DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>
Auswahl (410):   
 
Galerie: Suche » 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
In der südlichen Uckermark bei Friedrichswalde
geschrieben von: Leon (366) am: 17.09.19, 19:54
Auf der Strecke von Templin nach Joachimsthal erprobt die Niederbarnimer Eisenbahn derzeit innerhalb eines dreijährigen Pilotprojektes, ob und inwieweit die Bevölkerung den neu eingerichteten Personenverkehr annimmt. Die Strecke hat ihren Personenverkehr schon vor einigen Jahren verloren, und nur auf dem Abschnitt von Joachimsthal nach Eberswalde läuft der Betrieb der NEB sehr regelmäßig. Es bleibt zu hoffen, dass auch der Betrieb von Eberswalde über Joachimsthal hinaus bis Templin nicht nur vorübergehend, sondern dauerhaft etabliert wird. Stillgelegt war die Strecke nie, sondern sie wurde bis vor einigen Jahren noch im Güterverkehr bis Milmersdorf betrieben und dient darüber hinaus als wichtige Umleitungsstrecke für den Güterverkehr in Richtung Eberswalde/ Schwedt/ Stendell. Erinnert sei an die legendären Umleitergüterzüge, bei denen die Ludmillen oft vor die den Zug dann weiterführenden E-Loks gehangen wurden.
Einer der wenigen Abschnitte, die noch über Telegrafenmasten verfügen, liegt nördlich vom Bahnhof Friedrichswalde. Da hier keine Zugkreuzungen mehr durchgeführt werden, wurde der Bahnhof zum Haltepunkt zurückgestuft und hat seine Formsignale leider vor einigen Monaten verloren. Dennoch ergibt sich in den Nachmittagsstunden ein schöner Landschaftsblick auf einen Regioshuttle der NEB, der in wenigen Augenblicken den Haltepunkt von Friedrichswalde erreichen wird. Ein Bahnübergang direkt hinter dem Betrachter wurde bereits 10 Minuten vor der Vorbeifahrt des Zuges geschlossen. Ungeduldige Fahrradfahrer konnten es nicht lassen, erst endlose Minuten zu warten, um dann bereits in Sichtweise des Triebwagens hastig unter dem Schlagbaum hindurch die Gleise zu überqueren.
Das Bild ist in dieser Form bereits in der Galerie, jedoch noch mit Formsignalen, anderer Jahreszeit und anderem Triebfahrzeug.

Zuletzt bearbeitet am 17.09.19, 19:58

Datum: 24.08.2019 Ort: Friedrichswalde [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Rückkehr des Reiseverkehrs
geschrieben von: Leon (366) am: 26.08.19, 08:13
Joachimsthal im Landkreis Barnim. Gelegen an der Strecke von Templin nach Britz bei Eberswalde. 1898 wurde hier ein Bahnhof eingerichtet. Zum Bahnhofsensemble gehörten um 1900 das Empfangsgebäude mit Güterschuppen, eine Verladestraße mit Rampe, ein Wasserturm, eine Waage, ein gemauertes Toilettenhaus sowie gegenüber des Bahnhofs zwei Wohnhäuser für Bahnbedienstete. Während der Wasserturm in den 60er Jahren abgerissen wurde, ist das Bahnhofsensemble heute noch vorhanden, wenn auch in arg geschrumpfter Form. Auch die Wohnhäuser für die Bahnbediensteten sind heute noch zu finden.
Der durchgehende Reisezugverkehr zwischen Templin über Joachimsthal nach Eberswalde wurde vor Jahren bereits aufgegeben, wobei sich ein Restbetrieb zwischen Joachimsthal und Eberswalde halten konnte, nunmehr betrieben durch die Niederbarnimer Eisenbahn. Man hat jüngst -zunächst versuchsweise und befristet- den durchgehenden Reisezugverkehr bis Templin wieder aufgenommen. Die Strecke wurde trotz der urspünglichen Aufgabe des Reisezugverkehrs nicht stillgelegt, sondern aus betrieblichen Gründen weiterhin aufrechterhalten. Erinnert sei an die Umleiter-Güterverkehre vor einigen Jahren, als Heerscharen von Eisenbahnfreunden zu den mit Ludmillen bespannten Güterzügen in die südliche Uckermark pilgerten...;-)
Wir stehen auf der ehemaligen Laderampe an der westlichen Einfahrt von Joachimsthal und beobachten die Einfahrt eines Regioshuttles der Niederbarnimer Eisenbahn, der in wenigen Augenblicken für einen Kreuzungsaufenthalt eine Weile in Joachimsthal verweilen wird. Formsignale sind hier -wie in Templin- noch vorhanden.
Während unseres Besuchs haben die Triebwagen zwischen Templin und Joachimsthal überwiegend heiße Luft transportiert. Ob sich der Verkehr hier stabilisiert, bleibt abzuwarten. Wünschen wir der Region die Annahme des Angebots zur Fahrt über eine der idyllischsten Strecken des nördlichen Brandenburgs, durch hügelige Landschaft, vorbei an Dörfern, Feldern, Wiesen, teilweise noch mit Telegrafenmasten gesäumt. Wer weiß, wie lange noch...

