DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 60
>
Auswahl (2972):   
 
Galerie: Suche » Sachsen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Damals im Einschnitt bei Niederau-Gröbern
geschrieben von: Leon (570) am: 24.09.20, 16:25
Im Rahmen der Errichtung der Bahnstrecke Leipzig-Dresden wurde in den Jahren 1837 bis 1839 bei Oberau ein gut 500 m langer Tunnel gebohrt. Da sich sein Lichtraumprofil als zu gering erwies und darüber hinaus Wasser- und Frostschäden zu vernehmen waren, entschloss man sich, den Tunnel in den Jahren 1933/34 aufzuschlitzen. Seitdem verläuft die Bahnstrecke an dieser Stelle in einem tiefen Einschnitt. An den Tunnel erinnert ein heute fast zugewachsener Obelisk, welcher aus dem Originalmaterial der Tunnelportalbekrönung entstand.
Im Frühjahr 1990 war der Obelisk noch gut sichtbar. Wie so oft in jenem Frühjahr haben wir uns den Altbauellokeinsätzen des Bw Engelsdorf verschrieben, und der Vormittag gehörte dem legendären Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt, bespannt wie so häufig mit der 254 052. Spannend war immer die Frage nach der Rückleistung. An diesem Tage haben wir die Gegend um Niederau für ein passendes Motiv abgegrast, als plötzlich im Bahnhof von Niederau die 254 052 als Lz aus Richtung Dresden aufkreuzte und sich hier vor einen Ganzzug aus gedeckten Güterwagen hing. Wir sind dem Zug vorausgefahren und fanden in dem Einschnitt von Niederau-Gröbern ein erstes Motiv. Glücklicherweise hat man damals auf alles raufgehalten, was durch den Einschnitt entgegen kam, so dass heute neben dem Eisenschwein auch ein Schnellzug mit 211 sowie zwei Güterzüge mit 242 und 250 im Archiv schlummern. Irgendwann kreuzte dann das "Schwein" auf, und wieder ging es an eine Zugverfolgung, die man heutzutage nur als komplett bescheuert beschreiben kann, aber es finden sich weitere Aufnahmen von diesem Zug bei Oschatz und im Bahnhof Dahlen/ Sachsen...aber vor 30 Jahren tickten die Uhren anders..;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 10.04.1990 Ort: Niederau-Gröbern [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchste Eisenbahn
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 25.09.20, 20:36
Der kleine Bahnhof Rentzschmühle an der Elstertalbahn ist bisher überhaupt noch nicht in der Galerie vertreten. Unser Besuch dort fiel gerade in den Zeitraum der Umstellung von lokbespannten Zügen auf Desiro-Triebwagen. Deshalb war die Freude auch groß, als kein Triebwagen, sondern 219 027 mit ihrem Wendezug als RB 26188 in den Bahnhof einfuhr. Da man also nicht sonderlich wählerisch sein konnte, soll hier auch der Nachschuss auf den in Richtung Greiz ausfahrenden Zug gezeigt werden. Das Formsignal klappte übrigens gleich wieder nach unten, als der Zug gerade abgefahren war. Zurück blieb eine große Wolke Feinstaub, die uns eindrucksvoll vor Augen führte, dass U-Boote mit drei Reisezugwagen tatsächlich nicht mehr zeitgemäß waren.

Inzwischen wurden sowohl der kleine Güterschuppen rechts, als auch die hölzerne Wartehalle und das Empfangsgebäude abgerissen. Die Teile der Wartehalle wurden übrigens eingelagert und sollen später an anderer Stelle wieder aufgebaut werden.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 29.09.2000 Ort: Rentzschmühle [info] Land: Sachsen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Bayerischen Bahnhof zu Leipzig
geschrieben von: Leon (570) am: 22.09.20, 22:02
Neben den Einsätzen der Baureihe 244 vom Bw Lutherstadt Wittenberg wurden die Lokomotiven der DR-E 44 auch von den Bahnbetriebswerken Halle, Leipzig-Wahren und Leipzig-West eingesetzt. Bis zum Ende der Planeinsätze der Leipziger Loks gehörten einige Personenzüge zum festen Repertoire, wobei man immer damit rechnen musste, dass eine 211 oder 242 vor den Zügen einsprang. Beide Leipziger Bahnbetriebswerke haben zum Schluss nur noch dreitägige Umlaufpläne aufgestellt, und planmäßig erreichten am Tag einige dieser Loks die riesige Halle des Hauptbahnhofes. Eine Leistung begann jedoch im Bayerischen Bahnhof. Dieser wurde 1842 von der Sächsisch-Bayerischen Eisenbahn Compagnie in Betrieb genommen. Heute ist hiervon nur noch der restaurierte Portikus erhalten; die Gleisanlagen wurden im Zuge der Bauarbeiten für den City-Tunnel vollständig entfernt.
Am 15.04.1988 war an einen City-Tunnel noch nicht zu denken. Wir stehen im Bayerischen Bahnhof und sehen den Portikus im Hintergrund. 244 127 steht mit ihrer Bghw-Garnitur als P 5633 nach Böhlen zur Abfahrt bereit; der Zug wartet auf Fahrgäste. Das Bild lädt zur Detailstudie ein: wir sehen, dass an den Drehgestellen nur noch zwei Sandkästen pro Seite vorhanden sind. Die Lok weist Neubaustromabnehmer auf, welche zu Beginn der 70er Jahre die alten SBS 10 abgelöst haben. Der Pflegezustand der Lok war so, wie man die Loks damals kannte. Wenigstens lassen die Drehgestelle sowie die Pufferbohle erahnen, dass man ab den 60er Jahren zwecks Erkennung von Rissen bei den Altbau-Elloks der Baureihen E 04, E 17, E 18, E 44 und E 94 die Drehgestelle, den Rahmen und die Pufferbohlen mit roter Farbe versehen hat. Die Museumslok E 44 046, welche in der Halle des Leipziger Hauptbahnhofes zu bewundern ist, wurde bewusst im Stil der 50er Jahre gelassen: mit schwarzen Drehgestellen und vier Sandkästen pro Drehgestellseite. Um die Neubaustromabnehmer kam die Lok nicht herum...
Kommen wir wieder zu unserer 244 127 zurück. Der Zug wird bald nach Böhlen aufbrechen; seine Rückfahrt ab Böhlen wird ihn in die Halle des Leipziger Hauptbahnhofes bringen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 15.04.1988 Ort: Leipzig Bayerischer Bahnhof [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schmalspuridylle bei der Lößnitzgrundbahn
geschrieben von: Rainer Steger (6) am: 20.09.20, 20:13
Am Freitag, den 18.09.2020 wurde auf der Lößnitzgrundbahn zwischen Radebeul-Ost und Radeburg die Altbau VII K 99 1761 mit einem DR-Zug im Stil der Epoche 4 eingesetzt. Zwischen Moritzburg und Radeburg entstand die Aufnahme.

