DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>
Auswahl (967):   
 
Galerie: Suche » Europa: Schweiz, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Sargtischlerei zur Rechten
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 19.09.20, 21:06
Der talwärts fahrende Klötzchenzug hat Wassen, an der Gotthard-Nordrampe gelegen, bereits hinter sich gelassen und fährt Gurtellen entgegen. Die beiden Zugloks der Baureihe 185 haben bereits die Untere Meienreussbrücke be- und den Mühle-Tunnel durchfahren und passieren soeben die Sargtischlerei von Wassen.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.09.20, 22:49

Datum: 06.09.2006 Ort: Wassen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einzelstück als Auslaufmodell
geschrieben von: Vinne (665) am: 16.09.20, 15:31
Vor wenigen Tagen schlug die Nachricht ein, die im Berner Oberland seit Jahren immer wieder im Raume stand: Die Zentralbahn AG wird die Meiringen-Innertkirchen Bahn von der KWO AG (Kraftwerke Oberhasli) zum 1. Januar 2021 übernehmen.

Perspektivisch wird dabei natürlich auch das Ziel verfolgt, die mit 1200 Volt Gleichstrom elektrifizierte Nebenbahn auf die "Hausspannung" der Zentralbahn von 15 kV, 16,7 Hz Wechselspannung umzustellen.
Damit würde es dann möglich werden, die aus Interlaken Ost entlang des Brienzersees verkehrenden Regionalzüge ohne Umsteigezwang in Richtung Aareschlucht und Innertkirchen durchzubinden.
Als Folge würde der kleine rührige Betrieb dann final seinen "Anschlussbahncharakter" verlieren und auch die Epoche von Fahrzeugeinzelstücken, Occasionskäufen und bedarfsgerechten Umbaulösungen wie den ehemaligen Jura-Hybridloks wäre Geschichte.

Mit dem Stadler-Einzelstück Be 4/4 8 sehen wir hier das letzte "echte" Neufahrzeug der Bahngesellschaft, wie es soeben die Haltestelle "Aareschlucht West" erreicht. Der Fotograf stand dabei auf dem schmalen Brückenzug, der den Wanderern den Rückweg zum Eingang der Aareschlucht ermöglicht.
Seit der letzten Hauptuntersuchung trägt der Vierachser schon ein rot-weißes Farbkleid, quasi seit dem der "Vorbote" auf den kommenden Betreiberwechsel.

Datum: 18.07.2019 Ort: Aareschlucht West [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 4/4 Fahrzeugeinsteller: Meiringen-Innertkirchen-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Abendsonne im Hospental
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 11.09.20, 21:06
Im Licht der untergehenden Abendsonne zeigen sich die Dorfkirche von Hospental und der alte Ritterturm mit dem in Richtung Realp fahrenden Regio-Zug. Zuglok ist eine HGe 4/4.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 05.09.2006 Ort: Hospental [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-HGe 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Surava
geschrieben von: Philosoph (449) am: 10.09.20, 12:48
Die Kirche von Surava ist ganztägig ein tolles Motiv auf dem unteren Abschnitt der Albula-Linie. Morgens benötigt man für die Umsetzung ein wenig Tele, wird dafür aber auch mit einem herrlichen Blick entlohnt. Gut zu erkennen, dass bereits auf diesem Abschnitt die Steigung nicht ohne ist. Am sonnigen 30.07.2020 hatte die erste GZ-Leistung des Tages reichlich Wagen hinauf auf den Albulapass zu befördern. In Kürze erreicht der Zug den Bahnhof Surava, in dem sich Mensch und Maschine eine kurze Verschnaufpause in Form einer Zugkreuzung gönnen können.

PS: Oben links ist es etwas knapp geworden, da ich die Kamera dermaßen schief gehalten habe, dass ich das Bild nach der Korrektur deutlich beschneiden musste.

Datum: 30.07.2020 Ort: Surava [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gotthardgestein
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 31.08.20, 21:45
Im Jahr 2003 wird in Amsteg die erste Tunnelbohrmaschine für den Gotthard-Basistunnel Nord montiert und startet zunächst durch einen Zugangsstollen in Richtung Sedrun. Der Aushub wird auf auf Züge verladen und zu Deponien gefahren. Das Ausbruchsmaterial wird anschließend zu Betonzuschlagsstoff in eigenen Kies- und Betonproduktionswerken verarbeitet. Zu sehen ist hier Bm 847 853-9 der C.Vanoli AG.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 05.09.2006 Ort: Amsteg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bm 847 Fahrzeugeinsteller: C.Vanoli AG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Landwasserviadukt
geschrieben von: Philosoph (449) am: 31.08.20, 07:41
Vom wohl bekanntesten Viadukt der Schweiz sind bereits einige Bilder in der Galerie vertreten. Soweit ersichtlich allerdings alle von der Süd-Westseite während die Nord-Ostseite noch nicht vertreten ist, da hier nur im Sommer in einem kleinen Zeitfenster Bilder mit Seitenlicht möglich sind. Am Morgen des 31.07.2020 wollte ich sowieso einen Capricorn bei der Ein- und Ausfahrt auf den Wiesen oberhalb von Filisur fotografieren und nutzte die Gelegenheit um auch auf den kurz danach verkehrende GZ aus Chur mitzunehmen. Zwei von drei Wünschen wurden dann auch erfüllt, stand die Sonne doch bereits auf dem Motiv und auch das Grollen verkündete einen pünktlichen GZ. Ein langes Gesicht machte ich dennoch als ich realisierte, dass zum allerersten Mal (bei meinen Sichtungen) eine weiße Werbelok für die Traktion zuständig war.

