DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 33
>
Auswahl (321):   
 
Galerie von Gunar Kaune, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Dem Ende entgegen
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 31.03.19, 19:07
Dem Ende entgegen geht es bekanntlich den Leistungen von DB Regio Baden Württemberg rund um Stuttgart. Noch bis zum Ende des Jahres werden die RE auf der Frankenbahn mit der Baureihe 111 und Doppelstockwagen gefahren, allerdings schon "auf Verschleiß" an allen Ecken und Enden. Das lässt auch 111 060 deutlich erkennnen, die hier in kaschierendem Abendlicht bei Herbolzheim in Richtung Heilbronn unterwegs ist.

Datum: 30.03.2019 Ort: Herbolzheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Genau passend
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 13.03.19, 18:58
Ein wenig verloren wirkt ein einzelner 628 auf der Tullauer Brücke bei Schwäbisch Hall. Zum Glück gibt es aber in der Hauptverkehrszeit am Nachmittag einen RE aus Heilbronn, der aus zwei Einheiten besteht. Im Februar passiert dieser die Brücke im schönsten Licht kurz vor Sonnenuntergang und so nutzte ich die zahlreichen sonnigen Tage in diesem Jahr für eine Panoramaaufnahme. Unterhalb der Brücke ist der Ort Tullau zu sehen, links dahinter das Kloster Comburg und darüber die (neueren) Wohngebiete von Schwäbisch Hall-Hessental. Desssen Bahnhof werden die beiden 628 in wenigen Augenblicken erreichen, bevor die Fahrt weiter nach Crailsheim geht.

Datum: 15.02.2019 Ort: Tullau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Strand entlang
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 10.03.19, 18:29
Während im Hochland Sri Lankas Bergwälder und Teeanbau vorherrschen, sind die Küstenregionen tropisch grün und zahlreiche Strände locken die Urlauber an. Eine der besten Adressen für Badeurlauber ist das Mount Lavinia Hotel ein paar Kilometer südlich von Colombo. Hier kann man nicht nur erstklassig übernachten, sondern von der Hotelterrasse auch gut den dichten Verkehr auf der Strecke von Colombo nach Galle beobachten. Bis Panadura führt diese meist direkt an der Küste entlang und mitunter trennen nur der sprichwörtliche Steinwurf Zug und Meer. Bereits im Bahnhof von Mount Lavinia wird jedoch dieser von M10 915 gezogene Vorortzug enden und nach kurzer Wendezeit wieder zurück nach Colombo fahren. Die Hotelruine im Hintergrund erinnert derweil an die traurigen Ereignisse im Jahr 2004, als die große Tsunami am zweiten Weihnachtsfeiertag auch weite Teile der Westküste Sri Lankas einschließlich der Bahnstrecken heimsuchte.

Datum: 22.01.2019 Ort: Mount Lavinia, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-M10 Fahrzeugeinsteller: Sri Lanka Railways
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf den letzten Runden?
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 03.03.19, 18:57
Eigentlich sollten die IC zwischen Nürnberg und Karlsruhe schon im Februar auf IC2 umgestellt werden, bedingt durch deren mangelnde Zuverlässigkeit bekam die Baureihe 120 aber noch einmal ein Gnadenbrot in Form einiger Umläufe. Damit soll aber ab 5. März wieder Schluss sein und ein neuer Versuch der Komplettumstellung gewagt werden. Ob das allerdings dieses Mal funktioniert und die 120 nicht doch wieder ihre Runden zwischen Franken, Schwaben und Baden dreht - wir werden sehen.

An einem der zahlreichen sonnigen Tage dieses Februars schiebt 120 147 ihren IC an Neunkirchen bei Leutershausen vorbei in Richtung Nürnberg.

Datum: 16.02.2019 Ort: Hannenbach [info] Land: Bayern
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Es war einmal in Chemnitz Hbf
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 27.02.19, 18:47
Viel geändert hat sich in den letzten Jahren im Chemnitzer Hauptbahnhof. Gab es 2007 in der Nordausfahrt noch eine Formsignalparade mit den zugehörigen Stellwerken und Bahnsteige, die das Flair der DR-Zeiten vermittelten, so ist entspricht das Bild heute einem "modernen" - d.h. auf das Notwendigste reduzierten - Bahnhof. Und auch im Fahrzeugsektor hat sich einiges getan, neben lokbespannten Zügen auf den elektrifizierten Strecken sucht man heute auch die Baureihe 612 vergeblich. So ist die Einfahrt von 612 067 aus Leipzig am Bahnsteig 4 schon in doppelter Hinsicht historisch und eine Erinnerung an unwiederbringlich vergangene Zeiten.

Datum: 27.12.2007 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Autos aus dem Nirgendwo
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 20.02.19, 19:14
Für Italien in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich ist die Strecke von Foggia nach San Nicola di Melfi. Sie führt durch die weite Hügellandschaft zwischen Apulien und der Basilikata und ist - eher untypisch für Italien - relativ frei von Bewuchs, so dass sie zahlreiche Fotomöglichkeiten bietet. Und die braucht man auch, denn es gibt hier – in Italien ebenfalls nicht selbstverständlich – regelmäßigen Güterverkehr. Und diesen sogar noch mit Dieselloks, ein paar D345 und D445 mühen sich mit mehreren Zügen pro Tag zu einem Fiatwerk ab, das in den 1990er Jahren zur Förderung der strukturschwachen Region nahe der Stadt Melfi errichtet wurde.

