DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 183
>
Auswahl (9149):   
 
Galerie: Suche » DB, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Vor dem Gewitter auf der Steige
geschrieben von: Münsteraner Jung (7) am: 09.08.20, 19:00
Ich hatte an dieser Stelle eigentlich ein ÖBB-Taurus eingestellt, welcher zum einen mit zu spätem Auslösepunkt und zum anderen mit dem Argumentt abgeschnittener Zug abgelehnt wurde.

Der Link zu diesem Bild ist hier

[www.drehscheibe-online.de]

Leider habe ich keinen früheren Auslösezeitpunkt, also versuche ich es jetzt mal mit dieser Weißwurst, obwohl mir persönlich der Taurus mit seinen ÖBB Wagen besser gefällt.

Abgeschnittener Zug ist für mich eigentlich kein Totschlagargument, zumindest dann wann das durch natürliche Gegebenheiten nicht zu ändern ist, wie hier zum Beispiel durch die Kurve. Da gibt es in der Galerie etliche Beispiele wo es die Bilder trotzdem in diese geschafft haben.

Zu sehen ist hier ein ICE 3 auf dem Weg Richtung Stuttgart, am nachmittag eines heißen Maitages, an dem dann ein Gewitter aufzog, dessen Wolken im Hintergrund zu sehen sind.

Zuletzt bearbeitet am 09.08.20, 19:01

Datum: 22.05.2010 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 403,406 (alle ICE3-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf Sand gebaut
geschrieben von: Detlef Klein (234) am: 09.08.20, 18:01
Bekanntermaßen ist Berlin ja auf Sand gebaut. Hier am Hauptbahnhof kommt das Material offensichtlich sehr gut zur Geltung.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 22.08.2007 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 402 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Quer durch Mecklenburg-Vorpommern...
geschrieben von: ODEG (15) am: 10.08.20, 19:25
...ist dieser Zug der Linie RE4 (Pasewalk - Bützow) unterwegs. In gemütlichem Tempo durchmisst der Triebzug große Teile des Bundeslands über die Kursbuchstrecke 175. Am milden Dreikönigstag 2017 sehen wir ihn hier auf der Hochfläche östlich von Malchin. Die Stadt, im frühen 13. Jahrhundert durch den mecklenburgischen Fürsten als Grenzbefestigung gegen Pommern gegründet, blieb Zeit ihres Bestehens eine eher kleine Ackerbürgerstadt. Viel historische Bausubstanz wurde im Krieg zerstört, Teile der Stadtbefestigung existieren aber noch heute, ähnlich wie z.B. auch in Güstrow, Teterow oder Neubrandenburg. Dies ist der Grund dafür, dass die Bahnstrecke seit einigen Jahren als "Stadttore-Linie" vermarktet wird.
Die Bahn erreichte Malchin 1864, hier war auch der erste Sitz der "Großherzoglich Mecklenburgischen Friedrich-Franz-Eisenbahn", was der Stadt ein sehr großes, repräsentatives Empfangsgebäude einbrachte. Mit den Nebenstrecken nach Waren 1876 und Dargun 1907 wurde Malchin zum Bahnknoten, daneben existierte hier auch ein Ausbesserungswerk. Mit der Wiedervereinigung verlor die Eisenbahn an Bedeutung, die beiden Nebenstrecken und das Ausbesserungswerk wurden in den 1990er-Jahren stillgelegt, der planmäßige Güterverkehr folgte kurz darauf. Das Reisezugangebot dagegen ist dichter geworden und bietet nun schon seit einigen Jahren einen recht sauberen Stundentakt, der auch dem Fotografen eine problemlose An- und Abreise erlaubte.

Datum: 06.01.2017 Ort: Malchin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Andernacher Pforte
geschrieben von: claus_pusch (177) am: 10.08.20, 18:12
Nördlich des Neuwieder Beckens verengt sich das Mittelrheintal zwischen dem Krahnenberg (linksrheinisch) und dem Engwetter (rechtsrheinisch) wieder. An dieser als Andernacher Pforte bezeichneten Stelle nimmt eine 101 mit ihrem IC Kurs auf Leutesdorf. Um welchen Zug es sich handelt, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Von der Fahrplanlage her könnte es IC 1116 Stuttgart-Dortmund sein, der laut Kursbuch aber linksrheinisch trassiert ist. Eventuell handelt es sich auch um einen Zusatzzug (an einem Ferien-Samstag nicht ganz abwegig).

Ein paar Hintergrund-Informationen zum Bild: Eigentlich war ich an den Krahnenberg gefahren, um zu schauen, ob der seit Bellingrodt bekannte (und in der Galerie hier gezeigte) Klassiker mit dem Ortsblick auf Andernach noch zu machen ist. Dem war leider nicht so: Die B9, von der aus man diesen Blick haben könnte, verläuft heute 4-spurig auf einem Hangviadukt, das zu besteigen mir dann doch zu heikel war. Und die Suche nach einem Ersatz-"Guckloch" vom Wanderweg, der auf den Krahnenberg führt, erwies sich als vergeblich. Vielleicht haben Ortsansässige hierzu einen heißen Tipp...
Das hier gezeigte Ersatz-Motiv bietet sich vom Aussichtspunkt Krahnenberg Kanzel. Der Krahnenberg war früher ein populäres Ausflugsziel, und an dem Aussichtspunkt befanden sich zwei Gasthäuser, die "Kaiserburg" und die "Krahnenburg". Erst beim Nachrecherchieren zu Hause erfuhr ich, dass es zu deren Erschließung von 1895 bis ca. 1945 eine meterspurige, mit Wasserballast betriebene Standseilbahn von Andernach herauf gab, deren Bergstation wohl ebenfalls unmittelbar am Aussichtspunkt Kanzel gelegen haben muss. Spuren davon gibt es nach so langer Zeit verständlicherweise keine mehr, und vor Ort findet sich auch leider keinerlei erklärender Hinweis auf dieses ehemalige Verkehrsmittel. Von den beiden Gasthäusern sind aktuell nur (eingezäunte) Reste der "Krahnenburg" übrig, die noch bis 2014 bewirtschaftet wurde und auf deren Gelände ein Andernacher Unternehmer eigentlich 2020 mit dem Bau eines neuen Gastronomie-Komplexes beginnen wollte - man darf gespannt sein, ob dieses Projekt wie geplant umgesetzt wird. Der Krahnenberg könnte jedenfalls etwas Revitalisierung vertragen...

Bildmanipulation: Ein Graffiti auf einem der IC-Wagen wurde beseitigt.

Zuletzt bearbeitet am 10.08.20, 18:14

Datum: 08.08.2020 Ort: Andernach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur was für die langen Tage
geschrieben von: Yannick S. (680) am: 10.08.20, 15:27
Eine nur mit etwas Lauferei und Kletterei erreichbare Stelle im Lahntal befindet sich zwischen Kirschofen und Gräveneck. Nachmittags kennt die Stelle vermutlich jeder, der schon einmal im Lahntal war, doch kann man im Hochsommer auch was aus dem Wald heraus machen, denn eine kleine Bewuchslücke gibt es.
Erfreulicherweise kommt im sehr schmalen Zeitfenster in dem die Gleise Licht und der Zug noch Seitenlicht haben, sogar ein Güterzug vorbei. Nämlich die Übergabe von Löhnberg zurück nach Limburg.

