DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 825
>
Auswahl (8248):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Sonnenuntergang am westlichen Außenring
geschrieben von: Leon (435) am: 15.01.20, 22:35
Der heutige Nachmittag sah vom Wetter her ganz vielversprechend aus. Doch zusehends haben sich Schleierwolken am Himmel gebildet, die ein Bild "mit" Sonne immer wieder vereitelt haben. Ich hab´ deshalb überlegt, den Spieß umzudrehen und Gegenlichtbilder zu probieren. Eine Stelle, die mich seit fast 20 Jahren nicht mehr gesehen hat, ist der Abschnitt des westlichen Berliner Außenringes bei Potsdam-Eiche. Hier verläuft der BAR auf einem Damm, und seinerzeit waren hier ganz ansprechende Aufnahmen möglich. Beim Eintreffen trat eine kleine Ernüchterung ein, denn so völlig frei vor dem Himmel ließ sich kaum eine Lok ablichten, denn irgendwo waren immer irgendwelche Büsche oder Bäume hochgewachsen. Daher gab es nur die Möglichkeit, die Züge mit ihrer Lok so abzulichten, dass man wenigstens die Konturen noch erkennen konnte. Gesagt - getan. Man muss für dieses Motiv aber eine recht hohe Frustrationstoleranz mitbringen, denn der Abschnitt befindet sich genau dort, wo vom BAR die Magistrale abgeht, m.a.W. was vom BAR in Richtung Brandenburg abzweigt oder von dort kommt, fährt unmittelbar hinter dieser Trasse bei Kuhfort vom Fotografen nicht sichtbar, jedoch extrem hörenswert vorbei. Ebenso biegt alles, was von der anderen, nördlichen Richtung vom BAR nach Brandenburg abzweigt, nur wenige hundert Meter weiter rechts ab. Ergebnis: am heutigen Nachmittag gingen in 90 Minuten zwar drei Züge ins Netz, aber mindestens die doppelte Anzahl war nur hör-, aber nicht sichtbar. Passend zum Sonnenuntergang zeigte sich jedoch die Cargo-Leistung von Wittenberge nach Seddin, bespannt mit einem roten Vectron. Dieser Zug ist die Weiterführung des Prignitz-Güterzuges, welcher in Wittenberge von der EGP auf die DB übergeht.

Datum: 15.01.2020 Ort: Potsdam Eiche [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Relikte alter Eisenbahn
geschrieben von: Nils (403) am: 16.01.20, 18:01
Telegrafenleitung, Formsignale, Kilometerstein... Relikte der alten Eisenbahn standen am 04.06.2011 bei Soltau allesamt spalier. Als Motiv dienten die alten Brückenwiderlager der ehemaligen OHE-Strecke nach Neuenkirchen. 628 632 passierte die Szene auf dem Weg von Uelzen nach Bremen. Erstaunlicherweise dürften bis heute viele der Dinge überlebt haben. Definitiv abgelöst wurde die Baureihe 628 durch LINT des Erixx.

Datum: 04.06.2011 Ort: Soltau [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dynamik
geschrieben von: der Potsdamer (18) am: 13.01.20, 18:24
Ende Dezember wurde dem "Kaiser" in Berlin-Spanndau am IRE nach Hamburg aufgelauert. Ob ein brauchbares Foto enstehen würd hing in der Schwebe, denn einerseite hatte der IRE lediglich eine Standzeit von zwei Minuten und andererseits bestand die Gefahr, dass der Zug von einem verspäteten ICE bzw. der planmäßig verkehrenden ODEG zugefahren werden würde. Es passte jedoch alles perfekt, wenn auch nur sehr knapp. Durch den um wenige Sekunden verspäteten EC nach Kiel, konnte sogar noch dessen Ausfahrt auf dem Bild verewigt werden, welche für eine gewisse Dynamik sorgt.

Bildmanipulation: Eine Streugutbox am linken Bildrand wurde entfernt.

Datum: 29.12.2019 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Unterwegs im Hochschwarzwald
geschrieben von: CMH (173) am: 14.01.20, 21:41
Zwischen den Bahnstationen Titisee und Hinterzarten passieren die Züge der Höllentalbahn die Jockeleshofmühle aus dem 18. Jahrhundert. Das Wasser des Sägebachs treibt dort eine Mühle und Säge gleichermaßen an; das Ensemble ist funktionstüchtig und kann (nach Anmeldung) besichtigt werden. Auf den Höhen des Schwarzwalds gab es trotz Tauwetter noch eine geschlossene Schneedecke, so dass alle Zutaten für ein kontrastreiches Gegenlichtbild beisammen waren.

