DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 120
>
Auswahl (1198):   
 
Galerie: Suche » 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Wenn es Nacht wird am Küchwald...
geschrieben von: TOC (2) am: 13.09.19, 21:36
Freitag der 13. - im September 2019 brachte dieser Tag keinerlei Pech für mich - ganz im Gegenteil! 234 278 kehrte doch noch einmal für einen Tag auf die MRB-Linie Leipzig-Chemnitz zurück. Da der Tag sich sehr bewölkt zeigte, zog es mich nicht zum fotografieren an die Strecke. Aber vom derzeit existierenden Wendehalt im neuen Küchwaldhaltepunkt wollte ich sowieso noch eine Aufnahme anfertigen. Und dies bei Nacht zu tun, geisterte schon eine Weile bei mir im Kopf herum. Da es auch noch ein ziemlich warmer Abend war, brauchte ich nicht lange überlegen. Stativ eingepackt und die paar Minuten zu Fuß hinmarschiert. Der Zug wurde auch schön perfekt abgestellt und äußerst zufrieden ging es nach der Aufnahme wieder heim. Da die Beleuchtung dort nicht gerade hell ist, wurden doch 2min Belichtungszeit benötigt.

Datum: 13.09.2019 Ort: Hp Chemnitz-Küchwald [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Rennrussen-Comback"...(3)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (738) am: 10.09.19, 10:01
Der Ortsblick auf Geithain mit seinen markanten Kirchen ist ein gern
gewähltes Motiv. Für den einen Umlauf auf der RE 6, Leipzig -
Chemnitz, mit dem schnellen Russen suchte ich den Standpunkt
bei Wickershain am frühen Morgen auf. Die aufsteigende Sonne
beleuchtete gerade genug Strecke für den RE 27752 nach Chemnitz
mit 234 278 am Zugende.

Zuletzt bearbeitet am 10.09.19, 10:02

Datum: 03.09.2019 Ort: Wickershain [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Liegewagen über den Mittellandkanal
geschrieben von: Jan vdBk (565) am: 08.09.19, 10:56
Am 06.09.2019 führte der bekannte Morgengüterzug 51223 Seelze - Magedeburg-Rothensee an der Spitze drei Begleitwagen aus dem Militärverkehr, deren Abteile vergleichbar mit Liegewagenabteilen sind. Heute dienten die Wagen allerdings nicht irgendwelchen Offizieren zum Ausschlafen, sondern sie wurden einfach nur überführt. Wir beobachten den von 232 909 gezogenen Zug auf der Kanalbrücke über den Mittellandkanal bei Groß Ammensleben.

Datum: 06.09.2019 Ort: Groß Ammensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn ein "dicker" Zug durch Diesten rollt...
geschrieben von: 215 082-9 (190) am: 07.09.19, 12:59
...dann kommen sogar die Anwohner aus dem Haus. Am 07.06.2019 war mal wieder eine 232 in der Heide unterwegs. Das Wetter war top und so fiel die Entscheidung leicht wie der Nachmittag verbracht werden sollte. Die Fotografen erwarteten den Zug am späten Nachmittag in der Einfahrt Diesten, wo auch Anwohner auf uns aufmerksam wurden. Man hörte es brummen und pfeifen, ehe kurz drauf die einst für den Grenzverkehr nach NL ausgerüstete 232 241 mit 10 Panzern uns Eck kam. Langsam passierte sie das überwachsende Gleis auf dem Weg in Richtung Celle. Die Fotografen waren happy und die Heimreise wurde angetreten.

Datum: 07.06.2019 Ort: Diesten [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Das "Rennrussen-Comback"...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (738) am: 07.09.19, 07:16
...auf der Strecke Leipzig - Chemnitz - RE 6 - währte nur 5 Tage lockte aber
Ende August, Anfang September zahlreiche Eisenbahnfotografen an. Die
Nordstellung der Lok - 234 278 von SEL - machte die Motivsuche aber nicht
einfach, vormittags ging nicht viel und an fast jeden Nachmittag wurde es
zu einer Wolkenlotterie. So auch am Freitag, den 31.8., früh total blauer
Himmel und zu Mittag war die Wolkenfront von Süden her schon im Anmarsch.
Mein Lieblingsmotiv in Himmelhartha sollte eigentlich erst mit dem Nach-
mittagszug verwirklicht werden, aber die anrückenden Wolken bewegten mich
zu einer Planänderung denn Frontlicht war an meinem gewählten Motiv nicht
unbedingt erforderlich. 234 278 mit dem RE 27767 auf dem Weg nach Leipzig.

