DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>
Auswahl (75):   
 
Galerie: Suche » OHE, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein letztes Mal OHE
geschrieben von: Nils (332) am: 10.04.19, 22:23
Am 11.11.2013 habe ich ein letztes Mal die Übergabe zur Chemiefabrik "Bruno Bock" von Winsen(Luhe) nach Niedermarschacht mit OHE fotografiert. Der November zeigte sich danach grau und im Dezember übernahm dann DB Cargo die Leistung. Optimale Bedingungen herrschten auch für die Umsetzung des Bahnhofes Mover. Das Laub war gefallen und die Weiden frisch gestutzt. 160074 der OHE schlich langsam entlang der Deichkante zur Ilmenau dem Ziel entgegen. OHE - Ohne Hast und Eile :-)

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 11.11.2013 Ort: Mover [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Rüben fern der Heimat
geschrieben von: Jochen Schüler (21) am: 15.10.18, 22:28
Nachdem wir uns nun einige Jahre um die Rüben und deren Züge in Rheinhessen gekümmert hatten, wollten wir uns mal woanders umsehen. Also fuhren wir 1992 in den Bereich der Zuckerfabrik Uelzen. Die OHE mit ihren Loks in schicken Rot hatte den Verkehr auf der Strecke nach Schnega und Wittingen übernommen. Nachdem wir die Privatbahn V90, V 1600 75, auf der Amerikalinie verfolgt hatten, ging es nach Wittingen. Am Vortag hatten wir die Deutz V 1200 72 mit einem langen Leerzug von Wieren in Richtung Wittingen ausfahren gesehen. Warum also nicht die Fuhre in Wittingen abpassen. Also warteten wir in Wittingen auf Üg 67281. Sie kam diesmal mit übersichtlichen 5 beladenen Wagen, die sie vermutlich in Bodenteich aufgenommen hatte.
Mit dieser Stippvisite endete unsere Reise ins Wendland und wir wendeten uns wieder den heimischen Rüben zu.


Datum: 15.10.1992 Ort: Wittingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es war undenkbar
geschrieben von: Der Nebenbahner (335) am: 13.02.18, 18:25
Es war undenkbar das hier irgendwann mal nicht mehr die OHE fahren wird. Als dieses Bild von OHE 160074 am 7. Mai 2008 in Mover mit der Übergabe von Winsen nach Niedermarschacht gemacht wurde war die Welt bei der OHE noch in Ordnung, heute fährt die OHE keine Güterzüge mehr, die Leistung nach Niedermarschacht erbringt nun DB Cargo auf OHE-Gleisen.


Datum: 07.05.2008 Ort: Mover [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Private V160 Power
geschrieben von: Nils (332) am: 16.11.17, 16:34
Vorbei sind die Zeiten, in der mehrfach wöchentlich eine Übergabe von (Niedermarschacht/Tönnhausen) über Winsen(Luhe) nach Celle über das Netz der OHE lief. Die Verkehre werden jetzt seites der DB über andere Laufwege oder bei Bedarf von anderen privaten EVU gefahren. Eigene Fahrzeuge besitzt die OHE auch nicht mehr. Am 22.07.2013 war das noch anders, als 200087 und 200085 mit einem Kalileerzug aus Tönnhausen bei Garstedt beobachtet werden konnten.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 22.07.2013 Ort: Garstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Klein Amerika
geschrieben von: Meise (23) am: 08.03.17, 23:27
Der regelmäßig am Nachmittag verkehrende Güterzug der OHE von Winsen nach Soltau war bis zu seiner Einstellung eine bei Fotografen sehr beliebte Zugleistung. Das ist auch hier in der Galerie an der Vielfalt der Bilder dieses Zuges sehr gut zu sehen. Nach dem Kopfmachen in Soltau ging es hauptsächlich nach Südosten, aber bei Wietzendorf, kurz hinter dem früheren Haltepunkt Klein Amerika, da dreht sich die Strecke noch einmal nach Südwesten.

Bei Verfolgungen im Sommer war dies mehrfach mein Abschlussmotiv, so auch an diesem Abend. Als Zuglok war die 150007 eingeteilt, die mit dem Ausgang von Niedermarschacht und einer in Soltau aufgenommenen Wagengruppe einiges am Haken hatte. Den Zug konnte man immer schon eine Weile vorher in der Ferne hören und schließlich war es schon 19:27 Uhr, als 150007 an diesem herrlichen Sommerabend aus der kleinen Baumgruppe kommend vor unsere Linsen fuhr.

