DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 199
>
Auswahl (1984):   
 
Galerie: Suche » 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Gleich ist er weg
geschrieben von: Detlef Klein (203) am: 12.12.19, 21:46
Das Landwasserviadukt ist wohl einer der Höhepunkte auf der Fahrt über die Albulastrecke. Kurz vor Erreichen von Filisur quert der von Ge 6/6' 414 geführte Sonderzug die Landwasser in einer Höhe von 65 Metern und verschwindet unmittelbar danach im gleichnamigen Tunnel.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 20.07.2003 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Anschlussaufnahme im Rangierbahnhof
geschrieben von: Hannes Ortlieb (376) am: 08.12.19, 17:31
Um drei Wägelchen nach Ummendorf mitnehmen zu können, muss G1206 1133 am nasskühlen 22. Dezember 2018 erst einmal auf den DGS 88928 aus Salzburg-Gnigl bzw. München Ost Rbf warten, den 1116 103 gerade in den Rbf bringt. Nachdem der Zug vollständig eingefahren ist, wird die wartende G1206 ihre Wagengruppe am Zugschluss abholen können.

Im Hintergrund grüßt mit dem (noch) höchsten Kirchturm der Welt das Ulmer Münster.

Datum: 22.12.2018 Ort: Ulm Rbf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vive l'orange!
geschrieben von: Julian en voyage (316) am: 09.12.19, 14:27
Orange - Ton in Ton. So strahlten am 26. Oktober 2019 die Herbstfarben der noch an den Bäumen und Sträuchern verbliebenen Blätter mit der BB 26218, einer Sybic in der immer rarer werdenden Original-Lackierung, um die Wette. Ein Hobby-Kollege meinte kürzlich zu mir "Du hast die Beton-Sybics aber auch gebucht!" - Ja, ein gewisses Glück bei meinen letzten Besuchen im Jura hinsichtlich der Farbgebung lässt sich nicht leugnen... Hier war ich wegen der jahreszeitlichen Harmonie aber besonders froh darum. :)

Die Gorges du Fourperet, durch die der Oberlauf des Doubs südlich von Labergement-Sainte-Marie führt, sind einer jener Orte, die mich immer wieder in ihren Bann ziehen. Einfach zu schön ist es, dort abseits der großen Straßen auf den Bahnverkehr zu warten und die gute Luft des Jura-Waldes zu inhalieren. Das gilt selbstredend nicht nur für den Herbst - So bietet im Hochsommer etwa auch der Steilhang rechts der Bahn einen attraktiven Fotopunkt ( [www.drehscheibe-online.de] ), den ich nun um diese Perspektive von der anderen Gleisseite ergänzen möchte.

Protagonist ist abermals der - in einschlägigen Kreisen ;) - schon beinahe legendäre Jura-Getreidezug, der samstags unter der Zugnummer 47625 (Perrigny - Vallorbe) noch ein bisschen später unterwegs ist, als unter der Woche. Die zusätzlich leichte Verspätung an jenem Tag führte schließlich dazu, dass trotz Sommerzeit auch die Sonne für dieses Motiv weit genug rum gekommen war. Ein Problem, das man nach der Zeitumstellung nicht mehr zu bedenken hat.

Datum: 26.10.2019 Ort: Labergement-Sainte-Marie [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zügenschlucht
geschrieben von: Philosoph (383) am: 03.12.19, 20:08
Neben dem Bahnerlebnisweg von Preda nach Filisur ist auch eine Wanderung von Filisur nach Davos durch die Zügenschlucht äußerst reizvoll. Wer möchte, kann am Bahnhof Wiesen noch einen Abstecher zum Jenisberg machen. Der Weg dort hinauf ist nicht ohne, aber oben wird man dafür mit einer grandiosen Aussicht u.a. auf den Viadukt am Bahnhof Wiesen belohnt. Am Anfang der Tour überquert der Weg auf einer alten Brücke die Zügenschlucht, die mir vorliegend als Motiv dient. Ein RE aus Davos hat die Zügenschlucht bereits passiert und erreicht einige Meter weiter den Bahnhof Wiesen.

Datum: 14.09.2019 Ort: Davos Wiesen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Über die Prahova
geschrieben von: Dennis Kraus (599) am: 02.12.19, 10:37
Südlich von Bobolia überquert die Hauptstrecke von Brasov nach Bukarest die Prahova, einem 183 Kilometer langen Fluss, der in die Ialomița mündet, die wiederum in die Donau fließt. 40 0786 der CFR Marfa rollt mit einem Kesselwagenzug über das Viadukt.

Zuletzt bearbeitet am 02.12.19, 10:40

Datum: 01.09.2019 Ort: Bobolia [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-40 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kreuzungsbahnhof im Paradies
geschrieben von: Vinne (586) am: 01.12.19, 18:37
Breitlauenen, 1.542 m über dem Meer, ein Bahnhofsgebäude, ein Freiabtritt, ein Pferdestall, ein kleiner Schuppen und oberhalb ein Gasthaus sowie ein Bauernhof.

Mehr gibt es hier in unmittelbarer Nähe nicht, ausgenommen die herrliche Alpenlandschaft, traumhafte Blicke in Richtung Bödeli, Thunersee und Brienzersee und natürlich eine unbeschreibliche Ruhe.

Alle 40 Minuten erfährt das Fleckchen Erde jedoch Aufregung, wenn in der Betriebssaison der Schynige Platte Bahn hier die Züge von und nach Wilderswil zur Kreuzung eintreffen.

