende in der aktuellen Zeit müssen hier Gelenkbusse und Verstärkerfahrten ran. :-)
Der Übertritt des Potsdamer Straßenbahnnetzes nach Berlin wird heute maximal als Verlängerung der Linie 96 ab Campus Jungfernsee im Zuge der Buslinie 638 nach Berlin-Spandau über Krampnitz in ferner Zukunft diskutiert.

Die Tatra KT4D Traktion 148+248 ist hier als Linie 93 von der Glienicker Brücke nach Bahnhof Rehbrücke unterwegs. Zum Thema passend ist ebenfalls interessant, dass alle heute in Potsdam noch im Einsatz befindlichen KT4D bis 1989 in Berlin unterwegs waren. Die beiden Wagen trugen in Berlin die Nummern 219 541 und 219 540.

Zuletzt bearbeitet am 06.03.21, 11:59

Datum: 05.03.2021 Ort: Potsdam Berliner Vorstadt [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Verkehrsbetrieb Stadtwerke Potsdam
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Stellwerk von Groß Behnitz
geschrieben von: Leon (687) am: 04.03.21, 20:10
Vor kurzem wurde ja ein Bild von der Havelbrücke von Rathenow in die Galerie aufgenommen. Bleiben wir noch eine Weile auf der "Stammbahn"; neben der Magistrale eine der interessantesten Hauptstrecken, die es für uns nach der Wende fotografisch zu entdecken galt.
Den Ort Groß Behnitz, südwestlich von Nauen gelegen, dürften die Wenigsten unter uns kennen. Aber er präsentierte sich Anfang der 90er Jahre noch mit einem stattlichen Empfangsgebäude, Formsignalen, einem Stellwerk sowie Kurbelschranken. Am frühen Morgen des 21.04.1992 hat die 202 533 mit ihrer rein grünen Wagengarnitur den Bahnhof als P 9407 nach Berlin-Charlottenburg soeben verlassen.
Das Bahnhofsgebäude steht heute noch und wird privat genutzt. Dort, wo der Fotograf stand, liegt heute die Trasse der SFS Berlin-Wolfsburg-Hannover. Das Stellwerk ist längst Geschichte, und in Groß Behnitz halten längst keine Züge mehr.

Scan vom Fuji RDP 100

Datum: 21.04.1992 Ort: Groß Behnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ordentlich Verspätung...
geschrieben von: rene (761) am: 03.03.21, 14:44
hatte die Lila Laude Lok 193 488 als sie am 22. Februar mit einem Containerzug von Frankfurt (Oder nach Rheinhausen fuhr.
Diese Verspätung machte es aber möglich in der Verbindungskurve Potsdam Wildpark West - Werder (Havel) ein Bild mit Licht im Rücken machen zu können - normalerweise wäre der Zug noch vor Sonnenaufgang an dieser Stelle vorbei gekommen.

Aus der Luft kann man sonst noch den Außenring und die Strecke Potsdam - Brandenburg entdecken als auch Golm (links im Hintergrund).
Rechts im Hintergrund sind noch das neue Palais in Park Sanssouci zu sehen als auch der 11 Kilometer entfernte Fernmeldeturm Schäferberg in Berlin Wannsee.

Hinweis - ja, der Masten ganz links am Bildrand steht tatsächlich so schief.. ist also keine Verzerrung :-)

Datum: 22.02.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Laude
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Im Bahnhof Perleberg
geschrieben von: Nils (512) am: 28.02.21, 19:08
Ein relativ bekanntes Motiv in der Prignitz stellt der Bahnhof Perleberg dar. Leider ist auch hier in den vergangenen Jahren die Modernisierungswelle rübergeschwappt. Trotzdem lassen sich hier immer noch schöne Ansichten finden. Das EG und der Güterschuppen stehen weiterhin als Motiv zur verfügung. Am 21.02.2021 verließ der top gepflegte 648 110 als RE Wittenberge-Neuruppin den Bahnhof Perleberg.