2. Versuch ohne Komprimierungsunfall

Datum: 05.08.2009 Ort: Klein Amerika [info] Land: Niedersachsen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wenn der Tag mit Klönschnack beginnt
geschrieben von: CargoLokführer (120) am: 07.07.16, 20:33
Wir schreiben Montag, den 04.07.2016 in der Region Hannover nahe Wunstorf:
Nach einer klaren und kalten Nacht mit einstelligen Temperaturen sollte vom Sonnenaufgang an, welcher an diesem Tag für 05.05 Uhr angekündigt war, für rund drei Stunden die Sonne ungestört scheinen. Diese These wurde jedenfalls von mehreren namhaften Wetterdiensten am Vortag aufgestellt. Die Wirklichkeit sah jedenfalls etwas anders aus: Die Nacht war für den Monat Juli sehr kalt, einige Wolkenfelder befanden sich am Himmel bei guter Fernsicht. Nördlich und südlich von Wunstorf befand sich eine dichte Wolkendecke, welche keine Sonnenstrahlen durchließen. In einem schmalen Streifen von geschätzt 8 Kilometern zwischen den Wolkendecken hatte die Sonne jedoch gute Karten, direkt nach dem Sonnenaufgang die sommerliche Landschaft in warmes Morgenlicht zu tauchen.
Kurz vor Sonnenaufgang positionierte sich ein Fotograf an der Steinhuder Meer-Bahn, welche heutzutage im Besitz der OHE ist und den Bahnhof Wunstorf mit dem rund fünf Kilometer entfernten Kali-Bergwerk Sigmundshall in Bokeloh/Mesmerode verbindet. Wie bei meinem letzten Besuch vor Ort ( [www.drehscheibe-online.de]) stellte ich mir folgende Fragen: Wird ein Zug kommen? Aus welcher Richtung wird eine mögliche Fahrt kommen? Wann wird dieses vielleicht der Fall sein?
Letztere Frage verursachte eine gewisse Form der innerlichen Unruhe, denn der Dienstplan sah für 07.30 Uhr eine Schicht vor. Als gegen 05.20 Uhr erste nutzbare Sonnenstrahlen das aufgesuchte Motiv am Ortsrand von Bokeloh beleuchteten, begann das bange Warten. Anders als bei meinem vorherigen Besuch waren an diesem Fotostandpunkt Zugfahrten aus Richtung Wunstorf als Totalschaden zu werten. Aufgrund der frühen Tageszeit ging ich nicht davon aus, dass die OHE-Lok schon aus Wunstorf zurückkehrt, schließlich "übernachtet" das Triebfahrzeug auf dem Gelände des K+S-Werkes Sigmundshall. Weitere 20 Minuten vergingen, erste Wolkenfelder näherten sich der Sonne, welche noch ungestört zwischen den beiden Wolkendecken schien.
Gegen 05.42 Uhr dann die große Enttäuschung: Aus Richtung Wunstorf kommend näherte sich die OHE-Lok 150003 mit einer gut ausgelasteten Übergabe! Chancen auf ein Bild im Streiflicht bestanden an diesem Fotostandpunkt beim besten Willen nicht, sehr ärgerlich! Noch bevor die Fahrt den Fotostandpunkt erreicht hatte, war die Fotoausrüstung im PKW verstaut und der Motor gestartet. Zügig fuhr ich nach Mesmerode, wo sich das Streckenende befindet. Zeitgleich mit der Übergabe traf ich dort ein, ging einige hundert Meter zu Fuß durch klitschnasse Wiesen zum Bahnhof, welcher aus zwei Gleisen besteht. Um in das K+S-Werk zu gelangen, ist eine geschobene Rangierfahrt vom Bahnhof nötig. Ich beschloss, das Rangiergeschäft vom Rande eines Kornfeldes zu beobachten. Inzwischen verdunkelten erste große Wolken die Sonne, schnell wurde es spürbar kühler. Ein kurzer Moment verging, schon stapfte der Lokführer des Zuges durch den Gleisschotter, um die Spitze der geschobenen Rangierfahrt zu besetzen. Scheinbar überrascht, dass sich um kurz vor 06.00 Uhr jemand mitten im Feld nahe der Bahnanlage mit einer Kamera um den Hals hängend befindet fragte er, was ich vor hätte. Ich erörterte dem freundlichen Kollegen, dass ich von seiner Lok Bilder machen möchte. Daraus entwickelte sich ein minutenlanges, sehr nettes Gespräch. Um kurz vor 06.00 Uhr setzte er mittels Funk-Fernsteuerung seine Rangierabteilung in Bewegung, brachte eine Handweiche in die richtige Lage und schob die 17 Wagen ins Werksgelände. In der Zeit des Klönschnacks tat sich eine Wolkenlücke auf und beleuchtete die Szene für einen kurzen Moment. Der Auslöser meiner Kamera wurde einige Male betätigt, womit sich der morgendliche Ausflug durchaus gelohnt hat.
Für die OHE brechen übrigens die letzten Wochen auf der Steinhuder Meer-Bahn an, denn die Cargo-Sparte des Celler Unternehmens wird zum Jahresende 2016 geschlossen. Auch das K+S-Werk Sigmundshall soll in wenigen Jahren geschlossen werden.

