DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 89
>
Auswahl (4438):   
 
Galerie: Suche » Bayern, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Bunter Containerschlange am Main
geschrieben von: 215 082-9 (315) am: 28.09.20, 17:58
Eine Vielzahl der Güterzüge von DB Cargo im Maintal wird von Loks der Baureihe 187 gezogen. Da kam es mir gerade recht, dass mir bis zu meiner Tagestour im Januar tatsächlich noch ein zufriedenstellendes Bild einer solchen Lok fehlte. Den mit Abstand buntesten Zug des Tages durfte 187 142 ziehen. Kurz vor 14 Uhr spiegelte sich der KT 50333 Hamburg-Waltershof Alte Süderelbe – Regensburg Ost im Main nahe Himmelstadt und erfreute die anwesenden Fotografen.

Datum: 21.01.2020 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
FTO Turm
geschrieben von: Dispolok_E189 (275) am: 28.09.20, 10:38
Die Bahnstrecke zwischen (Lichtenfels) - Hochstadt-Marktzeuln - Kulmbach ist motivlich gesehen eher uninteressant... Die Bahn verläuft meist parallel mit Straße und Stark-Stromleitung durch langweilige Wiesen- und Felderlandschaft. Keine besonderen Bauwerke oder Motive, die direkt am Gleis zu finden sind. Nur an ein paar wenigen Stellen kann man mit passendem Licht auch das ein oder andere gute Eisenbahn-Foto aufnehmen.
In Horb am Main, eine kleine Ortschaft in der Nähe von Hochstadt am Main, befindet sich zudem das Fertigteilwerk Oberfranken / FTO. Das Firmengelände nimmt die größte Fläche des Ortes ein und der Turm ragt über allen anderen Gebäuden hinaus. Direkt dahinter verläuft die oben angesprochene Bahnstrecke KBS 850 Bamberg - Hof. Einen Gleisanschluss zum Werk gibt es leider nicht und auch der restliche Verkehr auf dieser Schiene ist sehr überschaubar. Regionalverkehr gibt es vier mal pro Stunde... Güterverkehr eher Fehlanzeige.
Mit viel Glück konnte allerdings am 25.03.2020 einer der wenigen "planmäßigen" Züge aufgenommen werden. Zeitlich gesehen kommt hier kein Güterzug passend im Licht. (DB Cargo fährt nur Vormittags) Auf Grund einer Verspätung dauerte die Beladung des Schotterzuges in Untersteinach etwas länger als üblich und somit ergab sich im warmen Abendlicht bei Horb am Main die Gelegenheit den Zug samt FTO Turm bildlich festzuhalten.
213 332 war mit zehn Makies AG Gettnau und zwei SBB Cargo Schotterwagen auf dem Weg nach Hochstadt-Marktzeuln. Dort wird der Zug für Basel zusammengebaut. -> Teil 1 (12 SBB Cargo Schotterwagen) + Teil 2 (siehe Bild)


Datum: 25.03.2020 Ort: Horb am Main [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Stauden-Verkehrs-GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Grün in grün
geschrieben von: hbmn158 (447) am: 26.09.20, 08:59
Hätte mir zu Beginn des Jahres jemand gesagt „Du fährst dieses Jahr nicht auf die britischen Inseln“, ich hätte ihn angesehen, gelächelt und gesagt: „A red du nur ...“ Heute bin ich schlauer, beide anvisierten Touren, im März und im September fielen aus, Covid sei Dank. Also mußten die reservierten Zeitfenster mit sicheren Zielen gefüllt werden und so kam die Idee einer Tour durch süddeutsche Gefilde. So eine mehrtägige Tour habe ich seit Analogzeiten nicht mehr gemacht ...
Den Morgen des Neunten verbrachten wir an der KBS 880 bei Regensburg und freuten uns über den Railpool-Vectron 193 996, der an TXL vermietet ist, auf dem Weg nach Österreich. Die laubfroschgrüne Lackierung trägt die Lok erst seit wenigen Wochen. Die Büsche am Bahndamm von Edlhausen erforderten den Einsatz eines Hochstativs.



Datum: 09.09.2020 Ort: Edlhausen [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
HET
geschrieben von: Dispolok_E189 (275) am: 23.09.20, 09:20
HET - Hilfseinschalttaste

Hilfseinschalttasten oder auch Schlüsselschalter für Bahnübergänge findet man im Landkreis Kulmbach sehr häufig. Hier gibt es im Vergleich zu anderen Bahnstrecken fast an jeder Ecke einen Bahnübergang. Ein Großteil der Bahnübergangsanlagen wird durch ältere Sicherungstechniken gesichert. Beide Bahnübergänge zwischen Kulmbach und Untersteinach sind zum Beispiel Bauart Fü2H60 (Fernüberwacht, 2 Halbschranken, Bauart 60). Kommt es nun zur Störung der Anlage, muss diese via HET manuell gesichert werden.

Am Abend des 07.04.2020 war ich zwischen Untersteinach und Kulmbach unterwegs. Bei Kauernburg konnte ich den Sonnenuntergang beobachten und währenddessen kam mir diese Bildidee. Im Bild zu sehen ist zum einen die HET für Bü km 64,339 der Bahnstrecke Bamberg - Hof (Streckennr. 5100 / KBS 850) und zum anderen das Einfahr-Vorsignal des Bahnhofes von Kulmbach.

Datum: 07.04.2020 Ort: Kauernburg [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
"Illertalexpress" in Illertissen
geschrieben von: 797 505 (365) am: 22.09.20, 17:28
Ein Formsignal-Idyll findet sich in Illertissen an der Illertalbahn zwischen Ulm und Memmingen. Vermutlich nach genauer Wirtschaftlichkeitsrechnung wurde anno 2008 das nördliche Stellwerk stillgelegt und die Form- auf Lichtsignale umgebaut. Das südliche Stellwerk Illertissen Ilf aus dem Jahr 1939 beherbergt hingegen nach wie vor den Fdl der nun alle acht Signale und vier Weichen von dort aus steuern darf.
Pünktlich und damit ohne jeglichen kreuzungsbedingten Halt donnert am 4. September 2020 der "Illertalexpress" (IC 2013 "Allgäu" mit verkürztem Laufweg Stuttgart-Oberstdorf) vorbei an der Vogtmühle und am im Stil der späten 80er-Jahre beschilderten Stellwerk.
Während der rote Flitzer des Fdl häufig vor Ort zu sehen ist dürfte der Einsatz der Karlsruher Leih-Lok 218 484 (vor 218 487) in Ulmer Diensten mittlerweile wieder Vergangenheit sein.
Die Aufnahme entstand vom Hochstativ. Es bedarf mindestens einer Leiter, um über einen an den Gleisen stehenden Gastank hinwegschauen zu können.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 23:00

Datum: 04.09.2020 Ort: Illertissen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
Idylle im Speckgürtel
geschrieben von: Yannick S. (686) am: 21.09.20, 16:42
Die Aschaffenburger Hafenbahn hat sich bis heute eine gewisse Romantik bewahrt, denn der Hafenbahnhof wird bis heute von einem mechanischen Stellwerk gesichert. Besonders stressig dürfte der Posten dort nicht sein, im Durchschnitt kommt DB Cargo zwei Mal am Tag dort hin und dazu noch ab und an ein paar private EVU. Eine sichere Leistung ist allerdings dieser mittägliche "Mischer" zurück in den Aschaffenburger Gbf, wobei man etwas Glück braucht, dass der Zug vor Plan kommt, dann steht das Licht doch noch etwas besser...

