DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 40
>
Auswahl (1998):   
 
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Frühling im Haunetal
geschrieben von: hbmn158 (471) am: 15.04.21, 20:34
Wer kennt sie nicht, die Außenkurve kurz vor Hermannspiegel, auch heute noch ein Wallfahrtsort für Bahnfotografen. Damals galt: alle halbe Stunde ein IC südwärts wie nordwärts: abwechselnd in Richtung Frankfurt und Würzburg, dazu kamen die neue Zuggattung Interregio von Hamburg nach Fulda, südlich von Bebra die sog. Interzonenzüge und der Fernexpress FD. Viel Platz für den Güterverkehr war da nicht ... Selbstverständlich war der gesamte Verkehr lokbespannt, erst ein Jahr später fuhren die ersten ICEs planmäßig auf der NBS nördlich von Fulda. Auf der IC-Linie 4 von Hamburg nach München wurden die seinerzeit neuen 120.1 des Bw Nürnberg 2 zusammen mit druckertüchtigtem Wagenmaterial eingesetzt, denn südlich von Fulda bis Würzburg war die NBS bereits in Betrieb.
Am recht sonnigen Nachmittag des 13. Mai 1989 zog 120 111 den IC 787 „Max Planck“ auf seiner Reise von Kiel nach München durch Hermannspiegel. Typisch für diese Zeit waren die gemischten Garnituren, wobei hier die „Epoche V“ bereits deutlich in der Überzahl war. Bei den Zügen in Richtung Frankfurt war es umgekehrt: die Baureihe 103 war am Zug und die Garnituren großteils noch altfarben.

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 13.05.1989 Ort: Hermannspiegel [info] Land: Hessen
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf nach Freimann!
geschrieben von: Andreas Burow (300) am: 15.04.21, 16:35
Die Älteren werden sich sicherlich daran erinnern: regelmäßig öffneten sich in den 1980er Jahren beim Tag der offenen Tür die Werkstore des AW Freimann. Ohne bürokratische Hindernisse durften interessierte Eisenbahnfreunde das Ausbesserungswerk besichtigen und den Eisenbahnern bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Vor allem aber wartete die Meute auf den unbestrittenen Höhepunkt des Tages - den legendären Lokfriedhof! Dort gab es Lokomotiven zu sehen, die man sonst nur von alten Fotos kannte. Euphorisiert schlug man sich durch Brennnesseln und Brombeeren, um das Gelände bis zum letzten Winkel zu erkunden. Ja, die Bundesbahn hatte tatsächlich ein Herz für uns Eisenbahnfreunde. Mit Sandalen und Shorts in den Schrottplatz-Dschungel - heute völlig undenkbar!

Das Panorama besteht aus drei Einzelbildern, die mit Papas alter Sucherkamera, einer Kodak Retinette auf einem Agfacolor CNS Farbnegativfilm aufgenommen wurden. Die Perspektive wurde natürlich massiv zurechtgebogen und nachbearbeitet. Sie soll möglichst lebensnah die Eindrücke eines damals 16-Jährigen wiedergeben, der gerade staunend vor einer Art heiligem Gral der Bundesbahn steht. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich der eine oder andere sogar auf dem Panorama wiedererkennt, denn ein weiteres Bild von diesem denkwürdigen Tag hat bereits Einzug in die Galerie gehalten.

Viel Spaß beim Betrachten, Staunen und Entdecken!

Datum: 31.07.1981 Ort: München Freimann [info] Land: Bayern
BR: Sonstige Schienenfahrzeuge Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drütte
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 15.04.21, 11:00
Einer der wenigen auch an Samstagen verkehrenden Züge mit beim Bw Braunschweig beheimateten Fahrzeugen war der E 8255 Salzgitter-Lebenstedt – Braunschweig, hier gebildet aus 612 502-5 + 912 601-2. Bei Salzgitter-Drütte wird die Strecke Salzgitter Bad – Braunschweig erreicht, die im Hintergrund zu sehen ist. Interessant fand ich die Linienführung aus den senkrechten Pappelstämmen und den diagonalen Spuren auf dem (Kartoffel-?) Acker. Daß es sich bei dieser Aufnahme um einen Nachschuß handelt, wurde mir erst wieder beim Blick in meine Aufzeichnungen gegenwärtig.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 14.04.1984 Ort: Salzgitter-Drütte [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagsbeschäftigung (Hahn-Wehen 1983)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 14.04.21, 17:56
Vor dem Ende des Reise- und Güterverkehrs auf der Aartalbahn am 24.09.1983 im Herbst (weil eine Umgehungsstraße endlich fertig gestellt und eine Brücke für die "störende" Bahn eingespart werden sollte) bot diese interessante Nebenbahn einen besonderen Service: Zugverkehr an Samstagen und Sonntagen. Was lag also näher, wenn man sonntagmorgens nicht durch Gottesdienst verhindert war und ein Fahrzeug zu Verfügung stand, bei schönem Wetter einen Ausflug an diese Strecke zu planen.

Und so hatten am 10.07.1983 meine Brüder Günter, Peter und ich die - viel zu seltene - Gelegenheit, in Hahn-Wehen den morgentlichen Betrieb zu dokumentieren. Während 515 636 als N 5667 gerade aus Bad Schwalbach zurückgekehrt war, stand dort der als N 5664 aus Wiesbaden eingetroffene 515 651 bereits im Bahnhof, ohne weiter nach Bad Schwalbach zu fahren. Stattdessen wurden beide Fahrzeuge zusammengekuppelt und kehrten gemeinsam als N 6887 nach Wiesbaden zurück.

Diese Garnitur ist bei meinem Bildvorschlag zu sehen, wie sie den Bahnhof Hahn-Wehen verlässt.

Diese Perspektive ist übrigens der einzige mir bekannte Blickwinkel, auch einmal die westlichen Ausfahrsignale ansehnlich auf einem Bild mit Zug festzuhalten. Sonst verschwinden diese regelmäßig hinter der Fußgängerbrücke, und von der Fußgängerbrücke oder vom Boden aus ist doch alles sehr "gequetscht".

Dank Denkmalschutz liegen heute hier zwar noch Gleise, aber wegen der beiden von LKWs gerammten, zerstörten und bis heute nicht wiedererrichteten Brücken (bei Laufenselden und bei Dotzheim) fährt hier schon seit Jahren kein (Museums-) Zug mehr - was äußerst frustrierend ist. Und das an sich neuzeitliche Bahnhofsgebäude von Hahn-Wehen ist auch verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Wer diesen Bahnhof auch mal von der anderen Seite (mit 515 und 517) sehen will: [www.drehscheibe-online.de]



Zuletzt bearbeitet am 14.04.21, 17:58

Datum: 10.07.1983 Ort: Hahn-Wehen [info] Land: Hessen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
a und b
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 14.04.21, 12:00
Es gab für uns Eisenbahnfreunde in den Kursbüchern der 1970er und 1980er Jahre zwei Buchstaben, die wir regelrecht hassten. Sie standen links neben der ersten und der letzten Uhrzeit einer Spalte und waren verbunden mit einer senkrechten Schlangenlinie: "a" und "b". Ihre Bedeutung war "werktags außer samstags" und "täglich außer samstags".

So gab es etliche Strecken, auf denen am Freitagabend der letzte Zug fuhr und am Montagmorgen der erste. Dazwischen: Fehlanzeige. Beförderungsfälle waren am Wochenende nicht vorgesehen.