Datum: 21.02.2021 Ort: Perleberg [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kyritz an der Knatter
geschrieben von: Leon (687) am: 27.02.21, 15:38
Von dem Kesselzug zum Biodiesel-Hersteller "German Biofuels" in Falkenhagen oberhalb von Pritzwalk ist vor kurzem ein Bild in die Galerie aufgenommen worden. Kommen wir zur Rückfahrt mit der beladenen Fuhre, welche mit Ziel Stendell PCK erneut die Strecke von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt/ Dosse befahren sollte. Bekanntestes Motiv der Strecke ist mit Sicherheit der Bahnhof von Blumenthal mit seinem Wasserturm. Hier bot sich allerdings durch die tiefe und schon recht seitliche Sonne kein wirklich optimales Bild; trotzdem musste man die denkmalgeschützteSzenerie irgendwie umsetzen. Danach ging es in atemberaubend flotter Fahrt nach Kyritz. Hier bot sich eine Fotomöglichkeit von der Brücke der B 5 an, welche bereits im September 1996 für eine rote Ferkeltaxe als Motiv herhalten musste [www.drehscheibe-online.de] Interessant ist hier der Vergleich der Häuser mit ihren kurios gotisch anmutenden Dächern. Nun, Trabbis stehe heute leider nicht mehr neben dem Gleis, und die Häuser haben inzwischen teilweise ein neues Outfit bekommen. Aber ich dachte nicht ernsthaft daran, dass ich hier 25 Jahre später einen Russen mit einem Kesselzug erwischen würde.
Der Zug hat an der Einfahrt von Kyritz abgebremst, und ein Blick in den Fahrplan von HANS zeigte, dass sich zeitgleich ein Triebwagen von Neustadt/ Dosse nähern sollte. Dank dieser Kreuzung konnte der Zug hinter Kyritz erneut auf den Chip wandern, und man blieb an dem letzten Motiv einfach mal ein paar Minuten stehen, um den Sound des Russen mit seiner schweren Fuhre und einer Strecke mit zahlreichen unbeschrankten Bahnübergängen einfach mal zu genießen.

Kyritz an der Knatter...viele Touristen kommen in den Ort und suchen vergebens den Fluß "Knatter". Der Name kommt jedoch von dem knatternden Geräusch von fünf Wassermühlen, die es früher in dem Ort gab - und von denen nur noch ein Mühlengebäude erhalten ist.

Datum: 24.02.2021 Ort: Kyritz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die Havel in Rathenow
geschrieben von: Leon (687) am: 28.02.21, 13:05
Wenn man über die Suchfunktion die Stadt Rathenow im Havelland eingibt, erhält man dieses Bild: [www.drehscheibe-online.de]. Kurbeln wir die Zeit mal bis zum Oktober 1992 zurück. Wir stehen erneut an einer Havelbrücke, aber in ihrer früheren Version. Allein der links im Bild angerissene Wasserturm verrät den gleichen Aufnahmeort. Ein Gleis führte damals über die Havel, und die früheren Brückenpfeiler der einst größeren Brücke waren noch vorhanden. Neben der "Magistrale" war die "Stammbahn" von Wustermark über Rathenow, Stendal und Gardelegen bis nach Oebisfelde eine Hauptstrecke, wie sie im Buche stand: herrliche Bahnhofsgebäude, teils noch mit Wassertürmen. Sehenswerte Blockstellen. Fast überall noch Stellwerke mit mechanischer Sicherungstechnik und eine Baureihenvielfalt, die im Prinzip über die Ferkeltaxe, die V 100, die "Dicke", das U-Boot, die Wumme bis zur Ludmilla keine Baureihe ausließ. Entsprechend häufig wurde von uns diese Strecke nach der Wende zum Ziel zahlreicher Fotoexkursionen.
Der 12.10.92 war ein herrlich klarer Herbsttag, der zunächst mit Ferkeltaxen im Havelland begann, dann an die Stammbahn führte, einen Abstecher nach Rhinow an die Städtebahn zuließ und auf der Magistrale endete. Hier stehen wir mittags an der Havelbrücke und beobachten die 232 223, wie sie ihren Eilzug von Berlin Richtung Stendal soeben im Bahnhof von Rathenow in Bewegung gesetzt hat und im langsamen Tempo über die Havelbrücke wuchtet. Ein Güterzug mit Ludmilla sowie eine Ferkeltaxe werden dem Zug bald folgen.

Scan vom Fuji RDP 100-6x6-Dia

Datum: 12.10.1992 Ort: Rathenow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Havelkanal...
geschrieben von: ODEG (28) am: 27.02.21, 15:54
... unweit von Schönwalde wanderte ich am sonnig-milden 19.12.19 entlang. An der Brücke des Berliner Außenrings wartete ich dann einige Züge ab, bevor es zu Fuß zurück nach Schönwalde, und von dort mit dem ÖPNV nach Berlin zurück ging. Der Außenring, heute aus dem Berlin-Brandenburger Bahnbetrieb nicht mehr wegzudenken, wurde auf diesem Abschnitt erst 1953 erbaut, um Westberlin zu umgehen. Dessen Territorium begann nur wenige Kilometer südöstlich des Aufnahmepunktes, auch wenn man sich hier angesichts der Landschaft weit von der Großstadt entfernt wähnt. Während meines Aufenthalts rollte unter anderem der DGS (Rhäsa-) Coswig - Stendell PCK von Hector Rail an mir vorüber.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 15:55