Datum: 31.07.2020 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Ticino
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 27.08.20, 21:53
Das kleine Flüsschen Ticino führt im Herbst meist wenig Wasser. So ist es auch als ein von einer Re 4/4'' geführter EC, das Rinnsal in der Biaschina über die Brücke quert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 04.09.2006 Ort: Giornico [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 4/4 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Piz d'Urezza
geschrieben von: Philosoph (449) am: 26.08.20, 10:47
Der Piz d'Urezza ist einer von vielen :-) Bergen der Albula-Alpen westlich von Zernez im Kanton Graubünden. Mit seinen zwar eindrucksvollen 2.906 m Höhe zählt er dabei nicht einmal zu den Höchsten seiner Gattung. Dafür lässt er sich von den Wiesen unterhalb von Zernez wunderbar mit den Zügen der RhB verewigen. Die Strecke mach hier vor Zernez einen großen Bogen um die notwendige Höhe für den Anstieg nach Scoul zu gewinnen.

Zuletzt bearbeitet am 27.08.20, 22:08

Datum: 31.07.2020 Ort: Zernez [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken über Realp
geschrieben von: Philosoph (449) am: 23.08.20, 18:26
Ob dies auch ein Zeichen für die dfb ist weiß ich natürlich nicht. Klar ist, durch die deutlich verkürzte Saison fehlen sicherlich auch hier dringend notwendige Einnahmen. Ich wäre gern morgens zur Furka hochgefahren und zurück gewandert, hatte aber die Reservierungspflicht auch für den Dieselzug nicht mitbekommen.

Nach dem noch 15 Minuten vorher die Sonne vom blauen Himmel geschienen hatte, zogen bereits bei der Bereitstellung des nachmittäglichen Dampfzuges nach Oberwald dunkle Wolken auf. Kurz danach gingen erste Schauer und Gewitter nieder und ich machte mich auf den Heimweg nach Deutschland. Aber ich komme wieder und dann wird auch mitgefahren.

Datum: 01.08.2020 Ort: Realp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: dfb
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der letzte Bergfahrer
geschrieben von: DB 399 101-5 (76) am: 23.08.20, 10:06
Recht früh stellen die meisten Schweizer Bergbahnen am Abend den Betrieb ein, fährt doch der Großteil der Ausflügler bereits am Nachmittag wieder hinab, um am frühen Abend in der örtlichen Gastronomie einzukehren. So findet auch bei der steilsten Zahnradbahn der Welt die letzte Zugkreuzung in der Mittelstation Ämsigen bereits um halb sechs statt. An langen Junitagen kann dieser Kurs im schönsten Abendlicht oberhalb der Mittelstation oder auch auf der Mattalp aufgenommen werden.

Am 30. Juni 2020 war der Bhe 1/2 25 von 1937 für diesen Kurs zuständig und kämpfte sich ganz ohne Fahrgäste die Steigung hinauf, um anschließend im letzten talfahrenden Korso mitzufahren und die letzten Gäste vom Berg hinab zu bringen. Für mich hieß es derweil die Steigung hinab nach Alpnachstad zu Fuß zu bezwingen. Nach dem Aufstieg am Vormittag allerdings deutlich weniger schweißtreibend...

Datum: 30.06.2020 Ort: Ämsigen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 1/2 Fahrzeugeinsteller: Pilatusbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk
geschrieben von: Vinne (665) am: 18.08.20, 20:18
Vermutlich hat Corona dazu geführt, dass man den klassischen Betrieb auf der Wengernalpbahn wohl nie wieder in dem Umfang erleben kann, wie es noch vor der Krise zu den großen Veranstaltungen Gang und Gebe war.
Falls eine "Normalität" eintreten sollte, wir die neue V-Bahn von Grindelwald zum Eigergletscher den kleinen gelb-grünen Zügen zumindest auf der Ostrampe einiges an Fahrgästen abgraben. Damit wird dann die oft erzwungene Mehrfachführung von Kursen obsolet, die alten grün-beigen Reservekompositionen aus den alten BDhe 4/4 und ihren Steuerwagen werden dann den Weg alten Eisens gehen.

Auf der Westrampe werden die modernisierten Vertreter dieser einst so revolutionären Fahrzeuggeneration mit den Niederflur-BDt der ersten Generation wohl noch etwas länger durchhalten, sodass auch Bilder wie dieses von BDhe 4/4 120 mit dem "Tissot"-BDt 241 weiterhin möglich sein werden.

Pünktlich wie das beworbene Produkt brummt das Züglein als zweiter Vorzug an der Lauberhornabfahrt 44 bergauf in Richtung Kleine Scheidegg

Datum: 23.07.2019 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDt Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der "Neue" auf der RhB
geschrieben von: Philosoph (449) am: 16.08.20, 12:29
Am 17.06.2020 hat die Rhätische Bahn zum ersten Mal einen der neuen Flügeltriebzüge Capricorn (Steinbock) im Planbetrieb eingesetzt. Kurz danach wurde wohl insbesondere der Pendel Filisur - Davos von Lokbespannten Zügen auf Capricorn umgestellt. Zumindest habe ich bei meinen 3 Tagen vor Ort keine anderen Züge mehr gesehen. Am Vormittag des 30.07.2020 hat der Triebzug ABe 4/16 3111 soeben den Bahnhof Filisur in Richtung Davos verlassen. Bei diesem Triebzug handelt es sich übrigens auch um den Premierenzug.

Datum: 30.07.2020 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/16 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Belle Époque? Mitnichten
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 13.08.20, 21:47
Man fühlt sich schon um etliche Jahrzehnte zurück versetzt, schaut man in die Salonwagen der Montreux-Oberland-Bahn (MOB). Aber es täuscht, dieser Wagen mit seinen nach aussen gestellten Fenstern wurde Anfang des neuen Jahrtausends erstmals in Dienst gestellt. Es gibt 4 Exemplare (je 2. und 1. Kl), sie sind umgebaute Einheitswagen, stehen planmäßig im Einsatz und kosten keinen Zuschlag.