Datum: 01.2016 Ort: Hinterzarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Januarmorgen
geschrieben von: Frank H (230) am: 15.01.20, 18:33
Man kann nicht unbedingt sagen, dass der Januar zu den fotostärksten Monaten des Jahres zählt, erst recht nicht am Mittelrhein, wo die Sonne – so sie denn scheint – es an den kurzen Tagen kaum schafft, das Tal ordentlich auszuleuchten.

Doch keine Regel ohne Ausnahme, und eine 103 im Planbetrieb ist für mich immer ein Grund, mein Glück zu versuchen und ein passendes Motiv zu finden. Am 12. Januar 2014 klappte es auch hervorragend, als mit der 103 113 eine von damals drei für den Fernverkehr reaktivierten Loks dieser Baureihe mit dem IC 119 durch Rheindiebach eilte.

Die laublose Jahreszeit gestattet sogar einen Blick in die Ferne auf die Sehenswürdigkeiten von Bacharach, so z.B. auf die Ruine der Wernerkapelle, die evangelische Kirche St. Peter und natürlich auf die den Ort überragende Burg Stahleck , während Rheindiebach selbst „nur“ mit dem Halben Turm, dem letzten Überbleibsel der gotischen Ortsbefestigung aus dem 14. Jahrhundert, aufwarten kann.

Der „119“ stellt übrigens, ebenso wie sein Gegenzug, mit seinen die österreichischen IC-Wagen eine willkommene Abwechslung zum eintönigen DB-weiß auf der Rheinschiene dar und hat ganz aktuell über den Jahreswechsel, aufgrund der bunten 218 – Bespannung, die baden-württembergischen und bayerischen Eisenbahnfotografen beglückt. Ich freue mich schon, wenn diese Leistung wieder regelmäßig eingelegt wird, auch ohne 103!

Datum: 12.01.2014 Ort: Rheindiebach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Weiße Elster bei Wünschendorf
geschrieben von: Leon (435) am: 14.01.20, 21:00
Zahlreiche Bilder in der Galerie zeigen die Brücke über die Weiße Elster bei Wünschendorf im Verlauf der Strecke von Gera durchs Elstertal nach Greiz. Bislang fehlt jedoch der Blick aus luftiger Höhe.
Eine eintägige Fototour führte mich im Sommer 1999 in das Elstertal, mit dem Ziel, das eine oder andere Motivhighlight abzugreifen. Ganz oben auf der Wunschliste stand der Ausblick auf die Brücke bei Wünschendorf bei klarem Wetter. Für dieses Motiv muss man ein bissel "Eier zeigen", denn man steht ziemlich dicht an der Abbruchkante eines ehemaligen Steinbruchs, jedoch geben genügend kleinere Bäume einen ausreichenden Halt gegen schlotternde Knie...Belohnt wird man mit einem Blick hinunter auf die Weiße Elster und die Ausläufer des Ortes Wünschendorf. Im Vordergrund ist noch die ehemalige Strecke von Wünschendorf nach Werdau auszumachen.
Der Pesonenverkehr war anno 1999 weitgehend in der Hand von U-Booten, und eines dieser Exemplare gab sich mit der RB 26119 die Ehre, die Weiße Elster zu überqueren. Fast windstilles Wetter sowie das im Hintergrund sichtbare Wehr trugen zu einer angemessenen Spiegelung bei, und man erkennt die Stelle, von der auch am späten Nachmittag hervorragende Fotos auf die Brücke möglich sind.
Der Regionalbahn sollte im Block eine 298 mit ihrer Cargobedienfahrt nach Greiz-Dölau folgen, aber die Regionalbahn sorgte mit ihrer verkehrsroten Garnitur für den besseren Kontrast auf der Brücke als eine Handvoll weißer Kesselwagen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.07.1999 Ort: Wünschendorf [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über das Plothentalviadukt
geschrieben von: Leon (435) am: 13.01.20, 12:18
Kurz vor dem Bahnhof Ziegenrück befindet sich das Plothentalviadukt. Im Verlauf der Strecke von Triptis nach Lobenstein wird hier in Ziegenrück ein kleines Seitental überspannt. Am 11.08.1997 führte eine Fototour in diese Region, mit dem Ziel, den Personen- und Güterverkehr auf dieser von der nahen Stilllegung bedrohten Strecke abzulichten und möglichst viele Motivklassiker "einzusammeln". Für den vormittäglichen Güterzug von Triptis, welcher i.d.R. von zwei U-Booten der Baureihe 219 bespannt wurde, fiel die Wahl auf das malerische Viadukt kurz vor dem Bahnhof von Ziegenrück. Hier konnte man von einem Hang zwischen den Bäumen einen entsprechenden Blickwinkel finden. Dem morgendlichen Güterzug von Triptis wurde an dem Tag am Bahnhof Lückenmühle aufgelauert, und anschließend sollten noch einige Personenzüge ins Netz gehen, bevor es am späten Vormittag in Ziegenrück dröhnte und der zweite Güterzug des Tages mit zwei U-Booten -noch in der ursprünglichen Farbgebung- über das Viadukt zog. Straffe Fahrweise ermöglichte anschließend von dem Zug ein weiteres Foto hinter Unterlemnitz, und eine Weile später zog das U-Boot-Päärchen einen weiteren Güterzug von Lobenstein nach Blankenstein.