Datum: 07.09.2020 Ort: Aschaffenburg [info] Land: Bayern
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Schrecken des Waldes
geschrieben von: Dispolok_E189 (275) am: 21.09.20, 08:32
Der Schrecken des Waldes - Ein leerer Holzzug!

Wenn die leeren Holzzüge wieder rollen, kann man davon ausgehen, dass wieder etliche Tonnen "Wald" abtransportiert werden. Auch im Frankenwald und Umgebung waren dieses Jahr schon mehrere Holzzüge unterwegs. Beladen wurde meistens in Kronach, Sonneberg, Saalfeld und Triptis. Doch auch außerhalb des Frankenwald-Gebietes nimmt die Holzverladung immer mehr zu. So sind auch viele Züge gen Sangerhausen oder auch Freiberg (Sachs) unterwegs.
Am 30.05.2020 war zum Beispiel 193 831 "Christian Doppler" der SETG damit beschäftigt leere Holztransportwagen in den Osten der Republik zu befördern. Zwischen Steinbach am Wald und Ludwigsstadt konnte ich diesen Zug bildlich festhalten.


- Was sich wohl die Bäume dabei gedacht haben?! -

Datum: 30.05.2020 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Umleiter über Weiden
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 20.09.20, 12:25
Wegen umfangreichen Bauarbeiten im Pegnitztal wurden über etliche Wochen alle dort verkehrenden Güterzüge über Weiden umgeleitet, wobei deren Anzahl leider ziemlich niedrig ist. Eigentlich sollten die Bauarbeiten Anfang September beendet sein, doch weil es offenbar größere Probleme gab, musste die Sperrung verlängert werden und dauert aktuell immer noch an.
Daher nahm der von Cheb nach Nürnberg fahrende 45360 am 12.09.2020 auch noch den Laufweg über die Umleitungsstrecke und konnte so am Esig Reuth fotografiert werden, wo ansonsten keine Ludmilla planmäßig passend fährt.

Datum: 12.09.2020 Ort: Reuth [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
"Illertalexpress" in Gerlenhofen
geschrieben von: 797 505 (365) am: 17.09.20, 22:13
Es gibt einsamere Fotostandpunkte als den an der handbedienten Bimmelschranke in Gerlenhofen. An diesem Sonntag Mitte September kommen zahlreiche Radler und Passanten vorbei. Und nicht nur die an der Schranke Wartenden interessieren sich auf eine sehr angenehme Art und Weise für das Treiben des Knipsers.
Zwischendurch kommt man auch mit dem sehr netten Fahrdienstleiter ins Gespräch. Erstaunlich, welch körperliche Arbeit dieser selbst Sonntags an der Kurbel seiner Schranke erbringen muss.
Angespannt wird der Nachmittag nur kurz als es vom Bahnsteig aus heißt: "Jetzt ist es soweit!" Unter Gebimmel senken sich die Schranken, scheppernd klappt das Ausfahrsignal nach oben und wenig später erscheint weit hinten auf der langen Geraden die Front einer 218.
Der Fdl grüßt, der Lokführer hebt die sowieso am Fenster befindliche Hand zum Gegengruß und 218 434 wie 218 487 donnern mit dem "Illertalexpress" (eigentlich IC 2013 "Allgäu" mit verkürztem Laufweg Stuttgart-Oberstdorf) durch Gerlenhofen. Was für eine Szene anno 2020!

Auf Grund der räumlichen Enge sind die südlichen Ausfahrsignale von Gerlenhofen von je her nur schwer fotografisch umsetzbar. Leider zeigen sich östlich des Bahndamms aktuell bereits Vorboten eines dort in der frühen Entstehungsphase befindlichen Gewerbegebietes. Die dortigen Erdhaufen wurden mühsam mit der digitalen Bildbearbeitung wieder abgetragen.


Zuletzt bearbeitet am 24.09.20, 16:53

Datum: 13.09.2020 Ort: Gerlenhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Neuen in Mühldorf
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 19.09.20, 17:53
Seit Fahrplanwechsel 2019 kommen bei der Südostbayernbahn einige neu nach Mühldorf gekommene 640 zum Einsatz. Das Einsatzgebiet beschränkt sich dabei auf die Strecken um Traunstein, also von Traunstein Richtung Waging und Mühldorf/Traunreut.
640 014 war am 15.09.2020 als RB 27429 von Mühldorf nach Traunreut unterwegs und wurde am Esig Garching zusammen mit dem Alzkanal bildlich festgehalten.

Datum: 15.09.2020 Ort: Garching [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bahn frei für den Radweg verschoben
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 17.09.20, 17:21
Nach ein paar Schreckenstagen hat die bayerische Landesregierung mittlerweile wieder umgerudert und belässt den Personenverkehr noch eine Zeit lang zwischen Gotteszell und Viechtach. Zum Leidwesen vieler Hobby-Sportler, die noch etwas auf den Radweg dort warten müssen.
Da der von der Wanderbahn genutzte VT 07 noch zur Hauptuntersuchung in der Werkstatt war, mussten bis September die Sonderfahrten mit VS 28 und einem Regioshuttle als Zugmaschine verkehren.

Datum: 09.08.2020 Ort: Gumpenried-Asbach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
2020 = rot
geschrieben von: Vesko (510) am: 16.09.20, 23:08
Gewöhnen wir uns irgendwann an die roten Aufkleber? Für meine Begriffe ist die Pandemie immer noch eine absolute Ausnahmesituation und die roten Aufkleber Fremdkörper, die zur gegebenen Zeit entfernt und entsorgt gehören. Meinetwegen gern im Frühling 2021. Dieses Bild soll daran erinnern, dass da noch etwas ist; dass sich sicherlich viele Bahnreisende zur gegebenen Zeit ein Reisen ohne Einschränkungen und ohne Komforteinbuße wünschen. Ein Reisen wie es einmal war.

Zuletzt bearbeitet am 16.09.20, 23:16

Datum: 16.09.2020 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Lint weit und breit
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 16.09.20, 14:24
Leider waren am 08.07.2020 wieder nur 628 auf der Traun-Alz-Bahn vorzufinden. Am Rand des Weilers Nunhausen kurz vor Matzing kam 628 626 aus Mühldorf vorbei.

