DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2
>
Auswahl (60):   
 
Galerie: Suche » 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Tiger und die Kalkschlange
geschrieben von: Vinne (731) am: 08.04.21, 17:45
Will man in Niedersachsen inzwischen dieselbespannten Güterverkehr erleben, so lohnt sich der Sonntag im nördlichen Harzvorland ausgezeichnet! Denn hier und nur hier wird man eine Dichte von Großdieselloks vorfinden, die in übrigen Landesteilen selbst unter der Woche nur sporadisch erlebbar ist.
Wir reden natürlich über die 23,410 m-Geschosse aus dem Hause ADtranz bzw. Bombardier, die dereinst als "Blue Tiger" das Schienennetz Deutschlands betraten. Das Gros der Familie rödelt inzwischen unter der Flagge der HVLE bevorzugt zwischen Landesmitte und Ostdeutschland umher, so auch im schweren Güterverkehr der VPS.

Als Leihlokomotiven haben die "Euro-Ammis" hier fast ausnahmslos das Zepter für alle schweren Stahl- und Kalkzüge in der Hand, weshalb sich ihr Aktionsraum von Salzgitter aus nicht nur bis Seelze, sondern auch ostwärts nach Sachsen-Anhalt bis Ilsenburg und Blankenburg erstreckt.
Gerade letztgenanntes Ziel hat seit dem Fahrplanwechsel einiges an Charme hinzugewonnen, denn der ehemals durch die HVLE selbst gefahrene Kalkzug ist nun vollständig unter VPS-Flagge unterwegs - wenngleich mit den HVLE-Leihloks. Sein Fahrtweg führt nun aber fotografenfreundlich nicht mehr unter Draht ab Beddingen über Magdeburg in den Harz, sondern über die eingleisige Dieselpiste via Vienenburg, Wernigerode und Halberstadt.
Und so gelang es dank der "Zwangskreuzungen" auf jener Strecke auch mehrfach, V 330.3 (250 011) mit ihrer traumhaften Kalkkübelschlange ins Archiv zu chippen.
Vor Börnecke wurde die Hinleistung letztmals gezettelt, ehe sich der Tiger eine nicht minder fotogene Garnitur in Blankenburg-Nord krallte und selbige wenig später mit Gebrüll zurück zu den Salzgitterer Höchöfen wuppte.

Datum: 21.02.2021 Ort: Börnecke [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auch typisch für Baalberge...
geschrieben von: Alex2604 (20) am: 15.03.21, 19:25
...sind neben dem gesamten Bahnhofsgelände irgendwie auch die Häuser östlich der Bahnstrecke. Obwohl der Stil der Häuser das Flair des alten Bahnhofs nicht gerade unterstützt, sind sie, wie ich finde, auf ihre Art und Weise doch ein nettes Motiv.

Neben den recht bekannten Ludmilla-Leistungen lassen sich im Raum Bernburg ab und an auch private EVUs blicken. So gelang es mir unter anderem einen HVLE Tiger zu erwischen. 250 004 zieht hier eine Reihe an Schüttgutwagen durch Baalberge in Richtung Köthen.

Am rechten Bildrand habe ich die Reste einer Bank nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 15.03.21, 19:45

Datum: 25.02.2021 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Ende eines Inselbetriebes
geschrieben von: Vinne (731) am: 14.03.21, 12:12
Blankenburg (Harz) - Synonym für die Rübelandbahn, Kalkverkehre, interessante Betriebsverfahren und für einen einzigartigen Inselbetrieb unter 25 kV / 50 Hz.

Seit dem Ende der Baureihe 171 im Netz nach Rübeland und Königshütte nahte das Ende des Oberleitungsbetriebes, ehe nicht zuletzt durch die Streckenübernahme durch die Fels AG der Fortbestand dieser technischen Anlage gesichert wurde.

Allerdings wurden bis heute die nicht wirklich notwendigen Anlagen im Personenbahnhof und im "kleinen" Güterbahnhof weitgehend abgebaut, sodass der Fahrdraht ab Blankenburg Nord nur noch zum Bahnsteiggleis 1 im Personenbahnhof und bis zum ehemaligen Stellwerk an der Ausfahrt nach Halberstadt reicht.
Ebendort, also am Ende des Inselbetriebs, ließ sich zum Sonntagmittag des 21. Februar "Tiger 4" (250 004 / V 330.3) mit dem Spreewitz-Kalk ablichten.

Im Hintergrund zeugt zudem der Ringlokschuppen mit seinem hohen Werkstattteil vom ehemaligen Heimat-Bahnbetriebswerk der 171, der Verlauf der Rübelandbahn lässt sich anhand der Waldschneise über dem linken Gebäuderand erkennen. Wer zudem genau hinsieht, kann just über der rechten Werkstattecke vor dem dunklen Waldstück den GSM-R-Mast am alten Stellwerk des Spitzkehrenbahnhofes Michaelstein erkennen.

Datum: 21.02.2021 Ort: Blankenburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Endlich wieder Güterzüge!
geschrieben von: Vinne (731) am: 04.03.21, 18:26
An sich genießt die Bahnstrecke Halle - Vienenburg auf den meisten ihrer Abschnitt regelmäßigen Güterverkehr, eigentlich sogar auf allen, denn von Halle bis nach Halberstadt verkehrt mindestens der BUNA-Pendel von und nach Blankenburg und nach Ilsenburg kommen die Stahlzüge der VPS aus Salzgitter.

Nun, da ist nun aber dieses "Loch" rund um Wernigerode, wo außer den silbernen RE 4-LINTen eigentlich nix los ist. Beziehungsweise war! Denn seit dem Fahrplanwechsel wuppt die VPS für die Salzgitter Stahl den benötigten Kalk in Eigenregie durch den Vorharz. Zum Einsatz kommen die HVLE-Leih-Tiger rund um V 330.3 (250 011) und - das ist eigentlich das beste - die alten Kalkkübelwagen aus DR-Zeiten.

Und so ließ sich im verhältnismäßig unspektakulären Abschnitt zwischen Heudeber-Danstedt und Ströbeck dann der Leerzug DGS 95331 zwischen Feldern, Baumreihen und DDR-Plattenwegen festhalten.