Datum: 18.09.2020 Ort: Berbisdorf [info] Land: Sachsen
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über das Wiederitzscher Viadukt
geschrieben von: Leon (570) am: 14.09.20, 15:11
Im Verlauf der Leipziger Güterumgehungsbahn von Wahren in Richtung Leipzig-Schönefeld oder Engelsdorf findet sich mitten im Stadtgebiet von Leipzig das Wiederitzscher Viadukt. Es hat eine Länge von gut 300 m, besteht aus 20 gemauerten Bögen und wurde in den Jahren von 1903 bis 1906 erbaut. Am 04.02.1989 führte uns eine Fototour nach Leipzig mit dem Ziel, sowohl diverse Straßenbahnbilder anzufertigen als auch den Einsätzen der Altbauelloks auf die Spur zu gehen. Und so fanden wir uns im Laufe des Tages an der Delitzscher Landstraße ein, welche von der Güterumgehungsbahn überquert wird. Der Trick bestand darin, sowohl die Tatras aufzunehmen, die unter der Eisenbahnbrücke (nicht sichtbar rechts von uns) hindurchfuhren, als auch immer einen Blick auf die Strecke zu werfen, denn ob ein Zug kam, sah man bereits von weitem. Nach gar nicht langer Zeit erschien dann aus Richtung Wahren ein Güterzug, welcher mit der 254 059 bespannt war. Wir sehen hier diesen Zug, der nur aus gedeckten Güterwagen bestand, wie er in der fahlen Februarsonne langsam über das Viadukt poltert. Wir haben gehofft, dass ein Bild möglich wäre, auf dem gleichzeitig das Eisenschwein über die Straßenbrücke rollt und unter ihr ein Tatra-Gespann hindurchrollt - aber das wäre wahrscheinlich zu viel erwartet.
Der weitere Verlauf des Tages sollte uns noch zum Rangierbahnhof Gaschwitz bringen, in dem eine 244 fleißig am Ablaufberg tätig war.

Der Blick heute: das Viadukt ist stark graffitiert, und auf der Freifläche vor ihm verläuft die Südtangente - eine Neubaustraße parallel zu den Bahnanlagen.

Datum: 04.02.1989 Ort: Leipzig Wiederitzsch [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elektrisch über den Leipziger Güterring
geschrieben von: Saenkil (13) am: 15.09.20, 20:35
Trotz ihrer 84 Dienstjahre ist die 244 044 weiterhin im DB Konzern als Werkslok des Aw Dessau im Einsatz. An einem sonnigen Septembermorgen durfte sie wie in alten Zeiten einen Nahgüterzug nach Falkenberg/Elster bespannen. Die Reise begann mit Signal "Hp 2" im Bahnhof Leipzig Schönefeld, welcher erstmals 1914 unter Strom stand.

Datum: 06.09.2020 Ort: Leipzig Schönefeld [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein "Schwein" vor dem Kokszug
geschrieben von: Leon (570) am: 11.09.20, 16:55
Ein weiterer, neben dem schon legendären Dg von Leipzig-Engelsdorf nach Dresden-Friedrichstadt recht zuverlässiger "Eisenschwein"-Zug war der Gag 56672 von Espenhain nach Großkorbetha. Dieser Zug bestand aus Wagen der Gattung Slmmp und war mit Behältern für Grudekoks ausgestattet, einem Abfallprodukt der Braunkohlenschwelung. Die Wagen waren Privatgüterwagen und wurden mit unterschiedlichen Aufbauten für Koks oder Kalk geliefert. Heute sind diese Wagen mit ähnlichen Aufbauten immer noch für die Fels-Werke in Rübeland unterwegs. Auch für den Verkehr zwischen den Werken Trostberg und Garching wurden einige dieser Wagen für den Transport von Karbidflaschen umgebaut - der berühmte "Flaschenzug" stellt somit ein inhaltliche Verbindung zu den hier gezeigten Wagen her!
Am 20.02.1990 führte der Weg einer Fotografengruppe zunächst an die Muldebrücke in Wurzen, um dort den o.g. Dg nach Friedrichstadt abzupassen - an dem Tag mit der 254 106. Danach ging es quer durch Leipzig nach Espenhain, um hier den Kokszug zu erwischen - bespannt mit der 254 066. Diese Lok hatte als Besonderheit auf einer Seite ihre Betriebsnummer seitlich auf dem Vorbau. Wir sehen hier diesen attraktiven und für die Gegend typischen Zug kurz vor Böhlen.

Ich habe versucht, die Stelle bei DSrailview nach bestem Wissen und Gewissen wiederzufinden. Aber 30 Jahre Aufschwung haben ihre Spuren hinterlassen...;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia



Datum: 20.02.1990 Ort: Böhlen [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hohe Wolken
geschrieben von: SeBB (112) am: 07.09.20, 19:01
Manchmal lassen einen aufziehende hohe Wolken den Fototag vorzeitig beenden. Manchmal ermöglichen sie aber auch erst bestimmte Aufnahmen. In diesem Fall machte ich mir den "Schlonz" zunutze, um am Frankensteiner Viadukt die RB 30 im Gegenlicht mit 14 mm Weitwinkel zu fotografieren.

Datum: 20.10.2019 Ort: Oberschöna [info] Land: Sachsen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: MRB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast am Ziel
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 09.09.20, 12:11
Die schon recht ausgeblichene 202 351 hat mit ihrer RB 17821 fast ihr Ziel Bad Schandau erreicht. Vorher muss sie nur noch einmal im Bahnhof Rathmannsdorf halten, in den sie gerade mit langsamem Tempo einfährt. Die blanken Gütergleise deuten darauf hin, dass hier noch Holz verladen wird. Viele solche Verladestellen wurden um die Jahrtausendwende herum stillgelegt. In Rathmannsdorf hat man jedoch tatsächlich nochmals alle Gütergleise saniert und mit neuen Y-Schwellen versehen. Zum Aufnahmezeitpunkt war das allerdings nicht zu erwarten und die alten Gleisanlagen verbreiteten eher etwas Endzeitstimmung.