Datum: 08.07.2020 Ort: Nunhausen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Sommer im Altmühltal
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 10.09.20, 18:41
185 317 rollt mit einem gemischten Güterzug am sommerlichen 26.06.2020 durch den langgezogenen Bogen bei Breitenfurt, zwischen Dollstein und Eichstätt im Altmühltal gelegen.

Datum: 26.06.2020 Ort: Breitenfurt [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Fensterplatz an der Moosach
geschrieben von: ICE 91 Prinz Eugen (3) am: 07.09.20, 21:07
Kurz hinter Freising in Fahrt-/Gangrichtung Marzling fließt die Moosach parallel zum Marzlinger Fußweg und der KBS 930.
An einer überdachten Brücke, die zu einer Schrebergartenanlage führt, hat man einen Fensterplatz mit Blick auf den Bach - oder auch auf RE 4863, der am 02.09.2020 Richtung München unterwegs war.

Dies ist ein Reupload des Bildes vom 04.09.2020. Es wurden - so gut es ging - die Objektivverkrümmung korrigiert, Bildelemente nachgeschärft und dunkle Passagen aufgehellt. Außerdem wurde nach dem ersten Feedback der Moderatoren noch der Weißabgleich kühler gezogen.


Zuletzt bearbeitet am 10.09.20, 21:19

Datum: 02.09.2020 Ort: Freising [info] Land: Bayern
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Liebe rostet nicht
geschrieben von: Leon (571) am: 07.09.20, 12:03
Die E 94. Für die ältere Generation der Inbegriff des Güterverkehrs auf süddeutschen Strecken. Unvergessen der krisselnde Klang des Tatzlagerantriebs, wenn neben einem so ein Ungetüm vor einem schweren Zug anfährt. Einige nannten sie "Krokodil", in Anlehnung an die Schweizer Be oder Ce 6/8 - ein Begriff, der jedoch nicht flächendeckend verwendet wurde. Im Osten hießen sie "Eisenschwein". Nun, viele von uns hatten auf ihre Art ihren Zugang zu diesen Maschinen; meiner entstand evtl. durch das uralte Märklin-Modell auf Vaterns Modellbahn, in typisch Göppinger Machart ohne Sonnenblenden und ohne erhabene Griffstangen auf den Vorbauten, aber schwer genug, um damit Nägel in die Wand zu schlagen...:-)
Von dem Nahverkehrszug in Ansbach ist ja bereits ein Bild in die Galerie aufgenommen worden, und dieser Zug stand damals im Oktober 1985 derart toll im Licht, dass ich einige Dias für ein paar Detailfotos gespendet habe. Diese Version mit der für die Loks typischen Laterne sowie all den Schrauben am Lokkasten hat mir besonders gefallen, so dass ich sie der Galerie nicht vorenthalten mag. Ansbach, 11.10.1985, kurz vor 17 Uhr...gleich geht dieses magische Gebrumm der Anfahrt los..;-)

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 11.10.1985 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Das Drama von Wolfsried
geschrieben von: Steffen O. (602) am: 06.09.20, 19:12 Top 3 der Woche vom 20.09.20
Bis zum 19.07. fuhren die Eurocitys zwischen München und Zürich noch über die malerische Allgäubahn. Seit dem 20.07. bis Mitte September fallen die Züge nun erstmal baustellenbedingt aus und im Dezember ist dann ohnehin gänzlich Feierabend, weil es dann mit schweizer Triebzügen über die neu elektrifizierte Memminger Piste geht. Gerade für die Züge in den Randlagen war es wohl die allerletzte Chance, sie nochmal fotografisch bei Tageslicht umzusetzen. Bereits Wochen im Voraus schaute ich mir das Wochenende aus, um dann nach Möglichkeit noch die Motive abarbeiten zu können, die ich jahrelang aufgeschoben hatte. Erstaunlicherweise hielt die Wettervorhersage einigermaßen und so sprang ich am Freitag ins Auto und fuhr ins Allgäu.
Am Samstag sah das Wetter dann allerdings nicht mehr so rosig aus. Östlich von Kempten machte sich ab dem Mittag ein Wolkenband breit. Um Oberstaufen hielt sich allerdings noch ein lokales Hoch. Ein Blick auf den Wolkenradar vom DWD bereitete mir allerdings Sorgen. Zum Abend sollte das Wolkenband dann die Region um Oberstaufen erreicht haben. Das Wunschmotiv bei Wolfsried für den EC 190 stand mehr als auf der Kippe. Gegen 19 Uhr kam ich dann auf dem Hügel bei Zell an und verhaftete erst einmal den ALEX sowie den Radlzug mit 218 446. Bis zum Eurocity waren es noch 45 Minuten und die Wolkendecke kam wie erwartet immer näher. Über dem Bodensee hingen Schleierwolken, in welche die Sonne irgendwann sinken würde. Eine halbe Stunde später stand das Licht noch tiefer und die Luft zwischen den Wolken und der Sonne wurde immer dünner. Die dreiminütige Verspätung des Zuges machte es dann nochmal zusätzlich spannend. 20:10 Uhr: Endlich war ein Brummen in der Ferne zu hören und das Licht hielt auch noch. Bei genialer Wolkenstimmung wanderten 218 428 + 430 am Wunschmotiv auf den Chip! Was für ein Finale! Tags drauf fuhr der Zug noch einmal, jedoch zog es zum Nachmittag hin zu.

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:27

Datum: 18.07.2020 Ort: Wolfsried [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 27 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Ferienzug auf die Insel
geschrieben von: Packwagen (7) am: 06.09.20, 17:59
Im Jahr 2020 fährt der IC 118/119 "Bodensee" wegen Baustellen nur selten auf DB-Gebiet. Am 03.09.2020 war einer der wenigen Tage, an denen der Zug nördlich von Lindau verkehrte. Hier sehen wir IC 119 mit dem Laufweg Stuttgart-Innsbruck auf dem Bodenseedamm nach dem Umspannen auf die ÖBB. Im Hintergrund sehen wir das Pfändermassiv, das schon zu Vorarlberg gehört. Rechts oben ist die Pfänderspitze erkennbar.

Nur noch kurz ist dieser schöne Blick vom Landungssteg in Lindau-Bad Schachen möglich. In Kürze werden Oberleitungsmasten auf die westliche Damm-Seite gesetzt, um die Elektrifizierung der Strecke Ulm-Lindau abzuschließen.

Nach einer Recherche in Railview fiel mir auf, dass dieser tolle Blick von Westen auf den Damm in der Galerie noch nicht vertreten ist. Hier wählte ich die ganze Breite, um auch noch das schöne Badehaus am Ufer mit abzubilden. Das Segelboot fuhr wirklich so und wurde nicht hineinkopiert!

