DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 50
>
Auswahl (495):   
 
Galerie von Vinne, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Im Sandwich an die See
geschrieben von: Vinne (495) am: 22.04.19, 10:45
Im Zuge der "Fahrten in den Frühling im Stil der Deutschen Reichsbahn" hatte die Pressnitztalbahn den als Stammfahrzeug eingesetzten RegioShuttle von der Lauterbacher Strecke abgezogen, passte er doch natürlich nicht zum Motto der vier Apriltage vom 10. bis zum 14.

P 81369 ließ sich von der Anhöhe am Ortsrand von Putbus somit als Sandwichbespannung aus 112 565 (rechts) und der als 110 722 beschrifteten 112 708 ablichten.

Während über der führenden Lok die Bebauung des Weilers Beuchow zu erkennen ist, sieht man oberhalb des ersten Wagens noch die Kleinbahntrasse nach Binz und weiter nach Göhren in östliche Richtung verschwinden.

Auch der rechte Bildrand hat durchaus Eisenbahngeschichte vorzuweisen, begrenzte diese Baumreihe doch einst die Südstrecke nach Altefähr. Im Satellitenbild ist der Trassenverlauf noch eindeutig erkennbar.

In wenigen Augenblicken wird der Zug also seinen wichtigsten Zwischenhalt erreichen, anschließend weiter zur Mole in Lauterbach fahren und auf dem Rückweg den Anschluss von der Kleinbahn nach Bergen herstellen.

Datum: 10.04.2019 Ort: Putbus [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Pressnitztalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Von der Küste auf die Felder
geschrieben von: Vinne (495) am: 21.04.19, 09:43
Die Bäderstrecke der Rügenschen Kleinbahn lässt sich eindeutig in zwei Teilabschnitte fassen.

Führt der Weg von Göhren bis Binz klar durch die Seebäder und den dazwischen liegenden Bereich der Granitz, so verläuft die restliche Strecke spätestens ab Serams hauptsächlich durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet.

Sofort nach dem Bahnübergang über die B 196 zeigen sich links und rechts von 99 1781 vor P 110 die Ausprägungen dieser Tatsache.

Während der Acker links frisch bestellt ist, ist auf der kleinen Anhöhe rechts die Stallanlage der örtlichen Tierzucht zu erkennen.

Als leuchtender Fleck zeigt sich auch noch der Turm vom Jagdschloss Granitz.

Datum: 09.04.2019 Ort: Serams [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: RüBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Reichsbahn erobert Putbus
geschrieben von: Vinne (495) am: 20.04.19, 13:58
Spätestens seit der Betriebsübernahme der beiden stromlosen Strecken auf der Insel Rügen durch die Pressnitztalbahn bzw. deren Tochtergesellschaft Rügensche Bäderbahn hat sich einiges gewandelt.

Der Süden der Insel ist seit dem bahntechnisch auf einem guten Wege, wurden doch vom neuen Betreiber diverse Maßnahmen an der Infrastruktur vorgenommen.

Neben neuen Publikumsanlagen entlang der Kleinbahn, neuem Lokschuppen in Göhren und Empfangsgebäudesanierungen hat auch der Normalspurteil in Putbus diverse Anpassungen erfahren.

Eine Betriebsmittelverladerampe wurde gebaut, die Tankstelle im Nordkopf (später soll dort eine neue Werkstatt hin) errichtet, das Ausfahrsignal B nach Bergen als Formsignal (sic!) aufgestellt.

Natürlich kann die "Press" als Unternehmen mit großem historischen Hintergrund ihre Basis nicht verleugnen, sodass man - auch außerhalb der Saison - den einen oder anderen besonderen Fahrzeugeinsatz für die Lauterbacher Schiene auf die Beine stellt.
So kam bereits vor der Karwoche 2019 das Programm "Fahrten in den Frühling im Stil der Deutschen Reichsbahn" ins Rollen. 112 565 und 110 722 (die eigentliche 202 708) hatten im Sandwich zwei Bmh dabei, mit denen zwischen Bergen auf Rügen und Lauterbach Mole gefahren wurde.

Vorbei am genannten Formsignal erreicht der Zug "kurz vor knapp" den Bahnhof Putbus. Die V 60 des Unternehmens an der Verladerampe für Schmalspurfahrzeuge auf Transportwagen bekommt auch noch etwas Licht ab, die Tankstelle liegt bereits im Wolkenschatten.

Datum: 12.04.2019 Ort: Putbus [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Pressnitztalbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der wirklich letzte Lichtblick im alten Malchow
geschrieben von: Vinne (495) am: 19.04.19, 09:56
Sicher, Malchow hat in der Galerie schon die eine oder andere Aufwartung erfahren, auch die Holzzüge zum Anschluss Malchow Bauhof sind hier nicht unbekannt.

Am Montag der Karwoche 2019 sollte es aber wirklich zum allerallerallerletzten Mal die Möglichkeit geben, den Bahnhof Malchow in seiner bisher - einigermaßen - unberührten Form darzustellen.

