DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 58 >
Auswahl (2888):   
 
Galerie: Suche » Niedersachsen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Seltener 2022er-Strike am Werk
geschrieben von: Vinne (852) am: 27.09.22, 21:18
Das Jahr 2022 war für die Hannoveraner Güterumgehungsbahn aus meinen persönlichen Erinnerungen ein Jahr des Stillstands. Ständig zuckte die Infrastruktur herum, vor allem Wunstorf und die Blockstrecke südlich Hannovers machte technisch des Öfteren einen gehörigen Strich durch die Rechnung aller hier verkehrenden EVU.

Persönlich versuchte ich mich zwischen dem 14. Juni 2022 und dem 24. Juli 2022 insgesamt an vier Abenden am Hochsommermotiv des Misburger Betonwerkes, um schlussendlich keine zwanzig Bilder zustande zu bringen. Sicher, ein Sonntag schlug in der Statistik grundsätzlich schon mal negativ ein, an den übrigen Tagen war allerdings maximaler Schwergang zu beobachten.

Rekordhalter war dabei ein HSL-Güterzug, der knappe 50 Minuten am Zwischensignal stand, quasi keine hundert Meter vom Auslösepunkt entfernt. Und das natürlich genau im Top-Zeitfenster. Der Tf von der Heide-Übergabe im Bahnhofsgleis hinter dem Stellwerk "Mf" hatte da aus Frust und wegen drohender Arbeitszeitüberschreitung seine Gravita längst abgerüstet und zu Fuß den Weg zur S-Bahn angetreten.

Und so ging der Fotosommer 2022 was das Nachmittagsprogramm in Misburg angeht nicht als der goldene in meine Fotogeschichte ein.

Wenige Lichtblicke gab es rund um den Stau zum Glück und der erste Versuch ergab sogleich das hier gezeigte Bild von 152 166, die mit ihrer Übergabe von Braunschweig Rbf in Richtung Seelze Rbf unterwegs war. Inwiefern dieser Zug westlich von Misburg über die GUB "geflutscht" ist, oder ob es vor "Stalingrad" mal wieder klemmte, ist mir nicht überliefert.

Immerhin hatte man im Sommer wegen Gleiserneuerungen die Brombeerhecke zwischen Sandweg und Gleis fotogen gestutzt, der Schwellenstapel linkerhand sollte rund zwölf Tage später den Einbau im "Botanikgleis" im Vordergrund erfahren.

Datum: 14.06.2022 Ort: Hannover-Misburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Dreibein für Dreiachser
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 27.09.22, 19:12
Über den Güterverkehr der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya hatte ich hier bereits mehrfach berichtet. Normalerweise steht dafür die G 763 C, alias 262 217 zur Verfügung. Bei kurzfristigen defekten, hat man sich in der Vergangenheit an Loks der MKB bedient, was aber bei einem längerfristigen Ausfall?

Die 8-Jahresfrist des kleinen Dreiachsers lief Mitte August 2022 aus und in regionalen Kreisen kursierte schon früh das Gerücht einer V60 als Ersatz, da die Hauseigene Köf für die teils schweren Züge nicht leistungsstark genug war.

Und tatsächlich stand dann im Spätsommer 2022 die 363 678 von Railsystems in Hoya auf dem Hof. Bis zur Rückkehr der Stammlok aus Hattingen dreht das Dreibein hier fleißig seine Runden.

Am Nachmittag des 21.09.2022 war es eine Punktlandung, denn ich erreichte Hassel genau fünf Minuten vor durchfahrt der kurzen Übergabe. Knapp am Wolkenschaden vorbei passierte die Fuhre meine Linse. Nach dem Wagenaustausch mit DB Cargo, erfolgte schon gut eine Stunde später wieder die Rückfahrt nach Hoya.

Datum: 21.09.2022 Ort: Hassel [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VGH
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Motivlich dünn"
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 23.09.22, 20:00
Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Text im Fotoforum veröffentliche oder hier. Ich habe mich für diesen Weg entschieden, weil ich den Vorgang zunächst als intern betrachte und eure Meinungen abwarten möchte.

Vor 15 Monaten schlug ich dieses Bild zur Aufnahme in die Galerie vor. Der Bildtext lautete "Mit sieben E-Wagen ist die Lok 1701 alias 277 101-2 der Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter mit dem EZK 53847 Peine Gbf – Ilsenburg kurz hinter Vienenburg unterwegs. In wenigen 100 Metern wird der kurze Zug die Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt überqueren. Ob das Victory-Zeichen des Lokführers den beiden anwesenden Fotografen gilt oder dem baldigen Grenzübertritt, mag jeder Betrachter selbst entscheiden."