Datum: 21.02.2021 Ort: Schachdorf Ströbeck [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kläglicher Rest
geschrieben von: Johannes Poets (458) am: 04.03.21, 09:00
Die mit Kopfsteinpflaster befestigte fünf Kilometer lange Straße zwischen Minsleben und Heudeber war einst gesäumt von unzähligen Apfel- und Birnbäumen [www.drehscheibe-online.de]. Heute stehen hier nur noch vereinzelt ein paar Bäume. Der klägliche Rest dieser einstigen Allee bildet den Vordergrund für die Aufnahme der 250 011-4 (V330.3) mit dem DGS 95331 Salzgitter-Hütte Süd – Blankenburg Nord. Gemächlich rollt der Zug zwischen Wernigerode und Halberstadt dem Lauf der Holtemme folgend. Während auf den Hängen des Brockenmassivs noch der Schnee liegt, singen im Harzvorland bereits die Lerchen im Himmel über den Äckern.

Datum: 03.03.2021 Ort: Heudeber [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Tiger in Baalberge
geschrieben von: Dennis Kraus (744) am: 27.02.21, 12:59
Am 22.02.2021 besuchte ich nach einigen Jahren mal wieder Sachsen-Anhalt und zwar konkrekt die Gegend um Bernburg und Baalberge. Im Vorfeld konnte ich ein paar Güterzugfahrzeiten ausfindig machen, allerdings nur von DB-Zügen. Umso größer war die Freude, als ein zufällig getroffener Fotograf von einem demnächst zu erwartenden HVLE Zug mit Tiger berichtete. Und tatsächlich kam dann V330.4 mit einem Schüttgutwagen-Ganzzug durch Baalberge gerollt.

Datum: 22.02.2021 Ort: Baalberge [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Tigersafari startet!
geschrieben von: Vinne (731) am: 25.02.21, 21:21
Pünktlich um 8 Uhr war man bei einem herrlichen Sonnenaufgang über die Autobahn im Anflug auf den Vorharz, den Brocken stets im Blick.

Da schoss mir ein Motivvorschlag von Pau wieder durch den Kopf, der als Tipp den Museumsbahnhof Vienenburg ausgab. Das Licht für den "Vorharz-Kalk" stünde hier top, sofern der Zug denn auch erst wie erwartet gegen halb neun dort eintreffen würde.

Vor Ort bot sich mit dem Signalgarten ausreichend Spielwiese, aber diese eine Tanne, da hätte eine Kettensäge am Sonntagmorgen doch Wunder bewirkt. Es blieb eine ganz knappe Geschichte, zumal die Tiger um V 330.3 (250 011) bekanntlich nicht die kürzesten Erscheinungen auf Deutschlands Schienennetz sind. Und dann war da auf der anderen Bahnhofsseite noch ein LKW ganz unpassend parkiert, dessen Abdeckung durch den Zug aber wieder in Millimeterarbeit mit dem Bahnsteigende ausartete.

Nun denn, die Uhr schlug 08:30 Uhr und das elektronische "Dööömm-Dööömm" der Bahnübergangsanlage ertönte, gefolgt vom bassigen Wummern des General-Electric-Dieselmotors.
Das Spiegelei rang im Schattenrand der Tanne mit Beleuchtung, gab aber trotzdem noch den zur Lok passenden Farbklecks in die Bildmitte ab, während der alte Ladekran zusammen mit den Negativflügeln des Hauptsignals im rechten Licht steht.

Nach diesem Schuss startete dann die Tour entlang des Harzes, um im Tagesverlauf noch eine zweistellige Anzahl von Tiger-Bildern einzuheimsen.

Sicherlich könnte man das hier noch ein paar Male versuchen, aber dafür muss der Zug verkehren und das Wetter am Sonntag passen - und so weit ist die Zeitumstellung nicht mehr weg...

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 22:24

Datum: 21.02.2021 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
HVLE-Racingteam im Kalkeinsatz
geschrieben von: Vinne (731) am: 23.02.21, 18:08
Pünktlich gegen 07:25 Uhr schmiss der Meister von "Tiger 3" (250 011) im Hüttenbahnhof Süd den Riemen auf die General Electric-Orgel, um 23 leere Slmmps-Kalkkübelwagen zur Beladung ins Rübeland zu bringen.

Hatte man bis Vienenburg noch das Korsett der Regionalzüge ganz eng anliegend, ließen DB Netz und das VPS-Personal nach dem Eintreffen des RE 4 aus Halle aber so richtig die Kuh fliegen.

Der Kreuzungs- und Überholungshalt in Wernigerode war reinste Makulatur, auch die Regionalbahn aus Blankenburg schoss so passend in Halberstadt-Spiegelsberge ein, dass bereits um 10 Uhr und damit eine lockere Stunde vor Plan Vollzug für DGS 95331 gemeldet werden konnte.

Allerdings liegt man nun völlig falsch, wenn man denkt, dass die Rückfahrt dann ganz locker erst planmäßig nach der "12:30-Uhr-RB" erfolgen würde.
Denn die "Formula E" der HVLE hatte die beiden TRAXX am Vormittag wohl bereits heftig über die Steilstrecken gescheucht, denn neben dem Spreewitz-Kalk stand auch die Fuhre für Salzgitter bereits fertig gebildet in Blankenburg Nord parat. Und so lud der Maschinist auch ganz entspannt wieder eine Stunde vor Planabfahrt die Zylinder durch.

Damit war nun aber das Wunschmotiv in Heudeber-Danstedt plötzlich außerhalb der Hochlichtperiode umsetzbar, weshalb sich gleich vier wackere Kameraträger eben auf jenem Affenfelsen einfanden, um kurz vor "High Noon" die Vorbeifahrt des Tigers abzunehmen.

Allerdings hatte die Rennleitung kurz nach Wernigerode dann genug gesehen und schwang die rote Flagge, sodass die Fuhre in Ilsenburg aus dem Rennen gehen musste. Ab dort drängelte man sich dann aber schlussendlich doch vor dem Stahlzug wieder ins Feld, sodass der Trupp pünktlich die Zieleinfahrt hinlegen konnte.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 22:24

Datum: 21.02.2021 Ort: Heudeber-Danstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schlossblick
geschrieben von: Johannes Poets (458) am: 20.02.21, 08:00
Güterzüge sieht man zwischen Halberstadt und Ilsenburg eher selten. Deswegen war ich sehr erstaunt, einen solchen zufällig auf Gleis 3 des Wernigeröder Bahnhofes stehend anzutreffen. Die Fahrdienstleitung hatte ihn wohl rausgeholt, damit auf der eingleisigen Strecke der Personenverkehr planmäßig abgewickelt werden konnte. Ein Blick auf die Uhr sagte mir, daß er frühestens nach Durchfahrt des RE 75713 Goslar – Halle (Saale) Hbf. um 14:39 Uhr den Bahnhof Wernigerode verlassen würde. Also schnell zurück nach Hause und die Kamera geholt, erneut aufs E-Bike geschwungen und Richtung Ilsenburg gefahren.