Zuletzt bearbeitet am 07.09.20, 12:13

Datum: 03.09.2020 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Felsentor von Etterzhausen
geschrieben von: Leon (571) am: 06.09.20, 15:09
Naa, wer kennt es noch - das Felsentor von Etterzhausen, kurz vor Regensburg..? ;-) Wir wollten bei unserer Jjagd nach der E 94 unbedingt diesen Klassiker einfangen, und es gab zum Ende der Einsätze der Baureihe 194 noch einige wenige Güterzüge von Nürnberg in Richtung Passau, die am späten Vormittag in Regensburg eintrafen. Hierzu gehörte der Dg 45323, den wir oberhalb des Felsentores abwarteten. Der 23.08.1987 war ein matschiger Sommertag, aber dennoch wollten wir auf den Ausblick hinab ins Naabtal nicht verzichten. Beim Warten auf diesen Zug kam natürlich der gewöhnliche "Beifang" vorbei: eine rot-beige 103 mit einem EC aus ÖBB-Eurofimawagen ("Prinz Eugen"?), ferner eine 111 mit Eilzug. Dann erschien das erwartete Objekt der Begierde in Form der 194 160 mit ihrem langen Dg nach Passau. Regensburg wird gleich erreicht sein, und zufrieden kraxelten wir wieder hinunter ins Naabtal - und rüber ging´s an die Strecke von Regensburg nach München. Da warteten weitere 194-Leistungen auf uns..;-)

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 09.09.20, 19:32

Datum: 23.08.1987 Ort: Etterzhausen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur blauen Stunde auf der Maximilianstraße
geschrieben von: SeBB (112) am: 05.09.20, 13:43
Auch abends herrscht bei der Münchner Trambahn noch reger Betrieb. Das hinter dem Fotografen liegende Maxmonument stellt einen Knoten der Linien 16, 19 und 31 (zum Aufnahmezeitpunkt Baustellenlinie, sonst 21) dar.
Die zu sehende Maximilianstraße verbindet dabei den Max-Joseph-Platz mit dem Maximilianeum, dem Sitz des bayerischen Landtags, welches im Hintergrund zu sehen ist. Während ein Avenio (Typ T) auf der Linie 31 an der Ampel zum Halten gekommen ist, fährt ein Typ R3 auf der Linie 19 Richtung Berg am Laim aus und sorgt für einige Lichtreflexe.
Wie zu erahnen ist, verzweigen sich die Gleise kurz vor dem Fotografen zur Umgehung einer Fußgängerinsel, ich stand also nicht im Gleisbereich.

Datum: 26.08.2020 Ort: München, Maximilianstraße [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Neues im BOB-Betrieb
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 05.09.20, 16:48
Wegen Bauarbeiten in den bayerischen Pfingstferien 2020, wurde zwischen Holzkirchen und Schliersee SEV gefahren. Zwischen Schliersee nach Bayrischzell ging es mit dem Zug weiter. Am 02.06.2020 pendelten schon zwei neue 622 in dem Abschnitt, wie hier 622 485 bei der Krugalm.

Zuletzt bearbeitet am 05.09.20, 17:11

Datum: 02.06.2020 Ort: Fischbachau [info] Land: Bayern
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
E 3398 nach Crailsheim
geschrieben von: Leon (571) am: 03.09.20, 19:05
Bleiben wir noch ein bissel bei der Baureihe 194..;-) Zu den Besonderheiten der Einsätze dieser Baureihe gehörten auch einige wenige Personenzugleistungen. So wurde Mitte der 80er Jahre ein Eilzug (!) von Ansbach nach Crailsheim planmäßig mit einer Nürnberger 194 bespannt . Dieser Zug verließ Ansbach in den späten Nachmittagsstunden und bestand aus drei Silberlingen. Im Rahmen der TMT-Tour im Herbst 1985 sollte dieser Zug einen herrlichen Tag an der Strecke Crailsheim-Ansbach abrunden. Bereits einige Zeit vorher wurde der Zug bereit gestellt, und man konnte sich an ihm in der tiefen Oktobersonne fotografisch so richtig abarbeiten..;-) Und so sehen wir, wie die Sonne den Zug und all die Details auf dem Bahnsteig anstrahlt, und sie ist endlich mal so niedrig, dass auch mal die Frontfenster der Lok angestrahlt werden. Drei Silberlinge sind für eine 194 ein Kinderspiel, und dennoch war es immer wieder beeindruckend, dem Tatzlagerantrieb einer anfahrenden Lok zuzuhören. E 3398 hat Abfahrt nach Crailsheim!

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 11.10.1985 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schneepause
geschrieben von: Russpeter (185) am: 04.09.20, 11:51 Top 3 der Woche vom 13.09.20
Für einen Moment setzte der Schneefall aus und die Sonne zeigte sich kurz, als 223 063 mit einem "Alex" vorbei nach Hof dröhnte.

Datum: 27.02.2020 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frisch von der HU
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 02.09.20, 15:03
Die bei der Länderbahn eingesetzte ER20 001 kam im August frisch zurück von der HU mit neuem Design. Zum Einsatz kam sie dann einige Tage zwischen Immenstadt und Oberstdorf, wo sonst üblicherweise Bodo läuft. Mit den zu TRI gehörenden Wagen pendelt sie ganztags auf der 20 Kilometer langen Strecke. Als Alex 84145 hat sie kürzlich den Bahnhof Fischen verlassen.