Das Bild wurde mit 0 Punkten bei 19 Aufrufen abgelehnt. Die Begründungen damals lauteten:

"So richtig vom Hocker reißt mich das Bild leider nicht. Motivlich sehr dünn, dazu etwas wenig Seitenlicht. Von mir daher nur "0". [PSA]"
________________________________________
"Wie vor [SO]"
________________________________________
"Das ist mir motivlich leider auch ein bisschen zu wenig, da fällt dann auch das schwache Seitenlicht umso negativer ins Gewicht. [JN]"
________________________________________
"Ich finde das auch motivlich zu dünn [VS]"
________________________________________
"Es ist motivlich nicht der Reißer, aber vernünftig ausgeleuchtet, mit interessanter Lok und trotz Datum noch kein Hochlichtfall. Hier stelle ich mir die Frage: muss ich die Galerie vor dem Bild bewahren - und ich sage: nein. [OS]"
________________________________________
"Wie vor. [YS]"

Nun stellt ausgerechnet das AWT-Mitglied Vincent, der das Motiv damals als "zu dünn" empfand, ein fast identisches Bild ein und es gelangt in die Galerie. Ist es da verwunderlich, wenn man da an ein "Gschmäckle" denkt? Bewusst zeigt das damals abgelehnte Bild kein "Triebwageneinerlei", sondern eine deutlich interessantere Güterzugleistung. Und der freundlich gemeinte Gruß des Lokführeres lässt einen doch schmunzeln, oder?

Das andere Bild von Vincent, welches derzeit heftig diskutiert wird, zeigt eine 218 mit dem Ersatzzug bei Ilsenburg. Die beiden Bäume bilden zwar einen vortrefflichen Rahmen, das Bild wurde aber bei extremen Hochlicht und vermutlich auch bei Schleierbewölkung aufgenommen. Auch hier finden nicht nur ich es äußerst fragwürdig, daß dieses Bild in die Galerie gelangte. Ich erinnere an die Ablehnungsserie meiner Aufnahmen bei Quarnstedt, wo sich AWT-Mitglieder wie folgt äußerten:

"Ich finde das Bild extrem hochlichtig (viel höher steht die Sonne in Deutschland nicht) und motivlich wenig charakteristisch. [JN]"
________________________________________
"Wie vor und ich meine, dass man das damals auch etwas "weiter" mit mehr "Drumherum" umsetzen konnte, vergleichbare Aufnahmen finden sich hier in der Galerie. Daher erstmal von mir eine Null [VS]"

Also, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Oder bewahrheitet sich doch eine Vermutung, die von verschiedenen Usern des Öfteren geäußert wird und die George Orwell in seiner Fabel "Die Farm der Tiere" so formulierte: "Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher."

Ach ja, die weiland durch euren Oberhäuptling Jan angedrohte Sperre schreckt mich nicht. Sie würde vielmehr zeigen, wie kritikunfähig ihr seid.

Nachdenkliche Grüße,
Johannes


Wow - nach 30 Minuten 11 Aufrufe!!! Das geht nur mit "kurzer Leitung"!

unglaublich - 16 Aufrufe nach einer Stunde! Da müssen die Telefonleitungen ja richtig heiß laufen!

Zuletzt bearbeitet am 23.09.22, 20:55

Datum: 14.06.2021 Ort: Wennerode [info] Land: Niedersachsen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: VPS
Kategorie: Zug schräg von vorn

18 Kommentare [»]
Optionen:
 
9 € und Zwo-Achtzehn im Vorharz
geschrieben von: Vinne (852) am: 20.09.22, 16:16
Zum Juni 2022 startete das 9 €-Ticket auch für Abellio Rail Mitteldeutschland und auf deren Linien RE 4 und RE 21. Selbige düsen ab Halberstadt von Halle (Saale) und Magdeburg kommend im alternierenden Stundentakt bis in die Harzstadt Goslar und stellen somit die Verbindung von Saale und Elbe zur alten Kaiserpfalz her.

In Erwartung erhöhter Fahrgastströme, vor allem auch im Berufsverkehr, zog "ABRM" die unternehmerische Konsequenz, dass man vom RE 21 fast alle Umläufe frei von LINT 41 schaufelte, um die Alstom-Geräte auf anderen Linien als "Bonusrucksack" an Schwesterfahrzeuge zu kuppeln.

Für den RE 21 musste somit eine kurzfristige Ersatzlösung her, die man in den Häusern Power Rail, Lappwaldbahn Cargo und GfF bzw. WEE in Form von Loks der Baureihe 218 und n-Wagen fand.