Wollte der Eisenbahnfotograf also an einem Samstag dennoch die begehrten Fahrzeuge auf den Film bannen, waren die besten Adressen die jeweiligen Bahnbetriebswerke. Hier waren sie alle abgestellt zur Wochenendruhe. Im Bw Braunschweig präsentierten sich am Samstag, dem 14. April 1984, gleich vier 612 / 613-Garnituren auf den Freiständen vor der großen Halle.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Ein vom oberen Bildrand abgeschnittener
Lampenmast wurde entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.21, 18:45

Datum: 14.04.1985 Ort: Braunschweig [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Marktredwitz noch mit Formsignalen (1990)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 11.04.21, 18:33
Am Abend des 29.08.1990 steht die "altrote" hofer 211 051 mit ihrem Personenzug N 7670 abfahrbereit an Gleis 4 in Marktredwitz, während die bereits "neurote" Vorserienlok 218 010 mit ihren Güterwagen beschäftigt ist.
Obwohl es erst kurz vor 17.00 Uhr war, war dieses Motiv unser letztes Sonnenbild an diesem ansonsten erfolgreichen Tag. Egal, dann gibt es halt statt weiteren Fotos was Leckeres zum Abendbrot ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 11.04.21, 19:12

Datum: 29.08.1990 Ort: Marktredwitz [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Hecke
geschrieben von: hbmn158 (471) am: 11.04.21, 14:16
Heckeneil- und D-Züge waren Langläufe auf weniger frequentierten Querverbindungen, wo ansonsten zumeist nur Nahverkehr angeboten wurde. Mit solchen Zügen gings hinaus in die große Welt ... als Beispiel möchte ich den D 2940 mit dem Laufweg von Walkenried nach Aachen Hbf vorstellen, die planmäßige Fahrzeit betrug seinerzeit mehr als sieben Stunden. Der Zug begann am Ende der Welt an der damaligen „Zonengrenze“ und fuhr einmal von Ost nach West. Auf dem Abschnitt von Walkenried bis Altenbeken war eine Braunschweiger 216 vorgespannt, von dort ging es - gemeinsam mit dem D 2640 aus Braunschweig - elektrisch bis Soest und von dort allein weiter über Dortmund und Essen durch das Ruhrgebiet nach Düsseldorf. Hier bog der Zug rechts ab und setzte seine Reise fort über Neuss und Mönchgladbach und endete ganz im Westen am anderen Ende der Republik. So ging Reisen in der alten Bundesrepublik in der Epoche IV, die Grenzen der Bundesländer waren damals unerheblich ...
Mitte März 1988 lauerte ich dem Zug im spätwinterlichen Bad Sachsa auf, der erste Unterwegshalt auf seiner langen Reise. Zuglok war die altrote 216 170 in wenig verkehrswerbendem Zustand, im Gegenteil, ein echter Flickenteppich. Erst im Jahr 1991 erhielt sie einen himbeerroten Neuanstrich und fuhr weitere 10 Jahre, zum Schluß für DB Cargo. Im März 2004 wurde die Maschine in Magdeburg zerlegt (Infos von revisionsdaten.de).

Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 19.03.1988 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neuenmarkt-Wirsberg (1990)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 10.04.21, 10:02
Im Rahmen einer gelungenen Fototour Richtung Fichtelgebirge, welche mein Bruder Günter, KHR und ich im Sommer unternahmen, suchten wir am Morgen des 29.08.1990 auch Neuenmarkt-Wirsberg auf.

Neuenmarkt-Wirsberg - selbst diejenigen, die nicht mit Dampfbetrieb "sozialisiert" worden sind und keinen Planbetrieb bei der DB fotografiert haben, verbinden diesen Ort mit 01ern auf der "Schiefen Ebene" - oder jedenfalls mit dem dortigen Dampflokmuseum.

Mir persönlich genügte es, dass damals die altrote 218 228 und die altrote 218 225 (als D 2856) auf uns warteten.

Wobei für meinen Bruder Günter und mich die Frage bis heute offen geblieben ist, warum wir uns damals für die 218 228 als Zugbezeichnung "Ex 14393" notiert haben. Weiß jemand, das wir meinten oder ist es ein bloßer Schreibfehler?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 10.04.21, 15:37

Datum: 29.08.1990 Ort: Neuenmarkt-Wirsberg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frisches Frühlingsgrün
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 08.04.21, 15:00
Von der kleinen Fußgängerbrücke in Zwingenberg am Neckar aus entstand wenige Minuten nach dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] das Bild des 455 108-1 an des Spitze des N 7323 Heidelberg – Mosbach (Baden). Im Hintergrund befindet sich die weithin bekannte Burg Zwingenberg. Das Gegenlicht betont das frische Frühlingsgrün der Blätter an den Bäumen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)
Ein Maststummel im Vordergrund wurde entfernt.

Datum: 09.04.1982 Ort: Zwingenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425,427,432,455,465 (alte Elektrotiebwagen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Neckar
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 07.04.21, 18:00
Die Neckartalbahn von Heidelberg über Eberbach und Mosbach nach Bad Friedrichshall war und ist für Eisenbahnfreunde ein gern besuchtes Ziel. In den 1980er Jahren lohnte ein Besuch nicht nur wegen der schönen Landschaft, sondern auch die Vorkriegsbaureihe 118 zog uns magisch an. Ebenso waren die Triebwagen der Baureihen 455 und 456 am Neckar gern gesehen und fotografiert.

Die vorliegende Aufnahme zeigt allerdings die Stuttgarter 110 390-2 mit dem D 894 München – Saarbrücken bei Zwingenberg (Baden). Im Rücken des Fotografen befindet sich die berühmte gleichnamige Burg, die bereits oft als Fotomotiv diente [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 09.04.1982 Ort: Zwingenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendsonne
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 05.04.21, 19:00
Bis auf die Pufferverkleidungen im Auslieferungszustand präsentiert sich hier die Stuttgarter 110 386-0, die sich in schönster Abendsonne mit dem E 2356 Stuttgart – Frankfurt (Main) zwischen Kirchheim am Neckar und Lauffen am Neckar in die Kurve legt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)
Ein Mastschatten auf der Lok musste dem Abendlicht weichen.

Datum: 03.04.1982 Ort: Lauffen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eingleisige Strecke
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 28.03.21, 18:00
Das erste Frühlingsgrün beginnt zu sprießen, als mir der N 7116 Münster (Westf.) Hbf. – Dortmund Hbf. zwischen Münster und Amelsbüren in Form von 430 110-7 + 830 010-5 + 430 410-1 begegnet. Die Aufnahme entstand in Höhe von Hiltrup, das Vorsignal gehört zum Einfahrtsignal für den Betriebsbahnhof "Geist", wo die eingleisige Strecke Münster – Lünen – Dortmund von der zweigleisigen Strecke Münster – Hamm abzweigt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 31.03.21, 14:00

Datum: 28.03.1981 Ort: Münster [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonne im Höllenthal (1992)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 28.03.21, 17:25
Zwischen Bad Steben und Hof gelegen liegt der Haltepunkt "Höllenthal", und südlich davon befindet sich dieser kleine hübsche Einschnitt. Dort begegneten Frank und mir am frühlingshaften 14.05.1992 die altrote Hofer 211 021 mit ihrem Personenzug N 8865.
In dem Einschnitt warnt ein Schild (rechts oberhalb des Kilometersteins am Telegrafenmast) mit dem Text "Durchgang bei Strafe verboten" aus Buchstaben in "Fraktur", auch "Deutsche Schrift" genannt. Wie lang mag dieses Schild wohl dort schon hängen?