Scan vom Fuji Provia

Datum: 24.07.2005 Ort: Zweisimmen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: MOB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Güter auf die Schiene
geschrieben von: Philosoph (449) am: 10.08.20, 15:39
Auf der Albulalinie der RhB gibt es werktäglich außer Samstags zwischen Chur und Samedan so ganz grob alle zwei Stunden einen GZ in beide Richtungen. Sehr verlässlich und immer gut ausgelastet war nach meinen Beobachtungen neben dem letzten GZ in Richtung Chur, auch der erste GZ von Chur in Richtung Samedan. Auch am sonnigen 30.07.2020 hatte diese Leistung reichlich Wagen hinauf auf den Albulapass zu befördern. In Kürze erreicht der Zug den Bahnhof Surava, in dem sich Mensch und Maschine eine kurze Verschnaufpause in Form einer Zugkreuzung gönnen können.

Datum: 30.07.2020 Ort: Surava [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Furka Bergstrecke
geschrieben von: Philosoph (449) am: 09.08.20, 11:52
Nach dem auf meiner diesjährigen Tour eigentlich so ziemlich alles geklappt hatte, ging dann am letzten Tag doch noch etwas schief. Nach diesem Foto des Dieselzuges wollte ich eigentlich endlich einmal mit dem folgenden Dampfzug nach Furka fahren und von dort zurück wandern. Auf der Homepage hatte ich gelesen, dass eine Reservierung für Einzelreisende nicht erforderlich ist. Aufgrund der bis zuletzt unklaren Gewitterlage wollte ich mir die Fahrt auch offen halten. Wer lesen kann ist allerdings klar im Vorteil, galt diese Regelung doch nur für die Dieselzüge. Nach dem ich dann das Gedränge im Dampfzug gesehen habe, war ich trotz Maskenpflicht nicht einmal mehr unbedingt enttäuscht.

Der erste Dieselzug des Tages hat soeben den Bahnhof Gletsch verlassen und nimmt nun den letzten Abschnitt hinab nach Oberwald in Angriff.


Datum: 01.08.2020 Ort: Gletsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: dfb
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das schwarze Loch des Leggisteintunnels
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 10.07.20, 21:19
Aus dem schwarzen Loch des Leggisteintunnels heraus kommt die Re 6/6 11671 und wird nach dem Überfahren der Obere Meienreussbrücke in den Meienkreuztunnel einfahren. An diesem Tag fand auf der Nordrampe des Gotthards Rechtsverkehr statt.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 13.07.20, 22:45

Datum: 05.09.2006 Ort: Wassen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 6/6 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit... (2)
geschrieben von: DB 399 101-5 (76) am: 10.07.20, 19:05
...dass an einem Tag gleich zwei Aufnahmen mit Zug und Regenbogen gelingen? Denn bereits eine Stunde vor dem zuletzt gezeigten, spektakulären Landschaftsblick, gelang mit der HGe 4/4 II 102 die erste Regenbogenaufnahme des Tages.

Nachdem ich ein heftiges Gewitter mit dem Radel unter dem Vordach des Coop von Sedrun aussaß und mich mit dem Sichern der herumfliegenden Auslagen nützlich machte, tat sich aus Richtung Oberalp genauso schnell wie das kurze Unwetter gekommen war, wieder ein blaues Loch auf. Mit dem Gedanken an ein Sonnenbild mit schwarzen Wolken im Hintergrund ging es also geschwind das Tal hinauf Richtung Dieni, den nächsten Planzug schon im Nacken. Als ich schließlich gut durchnässt das angedachte Motiv an der Betonbrücke zwischen Rueras und Dieni erreichte, strahlte ein unvergleichlicher, doppelter Regenbogen vor den dunklen Gewitterwolken. Nun begann das schier endlose Warten auf den Regio Richtung Andermatt. Immer mehr Landschaft wurde sichtbar und immer mehr Regenbogen verschwand. Bei Durchfahrt des lokbespannten Umlaufes mit zwei zusätzlichen Glacier-Express-Wagen, war das größte Spektakel zwar schon vorüber, ein wenig von der verblassenden Pracht des Naturschauspiels ließ sich aber noch erahnen.

P.S.: Natürlich gibt es auch eine Version, in der der zuvor noch deutlich prächtigere Regenbogen den Weg ins Bild mit der HGe 4/4 II gefunden hat. Ich habe mich hier aber für die ehrliche Variante entschieden, so wie sich die Szenerie tatsächlich darstellte, als der Zug durchkam. Alles andere kann heute eigentlich jeder, der sich ein paar Stunden mit Photoshop beschäftigt hat und würde wohl eher unter den Begriff "Composing" fallen.

Hinweis: Auf Wunsch aus dem Auswahlteam habe ich das Bild noch einmal dezent nachgeschärft.

Zuletzt bearbeitet am 13.07.20, 16:06

Datum: 01.07.2020 Ort: Rueras [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-HGe 4/4 II Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Baustellenlogistik auf Europas höchstem Bahnsteig
geschrieben von: Vinne (665) am: 07.07.20, 18:19
Auf 3.454 Metern über dem Meer dürfte - egal wo auf der Welt - jede Baumaßnahme eine logistische Herausforderung sein.

Nun baut man in der Schweiz auf eben jener Höhe seit Jahrzehnten einen Bahnhof neu, um und aus - Europas höchsten Bahnhof um genau zu sein.