Während für die Fahrgäste damit jegliche Barrierefreiheit flöten ging, jubilierten die Heerscharen an Fotografen natürlich, den auf einmal wurde am Nordharz als Bonus zu den HVLE-/VPS-Güterzügen auch wieder lokbespannter Regionalverkehr angeboten! Jessas, da musste man natürlich dabei sein!
Wegen der Verkehrstage von Montag bis Freitag war klar, dass das Gleitzeitkonto dafür einen auf den Deckel erhalten musste, was in Angesicht einer verlockenden Wetterprognose zum 10. Juni aber herzlich gerne in Kauf genommen wurde.
Für den ersten "Achtzehner-Run" um 11:05 Uhr ab Goslar schlug das nahende Hochlicht natürlich bereits dezent ein, bei Wennerode galt es aber, den Anstieg vom Okertal in Vienenburg hinauf auf die kleine Ebene an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu dokumentieren.
Wie von der Tarantel gestochen zündete der Maschinist der "Lappland-Windmühle" dann nach dem Fahrplanhalt in Vienenburg den MTU 12V 956 TB11 von 218 451 durch, die zwölfpfeifige Orgel gab den längst so gewohnten Klang von sich und mit pfeifendem Turbolader rebellierte das Gerät nach wenigen Augenblicken dann auch sichtbar in der Ferne ums Eck. Augenblicke später gelang das gezeigte Bild, der Bauernhof rechts fügte sich passend zu den kleinen Fotowölkchen mit ins Sommerbild ein.

Danach war es Zeit für die "Power-Blondine", dazu aber später mehr.

Datum: 10.06.2022 Ort: Wennerode [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Lappwaldbahn Cargo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der V 200 nach Norddeich
geschrieben von: Das Krokodil (74) am: 20.09.22, 21:21
Wie auf der Modellbahn dieselt V 200 033 der Hammer Eisenbahnfreunde am 21. Mai 2022 durch Heisfelde, einen Ortsteil von Leer (Ostfriesland).
Ziel des Sonderzuges war an diesem Tag der nördliche Endpunkt der Emslandstrecke,
der Bahnhof von Norddeich-Mole. Von dort aus ging es für die Fahrgäste mit der Fähre zur Nordseeinsel Norderney.
Der Wettergott meinte es gut mit mir und ließ im entscheidenden Moment die Sonne durch
eine kleine Lücke am dichten Wolkenhimmel.
Bildbearbeitungshinweis: Am rechten Bildrand wurde ein kleiner Teil vom Ausleger des nächsten Hochspannungsmastes entfernt.

Datum: 21.05.2022 Ort: Leer (Ostfriesland) [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Hammer Eisenbahnfreunde
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kirchblick Berne
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 20.09.22, 18:45
Unter Insidern gedanklich oft verknüpft mit: "Der verdammte 50712." Aber der Reihe nach:

Die längeren Sommermonate sind inzwischen wieder vorbei und damit auch einige nur zu dieser Zeit umsetzbare Motive. Eines davon ist der Orts- und Kirchblick auf die Gemeinde Berne in der Wesermarsch. Für mich war es nach der Stippvisite in Nordenham [www.drehscheibe-online.de] auserkorenes Ziel, wenngleich sich das Zeitfenster zwischen ausreichendem Frontlicht und verschatteten Motiv an jenem Tag Ende April auf gerade einmal ca. 45 Minuten belief.

Der Bahnverkehr auf der eingleisigen Strecke Hude - Brake - Nordenham ist vor allem durch den Hafen in Brake recht beachtlich, dafür aber absolut unplanbar. Die Gleiskapazitäten in Brake sind sehr limitiert und wenn dann mal wieder mehrere Holzzüge an einem Tag den Bahnhof ansteuern, kann es auch mal eine Woche dauern, bis auch der letzte Zug nach langer Zwischenabstellung sein Ziel erreicht.

Eine recht planbare Leistung gibt es aber dann doch: EZ 50712. Dieser Zug von Cargo kommt am Kirchblick Berne sogar recht passend durch wenn er denn pünktlich kommt. Im Sommer 2022 oblag die Bespannung sehr oft der Baureihe 151, was einigen Fotografen am Ende auch die letzten Nerven raubte. Wenn der Zug nicht ausfiel, kam die Lok Lz oder nur mit sehr wenigen Wagen, es gab Wolkenschäden und das Hauptproblem war die Pünktlichkeit. Trotz massiver Fahrzeitreserven betrug die Fahrtzeit zwischen Seelze und Brake auch mal gerne vier oder fünf Stunden und so ließ ich es auch nach zwei Versuchen wieder sein mit dem Zug. Vielleicht nächstes Jahr...

