DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (11):   
 
Galerie: Suche » Wengernalpbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk
geschrieben von: Vinne (666) am: 18.08.20, 20:18
Vermutlich hat Corona dazu geführt, dass man den klassischen Betrieb auf der Wengernalpbahn wohl nie wieder in dem Umfang erleben kann, wie es noch vor der Krise zu den großen Veranstaltungen Gang und Gebe war.
Falls eine "Normalität" eintreten sollte, wir die neue V-Bahn von Grindelwald zum Eigergletscher den kleinen gelb-grünen Zügen zumindest auf der Ostrampe einiges an Fahrgästen abgraben. Damit wird dann die oft erzwungene Mehrfachführung von Kursen obsolet, die alten grün-beigen Reservekompositionen aus den alten BDhe 4/4 und ihren Steuerwagen werden dann den Weg alten Eisens gehen.

Auf der Westrampe werden die modernisierten Vertreter dieser einst so revolutionären Fahrzeuggeneration mit den Niederflur-BDt der ersten Generation wohl noch etwas länger durchhalten, sodass auch Bilder wie dieses von BDhe 4/4 120 mit dem "Tissot"-BDt 241 weiterhin möglich sein werden.

Pünktlich wie das beworbene Produkt brummt das Züglein als zweiter Vorzug an der Lauberhornabfahrt 44 bergauf in Richtung Kleine Scheidegg

Datum: 23.07.2019 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDt Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Raum
geschrieben von: Bad Worm (3) am: 06.07.20, 21:57
Ehrlich gesagt habe ich diesen Ort zufällig gefunden. Ich habe mich entschlossen, während der Wanderung von Kleine Scheidegg nach Wengen etwas abseits der Strecke zu fahren. Ich bemerkte am Hang einen Ort mit einer wahrscheinlich guten Aussicht. Ein paar Momente später kam ich zu einem Betonsockel. Die Landschaft war atemberaubend.

Ich habe am Rande des steilen Abhangs gestanden. Die Bahnlinie von Kleine Scheidegg nach Lauterbrunnen lag rund 500 Meter unter mir. Ich habe noch nicht einmal die Hälfte der für diesen Tag geplanten Strecke zurückgelegt, aber eine solche Aussicht veranlasste mich, länger dort zu bleiben. Im Hintergrund waren Wengen und Lauterbrunnen zu sehen, und weit weg waren auch Interlaken und Wilderswil zu sehen.

Nach einer Weile kam der erste Zug von Kleine Scheidegg, aber ich war mit den Bildern nicht zufrieden. Dunkelgrüne und beige Autos waren im Hintergrund schlecht sichtbar. Ich wartete weiter und beobachtete, wie sich die Wolken am Himmel bewegen und wie sie verschiedene Orte im Tal überschatten. Einer von ihnen bewegte sich gefährlich nahe an den Ort, der für den Zug geplant war. Glücklicherweise kam der Zug aus Lauterbrunnen mit einem weiß-gelben Gemälde, bevor er diesen Punkt erreichte.

Datum: 09.07.2013 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nach teils 60 Jahren noch zuverlässig im Einsatz..
geschrieben von: DB 399 101-5 (76) am: 21.01.20, 18:07
...sind die BDeh 4/4 der Wengernalpbahn. Von 1945 bis 1964 wurden insgesamt 18 dieser Triebwagen von SLM/BBC geliefert, von denen die moderneren, ab 1954 gelieferten Fahrzeuge teils noch heute im Einsatz stehen. Selbst an der Grindelwalder Rampe können zur Wintersportsaison noch morgendliche Verstärkerfahrten der rüstigen Triebwagen, mit je einem Steuerwagen und einem Skiwagen beobachtet werden.

So brach am Morgen des 22. März 2018 auch der Zug aus BDeh 4/4 112 und Bt 217 aus Grindelwald Grund zur Kleinen Scheidegg auf und konnte kurz vor der Betriebsausweiche Rohr oberhalb von Grindelwald aufgenommen werden.


Datum: 22.03.2018 Ort: Grindelwald [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppel-Pano auf der Ostrampe
geschrieben von: Vinne (666) am: 22.10.19, 18:26
Entgegen der Westrampe von Lauterbrunnen zur Kleinen Scheidegg hat man es auf der Ostrampe fotografisch etwas schwerer, verläuft die Strecke doch stets an der Bergflanke der Eigernordwand und somit zumeist in Galeriebauwerken, um Schnee und Geröll auszuweichen.

Erst kurz vor der Station Alpiglen endet dieser Bereich, wobei die Strecke ab diesem Punkt bereits die Baumgrenze unterschritten hat.