Weil jedweder Straßenzugang auf das Jungfraujoch einfach nicht existent ist und niemals kommen wird, bleibt die Jungfraubahn als Lebensader des "Top of Europe" in ihrer Stellung von jeglicher Konkurrenz ausgenommen.

Im Sommer 2019 stellte sich das Betriebskonzept wie folgt dar: Jeder Kurs ab der Kleinen Scheidegg wurde doppelt geführt, wobei der erste Zug für Gruppen reserviert war und im Jungfraujoch auf Gleis 1 im südlichen Stollen einfuhr.
Die Stammzüge wurden neben den Einzelfahrgästen stets für die Versorgung des beliebten Ausflugsziels genutzt, wofür an die Zugspitze einer der Tragwagen eingestellt wurde. Um jenen zu entladen müssen die Züge im Jungfraujoch in den Nordstollen und damit nach Gleis 3 einfahren. Denn an dessen Ende befindet sich wohl das höchstgelegene "KLV-Terminal" Europas, über das die Wechselbrücken zwischen Tragwagen und Entladeareal wechseln.

Während im Bildvordergrund einige Bauarbeiter neben ihrer "Reststoffladung" auf die Ankunft des Zuges warten, steht linkerhand schon das örtliche "Zustellfahrzeug" in Halbachtstellung. Um dem Triebfahrzeugführer auch bei starker Beladung des Vorstellwagens den genauen Halteplatz kennzeichnen zu können, hat man kurzerhand einige Ketten als "Haltetafel" von der Decke abgehängt - ihr könnt sie oberhalb der Spitzenlichter erkennen.
Nebenbei ist es natürlich völlig "normal", dass die ganze Zone der Bahnsteig ist - wenige Augenblicke nach dem Bild ergoss sich also der nächste Schwall an Touristen in den Tunnelbahnhof, dessen Lichtverhältnisse natürlich nicht ganz einfach waren - ich hoffe ich konnte es einigermaßen ausbügeln.

Neben den unglaublichen Ausblicken in die Natur einige Meter oberhalb des Standortes bietet also auch der Tunnelbahnhof für technikinteressierte Menschen spannende Anblicke - mitten in den Alpen.

Datum: 16.07.2019 Ort: Jungfraujoch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Raum
geschrieben von: Bad Worm (3) am: 06.07.20, 21:57
Ehrlich gesagt habe ich diesen Ort zufällig gefunden. Ich habe mich entschlossen, während der Wanderung von Kleine Scheidegg nach Wengen etwas abseits der Strecke zu fahren. Ich bemerkte am Hang einen Ort mit einer wahrscheinlich guten Aussicht. Ein paar Momente später kam ich zu einem Betonsockel. Die Landschaft war atemberaubend.

Ich habe am Rande des steilen Abhangs gestanden. Die Bahnlinie von Kleine Scheidegg nach Lauterbrunnen lag rund 500 Meter unter mir. Ich habe noch nicht einmal die Hälfte der für diesen Tag geplanten Strecke zurückgelegt, aber eine solche Aussicht veranlasste mich, länger dort zu bleiben. Im Hintergrund waren Wengen und Lauterbrunnen zu sehen, und weit weg waren auch Interlaken und Wilderswil zu sehen.

Nach einer Weile kam der erste Zug von Kleine Scheidegg, aber ich war mit den Bildern nicht zufrieden. Dunkelgrüne und beige Autos waren im Hintergrund schlecht sichtbar. Ich wartete weiter und beobachtete, wie sich die Wolken am Himmel bewegen und wie sie verschiedene Orte im Tal überschatten. Einer von ihnen bewegte sich gefährlich nahe an den Ort, der für den Zug geplant war. Glücklicherweise kam der Zug aus Lauterbrunnen mit einem weiß-gelben Gemälde, bevor er diesen Punkt erreichte.

Datum: 09.07.2013 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit... (1)
geschrieben von: DB 399 101-5 (76) am: 07.07.20, 13:34 Top 3 der Woche vom 19.07.20
...dass an einem Tag gleich zwei Aufnahmen mit Zug und Regenbogen gelingen? Ich kann es nicht beantworten und konnte mein Glück am 1. Juli 2020 an der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) kaum fassen. Für beide Aufnahmen gab es zwar zuvor ordentliche Duschen, die mich samt MTB einmal komlpett durchnässten, nach den heftigen Schauern folgte jedoch umgehend die Sonne und sorgte neben dem schnellen Trocknen auch gleich zweimal für ein in dieser Pracht von mir noch selten beobachtetes Naturphänomen. Dass nun am Abend auch noch genau im richtigen Moment ein ABDeh 4/8 samt ABt 2134 durch die sanften Kurven zwischen Rueras und Dieni Richtung Andermatt durchkam - ich war einfach nur sprachlos...

Hinweis: Das Bild entstand durch das Überlagern zweier wenige Millisekunden hintereinander aufgenommenen Aufnahmen, um einige störende Regentropfen dicht vor der Linse entfernen zu können. Alles andere hat sich tatsächlich genauso abgespielt, auch wenn ich es selbst kaum glauben kann ;-)