Zurück zum 28.04.2022. Der 50712 war mal wieder im Ausfall, aber eine 151 bekam ich dann überraschenderweise dennoch vor die Linse. Mit knapp drei Stunden Verspätung beschleunigte 151 141 den GAG 68596 Ziltendorf EKO - Nordenham nach mehreren Kreuzungen aus dem Bahnhof Berne nordwärts. Es waren zwar nur Flachwagen, doch ich freute mich in erster Linie über das Sonnenglück. Mittlerweile war es sehr schlonzig und so konnte ich das Motiv immerhin schonmal abhaken. Verbessern kann man es ggf. immer noch ;-)

Zuletzt bearbeitet am 20.09.22, 18:45

Datum: 28.04.2022 Ort: Berne [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampf- oder Diesellok?
geschrieben von: Bahnfan385 (3) am: 19.09.22, 21:24
„Ist das etwa eine Dampflok, die da am Horizont auftaucht? Eigentlich soll doch der Säuferzug mit 218 438 kommen…“. So oder so ähnlich war ich leicht irritiert, als endlich der verspätete Partyzug aus Sande mein Blickfeld erreichte. Zwar wurde mir bereits eine Rußfahne vorgemeldet, allerdings habe ich es nicht für möglich gehalten, dass diese so stark ausfällt. Passend dazu war der Himmel gnädig und riss rechtzeitig auf, nachdem alle vorangegangenen Züge ohne Sonnenlicht kamen.
Das am Himmel ersichtliche Gewitter ließ mich nach dem Foto ganz schnell meine Sachen packen, sodass ich noch rechtzeitig mit dem Fahrrad trockene Umgebung erreichen konnte.

Natürlich ist die Diesellok nicht zur Dampflok mutiert, vielmehr liegt es daran, dass der Dieselmotor unsauber verbrennt. Auf der Hinfahrt nach Sande zwei Tage zuvor war dieses Phänomen noch nicht aufgetreten.

MT/DZ 1843 Sande – Köln Hbf

Datum: 18.09.2022 Ort: Twistringen [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorharz-Sommermorgen mit Übergabe
geschrieben von: Vinne (852) am: 19.09.22, 16:19
Der Bahnhof von Langelsheim weist die signaltechnische Besonderheit auf, dass er die meiste Zeit über vollständig durchgeschaltet ist. Dabei zeigen alle Ein- und Ausfahrsignale ausnahmslos Hp 1 "Fahrt", unabhängig davon, ob ein Zug zu erwarten ist oder soeben gefahren ist.
Blocktechnisch ist in diesem Zustand zwischen Goslar und Neuekrug-Hahausen "nichts". Diese Situation ändert sich stets dann, wenn in Langelsheim die Jüdel-Stellwerke "Lw" als Wärterstellwerk und "Lof" als Fahrdienstleiterstellwerk wirklich "Betrieb" machen müssen. Mit der Besetzung, unter anderem für die Güterverkehre zur Chemetall als größtem Industriekunden des Ortes, werden die Signale allesamt in Grundstellung gesetzt.
Nur in diesem Zeitfenster gibt es daher die Chance, am Einfahrvorsignal aus Richtung Goslar am Blinklicht-Bahnübergang passende Bilder mit "Spiegelei" anzufertigen.
Nachdem die Übergabe mit 261 083 in Goslar eingetroffen sein wird und der Streckenblock in Grundstellung ist, wird die Durchschaltung wieder eingerichtet und das "Ei gewendet".

Dann ist wieder für einen Tag bahnbetriebliche Ruhe in Langelsheim, es sei denn, es kommt dann doch ein Holzzug oder anderweitiger Güterverkehr dazwischen.

Eine Grasfläche rund um einen Kabelschrank wurde mit etwas digitalem Pflanzendünger für beschleunigtes Wachstum beglückt.

Datum: 10.06.2022 Ort: Astfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Osterode
geschrieben von: hdk (10) am: 19.09.22, 08:48
1987 wurden die altroten 515 langsam rar. 515 642 war einer der letzten Mohikaner.
Am 25.05.1987 war das Fahrzeug als N6780 Richtung Seesen unterwegs.
Bei endlich einmal schönem Wetter bot sich die Frühlingslandschaft im Vorharz zu einer Fototour an.

In Osterode passiert der Steckdosen-IC die alte Stadtmauer mit der dahinterliegenden Schloßkirche St. Jacobi.
Gerade die blühende Wiese im Vordergrund harmoniert dabei schön mit dem altroten Triebwagen.