Ganz hinten lassen sich sowohl das Wärterstellwerk W2 sowie deren "Schützlinge" E, F und G finden. Letztere sind zwar zum Aufnahmezeitpunkt noch "am Netz", die Weichen des ehemaligen Stellbereichs im Nordkopf sind aber bereits ortsgestellt und werden beim Umlauf der Lok vom zuständigen Rangierer bedient.

Somit gab es bei der Ausfahrt von 232 469 - eine der schönsten ihrer Art - nur im Südkopf noch das ungetrübte Bild von Signalflügeln in Aktion.

Während Signal B brav Hp 0 zeigt und den nötigen Flankenschutz herstellt, ziert D bereits das Ungültigkeitskreuz, wie bei den Kollegen an W2.

Am gestrigen Donnerstag brachte der erneute Besuch dann die Erkenntnis, dass alle ausgekreuzten Signale gekappte Stelldrähte besaßen und ihre Flügel bereits traurig gen Erdboden hingen - die Zeichen für die Umstellung auf technisch unterstützten Zugleitbetrieb sind nicht mehr wegzudiskutieren!

Was im Bahnhof Malchow nach Abschluss der genannten Arbeiten übrig bleiben wird, ist aktuell nur zu mutmaßen. Die Stilllegung des Karower Kreuzes bis ausschließlich Malchow lassen aber den Schluss zu, dass der Streckenblock Malchow - Krakow dann nicht mehr existieren wird. Ob dann an gezeigter Stelle noch Signalflügel klappern werden - man wird es sehen.

Der Schienenverkehr in den Weiten von "McPomm" hat anscheinend kaum eine Zukunft, das langsame Streckensterben geht auch im 21. Jahrhundert weiter...

Datum: 15.04.2019 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn die Reichsbahn die DB AG überlebt
geschrieben von: Vinne (495) am: 17.04.19, 21:26
Erst kürzlich wurde bekannt, dass ab Dezember diesen Jahres die ODEG das Netz Ostseeküste zwischen Rostock und Rügen befahren wird.

Was mit den fünf FLIRT der Baureihe 429 im Bestand der DB AG dann passiert, ist unklar. Sicherlich werden sie nicht auf den Schrott wandern, aber ihre Einsatzzeit zwischen Warnow und Kreidefelsen scheint sich dem Ende hinzuneigen.

Das alte Bahnwohnhaus, die Reichsbahnoberleitung und natürlich die WSSB-Anrufschranke werden - sofern nichts völlig unvorhergesehenes passiert - den Dezember stressfrei überleben.

429 029 passiert das Ensemble auf dem Weg nach Stralsund, von wo es zeitnah wieder zurück auf die Insel nach Bergen geht.

Datum: 07.04.2019 Ort: Altefähr [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz am Großhandel
geschrieben von: Vinne (495) am: 16.04.19, 08:45
Wegen Bauarbeiten in Waren (Müritz) verkehren die Holzzüge von und nach Malchow aktuell über die landschaftlich und technisch reizvolle Strecke Güstrow - Karow - Malchow.

So hatte sich auch 232 469 mit ihren 13 Holzwagen von Rostock Seehafen auf den Weg zur Inselstadt gemacht, deren Haltepunkt soeben passiert wird.

Unmittelbar dahinter folgt das Einfahrsignal A des Bahnhofs Malchow. Im Zuge der Streckenstilllegungen der RegioInfra in "McPomm" und des Umbaus der Infrastruktur auf Technisch unterstützten Zugleitbetrieb steht aktuell mehr denn je in den Sternen, wie lange die klappernden Flügel in Malchow noch zu erleben sind.

Der Gleisanschluss zum lokalen Lager der Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler hat seine Funktion bereits eingebüßt. Verrostetes Gleistor, Pilzlampen, fernbediente (sic!) Anschlussweichen und das Dach der Verladerampe lassen von der einstiegen Bedeutung schließen, der hinter dem Wall hervorschauende "Eyecatcher" beweist aber, dass die Warenströme längst nicht mehr über die Schiene führen...

Auch im tiefsten Mecklenburg wandelt sich halt die Welt...

Datum: 15.04.2019 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Auf der Insel hoch hinaus
geschrieben von: Vinne (495) am: 14.04.19, 12:05
Der Ausbau der B 96 auf der Insel Rügen hat zum Jahr 2019 eine völlig neue Fotostelle am südlichen Stadtrand von Bergen geschaffen.

Wo einst der Bahnübergang der B 196 Dutzende Fahrzeuge des MIV auf der Reise nach Bergen und in die Seebäder aufhielt, hat man inzwischen eine niveaufreie Ausfädelung der genannten Straßen gebaut - inklusive Brücke über die Hauptstrecke.

Der Fuß- und Radweg verläuft dabei fotografenfreundlich auf der Nordseite der Straße, sodass man hier ganz entspannt verweilen kann.