Datum: 27.05.2020 Ort: Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenden-Bechtsbüttel und seine Pferde
geschrieben von: Leon (540) am: 09.08.20, 13:45
Animiert durch Vinnes jüngste Aufnahme vom "Knesebecker" und aufgeschreckt durch die Info, dass eine Taktverdichtung zum kommenden Fahrplanwechsel womöglich das Ende des Zuges bei Tageslicht bedeuten könnte, ging es gestern zu einer ausgedehnten Vormittagstour vom Brandenburgischen zur Mühlenbahn. Einige Bilder von dem Zug sind bereits im letzten Spätsommer ins Archiv gewandert, aber ich wollte ob dieser bedohlichen Info noch einige Motive "absichern". Darüber hinaus muss man schon sehr ins Nachdenken fallen, um auf einer nicht elektrifizierten Nebenbahn einen Güterzug in halbwegs passabler Entfernung vom Heimatort zu finden, welcher an Samstagen verkehrt.
Da ich diesen Zug, welcher schon häufig in der Galerie vertreten ist, bislang nur auf der Hinfahrt nach Knesebeck erlebt habe, wollte ich heute erstmals auch das Rangiergeschäft in Knesebeck sowie die Rückfahrt einfangen. Nach dem "Klassiker" an dem Bü südlich von Wahrenholz ging es dann zunächst bis südlich von Gifhorn, in der Gewissheit, dass der Zug dort zunächst die Zugkreuzung mit einem Erixx abwarten muss. Ich hatte nur kein Motiv vor Augen, was ich direkt ansteuern wollte. Ausbüttel sah mit seiner Häuserkulisse zu hochlichtig aus. Also ging es nach Wenden-Bechtsbüttel, um zu schauen, ob die Telegrafenmasten noch standen. Das Einfahr-Formsignal war zu zugekrautet, aber davor war eine Pferdekoppel. Zwei Klepper weideten friedlich vor sich hin, und ich wollte die unbedingt ins Bild nehmen. Die Sonne kam an der Stelle noch recht seitlich, also bezog ich etwas entfernt von der Strecke Position. Natürlich waren die beiden Pferde nach einiger Wartezeit in den Schatten getrabt, und ich hab versucht, sie wieder in die Sonne zu locken. Ein Pferd fiel tatsächlich auf den Trick herein. Als dann das Spiegelei gezogen wurde, bin ich zum Ausgangspunkt zurück, und die Pferde trabten tatsächlich in die Sonne. Als dann der Zug auftauchte, nahm jedoch eines der beiden völlig verschreckt reißaus und galoppierte über die Koppel...;-) Völlig unbeeindruckt davon zieht die 294 841 mit ihrer Schrott- und Röhrenfuhre aus Knesebeck an der Szene vorüber in Richtung Braunschweig.

Datum: 08.08.2020 Ort: Wenden-Bechtsbüttel [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Abends an der Rottalbahn
geschrieben von: Leon (540) am: 10.08.20, 07:56
Von der Rottalbahn sind ja in letzter Zeit einige Bilder in die Galerie aufgenommen worden, und je öfters ich mir derzeit die Triebwagen der von mir lang vernachlässigten Baureihe 628 ansehe, umso weniger gefallen mir die aktuelleren Baureihen. Was eine 14tägige Zeitreise in die 80er Jahre so ausmacht..;-)
Jede freie Stunde in den Tagesrandlagen wurde im Urlaub genutzt, um entweder zur nahen Mattigtalbahn nach Österreich hinüberzudüsen oder aber den Triebwagen der Baureihe 628 entlang der Rottalbahn aufzulauern. Abends um 20.38 Uhr gelang dann am 14.07.20 diese Streiflichtaufnahme bei Engertsham mit dem 628 483 auf seiner Tour nach Pocking, wie er -bereits schon von weitem pfeifend vernehmbar- entlang diverser Gehöfte einsam seinen Weg nimmt.

Datum: 14.07.2020 Ort: Engertsham [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viel los in Premnitz
geschrieben von: Leon (540) am: 07.08.20, 22:02
Über die Umleiterverkehre zwischen Rathenow und Brandenburg Altstadt wurde in der Galerie vor geraumer Zeit bereits berichtet. Seit dem 25.06.20 lief der gesamte Güterverkehr von und nach Brandenburg Altstadt aufgrund der Sanierung der Havelbrücke über Rathenow - und es war nicht nur das Stahlwerk auf dem Quenz zu bedienen, sondern auch das Fahrzeugwerk Brandenburg, die Fa. Rheinbraun Brennstoff sowie weitere Anschließer. Der Güterverkehr bestand daher nicht nur aus den typischen "Stahlzügen", bestehend aus Flachwagen mit Drahtrollen sowie Eaos, sondern man sah auch Kohlenstaubzüge der RWE sowie gemischte Güterzüge mit Wagen aller Art, insbesondere Behälter-, Staubgut- und Kesselwagen.
Zwischen Rathenow und Brandenburg liegt der Ort Premnitz, welcher bereits mit einigen Aufnahmen von einer Brücke in der Galerie vertreten ist. Die bisherigen Aufnahmen zeigen den Ort weitgehend menschenleer. Kaum ein Auto ist hier insbesondere an Wochenenden unterwegs. Ganz anders unter der Woche: hier tobt das Leben, die Straßen sind voll, und parallel dazu rauscht mit respektablem Tempo ein Russe mit seiner Cargo-Bedienfahrt zu den Fahrzeugwerken Brandenburg durch den Ort. In wenigen Kilometern erfolgt in Pritzerbe die Zugkreuzung mit einem ODEG-Triebwagen. Ambitionierte Fahrweise des Fotografen verhalfen nach diesem Motiv fast immer zu einer weiteren Aufnahme hinter Pritzerbe...;-)

An diesem Wochenende gehen die Umleiterverkehre leider zu Ende. Eigentlich schade, denn -obwohl die Strecke nicht reich an Motiven beschenkt war- hat es immer Spaß gemacht, sich die Verkehre anzuschauen - auf einer Strecke, die sonst zumindest zwischen Premnitz und Brandenburg Altstadt keinen planmäßigen Güterverkehr aufweist. War´ne geile Zeit...:-)

Datum: 06.08.2020 Ort: Premnitz [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Emslandstrecke-Symbolbild
geschrieben von: KBS443 (41) am: 08.08.20, 17:16
Lange Geraden, Autogüterzug, flache Landschaft - typisch Emslandstrecke.

Zur aktuellen Zeit ist jedoch tote Hose, der Umschlag im Emder Hafen ging um 70% zurück und 56% der Arbeiter bei VW-Emden waren in Kurzarbeit. Der Güterverkehr ist entsprechend gering.
Als ich auf der Brücke über den Gleise auf einen Zug aus Richtung Leer wartete, fing es von hinten an zu rauschen, beim nach hinten schauen wurde ich von einer Press-140 mit leerem Ars-Zug überrascht. Das warten ging weiter und nach zwei Lz-fahrten lies sich endlich ein Güterzug am Ende der gerade Blicken. Bis um halb sechs, als die Sonne fast auf der Gleisachse stand sollte es bei diesem einen bleiben.

Datum: 04.08.2020 Ort: Petkum [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Ausgedreht?
geschrieben von: Der Weinheimer (24) am: 08.08.20, 09:08
Da steht es, ganz unscheinbar, verlassen an der fränkischen Saaletalbahn.
Die Telegrafenleitung schaut zu, ungewiss über ihre gemeinsame Zukunft.
Von Sträuchern umzingelt - der letzte Anstrich ist auch eine Ewigkeit her.
Wann hier wohl das letzte Mal ein Mensch oder Tier hindurch ging?