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.03.21, 17:28

Datum: 14.05.1992 Ort: Höllenthal [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Maintalstrecke...
geschrieben von: scorpion (18) am: 27.03.21, 21:39
...waren wir auf unserer ersten Tramperticket-Tour unterwegs. Dabei war eigentlich das BW Würzburg unser Ziel, wo die Baureihen 118, 144 und 145 verabschiedet wurden. Aber mit einem motorisierten Eisenbahnfreund konnten wir auch die Umgebung erkunden und so kamen wir nach Retzbach-Zellingen. An den markanten Felsen vorbei fährt 103-119 mit einem IC von Würzburg kommend gen Norden.
Scan vom KB-Dia. Oben links wurden zwei Fahrleitungsisolatoren digital entfernt.
2. Versuch: Helligkeit reduziert, Farbalance überarbeitet.
Viele Grüße
Thomas

Datum: 21.07.1984 Ort: Retzbach-Zellingen [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rübenverladeanlage und Sonderfahrt in Harxheim-L.
geschrieben von: Andreas T (398) am: 27.03.21, 11:11
Gehört eigentlich eine Rübenverladeanlage zur Bahn-Infrastruktur? Egal, auf dem Bild ist ja sicherheitshalber auch noch ein Schienenbus .....

Mit dem Ende des Personenverkehrs zwischen Bodenheim und Alzey am 31.05.1985 war auch der Güterverkehr zwischen Bodenheim und Harxheim-Lörzweiler eingestellt worden, und zum Jahresende 1989 fand auch der Güterverkehr zwischen Selzen-Hahnheim und Harxheim-Lörzweiler sein Ende.

Vielleicht auch aus diesem traurigen Anlass fand am 05.08.1989 eine Sonderfahrt der AG Nebenbahn e.V. mit Schienenbus in Rheinhessen statt - hervorragend organisiert, alle relevanten Strecken bereisend und für zahlende Autoverfolger mit guten Unterlagen. Und dann auch noch bei wunderbaren Wetter - einfach gelungen. Für mich übrigens auch die letzte Gelegenheit, im damaligen Endpunkt dieser Strecke in Harxheim-Lörzweiler einen Zug zu fotografieren. Zu sehen ist nicht nur die dortige imposante Rübenverladeanlage, sondern auch im Bildhintergrund die Schienenbusgarnitur 798 726 + 998 142 + 998 782. Dass das ein Sonderzug war, erkennt man unproblematisch an der Menge der Mitfahrer im Triebwagen: Wären zu Planbetriebszeiten so viele Fahrgäste zu begrüßen gewesen, gäbe es diese Bahn vielleicht heute noch.

Es könnte sein, dass dies die letzte Zugleistung in diesem Bahnhof war, einen Rübenzug habe ich jedenfalls dort selbst nicht mehr erlebt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Nochmal zur Sonderfahrt: Einer der Fotohalte fand südlich von Gau Odernheim am bekannten Kirchenmotiv statt. Bei dieser Gelegenheit entstand dieses Bild, dass ich zwischenzeitlich viel spannender finde als das später entstandene, fast "sterile" Bild des dann vorbeifahrenden Schienenbusses: [abload.de] (stammt aus: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 27.03.21, 17:08

Datum: 05.08.1989 Ort: Harxheim - Lörzweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Volle Breitseite auf Bodenheim (1984)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 25.03.21, 16:03
Ich habe bei diesem Dia vermutlich mehr Zeit dafür gebraucht, den damaligen genauen Fotostandort zu ermitteln als für die Restaurierung dieses Bildes, das 515 031 am 18.05.1984 als N 6590 auf dem Weg von Bodenheim nach Gau Bischofsheim (und weiter nach Alzey) zeigt. Die Beschriftung des Dias lautete zwar auf "w Bodenheim", aber ich habe auf Google Maps mich längere Zeit nicht orientieren können, weil ich die Kombination aus Landschaft, Wohnbebauung und der markanten Kirche zunächst nicht zuordnen konnte. Erst als ich auf dem (hier nicht gezeigten) Vorschuss einer weitere Kirche richtig zuordnen konnte, nämlich dass es sich um die "Kapelle Maria - Oberndorf" in Bodenheim handelte und dort auch im Bildhintergrund die Mainzer Industrie erahnbar ist, war klar: Die hier gezeigte Kirche ist die katholische KIrche "St. Alban", die fast 800m vom Gleis entfernt steht. Ich hatte mich einfach durch die starke Tele-Wirkung dieses Bildvorschlags und die zwischenzeitlich hinzugetretene neue Wohnbebauung verunsichern lassen.

Ein Problem, dass den meisten heutigen Digital-Fotografen vermutlich völlig unverständlich ist. Selbst wenn das verwendete Kamera-Modell kein GPS besitzt, würde doch zumindest meistens die verwendete Brennweite millimetergenau angezeigt werden.

Aber das nur mal so am Rande. Eigentlich ist der Bildvorschlag nur ein weiteres Dokument der heute nur noch als Radweg bekannten Bahnlinie von (Mainz-) Bodenheim nach Alzey.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachome 64)

Zuletzt bearbeitet am 25.03.21, 20:10

Datum: 18.03.1984 Ort: Bodenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
216 auf dem Hauser Viadukt (1983)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 18.03.21, 11:24
Im Jahr 1983, also kurz vor Ende des planmäßigen Reisezugverkehrs, "glänzte" die Strecke von Koblenz nach Mayen Ost durch einen sehr ausgedünnten Zugverkehr. Allerdings fuhren zu fotogenen Lichtbedingungen abends kurz hintereinander zwei offenbar dem Arbeiterverkehr gewidmete lokbespannte Züge über das Hausener Viadukt. Bei meinem einzigen dortigen Besuch (an der Reststrecke war ich auch bei anderer Gelegenheit) waren diese beide - uns überraschend - altrot bespannt.

Auf diesem Bild kann man gut den von Telegrafen markierten Streckenverlauf bis zum Tunnelportal des 2. Hausener Tunnels erkennen. Zu sehen ist 216 131 als N 7228 auf dem Weg nach Mayen Ost.

Heute findet hier Radfahrer - und Fußgängerverkehr statt - immerhin.

Scan vom Kleinbild-Dia. In RailView gibt es zwar durchaus schon Bilder des Hausener Viadukts, aber nicht aus diesem Blickwinkel und mit diesem Bildausschnitt.


Zuletzt bearbeitet am 18.03.21, 11:30

Datum: 15.08.1983 Ort: Hausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
März in Medard (1984)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 17.03.21, 12:28
Mitten im März 1984 ergab sich für mich die seltene Kombination, dass ich an einem Werktag mit Zugverkehr auf der Glantalbahn (Staudernheim - Lauterecken-Grumbach) zugleich ab mittags frei hatte und wenigstens gelegentlich die Sonne schien. Auch wenn bei Tageslicht nur noch wenige Zugleistungen verkehrten, konnte ich mir diese Chance einfach nicht entgehen lassen.
Nach anderthalb Stunden Moped-Fahrt (mit 40 Km/h) konnte ich dann mehrere Motive umsetzen, die mir doch sehr am Herzen lagen. Für mein vorletztes Bild fuhr ich nach Medard, um dort in einer Wolkenlücke eine altrote Akku-Garnitur mit 815 602 als N 8784 abzulichten.

