DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>
Auswahl (405):   
 
Galerie von railpixel, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Auf den Spuren der Römer
geschrieben von: railpixel (405) am: 12.05.20, 14:36
Germania inferior – Niedergermanien – hieß die römische Provinz, deren Hauptstadt das heutige Köln ist. Zahlreiche Römerstraßen quer durchs Land waren hervorragend ausgebaut. Viele Zeugnisse aus dieser Zeit sind auch heute noch zu finden, zum Beispiel entlang der Agrippastraße von Köln nach Trier und weiter über Lyon nach Marseille. Die VIA Stelen kennzeichnen Wege durch den Erlebnisraum Römerstraße.

Hier bei Nettersheim folgt die Eifelbahn der Via Agrippa. Auch wenn die Ära der Schnellzüge auf der Eifelbahn vorbei ist, legte am 24. September 2016 620 040 als RE 11345 die Strecke von Köln nach Trier doch schneller zurück als ein Ochsenkarren vor zweitausend Jahren.

Datum: 24.09.2016 Ort: Nettersheim [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das letzte Jahrzehnt?
geschrieben von: railpixel (405) am: 11.05.20, 18:14
Nach den derzeitigen Betriebsplanungen der Braunkohle-Tagebaue im Rheinischen Revier dürfte im Tagebau Garzweiler um das Jahr 2030 die letzte Kohle gefördert werden. Das verbleibende Loch im westlichen Teil des früheren Abbaugebiets wird dann mit zwei Milliarden Kubikmetern Rheinwasser zu einem Restsee von 23 km². Die Bergbaufolgelandschaft im östlichen Teil entsteht durch Rekultivierung nach der Verfüllung – wenige von uns werden den Zustand, der im Jahr 2100 erreicht sein soll, erleben.

Noch bleiben ein paar Jahre Zeit, die Tagebau-Lokomotiven von RWE Power zu fotografieren. Nachdem sich die Proteste an der Hambachbahn und der Nord-Süd-Bahn ein wenig gelegt haben, vermutet der Werksschutz auch nicht mehr bei jedem Menschen, der die Bahn besucht, einen Kohlegegner, der sich gleich an die Gleise ketten wird. So haben ich mich nach langer Zeit einmal wieder an die leider größtenteils reizlosen, im Einschnitt verlaufenden Strecken getraut. Am 5. Mai 2020 fand ich nahe dem Kraftwerk Neurath diese – in meinen Augen – recht brauchbare abendliche Fotostelle. Lok 551 führt hier einen Leerwagenzug über die Nord-Süd-Bahn in Richtung Garzweiler.

Datum: 05.05.2020 Ort: Grevenbroich Allrath [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 1XDE (sonstige deutsche Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RWE Power
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends an der Reitschule
geschrieben von: railpixel (405) am: 04.05.20, 16:23
Nach 20 Uhr hatte ich die Hoffnung auf einen passenden Zug schon aufgegeben, weil die Schatten auch die letzte von der Sonne beleuchtete Stelle der Montzenroute zu verschlingen drohten. Kurz bevor das Licht an diesem 22. April 2020 ganz weg war, ließ sich dann aber doch noch ein Ölzug aus Antwerpen blicken. Gefahren wurde er von DB Cargo Nederland, bespannt war er mit einer von ECR gemieteten E 186.

Die Lücke im Bewuchs hat zwar ziemlich genau eine Loklänge, durch Entfernen eines Buschs habe ich sie aber ein wenig aufgeweitet, damit es dort nicht so eng zugeht.

Datum: 22.04.2020 Ort: Aachen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Euro Cargo Rail (ECR)
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ausfahrt nach Düren
geschrieben von: railpixel (405) am: 01.05.20, 13:17
Die Zeit der Elektromobilität auf der Rurtalbahn ging mit dem Fahrplanwechsel im Mai 1993 zu Ende. Uerdinger Schienenbusse der Rurtalbahn lösten kurz vor der Bahnreform die Bundesbahn-Akkutriebwagen ab. Rund drei Wochen vor dem Einsatzende, am 29. April 1993, erhält 515 604-7 als Nt 7952 von Jülich in Huchem-Stammeln Ausfahrt in Richtung Düren.