BM: Grafitti am ersten Wagen beseitigt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 09.09.1999 Ort: Rathmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals in Engelsdorf
geschrieben von: Leon (570) am: 08.09.20, 16:47 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Kommen wir zur Reichsbahn-Variante der E 94, den sogenannten "Eisenschweinen". Unter diesem Begriff liefen bis kurz nach der Wende noch einige Loks dieser Baureihe beim Bw Leipzig-Engelsdorf. In der Galerie sind ja bereits einige Aufnahmen dieser Ungetüme enthalten, aber nur wenige zeigen den damaligen Planbetrieb, für welchen eine gewisse Portion Geduld aufgebracht werden musste. Meistens fand man diese Loks -unter ihrer von der DR vergebenen Baureihennummer 254- auf den Strecken von Leipzig nach Dresden oder in südliche Richtung gen Zwickau, aber auch Halle oder Dessau wurden erreicht, in früheren Jahren sogar Berlin-Schönefeld. Neben zahlreichen Sonderleistungen, die immer wieder für unerwartete Überraschungen sorgten, gab es sichere Leistungen wie den bereits in der Galerie enthaltenen Dg 53635 von Engelsdorf nach Dresden. Dieser Zug war regelmäßig Bestandteil jeder E94-Exkursion, wobei tatsächlich meist die 254 052 vor diesem Zug zu erleben war. Im Frühjahr 1990 fanden diverse Fototouren zu den "Eisenschweinen" statt und brachten neben einigen Bildern insbesondere der Leistung nach Dresden und zurück desöfteren auch mal einige Enttäuschungen, wenn sich trotz stundenlangem Warten kein "Schwein" blicken ließ. Am 19.05.90 war der Dg nach Dresden jedoch mit seiner Stammlok bespannt, und wir passen den Zug an der Ausfahrt des Rangierbahnhofes Engelsdorf ab. Aus heutiger Sicht völlig irre Autoaktionen ermöglichten am selben Tage weitere Aufnahmen dieses Zuges an der Muldebrücke in Wurzen sowie im Bahnhof Oschatz...aber so etwas ist inzwischen 30 Jahre her..! ;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:44

Datum: 19.05.1990 Ort: Leipzig Engelsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 21 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Knödelpresse unter dem Lilienstein
geschrieben von: Emil Steffl (3) am: 04.09.20, 18:20
Am 2.9.2020 fuhr um 16:21 Uhr eine mir unbekannt gebliebene Knödelpresse mit einem leeren Autozug durch das Elbtal Richtung Tschechien. Der markante Berg in Hintergrund ist der Lilienstein, die Häuser im Vordergrund gehören zu Königstein.

Zuletzt bearbeitet am 04.09.20, 20:16

Datum: 02.09.2020 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: CZ-372 Fahrzeugeinsteller: CDC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der mintgrüne Großrusse
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 03.09.20, 17:00
Abweichend vom üblichen Farbschema wurde 234 304 Mitte der 1990er Jahre in mintgrün-lichtgrau lackiert und war seitdem ein beliebtes und begehrtes Fotoobjekt. Als mir die Lok erstmals vor die Linse fuhr, war sie gerade in Görlitz stationiert, von wo aus sie vor Personenzügen des Nahverkehrs eingesetzt wurde. Mit RB 7043 aus Kamenz passiert der mintgrüne Großrusse einen Bahnübergang bei Gelenau. Der dortige Streckenabschnitt war erst kurz zuvor erneuert worden und am BÜ wurde noch gebaut.

Auch wenn die Ludmilla keine S-Bahn-Farben trägt, passt sie mit ihrer einzigartigen Regio-Lackierung doch ganz gut zur aktuellen Themenwoche. Das Bild wollte ich sowieso schon länger mal vorschlagen.

BM: (m)ein störendes Auto wurde umgeparkt.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 08.09.1998 Ort: Lückersdorf-Gelenau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Quadratisch, praktisch mit "Normal-Tele"
geschrieben von: JLW (358) am: 01.09.20, 21:00
Nach einigen Jahren soll wieder einmal eine Aufnahme aus meinem Mittelformatarchiv gezeigt werden.

In der letzten Zeit waren hier in der Galerie einige Aufnahmen von orientroten Loks zu sehen, deren Markenzeichen dieser äußerst unangenehme Ausbleicheffekt des verwendeten Lacks war. Ein wenig anders sah das bei den im Ausbesserungswerk Chemnitz untersuchten und lackierten 219ern aus. Bei denen hielt sich der Glanz deutlich länger, ehe auch dieser zwar irgendwann abstumpfte, aber nicht in diese merkwürdige "Himbeersoße" verfiel.

Am Morgen dieses herrlichen und nahezu windstillen Herbsttages kam uns sogar noch mit etwas Reiflandschaft die 219 105 entgegen. Die Hoffnung auf eine passende Rückleistung, die beim Leipziger Lokmikado nicht unbedingt sicher war, wurde am Mittag aber nicht enttäuscht, als die fantastisch aussehende Lok auch wieder mit dem grün-beigen Wagenpark wie am Morgen nach Meißen zurück fuhr.

Wie so oft kam das wie wir in unserem Fototrupp sagten "Normal-Tele" zum Einsatz mit dieser dezenten Raffung der 120er Brennweite. Geschätzte 70% aller meiner Aufnahmen sind so entstanden. Der Verschnitt bei dieser Aufnahme mit der ruhig dahinfließenden Freiberger Mulde am Rand von Leisnig ist nahe null.



Datum: 13.10.1996 Ort: Leisnig [info] Land: Sachsen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnhof Dresden-Industriegelände
geschrieben von: Der Rollbahner (150) am: 29.08.20, 12:53
Den beeindruckenden Höhenunterschied von über siebzig Metern müssen die Züge von Dresden-Neustadt bis Dresden-Klotzsche bewältigen. Nicht selten kamen deshalb (vermutlich bis zur Elektrifizierung der Strecke) Vorspannloks zum Einsatz, wie hier 232 648 für einen Interregio nach Görlitz mit der Zuglok 232 092.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme (morgens um ca. 9:50 Uhr) hat der Zug den Bahnsteig des Bahnhofs Industriegelände erreicht, welcher ohne Halt durchfahren wurde.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.09.1994 Ort: Dresden-Industriegelände [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ferkel auf der Erzgebirgischen Aussichtsbahn...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 27.08.20, 13:30
...zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz sind mittlerweile schon Tradition geworden,
verkehren sie doch schon seit vielen Jahren dort regelmäßig. So auch 2018 als 772 312 mit
972 171 und 772 367 bei der ersten Fahrt des Tages wieder auf dem Rückweg nach Schwarzen-
berg sind, oberhalb der Ortslage Raschau wurden sie erwartet.

