DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 117
>
Auswahl (1167):   
 
Galerie: Suche » 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Feinstaub!
geschrieben von: 294-762 (198) am: 24.06.19, 11:52
Am Vormittag des 05.06.2019 beschleunigt die 233 662 den Güterzug EZ51716 von Nürnberg nach Senftenberg aus dem Bahnhof Freihöls heraus. Der Zug fährt aufwändig mit Kopf machen über Schwandorf da der Regellaufweg, das Pegnitztal, teilweise nicht mehr von Güterzügen befahren werden darf und auch die eigentliche Umleitungsstrecke von Neukirchen (b.Sulzbach-Rosenberg) nach Weiden herabgestuft wurde.

Datum: 05.06.2019 Ort: Freihöls [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Groß Russe, Klein Grabow
geschrieben von: Vinne (524) am: 21.06.19, 19:11
Mächtig gewaltig wirken die Loks der einst als V 300 begonnen Baureihenfamilie aus Luhansker Schmiede.

So spürte man die Vorbeifahrt von 232 347 mitsamt Holzzug von Rostock Seehafen nach Malchow Bauhof bis ins Mark, galt es unmittelbar hinter dem Haltepunkt Klein Grabow doch, knapp 1600 t Zuggewicht nach der BÜ-Langsamfahrstelle wieder auf Geschwindigkeit zu bringen - da konnte der Kolomna 5D49 wieder richtig losgrummeln.

Zwischen knorrigen Bäumen, alten WSSB-Anlagen, Kilometersteinen und fast vergessenen Verkehrsstationen haben die Holzverkehre über den einstigen Eisenbahnknoten Karow nur noch eine geringe Halbwertszeit, in gut einem Monat soll hier, mal wieder, ein Stück Eisenbahn in Mecklenburg-Vorpommern zu Grabe getragen werden...

Datum: 18.04.2019 Ort: Klein Grabow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Faszination Ostbahn
geschrieben von: rene (652) am: 20.06.19, 18:29
Oder "manchmal fragt man sich - Teil II".

Viele Lokführer sind nicht nur beruflich Eisenbahner, die Bahn ist auch gleich Hobby und eine Leidenschaft.
Deswegen rechnen sie wohl damit, dass viele Hobbyfotografen an den üblichen Stellen stehen um ihre Bilder zu machen.
Ob das jetzt am Münchner Heimeranplatz, Ratingen Lintorf, Saarmund usw. ist, oder auch an der Ostbahn wenn die Eurocity-Züge mal wieder umgeleitet werden, mit einem großen Auflauf ist auf jedem Fall zu rechnen.

Dies war auch der Fall am 19. August 2006 als es wieder hochwertigen Verkehr auf der Ostbahn gab.
Bereits früh am Morgen war die Wiese bei Obersdorf sehr gut besetzt und so fotografierten mindestens ein Dutzend Hobbyfotografen Lok 232 240 und 234 346 welche mit EC 41 nach Kostrzyn unterwegs waren (von wo es nach einem Lokwechsel weiter nach Warszawa ging).

Manipulation: Teil eines Kilometersteins entfernt

Datum: 19.08.2006 Ort: Obersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der klassische Beifang in Blumenberg
geschrieben von: Leon (310) am: 17.06.19, 19:06
Der kleine Ort Blumenberg in der Börde gilt ja mit seinem Flair aus Stellwerken, Formsignalen, der Bahnsteigüberdachung und nicht zuletzt dem fotogenen Wasserturm schon jetzt als legendär. Bereits zur Dampflokzeit sind wir damals häufig dorthin gepilgert. Ziel war regelmäßig der nachmitägliche Güterzug von Magdeburg nach Oschersleben, welcher sehr häufig in Blumenberg einen Rangieraufenthalt eingelegt hat - zünftig bespannt mit einer der Dampfloks der Baureihe 50.35 der Einsatzstelle Oschersleben des Bw Halberstadt. Häufig wurde beim Warten auf den Zug auch auf alles draufgehalten, was ansonsten so vorbeikam. Damals hatte man nur wenig übrig für ungepflegte Dieselloks mit grünen Wagen. Heute -über 30 Jahre später- entpuppen sich derartige Fotos oft als historisch wertvoller als ein schnöder "Krempelzug" mit einer gewöhnlichen 50.35..;-) Weniger die Lok ist es, die hier in den Fokus rückt. Eher ist es die Wagengarnitur mit den beiden Lowa E5-Mitteleinstiegswagen! Damals waren derartige Wagen noch recht häufig in der Börde anzutreffen. Heute ist bis auf einen museal erhaltenen Wagen diese Bauart von den Schienen verschwunden. 50.35 hingegen gibt es immer noch in zweistelliger Anzahl..(nicht falsch verstehen: was auch gut so ist..;-) )

