DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 52
>
Auswahl (517):   
 
Galerie: Suche » Sonstige (keine Fahrzeuge), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
DB Netz
geschrieben von: barnie (86) am: 16.11.19, 22:06
Ab September 2020 soll der Bahnhof Neukieritzsch komplett saniert werden. Bis dahin "patiniert" die Infrastruktur fröhlich vor sich hin. Hinweistafeln im aktuellen corporate designe auf bröcklenden Wänden, dazu ein Nahrungsbeschaffungsnetz eines Krabbeltieres.

Verfremdung: Umwandlung in s/w

Datum: 16.11.2019 Ort: Neukieritzsch [info] Land: Sachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Relikt von damals
geschrieben von: Vesko (487) am: 16.11.19, 17:40
Im Bahnhof Tegernsee sind Reste des ehemalien mechanischen Stellwerks öffentlich ausgestellt.

Datum: 11.11.2019 Ort: Tegernsee [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Gefrierender Nebel bei Kilometer 54
geschrieben von: Vesko (487) am: 13.11.19, 20:05
Eine Mischung aus Nebel und Sonne gab es am Morgen des 10.11.2019 im Unterallgäu. Kilometer 54 ist kurz vor dem Endhaltepunkt der Mittelschwabenbahn, Mindelheim.

Datum: 10.11.2019 Ort: Mindelheim [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Nebel des Grauens
geschrieben von: Marschbahner98 (14) am: 06.11.19, 22:30
Ein oft gesehener Anblick: Während in der deutlich höherliegenden Geest meistens morgens die Sonne über dem Horizont aufgeht, bildet sich über der Marsch und vor allem rund um den Nord-Ostsee-Kanal dichter Nebel.
Da fährt man also in aller Frühe von Burg Richtung Hochdonn den "Berg" hinunter. Eigentlich würde man jetzt die schöne Marschlandschaft und im Hintergrund die Hochdonner Eisenbahnhochbrücke sehen. Doch alles was man mit Vorfreude erblickt ist eine weiße Wand - sonst nichts. Aus einem schönen sonnigen Morgen werden schlagartig Sichtweiten von unter 50 Metern. Doch auch hier "unten" am Kanal löst sich der Nebel mit der Zeit auf. Und während in 42 Metern Höhe über mir schon die Sonne schien, verschwand dann auch der letzte Nebel unter der Südrampe der Brücke.

Datum: 31.10.2019 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cestovné lístky, prosím...
geschrieben von: aw1975 (18) am: 05.11.19, 14:14
Cestovné lístky, prosím... Mit diesen Worten werden in der Slowakei die Reisenden aufgefordert, die Fahrausweise zu zeigen. Nachdem heute viele als Antwort nur noch ein Smartphone zeigen, war vor 5 Jahren die Fahrkarte in Papierform noch der Normalfall, für die Entwertung genügte die Lochzange. Die Zeiten ändern sich...

Datum: 17.03.2014 Ort: Utekáč [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Einfahrt steht
geschrieben von: Vesko (487) am: 03.11.19, 23:58
Auf der Strecke Remagen - Ahrbrück verrichten Formsignale nach wie vor ihren Dienst, beispielsweise hier in Dernau.

Datum: 31.10.2019 Ort: Dernau [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Arbeit ruht
geschrieben von: Benedikt Groh (365) am: 02.11.19, 08:40
Impression aus der Kesselwerkstatt des Dampflokwerks Meiningen.

Datum: 05.08.2017 Ort: Meiningen [info] Land: Thüringen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ruf doch mal an
geschrieben von: Benedikt Groh (365) am: 27.10.19, 07:56
Früher allgegenwärtig und doch unscheinbar, finden sich auch heute noch etliche Streckenfernsprecher, wenngleich ihre Bedeutung in Zeiten von GSM-R weiter zurückgeht. Dieses Exemplar steht in keinem botanischen Garten, sondern in der Nähe des Darmstädter Wöhlerwegs, wo an einem 1. Mai der Flieder in voller Blüte steht.