Datum: 24.08.2019 Ort: Joachimsthal [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Oberfränkischer Konjunktiv
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 06.08.19, 19:18
Am südlichen Ende des Bahnhofs Oberkotzau, wo sich die Strecken nach Neuenmarkt-Wirsberg und Schwandorf trennen, überspannt ein elegant geformter Fußgängersteg die Gleise und die Saale. Eigentlich ließen sich hier nachmittags nette Zugaufnahmen mit der kleinen Altstadt des oberfränkischen Marktorts und seiner Jakobuskirche machen... wenn da nicht nahe beim Steg hohe Bahnhofsleuchten und ein Betriebsgebäude (wohl ein ehemaliges Stromhäuschen) stünden, die wirkungsvoll dafür sorgen, dass man längere Zugeinheiten entweder im spitzen Winkel oder nur im Nachschuss oder aber durch das Stromhäuschen 'auseinander gerissen' vor die Linse bekommt.
Gut, dass es die solo verkehrenden RegioShuttle von Agilis gibt, mit denen sich das Motiv doch noch ganz passabel umsetzen lässt. VT650.726 ist als Zug 84608 auf der langen Fahrt von Bad Steben über Bayreuth nach Coburg.

Datum: 21.04.2019 Ort: Oberkotzau [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heile Welt anno 2014
geschrieben von: Nils (368) am: 05.08.19, 20:48
Da hier Mecklenburg gerade "voll hip" ist, lege ich mal nach mit einer Aufnahme, wo die Welt noch fast in Ordnung war. August 2014: Die letzten Monate planmäßiger SPNV auf der Mecklenburgischen Südbahn sind angebrochen. Noch fuhren hier immerhin alle 2 Stunden Regioshuttle der ODEG. Der Bahnhof Karow fristete damals schon ein Schattendasein. Viele rostige Gleise, Investitionen in eine "moderne Bahn" wurden längst nicht getätigt. Es war klar, das hier irgendwann die Lichter ausgehen. Für den Eisenbahnfotografen natürlich ein Paradies. Der moderne Triebwagen lief da eher unter dem Motto "friss oder stirb"... Wie schön wäre an dieser Stelle eine 219 gewesen? Heutzutage würde ich gerne die Zeit zurückdrehen...ins Jahr 2014.. VT650.87 verlässt den Bahnhof in Richtung Neustrelitz.


Datum: 28.08.2014 Ort: Karow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick vom Hohenbol auf die Teckbahn
geschrieben von: Vesko (465) am: 04.08.19, 15:43
Der Hohenbol ist ein markanter Berg bei Owen (Teck). Die Aussicht ist lohnenswert, nicht nur für Bahnfreunde. Unter der Woche braucht man morgens einiges an Glück, um hier für einen Moment den Zug ohne Autoverkehr im Bild zu haben.

Datum: 01.08.2019 Ort: Owen (Teck) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Regental
geschrieben von: 1116er (275) am: 25.06.19, 21:16
650 070 ist hier als WBA4 nach Gotteszell unterwegs und wird in wenigen Minuten in Teisnach eintreffen.