PS: Drehen lässt es sich noch ausgesprochen gut.


Datum: 30.07.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bald sind sie weg
geschrieben von: AntiViruz28 (21) am: 08.08.20, 16:29
Bald geht es den 111ern in NRW nun endgültig an den Kragen. Der RE4 wird Ende des Jahres auf Desiro HC umgestellt. Also machten wir uns im Juni auf die Jagd nach ein paar 11ern. So wurde natürlich auch klassisch die Hammer (Düsseldorf) Eisenbahnbrücke umgesetzt, unter anderem mit 111 143 und einem RE4 zur Fahrt nach Aachen Hbf..
Diese Variante mit Rundballen auf dem Feld gibt es noch nicht zu sehen, daher hab ich mich dazu entschieden, dieses Bild hochzuladen

Zuletzt bearbeitet am 08.08.20, 16:40

Datum: 23.06.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
12 Mal über die Sieg
geschrieben von: 215 082-9 (304) am: 07.08.20, 16:38
Die Kölner 420er sind in der Regel auf der S12 zwischen Köln Ehrenfeld bzw. Horrem und Hennef (Sieg) unterwegs. Wer sich mit dem Streckenabschnitt beschäftigt wird schnell feststellen, dass da motivlich fast nichts geht. Von vielen recht unbemerkt gab es inmitten der Corona Zeit aber einige Veränderungen. Aufgrund des ausgedünnten Angebotes waren die "Heiligen ET" in Köln erst allesamt abgestellt, kehrten ab dem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2020 aber auf anderen Linien wieder in den Einsatz! Neu sind daher auch drei Umläufe auf der S19 zwischen Düren/Horrem und Au (Sieg). Motivlich bietet der Abschnitt Hennef - Au einiges, nur die Fotostellen mit Frontlicht schrumpfen auf ein Minimum, aber immerhin! Bekannt für das Siegtal sind natürlich die vielen Brücken über die Sieg. Ganze 12 Mal überquert die S19 zwischen Troisdorf und Au daher den Fluss. Am 06.08.2020 haben es die Kölner 420 423 und 420 426 fast geschafft, hinter dieser Brücke folgen noch zwei Wasserquerungen ehe das Ziel erreicht ist.

Es sieht nicht nur so aus als würde ich im Fluss stehen, ich tat es auch. Mein Hocker versank ein Stück im Wasser, ich wollte die Spiegelung aber auch vollständig im Bild haben ;-)


Datum: 06.08.2020 Ort: Rosbach (Sieg) [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der 185 durch den Nebel
geschrieben von: Emil Steffl (2) am: 06.08.20, 21:48
Der 2.1.2020 war ein nebeliger Tag im Altmühltal und so konnten Bilder mit einer etwas trüben Stimmung entstehen.
So fuhr 185 203 gegen 12:30 mit einem Kesselzug kommend von Ingolstadt in Richtung Treuchtlingen.

Datum: 02.01.2020 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Baum vorm Zug?
geschrieben von: Andreas Burow (260) am: 06.08.20, 20:00
Für uns Eisenbahnfotografen ist es meistens ärgerlich, wenn ein Baum vor dem Zug steht. Viel lieber möchte man einen freien Blick auf das begehrte Foto-Objekt haben, es sei denn, es geht partout nicht anders, so wie in diesem Fall. Was die Anzahl angeht, ist dieses Bild mit 28 Bäumen vor dem Intercity „Lübecker Bucht“ in meinem Archiv rekordverdächtig. Weil ich aber gerne ausprobieren wollte, ob man die Perspektive auf Neukirchen aus Richtung Osten mit Zug umsetzen kann, habe ich die bekannte Pappelreihe einfach mal ignoriert. Dafür ist der mit 218 307 bespannte IC 2327 in ganzer Länge im Bild und der Sonnenstand passt auch gut.

Dieses Motiv wäre übrigens auch 2020 machbar gewesen, denn das morgendliche Lr/IC-Zugpaar konnte auch in diesem Jahr an einigen Tagen ausserplanmäßig mit Nordlok beobachtet werden. Schade, dass es um die Zukunft der „alten“ Vogelfluglinie sehr schlecht bestellt ist. Ostholstein habe über viele Jahre sehr liebgewonnen und die Eisenbahn war stets ein fester Bestandteil unserer Urlaubserlebnisse.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 23.08.2015 Ort: Neukirchen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ich fühle mich beobachtet
geschrieben von: km 106,5 (201) am: 06.08.20, 13:09
Beim warten auf die Regionalbahn nach Husum, kamen kurz vor der Durchfahrt eine kleine Herde Schafe auf die Weide.
Während der Großteil der Horde sich über das frische Heu hermachte, fanden 4 Mähdrescher den Fotografen am Gatter interessanter.

Datum: 26.03.2020 Ort: Sandwehle [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
In Brandenburg....
geschrieben von: km 106,5 (201) am: 02.08.20, 18:38
In Brandenburg ist wieder einer gegen einen Baum gegurkt.
Nein wir befinden uns nicht in dem, von Rainald Grebe besungenen, tristen und dünn besiedelten Bundesland im Osten der Republik, sondern am Hofgut Brandenburg bei Wester-Ohrstedt.
Von der seitlichen Hofeinfahrt hat man einen schönen Rahmen um die Strecke Jübek-Husum.
Zum Tag der deutschen Einheit 2019 verkehrten 628 542 und 548 als Verstärker zwischen Kiel und Husum und wurden bei besagter Stelle eingerahmt.
"Hinweis: der Zug war etwas langsamer als die Wolken, sodass der Vordergrund nachträglich aufgehellt wurde"

Zuletzt bearbeitet am 02.08.20, 21:53

Datum: 03.10.2019 Ort: Wester-Ohrstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal (II)
geschrieben von: Kuhi (130) am: 04.08.20, 15:27
Von der K95 oberhalb Oberwesels reicht der Blick über die bekannten Sehenswürdigkeiten wie den Ochsenturm, die Pfarrkirche St. Martin, die Liebfrauenkirche sowie der über allen thronenden Schönburg durch das UNESCO Welterbe oberes Mittelrheintal bis hinüber nach Kaub mit seiner im Rhein liegenden Burg Pfalzgrabenstein sowie der im gegenüberliegenden Berghang liegenden Burg Gutenfels.
Dessen ungeachtet passiert IC 1116 auf seiner Fahrt nach Dortmund hier die Reste des Stadtmauerrings mit seinem Steingassenturm, von welchem bereits einige Aufnahmen in der Galerie entstanden sind.

Datum: 29.07.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoffnung auf 372er..
geschrieben von: AntiViruz28 (21) am: 04.08.20, 00:45
...hatten wir viele, mit Sonne ließ sich jedoch nur 371 005 blicken.

Diese Hoffnung auf eine 372 hatten wir auch, als sich morgens für 10min die Sonne zeigte und sich ein DB Autozug angkündigte... Es fing an zu rauschen, aber am Ende war es doch "nur" eine 189 (was für mich nicht schlimm ist, da diese DB Variante selten bis gar nicht nach Hessen kommt).
Dennoch fuhr bei wunderschöner Wolkenstimmung 189 005 mit dem besagten Autozug durch Rathen im Elbtal.

