DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » Rathmannsdorf, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Blockstelle Rathmannsdorf
geschrieben von: Leon (689) am: 27.12.20, 15:05
Im DSO-HiFo ist jüngst ein sehr interessanter Reisebericht über eine Zugrunde durch Sachsen-Anhalt erschienen. Diesen Bericht nehme ich mal in Bezug auf die Kanonenbahn volley, mit einem Ausflug zur Kanonenbahn. Bereits im Bild aus Belzig mit der Wumme vor der Burg Eisenhardt wurde über die "Kanonenbahn" von Berlin nach Sangerhausen berichtet, welche früher bis Metz geführt hat. Inzwischen sind Teile von ihr im deutschen Streckennetz völlig verschwunden, wie z.B. der Abschnitt von Wiesenburg über Güterglück bis Güsten. Eigentlich muss man es sich im negativen Sinne auf der Zunge zergehen lassen: eine teilweise zweigleisige Hauptstrecke wurde Anfang der 90er Jahre zwischen Güterglück und Wiesenburg noch schnell elektrifiziert, um u.a. den ICE-Verkehr in die Hauptstadt aufzunehmen und präsentiert sich heute als Brachfläche, auf welcher inzwischen die ersten Bäume wachsen. [www.drehscheibe-online.de]
Der o.g. Reisebericht enthält ein Bild aus dem Bahnhof von Rathmannsdorf, oberhalb von Staßfurt gelegen, zwischen Calbe und Güsten gelegen. An der Bahnhofseinfahrt befand sich die Blockstelle Rathmannsdorf. Nicht nur der Verfasser des Reiseberichtes hat eine Affinität zu Blockstellen, sondern auch die Kanonenbahn verfügte über zahlreiche Blockstellen, wie z.B. den Block Reetz [www.drehscheibe-online.de] , den Block Flötz sowie weitere Blockstellen hinter Güsten - und auch den Block Rathmannsdorf. Anfang Februar 1997 führte eine Fototour nach Sachsen-Anhalt, und wir stehen an der Blockstelle und erwarten die Einfahrt der RB 5626 - wie auch im Reisebericht gezeigt, bestanden die Züge auf der damaligen KBS 258 aus einer V 100 und einem langen "Halberstädter", inzwischen in den seinerzeit neuen Produktfarben.
Die Blockstelle ist als Gebäude heute noch über Google Earth auszumachen, und auch die Trasse ist noch erkennbar. Unsere V 100 wird bald Güsten erreicht haben, aber ab dem Jahr 1998 war der Personenverkehr auf diesem Abschnitt der Kanonenbahn Geschichte.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 27.12.20, 15:09

Datum: 08.02.1997 Ort: Rathmannsdorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast am Ziel
geschrieben von: Andreas Burow (300) am: 09.09.20, 12:11
Die schon recht ausgeblichene 202 351 hat mit ihrer RB 17821 fast ihr Ziel Bad Schandau erreicht. Vorher muss sie nur noch einmal im Bahnhof Rathmannsdorf halten, in den sie gerade mit langsamem Tempo einfährt. Die blanken Gütergleise deuten darauf hin, dass hier noch Holz verladen wird. Viele solche Verladestellen wurden um die Jahrtausendwende herum stillgelegt. In Rathmannsdorf hat man jedoch tatsächlich nochmals alle Gütergleise saniert und mit neuen Y-Schwellen versehen. Zum Aufnahmezeitpunkt war das allerdings nicht zu erwarten und die alten Gleisanlagen verbreiteten eher etwas Endzeitstimmung.

BM: Grafitti am ersten Wagen beseitigt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100


Datum: 09.09.1999 Ort: Rathmannsdorf [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.