DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>
Auswahl (91):   
 
Galerie: Suche » 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
nah.sh-Einerlei
geschrieben von: Andreaskreuz (7) am: 08.04.19, 15:18
In der fünften oder sechsten Klasse habe ich im Kunstunterricht gelernt, dass sich auf einem guten Bild jede Farbe möglichst irgendwo anders nochmal wiederfinden sollte (eine Ansicht, die ich nicht uneingeschränkt teile). Die Verantwortlichen des Nahverkehrs in Schleswig-Holstein dürften jedoch einen ähnlichen Ansatz verfolgt haben, als sie auf die Idee gekommen sind, nicht nur für die Züge, sondern auch für die Fahrkartenautomaten verschiedene teils schwer definierbare kalte Farbtöne vorzuschreiben. Inwiefern sich dadurch neue Fahrgäste gewinnen lassen, die Pünktlichkeit verbessert wird oder sich andere einschlägig bekannte Probleme wie hier auf der Marschbahn beheben lassen, erschließt sich mir nicht ganz.
Vielleicht müsste man zusätzlich noch die Bahnsteigbeleuchtung in Westerland vereinheitlichen, um potenzielle Neukunden restlos von seinem Angebot überzeugen zu können?


Datum: 14.03.2019 Ort: Westerland(Sylt) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der Ortsblick Lehnstedt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (604) am: 30.03.19, 05:42
...hat sich in den letzten Jahren etwas verändert. Der zweigleisige Ausbau
dieses Streckenabschnittes der Mitte-Deutschland-Verbindung ist unübersehbar.
Dem Motiv tut das jedoch keinen Abbruch, schon gar nicht wenn aktuelle Fahr-
zeuge das Ziel des Fotografen sind - 245 022 mit dem IC 2151, Kassel Wilhelms-
höhe - Gera.

Datum: 16.02.2019 Ort: Lehnstedt [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Störung im Betriebsablauf
geschrieben von: claus_pusch (72) am: 15.03.19, 20:57
Meistens sind es die von langer Hand geplanten Aufnahmen, bei denen es dann doch anders läuft als gedacht. So auch hier...
Zwischen dem Bf Biberach und dem Hp Biberach Süd, direkt neben einem Parkplatz, auf dem die Firma Liebherr ihre Kräne testet, führt im Zuge der Königsbergallee eine Brücke über die Südbahn, von der man die Züge mit der Riß und dem Turm der Simultankirche St. Martin ablichten kann. Bei einem Besuch Mitte Februar musste ich feststellen, dass zu dieser Jahreszeit dafür eigentlich nur das Zeitfenster zwischen 9 und 10 Uhr in Frage kommt, denn vorher werfen die Bäume am Rißufer noch Schatten aufs Gleis und danach ist die Sonne schon zu weit gewandert. Also machte ich mich am 27.2. nochmals auf nach Biberach in der Absicht, den RE4209 Stuttgart-Lindau an der gewünschten Stelle abzupassen.
Erst lief auch alles weitgehend nach Plan: um 9.23 Uhr schob 245 035 den RE4212 Lindau-Stuttgart - leicht verspätet - nach Norden, eine Minute später kam 650 106 als RB22637 Ulm-Biberach Süd vorbei, und um 9.29 Uhr passierte 612 642 als IRE3041 Basel-Ulm die Brücke. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass der RegioShuttle, der in Biberach Süd im Friedrichshafener Streckengleis wendet, jetzt umgehend abfahren und auf das Ulmer Gleis wechseln würde, um den Weg für den ersehnten RE4209 freizumachen. Aber der Triebwagen fuhr nicht los. Minutenlang verharrte er wie festgeeist am Bahnsteig. Was war da los? Der DB-Navigator auf dem Handy zeigte unverdrossen an, dass alle Züge pünktlich seien, allerdings ergänzt um den diskreten Hinweis "Störung im Betriebsablauf". Ich sah meine Felle schon davonschwimmen, als um 9.42 Uhr - also letztlich nur leicht verspätet - dann doch 245 006 mit dem Objekt meiner Begierde auftauchte, allerdings auf dem linken Gleis. Und nur eine Minute später rollte dann auch der 650 als RB22640 gen Norden vorbei, natürlich auch auf dem "falschen" Gleis...
Die Königsbergallee, die über diese Brücke verläuft, wurde übrigens auf der Trasse einer begonnenen, aber nicht vollendeten Stichbahn Biberach-Uttenweiler angelegt. Im "Öchsle"-Buch aus dem Kenning-Verlag findet sich ein interessanter Stadtplan aus dem Jahr 1925, auf dem das noch gar nicht errichtete Gleis nach Uttenweiler eingezeichnet ist. Demnach muss der Bahndamm dieser Nebenbahn ziemlich genau über das Sportgelände verlaufen sein, das am linken Bildrand zu sehen ist.