Wer auf den Bild genauer hinsieht, erkennt rechts vom Triebwagen das Form-Einfahrsignal und den schrankengesicherten Bahnübergang, welcher mittels Kurbel vor dem Bahnhofsgebäude bedient wurde, und wird sich auch an den Telegrafenleitungen erfreuen. Trotz des sichtbaren Rückbaus und des überall spürbaren Verfalls war halt noch immer die alte "Hauptbahn-Herrlichkeit" dieser früher zweigleisigen (strategischen) Bahnlinie zu erahnen. Was fehlte, waren Fahrgäste ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.03.21, 12:29

Datum: 08.03.1984 Ort: Medard [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Langer Schatten
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 15.03.21, 13:00
Die spätnachmittägliche Übergabe 68378 von Witzenhausen nach Göttingen konnte ich bereits einige Male in der Galerie vorstellen [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]. Mit fortschreitender Tageslänge werden im März Aufnahmen dieser Leistung auch auf der Nord-Süd-Strecke möglich. Am 15. März 1982 herrschen sehr klare Luftverhältnisse. Die 212 046-7 befindet sich hier in der bekannten Fotokurve zwischen Eichenberg und Friedland (Han) und wirft einen langen Schatten auf die benachbarte Ackerfläche. Die Ortschaft im Hintergrund ist Kirchgandern und lag damals noch in der DDR.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.03.1982 Ort: Friedland [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht...
geschrieben von: scorpion (18) am: 09.03.21, 19:21
...eines bitterkalten Dezembersonntags eilt 10-181 mit einem IC auf der Nord-Süd-Strecke nach Norden und hat eben die dampfende Zuckerfabrik in Nordstemmen passiert. Die Cirruswolken und der Dunst der Fabrik erzeugten den frabenprächtigen Sonnenuntergang.
Scan vom KB-Dia. Oben links habe ich einen Teil einer Freilandleitung digital entfernt.

Datum: 03.12.1989 Ort: Nordstemmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebenbahn-Idylle in Eibelshausen (1983)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 09.03.21, 17:40
Das Bahnhofsgebäude von Eibelshausen an der mittlerweile verschwundenen hessischen Nebenbahn von Dillenburg nach Ewersbach war schon im Sommer 1983 - als dieses Bild mit 998 919 und 798 632 als N 7338 entstand - ein echter "Hingucker". Und es wurde auch später nicht dem Verfall preisgegeben, sondern wurde später in der Zeit des reinen Güterverkehrs liebevoll renoviert. Aber auch die sonstigen Bild-Details erfreuen mich immer wieder: Aussteigende Reisenden, der roten Opel oder der Puffertellerwarnanstrich, es gibt viel zu entdecken. Selbst die "Regenbogen"-Werbung am rechten Bildrand ist in ihrer "poppigen" Farbgebung ein Zeitdokument.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 09.03.21, 17:45

Datum: 26.07.1983 Ort: Eibelshausen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Odenbach (Glan) mit Kirche (1984)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 08.03.21, 17:47
Der am Glan (einem der eher seltenen männlichen Gewässer) gelegene Ort Odenbach besitzt auf der anderen Flussseite unter anderem eine hübsche Kirche, weswegen dieses Bild im südlichen Teil des dortigen Bahnhofs entstand. Bei durchaus "anspruchsvollen" Lichtverhältnissen Anfang März und wechselhaftem, aber klarem Winterwetter entstand im Abendlicht des 08.03.1984 mit den entsprechend langen Schatten dieses Bild einer altroten Akkugarnitur mit 815 603 als N 8779.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Zwei den Bildeindruck beeinträchtigende Lampen wurden elektronisch verändert.

Zuletzt bearbeitet am 09.03.21, 07:56

Datum: 08.03.1984 Ort: Odenbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sehr lässig
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 06.03.21, 08:00
Zwei unbekleidete Models posieren auf dem Werbeplakat zu dem Motto "Die neue Miss Britt Mode: sehr lässig, aber edel im Material". "Miss Britt" war das Label der Britta Oldendorf GmbH aus Hamburg-Wenningstedt, die 1994 in Konkurs ging. Das Plakat fiel mir auf dem Hamburger Dammtorbahnhof auf und ich versuchte, es zusammen mit einem Zug in Szene zu setzen. Hier ist es die Eidelstedter 110 286-2, die mit dem D 2072 aus Kassel das Ziel Hamburg-Altona fast erreicht hat.

---
Scan vom Kleinbild-Negativ (Agfapan 100)

Datum: 04.03.1984 Ort: Hamburg-Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelrot am Weststellwerk von Simmern (1988)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 03.03.21, 15:42
Nachdem mein Kumpel Frank H vor vier Jahren ein Bild des östlichen Stellwerks von Simmern mit Formsignalen und einer altroten V 100 gezeigt hat [www.drehscheibe-online.de] , scheint mir die Zeit reif zu sein, endlich auch das westliche Stellwerk in der Galerie zu präsentieren. Zu sehen sind die beiden rangierenden altroten 212 109 und 212 113, auf Höhe des - da schon leerstehenden - westlichen Stellwerks und vor dem links erkennbaren Hintergrund des früheren Bahnbetriebswerkes, mit Ringlokschuppen, Drehscheibe und Verwaltungsgebäuden.
Auch nachdem am 01.06.1984 der planmäßige Reisezugverkehr in die Hunsrück-Kreisstadt Simmern geendet hatte, herrschte dort noch viele Jahre lang reger Güterverkehr, auch auf den Strecken nach Lingerhahn und Richtung Morbach. Regelmäßig waren zwei oder manchmal sogar drei V 100 zum Rangierdienst unterwegs, kamen dazu morgens gemeinsam (z.B. mit Doppeltraktion und Nachschub) von Bingerbrück in den Hunsrück und kehrten in zwei getrennten Güterzügen abends zurück an den Rhein. Herrlich.

Dazu noch eine kurze Anekdote: Eigentlich hätte ich am 28.07.1988 überhaupt keine Zeit für eine Fototour gehabt, weil eine Familienfeier meines Bruders an sich meine Anwesenheit zu Hause erforderte. Aber dann wies mich mein Kumpel Frank H unmissverständlich auf die Einmaligkeit der Gelegenheit hin, dass gleich zwei altrote V 100 nach Simmern kommen würden. Kompromiss mit Frank und meiner Familie war letztlich. dass ich jedenfalls nachmittags bis zum Kaffee wieder zu Hause sein musste.
Rechtzeitig wieder zurückgekehrt traf ich als Gast auf der Feier Knut Sch., der mir - leicht grinsend - erzählte, dass er am Vormittag an der Nahe den Güterzug nach Simmern mit zwei altroten 212 fotografiert hatte. Ihr hättet sein Gesicht sehen sollen, als ich ihm - genauso grinsend - eröffnete, dass Frank und ich die beiden Loks uns in Simmern vor das Stellwerk hatten fahren lassen und dort erfolgreich abgelichtet haben ....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 03.03.21, 15:47

Datum: 28.07.1988 Ort: Simmern [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wolkenlotto in Meimsheim (1986)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 24.02.21, 21:37
Mein heutiger Bildvorschlag ist genau genommen purer Zufall. Eigentlich wollte ich ein Kreuzungs-Bild vom 26.07.1983 aus Gönnern aus der Sammlung holen und scannen, erwischte aber versehentlich die Rippe vom Juli 1986. Egal, dann kam halt heute dieser "Zufallstreffer" in den Scanner ....

Die westlich des Neckar gelegene Nebenbahn von Lauffen nach Leonbronn besaß insoweit eine interessante technische Geschichte, als diese Bahn ursprünglich als Schmalspurbahn errichtet worden ist uns später auf Normalspur umgespurt wurde.

Im Sommer 1985 stand die Einstellung des planmäßigen Reisezugverkehrs bevor. Deswegen machten mein Bruder und ich am 24.07.1986 eine Tagestour an diese Strecke. Aber das Wetter war wechselhaft, und die Sonne zeigte sich kaum. Um so erfreulicher war es, dass sie zwischen den Wolken herausbrach, als vormittags die Schienenbusgarnitur 998 791 + 998 298 + 798 581 als N 5685 durch den Bahnhof Meimsheim mit seinem herrlichen Bahnhofsgebäude knatterte.