Von karger Hochalpenlandschaft ist hier also kaum noch etwas zu sehen, Bäume bestimmen nun die unmittelbare Umgebung der Strecke, die hier steil in Richtung Grindelwald abfällt.

Die Ostrampe ist selbst etwas kürzer als das Stück ins Lauterbrunnental, dafür natürlich umso steiler.

Meine Wanderung von der genannten Station aus talwärts war da keine Ausnahme, führt der Wanderweg doch zumeist in Sichtweite oder gar parallel zur 800 mm-Zahnradgleistrasse.

Von Grindelwald kommend kraxeln Bhe 4/8 149 und 144 also zwischen Brandegg und Alpiglen über die 250 ‰-Rampe hinauf in die Berge, während im Hintergrund Grindelwald und das Wetterhorn grüßen.

Datum: 23.07.2019 Ort: Alpiglen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zahnradbrummeln der 80er
geschrieben von: Vinne (666) am: 22.09.19, 10:26
Ende der achtziger Jahre begann die Wengernalpbahn mit der modernisierung ihres in die Jahre gekommenen Rollmaterials. Als geplanter Ersatz für die Kompositionen aus He 2/2 mit Vorstellwagen und die bewährten BDhe 4/4 mit ihren Steuerwagen - letztere sind heute noch als Reserve- und Verstärkungszüge im Einsatz - musste leistungsfähiges und vor allem schnelleres Material her.

Die SLM Winterthur hatte hierfür bereits ein Konzept für einen Doppeltriebwagen in der Schublade, welches in den Abmessungen leicht verändert schlussendlich auch auf der Jungfraubahn Anwendung fand.

Die vier BDhe 4/8 131 - 134 schlugen also 1988 auf der längsten Zahnradbahn Europas ein und übernahmen in Folge auf der Grindelwalder Seite die Hauptlast des Verkehrs. Zur Ergänzung gab es noch den Steuerwagen Bt 231, der aber nach Auslieferung der neuen Niederflurgelenksteuerwagen auf dem Schrott landete.

Heute fahren die Triebwagen meist im Doppel mit einem der genannten Steuerwagen, haben aber auch durchaus auf der Wengener Seite Einsätze als reines Doppel zu verzeichnen.

Nachdem ich nach der Ankunft an der Wengernalp just die beiden Triebwagen 133 und 134 talwärts fahren sah, postierte ich mich ganz gemütlich an der Brücke der Abfahrt 44 vom Lauberhorn, um wenig später das sonore Brummen der Zahnradantriebe zu vernehmen und Augenblicke später abzudrücken.
Der Blick geht westwärts in Richtung Lauterbrunnental, blickt man am Standort 90 ° nach links, hat man direkt Eiger, Mönch und Jungfrau im Blick.

Kaum war der Zug durch, kehrte für gut eine Viertelstunde wieder himmlische Ruhe auf über 2.000 m.ü.M. ein, ehe sich das SLM-Doppel wieder auf den Rückweg machte.

Datum: 23.07.2019 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Mit lautem Gebrumm in die Berge!
geschrieben von: Vinne (666) am: 29.08.19, 17:41
Kurz nach Verlassen des Bahnhofs Lauterbrunnen beginnt die Strecke der Wengernalpbahn ostwärts gegen die Ostflanke des Lauterbrunnentals zu steigen.

In der Dienststation Witimatte verlässt sie die alte 250 ‰-Trasse um, analog zum alten Verlauf, noch im Stationsbereich den Knick nordwärts zu vollziehen.

Via der Kreuzungsstelle Rohrfluh in Kilometer 1,8, bereits knapp 200 m höher als der Startbahnhof, erreichen die Züge dann die Ortslage von Wengen.

Die neue maximal 180 ‰ steile Trasse erlaubt auf der Wengener Seite längere moderne Kompositionen und einen effektiven Güterverkehr mit den kleinen He 2/2 31 und 32.

Doch auch 2019 verkehren zwischen all den Neufahrzeugen die alten Brummer der Reihe BDhe 4/4 mit ihren Verstärkungszügen, dabei stets im alten beige-grünen Lackschema.

Triebwagen 108 schiebt hier, eindeutig durch die Steckziffer an der Front des führenden Steuerwagens Bt 272 erkennbar, den genannten Wagen und Bt 261 in die Witimatte und verlässt damit die Ortslage von Lauterbrunnen.

Etwas rechts unterhalb des Gipfels vom 2.327 m hohen Soushorn und oberhalb des ersten Oberleitungsmasts ist als kleiner blauer Punkt die Station Grütschalp auszumachen, wo von der Luftseilbahn in die Adhäsionsbahn der Bergbahn Lauterbrunnen - Mürren umgestiegen werden kann.