Datum: 21.04.2019 Ort: Teisnach [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wo im Kinzigtal der Wein wächst
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 19.06.19, 22:13
Steile Rebhänge neben Bahnstrecken sind für den Zugfotografen oft ein Segen, denn sie gewähren ungehinderten Ausblick und sind durch Wege gut erschlossen. Im badischen Kinzigtal finden sich derartig passende Hänge nur bei Gengenbach, wo am Morgen des 17.6. Zug 87369 Bad Griesbach-Freudenstadt Hbf, gebildet aus zwei RegioShuttles in Ortenau-S-Bahn-Lackierung, aufgenommen wurde. Dahinter ist das historische Zentrum der früheren Reichsstadt zu erkennen, links der Kinzig erstrecken sich weniger pittoreske neue Stadtteile. Im Hintergrund liegt, zu Füßen der Schwarzwald-Ausläufer, Berghaupten mit seinem Weinberg, und am Horizont rechts wird der Blick in die Oberrheinebene freigegeben.
Ich habe mich bewusst für die Aufnahme dieses SWEG-Zugs als Galerie-Vorschlag entschieden, denn anders als beim DB-RegionalExpress, der wenige Minuten zuvor die Stelle passiert hat, passt hier die ganze Zugeinheit in den einsehbaren Gleisabschnitt. Natürlich ist das Motiv auch mit roten lokbespannten Zügen nett...

Bildmanipulation: Eine Straßenlaterne auf Höhe des Triebwagens wurde 'weggestempelt'.

Datum: 17.06.2019 Ort: Gengenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Das Panorama von Themar
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 03.06.19, 22:38
Die Werrabahn verband vor 150 Jahren Eisenach mit Lichtenfels. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Strecke zwischen Coburg und Eisfeld durch die Innerdeutsche Grenze unterbrochen und wurde seitdem nie wieder verbunden.

In Südthüringen hat die Strecke zwar auch schon lange ihr zweites Streckengleis verloren, viel alte Infrastruktur ist aber dennoch noch vorhanden. Bereits seit über 10 Jahren bedient die Südthüringenbahn (STB) mit ihren RS1, Baureihe 650, im Nahverkehr die Werrabahn.

Vor der imposanten Kulisse vergangener Tage verlässt VT 131 der STB Themar gen Meiningen.

Datum: 19.04.2019 Ort: Themar [info] Land: Thüringen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: STB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Agilis nach Ebern
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 31.05.19, 22:46
Nicht immer ist der Standpunkt direkt am Gleis der bessere - oft findet man etwas abseits die schöneren Blickwinkel.
So auch hier an der Strecke von Bamberg über Breitengüßbach nach Ebern, als 650 710 bei Leucherhof die herbstlichen Bäume und das dortige Kreuz passiert.
Damals gab es an dieser Stelle sogar noch eine vollständige Telegrafenleitung.

Datum: 16.10.2011 Ort: Leucherhof [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Ramsbach Höfle und Ramsbach Birkhof
geschrieben von: claus_pusch (102) am: 31.05.19, 21:20
Nur wenige Stationsnamen im Südwesten klingen so herrlich nebenbahnmäßig wie die der beiden Haltepunkte des Oppenauer Ortsteils Ramsbach, die weniger als 1 km auseinander liegen. Und dabei hatte die Renchthal-Eisenbahn-Gesellschaft, als sie 1876 die Strecke bis Oppenau eröffnete, hier überhaupt keinen Halt vorgesehen; vielmehr fuhren die Züge von der Haltestelle Hubacker (die vor allem der Erschließung des damals populären, heute verschwundenen Kurbads Bad Sulzbach diente) bis zum Endbahnhof durch. Erst in der Nachkriegszeit kam es zusammen mit dem Einsatz von Schienenbussen auf der Renchtalbahn zur Einrichtung der beiden Haltepunkte, die angesichts der starken Neubautätigkeit vor allem im Dorfteil Höfle als absolut gerechtfertigt bezeichnet werden darf.
An einem heißen Sommerabend sind zwei SWEG-RegioShuttle - einer in Ortenau-S-Bahn-Lackierung, der andere in bwegt-Farben - als Zug 87512 Freudenstadt-Bad Griesbach zwischen den Hp unterwegs und passieren die Anlagen der Firma Renchtalholz, des Nachfolgers des früheren Sägewerks Lehmann.

Datum: 16.08.2018 Ort: Ramsbach Höfle [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (410):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.