DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (7):   
 
Galerie: Suche » 159 (Stadler Eurodual), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Letztes Licht für den neuen Star
geschrieben von: Nils (435) am: 03.05.20, 15:38
Ich persönlich finde die neuen Eurodual der Baureihe 159, welche seit kurzem bei mehreren Bahngesellschaften zum Einsatz kommen, richtig klasse! Am 21.04.2020 sollte die HHPI mit einer ihrer brandneuen Loks einen Zug von Göttingen nach Lührsbockel bringen. Eigentlich sollte der Zug viel früher das Netz der OHE befahren. Auf Grund von "Vielverkehr" und die dafür fehlenden Kreuzungsmöglichkeiten (Ausweichgleise sind allesamt mit Wagen zugestellt) und einer Baustelle auf der OHE, erreichte der Zug, angeführt von 159 201, erst um nach 20 Uhr das Motiv. Zum Glück war es einer der kristallklaren Tage im April, so dass auch gut 25 Minuten vor Sonnenuntergang noch ausreichend Licht vorhanden war. Ich wählte als Motiv die OHE typischen Ausfahrtsignale das Bahnhofs Sülze. Schmierereien an der Lok wurden teilweise entfernt, zudem ein Teil einer Lampe die aus der Lok ragte.

Datum: 21.04.2020 Ort: Sülze [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ruine Potsdams
geschrieben von: rene (709) am: 29.04.20, 00:14
Noch gleicht der Bahnhof Pirschheide eine Ruine. Noch..
Aber in weniger als zwei Jahren soll hier alles anders aussehen.
Tausend neue Wohnungen sollen im Umfeld des Bahnhofs entstehen, die Straßenbahnstrecke soll neu (und anders) gelegt werden und der Bahnhof Pirschheide soll rundum erneuert werden.
Bis dahin gibt es allerdings noch Möglichkeiten den desolaten Zustand des alten Bahnhofs fotografisch festzuhalten und dies machte ich am 23. April 2020
Nicht schlecht staunte ich dabei als die Captrain EuroDual 159 101 mit seinem Zug nach Mühlberg nicht nur im Gegengleis aber auch noch als Diesellok unterwegs war.
Der Kontrast zwischen der neuen Lok und altem Bahnhof könnte dabei nicht größer sein...

Datum: 23.04.2020 Ort: Potsdam Pirschheide [info] Land: Brandenburg
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im allerletzten Licht
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 27.04.20, 23:00
An diesem Abend hatte die OHE auf der Stammstrecke zwischen Soltau und Celle drei Züge zu bewältigen, und es war mehr als fraglich, ob der einzige Nordfahrer noch bei Tageslicht vorüberkommen würde. Doch dann war es endlich so weit. Eine Dreiviertelstunde vor Sonnenuntergang hörte man es in der Ferne tröten. Auch wenn die Tröts scheinbar überhaupt nicht näher kommen wollten und noch bestimmt eine Viertelstunde verging, bis der Zug endlich hinten in der Kurve zu sehen war, ging es am Ende gut. Der HHPI-Zug 95479 von Göttingen nach Lührsbockel hatte in Eversen kurz wegen eines Bahnübergangs angehalten und beschleunigt nun laut bollernd in die Steigung nach Sülze hoch. Die neuen Stadler Eurodual sind imposante Loks - in der Teleperspektive sogar einmal mehr.

Datum: 21.04.2020 Ort: Sülze [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Motivklassiker Teil2
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 20.04.20, 13:58
Auch wenn mein letztes Bild bereits einen absoluten Motivklassiker zeigte, so möchte ich trotzdem direkt einen Zweiten hinter her legen. Doch auch wenn man es kaum glauben mag, ich habe in der Galerie kein "klassisches" Bild dieser Stelle gefunden. Im Gegenteil, schaut man in die Galerie könnte man meinen, dass hier bis heute nur Dampfloks fahren, bei meistens ziemlich netten Stimmungen. ;-)

Den Beweis, dass es nicht so ist, möchte ich mit diesem Bild zeigen, denn auf dieser Strecke gibt es neben stündlichen RegioShuttle einen regen, aber überwiegend als Spotleistungen verkehrenden Güterverkehr nach Bad Salzungen und Immelborn. Am gestrigen Sonntag fand dabei die Premiere der neuen Eurodual auf dieser Strecke statt, in Form eines leeren Kieszuges der HHPI nach Immelborn. So ganz glückte die Premiere nicht, denn irgendetwas lief schief und man schaffte es nur mit Ach und Krach bis hoch zum Scheitelpunkt, aber das ermöglichte immerhin ein weiteres Bild. Aber dazu vielleicht später mal mehr. :)

Der Standort wirkt nur durch das Tele so gefährlich, ich stand deutlich auf den alten Betonschwellen des ehemaligen zweiten Gleises.

