DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 11
>
Auswahl (102):   
 
Galerie von claus_pusch, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein Relikt aus einer anderen Zeit
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 01.09.19, 00:05
Die Kollmarsreuter Kurve kennen Eisenbahnfreunde vor allem durch Fotos, die an langen Sommerabenden von der Brücke der L186 Emmendingen-Waldkirch aufgenommen wurden und nach Norden fahrende Züge der Rheintalbahn vor Schwarzwaldkulisse zeigen. Es lohnt sich aber auch, den Haltepunkt des Ortes aufzusuchen, der vormittags im passenden Licht liegt, denn auf Bahnsteig 2 befindet sich noch ein hölzerner Unterstand, wie er, alten Fotos nach zu urteilen, früher an den kleineren Stationen der Rheintalbahn in großer Zahl zu finden war. Gerade an heißen Tagen wie diesem bietet die Hütte den Wartenden wohltuenden Schatten und schirmt auch ein bisschen gegen die knapp davor zahlreich vorbeirauschenden RE-, Fernverkehrs- und Güterzüge ab, die das Objekt der Begierde des Fotografen sind. Hier ist es Railpool-Traxx 185 677, die mit einem Zug des kombinierten Verkehrs den Hp in Richtung Freiburg durchfährt.
Im Rahmen der 2. Ausbaustufe der Breisgau-S-Bahn 2020 gibt es Pläne, den Hp Kollmarsreute durch einen weiter westlich gelegenen Hp Emmendingen Bürkle/Bleiche zu ersetzen. Da diese Maßnahme aber an den 4-gleisigen Ausbau der Rheintalstrecke gekoppelt ist, dürfte uns der Haltepunkt in seiner heutigen Form noch einige Jahre erhalten bleiben.

Bildmanipulation: Ein oben rechts ins Bild ragendes Stück eines Oberleitungs-Auslegers wurde weggestempelt.

Datum: 18.08.2019 Ort: Kollmarsreute [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Am Kirschhofener Lahnblick
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 29.08.19, 10:59
Aussichtspunkt, die auf den Namen "Lahnblick" hören, gibt es im Flusstal zwischen Leun und Lahnstein vermutlich viele. Diesen Lahnblick hat man von einer Waldhütte, die über dem Michelsberg-Tunnel errichtet wurde, und er hat den Vorteil, dass man ihn nicht schweißtreibend erklimmen muss; vielmehr ist er vom Kirschhofener Breitheckerweg bequem durch einen 10-minütigen Spaziergang zu erreichen. Und während man in schattiger Lage auf den Zug wartet, kann man das Treiben an der Kirschhofener Schleuse beobachten, die - links außerhalb des Bildes gelegen - ungefähr gleich alt ist wie die Bahn, an deren Stützmauer hier die beliebte Fahrrad-Route entlang der Lahn unmittelbar entlang führt. Der Bewuchs an dieser Stützmauer lässt für Fotos auf das Richtungsgleis Wetzlar-Niederlahnstein indessen mittelfristig nichts Gutes verheißen...
Noch lassen sich die talwärts fahrenden Züge aber problemlos ablichten, so wie hier der um gut 10 Minuten verspätete RE25-Zug 4288 Gießen-Koblenz, dem im soeben durchfahrenen Kirschhofener Tunnel die HLB-RB 24839 Limburg-Fulda entgegen gekommen ist. Gegen eine Zugbegegnung auf dem hier einsehbaren Streckenstück hätte ich nichts einzuwenden gehabt, aber es hat nicht sollen sein...

Datum: 24.08.2019 Ort: Kirschhofen [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Runkeler Roter
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 26.08.19, 00:51
Als ich im Februar Yannick Steinles schönes Foto eines HLB-LINT unterhalb von Burg Schadeck gesehen hatte, stellte sich mir die Frage, ob dieses Motiv vom Runkeler Weinberg auch so umgesetzt werden kann, dass man die Burg Runkel auf der Altstadtseite links der Lahn mit ins Bild bekommt. Ein "Ortstermin" zeigte, dass das geht - entweder durch Weitwinkel-Einsatz oder mittels einer Panorama-Collage. Die letztere Version gefiel mir besser.
Zu sehen ist ein Talent von DB Regio Lahn-Eifel-Bahn, der sich als RE25-Zug 4290 auf der Fahrt von Gießen nach Koblenz befindet und soeben den Bf Runkel ohne Halt durchfahren hat. Da an diesem Tag die Runkeler Kirmes in vollem Gange war, wurde meine Wartezeit auf einer aufgegebenen Obstbaumwiese neben dem Weinberg mit anregender Musikbeschallung vom Lahnufer her untermalt. Dass übrigens an diesem Hang nach 80 Jahren Unterbrechung wieder Wein wächst (und deshalb davon auszugehen ist, dass der Fotostandort in der nächsten Zeit nicht zuwuchert), ist dem Verein "Weinbruderschaft des Runkeler Roten" zu verdanken, der ihn in den vergangenen Jahren mit großem Einsatz terrassiert und mit Reben bestockt hat. Verkosten konnte ich den "Runkeler Roten" aber noch nicht...