Zuletzt bearbeitet am 28.08.20, 14:23

Datum: 19.08.2018 Ort: Raschau [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gut "ausgelastet" war die Übergabe...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (836) am: 23.08.20, 16:27
...von Zwickau nach Grünstädtel am 14. Juli diesen Jahres. Normalerweise werden nur noch
1 - 2 Wagen mitgeführt oder man fährt gleich Lz nach Grünstädtel um einen oder zwei Wagen
dort abzuholen. Der Einsatz einer "Ludmilla" war nur dem Umstand zu verdanken dass die sonst
hier eingesetzten Gravitas wieder einmal schwächelten - 232 571 mit ER 53148 in Weißbach.

Zuletzt bearbeitet am 23.08.20, 16:29

Datum: 14.07.2020 Ort: Weißbach bei Wiesenburg [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Rathen
geschrieben von: AntiViruz28 (24) am: 19.08.20, 15:20
Rathen ist ein absoluter Klassiker im Elbtal, jedoch eigentlich nur für Züge in Richtung Süden. Dennoch habe ich es auch Mal für Züge in Richtung Norden probiert, was doch recht brauchbar ausschaut. Leider ist das Motiv nicht ohne Frontschatten umzusetzen, da die Sonne nichtmal an den längsten Tagen des Jahres weit genug rum kommt. Aus dem Grund habe ich mich auch seitlicher hingestellt.

Dennoch probiere ich es hier in der Galerie, da das Bild mich im Gesamteindruck überzeugt, trotz des Frontschattens.

Datum: 06.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELOC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die übersehene Strecke
geschrieben von: Tigeriltis (33) am: 13.08.20, 18:25
Wenig ist los an der KBS 219 von Halle/S nach Eilenburg, nur selten verirren sich ein paar Fotografen an diese zwar Landschaftlich sehr eintönige, aber von der Infrastruktur und Technik sehr reizvolle Strecke.
Aber auch an dieser Strecke sind die Rationalisierungsmaßnahmen der vergangen Jahrzehnte nicht Spurlos vorüber gegangen, so besteht heute nur noch im oberen Gbf von Delitzsch die Möglichkeit ein paar Züge zwischenzuparken.
Doch auch an diesem Kleinod sind, wie an den SH2 gesicherten Gleisen im Hintergrund zu sehen, die Verkehrs- und Industriepolitischen Veränderungen seit dem Ende DDR nicht Spurlos vorbei gegangen.
Von den Einst zahlreichen Anschlüssen und Übergabestellen ( u.a. Kohlegrube Delitzsch West und die Zuckerfabrik Delitzsch ) ist heute nur noch der Anschluss eines Baustoffhändlers übrig geblieben.
Passend dazu ist auch der Güterverkehr auf der Strecke nicht wirklich üppig, ein paar Züge aus Richtung Polen und der ein oder andere Zug welcher über die Verbindungskurven von der Leipzig - Berliner Strecke seinen Weg in Richtung Nordeinfahrt des Hallenser Gbf sucht. Ein solcher ist, gezogen von 189 009-4, auch auf dem Bild zu sehen.

Datum: 12.08.2020 Ort: Delitzsch ob. Gbf [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hoffnung auf 372er..
geschrieben von: AntiViruz28 (24) am: 04.08.20, 00:45
...hatten wir viele, mit Sonne ließ sich jedoch nur 371 005 blicken.

Diese Hoffnung auf eine 372 hatten wir auch, als sich morgens für 10min die Sonne zeigte und sich ein DB Autozug angkündigte... Es fing an zu rauschen, aber am Ende war es doch "nur" eine 189 (was für mich nicht schlimm ist, da diese DB Variante selten bis gar nicht nach Hessen kommt).
Dennoch fuhr bei wunderschöner Wolkenstimmung 189 005 mit dem besagten Autozug durch Rathen im Elbtal.

Zuletzt bearbeitet am 05.08.20, 11:18

Datum: 07.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die perfekte Verspätung
geschrieben von: Alex2604 (9) am: 30.07.20, 17:45
Um 2 Schotterzüge in Oßling zu beladen, sollte WFL am 15.6.2020 am frühen Morgen in den Anschluss fahren. Als wir von einer Sichtung erfuhren, die berichtete, dass beide Züge verfrüht unterwegs sind, hatte zumindest ich das Kommen der Züge nach Sonnenaufgang für sehr unrealistisch betrachtet. Trotzdem stellten wir uns für eine zusätzliche Cargo-Leistung an die Anschlussbahn und warteten.

Entgegen der Erwartungen, aber zu unserer großen Freude, schlängelte sich plötzlich ohne jegliche Vorankündigung doch noch 232 333 mit einem leeren Schotterzug um die Kurve und konnte kurz hinter Straßgräbchen aufgenommen werden. Die irgendwo gesammelte Verspätung kurz vor dem Ziel, die mir am Tagesende schon oft zum Verhängnis wurde, hatte uns jetzt unser Bild gerettet.


Datum: 15.06.2020 Ort: Straßgräbchen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was für ein Aufwand für 2 Panzer...
geschrieben von: 99 741 (38) am: 28.07.20, 09:26
Am 27.7. diesen Jahres fand wieder Militärverkehr auf der sonst verkehrslosen Strecke nach Marienberg statt. Anders als sonst kam dazu aber keine 232/233 mit 2 großen Zugteilen zum Einsatz. Nein, diesmal war es 294 889 mit lediglich 2 Flachwagen, die am Morgen in Marienberg eintraf. Die Verladung verlief zügig und bereits gegen 11 gingen die beiden Kettenfahrzeuge dann auf große Reise, die sie über Chemnitz (Lok- und Richtungswechsel) - Dresden - Halle bis nach Frankfurt (Oder) führte.
Was für ein Aufwand für nur 2 Panzer...

Datum: 27.07.2020 Ort: Marienberg [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Basteiblick in Rathen...
geschrieben von: AntiViruz28 (24) am: 20.07.20, 09:51
...ist schon des öfteren vorhanden, jedoch nicht aus dieser Richtung.
Erst haben wir uns geärgert, dass 383 208 der Železničná spoločnosť Cargo Slovakia (kurz ZSSK Cargo) südwärts morgens aus der falschen Richtung kam. Umso mehr überraschte es uns, dass die Lok samt Autozug gegen Nachmittag wieder in Richtung Norden fuhr und uns somit dieses schöne Bild bescherte.