Zuletzt bearbeitet am 05.08.20, 11:18

Datum: 07.07.2020 Ort: Kurort Rathen [info] Land: Sachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Fast wie in alten Zeiten
geschrieben von: claus_pusch (177) am: 04.08.20, 10:59
Den Personenverkehr auf der Donautalbahn Tuttlingen-Sigmaringen teilen sich bekanntlich die SWEG/HzL und die DB, wobei bei den von der DB gefahrenen RE-Zügen seit 2019 mit 612-Garnituren in Landesfarben zu rechnen ist. Am 27.7. herrschte aber offenbar 612er-Mangel, so dass nur ein Teil der Fahrten von den weiß-gelben Regio-Swingern bestritten werden konnte. Neben dem inzwischen vertrauten 644er-Umlauf waren stattdessen mehrere Veteranen der Baureihe 628 im Einsatz. Da fühlte ich mich in alte Zeiten zurückversetzt, denn meine "aktive Zeit" als Bahnfotograf im Donautal begann erst nach 1988, als der Verkehr größtenteils auf diese Fahrzeuge (lange Zeit systematisch in Mintgrün, einer Lackierung, mit der ich mich nie wirklich anfreunden konnte) übergegangen war.
Nachdem ich das Gespann aus 628 698 (in nicht mehr ganz ansehnlichem Lack) + mintgrüner "Maria" als RE22322 Ulm-Donaueschingen an einer suboptimal gewählten Stelle bei Hausen im Tal abgelichtet hatte, war klar, dass diese Garnitur als RE22337 kurz vor Sonnenuntergang nochmal in entgegengesetzter Richtung vorbeikommen würde. Als Fotostelle blieb da eigentlich nur die Kurve vor dem Espachfelsen bei Mühlheim, die ich schon einmal mit einem 611 von einem niedrigeren Standort für die Galerie vorgeschlagen hatte. Der hier gezeigte Blick ergibt sich von der höchsten Position am Mühlheimer Galgenberg, von der überhaupt noch ein Blick auf die Bahntrasse möglich ist.

Bildmanipulation: ein weißer Lieferwagen (was sonst?) hatte es nicht mehr ganz geschafft, sich hinter dem Baum rechts zu verstecken; deshalb musste elektronisch nachgeholfen werden.

Zuletzt bearbeitet am 04.08.20, 21:24

Datum: 27.07.2020 Ort: Mühlheim an der Donau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwandorfer Übergabe
geschrieben von: Dennis Kraus (661) am: 03.08.20, 18:40
077 014 durchfährt mit der täglich an Werktagen verkehrenden und meist gut ausgelasteten Übergabe 50833 von Nürnberg nach Schwandorf den noch mit Formsignalen ausgestatteten Bahnhof Freihöls. Seit mittlerweile einigen Jahren sind vor den planmäßigen Güterzügen zwischen Nürnberg und Schwandorf im Regelfall leider nur noch Class anzutreffen.

Datum: 25.03.2020 Ort: Freihöls [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Baumdurchfahrt
geschrieben von: H.M. (22) am: 03.08.20, 12:50
Auf der Suche nach einer geeigneten Fotostelle wurde ich bei Asenham (bestehend aus zwei Bauernhöfen) fündig. An sich ein schönes Motiv, aber durch das Photovoltaikfeld rechts und ein mit Photovoltaikanlegen bestücktes Dach links nicht so einfach umzusetzen. Nach dem aufstellen des Stativs und der Wahl des Bildausschnittes musste nur noch der Bahndamm, aufgrund der tiefen Position, von Wildwuchs befreit werden ehe auf den Zug gewartet werden konnte.

628 678 mit der RB 29410 befindet sich am 01.08.2020 vor Sulzbach am Inn aus Richtung Engertsham.

Hinweis: Ein Holzmast der knapp links neben dem Triebwagen steht, viel der digitalen Motorsäge zum Opfer.




Datum: 01.08.2020 Ort: Sulzbach am Inn [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Land der tausend Teiche
geschrieben von: Bernecker (34) am: 02.08.20, 23:42
Die Wiesauer Geisteiche bieten eine große Vielfalt an Motiven und sind ein Beleg dafür, weshalb sich Wiesau im Landkreis Tirschenreuth den Slogan "Land der tausend Teiche" zuschreibt. Planmäßig fahren dort kaum Güterzüge gen Süden, so dass man auf Überraschungen oder Umleiter angewiesen ist. Derzeit wird früh morgens der EZ 45360 über Weiden umgeleitet, was die seltene Chance bot, dieses Motiv mit einem Güterzug umzusetzen. Die Wolken sorgten zwar für viel Zittern, aber sie boten auch eine tolle Kulisse. Unmittelbar nach Durchfahrt des Zuges verdunkelten sie das Motiv, so dass ich mich sehr freute, dass es gerade noch gut ging.

Datum: 28.07.2020 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 34 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Letzte macht das Licht aus
geschrieben von: Kuhi (130) am: 02.08.20, 18:24
Zum Abschluss des Tages fand ich mich am bekannten Eisenbahnviadukt in Jossa ein, wo ich in der letzten Stunde bis Sonnenuntergang noch auf einen passenden Südfahrer hoffte. Doch bis kurz vor Licht aus wollte es nicht so recht laufen. Entweder gab es den berüchtigten Gegenzugschaden oder die passenden KV Züge waren in der ersten Hälfte mehr als spärlich beladen.
Kurz bevor die Sonne jedoch am Bergrücken kratzen konnte, war erfreulicher Weise doch noch einmal das vertraute Rauschen im Tal zu vernehmen und kurze Zeit später zeigte sich eine unerkannt gebliebene 152 mit einem passend ausgelasteten Kistenzug vor dem mittlerweile fast vollständig im Schatten liegenden Sinntal.

Ob den Galerienutzern nun noch eine weitere Aufnehme des bereits reichlich in der Galerie vertretenen Jossa Viadukts zugemutet werden kann, darf das Auswahlteam entscheiden ;-)

Datum: 31.07.2020 Ort: Jossa [info] Land: Hessen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auch acht Jahre später blüht der Raps
geschrieben von: Dennis G. (137) am: 02.08.20, 21:21
In Vorbereitung einer Tour an die Eifelquerbahn stieß ich in der Galerie unter anderem auf folgendes Bild von Martin Rese: [www.drehscheibe-online.de]
Zufällig blühte der Raps acht Jahre später wieder an der gleichen Stelle und auch sonst hat sich nicht viel verändert. Zwar findet man dort längst keine 628er mehr, aber da sie weiterhin von DB Regio gefahren werden, sind die Züge auch heute noch rot.
Aufgrund der in diesem Jahr schon früh einsetzenden Vegetationsperiode hatte ich jedoch meine Probleme mit der Umsetzung dieses Vergleichsbildes. Beim ersten Versuch im April waren die Schatten der nahe stehenden Bäume noch so lang, dass die Lücke nicht für einen 648er reichte. Wieder zu Hause berechnete ich auf Basis des Sonnenverlaufs und der Baumstandorte aus einem Luftbild, dass es etwa 10 Tage später passen müsste. Allzu lange konnte ich nicht warten, da der Raps bald seine Blüten verlieren würde. Nach einigen Tagen mit deutlich schlechterem Wetter wagte ich etwa zwei Wochen später einen weiteren Versuch. Der Raps näherte sich tatsächlich Anfang Mai schon dem Ende seiner Blütezeit, zum Glück hatte das wichtigste Feld noch etwas gelbe Farbe und auch die Rechnung mit den Schatten ging auf.