Datum: 20.08.2020 Ort: Unterthalhofen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Damals in Beratzhausen
geschrieben von: Leon (571) am: 01.09.20, 20:30
Natürlich ist die Laaberbrücke in Beratzhausen ein ganz alter Hut, und sie hat bereits mehrfach ihren Einzug in die Galerie erhalten. Dennoch möchte ich der Galerie hiermit eine Aufnahme aus dem Sommer 1986 präsentieren. Das Bild entstand während meines 14tägigen Praktikumseinsatzes bei einer Beratungsstelle in Nürnberg. Der Ort wurde wegen der damals noch recht zahlreichen Einsätze an Lokomotiven der Baureihe 194 nicht umsonst gewählt. Nach Dienstschluss wurde jeder Tag irgendwo an einer Strecke im Umland von Nürnberg verbracht, und an diesem Tag konnte ein früherer Feierabend mit einem etwas größeren Ausflug zur Laaberbrücke nach Beratzhausen gekrönt werden. Zunächst wurde Position auf den Felsen rechts von der Brücke bezogen, für Züge von Nürnberg in südöstliche Richtung. Exakt von diesem Punkt ist bereits ein hervorragendes Bild mit einer 194 von Frank in die Galerie aufgenommen worden, so dass ich uns eine Wiederholung ersparen kann. Was bislang jedoch fehlt, ist eine Aufnahme aus dieser Zeit an dem kleinen Wehr direkt am Ufer. Eine aktuellere Aufnahme zeigt diesen Punkt, wie er um die Jahrtausendwende aussah. 1986 war der Blick jedoch noch deutlich freier, und mein persönlicher Favorit ist eigentlich dieser Nachschuss auf einen in Richtung Regensburg fahrenden Güterzug. Ich bin ganz ehrlich: dass sich die Lok fast im Wasser spiegelt, war damals mit Sicherheit nicht beabsichtigt, sondern reiner Zufall. Dass natürlich genau in diesem Moment irgend etwas störendes die Spiegelung vergeigt hat, mag tragisch sein. Ich hab das Dia bereits bis zum äußersten ausgereizt, mehr "Spiegelung" ist nicht drin. Natürlich kam in die richtige Richtung kein Güterzug, jedenfalls habe ich keine passende Aufnahme, in der an dieser Stelle ein Zug aus Richtung Regensburg auftaucht. Güterzüge kamen erst am späten Nachmittag, als ich den Rückzug in Richtung Nürnberg angetreten habe und noch diverse Züge auf dem Viadukt von Deining eingefangen habe. Natürlich mit dem Stockfehler, grüne Loks mit braunen Güterwagen vor einem dunklen Wald aufzunehmen. Der Gipfel war ein 194-bespannter Zug, an dem hinter der Lok ein schneeweißer Isover-Großraumgüterwagen hing. 3 x dürft ihr raten, was man nicht sieht...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 10.06.1986 Ort: Beratzhausen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Man muss nicht jeden Müll fotografieren
geschrieben von: SeBB (112) am: 30.08.20, 12:04
Aber eine 111 im Müll? Das musste ich einfach festhalten.

Datum: 12.08.2020 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schotterverladung Untersteinach
geschrieben von: Dispolok_E189 (275) am: 30.08.20, 12:39
Montag bis Freitag wird in Untersteinach b. Stadtsteinach Schotter verladen. Je nach Bedarf bedient DB Cargo diesen Anschluss von März bis November und setzt dabei Loks der Baureihe 294 ein. Allerdings sind hier auch private Eisenbahnverkehrsunternehmen unterwegs. So auch am 19.08.2020, als 212 097 der DB Bahnbau Gruppe / Stauden-Verkehrs GmbH gerade mehrere Schotterwagen der SBB am Haken hatte. Die Lkw der Firma Schicker sind bereits damit beschäftigt die Silos für Teil 2 der Fuhre zu befüllen.


Bildmanipulation:
Eine unschöne Bahnhofslampe hinter der Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.20, 12:41

Datum: 19.08.2020 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Stauden-Verkehrs-GmbH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Dollnstein
geschrieben von: Leon (571) am: 29.08.20, 12:51
Das jüngste Bild von Andreas mit der 194 bei Schmuddelwetter hat mich veranlasst, diese Baureihe mal wieder ´rauszukramen. Mitte der 80er Jahre führten zahlreiche Fototouren in die Gegenden, in denen diese wuchtigen Güterzugloks noch aktiv waren. Den "Beifang" dieser Touren habe ich schon vor eineinhalb Jahren im Rahmen der "Bundesbahn-Einheitselloks-Wochen" der Galerie angeboten. Kommen wir zu den Hauptakteuren. Für anständige Streckenfotos der Baureihe 118 war ich damals noch zu jung, und der Fahrplanwechsel zum Sommer 1984 wurde ja schon öfters als Menetekel erwähnt. Gottseidank hielt sich die Baureihe 194 noch vier weitere Jahre auf den Gleisen, bevor man danach in der DDR oder in Österreich auf Krokodiljagd ging.
Natürlich durfte damals ein Bild vom Motivklassiker in Dollnstein nicht fehlen. Tagsüber waren bestimmt um die 5 Güterzüge in südliche Richtung im Altmühltal unterwegs, insbesondere in den Nachmittagsstunden. Einer von ihnen war der Kessel-Gag 58339 von Nürnberg nach Vohburg, der uns hier mit der 194 585 entgegen kommt. Die Lok war eine der wenigen Exemplare der 194.5, die für Schubdienste noch eine zusätzliche Schlussleuchte erhalten hat.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 22.08.1986 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abseits
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 28.08.20, 15:32
Durchweg äußerst ländlich geprägt ist die Bahnstrecke von Freilassing nach Mühldorf. Dazu kommt noch, dass die Bahnhöfe teilweise abseits der dazugehörigen Stadt liegen, was zu einem eher mäßigen Andrang führt. Lange Zugfolgeabschnitte, träge Fahrzeuge und unflexible Infrastruktur tuen ihr übriges, damit die Hauptbahn eher wie eine Nebenbahn wirkt. Immerhin hat man mit Einführung des Stundentakts den Bahnhof Tittmoning-Wiesmühl wieder besetzt, in den 628 668 im Bild einfährt.

2.Versuch: Heller.

Datum: 21.08.2020 Ort: Wiesmühl [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sommer, Sonne, Sonnenblume
geschrieben von: Dispolok_E189 (275) am: 28.08.20, 11:34
Am 07.08.2020 ging es mal wieder an die Oberfränkische Steigerwaldbahn Schlüsselfeld - Frensdorf - Strullendorf. Heiße Temperaturen und ungetrübter Sonnenschein standen auf dem Programm und somit ging es schon früh am Morgen los. Doch bereits gleich am Anfang meiner Tour musste ich feststellen, dass der Zug bereits Bamberg gen Schlüsselfeld verlassen hatte... mit rund -120 Minuten! Etwas enttäuscht setzte ich mich schließlich doch ins Auto und fuhr los. Nach mehreren baustellenbedingten Umleitungen, Traktoren und Lkw erreichte ich dann schließlich Schlüsselfeld. Die Übergabe stand bereits im Anschluss und wurde entladen. (Weitere Infos gibt es hier: [www.drehscheibe-online.de]
Da der Zug nach meiner Ankunft bereits fast vollständig entladen wurde, suchte ich nun nach Stellen für die Rückfahrt, denn meine geplanten Fotostellen waren nun nicht mehr umsetzbar, da der Zug auch bei der Rückfahrt wieder weit vor Plan unterwegs war. Leider war es nicht ganz so einfach neue Stellen zu finden, da die Strecke an mehreren Stellen dicht bewachsen ist. Büsche, hohes Gras und kleine Bäume stehen an vielen Orten sehr ungünstig und machen somit ein Foto unmöglich.

