DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 91
>
Auswahl (903):   
 
Galerie: Suche » Europa: Frankreich, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
X2800: le retour
geschrieben von: claus_pusch (92) am: 15.07.19, 22:13
Am ersten Juni-Wochenende 2019 konnte man an der "Uhrmacher-Linie" Besançon - Le Locle-Col-des-Roches die Rückkehr der legendären Triebwagen-Baureihe X2800 der SNCF feiern, die ein Jahrzehnt zuvor auf dieser fotogenen Jura-Strecke noch im Plandienst gestanden hatte. Zu verdanken ist dieses Revival dem Verein "L'autorail X2800 du Haut-Doubs", der in jahrelanger Arbeit den X2816 instand gesetzt hat und sich um Pflege und Einsätze für das 'Kraftpaket' kümmert. Glückwunsch und Dank an die Vereinsaktiven!
Hier ist X2816 samt Beiwagen auf der nachmittäglichen Rückfahrt von Morteau in der Nähe von Grand'Combe-Châteleu gerade in den Défilé du Coin de la Roche eingefahren, wo der Doubs sich durch eine Jurafalte gegraben hat. Fahrtziel ist Besançon-Viotte.

Datum: 01.06.2019 Ort: Grand'Combe-Châteleu [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 2800 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bâtiments d'art sur la LGV Est européenne
geschrieben von: Kuhi (117) am: 12.07.19, 21:12
Die Streckenführung modernen Hochgeschwindigkeitsstrecken wird neben (tiefen) Einschnitten und Tunnel auch durch viele Kunstbauten geprägt, wie auch auf dem 2016 in Betrieb genommenen östlichen Abschnitts der LGV Est européenne bis Vendenheim.

Aus Richtung Strasbourg kommend überquert die LGV Est européenne gleich zu Beginn über den Viaduc de la Zorn und den sich anschließenden Viaduc de Wilwisheim sowohl den namensgebenden Fluss und den Canal de la Marne au Rhin als auch die Altstrecke Strasbourg - Saverne.

Am Abend des 21. Juni war die TGV Euro Duplex Einheit 812 als TGV 6882 aus Montpellier kommend in Richtung Metz unterwegs und hat hier soeben den Viaduc de Wilwisheim verlassen.

Datum: 21.06.2019 Ort: Wilwisheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-TGV Euro Duplex 3UH/3UF/3UFC Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Arts et Métiers Ligne 3
geschrieben von: CC7109 (27) am: 08.07.19, 13:00
Wenn das Wetter mal zu schlecht ist, dann bietet es sich an in den Untergrund zu gehen. So geschehen am 12. Dezember letzten Jahres, wo ich beim Umsteigen in der Station Arts et Métiers, ganz in der Nähe der berühmten Ingenieurs-Schule und dem gleichnamigen Museum im 3. Arrondissement von Paris, diese schöne Deckenausleuchtung vorgefunden habe. Diese Metrostation ist der Umsteigepunkt zwischen der Linie 3 und 11, wobei die Linie DREI komplett in der Hand der stahlbereiften Fahrzeuge vom Typ MF67 sind. Mit der tollen Schmuckwerbung ergabt sich eine sehr schöne Spannung, zwischen dem einfahrenden Metrozug, der Frau auf dem Werbeplakat und dem Betrachter. Die Zugeinhait 026G besteht dabei aus den Einheiten M.10042-B.4050-NA.12026-B.14037-M.10041, wobei M für Motorwagen mit Fahrerstand, NA für Motorwagen ohne Fahrerstand und B für antriebsloser Zwischenwagen steht. Diese Einheit wurde im Jahre 1968 an die RATP geliefert und hat somit ihren 50. Geburtstag im aktiven Dienst gefeiert. Der Zusatz "G" bei der Fahrzeugnummer gibt an, das in diesem Zug ein "Graisseur" also eine Spurkranzschmiereinrichtung verbaut ist.

