DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 61 62 64 65 .. 3329
>
Auswahl (33282):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Nel cuore della Sicilia
geschrieben von: Julian en voyage (349) am: 12.04.20, 10:59
Taormina, Palermo, Syrakus, die Tempel von Agrigento und Selinunte, alle jene klassischen Sehenswürdigkeiten reihen sich an Siziliens Küsten auf. Das Hinterland kann da im Touri-Programm schon mal auf der Strecke bleiben. Und Hand aufs Herz: Uns Bahnfotografen geht es doch oft, abgesehen von der Schmalspurbahn um den Ätna natürlich, nicht anders! Caimani mit tiefblauem Meer sind ja schließlich auch ein mehr als valides Argument (gewesen)...;)

Doch auch ein Blick in das Inselinnere, ins wahre Herzen des oft nach innen gewandten Siziliens lohnt sich. Eine passende Lektüre dabei ist zum Beispiel das lesenswerte, bebilderte Reisetagebuch "Mit dem Rücken zum Meer" von Andreas Rossmann. Aber schweifen wir nicht zu weit ab!

Durchzogen wird das Hügelland der Provinzen Enna und Caltanissetta von der eingleisigen Strecke Catania - Palermo, von der wiederum jene nach Canicattì und Agrigento abzweigen. An ersterem Abzweig liegt auch die Provinzhauptstadt Caltanissetta. Zwischen den Bahnhöfen Centrale und Xirbi überbrückt nördlich des Zentrums ein eleganter zwölfbögiger Viadukt das Busiti-Tal.

Als wir im Frühjahr 2014 die Gegend besuchten, war der Verkehr rund um Caltanissetta trotz weitgehender Elektrifizierung fest in Händen der ALn 668. So auch der morgendliche Regionale 8675 (Roccapalumba-Alia - Caltanissetta), der durch die saftig grünen Felder seinem Ziel entgegen brummte. Wenige Monate später wird sich das frische grün in fahles ocker verwandelt haben...

Nach dem Foto ging es für uns dann auf einen Caffè in eine kleine Bar, in einer gesichtslosen Geschäftsstraße irgendwo zwischen Autowerkstatt und Krämerladen gelegen. Der Barista dort lief zu Hochtouren auf und klärte die (vermeintlich?) unwissenden Auswärtigen über die Finessen des gepflegten Espresso-Genusses auf ("Il bicchierino d'acqua si beve prima il caffè!"). Das sind so die kleinen Geschichten, die in Erinnerung bleiben. :)

PS: Baustellenabsperrungen im Hintegrund entsättigt und eine weiße Baumaschine weggepixelt!

Datum: 07.04.2014 Ort: Caltanissetta [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Thürelztal
geschrieben von: Dennis G. (132) am: 12.04.20, 01:01
Einer der schönsten Abschnitte der Eifelquerbahn ist der Abschnitt zwischen Monreal und Urmersbach. Im Tal der Thürelz bieten sich unzählige Motivvarianten, vor allem mit den leider nur noch vereinzelt entlang der Strecke stehenden Telegrafenmasten. Da das Tal von keiner größeren Straße erschlossen wird, kann man dort stundenlang unterwegs sein ohne auch nur einen Menschen zu treffen. Bei dem Verkehr im Stundentakt bleibt genug Zeit, um entspannt die Natur zu genießen.

Datum: 25.03.2020 Ort: Monreal [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mein Gott.... Walter
geschrieben von: FunFactorTM (15) am: 09.04.20, 20:41
Die lange Gerade zwischen den Bahnstationen Lützelsachsen und Heddesheim/Hirschberg ist inzwischen ein absoluter Klassiker an der Main-Neckar-Bahn. Als ich letztes Jahr mal wieder dort vorbeischaute, fielen mir sofort die schönen Feldstrukturen auf. Nach nur kurzer Wartezeit kam 193 477 schon mit einem typischen LKW Walter KLV durchs Bild gefahren...

Zuletzt bearbeitet am 19.04.20, 22:02

Datum: 01.06.2019 Ort: Lützelsachsen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SBB Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Da fehlt doch was ....
geschrieben von: Hubertusviadukt (14) am: 09.04.20, 20:08
Auf dem Weg von Dresden nach Prag legt sich EC 173, bespannt mit CD 372 013, vor der malerischen Kulisse des dortigen Fachwerkhauses und dem Elbsandsteingebirge in die bekannten Kurve bei Rathen.

Aber da fehlt doch was: Das Streckengleis Richtung Dresden ist gekappt! Hintergrund war das katastrophale Elbhochwasser 2003, welches auch die Streckengleise überflutete und verschlammte. Und deswegen war es notwendig, im Rahmen der notwendigen Gleissanierung auch den Schotter abzutragen.

Die Farbe des Daches des Fachwerkhauses ist wohl tatsächlich so merkwürdig gewesen. Ich habe deswegen davon abgesehen, dessen Farbe im Rahmen der Bildbearbeitung zu manipulieren.

Quasi-Zweiteinstellung: Ich hatte vor knapp vier Jahren ein fast identisches Bild eingestellt, welches aber damals wegen den Farben und der Schärfe beanstandet wurde. Diese Bedenken versuche ich mit diesem Neuscan auszuräumen.