Datum: 01.05.2018 Ort: Darmstadt [info] Land: Hessen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: n/a
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Spiegelei zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Leon (395) am: 10.10.19, 19:32
Vor kurzem war in einem DSO-Bildbericht zu lesen, dass der Bahnhof von Herzberg am Harz alsbald an das ESTW Göttingen angeschlossen werden soll. Damit dürften dort die derzeit noch befindlichen Formsignale fallen. Da die Strecke seit meiner Jugend -bedingt durch eine Ferienwohnung im Südharz- eh in meinem Fokus steht, ging der diesjährige Herbsturlaub in diese Region, in der Hoffnung, die motivlich noch fehlende Signaltechnik "einzusammeln". Einem weiteren DSO-Bericht war zu entnehmen, dass neben Herzberg und Scharzfeld auch der Bahnhof von Wulften noch über zwei Form-Deckungssignale vor der Bahnschranke am selbigen Bahnhof verfügt. Über Google Maps wurde dann erkundet, dass zu den Deckungssignalen auch zwei "Spiegeleier" vorhanden waren; eines gleich in Ortsnähe, das andere fernab jeder Straße, aber über Feldwege erreichbar. Nun, dieses Signal -inmitten flacher Umgebung- sollte als Versuch für einen Scherenschnitt herhalten. Auch hierzu half eine jüngste Inspiration eines AWT-Mitglieds..;-)

Für den 07.10.19 war wolkenloser Himmel angesagt. Nun habe ich überlegt, ob ich mir ab dem Bahnhof von Wulften einen ca. einen Kilometer langen Fußmarsch vor dem Morgengrauen antun wollte - ohne zu wissen, ob sich der Ausflug lohnen würde. Da fiel mir ein, dass im Keller unserer Ferienwohnung noch zwei uralte Fahrräder herumstehen müssten, die jahrelang nicht bewegt wurden und mit denen ich früher als Jugendlicher immer zum Walkenrieder Tunnel gefahren bin. Nun, die Räder waren völlig eingestaubt, die Reifen platt, ließen sich aber aufpumpen. Die Kette völlig verrostet. Ich habe dann eines der beiden Räder aus dem Keller gewuchtet, ein paar Runden gedreht. Die Torpedo-Dreigangschaltung funktionierte halbwegs. Also, ab mit dem Ding ins Heck. In Wulften wurde das Rad wieder herausgezerrt, und bei gefühlt 2 Grad Celsius ging es mit einem über 40 Jahre alten Fahrrad der Marke "Heidemann-Werke Einbeck" in die Dunkelheit, immer entlang der Strecke. Die Funzel von Lampe funktionierte, der Dynamo gab sein bestes, stellte aber einen ernst zu nehmenden Widerstand dar. Tatsächlich sah ich in einiger Entfernung das Objekt der Begierde. Die letzten Meter mussten dann über den Rand eines Ackers per pedes zurückgelegt werden. Nun stand ich da, unterhalb des Signals, und genoss den Sonnenaufgang...:-)

Ein Bild mit Zug gibt´s vielleicht mal zu einem "runden" Jubiläum. Nach vollbrachtem Werk ging es mit der Gurke von Rad wieder zurück nach Wulften, und der Rest des Tages gehörte weiteren Formsignal-Motiven im Dreieck Münchehof - Wulften - Niedersachswerfen. Wer weiß, wie lange die Dinger da noch stehen..;-)



Datum: 07.10.2019 Ort: Wulften [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Ohne
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Den Damm hinauf
geschrieben von: Vesko (487) am: 09.10.19, 00:13
Die Halligbahn zwischen Dagebüll und Oland bzw. Langeneß ist, obwohl die Gleise auf dem ersten Blick nicht danach aussehen, in Betrieb. Auf dem Festland muss erst einmal der Damm überwunden werden.

Datum: 03.10.2019 Ort: Dagebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: LfK
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 12 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (517):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 52
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.