Zuletzt bearbeitet am 08.09.19, 08:03

Datum: 31.08.2019 Ort: Himmelhartha [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Schotterzug nach Eilenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (92) am: 04.09.19, 19:54
In den 1990er Jahren war der Personenverkehr auf der gut 20km langen Nebenbahn von Wurzen nach Eilenburg längst Geschichte. Die an der Strecke gelegenen Steinbrüche sorgten jedoch weiterhin für ein z.T. beachtliches Güteraufkommen in Richtung der damaligen Kreisstadt Eilenburg. So konnten die in Thallwitz vorhandenen Relikte aus besseren Eisenbahnzeiten, wie die Reste des ehemaligen Bahnsteigs und das in einfacher Holzbauweise errichtete Stationsgebäude, noch im Juli 1992 zusammen mit einem in voller Fahrt befindlichen Schotterzug auf Zelluloid gebannt werden.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 17.07.1992 Ort: Thallwitz [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Wenn Lok und Wetter einen in den Wahnsinn treiben
geschrieben von: Nils (368) am: 05.09.19, 21:06
Als die Nachricht eintrudelte, dass die Baureihe 234 vorübergehend in den planmäßigen Reisezugverkehr zurückkehrt war die Freude groß. Auf Grund von Lokmangel setzte die MRB zwischen Leipzig und Chemnitz für wenige Tage 234 278 der SEL ein. Eine Woche Urlaub, welcher eh den Raum Leipzig als Zielgegend hatte, kam wie gerufen. Die Wettervorhersagen waren eigentlich nicht schlecht. Leider machte niemand die Rechnung mit der feuchtheißen Mittelmeerluft, die Ende August 2019 über dem Lande lag. Pünktlich zum Mittag quoll es innerhalb von wenigen Minuten zu und es bildeten sich rasch Gewitter. Die Eisschirme der Gewitterzellen knipsen somit nachmittags meist bis zum Sonnenuntergang das Licht über Sachsen aus. Somit versuchte ich es auch die ersten Tage überhaupt nicht und flüchtete eher gen Sachsen-Anhalt, wo sich die Gewitter in Grenzen hielten. Am letzten Urlaubstag war die Wettervorhersage besser. Die Gewitter sollten deutlich weniger auftreten, die Sonnenstunden waren mehr angekündigt. Ich setzte alles auf eine Karte. Wenigstens ein vernünftiges Bild wollte ich von der 234 machen. Doof nur, dass die Lok in Richtung Leipzig hing und somit frühestens ab Nachmittags im Licht ging. So stieg ich vormittags ein, versuchte mich mit seitlichen Perspektiven. Der Mittagsumlauf sollte bei Himmelhartha dezentes Frontlicht bekommen. Es schien zwar die Sonne, der Himmel war jedoch trotzdem wenig attraktiv. Es war immer noch ziemlich schwül und der Himmel wenig blau. Man freute sich trotzdem über Licht und die Bespannung. Nachmittags sollte es natürlich das Toppmotiv der Strecke sein, der Göhrener Viadukt. Natürlich zogen wieder vom Erzgebirge Gewitter hoch und wenige Minuten vorm Zug war in Göhren das Licht wieder aus! Es soll einfach nicht sein. Eine Flucht in den Raum Leipzig für den Gegenzug war sehr vielversprechend....wäre da nicht eine kleine Quellwolke gewesen... Auch die einheimische Fotografenszene war mit den Nerven am Ende. Niemand konnte diese Bespannung bis dato im richtig schönen Licht umsetzen. Somit blieb es bei Himmelhartha, weshalb ich das Bild trotz des unschönen Himmels vorschlage. Mittlerweile sah ich, dass doch das ein oder andere Foto im schönen Licht (morgens) entstanden ist. Vielleicht sieht man es hier ja noch? 234 278 mit RE Chemnitz-Leipzig bei Himmelhartha am 30.08.2019.