Die Fotostelle mit dem Schlossblick habe ich schon einige Male mit Triebwagen der Baureihe 648 von Veolia und von Abellio umgesetzt, aber hier noch nie gezeigt. Ein Güterzug an dieser Stelle fehlte mir aber noch in meiner Sammlung. Wie vorhergesehen ertönte gegen 14:42 Uhr der Warnton eines nahegelegenen Bahnüberganges und kurz darauf wummerte die V 330.7 bzw. 250 005-6 mit ihrer Fuhre die Steigung von Wernigerode hinauf nach Ilsenburg. Dankbar war ich für den Hinweis des Users "ODEG", der sich später mit Hilfe der gedruckten Ausgabe der "Drehscheibe" bestätigen liess. Es handelt sich bei dieser Leistung um den DGS 95239 Blankenburg Nord – Salzgitter-Hütte Süd.

Direkt unterhalb des Schlosses ist die Turmspitze der Wernigeröder Liebfrauen-Kirche zu erkennen, rechts ragt der Turm der Silvestri-Kirche aus dem Geäst der Bäume hervor. Der Mast einer Hochspannungsleitung links oberhalb des Schlossturmes wurde digital entsorgt.

Das Wernigeröder Schloss war übrigens einer der Drehorte für den Spielfilm "Das kleine Gespenst" aus dem Jahr 2013 nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler.

Zuletzt bearbeitet am 08.03.21, 19:30

Datum: 19.02.2021 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schneetiger an der Hütt'n
geschrieben von: Vinne (731) am: 02.02.21, 17:52
Eiskalt startete der Tag bei rund -15 °C am Harzrand.

Der avisierte Kalk-Tiger verdingte sich aber lieber im warmen Heimat-BW der VPS, sodass man sich bis kurz vor 11 Uhr gedulden musste, ehe man dann das wohlige Wummern des General Electric-12-Zylinders zu Füßen der Salzgitterer Hütte vernehmen konnte.
Mit der gewohnten Routine brachte der Tigerdompteur sein Gerät an die bereitgestellte Wagenschlage von EZK 53845, die dank Bremsprobeanlage für die Fahrt nach Ilsenburg durch die lokalen "Ranger" schon top vorbereitet dastand.

Während der Kollege auf der Gmeinder D 100 BB "1502" noch seine Pause genießt, drehte der 7FDL12 von V 330.7 (250 005) pünktlich um 11:07 Uhr den Bass auf und die Chose setzte sich in Bewegung.

Klares Winterwetter wusste zusammen mit der noch geschlossenen Schneedecke ein nettes Ambiente am Hüttenbahnhof Süd zu schaffen, sodass ich diese Variante hier zur Wahl stellen möchte.

Datum: 31.01.2021 Ort: Salzgitter Hütte Süd [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Tigergebrüll auf in den Vorharz!
geschrieben von: Vinne (731) am: 28.11.20, 14:05
Vor gut 20 Minuten war V 330.6 (250 003) mit ihrem ER 53845 aus Salzgitter-Hütte Süd in Salzgitter-Ringelheim angekommen.
Nach erfolgtem Umsetzen wurde das folgende ERIXX-Paket von und nach Bad Harzburg abgewartet, ehe es in Blockdistanz in den Vorharz gehen sollte.

An der Anrufschranke in Sichtweite des Einfahrsignals wartete ich dann auf den Zug, ehe unüberhörbar im Bahnhof die Leistung des schweren Sechsachsers aufgeschaltet wurde und sich dieser mit der schweren Fuhre in Bewegung setzte.

Mit dem wohlig kräftigen Bassbrummen des "Orange Tigers" rollen auch diverse Wagen mit den typischen Thermohauben von Salzgitter nach Ilsenburg.

Datum: 25.03.2020 Ort: Salzgitter-Ringelheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der Harz und seine Montanindustrie
geschrieben von: Vinne (731) am: 18.11.20, 18:13
Zweifelsfrei gehört die Harzregion seit Menschen gedenken können zu einer der historischen Bergbauregionen Deutschland.
Nahezu jedes Metall denkbarer Art hat man hier in der Vergangenheit der Natur abgerungen, diverse Städte im und um das Mittelgebirge haben ihre Geschichte allein diesem Industriezweig zu verdanken.
Auf der Nordseite zeigt sich diese Geschichte vor allem durch die räumlich nahe gelegenen Verarbeitungsstätten in Ilsenburg (Ilsenburger Grobblech GmbH) oder der Harz-Metall in Oker.

Vor letztgenannter Kulisse rollt V 330.6 (250 003) mit ER 53846 aus eben jenem Ilsenburg mit ihrem Stahlzug nach Seelze Rbf zum Betriebshalt nach Gleis 5 ein.
Der Umlauf startet dabei täglich im Südbahnhof der Hütte Salzgitter, dem größten "Stahlgebiet" der Region.

Ein Busch im Vordergrund wurde digital zurückgeschnitten.

Datum: 25.03.2020 Ort: Oker (Goslar) [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tigerpirsch im Innerstetal
geschrieben von: Vinne (731) am: 30.10.20, 21:58
Seit der Zeitumstellung hat er nun wieder passendes Licht: Der VPS-Stahlzug Salzgitter - Ilsenburg - Seelze.

Zudem macht das nun wieder erträgliche Mittagslicht die Fahrlage der Hinleistung über die Mittagsstunden angenehm, die Seelzer Fahrt erhält dabei feinstes Nachmittags / Frühabendlicht.

Bereits im März kümmerte ich mich um die genannte Fuhre, die sehr regelmäßig durch eine der gemieteten HVLE-Tiger bespannt wird. Anstelle der sonstigen "Stammlok" V 330.3 war an diesem Tag V 330.6 (250 003) die Ehre vergönnt, mit massiv bassigem Dieselwummern den schweren Zug nach Seelze zu wuchten.