Leider gehen der Strecke Züge mit entsprechend fotogener Länge meist ab, da die hier verkehrenden 429 und 442 zwar verkehrsrot sind und damit auffallen, mit knapp 100 m aber "überschaubar" sind.

Somit benötigt man entweder einen der wenigen, unregelmäßig verkehrenden Güterzüge oder eben Fernverkehr. Letzteren nutzte ich in Form von 101 020 vor IC 2213, der hier auf voller Länge abgebildet wurde.

Datum: 10.04.2019 Ort: Bergen auf Rügen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Węgiel po cukrownia Könnern
geschrieben von: Vinne (495) am: 02.04.19, 19:27
Mit fetter Verspätung lief am ersten Apriltag 2019 der bekannte Kohlezug von Spreewitz nach Könnern zur Zuckerfabrik.

Da man in Halle Gbf partout keinen Russen zur Bespannung auftreiben konnte, musste man erst aufwändig die ehemalige EWR-Lok 232 658 aus Leipzig-Engelsdorf nach Dessau beordern.

Mit knapp drei Stunden hinter dem Plan war man bei der Wahl der Fotostellen zwischen Baalberge und Könnern doch etwas eingeschränkt, wurde aber beim Flanschenwerk Bebitz fündig.

Der Zug aus 25 Wagen kullert hier mit 20 km/h auf die folgende Langsamfahrstelle über die zahlreichen nicht technisch gesicherten BÜ zu.

Datum: 01.04.2019 Ort: Bebitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Begeisterung der Mechanik
geschrieben von: Vinne (495) am: 31.03.19, 12:43
Köthen lockt, Köthen fasziniert, Köthen ist schon jetzt eine Legende der deutschen Eisenbahngeschichte.

Nicht weniger als sechs örtlich besetzte Stellwerke in (elektro-) mechanischer Technik regeln in dem einst so großen Bahnknoten - dem allerersten in Deutschland! - im Herzen von Sachsen-Anhalt den Schienenverkehr.

Bis 1968 war hier sogar in zwei Ringlokschuppen ein eigenes Bahnbetriebswerk zuhause, ehe es - nicht minder wichtig - zur Außenstelle von Güsten wurde.

Doch im Mai 2019 wird hier ein weiteres Stück deutscher Eisenbahngeschichte sterben, denn vom 10. auf den 11. Mai werden hier drei Fahrdienstleiter und drei Weichenwärter zum letzten Mal Signal- und Weichenhebel bedienen, an (Bahnhofs-) Blockfeldern drücken und kurbeln und die Fahrwegprüfung durch Hinsehen ausführen.

Dann kommt bauzeitlich ein Scheidt & Bachmann-Bau-ESTW, welches die Einfahrten von Dessau und Aken nach Gleis 1 zulassen wird. Mehr Infrastruktur wird in Köthen bis Dezember dann nicht befahren werden.

Auch das Ensemble aus nicht weniger als vier Einfahrsignalen, drei Vorsignalen für die folgenden Zwischensignale südlich der Bahnsteige und zwei (noch benutzten (sic!)) Signalfernsprechbuden wird dann das Ende seiner Dienstzeit erreicht haben.

Als Vorbote des radikalen Epochenwandels heulte 232 550 mit ihrem Bauzug in Richtung Magdeburg. Auch die Sonne tat sich an diesem späten Nachmittag schwer, die gebührende Beleuchtung zu spendieren.

Die Begeisterung für alte Sicherungstechnik wird die Eisenbahnfotografen weiter in ihren Bann fesseln, Köthen wird als Ziel jedoch von den Listen verschwinden...

Zuletzt bearbeitet am 31.03.19, 12:44

Datum: 30.03.2019 Ort: Köthen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einmal noch etwas Dampf für den MEC
geschrieben von: Vinne (495) am: 28.03.19, 20:04
Unmittelbar hinter dem Haltepunkt Beuchow beginnt die letzte Steigung der Rügenschen Kleinbahn hinauf nach Putbus.

Ein sanfter Hügelzug ist zu überwinden, für eine Eisenbahn natürlich direkt spür- und durch die Kamera durch die lange Gerade sichtbar.

So hatte auch 99 1784, ihres Zeichens immerhin von der stärksten Lokomotivbaureihe der RüBB, mit ihrem zehn Wagen starken Osterzug des MEC Sassnitz noch einmal gut zu tun, um das Tempo zu halten. Der voll ausgebuchte Zug war für die nötige Zugkraft natürlich auch nicht gerade förderlich.

Mit dem Kirchturm der Vilmitzer Kirche und dem Dorf Lonvitz rechterhand gibt die Babelsberger Neubaulok den letzten Achtungspfiff für den folgenden Bahnübergang von sich, ehe in wenigen Minuten im Betriebsmittelpunkt eingefahren wird.

Datum: 03.04.2015 Ort: Lonvitz [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 099 Fahrzeugeinsteller: RüBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (495):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 50
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.