Recht zuverlässig ist der Fahrplan der Züge, durch den Personenverkehr und die beschränkte Anzahl an Loks sind die Möglichkeiten für Fahrten überschaubar. Jeweils am Nachmittag verlässt der MRS 58408 mit fabrikneuen Fahrzeugen den Werkbahnhof und macht sich auf den Weg in Richtung Norden nach San Ferdinando. Ich musste an diesem Nachmittag allerdings eine ganze Weile auf den zug warten. Zwar wusste ich, dass die Loks im Werkbahnhof sind, aber die Abfahrt verzögerte sich eine ganze Weile. Es wurde schon fast Sonnenuntergang, bis die zwei D345 endlich mit ihrer Wagenschlange am Horizont auftauchten und kurz darauf meinen Standort unweit von Candela passierten. Im Hintergrund zeigt dieser Blick sogar noch den Ausgangsort des Zuges, das mitten im Nirgendwo errichtete Autowerk, sowie zahlreiche Windräder, die sich in dieser Ecke Italiens recht großer Beliebtheit erfreuen.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.19, 19:15

Datum: 25.09.2018 Ort: Candela [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D345 Fahrzeugeinsteller: Mercitalia Rail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weilburg im Überblick
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 14.02.19, 19:30
Ein etwas anderer Blick auf Weilburg und die Lahntalbahn ergibt sich vom Hang oberhalb des ehemaligen Abzweig Gensberg. Von hoch oben lassen sich, zwischen den Bäumen hindurch, schön die Altstadt mit dem Rathaus und der Schlosskirche, das Weilburger Schloss und die etwas abseits gelegene Heiligkreuz-Kirche mit ihrem markanten Turm überblicken. Aber auch die "drei Tunnel von Weilburg" sind sichtbar, mit denen Eisenbahn, Autos und Schiffe nebeneinander die Stadt unterqueren. Insbesondere der Schifffahrtstunnel hat dabei Seltenheitswert, ist doch der einzige seiner Art in Deutschland. Den Eisenbahntunnel werden die beiden 640 auf ihrer Fahrt von Koblenz nach Gießen gleich durchqueren, bevor sie in den Bahnhof der Stadt einfahren und dort einen kurzen Halt einlegen.

Datum: 24.02.2018 Ort: Weilburg [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eisenbahnmuseum Kandy
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 09.02.19, 19:09
Einem lebendigen Eisenbahnmuseum gleicht der Bahnhof Kandy. Wie auf der gesamten "Main Line" in Sri Lanka wird der Betrieb noch immer mit den Anlagen durchgeführt, die die Engländer einst bei der Erbauung der Bahn errichteten. Zur Streckensicherung wird ein klassisches Tokensystem verwendet und die Ein- und Ausfahrten in den Bahnhöfen regeln Formsignale. Das in Vergleich zum deutschen etwas komplexere englische System sorgt dabei dafür, dass die Bahnhöfe fast schon kitschig mit Signalen überladen wirken. So muss auch M6 791 diverse Ein- und Ausfahrsignale passieren, um mit ihrem Schnellzug aus Colombo am Bahnsteig in der größten Stadt des Hochlandes einzufahren.

Datum: 26.01.2019 Ort: Kandy, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-M6 Fahrzeugeinsteller: Sri Lanka Railways
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tea Country
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 04.02.19, 19:34 Top 3 der Woche vom 17.02.19
Die Hochländer Sri Lankas bieten hervorragende Bedingungen für den Teeanbau. Das erkannten die Engländer bereits Ende des 19. Jahrhunderts und legten auf der Insel zahlreiche Teeplantagen an. Und auch eine Eisenbahn errichteten sie, um den Tee bequem und kostengünstig zum Verschiffen in ihre Heimat fahren zu können. Diese Bahn hat sich bis heute erhalten und als sogenannte "Main Line" schlängelt sie sich wunderbar durch die immergrüne Landschaft. Der Teetransport ist zwar inzwischen auf die Straße abgewandert, aber im Personenverkehr wird noch mehrmals pro Tag gefahren. Neben neueren Triebwagen aus chinesischer Produktion ist einmal täglich ein Mixed unterwegs, der neben drei Personenwagen auch einen Güterwagen zum Stückguttransport mitführt.

M6 787, die aus dem Hause Henschel stammt, ist hier mit dem Zug von Kandy nach Badulla bei Nanu Oya unterwegs. Gerade hat sie den Bahnhof von Radella, dessen helles Gebäude im Hintergrund noch zu sehen ist, verlassen, und noch etwa vier Stunden Fahrzeit und ein Anstieg bis auf fast 1900 m Höhe stehen ihr bevor, bis am Mittag der Zielbahnhof erreicht ist.

Die Bananenstaude unterhalb der Lok musste ich nachträglich etwas einkürzen.

Datum: 28.01.2019 Ort: Radella, Sri Lanka Land: Übersee: Asien
BR: LK-M6 Fahrzeugeinsteller: Sri Lanka Railways
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein frostiger Morgen im Okertal
geschrieben von: Gunar Kaune (321) am: 18.01.19, 16:39
Schnee, Frost und Sonnenschein - so wünscht man sich den Winter. Leider viel zu selten kommt diese Kombination tatsächlich zusammen, aber am 19. Januar 2016 war zwischen Harz und Braunschweig einer dieser raren Tage. Nach Schneefällen in den Tagen zuvor kam eisiger Frost und verwandelte das Okertal in ein Winterwunderland. Dick hing das Eis noch immer auf den Bäumen, als dieser Erixx bei Dorstadt nach Goslar unterwegs war, und die Fahrgäste dürften im warmen Zug den -10 °C kalten Tag sicherlich als deutlich angenehmer empfunden haben als ich auf meiner Wiese.

Datum: 19.01.2016 Ort: Dorstadt [info] Land: Niedersachsen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: Erixx
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (321):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 33
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.