Praktischerweise war der Zug an diesem Tag höchst bunt zusammengestellt und nicht nur aus brammenbeladenen Flachwagen gebildet, sodass bei Egenstedt der Eindruck eines wunderschön gemischten Güterzuges entsteht.
Danach wurde höchst zufrieden der Heimweg angetreten.

Datum: 25.03.2020 Ort: Egenstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Warten auf den Tiger
geschrieben von: 52 8195 (118) am: 10.10.20, 22:28
Planmäßig verlässt der ER53845 nach Ilsenburg den Bahnhof Salzgitter-Hütte Süd bereits um 11:07Uhr, am 14.09.20 verzögerte sich die Abfahrt aufgrund einiger Werksprobe- und/oder Überführungsfahrten von Alstom allerdings deutlich. Erst nachdem die im Hintergrund noch gut zu erkennende, knallrote H3 die Strecke geräumt hatte, ertönte um halb eins schließlich das dumpfe Wummern des GE 7FDL12 Motors von 250 009 die ihren Zug aus dem Hüttenbahnhof heraus beschleunigte.

Zuletzt bearbeitet am 11.10.20, 12:12

Datum: 14.09.2020 Ort: Salzgitter [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ein Tiger bei Fredeburg
geschrieben von: Hatti (8) am: 28.07.20, 22:36
Am Lübecker Nordlandkai wird zur Zeit mehrmals im Monat Splitt für die Autobahnbaustelle der BAB 1 per Zug angeliefert und auf Lkw verladen. Am 21.07.2020 war dazu mal wieder ein HVLE-Tiger in der Stadt. Pünktlich zu meinem Feierabend erfuhr ich, dass der Leerzug sich auf dem Weg zum Rbf befand. Güterzüge werden wegen der wenigen Kreuzungsmöglichkeiten und dem RB-Takt meistens zur halben Stunde auf die Strecke gen Büchen über Ratzeburg aus dem Lübecker Rbf geschickt. Die Sonne drang immer häufiger zwischen den Wolken hindurch und so entschloss ich mich kurzfristig an die Strecke zu fahren. In Fredeburg wollte ich mein Glück versuchen. 100 Meter vor dem Ziel musste ich Geduld beweisen, da der Bauer seine Kuhherde aus den Stallungen zurück auf die Weide über die gesperrte Strasse und den Bü führen musste. Zeitgleich erhielt ich die Abfahrtmeldung des HVLE-Zuges aus Lübeck. Endlich durfte auch ich nach der letzten Kuh auf die andere Gleisseite. Die Schranken schlossen sich direkt nach meiner Querung der Strecke für die RB nach Ratzeburg. Es folgte kurz danach die RB in die Gegenrichtung. Somit blieben mir noch knapp 10 Minuten um das Hochstativ in Stellung zu bringen, da die Vegetation in Gleisnähe und die Verkehrsschilder ein Bild von der Leiter nicht optimal zuließen. Die letzte Herausforderung war dann das Wolkenlotto. Die Schranken schlossen sich abermals und die Sonne schob die Wolken rechtzeitig beiseite als V330.7 alias 250 005 die leichte Steigung bei Fredeburg wummernd erklomm.

Zuletzt bearbeitet am 28.07.20, 22:48

Datum: 21.07.2020 Ort: Fredeburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Orange is the New Red
geschrieben von: Tigeriltis (37) am: 10.05.20, 15:40
Klassisch für die KBS 334 sind die normalerweise mehrmals täglich verkehrenden DB Cargo Steinsalz-Züge mit den Lokomotiven der Baureihen 232 und 233.
Für ein paar wenige Wochen im Jahr fallen diese jedoch aufgrund der Betriebs- und Revisionspause im ESCO Steinsalzwerk Bernburg-Gröna aus.
In dieser Zeit werden die meist 3 mal Wöchentlich verkehrenden Kalkpendel Blankenburg - Peitz/Spreewitz zum Hauptziel der Regionalen Fotofreunde.
Von der Brücke der momentan gesperrten Bundesstraße B6/B185 hatte man am 06.05. einen schönen Blick auf die Felder und den von 250 010-6 gezogenen Zug.
Der sich im Hintergrund befindliche BÜ Edderitz erlebte durch die Sperrung der normalerweise stark frequentierten Bundesstraße einen so lange nicht mehr gekannten Andrang.

( An zwei Wagen wurden auffällige Graffiti entfernt )

Datum: 06.05.2020 Ort: Köthen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Orange Tiger and the semaphores
geschrieben von: Vinne (731) am: 13.04.20, 09:38
Seit dem vergangenen Fahrplanwechsel kann der Vorharz mit einem neuen Starzug aufwarten.
Täglich bringt die VPS ihren Stahlpendel von Salzgitter Hütte-Süd über Goslar nach Ilsenburg, von dort auf direktem Wege über Hildesheim nach Seelze Rbf.
Zur Traktion dieser DB Cargo-Züge (!!!) setzt die "Werksbahn" der Salzgitter Stahl jedoch nicht ihre vorhandenen Mittelführerstandsloks verschiedenster Baureihen ein, sondern - passend zum schweren Geschäft - die sechsachsigen ADtranz DE-AC33C, besser bekannt als "Blue Tiger", von der HVLE (hier dann wohl eher "Orange Tiger").

Nachdem der Zug in Salzgitter Bad letztmals Lichtsignale zu Gesicht bekommen hat, führt sein Weg durch das verbliebene Formsignalparadies des Vorharzes. Nach Salzgitter-Ringelheim, Othfresen und Goslar durchrollt der Zug nun am nördlichen Wärterstellwerk die letzte "Klappertechnikbetriebsstelle" Oker, ehe er in Vienenburg noch westdeutsche H/V-Lichtsignale erleben darf, ehe es auf den finalen Stint in den sicherungstechnisch topmodernen Abschnitt nach Ilsenburg geht - dort wacht ein ESTW über den Stahlzug.

Vom Bahnsteigende gelang also dieser Schuss auf Tiger V 330.3, der mit seinem bekannten Wummern die 16 Wagen auf die folgende 60 km/h-Fahrt durch die Weichenstraße an der südöstlichen Bahnhofsausfahrt vorbereitet.