Damit der Bildabschluss am rechten Rand nicht zu knapp an der Lampe endet, habe ich ein paar Zentimeter Grünzeug ergänzt.

Danke an das Auswahlteam für die Hinweise zu den Farben. Das war tatsächlich nicht ganz einfach, die Balance zwischen einigen Richtung Cyan und anderen Richtung Magenta abdriftenden Bildteilen zu finden. Ich habe mir den Scan nochmal vorgenommen und hoffe, der Kompromiss ist jetzt besser gelungen. Wie vorgeschlagen habe ich das Bild auch insgesamt etwas dunkler gemacht.

Zuletzt bearbeitet am 04.05.20, 13:35

Datum: 29.04.1993 Ort: Huchem-Stammeln [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Vorbahnhof
geschrieben von: railpixel (405) am: 28.04.20, 10:52
Auf der Suche nach Fotostellen, die ohne Grenzübertritt möglich und für die Abendstunden tauglich sind, habe ich mir am 26. April 2020 nach langer Zeit noch einmal die Strecke im Bereich Düren Vorbf angeschaut. Während viele Abschnitte stark zugewachsen sind, gibt es hier ein längeres freies Stück – allerdings auch einen eindrucksvollen Mastenwald, der diesen Bereich seit dem Ausbau ziert.

Vom Betrachter aus gesehen hinter den Gleisen beginnt das Naturschutzgebiet Vorbahnhofsgelände. Die Natur hat die Gleisanlagen einschließlich des 1933 in Betrieb genommenen und 1989 abgebrochenen Bw Düren zurückerobert. Die hinteren Gleise gehören zur Strecke 2622. Hier verkehren die S-Bahnlinien S 13 und S 19. Das Gleis im Vordergrund diente früher dem Zugverkehr Richtung Bedburg – die Strecke ist abgebaut, weite Teile sind im Braunkohle-Tagebau Hambach verschwunden. Hier wartet VT 743 der Rurtalbahn darauf, die Hauptgleise kreuzen zu dürfen.

Auf den Fernbahngleisen der Strecke 2600 befördert HSL 187 535 zur besten Tagesschau-Zeit den DGS 41598 Frankfurt (Oder) Oderbrücke – Gent, ein Zug der BLG Logistics mit Volvo Neuwagen. Es ist der erste Autologistik-Zug seit Wochen, den ich gesehen habe. Vielleicht ein Ergebnis des schwedischen Sonderwegs (der eigentlich gar keiner ist, nur weniger Einschränkungen vorschreibt als in anderen Staaten) in der Pandemie-Bekämpfung?

Bildmanipulation: Ein ungünstig ins Bild ragender kleiner Busch wurde umgepflanzt.


Datum: 26.04.2020 Ort: Düren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: HSL Logistik
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die Erde ist eine flache Scheibe
geschrieben von: railpixel (405) am: 24.04.20, 16:04
Irgendwo da oben, hinter dem Wäldchen, muss doch wohl ein Geländer sein, damit niemand versehentlich über den Rand der Welt tritt?

Diese Euregiobahn kommt in Wahrheit aber nicht vom Finis terrae, sondern das Foto entstand am 23. April 2020 zwischen dem Haltepunkt Eschweiler St. Jöris und dem Zielbahnhof Stolberg (Rheinland) Hbf, den das Gespann nach fünf weiteren Kilometern Fahrtstrecke erreichen wird. Vorne ist 643 722 als RB 30076 aus Stolberg Altstadt (wegen des Ringbahn-Konzepts kommt dieser Zug auf seinem Laufweg zwei Mal nach Stolberg Hbf), hinten 643 717 als RB 30026 aus Düren.

