DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 75
>
Auswahl (746):   
 
Galerie: Suche » SNCF, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Bâtiments d'art sur la LGV Est européenne
geschrieben von: Kuhi (117) am: 12.07.19, 21:12
Die Streckenführung modernen Hochgeschwindigkeitsstrecken wird neben (tiefen) Einschnitten und Tunnel auch durch viele Kunstbauten geprägt, wie auch auf dem 2016 in Betrieb genommenen östlichen Abschnitts der LGV Est européenne bis Vendenheim.

Aus Richtung Strasbourg kommend überquert die LGV Est européenne gleich zu Beginn über den Viaduc de la Zorn und den sich anschließenden Viaduc de Wilwisheim sowohl den namensgebenden Fluss und den Canal de la Marne au Rhin als auch die Altstrecke Strasbourg - Saverne.

Am Abend des 21. Juni war die TGV Euro Duplex Einheit 812 als TGV 6882 aus Montpellier kommend in Richtung Metz unterwegs und hat hier soeben den Viaduc de Wilwisheim verlassen.

Datum: 21.06.2019 Ort: Wilwisheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-TGV Euro Duplex 3UH/3UF/3UFC Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur an einer Handvoll Tage im Jahr…
geschrieben von: KBS720 (45) am: 07.07.19, 15:54
…ist diese Aufnahme möglich. Nämlich nur freitags und nur, wenn auch die Sonne lange genug Dienst tut.

Für gewöhnlich nächtigt die RRR-Garnitur, die abends als 31826 von Strasbourg nach St.-Die-des-Vosges fährt, im Endbahnhof und dieselt am nächsten Morgen wieder zurück in die Elsässer Metropole. Lediglich freitags ist der Plan ein anderer, dann nämlich geht es kurz nach Ankunft in St. Die wieder ein Stückchen als 31879 zurück bis Rothau, wo der Zug dann sein Nachtquartier aufschlägt. Warum das so ist? Das wissen die Götter...

Ende Mai haben wir „rein zufällig“ den 31826 als Passagiere benutzt. Hobbykollege Jens meinte im Vorfeld, wir sollten unbedingt mal am Tunnel von Lubine schauen, ob da lichttechnisch was gehen würde. Und ja, Volltreffer! Das müsste man unbedingt mal hin!

Letzten Freitag war es dann so weit. Das Wetter sollte passen, der Chef erteilte die Genehmigung für einen freien Tag und so versammelten sich abends dann ein halbes Dutzend Fotografen im tiefen Wald von Lubine und hoffte, daß die Sonnenstrahlen auch noch lange genug die Strecke ausleuchten würden. Mehrere Tonnen Gestein fiel uns vom Herzen, als um kurz nach Sieben das charakteristische Brummen eines Pielsticks zu hören war! :-)

67 519 hat mit dem 31879 den Tunnel gerade verlassen und strebt seinem nächsten Halt Saales entgegen.

Datum: 05.07.2019 Ort: Colroy-la-Grande [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
AU+RA = AURA
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 02.07.19, 19:17 Top 3 der Woche vom 14.07.19
Zum 1. Januar 2016 fusionierten im Zuge der groß angelegten Gebietsreform unter anderem die französischen Regionen Auvergne und Rhône-Alpes zur neuen Großregion Auvergne-Rhône-Alpes, die häufig nur mit dem aus den Anfangssilben der beiden Teilentitäten gebildeten Akronym "AURA" bezeichnet wird.

Wenn auch etwas schleppend, machte sich diese Verschmelzung in den folgenden Jahren kontinuierlich im Eisenbahnsektor bemerkbar. Während die neue TER-Livrée in einem auffälligen hellblau bislang eher wenig Verbreitung findet, fällt auf, dass die Fahrzeuge beider ehemaliger Regionen mittlerweile häufig auch auf dem Territorium der jeweils anderen eingesetzt werden, was wohl Folge eines wirklich vollständig vereinheitlichten Einsatzpools sein dürfte. Da sie dabei in der Regel noch die mittlerweile überholte Designs tragen, kommt es gerade bei den häufig in Doppel- oder Mehrfachtraktion eingesetzten "Baleines" der Reihe X 73500 mitunter zu bunten Kombinationen.

