DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (7):   
 
Galerie: Suche » Berlin Halensee, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Berlin Halensee
geschrieben von: Leon (310) am: 21.05.19, 17:13
Nach der Wende wurde auf vielfältigste Art und Weise der Reisezugverkehr von Berlin in das Umland wiederhergestellt. Dabei kam es zu bemerkenswerten Laufwegen und Bespannungen. Mit diesem Bild soll an den Beginn des durchgehenden Regionalverkehrs zwischen der Prignitz und der Innenstadt von Berlin erinnert werden. Ludmillenbespannte Regionalbahngarnituren waren hier im Jahr 1996 zwischen Wittenberge über Wittstock nach Berlin-Westkreuz unterwegs. Der Bahnhof Westkreuz erhielt hier zum Umstieg auf die S-Bahn einen provisorischen Bahnsteig. Zum Wenden fuhren die Garnituren anschließend zum Güterbahnhof Halensee oder Güterbahnhof Wilmersdorf. Eine dieser Wendefahrten wurde hier am 05.10.1996 von der Halenseebrücke aufgenommen. Das Stellwerk im Hintergrund erlangte im Rahmen des Reichsbahnstreiks im September 1980 Berühmtheit, als es kurzzeitig von S-Bahnern besetzt wurde. Die Folgen des Streiks waren damals immens und hatten u.a. die spätere Übernahme der Betriebsrechte für die S-Bahn durch die BVG zur Folge.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 05.10.1996 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Halensee
geschrieben von: Leon (310) am: 07.04.19, 18:56
Von der Kurfürstendammbrücke in Berlin hatte man in den Nachmittags- und Abendstunden einen guten Blick auf den S-Bahnhof Halensee sowie auf die parallelen Gleisanlagen des südlichen Innnenringes. Hier zweigte vom Innenring die Verbindungskurve zum Bahnhof Grunewald ab. Dieser Streckenabschnitt wurde insbesondere in den Nachmittagsstunden recht häufig von Güterzügen befahren, die wahlweise von Neukölln, Mariendorf, dem Anhalter Güterbahnhof oder Tempelhof in Richtung Grunewald oder Ruhleben unterwegs waren. Am späten Nachmittag des 21.06.1988 kommt uns eine der damals zahlreichen Lokomotiven der Baureihe 106 mit einer heute inzwischenen sehenswerten Güterzuggarnitur aus Gbs- und Hbis-Wagen entgegen. Der Zug zweigt vom Südring auf die Verbindungskurve nach Grunewald ab. Rechts sind noch die Gleisanlagen des inzwischen längst abgebauten Güterbahnhofs Halensee erkennbar.
Heute wird dieser Blick durch einen riesigen Baumarkt geprägt. Der Gleisverlauf sieht heute deutlich übersichtlicher aus; die Formsignale sind längst Geschichte, ebenso die Gewächshausarchitektur des Treppenaufganges vom S-Bahnhof Halensee. Im Hintergrund sind inzwischen mehrere Neubauten entstanden; damals war der Blick nur durch den "Silberturm" eines Rentenversicherungsträgers geprägt.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 21.06.1988 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 344-347 (alle V60-ost) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Treffen der Klassiker
geschrieben von: Toaster 480 (244) am: 08.11.17, 17:43
Kurz vor der politischen Wende entwickelten Ost- und Westverwaltung der Berliner S-Bahn (DR und BVG) gleichzeitig jeweils eigene Neubau-Fahrzeugtypen, dessen Serien jedoch beide erst im bereits wiedervereinten Deutschland gebaut wurden. Während die BVG die futuristische BR 480 hervorbrachte, enstand bei der DR die designtechnisch eher nüchterne Baureihe 485. Auf hohe Stückzahlen brachten es beide leider nicht, denn die neu gegründete Deutsche Bahn AG wollte erneut einen ganz neuen Fahrzeugtyp entwickeln, was dann die BR 481 wurde. Während sich die Berliner Bahnfans in Freunde des "Toasters" und der "Dose" aufteilen, sind sich alle jedoch einig, dass die allseits unbeliebte und unzuverlässige Baureihe 481 "Taucherbrille" eine Fehlkonstruktion war, die allerdings mit ihrer hohen Stückzahl leider das Berliner Stadtbild prägt. Die Klassiker wurden wegen fehlender ZBS auf den Ring bzw. die Zulaufstrecken verbannt, wo sie sich ihr fünfjähriges Gnadenbrot verdienen. Die Baureihe 480 wird dennoch aktuell einer kleinen Modernisierung unterzogen, dessen größte Merkmale der leisere bzw. etwas andere Sound, die LED-Scheinwerfer und der frische Lack sind. Auf der Paulsborner Brücke in Halensee hatte ich das Glück, zwei sehr saubere Vertreter der beiden Klassiker-Baureihen perfekt im Bildausschnitt zu haben. Der Toaster war als Ringbahn S42 und die Dose als S46 nach Westend unterwegs. Die Auslieferung des "Toastbrots" BR 483/484 wird ironischerweise das Ende des "Toasters" und ebenfalls der "Dose" bedeuten, womit das klassische S-Bahn Fahrgefühl endgültig aus Berlin verschwinden wird.