Letztendlich fand ich bei Steppach ein Sonnenblumenfeld, welches direkt an der Bahnstrecke liegt und sich somit als Motiv gut eignet. Nach kurzer Wartezeit kam auch schon der Zug aus Schlüsselfeld gen Bamberg vorbei. Triebfahrzeugführer und Rangierer genießen dabei die gemütliche Fahrt an der Spitze des Zuges. (Grüße ans Personal)



Datum: 07.08.2020 Ort: Steppach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ist wirklich jedes Wetter Fotowetter?
geschrieben von: Andreas Burow (274) am: 27.08.20, 21:14
An diesem Sommertag waren zwei Eisenbahnfreunde aus Hessen mit ihren Motorrädern auf Fototour. Der Morgen zeigte sich noch recht freundlich, doch später wurde es immer schwüler und wolkiger. Als es dann auch immer dunkler wurde, steuerten wir rasch den nächsten Bahnhof an. Zufällig war es Neustadt an der Aisch. Dort wollten wir uns auf dem Bahnsteig unterstellen und das kommende Gewitter abwarten. Bald schon schüttete es wie aus Eimern. Als in der Entfernung der kurze Güterzug im Regen auftauchte, überlegte ich, ob ich dafür wirklich ein Dia opfern sollte. 194 582 kam jedoch recht langsam daher, also ging ich das Wagnis ein, trotz mieser Werte bei Blende und Verschlusszeit. Das Dia war natürlich zappenduster geworden und verschwand folgerichtig für einige Jahrzehnte in der Sammlung, bis es mir neulich mal wieder in die Hände fiel.

Interessant genug fand ich die Szene und deshalb sollte mal ausprobiert werden, was mit heutiger digitaler Technik aus einem solchen Dia herauszuholen ist. Neben der Unterbelichtung war das größte Problem die erste Lampe auf dem Bahnsteig, die ich damals gnadenlos abgeschnitten hatte und die mit Hilfe eines anderen Dias rekonstruiert werden musste. Dank dem Corona-Virus hat man 2020 ja genügend Zeit für solche Projekte. Es war doch erstaunlich, wie viele Details der dunklen Vorlage entlockt werden konnten. Die Gewitterstimmung, die Wolken, die Pfützen, die Spiegelungen, all das konnte eigentlich ganz gut herausgearbeitet werden. Schwierig war jedoch die Entscheidung, wie stark ein solches Regenbild aufgehellt werden sollte, ohne dass es zu unnatürlich wirkt. Die nun gezeigte Version erwies sich auf meinem Bildschirm zu unterschiedlichen Tageszeiten als der beste Kompromiss. Mal schauen, wie Ihr das seht.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.08.1986 Ort: Neustadt an der Aisch [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blau-beige durch das Allgäu
geschrieben von: Steffen O. (602) am: 27.08.20, 10:50
Die einstige Niddertal-Stammlok 218 446 verdient heute im Allgäu ihre Brötchen. Auch optisch hat sich die Lok verändert und trägt, wie zahlreiche andere Maschinen bei privaten EVUs auch, einen blau-beigen Lack. Hier ist sie bei Wolfsried auf der Allgäustrecke mit einem Fahrradzug unterwegs. Das Ziel der Fahrt ist der Bodensee.

Zuletzt bearbeitet am 27.08.20, 10:52

Datum: 18.07.2020 Ort: Wolfsried [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bodelsberg
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 24.08.20, 18:38
642 212/712 zeigte sich am 20.08.2020 als RB 5489 (Kempten - Reutte in Tirol) auf der Außerfernbahn vor der Kulisse des kleinen Dorfs Bodelsberg, das auch über einen Haltepunkt verfügt, wo die Züge allerdings nur bei Bedarf halten.

Datum: 20.08.2020 Ort: Bodelsberg [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Rheincargo im letzten Abendlicht
geschrieben von: 193 Fan am: 22.08.20, 12:22
Die Rheincargo Lok 185 349 zog am Sonntag den 16.08.2020 ihren Kesselzug über die bekannte Brücke bei Gemünden. Aufgrund eines zu großen Schattens der Autobrücke wurde ein neuer Punkt versucht und ich bin mit dem Ergebnis doch sehr zufrieden.

Datum: 16.08.2020 Ort: Gemünden (Main) [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: RHC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Späte Betriebsaufnahme
geschrieben von: Amberger97 (366) am: 23.08.20, 17:29
Sonntags startet die erste Verbindung im Regental erst um 8.37 Uhr in Viechtach. Am 09.08.2020 wurde 650 075 mit dieser Aufgabe betraut, als er am noch ruhigen Schwarzen Regen entlang dieselt.

Zuletzt bearbeitet am 24.08.20, 17:28

Datum: 09.08.2020 Ort: Gumpenried-Asbach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurvenreich
geschrieben von: H.M. (26) am: 23.08.20, 14:45
So gestaltet sich der Streckenverlauf zwischen Pocking und Passau. Da denkt man sofort an viele schöne Fotomotive. Naja so ganz stimmt das nicht, wenn man kein Photovoltaikanlagenfetischist ist. Die sprießen dort wie Pilze aus dem Boden. Aber mit etwas Suche wird man dann doch an der ein oder anderen Ecke fündig.

628 618 mit der RB 29409 von Pocking nach Passau befindet sich am Morgen des 31.07.2020 bei Pfenningbach in Richtung Passau.

Datum: 31.07.2020 Ort: Pfenningbach [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beeindruckende Kulisse dank Föhnsturmes
geschrieben von: Packwagen (7) am: 20.08.20, 13:05
Der 12.06.2020 brachte schönstes Sonnen-Wetter für den Bodensee. Am Nachmittag brach aber ein Föhnsturm herein, der manche Segler zur Aufgabe zwang. Dafür bot dieser warme Wind herrliche Berge-Perspektiven, hier vom Hoyerberg auf den noch nicht umgebauten Lindauer See-Damm. Wir sehen eine ÖB-Garnitur, Lok der BR 1144 mit Schlieren-Wagen. Wegen Problemen mit den Talent3 bekommen diese Züge eine Gnadenfrist in Vorarlberg. Hier verkehrt der Zug als S1 von Lindau nach Bludenz.

Technische Hinweise: RAW-Bild mit Darktable entwickelt. Im Histogramm die Kurven bis an den rechten Rand gezogen, soweit die Belichtungswarnung das noch zuließ. Sodann im L*a*b*-Kanal getrennt bei den Farben (a/b) die Kurven aufgesteilt durch Verschieben nach innen um jeweils rund 20%. Entrauscht (Profil), Dunstentfernung und Objektivkorrektur ebenfals in Darktable. Mit GIMP ein wenig Farbtemperatur dazugegeben und die Farbkurve nochmals leicht korrigiert (links unten etwas nach rechts geschoben, bis die Werte begannen). Ausgerichtet um 3 Grad (am Leuchtturm) und leicht beschnitten Richtung Panorama-Format. Mit Irfan verkleinert (Breite 1280 px) und geschärft.

Danke für die Motiv-Auswahl-Hilfe und Beratung im Fotoforum (https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?101,9349177).

