DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2
>
Auswahl (16):   
 
Galerie: Suche » Geislingen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mit der 110 nach Villach.
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (2) am: 20.02.19, 20:27
Am 29. September 2018 war es wieder Zeit für den Kärnten-Kurier der UEF nach Villach. Zuglok war 110 428, die hier die Geislinger Steige erklimmt.

Datum: 29.09.2018 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Steige hinab
geschrieben von: Leon (409) am: 17.01.19, 21:51
Häufiges Einsatzgebiet der Kornwestheimer 150 war die Strecke Stuttgart-Ulm-München. Wir stehen am späten Nachmittag des 27.08.1987 am Bahnsteigende von Geislingen und beobachten die 150 155, wie sie mit einer endlos langen Wagenschlange voller E-Wagen die Steige hinabrollt und durch den Bahnhof hindurchrauscht. Oberhalb des Bahnhofs trohnt der Ödenturm, ein Wahrzeichen der Stadt Geislingen, welcher heute als Aussichtsturm genutzt wird.
Mit der 150 155 haben wir ein Exemplar, welches zwar kein graues Dach und umlaufende Rgenrinne mehr aufweist, jedoch noch über die Griffstange unter der Fensterfront verfügt und noch nicht mit Klatte-Gittern ausgeliefert wurde. Die tiefstehende Sonne erlaubt ein gewisses Detailstudium der Lok. Wie viele ihrer Schwestern ist sie bereits vier der acht ursprünglichen Sandkästen an den Drehgestellen beraubt.
Das Notizbuch verrät, dass im Block nach der 150 ein KLV-Zug mit Wechselpritschen folgt, bespannt mit grüner 140. Kurz zuvor ist eine Übergabe mit 194 gen Amstetten aufgebrochen. DB-Alltag anno 1987..!

Datum: 27.08.1987 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die DB im Wandel – Fuffie und Elfer
geschrieben von: 797 505 (337) am: 12.01.19, 17:14
Die DB im Wandel. Wo sich zehn Jahre zuvor die „Deutsche Bundesbahn“ noch von ihrer ursprünglichen Seite zeigte ( [www.drehscheibe-online.de] ) sieht man am 19. Oktober 1997 die „Deutsche Bahn“ bereits im vollen Wandel.

Die 150 159 wird im Übergang der DB-Epochen 3 und 4 im Jahr 1971 in Dienst gestellt. Sie ist ihr Lokleben lang in Kornwestheim bzw. Stuttgart beheimatet und somit im Württembergischen „heimisch“. Von 1989 bis 2003 ist die Lok im Schubdienst auf der Steige anzutreffen.
Mit der „Rhein-Ruhr-Elfer“ 111 173 befördert ein bis dato praktisch nie im Filstal gesehener Exot einen RE von Stuttgart nach Ulm. Während die türkies-beige Farbgebung der Epoche 4 (Kotzfarben) sehr verhasst ist drückt man bei einer S-Bahn farbenen Elfer gerne den Auslöser. Einige dieser Maschinen wurden anno 97 nach Stuttgart umstationiert und bald darauf umlackiert.
Fehlen dürfen nicht die Produktfarben oder Sanitärfarben des Nahverkehrs (incl. Jägermeister-Werbung) der frühen Epoche 5 an den noch modernen Dostos.
Und ganz „frisch“ (versaut) zeigt sich der n-Wagen im Corporate Design der Bahn AG.
Und alles trägt nun mehr oder weniger passend das Designprodukt schlechthin: Den DB-Magerkeks.

Was für ein Kuddelmuddel. Fehlt eigentlich nur noch eine 143er im Reichsbahn-Look. Auch diese waren auf der Strecke 1997 noch heimisch.

Leider zeitlos sind nach wie vor Verunstaltungen wie auf dem n-Wagen. Sie werden manch einem Betrachter den Genuss der „Vielfarben“ versauen …


Zuletzt bearbeitet am 12.01.19, 17:23

Datum: 19.10.1997 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abschied ?!
geschrieben von: 797 505 (337) am: 19.11.18, 21:48
Sehr vielen Unkenrufen zum Trotz hat die Baureihe 115 alle Abstellungsgerüchte der Vergangenheit überstanden. Im Spätherbst 2018 hört man, dass sich selbst die Lokführer von ihren alten Zehnern „verabschieden“. Der nächste Fahrplanwechsel für die acht verbliebenen Maschinen naht …

Ende oder (hoffentlich) auch nicht, der 17. November 2018 wird mir mit einem Foto von der Steige in Erinnerung bleiben. Der PbZ 2461 ist bereits aus Sichtungen vom frühen Morgen mit 115 459 und einem Mix aus Wagen von DB-Regio vorgemeldet. Eine Viertelstunde vor Plan erhält der Zug Ausfahrt aus dem Stuttgarter Hauptbahnhof und strebt via Filstalbahn zügig über die Geislinger Steige dem nächsten Zwischenstopp in Ulm entgegen.

Das Hochstativ stand in gebührendem Abstand zu Gleis und Oberleitung.