Datum: 19.12.2019 Ort: Schönwalde [info] Land: Brandenburg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Hector Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein bisschen Schnee...
geschrieben von: Flitzpiepe (2) am: 26.02.21, 11:56
An einem schönen Februartag wurde noch einmal die Kombination aus Schnee und Sonne genutzt, da diese in Berlin/Brandenburg nicht allzuoft in Erscheinung tritt.
Nach einem Wolkenschaden in der Brandenburger Altstadt und einem Blick aufs Wolkenradar war klar: Das "Poznan-Shuttle" Poznan-Rotterdam könnte in Nudow was werden.

Schnell ins Auto und losgefahren denn der Zug war in Frankfurt (Oder) schon abgefahren.
Nach 10min warten wurden wir mit einem Sonnenbild von 186 943 belohnt.

Datum: 13.02.2021 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: LTE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einen kleinen Umweg
geschrieben von: rene (761) am: 24.02.21, 20:00
Am 24. Januar 2021 fuhr ICE-2 Triebwagen 402 022 als PbZ 27929 von Berlin Rummelsburg nach Krefeld.
Da der Triebwagen mit der Nase Richtung Osten stand war es nicht möglich über die Stadtbahn gen Westen zu fahren.
Die neue Strecke war über Schönefeld - Saarmund - Golm - Wustermark - NBS geplant aber ... es gab eine Sperre zwischen Golm und Priort.
Ab Saarmund fuhr der Triebwagen deswegen über Seddin - Ferch - Pirschheide - Wannsee - Messe Nord (ICC) und Spandau.
Dieser kleiner Umweg bot die Möglichkeit den Triebwagen mal da zu fotografieren wo normalerweise keine ICEs fahren.
Die Lage in Bahnhof Pirschheide (tief) passte zum tristen Wetter und so konnte ich dieses Bild anfertigen...

Datum: 24.01.2021 Ort: Potsdam Pirschheide [info] Land: Brandenburg
BR: 402 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Kesseln durch die Prignitz
geschrieben von: Leon (687) am: 24.02.21, 20:46
Hin und wieder wird das Tanklager in Falkenhagen, oberhalb von Pritzwalk gelegen, mit Kesselzügen bedient. Der hierfür nötige "Russe" setzt sich dann i.d.R. in Wustermark oder Priort an den Zug, und es geht zunächst auf der Hamburger Strecke bis Neustadt/ Dosse, bevor der Zug dann die einsame, eingleisige Strecke Richtung Pritzwalk über Kyritz und Blumenthal befährt. Heute waren sogar zwei Züge zu bespannen, einer von Wustermark nach Falkenhagen, und im Anschluss einer von Falkenhagen nach Stendell. Allein dies reichte als Motivator, trotz des leicht schlonzigen Wetters.
Man steht in den einsamen Weiten der Prignitz, unweit eines kleinen Dorfes, ca. 5 km vor Pritzwalk gelegen. Ein einsamer Feldweg, einige knorrige Bäume, im Hintergrund Felder und Kiefernwälder. Inmitten ein Gleis. Abseits jeden vernehmbaren Großstadtlärms kann man hier noch die Natur genießen. Irgendwann ertönt das typische Typhon des Russen, und aus dem Wald wird ein Rauschen vernehmbar. Der Zug mit seiner 232 309 zieht mit viel Gepolter an mir vorüber- und dann tritt wieder diese himmlische Ruhe ein.
Für die Rückfahrt wird dann dieses herrliche, denkmalgeschützte Ensemble von Blumenthal mit seinem Wasserturm aufgesucht, und dank ambitionierter Fahrweise folgen zwei weitere Fotostellen vor und hinter Kyritz. Danach geht es völlig entspannt über die blitzerverseuchte B 5 gen Heimat.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.21, 09:05