Datum: 06.05.2020 Ort: Mayen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Formsignalparadies Pocking
geschrieben von: Leon (540) am: 02.08.20, 12:43
Auch wenn heutzutage leider keine Telegrafenmasten mehr vorhanden sind, begeistert der Bahnhof von Pocking an der Rottalbahn bis heute durch seine Formsignaltechnik. Der Bahnhof ist zwar schon desöfteren in der Galerie gezeigt worden, aber bislang immer nur mit lokbespannten Zügen.
Nur im Hochsommer in den frühen Morgenstunden kommt die Sonne in Pocking so weit herum, dass Aufnahmen von der nordöstlichen Bahnhofsseite möglich sind. Wir sehen hier den 628 668, wie er gegen 06.19 als Regionalbahn 27205 nach Passau aufbricht. Frühstück gibt es an diesem Tag noch lange nicht. Erst müssen bis um 9.30 Uhr noch weitere Motive im Morgenlicht "eingesammelt" werden, bevor es zurück zur Familie ins Urlaubsdomizil geht...;-)

Datum: 07.07.2020 Ort: Pocking [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heiliger Wendelin
geschrieben von: joni2171 (29) am: 02.08.20, 19:52
Jeden Morgen von Montag bis Freitag verlässt ein Sandwich aus Doppelstockwagen und zwei Loks der Baureihe 218 Kempten in Richtung München. Seit unserer Ankunft am 23.06.20 war dabei jeweils eine der Loks Kemptens "Neue" 218 446 - in blau-beige.
Als ich am Morgen des 26.06.20 - dem dritten Anlauf diese Leistung zu fotografieren - den Zug von weitem kommen sah, war ich jedoch recht erfreut, dass "klassisch" zwei verkehrsrote Loks am Zug hingen. So waren es DB 218 425 und 218 424, die mit ihren sechs Wagen als RE 57581 kurz vor Buchloe an mir vorbeirauschten.

Der Bildstock am Wegesrand zeigt zudem den Heiligen Wendelin unter dem gekreuzigten Jesus. "H. Wendelin bitt für uns" heißt es auf dem auch Marterl genannten Pfeiler. Wer weiß für was der katholische Heilige in diesem Moment gebetet hat...

Datum: 26.06.2020 Ort: Buchloe [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vielleicht der letzte Sommer?
geschrieben von: Vinne (650) am: 01.08.20, 22:22
Wie vielleicht bekannt ist, wird die Mühlenbahn zwischen Braunschweig und Wieren / Uelzen derzeit für den Stundentakt ab Dezember 2020 vorbereitet.

Dazu gehört neben der Auflassung des Haltepunktes Neudorf-Platendorf auch der Umbau einiger Bahnhöfe, um noch ein Quäntchen mehr Streckengeschwindigkeit herauszuholen.
In Wahrenholz wurde dabei ein neuer Mittelbahnsteig errichtet und die Sicherungstechnik für gleichzeitige Einfahrten optimiert.
Für den südlichen Abschnitt von Gifhorn Stadt nach Braunschweig ist jedoch ein neuer Kreuzungsbahnhof notwendig, der in Rötgesbüttel anstelle des derzeitigen Haltepunktes entsteht.

294 841 zieht hier nun ER 53841 von Braunschweig Rbf nach Knesebeck eben durch das Dörfchen, welches bald wieder "großen Bahnhof" feiern darf.
Nicht sichtbar hat man übrigens schon einiges an Gleis- und Erdarbeiten erledigt, auch der Kabelkanal liegt bereit.

Die spannenste Frage bleibt jedoch derzeitig noch offen:
Wie verhält sich die Trassenverfügbarkeit für den Güterverkehr, wenn im Stundentakt die Strecke belegt wird? Vermutlich sind die Zeitfenster für die Übergabe zur Edelstahlrohrfirma dann derartig eng, dass entweder auf die Nachtstunden ausgewichen oder eine Taktlücke hermuss.

Aber auch da wird die Zeit alle Fragen klären und bis dahin wird vermutlich auch die gezeigte V 90 mit störrischer Ruhe in ihrem alten, ausgeblichenen railion-Logo weiter durch Niedersachsen dieseln.

Datum: 01.08.2020 Ort: Rötgesbüttel [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kling Kling
geschrieben von: SeBB (107) am: 01.08.20, 18:41
Sachsen-Anhalt habe ich als sehr stilles Bundesland in Erinnerung, wenngleich ich auch noch nicht so sehr viel davon gesehen habe. Vielleicht liegt das auch daran, dass viele Bahnstrecken durch sehr schwach besiedelte Regionen und fern von Autobahnen verlaufen.
Am Abend des 05.02.2020 war es nahe Güterglück auch äußerst still, als das sanfte Läuten des WSSB-Bahnübergangs den nächsten Zug ankündigte. Ob dieser nun "Kling Kling" oder "Rrring Rrring" machte, weiß ich leider nicht mehr ;)
Die Kamera verrät allerdings, dass es sich um einen fernüberwachten Übergang handelt, während die beiden So 16-Signale zum nahegelegenen zuggesteuerten Übergang gehören, von dem bereits sehr viele Bilder in der Galerie sind.
Die Sonne war bereits untergegangen und der Himmel war winterlich bunt gefärbt, als ein Regionalzug Richtung Roßlau den Bahnübergang passierte.

Zuletzt bearbeitet am 01.08.20, 18:42

Datum: 05.02.2020 Ort: Güterglück [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerurlaub 2020
geschrieben von: railpixel (414) am: 01.08.20, 18:23
So sieht der Sommerurlaub 2020 wohl für viele Familien aus – Sonnenschirm und Grillzeug werden heimatnah aufgestellt. Die Neusser Rheinwiesen sind dabei sicher nicht das schlechteste Ziel. Es gibt Sandstrand, und Muschelschalen liegen da gefühlt mehr, als ich zuletzt an der Nordsee gesehen habe. Der anstehende Betreiberwechsel auf der Linie RE 4 macht die Wiesen an der Hammer Brücke derzeit auch zum Hotspot für Eisenbahnfotografen. An dieser Stelle herzliche Grüße an alle, die dort ebenfalls ihr Glück versuchten!

Hier sehen wir RE 10432 auf dem Weg von Dortmund nach Aachen, planmäßig bespannt mit einer 111.

Bei Durchfahrt des Zuges um 20:50 Uhr lag der Vordergrund schon im Schatten, außerdem rüstete sich die Familie (mit der ich gesprochen hatte und die daher wusste, dass ich fotografiere) schon für den Abmarsch. Für das Umfeld habe ich deshalb ein Bild ausgewählt, das 25 Minuten zuvor entstanden war. So konnte auch die unschöne optische Kollision des RE mit einer S-Bahn vermieden werden, und die drei Fotografen auf der nächsten Buhne verschwanden aus dem Bild.