Bildmanipulation: Das Panorama ist aus zwei Aufnahmen zusammengefügt.

Datum: 24.08.2019 Ort: Schadeck [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
HzL-Veteranen bei Beuron
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 09.08.19, 21:00
Naja, eigentlich haben die NE81-Triebwagen 41-43 der Hohenzollerischen Landesbahn gar nicht so viel mehr Jahre auf dem Buckel als die ältesten RegioShuttle, die bei dem seit 2018 zur SWEG gehörenden Verkehrsunternehmen im Einsatz sind. Auf jeden Fall machen sie immer noch eine gute Figur, wenn sie im Sommer zusammen mit dem Fahrradtransportwagen als Naturpark-Express an der Donau und auf der Baar unterwegs sind, wie hier als Zug 87627 Sigmaringen-Donaueschingen.
Der Standort liegt unmittelbar neben der Straße, die Fridingen mit dem Klosterdorf verbindet, etwas unterhalb des bekannten (und in der Galerie schon zweifach vertretenen) Fotopunkts beim Pavillon am Beuroner Soldatenfriedhof. Aus diesem Blickwinkel kommen die Felsen südlich des Hp Beuron gut zur Geltung: rechts - mit dem Gipfelkreuz - der Petersfelsen, vor allem aber das Ensemble des sog. Altstadtfelsens. Links davon ist gerade noch die als Jugendherberge genutzte Burg Wildenstein erkennbar.

Datum: 02.06.2019 Ort: Beuron [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Oberfränkischer Konjunktiv
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 06.08.19, 19:18
Am südlichen Ende des Bahnhofs Oberkotzau, wo sich die Strecken nach Neuenmarkt-Wirsberg und Schwandorf trennen, überspannt ein elegant geformter Fußgängersteg die Gleise und die Saale. Eigentlich ließen sich hier nachmittags nette Zugaufnahmen mit der kleinen Altstadt des oberfränkischen Marktorts und seiner Jakobuskirche machen... wenn da nicht nahe beim Steg hohe Bahnhofsleuchten und ein Betriebsgebäude (wohl ein ehemaliges Stromhäuschen) stünden, die wirkungsvoll dafür sorgen, dass man längere Zugeinheiten entweder im spitzen Winkel oder nur im Nachschuss oder aber durch das Stromhäuschen 'auseinander gerissen' vor die Linse bekommt.
Gut, dass es die solo verkehrenden RegioShuttle von Agilis gibt, mit denen sich das Motiv doch noch ganz passabel umsetzen lässt. VT650.726 ist als Zug 84608 auf der langen Fahrt von Bad Steben über Bayreuth nach Coburg.

Datum: 21.04.2019 Ort: Oberkotzau [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Württemberger baut im Baselbiet
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 05.08.19, 17:49
Den Ingenieur Carl von Etzel bringt man vor allem mit der Württembergischen Hauptbahn und dem Bietigheimer Viadukt in Verbindung. Der Stuttgarter stand aber in den 1850er Jahren auch in den Diensten der Schweizerischen Centralbahn und entwarf deren (erste) Hauensteinlinie (Basel -) Sissach - Olten mit ihren aufwändigen Kunstbauten. Dazu zählt auch der 128 m lange, 25 m hohe und - wie die gesamte Strecke - für zwei Gleise ausgelegte Viadukt in Rümlingen. Mit der Fertigstellung des Hauenstein-Basistunnels 1916 verlor die alte Hauensteinstrecke, heute auch "Läufelfingerli" (nach der wichtigsten Zwischenstation) genannt, ihre Bedeutung, wurde 1938 auf eingleisigen Betrieb zurückgebaut, Anfang der 1950er Jahre elektrifiziert und wird heute als Linie S9 der S-Bahn Basel von GTW im Stundentakt befahren.
RABe 526 746 überquert das elegante Brückenbauwerk als Zug 17923 auf dem Weg von Sissach nach Olten.

