DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 195
>
Auswahl (1942):   
 
Galerie: Suche » Hessen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Durch die Hintertür
geschrieben von: Vesko (437) am: 19.03.19, 23:59
Interessante Perspektiven bieten eher versteckte Eingänge in Gleishallen, so wie dieser am Gleis 1 des Wiesbadener Hauptbahnhofs. Er wird hauptsächlich von der Müllabfuhr genutzt; ab und zu verirrt sich auch mal ein Fahrgast hierhin.

Datum: 16.03.2019 Ort: Wiesbaden Hbf [info] Land: Hessen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ackerspuren
geschrieben von: Benedikt Groh (305) am: 17.03.19, 18:49
In diesem Frühjahr stand die von mir bis dahin eher wenig besuchte nördliche Mainstrecke von Frankfurt nach Hanau vermehrt auf dem Programm, auch wenn die Zahl der geeigneten Fotostellen überschaubar ist. Glaubt man der Galerie, dann ist zumindest die Kurve zwischen Fechenheim und Bischofsheim gerade zu Tagesrandzeiten ein Klassiker und so wartete auch ich dort an einem recht milden Februartag im letzten Abendlicht. Kurz bevor die untergehende Sonne hinter einer Baumreihe verschwindet erschien die vom Bahnhof Mainkur kommende 152 034 mit einem Haufen Blechkisten samt Zubehör im Gepäck.

Zuletzt bearbeitet am 17.03.19, 18:52

Datum: 19.02.2019 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
ICE-Anschluss
geschrieben von: Toaster 480 (226) am: 17.03.19, 13:27
Der Wiesbadener Hbf wirkte bei meinem Besuch an einem Freitag-Nachmittag etwas überdimensioniert. Die Bahnsteige abseits der S-Bahn werden nur stündlich oder gar wenige Male am Tag angefahren. Bis auf Einzelfahrten hat die Landeshauptstadt von Hessen allein aus politischen Gründen einen Fernverkehrsanschluss im Zweistundentakt mit der Linie Wiesbaden-Frankfurt-Erfurt-Dresden. Nach zweimaliger Nutzung von Zügen dieser Linie auf dem Abschnitt Wiesbaden-Frankfurt zu nachgefragten Reisezeiten ließ sich diese These recht gut aufstellen bzw. bestätigen. Hier steht der Triebzug 1111 "Berlin" bereit zur West-Ost-Querung von Deutschland.

Datum: 08.03.2019 Ort: Wiesbaden Hbf [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
"Henkel in grün" am Bahnhof von Dillbrecht
geschrieben von: Dampflokfan (64) am: 15.03.19, 14:50
Am 18. Februar 2019 wurde der bekannte "Henkelzug" DGS 59971 von Langenfeld (Rheinland) nach Gunzenhausen über die Siegstrecke, die Dillstrecke und die Main-Weser-Bahn umgeleitet. Dabei gelang mir an der Dillstrecke auf der ehemaligen Verladerampe des Bahnhofs Dillbrecht dieses Bild des Zuges mit der chromoxidgrünen 140 438 in der sonnigen Landschaft.

Datum: 18.02.2019 Ort: Dillbrecht [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heiter bis stürmisch
geschrieben von: Steffen O. (477) am: 13.03.19, 17:52
Ein starker Wind fegte durch Mittelhessen und fegte so manche Äste durch die Gegend. Die Vorboten der Sturmtiefs "Eberhard" waren bereits klar zu vernehmen und sorgten neben dem Wind für eine glasklare Luft und einen schön aufgelockerten Quellwolkenhimmel. Unweit Niederwalgern zog der Himmel kurz auf, als ein Talent 2 auf der Main-Weser-Bahn unterwegs war und ließ ein paar Sonnenstrahlen passieren. Im Hintergrund liegt die Ortschaft Roth.

Datum: 09.03.2019 Ort: Niederwalgern [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glücksfall
geschrieben von: Yannick S. (573) am: 11.03.19, 23:43
Es ist ja nun wirklich nicht so, dass ich von der Ohmtalbahn noch nicht genug Fotos hätte, insbesondere von der Vormittagsrunde. Doch ein Motiv juckte mich schon lange unterm Fingernadel, ist aber nur mit viel Glück umzusetzen. Das Problem ist, dass in die Lücke eben wirklich nur eine einzeln fahrende Lok passt und das Motiv zwischen Nieder-Ofleiden und Nieder-Ofleiden MHI liegt. Man braucht also definitiv auch eine Lok, die die MHI zum Ziel hat. Denn da ist das nächste Problem, das Seitenlicht wird morgens schon recht flott ziemlich knapp an dieser Stelle, es sollte also auch wirklich die Fahrt zur MHI Lz sein und eben nicht die Rückfahrt.
Jetzt ist es aber so, dass das planmäßige Bedienschema vorsieht, dass morgens ein langer Schotterzug zur MHI gefahren wird und ein halber Voller nach Kirchhain. Am Nachmittag gehts dann Lz zur MHI und die andere volle Hälfte wird geholt. Keine guten Bedingungen für eine Lz am Morgen.
Tjaaa, außer der Schotterzug im Zulauf bleibt mal wieder irgendwo hängen und schafft es erst im Laufe des Tages nach Kirchhain, dann ist das Motiv umsetzbar. Am 27.02. war solch eine seltene Chance, weswegen ich nach der Nachtschicht direkt durchstartete um pünktlich am Motiv zu stehen. Der weite Weg also tatsächlich für eine leer fahrende 294. ;-)