Heute ist diese Bahn verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 16.03.21, 20:29

Datum: 24.07.1986 Ort: Meimsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens in Koblenz-Metternich (1983)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 23.02.21, 18:20
Bilder der verschwundenen Bahn von Koblenz nach Mayen sieht man eher selten, und wenn, dann meistens am "Hausener Viadukt". Was dieser Bahn nicht wirklich gerecht wird, denn auch die Bahnhöfe haben ihren Reiz, so das hübsche Fachwerkgebäude von Koblenz-Metternich.

Am 23.06.1983 begegnete uns frühmorgens gegen halb neun die altrote 212 202 mit ihrem reinrassigen Umbauwagenzug als N 7213 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof, wie die markante Abgasfahne zeigt. Noch drei Kilometer, dann ist der Abzweig zur Hauptbahn erreicht.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 23.02.21, 18:27

Datum: 23.06.1983 Ort: Koblenz Metternich [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ungewöhnliche Stille
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 18.02.21, 08:00
Am 18. Februar 1979 besuchte ich, einem nostalgischen Impuls folgend, das ehemalige Bahnbetriebswerk Rheine. Seit meinem letzten Besuch waren knapp zwei Jahre vergangen, doch die Örtlichkeiten noch vertraut. Ungewöhnlich jedoch war die Stille, die diesen einst lebendigen Ort nun beherrschte. Kein Zischen, kein Fauchen, keine Rufe. Nur die Uhr: sie zeigt noch die korrekte Zeit an – doch für wen?

Mich faszinierte der Kontrast vom weißen Schnee auf den schwarzen Ungetümen und so machte ich einige Fotos von den seit Oktober 1977 in zwei langen Reihen abgestellten letzten Dampfloks der DB.

An jenem Tag entstand neben [www.drehscheibe-online.de] auch diese Aufnahme, für die ich auf den Tender der 042 206-3 kletterte. Für die Nummernspezialisten unter den Betrachtern: Als letzte Lok in der Reihe links ist die 043 326-8 zu sehen, jeweils davor die 043 315-1, die 042 241-0, die 043 100-7 und schließlich die 043 085-0. Vor der erwähnten 042 206-3, meinem Fotostandpunkt, stehen die 043 737-6, die 043 321-9, die 043 681-6 und die 043 636-0. Ganz rechts steht die 043 475-3 vor der 043 167-6.

---
Scan vom Kleinbild-Negativ (Ilford FP4)

Datum: 18.02.1979 Ort: Rheine [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zigarettenpause
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 17.02.21, 08:00
Aufnahmen auf Bahnhöfen bieten neben den als Hauptmotiv dienenden Triebfahrzeugen eine Fülle von Details, die einem oft erst nach längerer Betrachtung auffallen. Aufgegebenes Reisegepäck etwa, welches als Stückgut bei der Bahn häufig sogar im selben Zug wie sein Besitzer mitfährt. Oder den lässig mit Schiebermütze und Kittel bekleideten Lokomotivführer, der sich, die Mittagssonne genießend, eine Zigarettenpause gönnt. Und immer wieder Gepäckkarren – niemand weiß, wo sie heute geblieben sind. Mir hat sich auch nie erschlossen, warum es davon blaue, gelbe und orangefarbene gab, ob die unterschiedliche Lackierung überhaupt einen Grund hatte.

Die hier vorgestellte Lokomotive gehört zu den ursprünglich 31 Lokomotiven der Baureihe E 40, die ab 1959 für den Einsatz auf den Steilstrecken Erkrath – Hochdahl, Altenhundem – Welschen-Ennest und der Höllentalbahn mit einer elektrischen Widerstandsbremse ausgerüstet wurden. Diese Lokomotiven erhielten die Betriebsnummern E 40 1131–1137, 1163–1166, 1309–1316 und 1552–1563. Bei der Umzeichnung im Jahr 1968 zur Baureihe 139 fiel die erste Ziffer der Ordnungsnummer weg, so daß aus der E 40 1558 die hier gezeigte 139 558-1 wurde. Von 1975 bis 1986 waren alle Lokomotiven der Baureihe 139 im Bahnbetriebswerk Offenburg stationiert.

Vor ihrem nächsten Ritt über die Höllentalbahn sehen wir die 139 558-1 mit dem E 3541 nach Villingen im Bahnhof Freiburg (Breisgau) Hbf.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 17.02.21, 12:30

Datum: 14.02.1981 Ort: Freiburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Höhepunkt
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 13.02.21, 08:00
Der Höhepunkt der Fototour vom 12. Februar 1984 war zweifelsfrei die Überführung von sieben Lokomotiven der Baureihe 220. Der Lz 82655 hatte den Laufweg Lübeck – Hannover – Hameln – Altenbeken – Warburg – Kassel – Würzburg – Nürnberg und bestand aus den Lokomotiven 220 030-1, 220 071-5, 220 037-6, 220 036-8, 220 051-7, 220 048-3 und 220 058-2. Hier passten wir ihn am Ufer der zum Schiedersee aufgestauten Emmer zwischen Lügde und Schieder an der Strecke Hannover – Altenbeken ab.

Da der Zug auf der Schiene einen großen Bogen weit nach Westen über Altenbeken nehmen mußte, konnten wir im Auto direkt in südlicher Richtung zur Strecke Altenbeken – Kassel fahren und die interessante Fuhre im Diemeltal bei Liebenau ein weiteres Mal auf den Film bannen [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.02.1984 Ort: Schieder [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aufwertung
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 12.02.21, 10:00
Zwischen Stadtoldendorf und Lenne (Solling) begegnet uns der D 2641 Aachen – Braunschweig. Noch vor wenigen Jahren ab Altenbeken eine Stammleistung Oldenburger 220 (damals allerdings als E 2641), wird er hier von den beiden Braunschweiger Maschinen 216 161-0 und 216 164-4 gezogen, wobei der Vorspann wiederum nicht planmäßig ist. Die Aufwertung vom Eilzug zum D-Zug macht sich auch am eingesetzten Wagenmaterial bemerkbar: Waren hinter der V 200 noch Wagen der Gattung „-yl“ zu beobachten, sind es nun welche der Gattung „-m“. Vergleiche [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.02.1984 Ort: Stadtoldendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Kreuznacher Übergabe – ein Midsommermotiv
geschrieben von: Jochen Schüler (56) am: 11.02.21, 21:29
Wer kennt sie nicht, die viel zu vielen Midsommermotive. Eines in meiner Heimat war die Kreuznacher Übergabe. Sie fuhr planmäßig an W(Sa) um 20:10 von Bad Kreuznach nach Mainz Gbf. Sie war nicht gerade einfach umzusetzen, denn sie fuhr in Nordostrichtung und hatte nur an wenigen Stellen (bescheidenes) Frontlicht. Eine davon war das nördliche Stellwerk im Bahnhof Gensingen – Horrweiler.

Diesen Widrigkeiten stand entgegen, dass sie immer bestens ausgelastet war, fuhr sie doch alle Wagenladungen aus dem Naheraum bis Idar Oberstein zum Knoten Mainz Gbf. Und merkwürdigerweise wurde sie, zumindest in meiner Wahrnehmung, gehäuft mit der altroten 218 364 bespannt.

Als Höhepunkt eines denkwürdigen Spätnachmittags [www.drehscheibe-online.de] wartete ich also im lauen Abendwind am 18.06.1993 auf den Showdown. Bereits gegen 20:00 wurde der Bahnübergang heruntergekurbelt und das Signal gezogen. Und bald schon hörte ich die schwer arbeitende 218. Ein Blick zu den Schleierwolken über dem Hunsrück, auch von da drohte, wenn auch knapp, kein Ungemach. Das einzige Problem stellte der Schlagschatten des Stellwerks dar. Er lag genau am optimalen Auslösezeitpunkt. Ich musste daher sicher vor dem Schatten auslösen und hoffen, dass ich den Filmtransporthebel, wer kennt den noch, schnell genug für eine Aufnahme nach dem Schatten gespannt bekomme. Natürlich ging es in die Hose. Bei der ersten Auslösung war der Zug noch etwas weit weg, bei der zweiten hing der Führerstand vor dem Signal. Trotzdem haben die beiden Dias das Erlebnis der schwer arbeitenden altroten 218 364 wunderbar im warmen Abendlicht eingefangen.