Zum Fotostandpunkt: Der Standpunkt am Gleis wurde zuvor mit dem Zugpersonal abgestimmt und genehmigt. Es handelte sich um eine geschobene Rangierfahrt.

Datum: 04.07.2016 Ort: Mesmerode [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Bescheidene Übergabe im Sonnenaufgang
geschrieben von: CargoLokführer (120) am: 18.05.16, 12:30 Top 3 der Woche vom 29.05.16 Bild des Tages vom 28.05.17
Früher gehörte die rund sechs Kilometer lange Strecke zwischen Wunstorf und Bokeloh, gelegen im Nordwesten der Region Hannover, zur Steinhuder Meer-Bahn AG. Seitdem die genannte Strecke im Jahr 2000 an die OHE verkauft worden war, ist von der Steinhuder Meer-Bahn nach 101 Jahren Betrieb nur noch ein Stück Kleinbahngeschichte übrig geblieben. Weit vor dieser Zeit gehörte nämlich eine 53 Kilometer lange Schmalspureisenbahn von Wunstorf nach Uchte zur Steinhuder Meer-Bahn AG, von welcher heutzutage nur ein paar Fahrzeuge erhalten sind.
Von der Vergangenheit nun zur Gegenwart: Wir befinden uns an der OHE-Strecke Wunstorf-Bokeloh, welche heutzutage das K+S-Werk Sigmundshall in Mesmerode mit dem Netz der DB verbindet. Dabei stellt der Bahnhof Wunstorf West die Grenze zwischen den beiden Bahnverwaltungen dar. Im Bedarfsfall ohne feste Fahrzeiten, jedoch in der Regel zweimal am Tag, werden über diese steigungsreiche Strecke Frachten befördert. Im Bahnhof Wunstorf werden die Wagen an DB Cargo übergeben beziehungsweise von der "Staatsbahn" übernommen.
Am frühen Morgen des 04.05.2016 lagen weite Teile Niedersachsens unter einer dichten Nebeldecke, was einer kalten Nacht mit Bodenfrost geschuldet war. Ein Fotograf machte sich zum Sonnenaufgang auf den Weg an die beschriebene Nebenbahn, um das Treiben dort für zwei Stunden beobachten zu können. Während die Stadt Wunstorf noch im Nebel lag, war der Himmel über Bokeloh nahezu klar. Die Sonne befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der dichten Nebeldecke. Kaum angekommen am Gleis kamen Fragen und Zweifel auf: "Wird an diesem Morgen eine Fahrt stattfinden? Aus welcher Richtung wird der Zug kommen, wenn etwas fährt? Wird die Nebelwand im Hintergrund sich rechtzeitig auflösen? Ist das frühe Aufstehen vielleicht völlig umsonst gewesen?" Fragen, auf die man keine Antwort finden konnte...
Ein paar Minuten vergingen, an einem kleinen Überweg wurde das Gleis begutachtet, um eventuell feststellen zu können, ob schon eine Fahrt an diesem frühen Morgen stattfand. Allerdings ließen Flugrost und Raureif keine verlässliche Aussage zu. Vorsichtshalber wurde die Kamera aus der Fototasche heraus geholt und die Leiter in Stellung gebracht. Bei der Wahl des Fotostandpunktes wurde darauf geachtet, dass ein Foto in beide Blickrichtungen möglich wäre, weil immer noch nicht sicher bestimmt werden konnte, von wo ein möglicher Zug kommen würde.
Gegen 06.21 Uhr ertönte aus Richtung Wunstorf schließlich ein Pfeifsignal, welches einer Lok zugeordnet werden konnte. Hektik kam auf, die Kamera wurde um den Hals gehängt und der Fotostandpunkt aufgesucht. Wenige Augenblicke später tauchten im leichten Dunst über den Feldern drei Spitzenlichter auf. Aufgrund der geringen Streckenhöchstgeschwindigkeit sollte noch mindestens eine Minute Zeit vergehen, bis die Fahrt den Fotostandpunkt erreicht. Passend in diesem Moment stieg die Sonne über die Nebelwand hinweg und tauchte die Landschaft in goldenes Licht. Letzter Raureif auf den Schwellen glitzerte mit dem Morgentau auf den Feldern um die Wette. Mit zwei Containertragwagen, auf welchem sogenannte "MOBILER" geladen waren (zum Thema MOBILER folgender Link: [www.railcargo.com]), befuhr die Deutz-Lok 120071 jene Nebenbahn, um wenige Augenblicke später in Bokeloh anzukommen und ins K+S-Werk Sigmundshall Mesmerode zu schieben, Glück gehabt!
Lange wird es nicht mehr dauern, bis der Anblick von OHE-Cargo-Loks auf dieser Strecke der Vergangenheit angehört: Zum 31.12.2016 wird die Güterverkehrssparte der Osthannoverschen Eisenbahnen geschlossen. Wer den Werksverkehr für das K+S-Werk in Mesmerode übernimmt, ist noch nicht geklärt.