Zuletzt bearbeitet am 14.03.19, 16:45

Datum: 27.02.2019 Ort: Nieder Ofleiden [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Heimat der Einheits-Elloks
geschrieben von: Andreas Burow (116) am: 10.03.19, 21:38
Die Einheits-Ellok-Wochen in der Galerie brachten einen Zuwachs an vielen schönen Bilder der beliebten Bundesbahn-Klassiker. Wenn die Loks nicht vor Zügen unterwegs waren, tummelten sie sich oft in Bahnbetriebswerken. Eine gute Anlaufstelle war das Bw Frankfurt 1, denn dort gab es immer etwas zu sehen. Den ungeschminkten Alltag der ersten Nach-Bundesbahn-Jahre zeigt dieses Bild. Bis auf den neuen DB AG-Keks hat sich augenscheinlich noch nichts verändert. Allerdings war es in der Beamtenzeit nach meinen Erinnerungen etwas sauberer, vielleicht täusche ich mich aber auch.

Das Highlight vor dem Schuppen ist natürlich 103 141. Die übrigen Loks zeigen deutlich auf, warum die damalige Zeit für die Fotografen nicht immer attraktiv war. Obwohl die Baureihenvielfalt groß erscheint (von links nach rechts erkennen wir 140 805, 141 139, 110 272 und 141 229), hatte man die Loks im Lauf der Zeit doch stark vereinheitlicht, was für eine gewisse Langeweile sorgte. Auch waren die Lackierungen nicht sonderlich ansprechend, besonders wenn Loks verdreckt waren und das waren sie leider ziemlich oft.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 23.02.1997 Ort: Frankfurt am Main Hbf [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Begegnung am „Anker“
geschrieben von: Frank H (188) am: 10.03.19, 17:54
Der sog. „Bächergrund“ bei Lorch ist eine der bekannteren Fotostellen an der rechten Rheinstrecke, allerdings in erster Linie am Vormittag aus den Weinbergen südlich des Ortes. Was aber hat es mit dem „Anker“ auf sich?

Vor einigen Jahren stand ich morgens am oben beschriebenen Blick auf die Insel und die Bahnstrecke, als eine ältere Frau am Rollator vorbei kam und mich fragte, was ich denn fotografieren würde. In dem sich nun entwickelnden Gespräch erzählte sie mir, sie sei über neunzig Jahre alt und ehemalige Schauspielerin am Wiesbadener Staatstheater. Sie bewohne das Ziegelsteinhaus, das auf der nun gezeigten Aufnahme den Abschluss der Lorcher Bebauung bildet und erklärte mir im Laufe unseres Gesprächs, die geschwungene Sandbank am Ende der Insel habe in ihrer Jugend den Lorchern als Schwimmbad gedient und würde von den Einheimischen aufgrund der typischen Form als “Anker“ bezeichnet. Sie setzte dann ihre Morgenrunde wieder fort, allerdings nicht ohne im geschliffensten Hochdeutsch und fehlerfrei mehrere Strophen eines klassischen Gedichts zu rezitieren und ließ mich mit dem stillen Wunsch zurück, mit (hoffentlich) Neunzig auch noch so fit im Kopf zu sein.

Am Abend des 26. Februar diesen Jahres blickte ich wieder auf den „Anker“, diesmal jedoch von der linken Rheinseite aus. Die Natur ist noch ganz von den winterlichen Pastelltönen dominiert, aber immerhin sorgen gleich drei rote 185 für belebende Farbtupfer in der tiefstehenden Abendsonne. Und der Blick auf das markante Haus erinnerte mich sofort wieder an die interessante Unterhaltung mit der alten Dame.


Datum: 26.02.2019 Ort: Lorch [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrsignal Glauburg-Stockheim
geschrieben von: Benedikt Groh (305) am: 10.03.19, 10:55
An einem milden Frühlingsmorgen 2016 passiert ein auf der Strecke Gelnhausen-Gießen verkehrender GTW der Hessischen Landesbahn das Hp1 zeigende östliche Einfahrsignal des nahen Bahnhofs Glauburg-Stockheim. Im darauf folgenden Jahr wurde der Bahnhof an das ESTW Altenstadt angeschlossen und das Formsignal-Idyll war somit leider Geschichte, jedoch kommt der Freund mechanischer Stellwerkstechnik im nahen Büdingen oder Hungen auch heute weiterhin auf seine Kosten.

Datum: 20.04.2016 Ort: Stockheim (Glauburg) [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Gelbe 218 mit Messzug und alter Signaltechnik
geschrieben von: Dampflokfan (64) am: 10.03.19, 15:14
Am 17. Februar 2019 hatte 218 471-1 die Aufgabe, einen Messzug von Fulda nach Gießen zu bespannen. Die Fahrt führte über die landschaftlich reizvolle Vogelsbergbahn mit ihren vielen Bahnhöfen, an denen noch Formsignale zum Einsatz kommen. So gelang mir in Grünberg (Oberhessen) vor der Kulisse der historischen Signaltechnik dieses Bild des Zuges. Rechts im Bild befindet sich das stillgelegte Weichenwärter-Stellwerk "Go" (Grünberg Ost), welches heute von einem örtlichen Sportverein als Clubhaus genutzt wird.

Datum: 17.02.2019 Ort: Grünberg [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1942):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 195
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.