Wie auf den meisten Zahnradbahnen üblich wird auch zur Schynige Platte im Verband gefahren, sodass ein Stammzug hier von bis zu drei Zügen begleitet werden kann - mehr geht nicht in die Kreuzungsstellen.

Zum frühen Nachmittag war der Strom an Ausflüglern in Richtung Bergstation bereits überschaubar, sodass He 2/2 63 als einzige aus dem Tal bergwärts surrte. Von "oben" kamen aber die Loks 14 und 19 mit ihren Zügen entgegen. Während die erstgenannte Komposition bereits zum Fahrgastwechsel angehalten hat, kurven die beiden Talfahrer im Sichtabstand noch oberhalb der Station durch die Alpwiesen.

Datum: 24.07.2019 Ort: Breitlauenen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-He 2/2 Fahrzeugeinsteller: Schynige Platte Bahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
EC "Mimara"
geschrieben von: CC6507 (209) am: 01.12.19, 18:26
Anfang der 1990er-Jahre war das Eurocity-Zugpaar "Mimara" (Berlin-Zagreb u.z.) ein besonderer Farbtupfer auf der Tauernbahn. An einem Nachmittag im Juli 1992 machten wir einen Abstecher an die im zwischen Salzburg und Golling noch breiten Salzachtal verlaufende Strecke. Auf meine Mittelformatkamera habe ich damals wohl das "ganz große" Tele aufgeschraubt, um die Berge und und auch den Zug etwas näher zu holen. Soweit ich mich erinnere, war der "Mimara" in seinem ersten Fahrplanjahr ausschließlich aus den damals neuen blau-weißen Wagen gebildet, der ÖBB-Eurofima-Wagen kam meines Wissens erst im zweiten Fahrplanjahr hinzu.

Bei der Position des Fotostandpunktes war ich mir nicht mehr 100% sicher.

Zuletzt bearbeitet am 01.12.19, 18:27

Datum: 07.1992 Ort: Golling [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1044 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Kupferpendel und Wildschutzzaun
geschrieben von: Jan vdBk (588) am: 01.12.19, 00:07
Kopparpendel 4375 rollt zwischen Korsträsk und Järneträsk durch die stark hügelige schwedische Waldlandschaft. Der Zug wird von zwei Green Cargo Rc Loks in aktueller und längst verflossener blauer ex SJ-Lackierung bespannt. Wie überall im Norden von Schweden ist das Gleis gesäumt von Wildschutzzäunen, die helfen sollen, die Rentiere und Elche des Waldes am Leben zu halten.

Datum: 03.04.2019 Ort: Korsträsk [info] Land: Europa: Schweden
BR: SE-Rc Fahrzeugeinsteller: Green Cargo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast am Ziel
geschrieben von: Dennis Kraus (599) am: 30.11.19, 10:43
E1408, eine von 20 an die ONCF gelieferten Prima II Loks von Alstom, hat am 23.10.2019 den längsten Weg ihrer Reise von Fes nach Marrakesch schon hinter sich, als sie bei Bo Kircha von zwei Fotografen bildlich festgehalten wurde.

Zuletzt bearbeitet am 30.11.19, 10:44

Datum: 23.10.2019 Ort: Bo Kricha, Marokko Land: Übersee: Afrika
BR: MA-E 1400 Fahrzeugeinsteller: ONCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Abwechslung am Alpenrand
geschrieben von: Julian en voyage (316) am: 25.11.19, 14:25
An sich wird der Gesamtverkehr auf der 26 Kilometer langen Stichstrecke Colico - Chiavenna (noch) von den Elektrotriebwagen der Reihe ALn 582 erbracht. Lokbespannte Züge sucht man also in der Regel vergeblich. Am 16. und 17. Oktober 2019 allerdings war der Messwagen "Aldebaran 2" des italienischen Bahninfrastrukturbetreibers Rete Ferroviaria Italiana (RFI) im Veltlin, am Comer See und im Val Chiavenna zu Gast. Ergänzt durch einem Gran Confort-Wagen erster Klasse im XMPR-Lack und mit einem Sandwich aus E 656 570 und E 656 565 bespannt, gelangten so gleich zwei Bo'Bo'Bo'-Klassiker auf die Nebenbahn am Fuße der Lepontinischen und Rätischen Alpen.

Da die optisch in tadellosem Zustand befindliche E 656 570 am Südende des Zuges stand, bot sich für die Hinfahrt als NCL 97476 (Colico - Chiavenna) die lange, zumindest teilweise bewuchsfreie Gerade bei Dubino als Laufsteg an, um die Garnitur mit den vom Morgenlicht plastisch ausgeleuchteten Alpengipfeln als Hintergrund in Szene zu setzen. Leicht "angeherbstelt" war die Umgebung auch schon, wenngleich ich Mitte Oktober eigentlich mit etwas weiter fortgeschrittener Laubfärbung gerechnet hätte.

Den höchsten Gipfel des etwa mittig im Bild liegenden Bergstocks bildet der felsig-blanke Pizzo di Prata (2727m), während die nach rechts langsam im Blattwerk verschwindende Bergkette in Richtung Schweizer Grenze (ca. 45 Kilometer Luftlinie sind es bis St. Moritz) noch etwas höher ansteigt. Schon schneebedeckt grüßt von links aus dem Hintergrund der Pizzo Stella (3163m).

Zuletzt bearbeitet am 26.11.19, 01:35

Datum: 17.10.2019 Ort: Dubino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: RFI
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1984):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 199
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.