Datum: 22.03.2020 Ort: Oker (Goslar) [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tigergebrüll in Zeithain
geschrieben von: 52 8195 (118) am: 06.02.20, 20:00
Während wir uns noch ordentlich ärgerten, dass pünktlich zur Durchfahrt des angekündigten Messzuges natürlich eine Wolke ihren Schatten auf die Strecke warf, ertönte erneut das charakteristische Klingeln der WSSB-Anlage. Kaum hatten sich die Schranken geschlossen war aus Richtung Dresden das dumpfe Wummern eines GE 7FDL Motors zu vernehmen. Dieser gehörte zu 250 006, die kurz darauf mit einem langen Ea-Wagen Zug an uns vorbeirollte.

Datum: 03.11.2016 Ort: Zeithain [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kalkstaub im Kalirevier
geschrieben von: Tigeriltis (37) am: 14.01.20, 20:50
Kaum etwas hat die Region um Staßfurt so geprägt wie der Bergbau auf die hier vorhanden Salzstöcke.
Seit mehr als 150 Jahren wurde und wird in den umliegenden Gemeinden Kali- und Steinsalze gefördert.
Leider ist heute kaum noch etwas von der alten Herrlichkeit erkennbar. Nur noch vom letzten aktiven Bergwerk in Bernburg-Gröna wird das "Weiße Gold" mit der Bahn abgefahren.
Die alten Fördergerüste längst abgebaut zeugt heute kaum noch etwas von den einst mehr als 20 im Umkreis von 30km betriebenen Bergwerke.
Durch die wirren der DDR Wirtschaft blieb jedoch das alte Salzlager bei Giersleben erhalten (Im Bild hinten rechts). Ursprünglich in den 30er Jahren gebaut und per Seilbahn von den Schächten Schierstedt 3/4 mit Salz versorgt wurde in der Halle, bis zum absaufen der Schächte Anfang der 1960er Jahre, das Salz gelagert und per Bahnanschluss versandt. Ab den 70er Jahren befand sich auf dem Gelände eine Betonteile-Fertigung mit eigener Heizlok in Form von 65 1002-8. Leider wurde sie Mitte 1995 an Ort und Stelle verschrottet.

Heute sorgt nur noch der mehrmals Wöchentlich verkehrende Kalkpendel von Blankenburg nach Beddingen für ein wenig Montanindustrie-Feeling.

Datum: 08.08.2019 Ort: Klein Schierstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht ein mal...
geschrieben von: rene (759) am: 21.08.19, 18:36
... aber zwei mal "Kopf machen" musste der Lokführers des Güterzuges 95647 von Röderau nach Potsdam Rehbrücke am 14. August 2019 bevor das Ziel erreicht werden konnte.
Aufgrund einer Sperre war es nicht möglich ab Jüterbog direkt nach Rehbrücke zu fahren und so würde erst nach Priort gefahren.
Da wurde dann Kopf gemacht damit es nach Michendorf gehen konnte. In Michendorf wurde erneut Kopf gemacht damit die letzten Kilometern bis Rehbrücke gefahren werden konnten.

Auf dem Weg nach Michendorf lauerte ich den Zug kurz vor Wilhelmshorst auf. Der Zug befährt gerade den Abzweig vom Außenring und wird gleich die restlichen 3 Kilometer bis Michendorf zurück legen...

Datum: 14.08.2019 Ort: Wilhelmshorst [info] Land: Brandenburg
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Nicht ein mal...
geschrieben von: rene (759) am: 15.08.19, 00:13
... aber zwei mal "Kopf machen" musste der Lokführers des Güterzuges 95647 von Röderau nach Potsdam Rehbrücke am 14. August 2019 bevor das Ziel erreicht werden konnte.
Aufgrund einer Sperre war es nicht möglich ab Jüterbog direkt nach Rehbrücke zu fahren und so würde erst nach Priort gefahren.
Da wurde dann Kopf gemacht damit es nach Michendorf gehen konnte. In Michendorf wurde erneut Kopf gemacht damit die letzten Kilometern bis Rehbrücke gefahren werden konnten.

Auf dem Weg nach Priort lauerte ich den Zug im Schweineohr auf und hatte wahnsinnig viel Glück mit der Sonne als Lok V330.7 mit seinen 47 Waggons vorbei fuhr...

Datum: 14.08.2019 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Verspätet im ersten Morgenlicht
geschrieben von: Heidebahnfan (27) am: 03.08.19, 22:24
Im ersten Licht des 02. Juli 2018 sind der hvle Tiger V330.4 und 295 951 als nicht sichtbare Schublok mit einem verspäteten Zug für das Mischwerk in Hambostel auf dem Netz der OHE unterwegs. Kurz hinter dem Bahnhof Wardböhmen, an der Strecke Celle Nord - Soltau Süd, konnte der Zug an einem von zahlreichen Bahnübergängen aufgenommen werden. In Soltau Süd wird der Zug dann getrennt und in 2 Teilen geht es weiter bis zum Zielbahnhof Hambostel.

Datum: 02.07.2018 Ort: Bei Wardböhmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: hvle
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Tiger in Wegeleben
geschrieben von: 215 082-9 (341) am: 08.07.19, 08:42
Völlig überraschend tauchte beim Warten auf den RE mit V100 ein "Orange Tiger" der HVLE auf. Mit einem Sprint ein paar Meter zurück gelang dann gerade so noch ein Bild der 250 010 (V330.2). Am Haken hatte sie an diesem Samstagabend einen Falns Ganzzug aus Richtung Aschersleben. Hier passiert der Zug das aufgelassene Stellwerk "Wof" in der Einfahrt des Bahnhofs Wegeleben. Wenige Minuten später brummte die Fuhre in Richtung Halberstadt aus.

Datum: 01.06.2019 Ort: Wegeleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Blühendes Blumenberg
geschrieben von: Jan vdBk (689) am: 10.05.18, 22:13 Bild des Tages vom 08.05.20
Am 05.05.2018 kam es zu einigen über Blumenberg umgeleiteten Güterzügen, weil die Strecke Wegeleben - Halberstadt baubedingt den ganzen Tag gesperrt war. Einer der Güterzüge war der HVLE-Zug 69391 von Beddingen nach Blankenburg. Er hatte trotz dichter Belegung der meist eingleisigen Strecke durch Personenzüge in Blumenberg "glatten Gang" und passiert im schönen Abendlicht das westliche Einfahrsignal des einstigen Knotenbahnhofs in der Magdeburger Börde. Das Gleis von einer der drei hier ehemals abzweigenden Nebenbahnen ist übrigens noch neben dem befahrenen Streckengleis zu sehen; es führte früher nach Egeln und Staßfurt.
Ein extrem grell leuchtender Schaltkasten im Vordergrund wurde dem Bild elektronisch entnommen.