Das Motiv mit dem Plothentalviadukt ist bereits vor neun Jahren in die Galerie von etwa genau dem gleichen Standpunkt in die Galerie aufgenommen worden, jedoch zu einer anderen Jahreszeit und mit einer orientroten vor einer verkehrsroten Maschine. Als Ergänzung schlage ich nunmehr diese Aufnahme vor.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.08.1997 Ort: Ziegenrück [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Wildnis des Oberlandes
geschrieben von: Andreas Burow (209) am: 13.01.20, 18:59
Der beeindruckende Ziemestalviadukt findet sich zurecht bereits mehrfach in der Galerie. Auf dem Plateau links oben im Bild findet man den bekannten Ausblick dorthin. Dies hier war der Streckenabschnitt, den die Züge aus Richtung Triptis wenige hundert Meter vor dem Viadukt befuhren. 219 117 mit ihrer RB 15111 hatte gerade den Ziemß-Tunnel verlassen, der im Hintergrund zu sehen ist. Obwohl es erst früher Nachmittag war, handelte es sich hierbei um den letzten bergfahrenden Reisezug bei Tageslicht. Auf die nächste und zugleich letzte Regionalbahn des Tages hätte man mehr als fünf Stunden warten müssen. Angesichts der geringen Zugdichte bin ich heute sehr froh um jedes Foto, das ich überhaupt von dieser herrlichen Strecke machen konnte.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 22.10.1997 Ort: Liebschütz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nun nahm das Elend seinen Lauf...
geschrieben von: Jan vdBk (604) am: 13.01.20, 00:15
Wir waren schon einige Tage in Thüringen unterwegs gewesen. Dabei waren uns auf den Nebenbahnen des Thüringischen Schiefergebirges (Schwarzatal, Lobenstein) die neuen Wittenberger Steuerwagen in den Zügen aufgefallen. Sie fuhren allerdings zusammen mit älteren Schnellzugwagen und waren noch nicht als Steuerwagen in Betrieb. An den Endbahnhöfen wurde stets umgelaufen. Erst am dritten Tag der Tour gelangten wir morgens an die Orlatalbahn, wo wir von unserem ersten Wendezug im ehemaligen Reichsbahnland im Wendezugbetrieb (!) überrascht wurden. Bisdato kannte man Wendezüge dort ja nur von Doppelstockverkehren und konnte sich in der Provinz relativ sicher vor Steuerwagen wähnen. Damit war es nun also an diesem Morgen vorbei. Als sich unser erster Schreck gelegt hatte, konnten wir die Rückkehr des Zuges dann doch noch gepflegt Lok voraus aufnehmen. RB 15274 hat den Haltepunkt Freienorla mit seinem Schrankenposten verlassen und wird nach Querung der Vorfluter die Saalebrücke nach Orlamünde in unserem Rücken überqueren.
Dem heutigen Tag sollten noch viele Wendezugbegegnungen folgen - günstige und weniger günstige. Doch viel schneller als erwartet kamen die Triebwagen und man freute sich über Wendezüge. Doch das ist eine andere Geschichte...

Zuletzt bearbeitet am 16.01.20, 07:58

Datum: 26.05.1997 Ort: Freienorla [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Westen geht die Sonne unter
geschrieben von: Güterverkehr (2) am: 11.01.20, 23:54
Um ein paar abgestellte Werbeloks zu dokumentieren stiegen meine Kollegen und ich am späten Nachmittag in Wanne-Eickel Hbf aus. Jedoch viel uns sofort der schöne Sonnenuntergang ins Auge und wir beschlossen diesen auf unsere SD-Karten zu verewigen. Als ich dieses Bild wenig später meinen Verwandten zeigte konnten sie nicht glauben das man im "Pott" solche Fotos schießen kann.

Zuletzt bearbeitet am 11.01.20, 23:59

Datum: 21.12.2019 Ort: Wanne-Eickel Hbf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (8248):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 825
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.