In der schönen digitalen Welt habe ich nun den Zug an die richtige Stelle gesetzt. Ich hoffe, mit den zusätzlichen Wagen wurde die Grenzlast nicht überschritten.

Scan vom Fuji RD 100

Datum: 18.06.1993 Ort: Gensingen Horrweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Große Lampen
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 11.02.21, 11:00
Die Bahnstrecke Altenbeken – Hannover folgt von Langeland bis zu ihrer Mündung in die Weser bei Emmerthal über fast 50 Kilometer mehr oder weniger dicht dem Lauf der Emmer. Zwischen Bad Pyrmont und Welsede in Höhe der Ortschaft Thal liegen Bahndamm und Fluss nur wenige Meter auseinander. Dort begegnet uns die 141 074-5 vom Bw Seelze mit dem N 5828 Hameln – Altenbeken. Die Lok hat zwar im Rahmen der letzten Hauptuntersuchung ihr grünes Farbkleid und diverse Griffstangen verloren, die großen Lampen sind ihr aber geblieben.

Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.02.1984 Ort: Bad Pyrmont [info] Land: Niedersachsen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Land der Rüben (Gau Odernheim 1990)
geschrieben von: Andreas T (398) am: 09.02.21, 18:34
Immer im Herbst erwachte früher in Rheinhessen dank der Zuckerrüben so manche Nebenbahn zu kurzem, aber intensiven Leben: Die Rübenäcker waren abgeerntet, aber die Zuckerrüben warten noch auf ihren Transport in die Zuckerfabrik zu "Südzucker". Dies galt auch für die eigentlich schon in den 70er Jahren für den Personenverkehr stillgelegte Strecke von Gau Odernheim nach Dittelsheim-Hessloch (und früher weiter nach Osthofen): Mindestens einmal an Tag, manchmal sogar öfters, wurden in Einfach- oder sogar Doppeltraktion leere Rübenwagen zum Streckenendpunkt gebracht und gegen die bereits voll beladenen Rübenwagen vom Vortag getauscht. Eine für den Fotografen nicht nur hübsche, sondern sehr zuverlässig verkehrende Zugleistung.

Wir sehen bei herrlichem Herbstwetter und wunderbarer Laubfärbung 212 053, welche als am 23.10.1990 als 67461 die noch leere Fuhre aus Gau Odernheim Richtung Dittelsheim-Hessloch durch die abgeernteten Rübenäcker herausschleppt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 09.02.21, 18:39

Datum: 23.10.1990 Ort: Gau Odernheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingserwachen
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 10.02.21, 08:00
Mitte Februar 1984 war es für einige Tage recht warm und die Sonne lockte Kleingärtner und Eisenbahnfotografen ins Freie, um einen Hauch Frühlingserwachen zu verspüren. Wir hatten uns für diesen Tag viel vorgenommen: Unsere Fototour führte uns durch das Leine- und Weserbergland und nachmittags bis kurz vor Kassel.

Das erste Foto jenes Tages entstand vor den Toren Göttingens. Wir sehen eine Lokomotive der Baureihe 112 mit dem D 783 Hamburg – Oberstorf in Höhe des Göttinger Vorortes Weende. Dort trifft die Strecke aus Bodenfelde auf die Nord-Süd-Strecke, deren Damm im Hintergrund oberhalb der Lokomotive unter der Autobahnbrücke der A 7 hervorkommt und in einer weiten Kurve Richtung Bildrand zu sehen ist.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.02.1984 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Main bei Kitzingen
geschrieben von: Der Rollbahner (183) am: 07.02.21, 09:13
Das Motiv ist bereits mit einem schönen Bild von Steffen in der Galerie vertreten. Ich habe jetzt in meiner Sammlung eine etwas ältere Aufnahme (aus einer leicht anderen Perspektive) eines in Richtung Nürnberg fahrenden Güterzuges gefunden.

Die leere und nutzlose Grünfläche im Vordergrund zeigt deutlich, dass die Politik der Kitzinger Bevölkerung zu jener Zeit die dringend benötigten Autohäuser ohne Grund und mutwillig vorenthalten haben dürfte. Dafür werden die Gleise der völlig überflüssigen Hafenbahn noch am gegenüberliegenden Ufer geduldet (Ironie aus).

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 03.01.1992 Ort: Kitzingen [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Schwätzchen
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 04.02.21, 10:00
Stattlich war das Empfangsgebäude Witzenhausen Süd an der Bahnstrecke Eichenberg – Velmede. Der Personenverkehr wurde auf dieser Strecke bereits am 2. Juni 1973 eingestellt, ab 28. Mai 1988 verkehrten Übergaben von Eichenberg aus nur noch bis Witzenhausen Süd. Am 31. Dezember 2001 wurde auch dieser Restgüterverkehr zur Papierfabrik in Witzenhausen aufgegeben.

Hier sehen wir die Göttinger 212 045-9 mit der Üg 68377 aus Göttingen im Bahnhof Witzenhausen-Süd, von deren Hinfahrt ich hier [www.drehscheibe-online.de] bereits eine Aufnahme vorstellte. Nach der Ankunft halten Lokomotivführer und Rangierer erst einmal ein Schwätzchen mit zufällig anwesenden Passanten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 03.02.1982 Ort: Witzenhausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Amiche", die Strecke von Alzey nach Bodenheim
geschrieben von: Andreas T (398) am: 03.02.21, 22:11
Im Volksmund "Amiche" genannt, verband diese Bahnlinie Alzey über Gau Odernheim und Bodenheim mit Mainz. Im Sommer 1985 endete der planmäßige Reisezugverkehr. Heute ist diese Strecke verschwunden.

Am 18.05.1984 hatte ich (ich glaube schuleschwänzend) die Gelegenheit, dank meines immerhin 40 km/h schnellen Mopeds und anderthalb Stunden Anreise werktags noch ein paar Streckenbilder zu fertigen. Hier sehen wir 515 031 als N 6585, während er gerade surrend (mit seinem geradezu zukunftweisenden Akkuantrieb) aus dem Bahnhof Gau Bischofsheim ausfährt. Schade, dass damals nur das privatisierte Bahnhofsgebäude saniert wurde, und nicht auch diese Bahnlinie selbst. Aber freuen wir uns, dass dieser zweiflügelige spätgründerzeitliche Klinkerbau auf diese Weise überlebt hat und (wie mehrere andere Bahnhofsgebäude in Rheinhesssen) auch heute noch ein Zeugnis der hier vergangenen Eisenbahnkultur ablegt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 07.02.21, 16:50

Datum: 18.05.1984 Ort: Gau Bischofsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Winterabend
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 05.02.21, 12:00
Nach etlichen Rangierfahrten im Stadtgebiet von Witzenhausen, unter anderem im Bereich einer Papierfabrik, befindet sich die 212 045-9 mit der Üg 68378 nun auf dem Rückweg nach Göttingen. Hier erreicht die Fuhre den Bahnhof Eichenberg, die Gleise der südlichen Bahnhofseinfahrt reflektieren das letzte Sonnenlicht des Winterabends. Ganz rechts ist das Gleis in Richtung Hann. Münden zu sehen. Links daneben liegen die beiden Gleise der Nord-Süd-Strecke von und nach Bebra, die auf der im Hintergrund erkennbaren Brücke über das Gleis aus Richtung Hann. Münden sowie das der Gelstertalbahn geführt werden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 07.02.21, 11:30

Datum: 03.02.1982 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiskalt im Westerwald
geschrieben von: Frank H (294) am: 05.02.21, 19:32
Samstag, der 31. Januar 1987: ein ebenso strahlender wie kalter Wintertag im Westerwald neigt sich dem Ende entgegen. Sonne, Schnee, Schienenbusse, Formsignale, so ziemlich alles, was das Fotoherz begehrt, konnte man mitnehmen.