Nicht anders war es am 22. Juni 2019 auf der Ligne des Cévennes. Als abendlichen TER 873995 (Clermont-Ferrand - Nîmes) hatte man ein gemischtes Double auf die Reise geschickt, bei dem der vordere Triebwagen die grünen Farbakzente der Auvergne trug, während sich der hintere in der ehemaligen Rhône-Alpes-Livrée zeigte.

Aufgelauert habe ich ihnen am bekannten Viaduc du Thord nördlich von Chapeauroux in der Allierschlucht, wo sich gemütlich am Waldrand oberhalb der Straße sitzend im Hochformat auch ein etwas anderer Blickwinkel bietet, als die "klassische", etwas tiefer gelegene Stelle, die Yannick bereits mit Güterzug hier in der Galerie präsentiert hat [www.drehscheibe-online.de] . :)

Datum: 22.06.2019 Ort: Chapeauroux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le printemps en retard, mais en force
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 26.06.19, 21:33
Spät war er 2019 in den Höhenlagen des Massif Central dran, der Frühling. Während Mitte Mai andernorts bereits dichtes Blattwerk die Bäume und Sträucher zierte, Raps und Co. den Zenit ihrer Blüte beinahe schon überschritten hatten und auch die Löwenzähne längst zu Pusteblumen mutiert waren, erwartete mich - zu meiner großen Überraschung - in der Auvergne noch ein Meer aus gelb gesprenkelten Weiden und Wiesen. Diese späte Farbexplosion war dafür umso intensiver! Die Äste der Bäume indes zeigten sich oft noch kahl oder waren gerade erst in zartes Grün gehüllt. Und vom Gipfel des Puy de Sancy, mit 1885 Metern höchste Erhebung des Zentralmassivs, grüßten sogar noch die letzten Schneereste.

Durch diesen frühlingshaften Rahmen bahnten sich am 15. Mai 2019 BB 67494 und 67460 mit dem Mineralwasser-Zug FRET 435514 (La Bourboule SMDA - Clermont-Les Gravanches) bei Hors ihren Weg nach Laqueuille, wo sie die übrigen, bereits zur Mittagszeit im Gleisanschluss des Abfüllbetriebs in La Bourboule abgeholten Wagen aufnehmen werden, um mit dem dann stattlichen Zug dem Feierabend in "TDG" (= Triage des Gravanches) entgegen zu fahren.

Immer mittwochs läuft die insgesamt zweimal wöchentlich verkehrende Bedienung, ihrerseits seit geraumer Zeit letzter Bahnverkehr auf den Gleisen der Gegend, die einstmals Schnellzüge mit klangvollen Namen wie "Thermal" oder "Ventadour" trugen, derzeit am Nachmittag statt am frühen Morgen, was ganz neue Motive eröffnet. Nicht nur das hier gezeigte. :)

PS: Einen silbernen Kombi auf der zu erahnenden D922 habe ich digital um ein paar Sekunden beschleunigt und damit hinter den Loks versteckt. ;)

PPS: Merci aux informateurs, notamment à Pascal pour les horaires!

Zuletzt bearbeitet am 26.06.19, 23:39

Datum: 15.05.2019 Ort: Hors [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tal der Allier
geschrieben von: HSU (50) am: 23.06.19, 14:24
Im Mai 2016 befand sich der Nahverkehr um Clermont-Ferrand noch in der Hand von mehreren BB 67400. Lediglich den Chevenol hatte man - sicher zur Freude der Reisenden - auf ein Triebwagen-Paar X 73500 verbannt.
So gelangten auch wir in den Genuss des Abonnements auf BB 67628 - der Milka-Lok. Für uns kein Problem, denn das Motiv der Kirche St. Radegonde in St.Yvoine stand schon lang auf dem Wunschzettel und sollte nun endlich in Erfüllung gehen.

67628 schleicht mit einem TER nach Issoire durch das Allier-Tal.

Datum: 06.05.2016 Ort: Saint-Yvoine [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Avignon
geschrieben von: NAch (680) am: 21.06.19, 14:59
Die französische Variante der Loks mit Buchli-Antrieb (beidseitig!) war in drei Bauserien unterteilt, alle in der Achsfolge 2'Do2'.
Hier in Avignon habe ich die dritte Serie (ohne Vorbau) mit einem Güterzug ablichten können.
Die hohe offene Bahnhofshalle ist im Süden oft vertreten, vor kalten Winden braucht man sich dort ja nicht zu fürchten.
Nicht nur wir waren mit Rucksack unterwegs.