Datum: 07.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: SK-383 Fahrzeugeinsteller: RAILL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Fortschritt im Elbtal
geschrieben von: TOC (8) am: 06.07.20, 11:11
Der Fortschritt im Elbtal ist natürlich bei den mittlerweise eingesetzten Schienenfahrzeugen deutlich erkennbar. Statt Knödelpressen ziehen nun in erster Linie die modernen Siemens-Vectron der CD die Eurocities durch die schöne Sächsische Schweiz. Am 4. Juli 2020 hatte die auf den Namen "Maxl" getaufte 193 296 diese Aufgabe inne und wurde hier an der Spitze des EC 173 in der Ortschaft Krippen fotografiert. Und damit kommen wir zur doppeldeutigen Aussage der Überschrift : "Fortschritt-Traktor" heißt umgangssprachlich der mir hier ins Bild gefahrene ZT300 mit seinen zwei Anhängern aus DDR-Produktion, da er einst im dem Landmaschinenkombinat "Fortschritt" zugehörigen VEB Traktorenwerk in Schönebeck/Elbe die Werkstore verließ. In die andere Richtung wäre er mir natürlich im Nachhinein lieber gewesen, aber es war schon so großes Glück, dass er nicht 2 Sekunden später kam, denn in diesem Fall wäre das Foto leider unbrauchbar gewesen.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.20, 11:14

Datum: 04.07.2020 Ort: Krippen [info] Land: Sachsen
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Verblichener Vorbau
geschrieben von: Der Bimmelbahner (137) am: 29.06.20, 11:57
Wer kennt Wilkau-Haßlau nicht mit einer schwer arbeitenden 50er oder 58er, die schier endlose Wagenschlangen gegen der Berg wuchteten. Oder als Ausgangspunkt der Schmalspurbahn auf die Höhen zwischen Erzgebirge und Vogtland. Wie viele Lichtbildner nach Günther Meyer müssen wohl diesem Spektakel auf der Bahnhofsbrücke nachgeifert haben. Viel geblieben ist davon nicht mehr. Wilkau-Haßlau ist heute ein Haltepunkt an dem stündlich pro Richtung ein Desiro hält. Selten Güterverkehr, noch seltener Sonderverkehr. Immerhin hat das Bahnhofsgebäude überlebt und erstrahlt mittlerweile als Jugendzentrum in neuem Glanz und konnte einer sinnvollen Verwendung zugeführt werden. An eben diesem Empfangsgebäude existierte bis vor ein paar Jahren noch ein hölzerner Anbau mit Überdachung, der die Reisenden auf dem Hausbahnsteig vor dem Wetter schützte. Zuletzt dem Vandalismus preisgegeben, ist er heute nicht mehr im Ursprungszustand existent. Die Morbidität dieser Einhausung sollte am Aufnahmetag auch das Wetter verdeutlichen, welches kurz vor Zugdurchfahrt dann doch noch in Erhellung umschlug und damit kurzzeitig vergangener Glanz einzog. Der Ort wird von einer Schom-Garnitur aus 798 760, 798 751 (2) und 798 752 (4) als DPE 90368 von Oberhof nach Schwarzenberg passiert.

Zuletzt bearbeitet am 29.06.20, 11:58

Datum: 25.10.2011 Ort: Wilkau-Haßlau [info] Land: Sachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: EVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem ICE durchs Erzgebirge
geschrieben von: 99 741 (38) am: 28.06.20, 21:11
Am 24.6 weilte 605 017 wiedermal zu Testfahrten im Erzgebirge. Am Vormittag ging es von Chemnitz über Cranzahl nach Bärenstein und im späten Nachmittag/Abend mit einem Schlenker über Scheibenberg zurück nach Chemnitz.

Nachdem terminbedingt nur einige Wolkenbilder in Cranzahl entstanden waren hatte ich bei der dichten Wolkendecke eigentlich keine Hoffnungen mehr auf ein Sonnenbild - die Rückfahrt war für 20:45 ab Annaberg angesetzt und da gäbe es dann ja eh höchstens eine mögliche Stelle...

Gegen 20 Uhr zog der Himmel dann jedoch langsam auf und so positionierte ich mich dann bei Schönfeld mit Blick auf die andere - frisch freigschnittene - Talseite samt Bahnstrecke.
Zu Beginn lag sie perfekt im Licht, doch die Schattenkante rückte immer höher und pünktlich zur RB, die keine 5 Minuten vorher kam, war die Sonne dann hinter einer Schleierwolke versunken. Doch kurz nach deren Durchfahrt kam sie nochmal zum Vorschein und nach ein paar Minuten bangen Wartens kam "Volker" dann bei Sonne gen Chemnitz gedieselt.

Im Hintergrund erhebt sich der Pöhlberg zu dessen Füßen sich die Kreisstadt Annaberg befindet. Der Zug wird gleich die Bundesstraße 95 unterqueren (auch oberhalb des Zuges zu erahnen) und den ehemaligen Bahnhof Schönfeld durchfahren.

Datum: 24.06.2020 Ort: Schönfeld [info] Land: Sachsen
BR: 605 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die "Cranzahlkohle"
geschrieben von: 99 741 (38) am: 26.06.20, 09:08
Eine der wenigen regelmäßigen Güterzüge im Erzgebirge ist die "Cranzahlkohle". Wobei: Kann man bei einem Zug der nur rund alle 10 Wochen verkehrt noch von regelmäßig sprechen?
Naja, jedenfalls findet die Fahrt nach Cranzahl meist Montag Nachmittag statt, ab Dienstag Morgen wird dort das kostbare Gut in den Kohlebansen der Schmalspurbahn umgeladen und im Anschluss geht es - meist gegen 15-17 Uhr - durchs Zschopautal zurück. Gefahren wird der Zug bereits seit vielen Jahren durch die PRESS, die dafür meist eine oder 2 V100 oder auch mal eine 118 samt verschiedenstem Wagenmaterial einsetzt.
Vergangene Woche war es wieder soweit, die Kohle wurde - zum ersten Mal mit einer 218 - angekündigt. Da die beiden blauen PRESS 218 ja aktuell aber in Deutschlands Norden unterwegs sind, kam die angemietete 218 155 der NeSa zum Einsatz.
Das Bild zeigt die Rückfahrt des Leerzuges bei Niederwiesa.

Datum: 23.06.2020 Ort: Niederwiesa [info] Land: Sachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NeSa
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
aus Alt mach Neu
geschrieben von: 99 741 (38) am: 20.06.20, 20:06
Viele Jahre lang befand sich mitten in diesem Motiv ein marodes Gebäude, aus dessen löchrigem Dach dann in den letzten Sommern sogar kleine Bäumchen wuchsen. Vor 2 Jahren nahm sich dann eine regionale Firma dem Gebäude an und sanierte es zu einem "Aktivsonnenhaus" - es kommt nun auch in kalten Wintern größtenteils autark aus, wofür am 16.8. 2018 ein großer Warmwasserspeicher eingebaut wurde.
Ebenfalls am 16.8. 2018 überführte L45H 358 den GGw 97-15-05, der an diesem Tag nach vielen Jahren Abstellung frisch aus der Marienberger Werkstatt zurückgekehrt war. So frisch, dass sogar die Anschriften noch komplett fehlten. Er wird seit dem gelegentlich zum Transport von Fahrrädern und Monsterrollern eingesetzt.