Bildmanipulation: Die Weitwinkel-Verzerrung wurde leicht korrigiert. Die EXIF-Zeit geht um 1 Stunde voraus.

Datum: 27.02.2019 Ort: Biberach an der Riß [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fernverkehr in Ostthüringen...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (604) am: 09.03.19, 08:49
...genauer gesagt bis Gera gibt es wieder seit Dezember 2018. Bis zu
6 Zugpaare verkehren nun wieder über die "Holzlandbahn" auf der Mitte-
Deutschland-Verbindung zwischen Weimar und Gera. Am späten Nachmittag
eines fast frühlingshaften Februartages ist 245 022 mit dem IC 2155,
Köln - Gera, unterwegs bei Oberndorf in der Nähe von Hermsdorf.

Datum: 16.02.2019 Ort: Oberndorf [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit einer Raildox durch die Ruinen von Hohenebra
geschrieben von: Leon (285) am: 05.03.19, 22:37
Der 16.02.19 war ein strahlend klarer Wintertag in fast ganz Deutschland. Es ging an diesem Tag zur KBS 601 Nordhausen-Erfurt, genauer gesagt, auf den Abschnitt zwischen Sondershausen und Straußfurt. Ziel war der normale Planbetrieb mit den „Zäpfchen“ der Baureihe 642 und Motiven mit mechanischer Sicherungstechnik, von denen sich in Sondershausen, Hohenebra, Wasserthaleben und Straußfurt noch einiges finden lässt: interessante Bahnhöfe, Stellwerke und Flügelsignale prägen diesen Abschnitt, wobei -unbestätigten Meldungen zufolge- im Laufe dieses Jahres die Modernisierungsarbeiten auch diese Strecke erreichen sollen. Dazu variiert der Charakter der Strecke zwischen einem Hochplateau bei Hohenebra Ort und Mittelgebirgscharakter zwischen Sodershausen und Hohenebra sowie bei Wasserthaleben. Der selbst an Wochenenden vorherrschende Stundentakt bescherte eine reichhaltige Ausbeute an Aufnahmen. Am Nachmittag war eigentlich die Vorbeifahrt eines 642 durch den längst aufgelassenen Bahnhof von Hohenebra mit seiner Ruinenkulisse geplant, und man saß gelangweilt im Auto mit Blick auf die Strecke. Die Langeweile wurde jäh unterbrochen, als in der Bahnhofseinfahrt eine blaue Raildox- Dieseltraxx mit einer Fuhre Behälterwagen auftauchte und langsam und ohne Halt (und ohne gezogenes Signal..!) durch den Bahnhof blubberte. Die unerwartete Hektik führte dann auch gewissen kleinen Unkonzentriertheiten wie den Ästen vor dem Stellwerk im Hintergrund, aber an dem Fotopunkt geht es etwas bergab. Nicht im Traum hätte ich daran gedacht, dass die Strecke nach Ebeleben, die in dem Bahnhof abzweigt, an Samstagen bedient wird – denn dorthin ging die Reise dieses Zuges. Der nachfolgende 642 war mir dann pupsegal; es ging der Raildox hinterher – was mühelos gelang, da der Zug ab Hohenebra bis zu seinem Endpunkt in Ebeleben im Schritttempo fuhr. Die Lok fuhr anschließend wieder leer zurück in Richtung Nordhausen – um nach Einbruch der Dunkelheit mit der 2. Hälfte des Behälterzuges erneut in Hohenebra aufzukreuzen. Doch dies ist evtl. ein Fall für eine weitere Galerieeinstellung..;-)

Datum: 16.02.2019 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: Raildox
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Winterstettenstadt
geschrieben von: claus_pusch (72) am: 01.03.19, 09:44
Wie der Name vermuten lässt, hatte das heute knapp 600 Einwohner zählende Winterstettenstadt einmal eine glanzvolle Periode: Im Hochmittelalter war der Ort, unterhalb einer heute weitgehend verschwundenen Burg gelegen, ummauert, besaß das Marktrecht und war von einiger regionaler Bedeutung. Doch dann folgte eine Phase des Niedergangs, und Winterstettenstadt wurde zu dem, was es heute ist: ein schmuckes, ruhiges Bauern- und Pendlerdorf. Dieser Bedeutungsverlust zeigte sich auch, als 1849 die Württembergische Südbahn zwischen Biberach und Ravensburg gebaut wurde: Winterstettenstadt erhielt keine eigene Station; den Zug konnte man im knapp 1,5 km entfernten Bf Essendorf oder in dem ähnlich weit entfernten Hp Wattenweiler besteigen - zumindest bis dort im Juni 1984 die Personenverkehrshalte aufgehoben wurden.