Datum: 30.07.2020 Ort: Neuss [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebel über dem Alzkanal
geschrieben von: Leon (540) am: 31.07.20, 19:26 Top 3 der Woche vom 09.08.20
Wie bereits berichtet, habe ich mir in unserem Familienurlaub zwei Fototouren zur Traun-Alz-Bahn "genehmigen" lassen. Nachdem mich bei der ersten Tour die morgendliche Cargo-Bedienung nach Traunreut kalt erwischt hat, war für die zweite Tour zur Traun-Alz-Bahn frühes Aufstehen angesagt. Ziel war es, diese morgendliche Bedienung von Freilassing nach Traunreut einzufangen, welche gegen kurz nach sechs Uhr vor Hörpolding auftauchen sollte. Auf dem Weg dorthin ging es hinter Garching am Alz-Kanal entlang - auf welchem der Nebel waberte. Ein kurzer Blick in die Fahrzeiten verriet, dass ich in Garching soeben einen 628 überholt haben muss, der auf dem Weg nach Traunstein war und mir im Nacken saß. Also gab es in Schalchen einen kurzen Stopp. Die Sonne war noch nicht aufgegangen und kratzte am Horizont, während auf dem Kanal der Nebel wie Watte waberte. Nach kurzem Warten trötete es hinter der Ecke, und der erwartete 628 betrat die Bühne.
Nach diesem Hors d´oeuvre ging es weiter nach Matzing, dem Güterzug entgegen - welcher lichtmäßig auch nicht wesentlich früher kommen durfte. Der Flaschenzug wird das Programm des Vormittages später noch komplettieren.

Datum: 13.07.2020 Ort: Schalchen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 29 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine fast fürstliche Aussicht
geschrieben von: claus_pusch (177) am: 30.07.20, 21:32
Oberhalb des Dorfes Langenbrunn liegt, imposant wie an den Felsen geklebt, das Schloss Werenwag, von dessen Gemächern aus man grandiose Landschaftsblicke auf den Abschnitt des oberen Donautals zwischen Neidingen und Beuron genießen können müsste. "Müsste" deswegen, weil sich das Schloss im Privatbesitz der Fürsten von Fürstenberg befindet und damit für Nicht-Blaublütige unzugänglich ist. Glücklicherweise gibt es etwas nördlich vom Schloss mit dem Echofelsen einen Aussichtspunkt, von dem man zumindest eine "abgespeckte" Version des Blicks auf den Ort Hausen im Tal und seinen Bahnhof abbekommt. Ein Solo-612er passiert die Station als RE22320 auf dem Weg von Ulm nach Donaueschingen. Auf der rechten Talseite ragt der Hausener Schlossfelsen auf, im Hintergrund ist der obere Teil der als Schaufelsen bekannten Felsformation zu erkennen.

Bildmanipulation: Das Bild ist aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt, daher das fast quadratische Format. Es geht eng zu auf dem Echofelsen, und deshalb hat man die Wahl zwischen Teufel und Beelzebub: entweder ragen Blätter von oben oder Buschwerk von rechts ins Bild. Ich habe mich für das erstere Übel entschieden...

Datum: 27.07.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens in Franken
geschrieben von: Güterverkehr (8) am: 29.07.20, 09:53
Noch kann man diese Szene jeden Morgen in dem kleinen Dorf Feucht-Moosbach bei Nürnberg beobachten. Spätestens ab März 2021 fahren dann auch auf der S2 die neuen Triebwagen und die lokbespannten S-Bahnen werden auf dieser Strecke für immer verschwinden.

Datum: 28.07.2020 Ort: Feucht-Moosbach [info] Land: Bayern
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ortsdurchfahrt St. Goarshausen
geschrieben von: KBS443 (41) am: 28.07.20, 14:13
Von einer Fußgängerüberführung, welche wahrscheinlich ursprünglich den Weinbauer diente, lässt sich der rechtsrheinische Schienenstrang beobachten. Eine der zwei Kirchen des Ortes konnte in das Bild integriert werden, genauso wie die links oben zu sehende Burg Katz und die Loreley rechts neben dem Kirchturm.
Im passenden Moment, als die Sonne nicht durch Cirrostratus und Cirrocumulus Wolken abgeschwächt war, passierte 185 397 mit gemischtem Güterzug den Ort.

Datum: 27.07.2020 Ort: St. Goarshausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Was für ein Aufwand für 2 Panzer...
geschrieben von: 99 741 (38) am: 28.07.20, 09:26
Am 27.7. diesen Jahres fand wieder Militärverkehr auf der sonst verkehrslosen Strecke nach Marienberg statt. Anders als sonst kam dazu aber keine 232/233 mit 2 großen Zugteilen zum Einsatz. Nein, diesmal war es 294 889 mit lediglich 2 Flachwagen, die am Morgen in Marienberg eintraf. Die Verladung verlief zügig und bereits gegen 11 gingen die beiden Kettenfahrzeuge dann auf große Reise, die sie über Chemnitz (Lok- und Richtungswechsel) - Dresden - Halle bis nach Frankfurt (Oder) führte.
Was für ein Aufwand für nur 2 Panzer...

Datum: 27.07.2020 Ort: Marienberg [info] Land: Sachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klare Bergsicht
geschrieben von: Dennis Kraus (661) am: 29.07.20, 12:38
Am 27.07.2020 herrschte sehr klares Wetter und das brachte eine wunderbare Fernsicht vom bayrischen Voralpenraum auf die Berge mit sich. 628 646 war als RB 47472 von Traunstein nach Traunreut unterwegs und wurde bei Matzing vom Hochstativ aus fotografiert.

Datum: 27.07.2020 Ort: Matzing [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
x-Wagen an der Ruhr
geschrieben von: Nils (445) am: 29.07.20, 13:17 Top 3 der Woche vom 09.08.20
Jahrelang zum gewohnten Bild in Rhein/Ruhr gehörten die bequemen x-Wagen. Mittlerweile sind diese dort vollständig von Triebwagen abgelöst und sind nur noch in Nürnberg anzutreffen. Am 29.10.2008 war 143 635 bei Bochum-Dahlhausen unterwegs und konnte von der dortigen Schwimmbrücke aufgenommen werden.

Scan vom KB-Dia Fuji Sensia 200

Zuletzt bearbeitet am 29.07.20, 19:24

Datum: 29.10.2008 Ort: Bochum-Dahlhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Borkenkäfer-Express durch Wolfsmünster
geschrieben von: Benedikt Groh (413) am: 28.07.20, 21:20
Die reichen Waldbestände der Südröhn sorgen Anfang Mai nicht nur für eine sehenswerte Abfuhr von Holz aus Hammelburg, sondern auch für das zweimal wöchentlich stattfindende Highlight auf der Fränkischen Saaletalbahn: der am Dienstag und Donnerstag verkehrenden Übergabe durch DB Cargo.

Nachdem die überraschend gepflegt erscheinende Schweinfurter 294 653 am Morgen drei leere Wagen gebracht hatte ging es gegen Mittag mit dem bereits beladenen und in der Garnisonsstadt wartenden Zugteil zurück. Auf ihrem Weg nach Gemünden kommt die Fuhre bei Kilometer 8,4 durch den etwas verschlafen wirkenden Ort Wolfsmünster, wo das charakteristische Wummern des MTU V8 4000 sie schon lange vor der Durchfahrt ankündigt und für einen kurzen Augenblick die Aufmerksamkeit einiger Spaziergänger auf sich zieht. Die Kombination aus V 90 mit nostalgisch anmutenden Telegrafenmasten lässt vor der Kulisse des Kirchturms zudem auch heute noch einem Hauch von "Bundesbahnatmosphäre" entstehen.