Gesehen wurde dies alles von der Verbindungsstraße von Böhmisch Wiesenthal nach Böhmisch Hammer, wenige Meter hinter der im Tal verlaufenden Grenze.

Zuletzt bearbeitet am 22.06.20, 12:50

Datum: 16.08.2018 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Stammgast in Cranzahl
geschrieben von: 99 741 (38) am: 14.06.20, 15:22
2018 kam beinahe jedes Wochenende 810 320 für die beiden Zugpaare Os 5690/5691 & Os 5692/5693 zum Einsatz. Am Abend des 7.7. hat er mit knapp 15 Minuten Verspätung Cranzahl erreicht und umfährt soeben den Beiwagen.
Im Gebäude rechts befindet sich das Stellwerk des Bahnhofs und im Hintergrund ist der Kohlebansen der Schmalspurbahn zu erkennen. Und über allem trohnt der 898 Meter hohe Bärenstein samt seiner Basaltsäulen.

Datum: 07.07.2018 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Volldampf durchs Preßnitztal ...
geschrieben von: 99 741 (38) am: 12.06.20, 20:53
... sind hier 99 1568-7 & 99 1590-1 mit dem letzten Zug des Tages nach Jöhstadt unterwegs. Ab Schmalzgrube folgt die Bahn dann jedoch für die letzten Kilometer dem Lauf des Schwarzwassers.

Datum: 01.06.2020 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Schneepflug im Frühling
geschrieben von: 99 741 (38) am: 09.06.20, 20:01
Schnee im April ist im Gebirge zwar nichts ungewöhnliches, am 7.4. diesen Jahres überführte L45H 083 den Schneepflug 97-09-75 jedoch lediglich zu einer Revision nach Cranzahl.

Datum: 07.04.2020 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Pfingsten im Preßnitztal
geschrieben von: 99 741 (38) am: 07.06.20, 11:06
99 1594-3 hat nach erfolgter Zugkreuzung den Bahnhof Schmalzgrube soeben verlassen und strebt mit Zug 28 Jöhstadt entgegen.

Datum: 01.06.2020 Ort: Schmalzgrube [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Preßnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der "Winter" im Flachland ...
geschrieben von: 99 741 (38) am: 03.06.20, 20:03
... ist nicht so wie ich ihn aus dem Gebirge kenne.
Und so kam es, dass ich bei angenehen Plusgraden auf 223 053 wartete, die ihren RE 6 an diesem Januartag - wie wohl die meisten Tage im Winter - durchs kaum winterliche Göhren nach Leipzig zog.

Datum: 27.01.2019 Ort: Göhren [info] Land: Sachsen
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MRB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein PmG nach Wiesenthal
geschrieben von: 99 741 (38) am: 04.06.20, 20:41
Am 11.8.2019 wurden im letzten Zug des Tages 3 Güterwagen nach Oberwiesenthal überführt. Der Zug hat die Hälfte der Strecke absolviert und durchfährt hier soeben als P(mG) 1011 die Kurve hinter dem Bahnhof Kretscham - Rothensehma.

Datum: 11.08.2019 Ort: Kretscham - Rothensehma [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Wann reißt der Himmel auf?
geschrieben von: TOC (8) am: 02.06.20, 20:56
Am Nachmittag des 2. Juni 2020 sollte es mal für ein paar Fotos in die Riesaer Gegend gehen. In Chemnitz bei strahlend blauem Himmel losgefahren, entpuppte sich das Ganze als vermeintlicher Flop. In Glaubitz herrschte Wolkenlotto mit Gewinnchance 1:10 und Güterverkehr Fehlanzeige! Wenige Kilometer weiter in Richtung Westen sah es am Himmel etwas besser aus - also flugs mal rüber nach Zeithain an den Baggersee gefahren - und nach einigem Warten dann das: 187 011 von ITL (Captrain) kommt mit ihrem SmartRail-Containerzug am Einfahrsignal des Bogendreiecks zum Stehen. Dann stellte ich mir die gleiche Frage wie die beliebte Band Silbermond: Wann reißt der Himmel auf? Nach ca. 3 min war es schon so weit und der Zug konnte unter einer beeindruckenden Wolkenkulisse aufgenommen werden.
Hinweis: Die Bildmanipulation beschränkt sich darauf, dass bei der Umwandlung in s/w im RAW-Konvertierer der Rotfiltereffekt angewendet wurde.

Zuletzt bearbeitet am 02.06.20, 21:02

Datum: 02.06.2020 Ort: Zeithain [info] Land: Sachsen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf der Grenze...
geschrieben von: 99 741 (38) am: 02.06.20, 09:25
... befindet sich soeben 810 319 auf seiner Fahrt von Chomutov nach Cranzahl. Er hat soeben Vejprty verlassen - die Trapeztafel ist noch zu erahnen - und wird gleich Bärenstein erreichen. Nur 910 Meter trennen die beiden Halte.

Zuletzt bearbeitet am 04.06.20, 20:31

Datum: 04.08.2019 Ort: Bärenstein [info] Land: Sachsen
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der heimliche "Starzug" am Fichtelberg
geschrieben von: 99 741 (38) am: 31.05.20, 09:50
Wenn im Hochsommer die Tage am längsten sind lassen sich mit dem letzten Zugpaar des Tages (P1010/P1011) im besten Abendlicht einige Stellen umsetzen, die so sonst übers Jahr auf Grund des Sonnenstandes nicht möglich sind. Hinzu kommt, dass diese Züge an Montagen meist auf 3-4 Wagen gekürzt verkehrt und so auch nochmal etwas Variation ins Bild kommt.

Am 11.8. letzten Jahres wurden mit diesem Zug einige Güterwagen nach Oberwiesenthal überführt, die - zusammen mit dem Altbaupackwagen - ein stimmiges Bild abgaben. Und so entstanden zum Tagesabschluss noch einige Bilder des PmG1011.

Edit: Einige Baumspitzen wurden mit der digitalen Astschere gekürzt. (Hatte ich anfangs vergessen zu erwähnen.)

Zuletzt bearbeitet am 31.05.20, 15:35

Datum: 11.08.2019 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
5.40 Uhr - Der Morgenschiss kommt ganz gewiss
geschrieben von: JLW (358) am: 01.06.20, 21:00
Konkret hatte dieses Verlangen der zweite Kleingruppenteilnehmer von rechts, naja die B-Note ist nicht so toll, einfach etwas zu verkrampft wirkend.