Zuletzt bearbeitet am 20.08.20, 13:25

Datum: 12.06.2020 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn die Reserve zu Schnellzugehren kommt - Teil 2
geschrieben von: Hannes Ortlieb (415) am: 19.08.20, 21:40
Wenn in Ulm mal wieder Mangel an Triebwagen der Baureihe 612 herrscht, wird gerne mal der nur aus einem Fahrzeug bestehende IRE-Umlauf der Brenzbahn Aalen - Ulm mit einem anderen Fahrzeug bestückt. Nachdem Anfang Juli die beiden mintfarbenen 628 "Anna" und "Maria", die ihr historisches Farbkleid bei der Westfrankenbahn erhalten haben und nun in Ulm und um Ulm und um Ulm herum zum Einsatz kommen sollten, dies auch endlich taten, war es theoretisch nur eine Frage der Zeit, bis es einen der Triebwagen auch mal auf die Brenzbahn verschlagen sollte. Planbar ist es jedoch nicht, abgesehen vielleicht vom frühmorgendlichen DB-RB-Umlauf, zu dem es jedoch normalerweise noch dunkel ist, so dass nur kurzfristige Einsätze übrig bleiben.

Am 21.07. passten dann Informationslage, Wetter und Zeit zusammen und so konnte nahe der Landesgrenze "Maria" auf dem Weg nach Ulm abgelichtet werden. Spannend machte es die dichte Bewölkung, unangenehm die Geräuschkulisse zweier Autobahnen und einer werktags auch nicht so schwach befahrenen Landstraße im Rücken des Fotografen. 628 463/768 als IRE 3211 Aalen Hbf - Ulm Hbf am Eierhof am Rande Unterelchingens. Weniger als einen Tag später war das mintgrüne Spektakel nach anderthalb Tagen schon wieder vorbei.

Zuletzt bearbeitet am 19.08.20, 21:40

Datum: 21.07.2020 Ort: Unterelchingen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Moderne Energiegewinnung entlang der Rottalbahn
geschrieben von: Leon (571) am: 18.08.20, 15:47
Elektrische Dächer, elektrische Felder...immer wieder stößt man im Verlauf der Rottalbahn auf Spuren moderner Energiegewinnung. Dass dabei die natürliche Idylle verloren geht, kann man bemängeln, aber den Lauf der Dinge wird man nicht unter dem Hinweis auf "motivzerstörende Elemente" aufhalten. Und so sehen wir hier am Abend des 05.07.20 den 628 432, wie er -fernab von Großstadtlärm- einen sehr einsamen und nur von Gehöften gesäumten Streckenabschnitt der Rottalbahn passiert und in wenigen Augenblicken den Haltepunkt von Bad Höhenstadt erreicht. Etwa die Hälfte seines Weges zwischen Pocking und Passau hat der Triebwagen noch vor sich.

Datum: 05.07.2020 Ort: Bad Höhenstadt [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
(S)pät-Bahn
geschrieben von: SeBB (112) am: 17.08.20, 21:08
Im August werden die Tage bereits wieder merklich kürzer und Tagesrandstimmungen lassen sich einfacher fotografieren, auch wenn man am nächsten Tag wieder pünktlich auf der Arbeit sein möchte.
Ich war einmal an der KBS 980 unterwegs, die heute 4- bis 6-gleisig ausgebaut ist. Dabei ist auch das ein oder andere nette Foto entstanden. Schon auf dem Weg nach Hause, war der Himmel noch schön gefärbt und am Horizont waren die Lichter der S-Bahn zu sehen. Also packte ich nochmal die Kamera aus und hielt die S3 am zweckmäßigen, aber dennoch in Details an die Anfangszeit der Münchner S-Bahn erinnernden Haltepunkt Malching fest.

Wurde vor ein paar Tagen im Technik-Forum noch postuliert, dass eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang aus der Hand nichts vernünftiges mehr rauskommt, ist das hoffentlich der Gegenbeweis dafür ;)

Datum: 05.08.2020 Ort: Malching [info] Land: Bayern
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Stern geht unter
geschrieben von: lokomotive 88 (20) am: 16.08.20, 17:16
In diesen Fall die Sonne, aber noch reicht es für den Eurocity auf den Weg über Lindau nach Zürich. Noch werden die Züge von Lokomotiven der Baureihe 218 befördert.
Aber auch Ihr Stern geht unter, sind doch die arbeiten zur Elektrifizierung weit fortgeschritten.
Am diesen Abend beförderten 218 498 und 218 401 den letzten Eurocity das Tages nach Zürich.



Datum: 04.06.2020 Ort: Mollenberg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Alzkanal vor 26 Jahren
geschrieben von: Leon (571) am: 15.08.20, 13:08
Vor einigen Wochen habe ich der Galerie ein Bild vom Flaschenzug mit der Baureihe 294 am Alzkanal in Trostberg angedreht. Dieses Bild nehme ich mal volley und biete jetzt eine Version an, wie die Stelle vor 26 Jahren aussah. Wiederum stehen wir am Alzkanal und warten nunmehr auf eine Schienenbusgarnitur aus Garching, wie sie damals auf dieser Strecke noch alltäglich war. Entlang der Strecke standen noch Telegrafenmasten, und die Häuser haben inzwischen neue Dächer und eine neue Holzlasur erhalten. Die Vegetation ist etwas gewachsen, und die Brücke im Hintergrund wurde erneuert. Die Schienenbusse wurden mittlerweile durch 628 abgelöst, was mit Sicherheit zu deren bislang niedriger Platzierung auf meiner Beliebtheitsskala an Baureihen beigetragen hat. Nun sinkt deren Stern auch allmählich, was wiederum deren Beliebtheit deutlich steigert. Ja, der Eisenbahnfreund ist oft der Totengräber...:-)
Wir genießen die Vorbeifahrt des 798 737 mit seiner Garnitur, wie er am Vormittag des 31.03.1994 als N 6429 am Fotografen vorbeiknattert. Trostberg ist gleich erreicht. Warum der Triebfahrzeugführer in Garching vergessen hat, die Schlussscheiben abzuziehen, wird sein Geheimnis bleiben.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 31.03.1994 Ort: Trostberg [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
seltenes Glück
geschrieben von: Allgäubahner (13) am: 17.08.20, 13:23
Der Bereich zwischen Oberstaufen und Röthenbach dürfte einer der meist fotografierten Abschnitte der Allgäubahn sein. Diese Ansicht ist aber meines Erachtens noch nicht in der Galerie vertreten. Leider verkehren inzwischen planmäßig kaum noch fotogene Züge für dieses Motiv. Selbst zweiteilige VT 612 sind fast zu kurz für diesen Panoramablick und auch die inzwischen mit sechs Wagen verkehrenden ALEX-Züge sind zu unauffällig. Baustellenbedingt gab es an zwei Augustwochenenden passend die Leerüberführung aus Kempten nach Hergatz für den Radl-Zug mit 218 und fünf roten Doppelstockwagen. Der erste Versuch scheiterte, weil der Leerzug genau an dieser Stelle vom ALEX aus Hergatz zugefahren wurde. Bei diesem zweiten Versuch schien es zunächst, dass die zahlreichen Quellwolken ein Foto vereiteln würden. Mit fortschreitender Zeit verzogen sich diese aber doch weitestgehend. Bange Minuten des Wartens begannen, rückte doch die planmäßige Durchfahrtszeit des ALEX-Zuges immer näher. So war die Erleichterung groß als endlich die 218 446 um die Ecke bog und vom ALEX noch nichts zu hören war.
Ein Hinweis: der Standpunkt befindet sich im Weideland und daher die Bitte an zukünftige Fotografen entsprechend Rücksicht auf Flora und Fauna zu nehmen.