Datum: 05.05.2018 Ort: Blumenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Ein Spektakel
geschrieben von: Yannick S. (727) am: 08.05.18, 17:05
Da es von Halberstadt nach Blankenburg durchaus noch ein paar Meter hinauf geht ist es ein Spektakel wenn ein Güterzug lautstark arbeitend die Strecke entlang fährt. Am Abend des 04.05. sorgte die hvle mit einem ihrer Tiger für flimmernde Luft und große Glücksgefühle bei den anwesenden Fotografen, zumal auch noch die schönen Kübelwagen hinter der Lok eingereiht waren.

Zuletzt bearbeitet am 09.05.18, 22:21

Datum: 04.05.2018 Ort: Langenstein [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: hvle
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit einer Garnitur
geschrieben von: jutei (540) am: 16.04.18, 21:33
aus mehreren gekoppelten Einheiten von Selbstentladeschüttgutwagen der Gattung "Faeeprrs" und einem Transferwagen am Haken passiert 250 006 die westliche Ausfahrt von Haldensleben.


[www.greenbrier-europe.com]



Datum: 09.04.2018 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Wenn es dunkel wird, sollst du am Ziel sein!
geschrieben von: Jan vdBk (689) am: 29.03.18, 23:33
Die Sonne steuerte schon zielstrebig auf den Horizont zu, als der Zug aus Selbstentladewagen den Bahnhof Rätzlingen verließ. Der Zug aus Richtung Berlin, der in Oebisfelde die Fahrtrichtung gewechselt hatte, wird sein Ziel Flechtingen dennoch vor Sonnenuntergang erreichen, denn weit ist es nicht mehr.

Datum: 02.03.2018 Ort: Rätzlingen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bremsstaub
geschrieben von: hbmn158 (469) am: 01.06.17, 08:43
Ein abendlicher Stahlpendel von Salzgitter nach Ilsenburg hat sein Ziel erreicht, V330.7 der HVLE bremst seine Fuhre, EK 54287 (Salzgitter Hütte Süd - Ilsenburg) in das Gefälle in die sachsen-anhaltinische Kleinstadt am Nordharz

Zuletzt bearbeitet am 03.07.19, 08:41

Datum: 26.05.2017 Ort: Ilsenburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn in Biederitz die Erde bebt
geschrieben von: Leon (684) am: 29.03.17, 19:39
Wir stehen am fast windstillen Morgen des 28.03.2017 an der langgezogenen Vorflut-Brücke bei Biederitz. Die Ehle quält sich im Schneckentempo am Betrachter vorbei; kein Wasservogel weit und breit, der im letzten Moment die erhoffte Spiegelung zunichte macht. Der Güterverkehr war respektabel, allein zwischen 8 und 10 Uhr kam fast ein Dutzend Güterzüge in die richtige Richtung über die Brücke. Oftmals wurde im Blockabstand gefahren, d.h. wenn die Geräusche eines Zuges im Wind verhallten, war in der Ferne bereits das Rauschen des nachfolgenden Güterzuges zu hören, wenn er über die Elbebrücke in Magdeburg rollt. Ein Zug hat sich hinsichtlich seiner Bespannung schon von weitem verraten: ganz typisch drang das dumpfe Wummern eines anfahrenden Blue Tigers ins Ohr. Nach wenigen Augenblicken ließ sich dann das Objekt der Begierde blicken - um am Signal am Beginn der Brücke erneut anzuhalten. Und erneut bot sich dieses magische Spektakel eines anfahrenden Blue...oder nennen wir ihn besser: "Green" Tigers, dessen Vibrationen bei der Vorbeifahrt bis ins Mark zu spüren waren. Der Zug war akustisch noch nicht ganz entschwunden, als sich erneut ein dieselbespannter Zug ankündigte. Doch der Sound der nachfolgenden Class 66 kommt bei weitem nicht an einen Tiger ran. Getoppt werden kann das Ganze eigentlich nur durch die Anfahrt einer Nohab...;-)

Der Zugverkehr auf diesem Abschnitt ist nicht unerheblich, da die Strecken von Magdeburg in Richtung "Magistrale", d.h. in Richtung Berlin und in Richtung Roßlau/ Dessau gebündelt hier entlang geführt werden. Auf letztgenannter Strecke wird ein Großteil des Güterverkehrs aus dem Nordwesten Deutschlands in Richtung Dresden/ Tschechien abgewickelt. Den Personenverkehr teilen sich Tauri vor dem RE 1 in Richtung Frankfurt/ Oder, Silberhamster in Richtung Dessau/ Leipzig und 146 oder 112 auf der RB 40 nach Burg b. Magdeburg.


Datum: 28.03.2017 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Kätzchen in der Heide
geschrieben von: Jan vdBk (689) am: 30.03.17, 07:29
Der "Tiger" ist für mich von Anfang an eine der beeindruckendsten Lokbaureihen Deutschlands gewesen. Aus dem "Blue Tiger" der Anfangszeit sind mittlerweile Tiger in allen möglichen Unternehmensfarben geworden. Am 27.03.2017 beehrte eine dieser eindrucksvollen Maschinen mit ihrem langen Splittzug die Ladestraße des Kleinbahnhofs von Winsen (Luhe). Als es hieß, dass der leere Zug zurück auch über die OHE via Soltau nach Celle fahren würde, stand das Feierabendprogramm fest. Denn leider werden auf dieser landschaftlich reizvollen Strecke die Zugfahrten immer seltener. Zwar scheint die Massengut Verladung in Winsen viel genutzt zu werden, aber die meisten Züge werden - wie auch die Kali Leerzüge von Tönnhausen - bereits in Winsen wieder auf DB Netz geleitet, was ein mühevolles Umsetzen kleinerer Wagengruppen erforderlich macht.
Hier begegnet uns die imposante Fuhre im Abendlicht bei Harmelingen zwischen Bispingen und Soltau.