Zuletzt bearbeitet am 07.07.20, 13:36

Datum: 01.07.2020 Ort: Dieni [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 4/8 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein ehemaliger Appenzeller bei der Ferrovia Mesolc
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 29.06.20, 22:00
Der alte ABe 4/4 42 stammt ursprünglich von der Appenzeller Bahn. Er kam 1987 als Mietfahrzeug ins Misox wo er ohne Besitzerwechsel eine zweite Heimat gefunden hat. Heute ist er mit "RhB Ferrovia retica" beschriftet und trägt die Betriebsnummer 2.
Über die Moesa bei Roveredo (GR) zieht der ehemalige Appenzeller den Pack- und angehängten Steuerwagen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Roveredo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Lost Places
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 21.06.20, 21:31
Etwas seltsam ist es schon anzuschauen wie sich die beiden Re 4/4' in einer Industriehalle in Giornico (Ti) präsentieren. Die vordere Maschine stand zuletzt für die Mittelthurgau-Bahn MThB unter der Nummer 416 625-2 auf dem Gleis, der anderen sind die Schilder schon alle entnommen und nur der Abdruck SBB ist noch erkennbar.
Wegen des doch morbiden Gesamteindrucks habe ich die Aufnahme in S/W dargestellt.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 27.06.20, 10:46

Datum: 04.09.2006 Ort: Giornico [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 4/4' Fahrzeugeinsteller: MThB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zurück vom Monte Generoso
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 18.06.20, 21:41
Vom Gipfel des Monte Generoso zurück fährt der Dampfzug in die Station von Capolago S.Vitale ein. Die Maschine mit Baujahr 1890 soll die wohl älteste noch sich in Betrieb befindliche Dampflok der Schweiz sein. Im Hintergrund, am Bahnsteig der SBB, steht ein Sonderzug mit einem "Tigerli" E 3/3 an der Spitze.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 18.06.20, 22:19

Datum: 01.09.2006 Ort: Capolago S.Vitale [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-H 2/3 Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Monte Generoso SA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hochgeschwindigkeits-Vogelflug an der Aare
geschrieben von: Vinne (665) am: 18.06.20, 19:23
Von Meiringen bis zur Mündung der Aare in den Brienzersee folgt die Strecke der Zentralbahn dem längsten Fluss der Schweiz stets rechts des Ufers. Und das lässt sich im breiten und flachen Aaretal an dieser Stelle mit für 1000 mm Spurweite hohen Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h tun.

Und so rauscht "Fink" ABeh 160 002 mit zwei "Adlern" ABeh 150 204 und 104 mitsamt mittig eingereihtem Speisewagen in den Bahnhof von Brienzwiler, wo sogleich in der verlängerten Kreuzungsinsel der InterRegio nach Luzern entgegenkommen wird und seinerseits mit Karacho gen Meiringen entschwinden wird.

Datum: 18.07.2019 Ort: Brienzwiler [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 160 Fahrzeugeinsteller: Zentralbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Stetig aufwärts
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 15.06.20, 21:08
Ein Regionalzug der Matterhorn-Gotthard-Bahn mit dem Deh 4/4 54 an der Spitze hat Andermatt in Richtung des Oberalppasses verlassen.

Scan vom Kodak-Dia
(06.09.2006)

Datum: 06.09.2006 Ort: Andermatt [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ospizio Bernina
geschrieben von: Philosoph (449) am: 14.06.20, 20:04
Die Landschaft auf dem Berninapass rund um den Bahnhof Ospizio Bernina ist absolut spektakulär. Es gibt leider nicht so viel Züge, um alle Motive mit einem Besuch umsetzen zu können. Die beiden Triebwagen ABe 4/4 III 55 oder ABe 4/4 III 56 (???) erklimmen mit ihrem Bernina Express soeben die Steigung zum Bahnhof Ospizio Bernina und passieren dabei den nicht ganz so bekannten Lej Nair.

Datum: 12.09.2019 Ort: Ospizio Bernina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Zügenschlucht
geschrieben von: Philosoph (449) am: 08.06.20, 12:26
Neben dem Bahnerlebnisweg von Preda nach Filisur ist auch eine Wanderung von Filisur nach Davos durch die Zügenschlucht äußerst reizvoll. Wer möchte, kann am Bahnhof Wiesen noch einen Abstecher zum Jenisberg machen. Der Weg dort hinauf ist nicht ohne, aber oben wird man dafür mit einer grandiosen Aussicht u.a. auf den Viadukt am Bahnhof Wiesen belohnt. Da bislang noch kein Bild vom "Historischen Zug" in der Galerie vertreten ist, habe ich von zahlreichen Varianten die folgende Aufnahme ausgewählt. Der Zug selbst ist mit den offenen Wagen zwar nicht sehr fotogen, das Angebot selbst wird aber von den Gästen bestens angenommen und ist zu "normalen" Zeiten ein voller Erfolg.


Datum: 14.09.2019 Ort: Davos-Wiesen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Räthischer im Tessin
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 07.06.20, 22:02
Von der ehemalige Bellinzona - Mesocco - Bahn (BM/RhB) war bis 2013 nur noch der Abschnitt zwischen Castione und Cama im Betrieb. Seit 1995 betrieb die Ferrovia Mesolcinese (FM) an einigen Wochenenden im Sommer und Herbst Touristikzüge von Castione nach Cama. Die Bahn befuhr einen kleinem Teil (13 Kilometern) von Tessin und Graubünden. Nach der Abfahrt in Castione (in der Gemeinde Arbedo-Castione) befindet sich die Staatsgrenze zwischen Lumino (im Kanton Tessin) und San Vittore (im Kanton Graubünden). Andere Gemeinden im Kanton Graubünden die die Bahn berührt, sind: Roveredo, Grono, Leggia und Cama. Ursprünglich ging die 32 km lange Strecke bis nach Mesocco. Davon zeugen noch heute einige von der Natur wieder vereinnahmte Tunnels und Viadukte. Wegen ihrer Isolierung vom Stammnetz spielte die Misoxer Linie Bellinzona - Mesocco keine so große Rolle bei der Rhätischen Bahn wie die Chur-Arosa- oder die Berninastrecke. Gezeigt hat sich dies mit der Einstellung des gesamten Personenverkehrs (1972) und des Betriebes auf dem Abschnitt Cama - Mesocco nach einem schweren Unwetter im Jahre 1978.
Eröffnet wurde der erste Teilabschnitt Bellinzona - Lostallo bereits am 6. April 1907, die restliche Strecke dann am 31. Juli 1907. Die "Societa Ferrovia elettrica Bellinzona - Mesocco" (BM) geriet aber schnell in finanzielle Schwierigkeiten, sie fusionierte im Jahre 1941 dann mit der Rhätischen Bahn (RhB). Ein großer Teil der alten Gleisanlagen wurde erneuert, in Castione-Arbedo entstand eine Umspur-Anlageauf Rollschemel für den Transport von Normalspurgüterwagen. Mit der Schließung der Val-Moesa-Werke verlor die RhB Anfang der 1990er Jahre den wichtigsten Kunden im Misox . Im Jahr 2003 wurde die Strecke nun endgültig stillgelegt.
Die Eisenbahnfreunde der Gesellschaft Società Esercizio Ferroviario Turistico (SEFT) betrieben danach die Strecke von Castione-Arbedo nach Cama im Museumsverkehr.
Da die Betriebskonzession zum 14.12.2013 auslief wurde die Strecke mittlerweile stillgelegt. Größere Streckenteile wurde inzwischen abgebaut. Es soll angedacht sein, in Grono ein Museum einzurichten.