Datum: 15.08.2020 Ort: Oberthalhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Novembernachmittag
geschrieben von: BR218-Fan (33) am: 16.08.20, 22:42 Top 3 der Woche vom 30.08.20
Nach einem überwiegend grauen und teilweise regnerischen Tag zeigte sich die Sonne am späten Nachmittag doch noch für eine halbe Stunde und sorgte für eine fazinierende Stimmung. Genau in diesem Zeitfenster rollt 223 070 mit dem DPN 84110 München Hbf - Lindau Hbf vorbei an den noch kräftig leuchtenden Bäumen des Bodenseedamms in den Zielbahnhof.

Zuletzt bearbeitet am 17.08.20, 22:47

Datum: 04.11.2019 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 29 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Sonnenschein entgegen
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 16.08.20, 11:50
Nachdem ein paar Unterfranken Shuttle leise vorbei rauschten, dröhnte es im Tal der fränkischen Saale etwas lauter.
Der EK 53877 nach Hammelburg kam mit einigen leeren Holzwagen angebrummt.
Das Feld mit den Sonnenblumen entdecke ich zufällig unterhalb dem Ort Wolfsmünster.


Datum: 30.07.2020 Ort: Wolfsmünster [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Militärverkehr nach Vilseck
geschrieben von: Dennis Kraus (678) am: 15.08.20, 11:39
Anfang August fand Militärverladung der US-Armee in Vilseck statt. Am 08.08.2020 war ein beladener Militärzug als 68658 eingelegt, er sollte Weiden um 15.28 Uhr mit dem Ziel Vilseck verlassen. Die Fahrt bis Weiden von Guben kommend fand bereits in der Nacht statt. Auch die verplante Lz 232 fuhr rechtzeitig nach Weiden, doch der Fotograf musste trotzdem Geduld aufbringen. Erst mit rund zwei Stunden Verspätung kam die von 232 259 gezogene Fuhre schließlich und konnte hinter Freihung bildlich festgehalten werden.

Datum: 08.08.2020 Ort: Freihung [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Weiter Blick ins Land
geschrieben von: Leon (571) am: 13.08.20, 18:04
Am Morgen des 07.07.20 war wieder einmal Frühsport angesagt: für die Familie die "große" Runde zum Bäcker, verbunden mit einigen Fotos auf der Rottalbahn. Heute sollte es nicht nur um den Kirchturm von Pocking gehen, sondern mal einige Kilometer weiter in Richtung Passau. Kurz vor Neukirchen am Inn bot sich bei einem Gehöft bei Niedereisching dieser Blick auf die kurvenreiche Rottalbahn. Zugegebenermaßen wird der Blick durch die wie Pilze aus dem Boden schießenden "elektrischen Felder" etwas getrübt. Dennoch geht der Blick hier weit ins Land, als um 6.50 Uhr ein 628 um die Ecke bog. Sein Ziel in Passau wird bald erreicht sein. Davor geht es in kurvenreicher Fahrt weiter über Neukirchen und Pfenningbach. Anschließend stand die fotografische Begleitung der Rückfahrt bis Pocking an, bevor der Einkehrschwung zum Bäcker vollzogen wird..;-)

Datum: 07.07.2020 Ort: Niedereisching [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Der Nebel des Grauens?
geschrieben von: KBS720 (62) am: 11.08.20, 17:58
In aller Herrgottsfrüh war eine kleine Fuzzygruppe am 12. Juni 2020 unterwegs zum anvisierten Motiv nahe Ruderatshofen. Am Hotel abgefahren, sah noch alles sehr vielversprechend aus: Die Sonne lugte aus den Alpen hervor und weit und breit war kein Wölkchen zu sehen.

Kurz hinter Aitrang dann der Schock: Bodennebel, und das Mitte Juni! Na gut, die letzten Tage hats ordentlich geregnet und der bekannte Ruderatshofener Tümpel wird auch sein Übriges getan haben. Aber Aufgeben ist nicht! War die Laune beim Anmarsch auf die Fotostelle noch eher gedrückt, wurde sie von Minute zu Minute besser und als von weitem das Brummen der beiden TB11 zu hören war, kam im Gesicht des Fotografen vielleicht sogar ein leichtes Grinsen auf. :-)

Ach ja, zu sehen ist der Berufspendlerzug 57581 mit den Kemptener 218 411 und (unverkennbar) 446.

Datum: 12.06.2020 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abends an der Rottalbahn
geschrieben von: Leon (571) am: 10.08.20, 07:56 Top 3 der Woche vom 23.08.20
Von der Rottalbahn sind ja in letzter Zeit einige Bilder in die Galerie aufgenommen worden, und je öfters ich mir derzeit die Triebwagen der von mir lang vernachlässigten Baureihe 628 ansehe, umso weniger gefallen mir die aktuelleren Baureihen. Was eine 14tägige Zeitreise in die 80er Jahre so ausmacht..;-)
Jede freie Stunde in den Tagesrandlagen wurde im Urlaub genutzt, um entweder zur nahen Mattigtalbahn nach Österreich hinüberzudüsen oder aber den Triebwagen der Baureihe 628 entlang der Rottalbahn aufzulauern. Abends um 20.38 Uhr gelang dann am 14.07.20 diese Streiflichtaufnahme bei Engertsham mit dem 628 483 auf seiner Tour nach Pocking, wie er -bereits schon von weitem pfeifend vernehmbar- entlang diverser Gehöfte einsam seinen Weg nimmt.

Datum: 14.07.2020 Ort: Engertsham [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausgedreht?
geschrieben von: Der Weinheimer (27) am: 08.08.20, 09:08
Da steht es, ganz unscheinbar, verlassen an der fränkischen Saaletalbahn.
Die Telegrafenleitung schaut zu, ungewiss über ihre gemeinsame Zukunft.
Von Sträuchern umzingelt - der letzte Anstrich ist auch eine Ewigkeit her.
Wann hier wohl das letzte Mal ein Mensch oder Tier hindurch ging?

PS: Drehen lässt es sich noch ausgesprochen gut.


Datum: 30.07.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (4438):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 89
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.