Zuletzt bearbeitet am 08.07.19, 13:06

Datum: 12.12.2018 Ort: Paris Station Arts et Métiers [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur an einer Handvoll Tage im Jahr…
geschrieben von: KBS720 (45) am: 07.07.19, 15:54
…ist diese Aufnahme möglich. Nämlich nur freitags und nur, wenn auch die Sonne lange genug Dienst tut.

Für gewöhnlich nächtigt die RRR-Garnitur, die abends als 31826 von Strasbourg nach St.-Die-des-Vosges fährt, im Endbahnhof und dieselt am nächsten Morgen wieder zurück in die Elsässer Metropole. Lediglich freitags ist der Plan ein anderer, dann nämlich geht es kurz nach Ankunft in St. Die wieder ein Stückchen als 31879 zurück bis Rothau, wo der Zug dann sein Nachtquartier aufschlägt. Warum das so ist? Das wissen die Götter...

Ende Mai haben wir „rein zufällig“ den 31826 als Passagiere benutzt. Hobbykollege Jens meinte im Vorfeld, wir sollten unbedingt mal am Tunnel von Lubine schauen, ob da lichttechnisch was gehen würde. Und ja, Volltreffer! Das müsste man unbedingt mal hin!

Letzten Freitag war es dann so weit. Das Wetter sollte passen, der Chef erteilte die Genehmigung für einen freien Tag und so versammelten sich abends dann ein halbes Dutzend Fotografen im tiefen Wald von Lubine und hoffte, daß die Sonnenstrahlen auch noch lange genug die Strecke ausleuchten würden. Mehrere Tonnen Gestein fiel uns vom Herzen, als um kurz nach Sieben das charakteristische Brummen eines Pielsticks zu hören war! :-)

67 519 hat mit dem 31879 den Tunnel gerade verlassen und strebt seinem nächsten Halt Saales entgegen.

Datum: 05.07.2019 Ort: Colroy-la-Grande [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Arzviller
geschrieben von: HSU (50) am: 04.07.19, 21:31
In den Sommermonaten lohnt sich auch ein nachmittäglicher Besuch am Kanal in Arzviller. In diesen Monaten beleuchten die Sonnenstrahlen beide Tunnel.
Am extrem heißen 28.06.2019 entwickelten beide Tunnel eine eigene Thermik. Der Eintritt heißer Luft in den kühlen Schiffstunnel erzeugte dort beständige Nebelschwaden.

Außerhalb der Tunnel ließ es sich nur unter einem Schirm aushalten. Wir warteten auf den EC nach Paris und wurden in der davor liegenden Stunde von 6 aufeinander folgenden Güterzügen sehr positiv überrascht.

Das Motiv ist immer wieder schön und natürlich in der Galerie bereits vorhanden - aber eben noch nicht mit einem Güterzug.

Datum: 28.06.2019 Ort: Arzviller [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 37000 Fahrzeugeinsteller: Akiem
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
AU+RA = AURA
geschrieben von: Julian en voyage (290) am: 02.07.19, 19:17 Top 3 der Woche vom 14.07.19
Zum 1. Januar 2016 fusionierten im Zuge der groß angelegten Gebietsreform unter anderem die französischen Regionen Auvergne und Rhône-Alpes zur neuen Großregion Auvergne-Rhône-Alpes, die häufig nur mit dem aus den Anfangssilben der beiden Teilentitäten gebildeten Akronym "AURA" bezeichnet wird.

Wenn auch etwas schleppend, machte sich diese Verschmelzung in den folgenden Jahren kontinuierlich im Eisenbahnsektor bemerkbar. Während die neue TER-Livrée in einem auffälligen hellblau bislang eher wenig Verbreitung findet, fällt auf, dass die Fahrzeuge beider ehemaliger Regionen mittlerweile häufig auch auf dem Territorium der jeweils anderen eingesetzt werden, was wohl Folge eines wirklich vollständig vereinheitlichten Einsatzpools sein dürfte. Da sie dabei in der Regel noch die mittlerweile überholte Designs tragen, kommt es gerade bei den häufig in Doppel- oder Mehrfachtraktion eingesetzten "Baleines" der Reihe X 73500 mitunter zu bunten Kombinationen.