Der BDe 4/4 491 der RhB hat mit seinen beiden Personen- und den beiden Güterwagen gerade die Nationalstraße 2 in Castione-Arbedo gequert.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.2006 Ort: Castione-Arbedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: FM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Forchbahn im Frühling
geschrieben von: Pacific01202 (12) am: 06.06.20, 13:18
An einem warmen Frühlingsabend macht sich ein aus zwei Doppeltriebwagen vom Typ Be 8/8 bestehender Pendelzug auf den Weg von Neuhaus Richtung Scheuren.

Zuletzt bearbeitet am 06.06.20, 13:43

Datum: 14.04.2020 Ort: Neuhaus [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 8/8 Fahrzeugeinsteller: FB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Eine doch hügelige Landschaft
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 31.05.20, 21:23
Kurz vor Erreichen der Gipfelstation des Monte Generoso befinden sich die Dampf- und die Dieseltraktion der Ferrovia
Monte Generoso SA in Sichtabstand. Die in 800 mm Spurweite gebaute Zahnradbahn fuhr als einzige Schweizer Bergbahn seit 1953 mit Dieseltriebwagen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 01.09.2006 Ort: Monte Generoso [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-H 2/3 Fahrzeugeinsteller: Ferrovia Monte Generoso SA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schmalspur im Rhonetal
geschrieben von: rlatten (219) am: 27.05.20, 22:28
Von Monthey aus, unten im Rhonetal, schlängelt sich die Zahnrad-Meterspurbahn nach Champéry den Berg hinauf, betrieben von den TPC - Transports Publics du Chablais. Die TPC hat 2018 neue Triebwagen aus dem Haus Stadler in dienst gestellt. Einer dieser neuen Triebwagen, Beh 2/6 545, wurde bei der Haltestelle Croix-du-Nant im Bild festgehalten.

Datum: 01.01.2019 Ort: Croix-du-Nant [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC - Transports Publics du Chablais
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Autos durch die Schweiz
geschrieben von: rlatten (219) am: 26.05.20, 19:03
im Jahr 2017 beförderte BLS Cargo mehrmals in der Woche Züge aus dem slowakischen Trnava mit dort produzierten PKW der Marken Peugeot und Citroen (PSA), wobei BLS Cargo die Züge in St. Margrethen übernahm und nach Basel brachte, wo Fret SNCF übernahm für die Reststrecke bis nach Mulhouse (FR). Mittlerweile hat sich diesen Verkehr verlagert. Die PSA-Züge wurden meistens von den betagten Re 4/4-Elloks befödert. Am 11. Oktober 2017 ist eine solche Lok mit einem beladenen Zug nach Mulhouse bei Unterterzen unterwegs. Im Hintergrund der Waalensee.

Datum: 11.10.2017 Ort: Unterterzen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: BLS Cargo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Bilderbuch-Schweiz
geschrieben von: Gunar Kaune (384) am: 22.05.20, 19:27
Saftig grüne Wiesen, hohe schneebedeckte Berge, ein paar Bauernhäuser, dazu eine alte Ellok, die einen roten Zug hinter sich herzieht – typischer als an diesem Juniabend in Pagrüeg kann die Schweiz kaum sein. Dabei waren im Jahr 2019 Altbauelloks bei der RhB im Personenzugdienst schon längst nicht mehr selbstverständlich und Pagrüeg ist kein abgelegenes Bergdorf – direkt hinter der Häuserzeile verläuft die gut ausgebaute Straße nach Davos und in das Unterengadin. Zum Glück ließ sich diese aber sehr gut ausblenden, so dass bei der Durchfahrt von Ge 6/6 II Nr. 701 mit ihrem RE von St. Moritz nach Landquart für ein paar Sekunden die heile Welt wieder in Ordnung war.


Datum: 01.06.2019 Ort: Pagrüeg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
am Walensee
geschrieben von: rlatten (219) am: 20.05.20, 19:07
der 12. Oktober 2017 hatte gerade erst (mit viel Sonne) angefangen als die SBB Re 420 11121 mit dem EuroCity 163 Zürich HB - Graz bei Unterterzen am Walensee vorbei eilte.

N.B. ich habe ein Hochstativ genutzt und ein Schaltkasten vor den Zug wurde elektronisch weggezaubert.