Recht überraschend offerierte uns DB Regio Nordost statt des gewohnten Dreier-442 einen Vierer, der zwar den Vorteil hatte besser auszusehen als seine kürzeren Bleichgesichter, dafür verlangte er uns bei "Einschweißen" in die Lücke alles ab.

Zuletzt bearbeitet am 10.07.20, 19:39

Datum: 22.05.2020 Ort: Niederau-Jessen [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselbetrieb am Fichtelberg?
geschrieben von: 99 741 (38) am: 30.05.20, 13:43
Nein, planmäßig ist natürlich kein Zug mit Dieselbespannung unterwegs - alle Züge sind nach wie vor dampfbespannt.
Da vom 28.3. bis 15.5.2020 jedoch kein planmäßiger Betrieb stattfand - die Wagenwerkstatt in Cranzahl arbeitete jedoch weiter - verkehrten in unregelmäßigen Abständen Züge mit L45H 083 von Oberwiesenthal aus zur Zu- & Rückführung der Wagen.
Das Bild zeigt den letzten dieser Züge am 13.5.2020 in Neudorf.

Zuletzt bearbeitet am 30.05.20, 15:15

Datum: 13.05.2020 Ort: Sehmatal-Neudorf [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Bahn fürs Abi lernen
geschrieben von: 99 741 (38) am: 28.05.20, 15:54
Am 7.5.2018 war wieder ein Kohlezug nach Cranzahl angekündigt, der diesmal auf Grund einer Sperrung im Zschopautal über Schwarzenberg fahren musste. Genaue Fahrzeiten wusste ich nicht, aber da das Wetter klasse war wurden kurzerhand 2 Schulordner und die Kamera eingepackt und das Fahrrad gesattelt.
Nach 2 Stunden Büffeln im Schatten trafen auch noch weitere Fotographen ein und kurze Zeit später ließ sich auch der Zug blicken. Zur Freude über das zum Einsatz gekommene Fahrzeugmaterial - von dem ich im voraus nichts wusste - muss ich wohl nichts sagen.

Datum: 07.05.2018 Ort: Walthersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unter Dampf durch den Herbst
geschrieben von: 99 741 (38) am: 23.05.20, 17:40
99 1773-3 hat mit P 1007 soeben den Bahnhof Cranzahl verlassen und macht sich auf die etwa einstündige Fahrt nach Oberwiesenthal. Die Lok ist erst seit 4 Monaten nach erfolgter HU wieder im Einsatz.

Manipulation: Ein Ast wurde digital in seinem Wachstum um ein paar Jahre zurückversetzt.

Datum: 16.10.2016 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kurzzug am Fichtelberg
geschrieben von: 99 741 (38) am: 22.05.20, 16:31
Am 24.3. erwartete ich den ersten Zug des Tages auf seiner Fahrt von Oberweisenthal nach Cranzahl am Hüttenbachviadukt.
Auf Grund der Gesundheitssituation und der damit gesunkenen Fahrgastzahlen hatte man den Zug über Nacht auf 2 Klassen und den Packmeister gekürzt. Mir kam das recht, denn so passte er wenigstens ins gewählte Motiv.
4 Tage fuhr die Garnitur so herum, bevor der Betrieb bis zum 16.5. eingestellt wurde.

Datum: 24.03.2020 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Abzweig Särichen
geschrieben von: TOC (8) am: 20.05.20, 21:29 Top 3 der Woche vom 31.05.20
Abzweig Särichen - wenn Eisenbahnfans diesen Namen hören, denken sie in der Regel sofort an Fotografien fotogener Mischgüterzüge oder schwerer Kohlezüge aus den schlesischen Revieren, bespannt mit den beliebten Loks der Baureihen 232 und 233. Auch ich war zugegebenermaßen am 24. Oktober 2008 auf der Jagd nach diesen Fotoobjekten auf der damals bereits mit Kultstatus behafteten "Horkaschiene". Umso überraschter war ich, als mir am späten Nachmittag hier ein Ferkeltaxi mitten in der Woche vor die Linse fuhr. Den Grund fand ich einige Tage später heraus: Da die ODEG zum Fahrplanwechsel im Dezember 2008 auch den Personenverkehr auf der „Horkaschiene“ übernahm, fanden bereits im Oktober Schulungsfahrten des Personals zwecks Streckenkenntniserwerbs statt. Da noch keine Regioshuttle oder Desiro verfügbar waren, wurde die Ferkeltaxe 772 413 der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde Löbau dazu angemietet. So entstand ganz ungeplant meine wohl schönste Aufnahme dieser kleinen Triebwagenbaureihe.
Wie es heute an dieser Stelle aussieht, möchte ich mir lieber gar nicht vorstellen.

Zuletzt bearbeitet am 20.05.20, 21:31

Datum: 24.10.2008 Ort: Särichen [info] Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: OSEF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten auf den Kohlezug
geschrieben von: 99 741 (38) am: 18.05.20, 15:41
Am 7.5.2018 wurde der Kohlezug nach Cranzahl auf Grund einer Streckensperrung im Zschopautal über Zwickau und Schwarzenberg umgeleitet. Nachdem ein erstes Bild hinter Walthersdorf gelungen war radelte ich - während die Loks in Annaberg umsetzten - für ein zweites Bild über den Bergrücken nach Sehma. Dort angekommen kam jedoch erst noch ein unerkannter 642 als RB von Wilischthal nach Cranzahl durch. Im Nachhinein gefällt mir das Bild besser als das V100-Doppel, zudem ist der Kohlezug an dieser Stelle in der Galerie bereits vertreten.

Zweiteinstellung - farblich nachbearbeitet.

Datum: 07.05.2018 Ort: Sehmatal - Sehma [info] Land: Sachsen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Winter am Fichtelberg
geschrieben von: 99 741 (38) am: 16.05.20, 22:00
Am 4.2.2019 hat 99 1773-3 mit P1001 ihr Ziel Oberwiesenthal fast erreicht. Am Zugschluss kehrt L45H 358 von ihrer morgendlichen Räumfahrt aus Cranzahl zurück.

Als Standpunkt diente die Schneekippe der Stadt Oberwiesenthal, welche in der Form nur in schneereichen Wintern vorhanden ist und deren Betreten mittlerweile untersagt wurde.