Datum: 24.02.2021 Ort: Sarnow [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Stepenitz und Elbe
geschrieben von: Nils (512) am: 22.02.21, 19:19
Bei Wittenberge fließt die Stepenitz in die Elbe. Auf einer Landzunge zwischen den Flüssen hat man einen traumhaften Rundumblick. Von der Stadtkulisse von Wittenberge reicht der Blick bis zur Bahnstrecke Wittenberge-Stendal. Im Rücken des Fotografen erstreckte sich die Hochwasser führende und dadurch sich über alle Überschwemmungswiesen ausbreitende Elbe und der langsam sinkende Ball der Sonne. Ein herrlicher frühlingshafter 22.02.2021 ging bei 15 Grad zu Ende. Eine dünne Eisschicht entlang des Ufers, die sich während der letzten Kälteperiode gebildet hatte, hielt sich wacker. War es Tage zuvor noch fast 35 Grad kälter! Widmen wir uns wieder dem Blick in Richtung Bahn, denn deshalb war ich hier! Wir sehen eine für Metrans arbeitende Railpool 186, welche soeben die Stepenitz überquert hat und nun auf die lange Elbbrücke zu rollt. Die Industriekulisse inklusive Uhrenturm gehören zum ehem. Nähmaschinenwerk.

Datum: 21.02.2021 Ort: Wittenberge [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang der Nieplitz
geschrieben von: Leon (687) am: 19.02.21, 18:43
Vor einiger Zeit wurden in die Galreie zwei Aufnahmen von dem Einsatz der GTW auf der Brandenburgischen Städtebahn zwischen Rathenow und Brandenburg aufgenommen. Die ODEG besitzt von diesen Triebwagen nur sechs Stück, welche nur auf der Städtebahn sowie auf der RB 33 von Berlin-Wannsee über Beelitz Stadt nach Jüterbog verkehren. Diese Strecke wurde vor vielen Jahren modernisiert, und die Triebwagen erreichen in der flachen Landschaft zwischen Zauche und Nieplitz beachtliche Reisegeschwindigkeiten. Werktags verbinden sie somit den Südwesten von Berlin mit dem Bahnhof Wannsee, von wo aus Umsteigemöglichkeiten Richtung Innenstadt bestehen. Über die Bahnhöfe Potsdam Rehbrücke und Medienstadt besteht auch eine Anbindung an die Landeshauptstadt.
Am 14.02.21 lag in Brandenburg noch Schnee, und wir sehen hier einen Vertreter der GTW´s, wie er vor wenigen Augenblicken in Beelitz aufgebrochen ist und durch die flache Landschaft Richtung Jüterbog beschleunigt. Links im Hintergrund erkennt man das Wahrzeichen von Beelitz: nein, keinen Spargelhof, sondern einen 44 m hohen Wasserturm mit integrierter Sternwarte.

Datum: 14.02.2021 Ort: Beelitz Stadt [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Seit ein paar Tage...
geschrieben von: rene (761) am: 20.02.21, 14:03
... hat das Wintermärchen Platz gemacht für frühlingshaftes Wetter.
In nur wenige Tagen ist der Schnee vollständig verschwunden und es fällt einem mittlerweile schwer - bei 10 Grad plus - vorzustellen, dass es vor einer Woche noch zweistellige Minusgrade und einer geschlossenen Schneedecke gab.

Wie es auch sei, ich nutze das schöne Wetter heute um ein Motiv umzusetzen was noch auf meiner "to-do-mit-Drohne-Liste" stand.
Im Bild überquert die umgeleitete RB22 nach Königs Wusterhausen die Brücke zwischen den Templiner und Petzinsee.
Nur das Eis auf dem See erinnert noch daran, dass es vor ein paar Tage wohl richtig kalt gewesen sein muss...

Datum: 20.02.2021 Ort: Geltow [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Dimensionen des Bahnhofs von Meyenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 18.02.21, 20:00
Die frühere Bedeutung des Bahnhofs von Meyenburg lässt sich noch heute auf den ersten Blick aus der Anzahl der Gleise und dem imposanten Wasserturm ermessen. Fast winzig wirkt sogar die lokbespannte Regionalbahn aus Güstrow (RB 4907), welche gerade mit 219 148 in Richtung Pritzwalk ausfährt, neben dem imposanten Gebäude.

Der Standort war sicher und wurde vor dem Foto mit dem diensthabenden Stellwerker abgestimmt.