Datum: 12.10.2017 Ort: Unterterzen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die kleine barocke Kapelle bei Neubrück
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 18.05.20, 21:34
Heute wird der Glacier-Express ab Brig von dem Gepäcktriebwagen Deh 4/4 21 nach Zermatt gezogen. Soeben passiert der Zug die kleine barocke Kapelle bei Neubrück. Die alte Ritibrücke überspannt die Vispa bereits seit dem Jahre 1599.

Scan vom Fuji Provia

Datum: 28.07.2005 Ort: Visp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Oberalppass
geschrieben von: Philosoph (449) am: 16.05.20, 09:54
Der erste Schnee fiel in den Alpen im letzten Winter bereits Anfang September. Lange hielt er sich nicht, aber am Morgen des 11.09.2019 konnten aber noch letzte Reste mit einem Regionalzug von Andermatt nach Disentis am Oberalppass verewigt werden. Der Zug hat vor kurzem den Bahnhof Nätschen verlassen und erreicht gleich den Bahnhof Oberalppass.



Zuletzt bearbeitet am 18.05.20, 08:28

Datum: 11.09.2019 Ort: Oberalppass [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Bunt durchs Grün
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 14.05.20, 21:03
Eine etwas eigenartige Farbgebung um die Türen haben die Züge der Bex-Villars-Bretaye (BVB). Der talwärts fahrende Zug wird gleich das kleine Betriebsgelände in Bévieux passieren.

Scan vom Fuji Provia 100

Datum: 30.07.2005 Ort: Bévieux [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 4/8 Fahrzeugeinsteller: BVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
in der Jura
geschrieben von: rlatten (219) am: 14.05.20, 19:05
die Chemins de Fer du Jura (CJ) betreiben im der schweizerischen Jura einige Schmalspurlinien die durch recht leerer Hügellandschaften führen. am 15. Oktober 2017 war der CJ-Triebwagen ABe 2/6 632 bei Le Chable unterwegs als Zug Le Noirmont - Tavannes. Richtig kalt war es noch nicht gewesen und die Herbstfarben hielten sich noch ziemlich verdeckt. es wurde ein Hochstativ genutzt.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 20:52

Datum: 15.10.2017 Ort: Le Châble, Tavannes [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Chemins de Fer du Jura (CJ)
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
im Engadin
geschrieben von: rlatten (219) am: 15.05.20, 06:34
Bei der Rhätischen Bahn geht die Erneuerung des Fahrzeugparks rasch voran, in wenigen Jahren wird es die klassischen Wagen in lokbespannten Zügen nicht mehr geben. Die Ge 4/4 III 650 macht sich am 12. Oktober 2017 bei Rhäzüns auf dem Wagen mit Altbauwagen als Zug Chur - St. Moritz. Das Foto entstand mit Hilfe eines Hochstativs.


Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 07:18

Datum: 12.10.2017 Ort: Rhäzüns [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An den Berg geklebt
geschrieben von: Moritz-182 (29) am: 09.05.20, 10:31
Auf unterschiedliche Weisen wurden die Centovallibahn - die "Bahn der hundert Täler" - und die Straße zwischen Camedo und Intragna an den Berg geklebt. Am Rande eines Urlaubs am Lago Maggiore unternahm ich einen Ausflug hierhin und lichtete den Tw 22 „Ticino“ der SSIF zusammen mit seinen beiden Beiwagen B12x ab. Mit zahlreichen anderen Urlaubern gefüllt war die Garnitur als Zug 655 von Domodossola bis zum Endbahnhof in Locarno unterwegs.
Die 17mm meines Objektives waren an dieser Stelle leider ausgereizt, sodass die Wolke nicht mehr vollständig ins Bild passte.

Datum: 19.06.2010 Ort: Corcapolo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/8 Fahrzeugeinsteller: SSIF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Mettlenbach
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 05.05.20, 22:01

Die He 2/2 31 mit den angehängten Güterwagen ist auf Talfahrt. Hier noch oberhalb von Lauterbrunnen überquert er soeben den Mettlenbach. Obwohl es scheint dass der Zug sich zur Seite neigt, das Viadukt steht gerade

Scan vom Fuji Provia 100

Datum: 26.07.2005 Ort: Lauterbrunnen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-He 2/2 Fahrzeugeinsteller: WAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Soliser Viadukt
geschrieben von: Philosoph (449) am: 01.05.20, 10:21
Der Soliser Viadukt wurde im Jahre 1902 als erste Steinbogenbrücke der Schweiz nach der Elastizitätstheorie berechnet und gebaut. Dies erlaubte die Gewölbe parabelförmig und damit besonders schlank zu konstruieren. Der Viadukt ist mit seinen 85 m Höhe nach dem Wiesener Viadukt die zweithöchste Brücke der RhB und nach dem Sitterviadukt die dritthöchste Eisenbahnbrücke der Schweiz. Nach dem mit etwas Suchen ein passender erhöhter Standpunkt gefunden war, konnte ich am 12.09.2019 den um die Mittagszeit verkehrenden Güterzug von Samedan nach Chur auf dem Viadukt ablichten.

Datum: 12.09.2019 Ort: Solis [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
im Berner Oberland
geschrieben von: rlatten (219) am: 30.04.20, 08:32
Mittlerweile sind die Triebwagen der Baureihe Deh4/4 I bei den Berner Oberlandbahnen aus dem Alltagbetrieb verschwunden. Am 15 Okotober 2017 führte der Deh 4/4 I 310 aber noch einen Zug Interlaken Ost - Lauterbrunnen. Auf das Foto ist der Zug gerade aus Zweilütschinen abgefahren. Der hintere Zugteil ist zurückgeblieben und wird nach Grindelwald weiterfahren. Es wurde ein Hochstativ genutzt.


