DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Kurz vor Sonnenaufgang
   
geschrieben von SeBB am: 09.12.18, 15:44
Aufrufe: 1185

Das Gras ist von Reif überzogen, als ich früh am Morgen die Deponie am Viadukt von Muldenhütten erklimme. Mein Ziel: Die S3 von Freiberg nach Dresden zu fotografieren, die nur werktags und nur in der Hauptverkehrszeit über Tharandt hinaus in die sächsische Bergbaustadt verlängert und seit eh und je aus einer altehrwürdigen Lok der Baureihe 143 und zwei Doppelstockwagen gebildet wird.
Eigentlich hatte ich vor, den Zug in den ersten Sonnenstrahlen auf dem Viadukt festzuhalten, ich hatte mich aber schon darauf eingestellt, dass es dafür von der Jahreszeit her schon etwas zu spät sein könnte. So passierte der Zug noch im indirekten Licht der Morgendämmerung das Bauwerk, während die weithin sichtbaren Schornsteine von Muldenhütten neben mir schon in der Sonne lagen und von Vögeln umkreist wurden. Irgendwo im Tal verfeuerte anscheinend jemand seine angesammelten Vorräte an Silvesterfeuerwerk - jaja, die Sachsen eben ;-)
Ich wartete noch den nächsten RB-Triebzug ab, der die Brücke im vollen Licht befuhr und machte mich zufrieden auf den Weg nach unten an die Mulde, wo mich ein anderes, eher stilles Feuerwerk aus Eis, Nebel und Sonnenstrahlen erwartete. Aber das ist eine andere Geschichte.

Datum: 16.11.2018 Ort: Muldenhütten Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

EXIF-Daten:
Hersteller: SONY, Modell: ILCE-6500, Belichtungszeit: 1/500 sec, Empfindlichkeit (ISO): 400, Datum/Uhrzeit: 16.11.2018 07:41:41, Bildgröße: 831 x 1280 Pixel



geschrieben von: 797 505
Datum: 12.12.18, 22:07

Sicher eine Aufnahme die nicht uneingeschränkt jedem mundet, auch wegen der (vielleicht einen Ticken zu) stark aufgehellten Tiefen.
Aber eine wunderbare Stimmung, ein sehr feiner unkonventioneller Bildaufbau mit durchdachten Abschlüssen und ansonsten eine gelungene Bearbeitung.

Mir gefällt die 43er mit ihrem schnuckeligen Zug saugut! *


geschrieben von: Nils
Datum: 12.12.18, 22:17

Ich finde die digitale Aufbereitung erste Sahne, weshalb die Stimmung bei mir auch auf dem Bildschirm bestens rüber kommt! *


geschrieben von: BGD
Datum: 13.12.18, 08:49

Das im Tal "verfeuerte" Feuerwerk war wohl eher ein dort nicht selten zu hörender Versuchslauf der in der Nähe ansässigen Firma WECO, einer Produktionsstätte mit mehreren hundert Jahren Tradition - jaja, die Sachsen eben ;-)

Ansonst, schöne Stimmung, leider wächst der Viadukt immer weiter zu.


geschrieben von: Frank H
Datum: 14.12.18, 09:34

Ich finde, mit der Aufnahme wurde die herbstliche Stimmung sehr schön festgehalten, auch wenn (oder gerade weil?) der Zug mal nicht in der Sonne glänzt. Gut gemacht :)

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: SeBB
Datum: 15.12.18, 22:26

Vielen Dank für die Kommentare und insbesondere für die Aufklärung zum "Feuerwerk"! Zum bevorstehenden Jahreswechsel ist das auch irgendwo logisch.

Viele Grüße
Sebastian


geschrieben von: Der_Ostfale
Datum: 16.12.18, 13:47

Eigentlich ist ja die Regel eher, dass entweder alles, der Zug oder nichts Sonne abbekommen sollte. Zug im Schatten ist nicht gerade populär. Ich hatte hin und wieder gerade im Herbst schon das Gegenteil probiert, dein Beispiel überzeugt hier aber noch mehr als meine Versuche zu dem Thema. Die Bearbeitung ist natürlich grenzwertig zum Künstlichen, überschreitet diese Grenze aber gerade so noch nicht. Der Zug ist natürlich in jeder Hinsicht passend - farblich, in puncto Länge und eben auch der Inbegriff von elektrischem Nahverkehr in Sachsen. Insgesamt ein Stern von mir.
VG
Lennart

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.