Scan vomFuji KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 18.02.21, 20:13

Datum: 02.02.1997 Ort: Meyenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Mega-Flop in Kremmen (...sic! :-) )
geschrieben von: Leon (687) am: 17.02.21, 19:07
Ein halbes Jahr vor der Wende sorgte das Bahnbetriebswerk Wustermark für Furore. Eigentlich war der Dampfbetrieb bei der DR offiziell beendet, aber dennoch hat das Bw Wustermark vor ihrem "Kirchturms-Nahgüterzug" von Wustermark über Nauen und Kremmen nach Velten wieder Lokomotiven der Baureihe 52.80 eingesetzt. Die genauen Gründe der Bespannungen sind mir heute nicht mehr bekannt; man munkelte damals noch von Kohlevorräten, die verbraucht werden sollten - oder aber auch von einem "Rentnerplan". Nun, jedenfalls entwickelte sich der Bahnhof von Kremmen -vor den Toren Berlins im Havelland gelegen- als wahrer hot spot, denn hier bog die heute längst abgebaute Strecke von Nauen über Börnecke nach Kremmen erstmals ins Licht. Nach meist längeren Rangieraufenthalten ging es dann mit dem Zug über Vehlefanz weiter bis nach Velten, um dann unter Draht wieder Wustermark zu erreichen. Diverse Bilder von der Fuhre tauchten auf, und wir wollten unser Glück am 25.04.89 auch probieren. Wir bezogen auf dem Bahnsteig in Kremmen Position - aber was dann um die Ecke kam, hatte mit einer 52.80 so gar nix gemein! Ich weiß noch, wie sauer wir waren, dass an dem Tag der Zug nicht mit Dampf fuhr. Und dann schickte das Bw Wustermark auch noch die 118 207 - die Lok, die sonst eigentlich immer in Berlin-West unterwegs war, und die wir schon zahllose Male vor dem Franzosenzug oder anderen Zügen eingefangen haben...Und für die Lok fahren wir nach Kremmen; die kürzeste "Einreise" aller Zeiten! Wir waren soo sauer, dass wir nach dieser Einfahrt von dem Zug Abstand genommen haben. Nicht mal den sehenswerten Bahnhof Vehlefanz wollten wir mit der Lok machen...

Heute, 32 Jahre später. Was bin ich froh über eine "Dicke" vor einem Güterzug in Kremmen...;-) 52.80 gab es damals wie Sand am Meer, und bei zwei weiteren Touren nach Kremmen haben wir dann auch unsere Wunschbespannung eingefangen. Aber wirklich "nachhaltig" war aus heutiger Sicht der Tag, an dem eigentlich alles in die Hose ging...

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 25.04.1989 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neurot durch Rehfelde
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 16.02.21, 19:44
Vorbei an den Insignien der längst vergangenen Reichsbahnzeit rollt RB 5816 aus Küstrin-Kietz auf der KBS 209.26 seinem Ziel Berlin-Lichtenberg entgegen.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 26.01.2002 Ort: Rehfelde [info] Land: Brandenburg
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Übergabe im Norden Brandenburgs
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 12.02.21, 10:39
Der Güterverkehr, welcher heute noch auf dem Streckenabschnitt Pritzwalk–Liebenthal besteht, war einst bis Mirow (und vielleicht auch darüber hinaus) ausgeweitet. Auf dem Foto ist die Übergabe, welche an diesem Tag von 202 362 in Richtung Wittstock gezogen wurde, gegen 13:30 Uhr in dem sehr einsamen Landstrich zwischen Buschhof und Dranse am Kilometerstein 71/6 zu sehen.

Zur Erinnerung: Der Kilometrierungswechsel findet 200m hinter dem Bahnhof Buschhof (0/0 auf 73/7) statt. Die Landesgrenze von Mecklenburg zu Brandenburg wurde bei km 73/2 passiert. Bald wird Kuhlmühle (km 70/7) erreicht sein, von dort sind es noch knapp 5 km bis Dranse (km 65/8).

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild leicht aufgehellt und die Blausättigung etwas zurückgenommen.

Datum: 07.02.1996 Ort: Kuhlmühle [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlich... - Teil II
geschrieben von: rene (761) am: 10.02.21, 21:02
Es hat ein paar Jahre gedauert aber der Winter hat Potsdam in 2021 endlich wieder besucht.
Am wunderschönen 31. Januar nutze ich das schöne Wetter um RE 3179 nach Frankfurt (Oder) am ehemaligen Güterbahnhof bei Potsdam Park Sanssouci aus der Luft zu fotografieren.
Ganz früher war dies ein wichtiger Punkt für Potsdam aber als der Güterbahnhof nicht mehr benötigt wurde, verfiel das hübsche Gebäude mehr und mehr.
In 2007 wurde es aber gekauft und liebevoll restauriert. Das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen und heute ist diese "location" sehr beliebt für Feier, Konferenzen usw.

Datum: 31.01.2021 Ort: Potsdam Park Sanssouci [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (1017):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 21
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.