Zuletzt bearbeitet am 18.05.16, 13:17

Datum: 04.05.2016 Ort: Bokeloh [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Achtung, Zug kommt...
geschrieben von: Nils (332) am: 18.03.16, 18:13
...bitte verlassen Sie den Bahnübergang. Achtung, Zug kommt...

so ertönt es aus den "sprechenden Bahnübergängen" im beschaulichen Luhdorf an der OHE Kleinbahnstrecke Winsen-Hützel. Eigentlich passt eine solch moderne Anlage überhaupt nicht an diese verträumte Nebenbahn, da man hier doch eher durch Pfeiftafeln gesicherte unbeschrankte Bahnübergänge erwartet. Diese Form sollte aber tatsache eine Ausnahme an dieser Strecke bleiben. Mir ist eigentlich keine weitere Anlage dieses Typs bekannt. Am Nachmittag des 23.08.2013 sollte die OHE-Übergabe Winsen-Soltau-Celle wieder verfolgt werden. Nach einiger Wartezeit ertönte es dann endlich wieder: "Achtung,.....". Das Auftaktbild stand endlich an als 160073 um die Ecke bog. Heute sieht man kaum noch OHE Loks auf dieser Strecke. Auch die Kesselwagen der Firma Bruno Bock werden nicht mehr über diese Strecke transportiert. Heute verirrt sich gelegentlich ein Kalizug der DB oder einige private Sonderleistungen auf diese Strecke.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 23.08.2013 Ort: Luhdorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der OHE-Klassiker
geschrieben von: ludger K (245) am: 19.02.16, 12:45
Die klassische OHE-Großdiesellok (hier die 200 091 „Celle“) mit klassischer OHE-Beschilderung in klassischer Fotopose in der tiefen Abendsonne vor der klassischen Kulisse des Soltauer Südbahnhofs – das alles ist längst Geschichte und das OHE-Netz nur noch ein Schatten seiner selbst.

(KB-Dia Kodachrome 25)


Datum: 08.04.1978 Ort: Soltau [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Bahnsteig mit dem Erntegerät
geschrieben von: Jan vdBk (534) am: 12.01.16, 21:06 Bild des Tages vom 30.04.18
Ein Militärzug von Munster ist auf der OHE in Richtung Celle unterwegs und durchfährt gerade den ehemaligen Bahnhof Baven. Im Jahr 2010 waren die Verkehre in der Südheide noch fest in der Hand der OHE. Heute bespannen DB Cargo Loks die Militärzüge. Der Zug besteht aus einer ehemaligen DB 216, zwei Begleitwagen und einer langen Reihe Panzer.

Datum: 24.04.2010 Ort: Baven [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (75):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 8
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.