Wir sehen den P 8434, wie er mit seiner betriebsverschmutzten 132 soeben den Ort Blumenberg erreicht und dort den bekannten Wasserturm passiert. Nicht nur die Aufnahme vom blattlosen Monat März 1988 zeigt, wie frei der Turm damals noch war...
Der erwartete Güterzug mit seiner 50.35 wird dem Personenzug folgen.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Datum: 19.03.1988 Ort: Blumenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwei Züge aus Zeitz heraus
geschrieben von: Der Rollbahner (78) am: 13.06.19, 10:44
Meine Konzentration galt Sekunden vor der Auslösung dieses Fotos bereits voll und ganz dem Güterzug hinter der nur zäh in Fahrt kommenden 231 034-0, als der Nahverkehrszug nach Weißenfels mit 201 171-6 und deutlich höherer Geschwindigkeit am linken Bildrand zur "Überholung" ansetzte. Damals war mir, bei einer Kamera mit händischem Filmtransport, nur ein Foto möglich und natürlich belichtete ich mein Bild, bevor die V100 aus dem Sucher heraus gefahren war. Dabei hatte ich allerdings nicht das hohe Buschwerk am Gleis berücksichtigt, hinter dem nun für alle Zeiten das Fahrwerk der 4-achsigen Lokomotive verschwunden bleiben wird. Heute freue ich mich dennoch über das Glück, Beobachter dieser wohl einmaligen Szene gewesen zu sein.

Zweiter Versuch mit einer kompletten Neubearbeitung hinsichtlich Bildausschnitt und Farben.

Manipulation: Den beim Betätigen des Auslösers zu tief gewählten Bildausschnitt habe ich durch das „Draufsetzen“ einer zusätzlichen Ebene ausgeglichen und anschließend den vorhandenen Himmel mittels Klonen auf die angebaute Ebene übertragen.

Datum: 05.09.1992 Ort: Zeitz-Zangenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das "echte" Heidekreuz
geschrieben von: Vinne (524) am: 13.06.19, 21:40
Gemeinhin bezeichnet das "Heidekreuz" heute nur die Bahnstrecken Uelzen - Soltau - Langwedel (Amerikalinie) und Hannover - Walsrode - Soltau - Buchholz (Heidebahn).

Doch eigentlich gehört das Streckennetz der OHE als Füllstück in die Peripherie der Heide mindestens genauso dazu.

Während auf den erstgenannten Strecken nur auf Teilstrecken die Übergabeverkehre nach Visselhövede bzw. Walsrode Abwechslung zur Einerlei von erixx-LINTen bieten, darf das Netz der Kleinbahn zwar schon lange keinen planmäßigen Personenverkehr, dafür jedoch "echten" Güterverkehr aufbieten.

So reisen Armeen der Welt mit traditioneller Regelmäßigkeit per Schiene zu ihren Manövern in die Kasernen rund um Munster und Bergen.

Bei einem der Ausflüge von Uschis Flintentruppe, getarnt als GX 68670 von Trauen nach Gardelegen, im Windschatten des Großrussen 232 241 an vorderster Front, ließ sich unweit von Müden das dreifache Heide(andreas)kreuz ausfindig machen und als solches festhalten.

Die echte (Bahn-) Heide ist und bleibt halt doch irgendwie die OHE.