Ich sehe gerade bei RailView, dass der Zug eine Loklänge weiter - aus einem anderen Blickwinkel - schon in der Galerie vertreten ist, ich hoffe das stört nicht all zu sehr

Zuletzt bearbeitet am 16.05.20, 22:08

Datum: 04.02.2019 Ort: Oberwiesenthal [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokportrait mit alter Sicherungstechnik
geschrieben von: barnie (103) am: 14.05.20, 09:51
Formsignale in Deutschland haben eine stark abnehemende Tendenz. Um nach einer Sanierung der Erkenntnis "Ach hätte man doch mal..." entegegenzuwirken, versuche ich, die Flügelsignale meines "Heimat-Bahnhofes" mit der ein oder anderen Aufnahme für die Nachwelt zu erhalten. Schon im kommenden Jahr steht eine tiefgreifende Bahnhofssanierung an, wodurch das geziegte Ensemble der Vergangenheit angehören wird.

Regelverkehr besteht heir aus den Triebwagen der Baureihe 442 und faktisch stündlich kann man auf Gleis 2 die einfahrende S-Bahn mt den Signalen fotografieren. Etwas attraktiver aber sind Güterzüge, die zwar noch recht häufig fahren, von denen aber kommt nur der Aschezug zum Heizkraftwerk Chemnitz-Küchwald zuverlässig im passendem Sonnenstand.

Die altbelüftete 232 117 rumpelte mit ihren leeren Aschewagen am Wärterstellwerk vorbei, um nur kurz danach ordentlich durch und aus den Bahnhof zu beschleunigen. Dass das Stellwerk nur angeschnitten ist liegt an einem direkt davor befindlichen, hohen Oberleitungsmast. Wäre er komplett im Bild, wäre ein zu großer monotoner Himmelanteil die Folge.

Manipulation: Ein zwar epochengerechtes, aber durch grelle, gelbe Farbe sehr blickeaufziehendes Hinweisschild wurde dezent entfernt.

Datum: 28.04.2020 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rumänisches Dieselbrummen im Erzgebirgswald
geschrieben von: 99 741 (38) am: 14.05.20, 09:08
Die aktuelle Coronasituation hat auch gute Seiten: Im Normalbetrieb werden die Wagen zur Cranzahler Wagenausbesserungsstelle mit den Planzügen zugeführt und zugestellt. Da aber aktuell kein Planverkehr stattfindet war L45H 083 in den vergangenen Wochen mehrmals unterwegs von Oberwiesenthal nach Cranzahl um Wagen zu bringen und wieder abzuholen.
Am 7.4. wurden dabei auf der Rückfahrt auch ein Personenwagen nach Hammerunterwiesenthal und 2 Güterwagen nach Oberwiesenthal überführt.
Hier brummt die 450 PS starke Maschine gerade die Steigung zwischen Neudorf - Vierenstraße und Kretscham - Rothensehma hinauf.

Datum: 07.04.2020 Ort: Sehmatal-Neudorf [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es grünt so grün...
geschrieben von: TOC (8) am: 12.05.20, 18:31
..... im Tal der Flöha. Wonnemonat Mai - überall sprießt frisches Grün aus den Gehölzen und die Wiesen sind übersät mit Maistöcken. So stellt man sich den Monat Mai vor und diese Aufnahme vom 7. Mai bedient dieses Klischee auch hervorragend. Hoch oben auf dem Flöhatalviadukt zieht derweil die blaue 140 037 der Pressnitztalbahn GmbH mit dem Koksleerzug von Glauchau nach Bad Schandau gen Osten. Im 14tägigen Turnus wird mit diesem Zug seit Jahren eine Firma in St. Eigidien mit Koks versorgt. Der Leerzug am Nachmittag nimmt in der Regel diesen direkten Weg über Freiberg, während der Vollzug am Vormittag einen Umweg über Riesa nach Glauchau absolviert, um die steile Tharandter Rampe zu umgehen, an welcher sonst Schiebehilfe vonnöten wäre.

Datum: 07.05.2020 Ort: Falkenau [info] Land: Sachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in den Gärten
geschrieben von: 99 741 (38) am: 09.05.20, 08:53
Eigentlich wollte ich am 30.4. letzten Jahres den Leergipszug zum Heizkraftwerk Chemnitz Nord (II) fotographieren, doch der war wohl weit vor Plan unterwegs und so begegnete mir nur noch die Lok auf ihrer Rückfahrt.
Da ich aber noch Zeit hatte, wollte ich wenigstens die blühenden Gärten noch etwas genießen und noch den nächsten RE 6 abwarten. Der kam auch, doch leider (oder zum Glück?) schob sich eine Wolke vor die Sonne. Da in 10 Minuten die nächste Chemnitzbahn kommen musste wurde am Motiv noch etwas abgewartet. Das tiefe Brummen was sich dann ankündigte, klang allerdings so gar nicht nach Citylink: Und siehe da, eine 266 beschleunigte einen Leerkohlezug aus dem Kraftwerk - den hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Keine Minute später kam dann auch der 690 und hätte mir beinahe den Zug zugefahren - manchmal hat man eben auch Glück.


Beim Fahrzeugeinsteller bin ich mir nicht sicher, kann gern korrigiert werden.

Edit: Aufnahmeort korrigiert

Zuletzt bearbeitet am 13.05.20, 13:59

Datum: 30.04.2019 Ort: Chemnitz Borna-Heinersdorf [info] Land: Sachsen
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: BRLL
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor der Grenze...
geschrieben von: Güterverkehr (8) am: 03.05.20, 16:12
... steht 143 884 mit ihrer S1. Mit einer Fähre kann man ins tschechische Hrensko übersetzen. Das interessante an diesem Foto ist das der Fotograf in Tschechien stand und der Zug in Deutschland.

Datum: 24.10.2019 Ort: Schöna [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ganz schön was los hinter so einem Schauer
geschrieben von: JLW (358) am: 01.05.20, 21:00 Top 3 der Woche vom 10.05.20
Zuerst gebührt der DB ein ganz großer Dank für 20 Minuten Verspätung dieses ICE, denn zur Plandurchfahrt hat es zwar nicht geregnet, dafür war es aber stockduster. Der Schauer zog südlich des Standpunktes gen Ost, eine messerscharfe Grenze versprach für den Tagesausklang noch einmal volle Sonne.

Der segmentierte doppelte Regenbogen entwickelte sich schon bei ganz dunklem Himmel, aber das für mich so noch nicht Gesehene wurde erst zwei Minuten vor der Durchfahrt offenbar. Das Muster der angestrahlten Regenschwaden ist wegen der unterschiedlichen Windrichtungen und -geschwindigkeiten hinter so einer Schauerwolke fast schon für eine Meteorologielehrbuch geeignet.

Zuletzt bearbeitet am 05.05.20, 03:17

Datum: 29.04.2020 Ort: Niederau-Jessen [info] Land: Sachsen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 33 Punkte

18 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2972):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 60
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.