Datum: 25.05.1987 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommermorgen mit Dürüm am Nordharz
geschrieben von: Vinne (852) am: 18.09.22, 21:52
Zum Juni startete bekanntermaßen die Gültigkeit des 9 €-Tickets. Aus diesem Grund war von Hannover aus das erklärte Ziel, den 218-Ersatzverkehr von Abellio zwischen Magdeburg, Halberstadt und Goslar zu bebildern.

Da diese Verkehre ausschließlich unter der Woche verkehrten, musste hier ein wenig am Gleitzeitkonto gedreht werden, um dem Bürodienst entkommen zu können. Allerdings brummelte die erste Achtzehner auch erst um 11 Uhr in Sichtweite der Kaiserpfalz am Harz entlang.
Als entspanntes Vorprogramm bot es sich daher an, frühmorgens bereits auf die verkehrsroten LINT 41 des Harz-Weser-Netzes und auf die Langelsheim-Übergabe loszugieren.

Erster Programmpunkt war daher um zwanzig nach Acht die RB von Herzberg (Harz) nach Braunschweig Hbf. Unter der Woche im Berufsverkehr und auch im 9 €-Ticket-Verkehr kommen und kamen die 648 dabei im fotogenen 82 m-Doppel daher, wie 648 271 und 274 nördlich von Neuekrug-Hahausen zu beweisen wissen.

In den nächsten Minuten wird die Fuhre dem rechts sichtbaren Höhenzug der Nauer Berge folgen, Nauen, Lutter am Barenberge sowie Neuwallmoden passieren und danach im Knotenbahnhof Salzgitter-Ringelheim den nächsten Fahrgasthalt vollziehen.

Zum Glück war die "Dönerfolie" im Führerstand an diesem Morgen tatsächlich zum "Dürüm" gerollt und nicht wie beim Verzehr einer klassischen Dönertasche fetzenartig vor der Scheibe verteilt.

Datum: 10.06.2022 Ort: Neuekrug-Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Startklar in Trauen
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 18.09.22, 18:05
Der Militärverkehr in der Heide ist jedes mal aufs Neue interessant. Neben Gravita und Vossloh finden sich hier auch Russen und Engländer (Class 66) vor den Zügen.

Sehr wechselhaft war der Nachmittag des 27.05.2022. Im stürmischen Wind waren ein paar Fotografen auf der Suche nach den nötigen Wolkenlücken, die sich dann doch recht zahlreich fanden.

Im Startbahnhof Trauen stand der Zug recht fotogen und so konnte gemütlich auf Sonne gewartet werden, um das erste Bild des Tages anfertigen zu können.

232 209 war an jenem Freitag mit der Aufgabe vertraut, den beachtlichen Panzerzug bis in die Niedersächsische Hauptstadt zu bringen. Ab Hannover-Linden übernahm eine E-Lok die Weiterbeförderung nach BaWü.

Datum: 27.05.2022 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf dem Exxon Mobil Anschlussgleis
geschrieben von: Nils (620) am: 18.09.22, 20:35
Fast wie eine Feldbahn verläuft das Anschlussgleis von Exxon Mobil in Großenkneten ganz unscheinbar parallel eines Wirtschaftsweges zur Erdgasaufbereitungsanlage. Mit ein wenig Glück erwischt man dort einen Kesselzug, welche in der Regel von DB Cargo bespannt werden. Regelmäßige Gäste sind daher die Baureihen 232/233, 266 (Class 77) und Vossloh Mittelführerstandloks. Am 21.03.2022 tauchte gegen 8 Uhr aus Oldenburg(Oldb) 232 669 mit einem Ganzzug auf. Für die Motive auf dem Anschluss viel zu früh, da die Sonne hier noch ziemlich achsig stand. Glücklicherweise dauerte es bis kurz nach 10, ehe der Russe die Wagen in den Anschluss schob. Das Licht stand optimal und der Ausflug hatte sich gelohnt! Motivvarianten gibt es dort einige. Dieses Bild entstand daher schon wieder beim Abziehen des neuen Zuges.

Datum: 21.03.2022 Ort: Großenkneten [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Eingerahmt
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 16.09.22, 16:10
Während das Rapsfeld Ende Mai bereits deutlich kahler wird, steht der Weißdornbusch noch in voller Blüte.
Vielleicht machte ja auch den Fahrgästen der frühlingshafte Ausblick die baubedinge Fahrzeitverlängerung zwischen Göttingen und Kassel etwas leichter.