Datum: 25.07.2019 Ort: Lauterbrunnen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bt Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über 125 Jahre vor Wetterhorn und Nordwand
geschrieben von: Vinne (666) am: 12.08.19, 19:32
Seit 1893 kann man fahrplanmäßig auf 800 mm und mit Zahnstangenunterstützung von Lauterbrunnen und Grindelwald aus auf die Kleine Scheidegg mit der Wengernalpbahn fahren.

2018 feierte man zu Füßen des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau sowie der umliegenden Berggipfel also das 125-jährige Bestehen des Zubringers zum Dach des Berner Oberlandes, wo man als Anschluss mit der Jungfraubahn Europas höchsten Bahnhof erreichen kann.

Bhe 4/8 143 wurde dazu mit einer farbenfrohen Vollbeklebung ausgestattet, welche das Tourismusangebot entlang der Strecke skizzenhaft darstellt. Zusammen mit dem "Schwester-Pano" 148 strebt der Stadler-Triebwagen vor der Kulisse des Wetterhorns und der Eigernordwand (da reichte der Weitwinkel dann nicht mehr) zügig auf die Kleine Scheidegg zu, von deren Hotelterasse aus das gezeigte Bild entstand.

Das gelbe Schild weist Mountainbiker im Sommer und Skifahrer im Winter auf den Fahrweg zur nächsten Station Alpiglen sowie talwärts nach Grindelwald hin.

Oberhalb des zweiten Triebwagens sind die Anlagen der Kreuzungsstelle Salzegg zu erkennen, wobei deren talseitiges Gleis als Logistikgleis für den Warenumschlag zu einem der Baustelleneinrichtungsplätze der neuen V-Bahn dient, die ab 2020 von Grindelwald-Grund aus direkt zur Station Eigergletscher der Jungfraubahn führen soll und so den Ostabschnitt der Wengernalpbahn massiv entlasten wird.
Eine Einstellung dieses Abschnittes wird jedoch ausdrücklich nicht erwogen, Folgezugbetrieb wird hier jedoch wohl kaum mehr zu erleben sein.

Datum: 16.07.2019 Ort: Kleine Scheidegg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Grosskampftag auf der Wengernalp
geschrieben von: Pacific01202 (12) am: 25.01.15, 18:55 Bild des Tages vom 10.01.16
Aufgrund des schlechten Wetters wurde die weltbekannte Lauberhorn-Abfahrt vom 17. auf den 18. Januar 2015 verschoben. Das Wetter gab den Veranstaltern Recht.

Die Wengernalpbahn beförderte an diesem Tag tausende Skibegeisterte nach Wengen oder auf die Wengernalp. Während des Rennens wurden die Züge teilweise auf der Kleinen Scheidegg abgestellt, um die Zuschauer nachher rasch ins Tal bringen zu können.

Auf dem Bild zu sehen ist der Zahnradtriebwagen BDhe 4/4 112, welcher sich zusammen mit dem Bt 277 von der Kleinen Scheidegg kommend auf Talfahrt befindet. Im Hintergrund zu sehen ist die berüchtigte Eigernordwand.

zuletzt bearbeitet am 25.01.15, 18:59

Datum: 18.01.2015 Ort: Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/4 Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiger, Mönch und W.A.B.
geschrieben von: Rheintalexpress (27) am: 07.11.09, 14:42
Diesmal zieht WAB 133 seinen BDt vor der Kulisse von Eiger (links) und Mönch (rechts)von der Kleinen Scheidegg talwärts. Die linke Eigerfront ist die erühmt berüchtigte Eigernordwand.

Gruß
Rheintalexpress

Datum: 18.10.2009 Ort: bei Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf 1874 Meter
geschrieben von: Rheintalexpress (27) am: 04.11.09, 14:36
Auf etwas über 1874 Meter über dem Meeresspiegel befindet sich der Triebwagen 131 mit seinem Steuerwagen der WAB. Er wird noch um einiges an Höhe gewinnen, ehe er in den Bahnhof KLeine Scheidegg (2061 m.ü.NN) einfährt.

Am linken Bildrand kann man Mürren mit der Almendhubelbahn (Standseilbahn) erkennen. Mürren liegt auf der anderen Seite des "Tals der Weißen Lütschine", welches ca. 1000m tief ist.

Gruß
Rheintalexpress

Datum: 18.10.2009 Ort: bei Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: - Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Oberhalb der Wengernalp
geschrieben von: Rheintalexpress (27) am: 20.10.09, 15:30
Kurz nach dem Bahnhof Wengernalp schiebt BDeh 4/8 Nr. 133 der Wengernalpbahn (WAB)den BDt 253 im ersten Schnee auf die Kleine Scheidegg.

Gruß
Rheintalexpress

zuletzt bearbeitet am 20.10.09, 15:52

Datum: 18.10.2009 Ort: bei Wengernalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (11):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.