Hinter dem Horizont liegt der Flughafen Merzbrück, dessen Landebahn derzeit aufwendig verschwenkt wird, unter anderem, damit die Euregiobahn hier künftig unter Fahrdraht verkehren kann. Hinter Merzbrück hat die Strecke ein beachtliches Gefälle hinab ins Stolberger Saubach-Tal.

Datum: 23.04.2020 Ort: Würselen Broichweiden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von der Nordsee an die Mosel
geschrieben von: railpixel (405) am: 15.04.20, 14:32
Von Norddeich Mole nach Trier in einem Schnellzug, ohne Umsteigen – das war vor dreißig Jahren noch problemlos möglich. Am 9. April 1990 bespannt 215 047-2 den D 2136 auf Eifelbahn. Das Foto entstand in der langgezogenen Kurve um Scheven, von wo sich ein schöner Blick auf grüne Felder und blühende Bäume bietet.

Datum: 09.04.1990 Ort: Scheven [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freischnitt
geschrieben von: railpixel (405) am: 12.04.20, 23:33
Auf den Spazierwegen entlang der Montzenroute herrscht seit Beginn des schönen Wetters reges Treiben, zumindest auf deutscher Seite, wo keine Ausgangssperre gilt. Nachdem hier viel Holz der Säge zum Opfer fiel, lassen sich aber auch wieder Motive abseits der Wege realisieren. Allerdings ist der Verkehr durch die fehlenden Autologistik-Züge noch dünner als sonst an den Ostertagen. Am Karsamstag, 11. April 2020, musste ich fast vier Stunden auf einen westwärts fahrenden Zug warten.

Railpool 186 300-0, vermietet an RTB Cargo, ist mit einem KLV-Zug nach Genk unterwegs und blieb für diesen Tag mein einziges Motiv ... beinahe, denn einige Minuten vorher schaute ein Fuchs neugierig nach, wer denn dort in seinem Revier hockt. Zug und Fuchs habe ich per Montage von zwei Fotos mit identischem Bildausschnitt zeitlich zusammengeführt.



Datum: 11.04.2020 Ort: Aachen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Hitzesommer
geschrieben von: railpixel (405) am: 29.03.20, 12:12
Rückblickend war es eine echte Schnapsidee, am 24. Juli 2019 ins Moseltal zu fahren. Ein Blick auf die Wetterkarte zeigt: Im Westen herrschten die höchsten Temperaturen, hier am Rand der Weinberge rund 41 °C. Der einsame Spaziergänger im Hintergrund ist „oben ohne“ unterwegs. Ob er sich damit einen Gefallen tut? Ich habe lieber einen Teil meiner Trinkwasservorräte genutzt, um Haar und T-Shirt nass zu halten. Überdies war der Zugverkehr ausgesprochen dünn. Kein einziger Güterzug fuhr mir vor die Linse.

Lange habe ich es nicht ausgehalten an dieser Fotostelle ohne Schatten bei Müden (Mosel). Das Bild von 429 618 als RE 4124 Koblenz – Saarbrücken und CFL 2304 als RE 5124 Koblenz – Luxemburg war das letzte, bevor ich den Rückzug antrat .

Datum: 24.07.2019 Ort: Müden (Mosel) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 0429 (alle Stadler FLIRT 5-teilig) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein bisschen grün
geschrieben von: railpixel (405) am: 22.03.20, 12:19
Ein bisschen grün zeigt sich innerlich und äußerlich der neue Hybrid-Desiro 642 129. Am 18. Mai 2015 ist er zusammen mit 642 124 unterwegs von Aschaffenburg zu einer Präsentation in Chemnitz. Das Foto entstand bei Fattigau.

Die Drähte einer Hochspannungsleitung fielen der digitalen Schere zum Opfer.

Datum: 18.05.2015 Ort: Fattigau [info] Land: Bayern
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (405):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 41
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.