DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (7):   
 
Galerie: Suche » Stromberg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der Kalkzug von gestern (III)
geschrieben von: Frank H (294) am: 30.08.20, 11:22
Ich hoffe, ich langweile niemanden, wenn ich nochmals ein Bild vom Kalkzug im Hunsrück vorschlage, aber die Aufnahmen von Andreas [www.drehscheibe-online.de] und Jochen [www.drehscheibe-online.de] aus Stromberg haben mich verleitet, noch einen nachzulegen:

Am 28.3.1991 hatte die altrote 218 364 einen Schwung Zwiebelwagen zum Kalkwerk gebracht, für die Rückleistung stand nun der Ganzzug nach Dillingen auf dem Programm. Zunächst oblag der Maschine die alleinige Beförderung der nicht gerade leichten Fracht, in Langenlonsheim wartete aber schon die 218 372 zur Unterstützung auf der Weiterfahrt.

Die Rangierarbeiten sind abgeschlossen, und vor der Abfahrt werfen zwei Eisenbahner nochmal einem prüfenden Blick auf den Zug. Der Bahnhof Stromberg steht ganz im Zeichen der Kalkverladung, selbst die noch laublosen Bäume im Hintergrund wirken durch den feinen Staub wie mit Raureif bedeckt. Heute sucht man die Anlagen vergebens, wie auch die Köf mit ihrem Holzwagen oder die Ausfahrsignale, sogar das Bahnhofsgebäude wurde mittlerweile geschleift. Aber die Gleise liegen noch … !


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 28.03.1991 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eng ging es zu in Stromberg
geschrieben von: Jochen Schüler (55) am: 28.08.20, 20:39
Die vielen Kalkzüge der letzten Zeit haben mich auch mal in meine Mottenkiste schauen lassen.

Am Ostersamstag, dem 29.03.1997, gab es wohl bei der BASF verstärkten Bedarf nach Kalk aus Stromberg. Die 218 364 und 218 417 haben mit dem 74602 Ludwigshafen BASF - Stromberg eine richtig lange Leine aus 19 Schwenkdach- und 23 Zwiebelwagen durch das Alsenztal gebracht. Die Schwenkdachwagen haben die beiden Loks schon in die Abstellgleise rangiert. Hier sehen wir, wie im Bahnhofsüberblick die 19 beladenen Wagen aus den südlichen Verladeanlagen für die Rückleistung 74913 Stromberg- Ludwigshafen BASF bereit gestellt werden.

Erst dann war Platz, die restlichen Zwiebelwagen an die frei gewordenen Verladeanlagen zu schieben, umzusetzen und sich für den Rückweg bereit zu machen. Durch die fehlende Belaubung eröffnet sich der Blick auf die Beladungsanlagen, die Ortskirche St Jakobus der Ältere und die Stromburg.

Ja, eng war es in Stromberg immer: Betrieblich, motivlich und vom Licht muss ich nicht sprechen.

Scan vom Fuji Sensia 100

Edit: Jahr im Text korrigiert.


Zuletzt bearbeitet am 31.08.20, 08:53

Datum: 29.03.1997 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kalk für die BASF
geschrieben von: Andreas Burow (299) am: 25.08.20, 20:53
Nicht nur die Hüttenwerke benötigen Kalk für ihre Roheisenherstellung, auch die BASF hat einen größeren Bedarf für die Produktion diverser Chemieprodukte. Nachdem die DB AG begann, sich sukzessive aus dem Gütergeschäft in der Fläche zurück zu ziehen, wurden Alternativen geschaffen. Die BASF begann, ihre Kalkzüge mit eigenen Lokomotiven zu befördern. Dafür beschaffte man 1998/1999 drei Loks der Baureihe 293, die aus Ost-V 100-Spenderfahrzeugen neu aufgebaut wurden.

Im Bahnhof Stromberg warten BASF 1002 und 1001 mit ihrem Kalkzug auf die Abfahrt nach Ludwigshafen. Obwohl das Licht recht spitz steht und das Motiv in ähnlicher Form schon in der Galerie enthalten ist, möchte ich es dennoch vorschlagen. Die Perspektive unterscheidet sich relativ deutlich, ebenso die Fahrzeuge. Zumindest zum Teil zu sehen ist das nicht mehr existente Empfangsgebäude. Zum Aufnahmezeitpunkt war der Zug übrigens abgestellt und der Standort des Fotografen mit dem Personal abgestimmt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Zuletzt bearbeitet am 26.08.20, 20:14

Datum: 21.06.2003 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: BASF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Feiertag in Stromberg …
geschrieben von: Jochen Schüler (55) am: 06.05.18, 13:55
war der 30.04.1992. Das Objekt der Begierde, die altrote 218 364 aus Kaiserslautern, hatte einen leeren Zwiebelwagenzug aus Ludwigshafen BASF nach Stromberg gebracht und nun stand der Kalkganzzug 59508 nach Dillingen auf dem Plan.
Als erstes Motiv hatte ich mir das Anschlussgleis der ehemaligen Brotfabrik der Gebrüder Weinzheimer vorgenommen. Dort stand die alte Werklok ( Schöma 1674, Baujahr 1956, [www.deutsche-kleinloks.de] ) seit Jahren arbeitslos herum und reizte mich zu einer Aufnahme mit dem Ganzzug und der Fustenburg. Um den zukünftigen DSO Sicherheitsrichtlinien zu entsprechen, schützte ich mich vor einem eventuellen Abrollen der Werklok durch Besteigen des Prellbockes. Die höhere Aufnahmeposition war auch nicht zu verachten.
Eine frühere Fahrplanlage wäre für die Ausleuchtung besser gewesen, jedoch gab es nach meiner Kenntnis Anfang der 90er Jahre außer der samstäglichen Doppel-Lz von Simmern keinen planmäßigen Zug für diese Stelle.
Ich hoffe, das Bild unterscheidet sich ausreichend vom bereits in der Galerie vorhandenen Bild mit 212 Doppeltraktion, das im Bereich des Abzweigs des Anschlussgleises zur Brotfabrik aufgenommen wurde ( [www.drehscheibe-online.de] ).