Zuletzt bearbeitet am 09.04.20, 20:20

Datum: 06.08.2004 Ort: Rathen [info] Land: Sachsen
BR: CZ-373 Fahrzeugeinsteller: CD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Am Rande der großen Stadt
geschrieben von: Jan vdBk (635) am: 11.04.20, 12:05
Der wunderschöne Bericht über die Stadt Iaşi und ihre Straßenbahnen im Drehscheibe Heft 303 weckte die Lust, mal wieder was aus der Gegend zu zeigen.

Die Gegensätze, die an einem Stadtrand aufeinander prallen können, werden bei diesem Ausblick südlich der viertgrößten Stadt Rumäniens Iaşi (sprich: Jasch) deutlich: Während links Teile des riesigen Komplexes des Kombinatul Utilaj Greu, eines Großmaschinenwerks, das Stadtbild bestimmen, unterstreichen ein Rindvieh und das hinten auf dem Hügel thronende Klster Cetăţuia die beschauliche Seite des Stadtrandes. Eher beschaulich ist auch der Bahnverkehr: R 6404 ist der einzige Zug, der hier auf der direktesten Verbindung in die Hauptstadt am Vormittag vorbei schaut. Erst ab Mittag steigt der Verkehr wieder stärker und es rollt fast alle 1-2 Stunden. Immerhin hatten wir mit dem Kutter und den zwei Wagen in der schmucken roten Farbgebung noch Glück: Planmäßig wäre dies ein Desiro gewesen. Wir sehen den Zug zwischen den Stationen Nicolina und Ciurea. Der im Hintergrund erkennbare Werksbahnhof ist aufgelassen, obwohl Teile des Werkes heute noch unter dem neuen Eigentümer Fortus in Betrieb sind.

Datum: 27.09.2017 Ort: Iaşi [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-60 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lichtdurchflutet
geschrieben von: NAch (741) am: 11.04.20, 11:44
Die lichtdurchflutete Bahnhofshalle war eine fotografische Herausforderung, sie ist es immer noch.
Jedoch ohne die T12 macht es nicht so viel Freude.
Ich musste mich auf die Optik der Kamera konzentrieren, sie musste im Schatten des großen Doppel-T-Trägers bleiben.

Die "Zaungäste" am anderen Bahnsteig wundern sich.


Datum: 30.10.1984 Ort: Berlin Zoo [info] Land: Berlin
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pünktlich zum Sonnenaufgang
geschrieben von: Dennis G. (132) am: 11.04.20, 23:23
Schon beim Durchqueren der Pellenz geht es für die Züge auf der Eifelquerbahn stets bergauf. Ab Mayen werden dann die ersten Höhenzüge der Eifel erreicht.
Gerade als die Sonne über der hügeligen Landschaft erscheint, durchfährt ein Talent die Kehrschleife oberhalb von Mayen.

Zuletzt bearbeitet am 12.04.20, 00:00

Datum: 25.03.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dagebüll Fähre
geschrieben von: Rainer.Patzig (30) am: 11.04.20, 16:55
Ich hatte vor Rund 2 Jahren schon einmal ein Bild hochgeladen [www.drehscheibe-online.de], das unmittelbar nach einem Regentag entstanden war.

Ein paar Tage später stand ich an der gleichen Stelle. Die Fahrplanlage und der Zug waren ebenfalls gleich. Nur das Licht war ein völlig anderes.

Datum: 06.04.2018 Ort: Dagebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: neg
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoher Besuch
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 12.04.20, 10:06
Hoher Besuch im Frankenwald - Es handelt sich um Ludwig van Beethoven. Natürlich nicht der Echte, aber immerhin eine Lok, die seinen Namen trägt. Es handelt sich hierbei um 193 218.
Am 09.04.2020 war die oben beschriebene Lok auf dem Weg von Schwedt (Oder) nach Jesenice. Gegen 17 Uhr durchfuhr der Zug die Rennsteigregion zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald und konnte somit im abendlichen Licht festgehalten werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 09:12

Datum: 09.04.2020 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hp2 in Mayen Ost
geschrieben von: Benedikt Groh (406) am: 11.04.20, 21:32
Ein Bild vom Einfahrsignal nach Mayen Ost gibt es bereits in der Galerie, jedoch ist die damals gezeigte Variante so nicht mehr umsetzbar, da sich die Vegetation im Vordergrund zwischenzeitlich doch etwas ausgebreitet hat. Darüber hinaus ist im Hintergrund eine Logistikhalle hinzugekommen und die Integration weißer Riesenwürfel in die Landschaft stellt aus fotografischer Sicht immer eine gewisse Herausforderung dar, die ich heute nicht anzunehmen bereit war. Daher wurde mehr Brennweite aufgelegt, was zu diesem Ergebnis führte. Der frisch verlegte Kabelkanal rechts ist leider ein wenig subtiler Hinweis auf die gezählten Tage der Telegrafenmasten, aber an diesem Frühlingstag war die Welt noch in Ordnung.

Zuletzt bearbeitet am 11.04.20, 22:47

Datum: 11.04.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (33282):  
 
Seiten:
<
1 .. 61 62 64 65 .. 3329
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.