DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Streckenreaktivierung
   
geschrieben von Philosoph am: 15.01.18, 08:04
Aufrufe: 1037

Nachdem der Lückenschluss zwischen Meinerzhagen und Brügge im Dezember 2017 erfolgreich realisiert wurde, wird nun mit der möglichen Reaktivierung der Strecke Oberbrügge - Halver - (Wuppertal) das nächste Projekt im Verkehrswegeplan 2050 angegangen. Die bereits überbaute Strecke im Bereich Radevormwald soll dabei mittels Tunnel unterquert und für den Bereich Krebsöge sieht die Ausschreibung Hybridfahrzeuge für Schiene und Wasser vor. In einem ersten Schritt soll nun zunächst die Befahrbarkeit des Streckenteils Oberbrügge - Halver geprüft werden, so dass die DB am 14.01.2018 ihre neuste Technik auf die Strecke schickte. Da zeitgleich auch die Elektrifizierung in die Prüfung einbezogen werden soll, wurde ein Fahrleitung-Meßwagen herangezogen. Die spätere Elektrifizierung stellt natürlich besondere Ansprüche an die kombinierten Schiene-Wasserfahrzeuge, so dass ich an diese Variante noch nicht so recht glauben mag. Am Mittag des 14.01.2018 konnte ich das Fahrzeug jedoch bei einem kurzen Stopp im Bahnhof Oberbrügge ablichten. Der Tfz holt derweil den Weichenschlüssel beim Fdl Oberbrügge, bevor es nach einer kurzen Pause auf die Strecke geht.

PS: Ergänzungen und Korrekturen werden gern entgegengenommen.

Datum: 14.01.2018 Ort: Oberbrügge Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Datum/Uhrzeit: 14.01.2018 13:54:23, Bildgröße: 1024 x 809 Pixel



geschrieben von: CMH
Datum: 16.01.18, 19:49

Meinen Stern vergebe ich ausnahmsweise mal für den Text und nicht für das Foto.
Hoffe, Du hast für den 1. April auch noch was parat :-)


geschrieben von: Nils
Datum: 19.01.18, 09:13

Von der Existenz dieses Fahrzeuges habe ich bis zu diesem Bild noch nichts gewusst!

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.