Datum: 06.11.2017 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 480 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das letzte Einsatzgebiet.
geschrieben von: Toaster 480 (244) am: 05.03.16, 17:52
Größtenteils wegen neuer Sicherungstechnik auf vielen Abschnitten der Berliner S-Bahn verrichtet die BR 480 ihren Dienst wahrscheinlich bis zum Lebensende nun auf dem Ring bzw. auf dessen Zulaufstrecken (dort aber mittlerweile nur noch mit einzelnen Fahrten). Gerne würde man wie in früheren Zeiten mit ihm über die Stadtbahn, durch den Nord-Süd-Tunnel, nach Spandau oder Wannsee fahren, aber die Zeiten sind leider vorbei. Dafür bietet der Ring die wohl schönsten S-Bahn-Fotostellen in Berlin, was etwas tröstet. Auf dem Bild ist ein 480 3/4-Zug auf dem Ring 42 unterwegs und hat soeben den Bahnhof Halensee verlassen. Da lacht das Herz des 480-Fans, wenn ein sauberer, graffitiloser Zug in solch schöner Kulisse mit Funkturm und ICC im Hintergrund unterwegs ist.

Zuletzt bearbeitet am 06.03.16, 13:50

Datum: 04.03.2016 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 480 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Klassiker unter sich.
geschrieben von: Toaster 480 (244) am: 28.11.15, 21:16
Sowohl der Toaster der Baureihe 480 als auch der Funkturm mit dem ICC sind West-Berliner Klasiker. Der Zug, der nach einem Küchengerät genannt ist, erreicht hier den S-Bahnhof Halensee.

Datum: 08.09.2015 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 480 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Miss Piggy und der Lange Lulatsch
geschrieben von: Leon (310) am: 22.03.15, 23:03
Ältere Berliner werden ihn noch kennen, den "Langen Lulatsch". Unter diesem Namen war ihnen der Berliner Funkturm jahrelang ein Begriff, und welchen grandiosen Blick man von seiner 125 m hohen Aussichtsplattform genießt, beweisen inzwischen mehrere Bilder dieser Galerie. Schauen wir nun von der 11. Etage eines Wohnhauses am Rathenauplatz auf die Stadtautobahn, so sehen wir unterhalb des Funkturms das Ensemble des Berliner Messegeländes. Etwa in der Bildmitte erhebt sich das Palais am Funkturm, rechts daneben das 1970 errichtete Fernsehzentrum des Rundfunks Berlin-Brandenburg, kurz RBB. Dieser entstand am 01.05.2003 als Fusion aus dem ehemaligen Sender Freies Berlin (SFB)mit dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB). Ganz rechts im Bild ist noch ein Teil des Internationalen Congress Centers zu sehen; dieses wird durch das im rechten Vordergrund zu sehende Bürogebäude des Immobilienunternehmens "Kondor Wessels" verdeckt. Der Kühlturm im linken Bild gehört zum Kraftwerk Reuter in Berlin-Ruhleben. Die gelbe Spirale in der Bildmitte gilt als Kunst...
Die Stadtautobahn wird an dieser Stelle von mehreren Eisenbahnbrücken verschiedenster Bauarten überquert. Ganz im Vordergrund verläuft die derzeit nicht genutzte Verbindungskurve zwischen Grunewald und dem südlichen Innenring. Dahinter sind die Gleise der Verbindung von Grunewald zum nördlichen Innenring zu sehen. Diese Gleise unterqueren den Beginn der Stadtbahn; hier werden die Strecken von Wannsee und Spandau sowie vom Abstellbahnhof Grunewald gebündelt und zum Bahnhof Charlottenburg geführt. Soeben hat eine Leergarnitur des Berlin-Warschau-Express den Abstellbahnhof Grunewald verlassen und wird in einigen Minuten den Hauptbahnhof erreichen, um von dort seine Reise als EC 45 nach Warschau anzutreten. Führende Lok ist einer der Tauri der PKP im Werbeoutfit der Telekom; diese Loks haben aufgrund ihrer markanten Farbe in der hiesigen Eisenbahnfreundeszene sofort den Namen "Miss Piggy" erhalten.


Datum: 18.03.2015 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: PL-5370 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es grünt so grün in Berlin
geschrieben von: Leon (310) am: 14.07.14, 10:39
Die Aussichtsplattform des Berliner Funkturms bietet in 125 m Höhe zahlreiche Möglichkeiten, den Bahnbetrieb in der Hauptstadt bildlich einzufangen. Eine der bedeutendsten Regionalbahnlinien in Berlin ist der RE 1 von Magdeburg nach Frankfurt/Oder bzw. Eisenhüttenstadt, welcher tagsüber im Halbstundentakt verkehrt und i.d.R. von Lokomotiven der Reihe 182 bespannt wird, wobei die Lok üblicherweise nach Osten zieht. Wir sehen hier einen Zug des RE 1, wie er auf seinem Weg von Berlin-Wannsee in wenigen Minuten den Bahnhof Zoologischer Garten erreichen wird. Die Strecke überquert die Berliner Stadtautobahn kurz vor dem Rathenau-Tunnel und somit einen der meistbefahrenen Autobahnabschitte Deutschlands. Oberhalb des Rathenautunnels beginnt der Kurfürstendamm. Im Hintergrund sind rechts im Bild die drei 158 m hohen Kamine des Kraftwerkes Berlin-Lichterfelde sichtbar; links im Bild erhebt sich im Hintergrund der Steglitzer Kreisel, mit 118,5 m Höhe und 27 Stockwerken das derzeit vierthöchste Hochhaus Berlins. Seit seinem Baubeginn im Jahre 1968 hat das Gebäude Baukosten in Höhe von damals 323 mio. DM verschlungen und steht, da asbestverseucht, seit 2007 leer. Sein weiterer Nutzen ist ungeklärt.

Datum: 05.06.2013 Ort: Berlin Halensee [info] Land: Berlin
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (7):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.