Datum: 27.03.2017 Ort: Harmelingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einen Braunkohlestaubzug
geschrieben von: jutei (540) am: 28.12.16, 21:05
nach Schwerte, der hier über Graustein und Cottbus umgeleitet wird, fördert 250 008 bis zum Bahnhof Knappenrode - dort wird sie den Zug umlaufen und den gleichen Abschnitt der einst als Hauptstrecke konzipierten Hauptbahn Bautzen - Cottbus retour befahren.

[de.wikipedia.org]



Datum: 19.08.2012 Ort: Tiegling [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: OHE / HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der "Orange Tiger" schleicht unter dem Vollmond
geschrieben von: Athyrenia (34) am: 21.12.16, 20:51
Manchmal lohnt es sich, auch bei länger werdenden Schatten bis zum allerletzten Licht zu warten. Im April dieses Jahres bewog mich vor allem der aufgehende Vollmond, doch noch auf eine Kombination von Zug in der Abendsonne und Vollmond am Himmel zu hoffen. Die Schatten auf dem Feldweg im Vordergrund wurden immer länger, aber gerade noch rechtzeitig war die HVLE mit einem ihrer "Orange Tiger" zur Stelle. Nudow ist in der Galerie natürlich schon einige Male vertreten, aber wegen der besonderen Stimmung möchte ich das Bild des unter dem Vollmond in die Schatten schleichenden Tigers trotzdem vorschlagen.

Zweiteinstellung: Bildausschnitt geändert so weit es geht und dabei Mastausleger am linken oberen Bildrand retuschiert. Kleiner Schatten auf der Lokschürze beseitigt (siehe auch Kommentar zur Ersteinstellung).

Datum: 21.04.2016 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elbtalumleiter
geschrieben von: Russpeter (191) am: 10.11.16, 21:22
250 007 war gestern unterwegs im Elstertal.Außer einer Übergabe gibt es sonst in Oelsnitz(V) keinen weiteren planmäßigen Güterverkehr.So bot gestern die Großkatze Motiv für den Bahnhof Oelsnitz mit einem Umleiter-Güterzug.(Ein PKW wurde digital entfernt)

Datum: 09.11.2016 Ort: Oelsnitz(V) [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Fauchen im Bodetal
geschrieben von: Steffen O. (640) am: 22.07.16, 15:40
HVLE 250 010 faucht mit einem Güterzug aus dem Anschluss der Felswerke Rübeland in Richtung Blankenburg. Im Hintergrund ist der Brocken zu sehen, auf wessen Spitze noch reichlich Schnee lag.

Zuletzt bearbeitet am 22.07.16, 23:48

Datum: 09.03.2016 Ort: Rübeland [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mieze in blau
geschrieben von: Pierre Matthes (199) am: 25.02.16, 14:08
Im m.E. deutlich gefälligeren blau-silbernen Outfit der ITL und mit wunderbar tiefem Wummern der Maschine passiert 250 006 den Hp Dresden - Stetzsch. Nicht mehr lang wird es hier diese schöne WSSB Schrankenanlge zu erleben geben.


Datum: 22.07.2014 Ort: Dresden Stetzsch [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Akustisch kraftvoll
geschrieben von: jutei (540) am: 03.04.15, 19:56
kündigten sich geraume Zeit vor Erscheinen des Güterzuges die NACCO Druckgaskesselwagen der Gattung "Zags" und wenige "Uacns" Staubgutwagen an, die von einer ADtranz DE-AC33C bis Dresden Friedrichstadt geführt werden.








geänderte Version

Datum: 23.03.2015 Ort: Königstein ex Gbf [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Außer dem „Demonstrator"
geschrieben von: jutei (540) am: 12.12.14, 21:05
alias Prototyp DE-AC33C von Adtranz folgten nur noch zehn Maschinen, die auf dem europäischen Markt abgesetzt werden konnten - weitere 50 dieselelektrische Lokomotiven dieser Baureihe wurden in Asien vermarktet.

Der DGS 94652 von (Oßling) Straßgräbchen nach Celle wird bei Wiednitz von 250 001-5 samt streckenkundigen Personalen durch stürmige Aprilwitterung pilotiert. Mit sonorer Akustik des General Electric 7FDL12 Dieselmotors, der sporadisch durch kernigere Geräuschentwicklungen der Kompressor / Regler / Lufttrocknereinheit überlagert wird, wirkt die Kraftentfaltung des Antriebstranges lässig, solide und souverän.

Nach Ablauf des Prototypendaseins u. a. bei den badischen Anilin und Sodafabriken, waren Maßnahmen zur Verstärkung der Fahrzeugfront notwendig, die optisch ein wenig an „Kuhfänger" erinnern.

Datum: 21.04.2009 Ort: Wiednitz [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
"Großwild im Vogtland"
geschrieben von: papanoa (19) am: 17.05.14, 17:33
Oder den Berg zum Vogtland...
zwischen Bogendreieck Werdau und Reichenbach i.V., hat der Großdiesel fast hinter sich! Danach geht´s für V330.5 über die Göltzschtalbrücke und bei Herlasgrün nochmal ordentlich bergauf. Wie schon letztes Jahr fährt die HVLE seit April wieder regelmäßig mit Kies-, Schotterzügen durchs Vogtland. Auf der Strecke zwischen Werdau und Gutenfürst müssen dabei bis zu 19 Promille Steigung überwunden werden. Kurz nach Neumark i.V. ist der "Red Tiger", mit seinen gut 30 Wagen, nur noch in Schrittgeschwindigkeit unterwegs! Diesen Zug konnte ich ohne Hektik einen Kilometer weiter nochmal ablichten.

Da vom Elbtalumleiter leider keine spätere Auslösung da war hab ich dieses Bild gewählt.

Bildrand unten etwas bearbeitet, da ungünstig abgeschnitten.

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7100, Belichtungszeit: 1/400sec, Blende: F/8, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 30.03.2014 16:35:10, Brennweite: 35mm


Datum: 30.03.2014 Ort: Schönbach i.V. [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bassgeige mit Raps und Tiger
geschrieben von: Der Knallfrosch (565) am: 21.04.14, 18:22
V330.6 der HVLE ist mit einem leeren Stahlzug aus Salzgitter auf dem Weg Richtung Ilsenburg.

Datum: 20.04.2014 Ort: Goslar-Bassgeige [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem EK53921 durchs Harzvorland
geschrieben von: Bundesheertaurus (66) am: 13.02.14, 22:41
Am 28.09.2013 war die bei der VPS eingesetzte V330.6 der HVLE mit dem EK53921 auf dem Weg von Beddingen nach Ilsenburg und konnte bei Heißum von mehreren Fotografen aufgenommen werden.