Für ein letztes Motiv stehen drei Fotografen zwischen Niederzeuzheim und Frickhofen und warten auf den N 6739 nach Limburg. Die Kälte kriecht durch die Winterstiefel und dicken Jacken, die schon sehr tief stehende Sonne kann kein bißchen wärmen, nicht zu dieser Jahreszeit. Endlich knattert es vertraut in der Ferne, bald darauf klicken die Kameraverschlüsse und surren die Winder, deren Batterien doch noch den Temperaturen standgehalten haben.

Ob alles geklappt hat? Richtige Belichtung? Bei Streiflichtbildern ja immer so eine Sache…! Die Frage bleibt spannend, irgendwann wird der Film voll sein und ins Labor geschickt werden. Dort darf bei der Entwicklung nichts passieren, und auch der Rückversand muss komplikationslos verlaufen. Mit gespannter Vorfreude wird dann in ein paar Wochen das Pappcouvert aus dem Briefkasten gefischt und das Ergebnis begutachtet. Passt!

Wenn ich heute wieder in den Westerwald fahre, ist fototechnisch vieles einfacher geworden. Aber missen möchte ich die früheren Jahre auch nicht…


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Zuletzt bearbeitet am 05.02.21, 19:33

Datum: 31.01.1987 Ort: Frickhofen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Remstal-Eilzug
geschrieben von: 797 505 (374) am: 04.02.21, 15:50
In den späten Achtziger-Jahren hat der Landkreis „Ostalb“ (AA - Aalen) zusammen mit der Bundesbahn den Eilzug Verkehr auf der Strecke Aalen-Stuttgart „massiv“ aufgewertet. Die alten Silberlinge (n-Wagen) wurden äußerlich in das brandaktuelle sanitärfarbene Kotzdesign gebracht und auch innen ersetzte man die rostroten Kunststoff-Sitzbezüge gegen orange-braune aus Stoff. Im Nachhinein sicher eines der furchtbarsten Design-Kapitel der DB. Und wenn dann noch die Werbung der Volksbanken – Raiffeisenbanken das ganze ziert …
Am 1. März 1992 ist das alles schon wieder etwas „in die Jahre gekommen“. So macht die edle Stuttgarter 110 235 in ihrem alten Freimann-Blau, den senkrechten Lüftern, den Handumlaufstangen, der Regenrinne und ihrem silbernen Dach noch die beste Figur. Aufgenommen ist der Eilzug von Aalen in die Landeshauptstadt am westlichen Stadtrand von Schwäbisch Gmünd.

Scan vom unterbesichteten Velvia 50.

Datum: 01.03.1992 Ort: Schwäbisch Gmünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter an der Nahe II
geschrieben von: Frank H (294) am: 03.02.21, 20:00
Wie gerne würde ich, wie so viele Kollegen in den letzten Tagen, ein aktuelles Winterbild mit Sonne und Schnee zeigen, aber wie Jost schon treffend feststellte, sind die sonnigen Momente in den letzten Wochen regional recht unterschiedlich verteilt…

Bleibt also nur der Griff in die Mottenkiste, und zwar zum bewährten 12. Februar 1986 [www.drehscheibe-online.de] :

Ob bewusst oder unbewusst, der Lokdisponent im Bw Kaiserslautern hatte es an diesem Tag recht gut mit den Freunden der gediegenen Epoche III – Lackierung gemeint, konnten doch am Vormittag gleich drei altrote Dieselloks fotografiert werden.

Besonders gefreut habe ich mich dabei über den aus drei Umbauwagen gebildeten und von der 218 374 gezogenen E 3256 von Bingerbrück nach Kaiserslautern, beherrschten doch damals in der Region schon hauptsächlich Silberlinge die Szene. Entstanden ist das Bild in Münster – Sarmsheim von der Überführung der ehemaligen, kreuzungsfreien Einfädelung der Verbindungskurve von der Binger Hindenburgbrücke zur Nahebahn, die im Jahr 1938 errichtet wurde und nur wenige Meter weiter auf einer Gitterbrücke die Nahe überquerte.

Gegen zwanzig nach neun passiert das modellbahngerechte Gespann die damals noch katholische Kirche St. Alban in Sarmsheim. Seit der Fusion der beiden Ortsteile Münster und Sarmsheim Jahr 1928 verfügte der Ort über gleich zwei katholische Gotteshäuser, zu viel auf Dauer, so dass das Bistum Trier 2019 dem Verkauf an die koptisch-orthodoxe Gemeinde zustimmte. Der Name änderte sich in St. Athanasius und St. Moris, wie ich bei der Recherche zu diesem Text erfahren habe, und angesichts der interessanten Bilder im Internetwerde ich mir die Kirche sicher bei Gelegenheit auch mal genauer anschauen!

Als Fotomotiv für die Bahn wird sie jedoch aufgrund der immens fortgeschrittenen Vegetation leider nicht mehr dienen können.


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 12.02.1986 Ort: Münster-Sarmsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
120 148 noch fast „frisch“ in Westerstetten
geschrieben von: 797 505 (374) am: 03.02.21, 18:43
Zum großen Bedauern der Knipser sind die neuen 120er alle sehr schnell auf ihrem Führerstandsdach grau „zugesifft“. Waschanlagen die auch diesen Dachteil mit in das Pflegerogramm nehmen konnten gab es wohl erst deutlich später.

Um die Mittagszeit des 22. Oktober 1989 zieht die recht junge 120 148 (Abnahme lt. revisionsdaten.de 21.12.1988) einen noch artreinen IC der Epoche IV von Stuttgart nach München. In Westerstetten lauert dem regelmäßig am Wochenende verkehrenden Objekt der Begierde eine Autoladung voll Eisenbahnfreunde auf.
Heute ist das Bahnhofsgebäude ist nach wie vor besetzt, der Bahnsteig hingegen schon lange abgetragen. Der „neue“ örtliche Haltepunkt befindet sich schon viele Jahre einige hundert Meter weiter westlich.
Der Standpunkt nahe am Überholgleis geht heute sicher nicht mehr. Damals war er mit dem bekannten FdL (zu sehen im verglasten Unterstand) abgesprochen und „Kein Problem“. Da waren die Zeiten einfach andere…


Datum: 22.10.1989 Ort: Westerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Hasenkasten
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 03.02.21, 11:00
Seit dem Sommerfahrplan 1981 halten hier planmäßig keine Züge mehr, im Kursbuch Winter 1981/82 ist er aber noch verzeichnet, der Haltepunkt Werleshausen an der Nord-Süd-Strecke zwischen Eichenberg und Bad Sooden-Allendorf. Er war keine Schönheit, ein reiner Zweckbau eben, der zudem von einem Zugbahnfunk-Antennenmast "verschandelt" wurde – kurz: er war schwierig zu fotografieren.