Datum: 30.05.2021 Ort: Obernjesa [info] Land: Niedersachsen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Tageshighlight
geschrieben von: Nils (620) am: 16.09.22, 16:01
Jeder kennt es: ein Besuch an einer Hauptstrecke steht an und man erhofft sich irgendein Highlight. Nein, nicht die x-te 185 oder der 5. ICE. Irgendwas Nettes, nicht alltägliches soll es sein! So ging es am 09.10.2021 ins Leinetal an die alte Nord-Süd-Strecke. Erste Herbstfarben und schönes Licht sorgten nach Nebelauflösung für gute Stimmung. Ein paar schöne Sachen waren schon auf die Speicherkarte gelangt aber dann erreichte mich die Nachricht, dass EBS 159 227 mit einem leeren Holzzug auf dem Weg zu mir sei. Ja, die Lok hatte definitiv Highlightpotential. Denn als Freund der 159 stimmte die Baureihe für mich so oder so schon einmal und mit der EBS Lackierung ist sie auf jeden Fall eine der edleren Expemplare dieser Baureihe. Nur die leeren Holzwagen ließen mich noch zweifeln. Als dann bei Wispenstein die gelbe Schlange schließlich im Kasten war, gab es definitiv keine Zweifel mehr: der Zug war schwer zu toppen!

Datum: 09.10.2021 Ort: Wispenstein [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kalkfelsen bei Bad Sachsa
geschrieben von: hdk (10) am: 15.09.22, 07:34
Türkis-Beige machte sich bei manchen Lokomotiven nicht schlecht, so bei der V160 Familie.
Anders sah es bei den Akkutriebwagen der Baureihe 515 aus. Das heruntergezogene Lätzchen fand ich immer lieblos, im Vergleich zu den altroten Kollegen regelrecht häßlich.
Allerdings war Türkis-Beige durchaus ein guter Kontrast, wenn die Umgebung farbig genug war.
515 579 ist am 25.10.1984 auf dem Weg von Walkenried nach Herzberg, und passiert den Einschnitt an den Kalkfelsen bei Bad Sachsa.
Walkenried war damals östlicher Wendepunkt der Strecke Northeim-Herzberg-Nordhausen, da die Grenze in Ellrich nur von Güterzügen passiert wurde.

Wie oben gesagt war der Kontrast zum Herbslaub durchaus nicht schlecht.

Inwieweit das Gleis in diesem Bereich noch heute im Bereich des Karstgesteins stabilisiert werden muss, kann ich nicht sagen.
Damals war das ein eher ungewohnter Anblick.


Datum: 25.10.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Himmel brennt
geschrieben von: Das Krokodil (74) am: 15.09.22, 21:51
Dieser farbenfrohe Sonnenaufgang bot sich dem Fotografen und den Fahrgästen des RE 15 von Münster nach Emden am 20. Dezember 2019 bei Aschendorf.

Datum: 20.12.2019 Ort: Aschendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Westfalenbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alte Bahn, alter Bahnsteig, alte 1
geschrieben von: Vinne (852) am: 14.09.22, 18:35
Seit die letzten Bahnsteige im Verlauf der Linien 2 und 8 der hannoverschen üstra auf Hochbahnsteige umgebaut wurden, ausgenommen die Rethener Stationen, sind die alten "Stadtbahnpioniere" der Reihe TW 6000 von der Nord-Süd-Achse, auch als B-Strecke bezeichnet, vollständig verschwunden.
Während die Linie 1 seit einigen Jahren fest in der Hand der "Silberpfeile" TW 2000 und TW 2500 ist, hat die Linie 2 sowie die Messelinie 8 bis vor geraumer Zeit eigentlich alles gesehen, was im Fuhrpark so vorhanden ist.

Die genannte Infrastrukturmaßnahme hat die "Grünen" jedoch auch hier fast ausschließlich in Sonderdienste verdrängt, vor allem der TW 3000 hat hier nun das Regiment federführend übernommen.

Nach Langenhagen gibt es aber auch im Jahr 2022 noch zwischen Büttnerstraße, wo die "Zwo" zur Alten Heide abzweigt, bis hin zur Angerstraße das Territorium zu erleben, was dem 3000er gar nicht schmeckt: Haltestellen mit Pflasterbelag auf "Flughöhe Null".
Entgegen des noch älteren Baustils in Hannover mit Bahnsteigplatten im Schachbrettmuster gibt es hier durchgehend rote Ziegel als passenden Kontrast zu den alten grünen Haltestellenhäuschen.