Datum: 17.11.2018 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kontraste in Geislingen an der Steige
geschrieben von: 797 505 (337) am: 22.10.18, 14:06
Nachdem der 21. Oktober 2018 hochneblig-trübe begonnen hat leuchtet die Sonne am Nachmittag von klarstem Himmel. Die ältesten und bleichsten Ulmer „Böcke“ 218 343 und 218 326 ziehen mit dem IC 2013 „Allgäu“ an der noch relativ jungen und wunderbar glänzenden 147 003 vor dem Regionalbimmler nach Ulm vorbei. Während der Regio-Lokführer aus seinem schnieken Führerstand steigt und sich bestimmt über den Luxus einer Raucherpause in der Nachmittagssonne freut kann der Kollege vom Fernverkehr nur – wie fast immer zur warmen Jahreszeit – die rechte Hand bis zur nächsten Bremsung aus dem Seitenfenster der Diesellok halten.
Und der Knipser? Der wundert sich nur kurz über den scheinbar frisch angebrachten „DB-Keks“ auf versifftem Grund und freut sich dann über den gelungen geplanten Ausklang des Familienausflugs …



Datum: 21.10.2018 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bergab in Richtung Geislingen
geschrieben von: Vesko (488) am: 31.01.18, 21:40
Ein paar Jahre fahren noch ICE-Züge auf der Altbaustrecke zwischen Ulm und Stuttgart. Das Bild entstand kurz vor Geislingen.

Datum: 25.12.2017 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ein edler Gast in Geislingen
geschrieben von: 797 505 (337) am: 22.07.17, 21:42
Am Donnerstag, den 3. Mai 1990 weilt ein edler Gast in Geislingen an der Steige. Gegen Mittag hat er Gäste aus München gebracht, den Nachmittag und frühen Abend verbringt er auf dem ebenen Schublok-Abstellplatz. Dort wo Jahre zuvor meist noch eine der drei 194-Schubloks parkte steht nun aufgebügelt 491 001.
Unter den Augen des uns bekannten Stellwerkers nähern wir uns entlang des Gleises der ehemaligen Tälesbahn für Portraitaufnahmen dem blau-weißen Bayern an. Kurz nach siebzehn Uhr passiert die über den Frontfenstern sichtlich lädierte 151 033 mit einem gemischten Güterzug die Szene.
Heute steht der 1995 verunglückte 491 im Bahnpark Augsburg und 151 033 ist 2013 in den blauen Farbtopf von SRI gefallen.

Und was war sonst noch Anfang Mai 1990? Sinéad O’Connor führt mit ihrem Hit „Nothing Compares 2 U“ bereits Wochen lang die Charts an und wird erst einige Tage später von Matthias Reim mit „Verdammt, ich lieb’ Dich“ abgelöst. Mann, oh Mann! Das waren Zeiten ;-)



Datum: 03.05.1990 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 491 (Gläserner Zug) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwer arbeitender TB11
geschrieben von: 797 505 (337) am: 09.03.17, 18:11 Bild des Tages vom 14.03.18
Schwer arbeitend beschleunigt der TB11 von 218 496 den verspäteten IRE 4213 von Stuttgart nach Lindau bergwärts aus dem Bahnhof Geislingen heraus.
Der außerplanmäßig zwischen Stuttgart und Ulm mit Dieseltraktion bespannte Zug hat am 29. März 2016 gut zehn Minuten Verspätung. Wegen des auflaufenden ICE hält er außerplanmäßig im Bahnhof auf Gleis drei und setzt wenig später seine Fahrt im Gegengleis die Steige hinauf fort. Wenige Augenblicke später biegt der ICE um die Kurve und überholt den traktionsbedingt nur langsam beschleunigenden Zug noch auf Höhe des Knipsers.

Das im Winter 2015/16 freigeschnittene Motiv ist im darauffolgenden Sommer wieder etwas zugewachsen. Spätestens im kommenden Sommer 2017 geht an dieser Stelle vermutlich wieder nichts mehr.


Datum: 29.03.2016 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt Geislingen an der Steige
geschrieben von: 797 505 (337) am: 17.01.15, 14:35
Der Ausfall des Steuerwagens einer Regional-Express-Garnitur auf der Relation von Neu-Ulm und Stuttgart sorgte am 30. Mai 1997 den ganzen Tag lang für den Einsatz der noch rot-beigen 110 497 als Steuerwagenersatz. Das Gespann ist den Hauptteil der Geislinger-Steige bereits hinuntergefahren und bremst nun zum Halt in den Bahnhof Geislingen.

Bunter konnte ein Regional-Express der neunziger Jahre kaum sein. Eine frisch im Lack aufgefrischte ex. 112 mit dem etwas überdimensionierten „neuen“ DB-Logo, sanitärfarbene und verkehrsrote Dostos (einer davon zu allem Überfluss auch noch mit Werbung), sowie die orientrote 143 055 am Zugschluss ergeben einen heftigen Farbmix.

Die farbliche Aufarbeitung des leider etwas unterbelichteten Fuji-Velvia 50 -Dias war etwas umfangreicher als erwartet. Ich hoffe es gefällt dennoch.


Datum: 30.05.1997 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kahlschlag oberhalb der Aussegnungshalle
geschrieben von: 797 505 (337) am: 17.10.14, 22:50 Bild des Tages vom 25.09.17
Nur in wenigen Jahren ist der Blick am Geislinger Friedhofs auf die Steige so frei, dass sich von oberhalb der Strecke fotografieren lässt. Das allgegenwärtige Ahorngebüsch treibt im Sommer binnen wenigen Wochen so stark, dass das Motiv mit der Aussegnungshalle bald nach einem Kahlschlag auch wieder zugewachsen ist. Und im Winter reichen die langen Schatten selbst zur Mittagszeit bis auf den Bahnkörper.

Am 27. September 1992 war die Zuggattung „Inter-Regio“ auf der Strecke von Stuttgart nach Ulm relativ jung. Entsprechend frisch sehen die Wagen noch aus. Die 103 177 ist hingegen deutlich vom verschleißträchtigen Einsatz dieser Zeit gezeichnet, Ursprungslack findet sich offensichtlich nur noch seitlich und - unter Schmutz versteckt - auf dem Dach. Sie hat den Inter-Regio von Karlsruhe nach Salzburg in Stuttgart übernommen und führt ihn bis München.


Datum: 27.09.1992 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (16):   
 
Seiten: 2
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.