Die Stelle ist zwar schon öfters in der Galerie vertreten, allerdings bis jetzt noch ohne Güterzug. Vielleicht wird sich das dann ja jetzt ändern ;-)

Datum: 28.09.2013 Ort: Heißum [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blocksignal Othfresen II
geschrieben von: thomaslok78 (48) am: 16.12.13, 21:11
HVLE Tiger V 330.6 mit Stahlbrammenzug EK 53921 bei Othfresen.

Zuletzt bearbeitet am 22.01.16, 19:41

Datum: 14.12.2013 Ort: Othfresen [info] Land: Niedersachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: VPS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Kraftpakete unter sich
geschrieben von: s51driver (51) am: 23.08.13, 19:30
Seltenen Besuch gab es Anfang Mai bei der Wismut. Der "Blue Tiger" V330.4 der HVLE war mit 30 Ea(o)s Wagen zu Besuch um Kies aus den Starkenberger Baustoffwerken zu holen. Um die Steigung zwischen Großenstein und Beerwalde zu bewältigen wurde V300 004 der Wismut bereitgestellt um den Zug bis dorthin nachzuschieben.

(Das Bild entstand mittels HDR aus einer Belichtungsreihe.)

zuletzt bearbeitet am 26.08.13, 18:35

Datum: 07.05.2013 Ort: Kraasa [info] Land: Thüringen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Rügendammbahnhof
geschrieben von: Bw Stralsund (74) am: 15.08.13, 10:40
Wurde früher der umfangreiche Güterverkehr in Stralsund über 2 Bahnhöfe abgewickelt - allein der Hauptbahnhof hatte dafür rund 30 Gleise - so reichen heute für das derzeitige Aufkommen die 3 Durchgangsgleise des Rügendammbahnhofs aus. Zu den verbliebenen Leistungen gehört auch die Versorgung der Stralsunder Mischwerke mit Schüttgut. Die Züge erreichen den Bahnhof in der Regel morgens, werden dann in den Südhafen rangiert und dort bis zum Nachmittag entladen. So auch an diesem Apriltag, als V330.1 mit einem Leerzug den Rügendammbahnhof aus Gleis 3 in Richtung KBS 203 / 205 am Abend wieder verlässt. Im Hintergrund ist 298 306-2 damit beschäftigt, den nächsten Leerzug von DB Schenker bereitszustellen.

Anmerkung:
Baum ganz rein, oder nicht – das war hier die Frage. Da weiter rechts nur eine weiße Halle, eine Leitplanke, ein Stück Straße und das Geäst eines anderen Baumes folgen, habe ich mich für diese Variante entschieden.

Datum: 19.04.2010 Ort: Stralsund [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schotter bei Kaiserwetter
geschrieben von: Freddie (77) am: 19.07.13, 15:53
250 006 der ITL wuchtet ihren Schotterzug von Oßling kommend Richtung Straßgräbchen-Bernsdorf.

Datum: 18.07.2013 Ort: Straßgräbchen-Bernsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mittlerweile nicht mehr möglich
geschrieben von: rene (759) am: 03.06.13, 07:00
Der Bahnhof Genshagener Heide war nie ein wirklich wichtiger Bahnhof am Außenring, lediglich ein paar Fahrgäste gabe es täglich. Seit letzten Jahr gibt es eine neue Haltestelle, Ludwigsfelde Struveshof, auf wenige Kilometer Entfernung.
Damit gab es für Genshagener Heide keine Bedeutung mehr und der ehemalige Bahnhof wurde überraschend schnell abgerissen. Damit verschwand auch die markante Fußgängerbrücke von wo aus man eine herrliche sicht auf die Verbindungskurve aus dem "Schweineohr" richtung Saarmund hatte.
Am 17. August 2008 war die Welt noch "in Ordnung" und hatte ich die Möglichkeit HVLE 330 3 mit DGS 95189 von Röderau nach Holzdorf (Elster) zu fotografieren...

Zuletzt bearbeitet am 12.02.16, 22:06

Datum: 17.08.2011 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Mit 2300t Schotter
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (104) am: 17.04.13, 18:57
kämpft sich hier ein BlueTiger durch Limbach. Letztes Wochenende wurde wieder ein Schotterzug über das Vogtland gen Augsburg gefahren. 2300t, für eine 232 im Vogtland unschaffbar, aber für ihn kein Problem, obwohl er trotzdem ganz schön zu zerren hatte.

Datum: 13.04.2013 Ort: Limbach [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Rübelandbahn
geschrieben von: bahn2001 (114) am: 14.03.13, 18:41
An einem klaren Frühlingsmorgen war 250 011 auf der Rübelandbahn unterwegs zum Werk Hornberg. Auf diesem oberen Streckenabschnitt gab es damals nur sehr unregelmäßigen Verkehr. Die Oberleitungsmasten stehen dort ziemlich schief, ich habe das Bild am Signal ausgerichtet.

Datum: 31.03.2009 Ort: Elbingerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Das Wärterstellwerk "Stw 2"
geschrieben von: jutei (540) am: 29.01.13, 18:33
am Westkopf des Bf´s Cossebaude wird hier von 250 006-4 mit Uacs Wagen passiert.

Datum: 26.07.2009 Ort: Dresden Cossebaude [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Auf stählernen Pfoten
geschrieben von: s51driver (51) am: 22.10.12, 21:15
...durchfährt der Blue Tiger der HVLE den Bahnhof Unterwellenborn. Der beförderte Mergel dient zur Zementherrstellung und stammt aus dem Tagebau Kamsdorf (nahe Könitz). Der Zug, aus Könitz kommend, wird dann noch bis Berlin befördert werden.

(Aufgrund störender Bildelemente, wurde der Schuppen rechts mit Absicht abgeschnitten.)

Datum: 08.07.2010 Ort: Unterwellenborn [info] Land: Thüringen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Tiger und Ludmilla
geschrieben von: Freddie (77) am: 22.08.12, 21:21
250 006 + 232.04 der ITL rollen am Vormittag des 20.08.2012 Nahe Gelenau gen Dresden.

Datum: 20.08.2012 Ort: Gelenau (b. Kamenz) [info] Land: Sachsen
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (60):   
 
Seiten: 2
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.