Datum: 07.05.2020 Ort: Wolfsmünster [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freilassinger Müllzug
geschrieben von: Amberger97 (356) am: 28.07.20, 17:45
Recht zuverlässig fährt abends die Rückleistung des Müllzugs von Freilassing nach Mühldorf. Mit Müllwagen aus den Umladestationen Hofham, Weiderting und Thansau ist 247 048 mit ihrem Zug im Gemeindegebiet Saaldorf-Surheim ankommen, dessen ehemaliger Haltepunkt im Hintergrund erkennbar ist.

Datum: 07.07.2020 Ort: Saaldorf [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Alzkanal kurz vor Trostberg
geschrieben von: Leon (540) am: 28.07.20, 16:41
Der Flaschenzug von Trostberg nach Garching und zurück war ja schon desöfteren Thema in der Galerie. Nachdem von meinen beiden Fotoausflügen zur Traun-Alz-Bahn bereits die Hochfahrt vom 13.07.20 in die Galerie aufgenommen wurde, möchte ich nunmehr die Runterfahrt vom 08.07.20 vorschlagen. Trotz zahlreicher Fotos vom Alzkanal ist diese Version bislang noch nicht in der Galerie vorhanden: wir stehen kurz vor Trostberg, auf der Höhe eines Spiegeleies. Hier führt eine schmale Brücke über den Kanal, von der sich dieser Blick auf die Strecke bietet. Ich war letztmalig im Frühjahr 1994 für eine Schienenbusgarnitur an dieser Stelle, und eigentlich hat sich bis auf die fehlende Telegrafenleitung sowie einer inzwischen erneuerten Brücke über den Kanal nicht viel verändert. Gut, der Flaschenzug fährt heute mit der Baureihe 294 statt damals mit der 212.
An diesem Tag war der Zug recht früh unterwegs. Bereits um 09.45 Uhr klappte das Vorsignal hoch, aber es vergingen bestimmt noch mindestens 15 Minuten, bis der Zug dann gegen kurz nach 10 Uhr hier im langsamen Tempo angerollt kam. Der Alzkanal fließt hier genau in Nord-Süd-Richtung, und dennoch hat die V90 man gerade Frontlicht. Am Haken hängt eine sehr respektable Garnitur dieser typischen Flaschenwagen, in denen Calciumcarbid transportiert wird.

Datum: 08.07.2020 Ort: Trostberg [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Entlang des Barlter Kleve
geschrieben von: Jan vdBk (648) am: 28.07.20, 17:28
Ein Zug der Linie RE6 rollt zwischen St Michaelisdonn und Meldorf entlang des Barlter Kleve, einem sandigen Steilabfall, bis zu dem vor gaaaaanz langer Zeit die Nordsee reichte. Die oberhalb der Bahn beginnende Geest ist stark mit Wald bestanden, während hier bei Gudendorf noch vereinzelte Dünen aus dem Marschboden aufragen. Damit die Gegend nicht völlig wasserlos ist, gibt es wenigstens zwei Fischteiche. Entlang der Bahn verläuft die Pipeline vom Hafen in Brunsbüttel zur Raffinerie in Hemmingstedt.
Der Abend des 26.07.2020 hatte sich wunderschön entwickelt. Ein Regengebiet war im Tagesverlauf durchgezogen, und nun strahlte die Sonne klar vom fast wolkenfreien Himmel der Tiefdruck-Rückseite. Weiter südlich, auf der anderen Elbseite, türmen sich hingegen noch die Wolken.
RE 11028 ist an diesem Tage ausnahmsweise mit einer roten 245 bespannt.

Datum: 26.07.2020 Ort: Gudendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Empfangsgebäude von Stedesand
geschrieben von: Nils (445) am: 28.07.20, 17:57
Das Empfangsgebäude des ehemaligen Bahnhofs Stedesand dient heute als Wohngebäude. Der Stellwerksvorbau ist jedoch weiterhin vom Blockwärter besetzt. Jahrelang war der Vordergrund hier komplett zugewachsen. Das Gebäude war daher nie richtig gut umsetzbar. Im vergangenen Jahr hat man die Fläche im Vordergrund komplett gerodet. Zunächst standen dort Bagger, kurz danach wurde der Kabelkanal aufgestellt. So muss man nun damit leben. Das Gebäude ergibt meiner Meinung nach trotzdem ein tolles (neues) Motiv auf der Marschbahn. Am 19.01.2020 fuhr SSP 628 495 im letzten Licht auf dem Weg nach Bredstedt durchs Motiv. Mittlerweile wuchert die Stelle schon wieder ordentlich zu.

Datum: 19.01.2020 Ort: Stedesand [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Power auf drei Achsen
geschrieben von: raba (34) am: 27.07.20, 22:01
Man findet sie immer seltener, die ländlichen Übergaben mit der DB 362/363.
In Wörth an der Isar ist vieles noch beim Alten. So finden sich dort ein Bahnhof mit mechanische Formsignalen und ein kurzes Industriestammgleis .
Am 20. November 2018 hatte 362 378 die Aufgabe diese Übergabe von Wörth nach Landshut zu bringen. Hier zieht sie gerade ihre Wagen aus dem Industriegleis.

--- Einen kleinen Ast etwas digital gekürzt. ---

Datum: 20.11.2018 Ort: Wörth an der Isar [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hörpolding - noch immer mit Telegrafenmasten
geschrieben von: Leon (540) am: 25.07.20, 10:38
21 Bilder aus der Gegend um Hörpolding sind bereits in der Galerie. Und allein die Bildtexte dieser Aufnahmen sprechen das aus, was man dort noch erleben kann: eine Nebenstrecke mit Formsignalen und Telegrafenmasten, die dort im Jahr 2020 immer noch vorhanden sind. Dazu Fahrzeuge, die ich persönlich früher stinklangweilig fand, aber den Zugang erst jetzt nach und nach gefunden habe. Vielleicht auch deshalb, weil sie hinter dem Rücken der fotografischen Aktivitäten bis auf die Gegend um Mühldorf in Deutschland fast verschwunden sind. Grund genug, sich mit ihnen etwas näher zu beschäftigen, bevor man dem letzten Exemplar in einigen Jahren hinterher rennt...;-)
Der Sommerurlaub brachte zwei etwas längere Ausflüge an die Traun-Alz-Bahn. Hauptziel waren an sich der Flaschenzug sowie die weitere Bedienung nach Traunreut, aber die Vormittage wurden reich garniert mit den Sechshundertachtundzwanzigern - insbesondere, wenn sie auf einer derartigen Strecke verkehren. Am frühen Morgen des 08.07.20 kommt uns am bekannten ESig von Hörpolding der 628 586 in nordöstliche Richtung entgegen - ein Blickwinkel, wie er trotz der 21 Bilder aus Hörpolding bislang noch nicht in der Galerie vertreten ist. Danach ging es flugs zum Alzkanal - immer in Berücksichtigung des horrenden LKW-Verkehrs durch die Engen von Trostberg...