Datum: 30.04.1992 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Industriegeschichte in Stromberg (Hunsrück)
geschrieben von: Andreas T (397) am: 13.08.17, 21:23
Früher und bis zum Jahr 2010 besaß der kleine, im Hunsrück gelegene Ort „Stromberg“ einen überregionalen Ruf wegen des dort bei der Firma „Schäfer“ produzierten Kalks. Dieser wurde mit der Bahn unter anderem auch zur BASF in Ludwigshafen versandt, dazu mit mehreren eigenen Köfs rangiert und bescherte so der Hunsrückbahn – jedenfalls im unteren Abschnitt bis Langenlonsheim - ein beachtliches Güteraufkommen, auch noch als am 01.06.1984 der Reiszugverkehr eingestellt worden war.
Nachdem die Gemeinde 2006 eine Verlängerung der Betriebsgenehmigung abgelehnt hatte, wurde der Betrieb wegen fehlender Entwicklungsmöglichkeiten eingestellt. Anfang 2017 wurde das ehemalige Kalkwerk am Römerberg zurück gebaut.
Das letzte Jahr des Reisezugverkehrs ab dem Sommer 1983 wurde dabei mittels „Alibi-Zugpaar“ betrieben. Es fuhr also genau ein Zug nach Simmern und ein Zug zurück, und das beides frühmorgens - welch ein Unsinn. So stellte es für uns eine besondere technische Herausforderung dar, im engen Tal und bei im Bahnhof noch nicht aufgegangener Sonne ein Bild des letzten planmäßigen Reisezugs nach Simmern zu machen.
Wir sehen am 01.06.1984 die Zuglok 212 066 als N 8854 im Bahnhof Stromberg, der durch das vorgenannte Kalkwerk, die links oben am Horizont erkennbare „Stromburg“, den links hinter dem Bildrand gelegenen Steinbruch und die umfangreichen Bahnanlagen geprägt wurde.
Heute ist das nur noch „Industriegeschichte“ ….

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Euch ist sicherlich das damals bei derartigen Leistungen unverzichtbare, an der Lokfront hängende „Abschiedsschild“ des (viel zu früh verstorbenen) Kollegen J. aufgefallen?!?


Zuletzt bearbeitet am 03.03.21, 15:49

Datum: 01.06.1984 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Herz für Fehlfarben
geschrieben von: Frank H (294) am: 28.01.17, 10:59
Um mich nicht dem Verdacht auszusetzen, ich hätte bei beige-türkisen Loks kategorisch die Kamera weggepackt, zeige ich heute gleich mal ein Doppelpack V 100 in dieser, in den Achtzigern und Neunzigern so unbeliebten Farbgebung.

Auch wenn noch einige Vertreter der Epoche 3 – Farben unterwegs waren und die eine oder andere Lok aufgrund der noch zu erwartenden Lebensdauer sogar in rot, blau oder grün wieder aus dem AW kam, die Schreckensversion einer komplett beige-türkisen Bundesbahn war damals allgegenwärtig. Wer konnte schon ahnen, dass gerade mal dreizehn Jahre nach den ersten Umlackierungen schon das nächste Farbkonzept, diesmal vom „Design-Center“ auf die Bahn losgelassen werden sollte? Und wie bunt die Bahn nach der Privatisierung und dem Netzzugang für Private noch werden sollte, hätte sich auch niemand träumen lassen.

Egal, wenn das Motiv gepasst hat, wurde auch abgedrückt, und heute freue ich mich über „b/t“ genauso wie so mancher Dampflokfotograf über eine V 200. So entstand auch die Aufnahme des Gag 58554 mit 212 195 und 212 114 südlich von Stromberg. Der Kalkverkehr war das letzte Standbein der Hunsrückbahn, mit seinem Erliegen verfiel die Strecke in einen Dornröschenschlaf, auch wenn die Diskussionen um eine Reaktivierung nicht abreißen.

Im Vordergrund sehen wir übrigens das ebenfalls längst aufgegebene Anschlussgleis zur Stromberger Brotfabrik der Gebr. Weinzheimer, wo sogar eine Schöma-Werkslok vorgehalten wurde.

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Zuletzt bearbeitet am 28.01.17, 19:20

Datum: 26.05.1990 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kalk aus Stromberg
geschrieben von: Oliver Bayer (121) am: 14.06.15, 22:31
Im Sommer 2009 war das Ende der BASF-Kalkzüge nach Stromberg an der Hunsrückquerbahn schon absehbar, lief doch die Betriebsgenehmigung des dortigen Steinbruchs aus. Seit dem letzten Kalkzug ist die Strecke zwischen Langenlonsheim und Stromberg ohne regelmäßigen Verkehr.
Hier war eine MaK G1206 vor dem genannten Zug im Einsatz und steht im Bahnhof Stromberg bereit zur Abfahrt nach Langenlonsheim und weiter durch das Alsenztal nach Ludwigshafen BASF. Im Hintergrund sind die Betriebsanlagen des Kalksteinbruchs zu sehen.
Als Standpunkt diente der alte Bahnsteig.

Datum: 16.07.2009 Ort: Stromberg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: WLS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (7):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.