Anfang Februar 1982 nähert sich der E 3667 Eichenberg – Bebra dem ehemaligen Haltepunkt, geschoben von der Seelzer 141 146-1, an der Spitze ein Steuerwagen der Bauart BDnrzf 739 mit dem berüchtigten winzigen Führerstand, der dem Lokomotivpersonal nur wenig Platz und Komfort bot und von diesem den Spitznahmen "Hasenkasten" erhalten hatte.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 03.02.1982 Ort: Werleshausen [info] Land: Hessen
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schneefangzäune
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 02.02.21, 12:00
Nach einer kalten Nacht kämpfen Sonne und Luftfeuchtigkeit um die Vorherrschaft und es scheint, daß erstere zumindest im Harzvorland den Kampf gewinnt. Noch gibt der Morgennebel den Blick auf den Höhenzug im Hintergrund der Aufnahme nicht frei, noch sind Gleisschotter, Äcker, Wiesen und die scheinbar vergeblich aufgestellten Schneefangzäune von einer Reifschicht bedeckt, doch die Dächer der Häuser sind bereits eisfrei.

Mollig warm wird es im E 3534 Braunschweig – Kreiensen sein, der hier kurz vor dem Bahnhof Neuekrug-Hahausen die Ortschaft Hahausen passiert. Zum Einsatz kommen an jenem Februartag die Fahrzeuge 614 077-6 + 914 038-5 + 614 078-4.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 02.02.1982 Ort: Neuekrug-Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine solide Brücke
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 01.02.21, 09:00
Einen knappen Kilometer südlich vom Bahnhof Eichenberg wird die Nord-Süd-Strecke von einer hohen Steinbogenbrücke überquert. Über sie verläuft eine der beiden Zufahrten von der Bundesstraße 80 zum Schloss Arnstein, einem aus einer ursprünglich spätgotischen Burg hervorgegangenen, mehrfach umgestalteten Herrenhaus.

Die Aufnahme zeigt die solide Brücke als Rahmen für die 103 237-4 vor dem IC 587 "Ernst Barlach" Hamburg-Altona – München.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 01.02.1981 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bauchbinde
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 28.01.21, 14:00
Lokomotiven der Baureihe 111 in der Farbvariante "kieselgrau/orange" waren im Osten der alten BRD planmäßig nicht anzutreffen. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre erhielten 78 Maschinen dieser Baureihe (111 111 bis 111 188) die Lackierung mit der orangefarbenen Bauchbinde und waren überwiegend bei der S-Bahn Rhein-Ruhr anzutreffen. Ab 1988 halfen sie vorübergehend bei der damals neu eröffneten S-Bahn Nürnberg aus.

Um so erfreuter war ich über die Mitteilung eines befreundeten Lokführers, daß im Schürzeberg-Tunnel bei Oberrieden im Verlauf der Nord-Süd-Strecke Messfahrten zur Profilfreiheit beim "Huckepackverkehr" durchgeführt werden sollten [www.drehscheibe-online.de] und dabei die 111 119-4 vom Bw Düsseldorf zum Einsatz käme. Nördlicher Wendepunkt dieser Fahrten war dabei der Bahnhof Eichenberg, den der Messzug auf dieser Aufnahme soeben erreicht.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.01.1987 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winter am Hoxeler Viadukt
geschrieben von: Frank H (294) am: 28.01.21, 20:24
Nachdem ich schon einen abendlichen Blick auf das mitten im Wald liegende Hoxeler Viadukt gezeigt habe [www.drehscheibe-online.de], möchte ich eine winterliche Perspektive anschließen. Und da mein letztes Galeriebild mit dem 601 offenbar auf regen Zuspruch stieß, schlagen wir doch gleich mal zwei Fliegen mit einer Klappe:

Wir schreiben den März 1985, die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der Deutschen Eisenbahn sind angelaufen. Auch in meiner Heimatstadt Bad Kreuznach machte der „Zug der Zeit“ Station, begleitet von einer kleinen Lokausstellung und, viel wichtiger für mich, einem Gastspiel des 601 für einige Pendelfahrten am Wochenende auf der Nahebahn.

Da der TEE aber nun schon mal da war, wurde er kurzerhand von einem Reisebüro (so meine Erinnerung) am darauffolgenden Montag für eine Hunsrückrundfahrt gechartert. Trotz einem mehr als zweifelhaften Wetter habe ich den Zug mit meinem Vater verfolgt, und es war klar, der Steinbruchblick auf das Hoxeler Viadukt musste sein. Zu meinem Erstaunen fand ich mich nur mit einem einzigen, weiteren Fotografen an der Felskante ein und kam so in den Genuss einer ziemlich exklusiven Aufnahme des Triebwagens auf der Steinbogenbrücke.

Meinen Vater hatte ich übrigens zuvor an der Fotostelle für den schon mit dem Schienenbus gezeigten, seitlichen Blick platziert, so konnte die Ausbeute im Hoxeler Wald glatt verdoppelt werden. Diese Woche wäre mein Senior 90 Jahre alt geworden, und seiner Unterstützung und seinem Interesse für mein Hobby verdanke ich nicht wenige meiner historischen Aufnahmen. Und dafür bin ich ihm heute noch sehr, sehr dankbar!


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


„Technische“ Bemerkungen zur Aufnahme:

Volle Sonne sieht sicher anders aus (die um diese Uhrzeit allerdings den falschen Winkel gehabt hätte), doch die winterlichen Farben des Hochwaldes im diffusen Licht, garniert mit ein paar Schneeresten, lassen mir das Bild auch abseits vom sonst üblichen „Standard“ gefallen. Auch der Scan war nur mit Mühe zu bearbeiten, 64 ISO und der fahrende Zug forderten ebenso ihren Tribut wie einzelne glänzende Flächen. Ich würde mich dennoch freuen, wenn das Ergebnis überzeugen würde!

Datum: 25.03.1985 Ort: Hoxel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
48 Zylinder
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 25.01.21, 14:00
Wenn 48 Zylinder von vier Dieselmotoren in zwei Lokomotiven der Baureihe 220 im Stand vor sich hin nageln, ist das nicht nur ein beeindruckender Ohrenschmaus. Ihre Abgase nebeln zudem auch schnell mal eine ganze Bahnhofshalle ein, auch wenn sie im Bereich einer Unterführung zum Stehen gekommen sind. Temperaturen von deutlich unter 0° Celsius tragen ein Übriges dazu bei.

Wir sehen die Lübecker Maschinen 220 050-9 und 220 007-9 mit dem E 3086 nach Lübeck im Hamburger Hauptbahnhof auf Gleis 8 unterhalb der Brücke des Steintordammes. Planmäßige Abfahrt ist um 21:32 Uhr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 24.01.1981 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Übergabe ohne Wagenladung
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 24.01.21, 14:00
Die Hinfahrt nach Dransfeld zeigte ich bereits [www.drehscheibe-online.de]. Wider Erwarten kam die 260 753-9 an jenem Tag jedoch ohne Wagenladungen zurück. Ob die Wagen festgefroren, eingeschneit oder aufgrund der Wetterbedingungen nicht be- oder entladen werden konnten, entzieht sich meiner Kenntnis.

Die Aufnahme der Üg 68347 Dransfeld – Hann Münden entstand in der Nähe von Gut Wellersen zwischen Dransfeld und Oberscheden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 22.01.1981 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
V 60 vom Bw Kassel
geschrieben von: Johannes Poets (462) am: 22.01.21, 08:00
V 60 auf freier Strecke waren Anfang der 1980er Jahre gar nicht so selten. Nach den Bildern der Göttinger Maschinen 260 916-2 [www.drehscheibe-online.de] und 261 650-6 [www.drehscheibe-online.de] ist es hier die 260 753-9 vom Bw Kassel, die von Hann. Münden aus als Lz 68346 unterwegs ist, um in Dransfeld einige Güterwagen abzuholen. Die Aufnahme entstand kurz vor dem Ziel. Die im dunstigen Hintergrund erkennbaren Häuser gehören zur Ortschaft Varlosen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 22.01.1981 Ort: Dransfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1998):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 40
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.