Scan vom KB-Dia



Datum: 08.1979 Ort: Avignon [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-2D2 9100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
150 ans des viaducs
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 16.06.19, 18:02
Markanteste Kunstbauten der Eisenbahnstrecke von Gannat über Lapeyrouse nach Commentry und weiter in Richtung Montluçon (und Limoges) im äußersten Norden des Massif Central sind die beeindruckende Dimensionen erreichenden und doch zugleich äußerst filigran wirkenden Brückenbauwerke aus schmiedeeisernen Fachwerkträgern. Insgesamt vier Stück an der Zahl. Vor mehreren Jahren habe ich ihnen unter dem Titel "Nördlings Erbe" als Hommage an den einstigen Chefingenieur der Compagnie du chemin de fer de Paris à Orléans (PO) bereits eine kleine Serie in der Galerie gewidmet: [www.drehscheibe-online.de] , [www.drehscheibe-online.de] , [www.drehscheibe-online.de]

Das 150 Jahr-Jubiläum ihrer Erbauung, das in diesem Jahr mit einigen Festlichkeiten und kulturellen Veranstaltungen (-> [fr.calameo.com] ) vor Ort begangen wird, möchte ich nutzen, die bereits vorhandenen Fotos um eines des bislang hier noch nicht gezeigten Viaduc de la Bouble zu ergänzen.

Er ist der westlichste der vier Viadukte und mit 395 Metern Länge und 66 Metern Höhe zugleich der größte. An Hochsommerabenden lässt er sich gut von einer Weide auf der Nordseite der Bahnstrecke fotografieren, wobei das Licht der tief stehenden Sonne den Strukturen des Bauwerks sicher besonders schmeichelt.

Am 15. Mai 2019 stand ich eben dort für den TER 873062 (Clermont-Ferrand - Montluçon) bereit, der um zwanzig nach acht in Form des X 76640 lautstark über die sechs Eisenträger rumpelte. Als skurriles Detail am Rande fallen zudem die Telegrafenmasten ins Auge, die auf dem Bauwerk bis heute überlebt haben. Ob es am Denkmalschutz oder eher am schwer zu bewerkstelligenden Abbau liegt...?

Datum: 15.05.2019 Ort: Louroux-de-Bouble [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entre ombre et lumière
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 14.06.19, 00:05 Top 3 der Woche vom 23.06.19
Zittern war am Abend des 18. Juli 2016 für die beiden angereisten Fotografen angesagt. Nicht wegen der Temperaturen - Die lagen auch nach 20:00 Uhr noch im sehr angenehmen Bereich irgendwo um die 30 Grad-Marke herum.

Aber die immer tiefer sinkende Sonne, die dem Horizont bereits gefährlich nah kam und einen nach dem anderen Bogen des Viaduc de Vézouillac an der Ligne des Causses an die rasch länger werdenden Schatten verlor, machte es spannend!

Stetig wanderte der Blick auf die App und die Verspätungsminuten des abendlichen TER 870125 (Rodez - Millau), die man just jetzt so gar nicht gebrauchen konnte...

Kurz vor "Licht aus" erlöste uns ein Klackern der Schienenstöße hinter der Kurve aber gerade noch rechtzeitig und wenig später schwebte ein unerkannt gebliebener "Baleine" passgenau auf der Schattenkante in Richtung Handschuh-Stadt.

Im Anschluss wurde der Campingkocher angeschmissen und im schwindenden Licht schmeckten das Abendessen angesichts des vorangegangenen knappen Erfolgs doch gleich doppelt gut! Der fantastische Ausblick über die Causses-Landschaft wird gewiss auch seinen Teil dazu beigetragen haben. :)

Datum: 18.07.2016 Ort: Vézouillac [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit Mauzin in die Alpen
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 13.06.19, 22:57
Am 21. und 22. Juli 2015 waren angekündigte Fahrten mit dem Gleisgeometrie-Messwagen Mauzin Nr. 214 auf dem Linienstern von Veynes Grund genug für einen Abstecher in die französischen Alpen, boten sich doch so einige schöne Motive, die im Planbetrieb entweder nur mit Triebwagen oder mangels eines Zuges zur passenden Tageszeit überhaupt nicht umsetzbar sind.