Um das Flair des ursprünglichen Stadtbahnbetriebs auch wieder in die Stadt in Hannovers Norden zu bringen, wurde TW 6163 im Rahmen einer Fotosonderfahrt als Solowagen genau hierhin geschickt.
An der Angerstraße entstand auf der Rückfahrt in die Landeshauptstadt dabei das erste Bild, welches zudem noch die Anordnung des Bahnsteigs im Gleisbogen vortrefflich dokumentiert. Auch dies ist mit den Hochbahnsteigen nur in begrenztem Maße wegen der nicht vorhandenen Spaltüberbrückung der Fahrzeuge möglich.

Sicherlich kein klassisches Infrastrukturmotiv der Eisenbahnfotografie, aber eben auch ein Teil der Stadtbahngeschichte Hannovers.


Datum: 15.05.2022 Ort: Langenhagen Angerstraße [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Am westlichen Einfahrsignal von Esens (1982)
geschrieben von: Andreas T (521) am: 13.09.22, 21:40
Möchte ein Reisender heutzutage den (hübschen) Ort Esens erreichen, kann er glücklicherweise auch jetzt noch mit der Bahn von Oldenburg aus anreisen. Der frühere Anschluss von Norden aus ist jedoch seit dem 29.05.1983 nicht mehr gegeben, dieses Teilstück ist mittlerweile (überwiegend) ein Radweg.

Als mein Bruder Günter und ich am 20.07.1982 die "Ostfriesische Küstenbahn" besuchten, wurde der Betrieb noch von 211ern mit buntgemischten Wagengarnituren und Triebwagen der Baureihe 624ern erbracht. Wir sehen 624 626 + 626 506 als N 7522, welche gerade den Bahnhof von Esens verlassen und westwärts Richtung Norden dieselten, also im heute nicht mehr existierenden Abschnitt. Wer genau hinschaut, kann rechts das Einfahrsignal und den Bahnhof mit den beiden westlichen Ausfahrsignalen erahnen.

Reisende nach Esens erreichen diesen vorgenannten Bahnhof selbst aber nicht mehr: Um im Rahmen der Streckensanierung den östlich gelegenen Bahnübergang über die Hauptstraße einzusparen, wurde östlich des Übergangs eine neue Haltestelle eingerichtet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 13.09.22, 21:42

Datum: 20.07.1982 Ort: Esens [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Energiecontainer durchs abendliche Emsland
geschrieben von: Andreas (KBS720) (85) am: 12.09.22, 14:19
Am Abend des 11. Juni 2015 hatte die damals in Seddin beheimatete 155 147 den Auftrag leere Schotterwagen gen Norden (Emden?) zu befördern und kam mir unweit von Leschede entgegen. Sechs Jahre später wurde die Maschine in Opladen zerlegt.

Datum: 11.06.2015 Ort: Leschede [info] Land: Niedersachsen
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Endlich wieder Heiratsmarkt!
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 12.09.22, 18:28
Nach drei Jahren coronabedingter Pause ging 2022 endlich wieder der beliebte Brokser Heiratsmarkt an den Start.

Wie gewohnt wurde für dieses verlängerte Wochenende auch der ÖPNV stark ausgeweitet, was neben vielen zusätzlichen Bussen, auch den schienengebundenen Pendelverkehr nach Eystrup bzw. Syke beinhaltete.

Nach vielen Jahren und für mich somit erstmals, konnte man auch auf dem Eystruper Streckenast einen schicken EVB 628 beobachten, welcher - teilweise verstärkt durch den DEV Esslinger - munter seine Runden drehte.

Am frühen Abend des 28.08.2022 hat 628 150 soeben den Bahnhof Hoya verlassen um zahlreiche Marktbesucher zum "Brokser" zu bringen.

Datum: 28.08.2022 Ort: Hoya [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Beifang
geschrieben von: hdk (10) am: 12.09.22, 07:14
Das Warten bescherte einem hin und wieder die Situation, dass der Beifang besser gelang, als das eigentliche Ziel.
Bevor der Eierkopf erschien, der dann jedoch unbeleuchtet, und dazu noch ungünstig im Schatten vorbeifuhr, kam 515 509 als Lt aus Richtung Northeim mit dem Ziel Herzberg.
Gerade der Bahnübergang mit den zugeschneiten Signalen, und die "Staubfahne", die der Triebwagen hinter sich her zog, sowie die verblassende Himmelsfärbung ließen einen auch das Türkis-Beige verzeihen.

Nach Überqueren des Bahnüberganges wird der Triebwagen noch ein kurzes Waldstück durchqueren, um dann nach der langen Rechtskurve Herzberg zu erreichen.
515 509 verließ fast genau ein Jahr später, am 01.01.1986, das Bw Hildesheim, um vom Bw Braunschweig aus die gleichen Strecken zu bedienen.