Zuletzt bearbeitet am 05.09.19, 21:28

Datum: 30.08.2019 Ort: Himmelhartha [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Immer noch kein Bild eingestellt...
geschrieben von: Athyrenia (22) am: 04.09.19, 21:30
wurde bisher in die Galerie vom Einsatz der SEL 234 278 in den letzten Tagen auf dem RE 6 zwischen Leipzig und Chemnitz. Tatsächlich war der Einsatz nicht besonders "galeriefreundlich" gestrickt mit der schlecht zu fotografierenden Nordlok und der teilweise stark modernisierten Strecke. Dazu kamen immer wieder aufziehende Wolken. Auch auf diesem Bild vom Sonntagmorgen ist die Wolkenfront schon wieder im Anrücken, aber vielleicht erreicht das Bild die nötige künstlerische Höhe, um galeriefähig zu sein.

Datum: 01.09.2019 Ort: Geithain [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rennrussen-Comeback in Sachsen
geschrieben von: TOC (2) am: 05.09.19, 19:41
Mal ehrlich - wer hätte ernsthaft gelaubt, im Jahre 2019 noch eine Ludmilla im planmäßigen Personennahverkehr erleben zu können? Aber tatsächlich wurde dieser Wunschtraum der zahllosen Ludmillafreunde im Land Ende August für wenige Tage Wirklichkeit. Durch den Ausfall von gleich drei von vier ER20 der Mitteldeutschen Regionbahn wurde es richtig eng mit dem Zugangebot zwischen Leipzig und Chemnitz. Dadurch wurde man offenbar sehr kreativ und hielt nach allen möglichen Alternativen Ausschau. Eine solche fand sich schließlich in Form der 234 278 des privaten EVU Schlünß Eisenbahn Logistik, kurz SEL. Nachdem getestet wurde, ob die Zeitmultiplexe Wendezugsteuerung noch einwandfrei funktioniert, wurde es am Morgen des 29.08.19 tatsächlich ernst. Der sogenannte "Rennrusse" musste seine Zuverlässigkeit in einem täglichen Umlauf zwischen Leipzig Hbf und dem Behelfshalt in Chemnitz-Küchwald unter Beweis stellen. Und dies tat er tatsächlich nahezu reibungslos. Es war abzusehen, dass dieser Einsatz Heerscharen von Fuzzies und Fotografen aus allen Teilen der Republik wie ein Magnet anziehen würde. Letztendlich blieb auch nahezu kein Kilometer übrig, welcher nicht von einem Kameraauge festgehalten wurde. Da es sich bei der KBS 525 um meine Hausstrecke handelt, nutzte ich natürlich ebenfalls jede verfügbare Gelegenheit für Bilder. Am letzten Einsatztag, dem 03. September, konnte ich die erwähnte Leistung unter anderem nachmittags am Stadtrand von Burgstädt aufnehmen.
Hinweis: Die beiden quer zwischen den Bäumen verlaufenden Weidezaundrähte wurden digital entfernt, da dies im Nachhinein doch etwas merkwürdig aussah.

Datum: 02.09.2019 Ort: Burgstädt [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Rumänien nach Bulgarien
geschrieben von: Dennis Kraus (577) am: 05.09.19, 13:03
Nur noch vereinzelt verkehren Güterzüge vom rumänischen Medgidia kommend über die Grenze nach Bulgarien in den Grenzbahnhof Kardam. Am 19.08.2019 war dies aber der Fall, als nachmittags ein Ganzzug Gaskesselwagen aus Rumänien kommend in Kardam eintraf. Zunächst mussten allerdings umfangreiche Rangierarbeiten durchgeführt werden, es wurde nämlich nicht nur der rumänische Kutter gegen eine bulgarische Ludmilla getauscht, sondern es mussten auch die rumänischen Schutzwagen vorne und hinten gegen bulgarische ersetzt werden.
Gegen 17 Uhr verließ 07 001 mit ihrem Kesselzug nach Dobrich schließlich Kardam und wurde auf einem Viadukt kurz nach dem Ort verewigt.

Datum: 19.08.2019 Ort: Kardam [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: BG-07 Fahrzeugeinsteller: BDZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1198):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 120
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.