Nicht anders war es am 22. Juni 2019 auf der Ligne des Cévennes. Als abendlichen TER 873995 (Clermont-Ferrand - Nîmes) hatte man ein gemischtes Double auf die Reise geschickt, bei dem der vordere Triebwagen die grünen Farbakzente der Auvergne trug, während sich der hintere in der ehemaligen Rhône-Alpes-Livrée zeigte.

Aufgelauert habe ich ihnen am bekannten Viaduc du Thord nördlich von Chapeauroux in der Allierschlucht, wo sich gemütlich am Waldrand oberhalb der Straße sitzend im Hochformat auch ein etwas anderer Blickwinkel bietet, als die "klassische", etwas tiefer gelegene Stelle, die Yannick bereits mit Güterzug hier in der Galerie präsentiert hat [www.drehscheibe-online.de] . :)

Datum: 22.06.2019 Ort: Chapeauroux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Bimmelbâh von Orléans
geschrieben von: Hannes Ortlieb (348) am: 27.06.19, 23:10
Auch in Orléans erlebte die Straßenbahn eine Renaissance und fährt mit mehreren LInien durchs Stadtzentrum. Während eine ältere Strecke vom Bahnhof kommend klassisch mit Oberleitung errichtet wurde, wird eine kreuzende Strecke, die auf der Achse vor der Kathedrale verkehrt, mit dem APS-System (Alimentation par le sol) ausgestattet, womit kein Fahrdraht den Blick auf die Kathedrale trübt. In den Morgenstunden des 3. Mais fiel die aufgehende Sonne gerade so in diese Straße und beschien passend die Straßenbahnstrecke. Auf der ganzen Straße waren verschieden bunte Flaggen mit unterschiedlichen Wappen aufgehängt, die herrlich von der Morgensonne angestrahlt wurden. Vor nahezu jeder Querstraße geben die Straßenbahnfahrer hier ein kurzes Klingelzeichen, eine echte Bimmelbahn.

Bildmanipulationen: oben rechts einen hereinhängenden Fahnenzipfel entfernt und Sättigung der Flaggen erhöht.

Datum: 03.05.2019 Ort: Orléans [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Straßenbahn Orleans
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Abbruchkante
geschrieben von: Julian en voyage (290) am: 27.06.19, 20:13
Immer hart an der Felskante klebten wir anlässlich einer Fototour durch den französischen Jura Anfang Juni. Jedenfalls kam es mir als nur bedingt Schwindelfreiem so vor... Mehr als einmal wurde der Kletteraffinste unter uns erstmal zur Kundschaft vorgeschickt, ehe sich der Rest der dreiköpfigen Gruppe behutsam in Richtung Abbruchkante vorwagte. ;)

Zum "Abbruchkanten-Finale" am Abend (es war wohl etwa die fünfte an diesem Tag) oberhalb von La Cluse-et-Mijoux konnte aber auch ich mich dann wieder uneingeschränkt wohlfühlen, da man auch dort zwar einen respektablen Abgrund vor sich klaffen hat, aber die daran anschließende Wiese genug Platz bietet, um selbst dem größten Hasenfuß einen sicheren Stand zu ermöglichen.

So hätten wir den abendlichen TGV-Zubringer von Neuchâtel (CH) nach Frasne (F), TER 18128, der noch bis Ende des Jahres mit einem Mehrsystem-NPZ der Reihe RBDe 562 gefahren wird, ganz gemütlich erwarten können, nachdem der passende Vordergrund gefunden war. Wären da nur nicht die teils zähen Quellwolken gewesen, die immer wieder vor der Sonne waberten und sich nur zögerlich auflösten oder von dannen zogen. Letztlich klappte es aber passend zur Zugdurchfahrt auch mit der Sonne, sodass sich der Aufstieg im zweiten Jahr nach der erstmaligen Auskundschaftung der Stelle endlich ausgezahlt hatte! :)