Zuletzt bearbeitet am 28.07.20, 18:55

Datum: 08.07.2020 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gemütlich durchs Moseltal
geschrieben von: Michael Beer (32) am: 25.07.20, 16:34
Nach dem Abzweig kurz hinter dem Pündericher Hangviadukt geht es auf der Moselweinbahn gemütlich zu. Viele unbeschrankte Bahnübergänge und Winzerwege werden gekreuzt und sorgen für ein gemächliches Tempo auf der Strecke. Mitten im beschaulichen Weinort Reil gibt es einen kleinen aber feinen Viadukt, der sich schön umsetzen lässt. Im Jahr 2014 war die Moselweinbahn noch für 4 Monate in der Hand von DB Regio und wurde mit 628ern bedient. Es waren eigentlich durchgehend zwei Fahrzeuge im Einsatz - 628 648 in keinem besonderen Zustand und 628 592 in besonders gutem Zustand. Letzterer war erfreulicherweise beim anwesen von mir im Einsatz.

Am 12.08.14 brauchte es leider drei Versuche für ein Sonnenbild am Viadukt, letztendlich ist es dann ein Nachschuss auf die RB 94 von Traben-Trarbach nach Bullay geworden.
Über dem Zug erkennt man im Hintergrund das Pündericher Hangviadukt, somit gleich zwei Viadukte auf einem Bild ;)

Manipulation: Da es sich um einen Nachschuss handelt wurden die Spitzenlicher nachträglich angeknipst.

Datum: 12.08.2014 Ort: Reil [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselklänge im Taubertal
geschrieben von: raba (34) am: 26.07.20, 20:46
Es war eine gern gesehene Abwechslung zu dem Triebwagenalltag, dass zu den Aktionstagen "Autofreien Taubertal" zusätzlich ein lokbespannter Reisezug eingesetzt wurde.
Am 07. August 2016 hatten 218 499 und 218 436 die Ehre diesen zusätzlichen Reisezug zu bespannen.
Hier ist der Zug auf dem Viadukt in Weikersheim zu sehen.

Datum: 07.08.2016 Ort: Weikersheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schülerzug ohne Schüler
geschrieben von: km 106,5 (201) am: 26.07.20, 14:50
Trotz Coronakrise fuhr der morgendliche Schülerzug nach Husum mit zwei 648.
Da auch in Nordfriesland zu dem Zeitpunkt alle Schulen geschlossen waren, war die Kapazität der Leistung etwas überdimensioniert.
648 335 und 353 haben, auf ihrem Weg in die Kreisstadt, gerade den Haltepunkt Harblek ohne Halt durchfahren.

Datum: 26.03.2020 Ort: Harblek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der allerletzte EC 197 im Allgäu
geschrieben von: Steffen O. (588) am: 26.07.20, 20:54
Das absehbare Ende der Eurocity-Züge auf der Allgäubahn lockte Mitte Juli nochmal zahlreiche Fotografen an den Alpenrand. Zwar kehren die Züge im September noch einmal zurück, doch im Dezember wird dann endgültig Schicht im Schacht sein. Für die Züge in den Tagesrandlagen also die letzte Chance!
Nachdem der EC 190 bereits mit grandioser Wolkenstimmung bei Wolfsried geklappt hatte, versank die Sonne in den Schleierwolken, die Richtung Bodensee am Horizont hingen. Dennoch fand sich auf dem Feldherrenhügel zu Heimhofen eine Handvoll Fotografen ein, um den allerletzten 197 bei Tageslicht im Allgäu abzulichten. Während aus Richtung Osten das Wolkenband immer näher kam, schaute die Sonne zwischen den Schleierwolken doch noch einmal hervor. Da stellte sich auch schon der vertraute Brummen einer V160 ein und 218 416 schlängelte sich durch die S-Kurve. Was für ein Finale!

Datum: 18.07.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unglaublich!
geschrieben von: hbmn158 (443) am: 26.07.20, 09:14
Im Sommer beginnt die nachmittägliche Fotosession eigentlich immer erst so gegen 17.00 Uhr. Wir trafen uns auf dem bekannten Hügel in Hermannspiegel und es sollte auch gleich gut losgehen: Mit lokbespanntem Nahverkehr in Form von DB Regio. Neben den bekannten Cantus-Leistungen im Haunetal gibt es seit kurzem auch wieder rote Züge zu sehen, denn einzelne Wendezüge von Frankfurt/M. nach Fulda werden bis Bad Hersfeld bzw. Bebra verlängert. Uns erfreute die Rückleistung RE 4597 mit 146 255 an der Spitze bei feinem Wolkenhimmel und einem schattigen Vordergrund. Spotlight!
Erst der Blick zum Himmel in unserem Rücken ließ Böses schwanen, ein riesiges schwarzes Wolkenfeld näherte sich ganz langsam der Sonne und man konnte dem Schatten zusehen, wie er gemächlich in Richtung Gleise und dem gegenüberliegenden Hügel kroch. Das wars hier in Hermannspiegel, um 18.30 Uhr brachen wir entnervt die Zelte ab, ohne ein weiteres Sonnenfoto, und versuchten unser Glück weiter südlich ... mit mäßigem Erfolg, denn erst kurz vor Sonnenuntergang, um 20.06 Uhr, gelang ein zweiter Sonnenschuß. Unglaublich!


Datum: 18.07.2020 Ort: Hermannspiegel [info] Land: Hessen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Im Schatten der 218
geschrieben von: Frank H (259) am: 26.07.20, 16:21
Kaum eine Baureihe der DB steht momentan so sehr im Fokus der Eisenbahnfotografen wie die 218, ob noch unter der Führung der DB oder auch von diversen privaten EVU. Die Einsatzgebiete sind dabei an den Rand der Republik gewandert, neben dem hohen Norden ist vor allem das Allgäu einer der fotografischen Schwerpunkte der Zunft, wie viele aktuelle Bilder von dort, ob in der Galerie oder in den diversen Foren, belegen.

Um die Motiv – und Baureihenauswahl jedoch nicht zu monoton werden zu lassen, zeige ich hier einen klassischen Beifang in Form eines 612 – Trios. Angesichts des ausgezeichneten Pflegezustands der Kemptener Triebwagen wurde, beim Warten auf den EC 196, der abendliche RE vor der Kulisse der Allgäuer Alpen bei Ruderatshofen gerne mitgenommen. Und selbst die Wolken erwiesen sich diesmal nicht als Spielverderber, sondern hielten sich dekorativ im Hintergrund.

Ich hoffe, die Szene bietet genug Abwechslung, um einen wiederholten Vorschlag dieser Fotostelle zu rechtfertigen.

Datum: 12.07.2020 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bild kann Spuren von Umleitern enthalten.
geschrieben von: Tigeriltis (31) am: 25.07.20, 23:57
Schon sehr lange sind die Zeiten von regelmäßigen 232er Leistungen auf der KBS 335 vorbei.
Dank der Sperrung des Knoten Köthen im Jahre 2019 (und ungewollt auch Anfang 2020) konnte man wieder einige mit Sowjetischer Loktechnik bespannte Güterzüge auf dieser eingleisigen Hauptbahn erhaschen.
Etwas Nördlich des Bahnhofes Güsten stehen an einem Feldweg, welcher nach Staßfurt führt, ein paar schön gewachsene Gehölze und bieten somit ein nettes Motiv an dieser nicht gerade mit Eyecatchern übersäten Strecke.
Kaum zwei Monate nach dieser Aufnahme werden die Steinsalz-Züge wieder von dieser Strecke verschwunden sein und alles was zurück bleibt sind die Bilder und Videoaufnahmen der unzähligen Eisenbahnfreunden welche die Köthenumleiter besuchten.

Datum: 11.02.2020 Ort: Güsten [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (9149):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 183
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.