RE4217 Stuttgart-Lindau passiert Winterstettenstadt am 27.2.2019 auf die Minute pünktlich - anders als der "Starzug" der Strecke, der IC118 Innsbruck-Dortmund, der die Stelle wenig später mit 35 Minuten Verspätung passierte (und dessen Gegenzug es an diesem Nachmittag mit fast 1 Stunde Verspätung noch toppen sollte...). Im Hintergrund ist der Ort Ingoldingen zu erkennen, zu dem Winterstettenstadt heute administrativ gehört.

Bildmanipulation: Das Foto ist aus Teilen von zwei Aufnahmen zusammengesetzt.

Datum: 27.02.2019 Ort: Winterstettenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokwechsel
geschrieben von: kbs790.6 (2) am: 01.02.19, 19:55
Sehr selten bis einmalig in Deutschland ist der im Vergleich zu anderen Linien aufwendige Betriebsablauf bei der Inter-Regio-Express-Linie (mittlerweile als RE fahrend) zwischen Stuttgart und Lindau. Aufgrund der (noch) fehlenden Oberleitung zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau müssen die planmäßig mit einer 146 bespannten Züge in Ulm die Lok wechseln, um die Fahrt nach Lindau fortsetzen zu können. Lange Jahre dominierte ab Ulm die Baureihe 218, seit 2017 mischen auch neue 245er mit.

Im normalen Betriebsablauf verlässt nach Ankunft des Zuges auf Gleis 3 die seit Stuttgart ziehende Lok den Zug und stellt sich auf ein Stumpfgleis im Gleisvorfeld, um dort auf den nächsten IRE gen Stuttgart zu warten, mit dem es dann wieder zurück gen Landeshauptstadt geht. Die weiter hinten im Gleisvorfeld stehende Diesellok setzt sich nun an den Zug, nach erfolgter Bremsbrobe kann es dann nach ca. 10 Minuten Aufenthalt weiter gen Bodensee gehen.

Nach eben diesem Betriebsablauf setzte sich am 17.8.18 gerade 245 036 mit ihrem RE gen Lindau in Bewegung und passierte kurz darauf die wartende 146 224, von der sie den Zug kurz zuvor übernommen hat.



Datum: 17.08.2018 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vor Sonnenaufgang in der Wetterau
geschrieben von: Yannick S. (577) am: 09.01.19, 11:46
Hoch sind die "Berge" in der Wetterau nun wirklich nicht und dennoch schafften sie es knapp noch dem ersten Niddaer Verstärker nach Frankfurt das Sonnenlicht zu verwehren.

Datum: 06.06.2018 Ort: Häuserhof [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelstöckig bei Morsum
geschrieben von: Meise (23) am: 24.12.18, 10:06
Die Probleme mit der Fahrzeugverfügbarkeit treiben auf der Marschbahn manch bunte Blüte. Eine einheitlich verkehrsrote Blüte sind die Doppelstockwagen mit roter TRAXX und Wittenberger Steuerwagen. Eine dieser beiden Garnituren, bespannt mit 245 006, geriet mir an einem herrlichen Nachmittag im Oktober am westlichen Ortsrand von Morsum vor die auf dem Hochstativ stehende Knipse.

Datum: 15.10.2018 Ort: Morsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgendämmerung in den Dünen
geschrieben von: Vesko (440) am: 15.11.18, 21:33 Top 3 der Woche vom 25.11.18
Wer im norddeutschen Sommer Morgenstimmungen fotografieren möchte, muss richtig früh aufstehen. Diese Aufnahme entstand kurz vor 6 Uhr; der Regionalzug hat den Hindenburgdamm passiert und fährt nun auf der Insel weiter.

2018 war ein gutes Jahr für Sylt-Urlauber (Sommerwetter), jedoch kein gutes Jahr für die Deutsche Bahn auf der Marschbahn (Baustellen, Störungen).

Hierim Bereich des Morsumer Kliffs darf man die Wege nicht verlassen. Um über die Düne hinweg auf den Zug schauen zu können, wagte ich einen kleinen Schritt nach oben.

Datum: 03.08.2018 Ort: Morsum [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 31 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (91):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 10
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.