Datum: 01.08.2019 Ort: Rümlingen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-RABe526 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Am Basler Rheinknie
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 02.08.19, 20:58
Vom 350 m hohen Hornfelsen oberhalb von Grenzach hat man einen guten Blick auf den Hochrhein, die gleichnamige Bahnstrecke und die Agglomeration Basel, in der am 1. August feiertägliche Ruhe herrscht, da in der Schweiz die Bundesfeier begangen wird. Zwischen den Rebhängen und dem Rheinufer ist ein Solo-612 als IRE 3063 auf dem Weg von Basel Badischer Bf nach Singen. Dort, wo der Triebwagen rollt, befand sich früher die Betriebsstelle Grenzacher Horn, an der eine Güterstrecke von Basel Badischer Rangierbf (Weil am Rhein) in die Hochrheinstrecke einmündete und wo zwischen 1919 und 1981 auch Personenzüge hielten. Am südlichen (linken) Rheinufer sieht man Teile des Hafens von Birsfelden, dessen Gleisanlagen zum Aufnahmezeitpunkt nicht zugänglich waren, weil knapp eine Woche zuvor ein 400-Tonnen-Portalkran (links außerhalb des Bildes) infolge eines Gewittersturms eingestürzt war und Kai, Gleise und einige Güterwagen unter sich begraben hatte. In der Bildmitte sind Schleuse und Kraftwerk Birsfelden erkennbar, dahinter die Basler Innenstadt. In deren rechtsrheinischem Teil, Kleinbasel genannt, fällt vor allem der 2015 fertiggestellte, 178 m hohe Roche Tower (Bau 1) auf, der die Verwaltung des Pharmaunternehmens Hoffmann-La Roche beherbergt. Auf den Rheinbrücken vor diesem Hochhaus überqueren die A5/A2 Hamburg-Chiasso und die Basler Verbindungsbahn, die vom Badischen Bf zum Centralbahnhof (Basel SBB) führt, den Fluss.

Bildmanipulation: Zwei Straßenleuchten, die in den Triebwagen ragten, wurden digital abgebaut. Die Weitwinkel-Verzerrung wurde leicht korrigiert.

Datum: 01.08.2019 Ort: Grenzach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwischen Lenzen- und Schaufelsen
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 30.07.19, 19:51
Zu den bekannten Aussichtspunkten im Naturpark Obere Donau zählen die 120 m hohe Felsengruppe des Schaufelsens sowie der Lenzenfelsen. Beide waren im Mittelalter von Burgen bekrönt, von denen heute nicht mehr viel übrig ist. Von den Ruinen der Burg Lenzenberg (lokal auch als 'Langenfels' ausgeschildert) geht der Blick hinab auf die Donautalbahn Tuttlingen-Sigmaringen, wo sich eine 611-Doppeleinheit als IRE 3211 Neustadt-Ulm in die Kurve legt. Im Hintergrund ist der Weiler Unterneidingen sichtbar, der auf ehemals badischem Territorium liegt, während die Triebwagen gleich die (virtuelle) Grenze zum hohenzollerischen Thiergarten passieren werden.

Datum: 07.08.2016 Ort: Neidingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freiburg von seiner urbanen Seite
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 28.07.19, 12:59
Bei Freiburgs Innenstadt denkt man für gewöhnlich eher an (mehr oder minder authentische) Altstadt-Bebauung. Am Platz der Alten Synagoge ist davon wenig übrig: das namensgebende jüdische Gotteshaus wurde im November 1938 von Freiburger Nazis zerstört, die übrige historische Bebauung fiel 6 Jahre später Luftangriffen zum Opfer. Nach dem Krieg wurde nur das Stadttheater in vereinfachter Form wieder aufgebaut.
"Stadttheater" heißt auch der neue Straßenbahn-Knotenpunkt, der im Frühjahr 2019 nach der Eröffnung der Rotteck-Tram entstand, welche von der Linie 5 Europaplatz-Rieselfeld bedient wird. Der GT8Z 264 auf seinem Weg ins Rieselfeld trägt eine modernisierte Variante der Stadtbahn-Lackierung in den Freiburger Farben Rot und Weiß, die ab 2013 angebracht wurde. Allzu oft sieht man diese Lackierungsvariante aber dann doch nicht, weil die meisten Fahrzeuge dieses Typs - wie auch die neueren Combino- und Urbos-Triebwagen - Ganzwerbung tragen.
Das Foto entstand aus einem Übungsraum der Universität heraus, der nur während der Vorlesungszeit zugänglich ist.

Bildmanipulation: Die Weitwinkel-Verzerrung wurde leicht ausgeglichen.

Datum: 16.07.2019 Ort: Freiburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Belchen-Blick mit Bahn
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 22.07.19, 18:42
Den Namen "Belchen", der wohl aus dem Keltischen stammt, tragen im oberrheinischen Dreiländereck gleich fünf Berge, drei davon in den Vogesen, einer im Schweizer Jura und einer im Schwarzwald. Die Nordwestflanke dieses badischen Belchen fällt dabei steil um fast 900 m ins Münstertal ab. An langen Sommerabenden kann man diesen charakteristischen Belchen-Blick mit SWEG-Zügen umsetzen. Hier hat ET150 als Zug 72544 auf dem Weg nach Bad Krozingen gerade den Hp Dietzelbach verlassen. Dieser Haltepunkt war 1955 neben einer neu angesiedelten Schokoladenfabrik eröffnet worden, aus der inzwischen ein Outlet-Center geworden ist. Ebenfalls direkt am Hp befindet sich ein großer 5*-Campingplatz, und da dessen Gäste alle einen Freifahrschein für den ÖPNV in ganz Südbaden erhalten, gehört Dietzelbach heute zu den meistfrequentierten Halten der Münstertalbahn.

Datum: 05.07.2019 Ort: Dietzelbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (102):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 11
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.