Datum: 07.06.2019 Ort: Müden (Örtze) [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nun aber schnell ein Buch gegriffen und los...
geschrieben von: Jan vdBk (547) am: 12.06.19, 20:28
War es mir erst am 26.09.1998 eingefallen, dass nicht mehr viel Zeit ist, im wunderbaren, herrlichen Nebenbahnknotenbahnhof Karow (Meckl) lokbespannte Züge zu fotografieren? Jedenfalls führte dieser Einfall zu einem überstürzten Aufbruch. Mein Fahrtenbuch erzählt mir, dass ich morgens erstmal Besuch rausschmeißen musste, um dann den 8:47 RE ab Hamburg-Bergedorf zu nehmen, der mich mit einmal Umsteigen zum "12-Uhr-Knoten" nach Karow brachte. Viel später hätte ich auch nicht fahren dürfen, sollte morgen doch bereits der Verkehr auf der Karower Nord-Süd-Strecke durch PEG-Schienenbusse übernommen werden. Was aus heutiger Sicht auch durchaus paradiesisch klingt, bedeutete damals eben das Ende der "richtigen" Reisezüge in Karow. Wobei deren Länge so zum Ende hin schon sehr überschaubar geworden war.
Nach Überbrückung der ersten anderthalb Stunden mit einem spannenden Buch auf dem Rasen der benachbarten Gutskirche gab es dann zu tun: RB 17013 von Güstrow nach Kyritz rollte an. Das Foto zeigt den Zug bei der Einfahrt. Weitere Fotos gab es auch bei der Südausfahrt, zu der man während des Zug-Aufenthaltes und während sich der Bahnhof mit insgesamt vier Zügen füllte, laufen konnte. Das lief alles sehr gemächlich ab, und eine halbe Stunde später hatte ich wieder mit dem Buch meinen Schattenplatz im Gras vor der Gutskirche aufgesucht. Beim 16-Uhr-Knoten dasselbe Spiel (da hatte der Zug allerdings 219 und zwei Wagen!), und mit dem Zug des 18-Uhr-Knotens ging es zurück nach Hagenow und Hamburg. Diesen entspannten Nachmittag mit brauchbaren Fotos habe ich bis heute als sehr angenehm in Erinnerung!
(Die rostigen Gleise im Vordergrund wurden schon längst nicht mehr genutzt).

Datum: 26.09.1998 Ort: Karow (Meckl) [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spezialitäten der Heide (2)
geschrieben von: Nils (341) am: 12.06.19, 17:31
Die sandigen Böden der Lüneburger Heide müssen bewässert werden. Daher gehören die Wassersprenkelanlagen auf den Kartoffelfeldern im Sommer schon zum Landschaftsbild von Nordost-Niedersachsen. Oder auch: Wasserspiele für den Moment, als der edle Zug die Bühne betrat? Verdient hätte er es! 232 201 verlässt mit Panzern den Bahnhof Trauen.

Datum: 07.06.2019 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Spezialitäten der Heide (1)
geschrieben von: Nils (341) am: 11.06.19, 22:16
Frühsommer in der Lüneburger Heide: Schweres Gerät auf dem Netz der OHE, garniert mit ein paar Kartoffeläckern - typischer geht es kaum.
232 241 am 07.06.2019 mit einem Militärzug in Trauen.

Datum: 07.06.2019 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Flucht vor der Wolken in der Heide
geschrieben von: Heidebahnfan (39) am: 11.06.19, 21:35
Im Jahr 2014 gab es nach Übernahme der OHE Verkehre in der Heide durch DB Cargo noch einen unregelmäßig verkehrenden Kalileerzug mit Baureihe 232 oder 233, später auch mit Class 77, von Tönnhausen nach Celle über die OHE Strecken durch die Heide. Als 232 568 sich am 03. Juni 2014 mit ihrem Leerzug hier kurz vor Huxahl befindet, hat sie einen Großteil ihrer Heiderundfahrt bereits hinter sich. Die Wolkenfront im Hintergrund lässt erahnen, dass bei dieser Zugverfolgung leider nicht jedes Bild mit Sonne geklappt hat. Wenn die Sonne dann doch mal zur Stelle war, machten sich die Wolken als Hintergrund natürlich sehr gut.

Datum: 03.06.2014 Ort: Huxahl [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1167):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 117
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.