Datum: 15.10.2017 Ort: Zweilütschinen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Berner Oberlandbanen (BOB)
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
braune Winterlandschaft
geschrieben von: rlatten (219) am: 29.04.20, 07:31
im Januar 2019 hatte es in den Schweizer Alpen noch kaum geschneit und färbte die Landschaft noch recht braun. Auf der Durchreise zum St. Bernard-Pass gelang eine Aufnahme eines RABe 525 der TMR - Transports de Martigny et Régions, kommend aus Martigny, kurz vor Eintreffen im Bahnhof von Orsières, den Terminus. Die Strecke aus Martigny verzweigt in Sembrancher. Die andere Verzweigung führt nach Le Châble, ein populärer Ort für Wintersporttouristen, geht es doch hier weiter nach dem mondänen Wintersportort von Verbier.


Datum: 01.01.2019 Ort: Orsières [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TMR - Transports de Martigny et Régions
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In den hundert Tälern
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 26.04.20, 20:40
Die Strecke der Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi (FART), besser bekannt unter dem Namen Centovallibahn verbindet die Städte Locarno in der Schweiz mit Domodossola in Italien. Auf der 120m langen Ruinacci-Brücke wird der Triebzug gleich die schweizerisch-italienische Grenze bei Camedo erreichen.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 05.09.1997 Ort: Camedo [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/6 Fahrzeugeinsteller: FART
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
600 Meter bergauf
geschrieben von: SeBB (111) am: 26.04.20, 16:56
Bahnhof Andermatt: ein Regionalzug nach Disentis verlässt soeben die Station und fährt langsam in den Zahnstangenabschnitt ein, mit dessen Hilfe der Zug die folgenden 600 Meter auf den Oberalppass bewältigen wird.
Verfremdung: selektive Sättigung.

Datum: 15.08.2016 Ort: Andermatt [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Deh 4/4 Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Glacier on Tour
geschrieben von: rlatten (219) am: 21.04.20, 06:29
heist es auf die Ge 4/4 III 651 der Rhätischen Bahn, die am 13. Oktober 2017 mit ihrem Zug Chur - St. Moritz auf der Albula-Bergstrecke unterwegs war und in den Bf. Preda einfuhr, während die Lärchen im Hochgebirge sich schon herbstlich tiefgelb zeigten. Im Bf. Preda, der sich in 1789 Meter Seehöhe befindet, ist der Scheitelpunkts der Albula-Strecke fast erreicht.

Das Foto entstand mit einem Hochstativ, um den Höhenunterschied zwischen Weg und die Strecke auf dem Bahndamm zu überwinden.

Datum: 13.10.2017 Ort: Preda [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Entlang der weißen Lütschine
geschrieben von: Detlef Klein (240) am: 17.04.20, 22:20
Die Gegend um Sandweid dient dank der weißen Lütschine immer wieder als beliebtes Motiv. Hier passiert ein ABeh 4/4 der Berner Oberland-Bahnen (BOB) in noch alter Farbgebung auf der Fahrt von Interlaken nach Lauterbrunnen ein Wanderpaar und den Fotografen.

Scan vom Fuji Provia

Datum: 26.07.2005 Ort: Lauterbrunnen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Aufstieg zum Oberalppass
geschrieben von: Philosoph (449) am: 18.04.20, 11:50
Zwischen Disentis und dem Oberalppass ergeben sich zahlreiche Kirchenmotive. Ein selten gewähltes Motiv ist dabei die Kirche von Rueras. Am Mittag des 11.09.2019 konnte das Ortsbild Rueras nebst Kirche mit einem Regionalzug von Disentis nach Andermatt auf Chip verewigt werden. In Kürze erreicht der Zug den Haltepunkt Rueras.

Datum: 11.09.2019 Ort: Rueras [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Zug vor Sonnenuntergang
geschrieben von: Der Bimmelbahner (136) am: 15.04.20, 14:18
Anfang 2012 besuchte ich einen Freund in "Züri". Allerdings war dort die ganz Zeit das Wetter nur trist, grau und kalt. An einem Tag, wo er noch arbeiten musste, beschloss ich kurzerhand ins Tessin zu fahren, denn eine Vignette hatte ich ohnehin und das Wetter sollte dort bedeutend schöner sein. Allerdings waberte auch ganz im Süden um Chiasso und Mendrissio ganz schön viel Hochnebel und Gewölk herum, sodass das Licht dort auch noch bis in den Nachmittag hinein recht gedimmt war. So beschäftigte ich mich mit etwas Sightseeing und Müßiggang. Als am Nachmittag mit knapp zweistelligen Temperaturen das Wetter so langsam zum Schlauchboot Fahren einlud, trieb es mich zum Punta Poiana (die Landzunge, die den süd-östlichen Zipfel des Luganer Sees nach Capolago abteilt) um dort etwas zu paddeln. Während das Boot zum Trocknen auslag, wurde auch das Stativ für den Zugverkehr auf dem Seedamm aufgebaut. Immer noch waberte gelegentlich eine Wolke durch. Eine Tilo-S10 ging bei ordentlichem Sonnenlicht ab. Und kurz bevor das Massiv des Monte San Salvadore Melide und seinen Seeübergang komplett mit Schatten schlucken konnte, kam in surrealem, diffusem Licht ein 185er-Pärchen vor dem 45025 (Mannheim Rbf - Chiasso) gen Süden gefahren. Die Loknummern habe ich nicht - ausnahmsweise ;-)

P.S.: Dominierend im Hintergrund übrigens der Monte Bre, der an seiner Westflanke bereits die Ausläufer des Luganer Siedlungsgebietes trägt.

Datum: 06.01.2012 Ort: Brusino Arsizio [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (967):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 20
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.