Datum: 19.04.2020 Ort: Eisenach [info] Land: Thüringen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Eurodual über die Natobahn
geschrieben von: 215 082-9 (290) am: 05.04.20, 12:47
Nachdem ich letzte Woche bereits eine Eurodual der HVLE erwischen konnte, sollten gestern ein Bild der brandneuen Loks der HHPI folgen. Nach mehreren Monaten wurde Anfang April endlich wieder das Kohlekraftwerk Heyden in Lahde bedient. Das Kraftwerk war lange Zeit wegen Wartungsarbeiten zum Teil heruntergefahren und benötigte daher keine Kohle. Stark anlaufen wird es jedoch auch jetzt nicht mehr, da die Schließung für 2025 beschlossen ist. Mehr als überrascht bekam ich die Meldung, dass am gestrigen Nachmittag ein Leerzug nach Wilhelmshaven Ölweiche unterwegs war. Da die Class 66 abgezogen wurden und teilweise an andere EVU vermietet sind, war es die Chance für die Neusten Errungenschaften der HHPI. Die Abfahrt in Lahde verzögerte sich immer weiter aber gegen 17 Uhr hieß es dann: Abfahrt! Da der Bahnhof Lahde alles andere als flexibel ausgerüstet ist, musste der Zug erst nach Minden fahren um dort umzusetzen, da man auch in Frille eine Weiche ausgebaut hat, was das Umsetzen unmöglich macht. Um 18 Uhr startete der Zug dann in Minden nordwärts. Glücklicherweise verblieb die eine Eurodual am Zugschluss, sodass nur ein Sechsachser zog. Rechtzeitig bezog ich die Stelle in der Einfahrt Nienburg. Vor Ort fand ich einen niedlichen Jägerstand auf, den ich unbedingt im Bild haben wollte - gar nicht so einfach. Nachdem ich meinen Hocker dann mehrmals durch die Luft geworfen hatte, um die morschen - störenden - Äste von den Bäumen zu holen, war der Blick annähernd frei. Je mehr Zeit verging, desto mehr Schatten befanden sich dann aber auf dem Jägerstand. Also wurde der große Ast - der Schatten warf - noch gekappt. Gar nicht so einfach mit meiner kleinen Heckenschere ;-) Ich war gerade fertig, da rumpelte es auch schon im Wald. Schnell auf Position und wenig später bog dann auch schon der DGS 95364 Minden (Westf.) Gbf - Wilhelmshaven Ölweiche mit 2159 204 und der kalten 2159 202 am Zugschluss ums Eck.

Bildmanipulaton: Mein Schatten wurde am linken Bildrand entfernt

Datum: 04.04.2020 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Noch glänzt sie
geschrieben von: H.M. (14) am: 02.04.20, 00:01
Nachdem man eine gefühlte Ewigkeit auf die Zulassung der Eurodual gewartet hat, kommen diese nun in Fahrt. Die für mich zur Zeit attraktivste der HVLE ist die 159 003 welche an den Seitenwänden ein Muster aufweist.

159 003 hat vor wenigen Minuten Blankenburg/Harz mit ihrem Kalkzug nach Spreewitz verlassen.

Datum: 30.03.2020 Ort: Blankenburg/Harz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Das Neue Biest mit sechs Achsen
geschrieben von: 215 082-9 (290) am: 25.03.20, 16:13
Nachdem Norddeutschland 2020 bis Mitte März kein stabiles Hochdruckgebiet abbekam, sollte dieses ausgerechnet dann kommen, wenn man doch besser Zuhause bleiben sollte. Mangels Auto bleiben mir nur die umliegenden Stellen, die eher selten nutze, weil es dann doch attraktiveres gibt. Auf gut Glück ging es am Dienstag mal los und nach kurzen Warten am BÜ südlich Nienburg, gab es das erste Highlight am Horizont zu erkennen. Im Block hinter einem TX Vectron rollte die Neue Eurodual der HVLE an, während von hinten eine DB 185 mit einem laaangen Güterzug heranrollte. Als ich dann sah, dass das doch passt freute ich mich schon aufs sichere Bild, doch die HVLE Fuhre schlich weiter auf Hp0 zu und rollte dann erst langsam weiter. Von hinten waren dann wieder drei Spitzenlichter zu erkennen und so wurde es wieder spannend. Zum Glück kam das mächtige Gefährt immer näher und der ÖBB Vectron von hinten schoss erst 10 Sekunden später ins Bild. Somit hatte ich deutlich eher als erwartet mein Bild der Eurodual, welche ich für eine Neubaulok echt klasse finde. Frei nach dem Motto: Sechs-Achser geht immer!

Bildmanipulation: Eine kleine Ecke eines wartenden Autos am BÜ, sowie ein Schatten auf der Lok wurden entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.20, 12:49

Datum: 24.03.2020 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:

Auswahl (7):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.