Da ich keinen Bock auf stressige Zugverfolgungen über kurvige Bergstraßen hatte - es ist ja schließlich Freizeit ;) -, habe ich mich für die Messfahrten jeweils auf ein Motiv pro Tag konzentriert. Am 21. Juli 2015 war es mit dem Orts- und Burgblick Pontaix im Verlauf der Strecke von Livron nach Veynes eines, das ich schon länger umsetzen wollte. Das war bis dahin leider immer am Fahrplan gescheitert, der keinen in Sachen Sonnenstand und Fahrtrichtung wirklich passenden Zug im Angebot hat. Also wie gemacht für den erwarteten Messzug! ;)

Weitgehend pünktlich kamen dann auch BB 66429 und BB 69481 mit dem Mauzin in ihrer Mitte als Fahrt 813819 (Valence - Veynes) vorbei. Erstere zählt zu den nur noch 14 aktiven Loks ihrer Baureihe, die den originalen 16-Zylinder-V-Motor der S.A.C.M. von 1969 besitzen, während die BB 69481 2005 einen neuen MTU-Motor erhielt.

Benannt sind die kurzen Messwagen dieses Typs übrigens nach ihrem Erfinder, dem einstigen SNCF-Chefingenieur André Mauzin (1901 - 1995). Das hier gezeigte Exemplar Nr. 214 ist mittlerweile aus dem aktiven Bestand ausgeschieden und bereichert seit kurzem als ungewöhnliches Exponat die Sammlung des nationalen Eisenbahnmuseums Cité du Train in Mulhouse.

Datum: 21.07.2015 Ort: Pontaix [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 66400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Où se trouve Libourne?
geschrieben von: Julian en voyage (288) am: 11.06.19, 00:09
Dans la Plaine d'Alsace, j'en suis sûr! ;)

Na ja, zugegebenermaßen nicht ganz... Zumindest geografisch betrachtet liegen wir da etwa 700 Kilometer daneben.

Allerdings brachte die auf den Namen der südwestfranzösischen Kleinstadt im Département Gironde getaufte BB 26141 "Libourne" mit ihrer Umstationierung nach Straßburg vor etlichen Jahren Namen und Stadtwappen mit ins Elsass. Die Lok ist nicht nur eine der wenigen noch mit "blason" versehenen Maschinen ihrer Baureihe, sondern zeigte sich zum Aufnahmezeitpunkt vor gut zwei Jahren auch noch im sauberen Ursprungslack. Diesen verloren die Straßburger Wendezug-Sybics bis Ende 2018 sukzessive im Zuge der „opération mi-vie“ (OPMV), die sie in einer nicht allzu einfallsreichen blau-silbernen Livrée mit Stickern der neuen Großregion Grand Est verließen.

Den Tagesauftakt verbrachten Urs, Basti, Pascal und ich am 10. Mai 2017 an meiner Lieblings-Allee bei Ebersheim, nördlich von Sélestat. Grund für meine „Liebe“: Hier finden sich auf wenigen Metern so viele Motive, wie sonst (gefühlt) auf der gesamten Strecke Strecke Straßburg – Mulhouse nicht…;) Präsentieren möchte ich euch nicht etwa eine der dort gerade im Berufsverkehr eingesetzten „Danseuses“, sondern eben jene, damals auf den ersten Blick vielleicht etwas schnöde wirkende BB 26141 mit TER200 96206 (Basel - Strasbourg) auf dem Weg in die europäische Capitale.

Die Zeit zeigt mal wieder, dass der vermeintlich uninteressante Alltag sich häufig schneller überholt, als die selbst erkorenen Highlights. Denn während die "Danseuses" dort auch 2019 noch ihre Runden drehen, sucht man betongraue Sybics in der Plaine d'Alsace südlich von Straßburg mittlerweile vergeblich, jedenfalls im Personenverkehr.

Zuletzt bearbeitet am 11.06.19, 00:45

Datum: 10.05.2017 Ort: Ebersheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (746):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 75
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.