Und worauf blicken wir da eigentlich neben dem Zug? Durchfahren hat er soeben die eng eingeschnittene Cluse de Joux, die sicher zu den schönsten Klausen im Jura zählt. Die Kerbe durch die Berge des Larmont ist gerade breit genug für die Straße und die Bahnstrecke nach Neuchâtel und weiter gen Bern. Hoch über der Schlucht thronen zwei imposante Festungen: im Nordosten (links im Bild) das Fort du Larmont Inférieur aus der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts, im Südwesten (rechts) das deutlich ältere Château de Joux, das im Kern auf eine 1034 erstmals erwähnte Burganlage zurückgeht. Unterhalb der malerischen Felsen liegt der Ort La Cluse und auch der mäandrierende Oberlauf des Doubs ist noch ansatzweise zu erkennen.

Datum: 01.06.2019 Ort: La Cluse-et-Mijoux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: CH-RBDe 562 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le printemps en retard, mais en force
geschrieben von: Julian en voyage (290) am: 26.06.19, 21:33
Spät war er 2019 in den Höhenlagen des Massif Central dran, der Frühling. Während Mitte Mai andernorts bereits dichtes Blattwerk die Bäume und Sträucher zierte, Raps und Co. den Zenit ihrer Blüte beinahe schon überschritten hatten und auch die Löwenzähne längst zu Pusteblumen mutiert waren, erwartete mich - zu meiner großen Überraschung - in der Auvergne noch ein Meer aus gelb gesprenkelten Weiden und Wiesen. Diese späte Farbexplosion war dafür umso intensiver! Die Äste der Bäume indes zeigten sich oft noch kahl oder waren gerade erst in zartes Grün gehüllt. Und vom Gipfel des Puy de Sancy, mit 1885 Metern höchste Erhebung des Zentralmassivs, grüßten sogar noch die letzten Schneereste.

Durch diesen frühlingshaften Rahmen bahnten sich am 15. Mai 2019 BB 67494 und 67460 mit dem Mineralwasser-Zug FRET 435514 (La Bourboule SMDA - Clermont-Les Gravanches) bei Hors ihren Weg nach Laqueuille, wo sie die übrigen, bereits zur Mittagszeit im Gleisanschluss des Abfüllbetriebs in La Bourboule abgeholten Wagen aufnehmen werden, um mit dem dann stattlichen Zug dem Feierabend in "TDG" (= Triage des Gravanches) entgegen zu fahren.

Immer mittwochs läuft die insgesamt zweimal wöchentlich verkehrende Bedienung, ihrerseits seit geraumer Zeit letzter Bahnverkehr auf den Gleisen der Gegend, die einstmals Schnellzüge mit klangvollen Namen wie "Thermal" oder "Ventadour" trugen, derzeit am Nachmittag statt am frühen Morgen, was ganz neue Motive eröffnet. Nicht nur das hier gezeigte. :)

PS: Einen silbernen Kombi auf der zu erahnenden D922 habe ich digital um ein paar Sekunden beschleunigt und damit hinter den Loks versteckt. ;)

PPS: Merci aux informateurs, notamment à Pascal pour les horaires!

Zuletzt bearbeitet am 26.06.19, 23:39

Datum: 15.05.2019 Ort: Hors [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tal der Allier
geschrieben von: HSU (50) am: 23.06.19, 14:24
Im Mai 2016 befand sich der Nahverkehr um Clermont-Ferrand noch in der Hand von mehreren BB 67400. Lediglich den Chevenol hatte man - sicher zur Freude der Reisenden - auf ein Triebwagen-Paar X 73500 verbannt.
So gelangten auch wir in den Genuss des Abonnements auf BB 67628 - der Milka-Lok. Für uns kein Problem, denn das Motiv der Kirche St. Radegonde in St.Yvoine stand schon lang auf dem Wunschzettel und sollte nun endlich in Erfüllung gehen.

67628 schleicht mit einem TER nach Issoire durch das Allier-Tal.

Datum: 06.05.2016 Ort: Saint-Yvoine [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (903):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 91
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.