Datum: 07.01.1985 Ort: Herzberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem 628 zum Brokser Markt und wieder nach Haus
geschrieben von: Bundesheertaurus (91) am: 10.09.22, 11:58
Dieses Jahr fand der Brokser Markt in Bruchhausen-Vilsen endlich wieder statt und lockte zahlreiche Menschen aus dem Landkreis Diepholz und die Nachbarlandkreise in den kleinen beschaulichen Ort mitten in Niedersachsen, den Eisenbahnfreunde eigentlich eher durch die dort verkehrende Schmalspurbahn nach Asendorf kennen dürften.

Für die Anreisenden aus den anliegenden Gemeinden Syke, Hoya und Eystrup wurde auch dieses Jahr wieder ein Pendelverkehr auf der sonst nur vom Kaffkieker befahrenen Strecke Syke - Bruchhausen-Vilsen - Hoya - Eystrup eingerichtet, wie jedes Jahr wurde die Strecke am Marktplatz von Bruchhausen-Vilsen jeweils am Ende des Festplatzes unterbrochen. Die Fahrzeuge für die mehrmals am Tag pendelnden Züge wurden dieses Jahr komplett von den Eisenbahnen- und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser gestellt, zum Einsatz kamen wie auch vor Corona schon die beiden noch betriebsfähigen Wanderdünen der Baureihe 628.

Der 28. August 2022 war ein eher durchwachsener Fototag und forderte von den anwesenden Fotografen eine ganze Menge Geduld, wenn es darum ging ein Bild mit Sonne anzufertigen. Wie immer war die Wettervorhersage anders vorhergesagt, als es dann tatsächlich war - aber das kennen wir leidgeplagten Fotografen ja nicht anders ;-)

Am Abend riss der Himmel kurz auf als der 628 151 auf der Fahrt von Bruchhausen-Vilsen Markt nach Syke durch die Felder zwischen Süstedt und Wachendorf an den beiden wartenden Fotografen vorbeirollte.

2. Einstellung: Bild aufgehellt und nachgeschärft

Datum: 28.08.2022 Ort: Süstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Alte Zeile, alte Bahn, alte 17
geschrieben von: Vinne (852) am: 08.09.22, 18:51
Jahrelang verband die Linie 17 den Aegidientorplatz über den Bahnhofsvorplatz des Hauptbahnhofs und den Goetheplatz mit Ricklingen und der dortigen Endhaltestelle Wallensteinstraße.

Während die Endhaltestelle auch heute noch von den Solo-Triebwagen angefahren wird, hat die Innenstadtstrecke, auch als D-Strecke im Netz der üstra geführt, zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit dem Projekt "Zehn Siebzehn" die größte Veränderung erfahren, als der neue Ast vom Hautpbahnhof bzw. der Rosenstraße zum ZOB gebaut wurde.
Damit entfiel die "nervenaufreibende" Querung des Bahnhofsplatzes und der weitere Linienweg über den Thielenplatz zum "Aegi".

Aber auch ab diesem Zeitpunkt rollten federführend hier die TW 6000 aus dem Hause LHB durch die Landeshauptstadt, während die Linie 10 nun endlich, dank vergrößerter Gleisabstände, mit den "Silberpfeilen" der Reihen TW 2000 und 2500 bedient werden konnte.
Auf der 17 hingegen war der Solo-Wagen weiterhin das Mittel der Wahl, in Ermangelung von durchgehend vorhandenen Hochbahnsteigen, zuletzt in der Humboldtstraße, sowie TW 2000 als Einzelfahrern war es eine sichere Bank für die "Grünen".

Seit dem die Barrierefreiheit durchgehend hergestellt ist, kann die üstra hier nun auch ihre jüngsten Flaggschiffe der Reihe TW 3000 einsetzen.
Damit endete der jahrzehntelange Einsatz der TW 6000 im Innenstadtbereich, die Achtachser gibt es hier planmäßig nicht mehr zu sehen.

Im Rahmen einer Fotosonderfahrt lebte der alte Einsatz der genannten Fahrzeuge im Mai 2022 noch einmal auf, TW 6163 zuckelte wie "damals" durch Mitte, Calenberger Neustadt, Linden und Ricklingen. Dabei ging es im Verlauf der Auestraße auch über einen der noch verbliebenen echten "Straßenbahnabschnitte", vorbei an einer richtig fotogenen Fassade, dessen hinterer Teil zum alten Lindener Rathaus gehört.
In der Ferne "grüßt" ein Teil des Ihme-Zentrums, quasi der bauliche Gegenspieler.
Gleich geht es dann am Allerweg "stadtbahnmäßig" weiter.

Datum: 15.05.2022 Ort: Hannover Auestraße [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Elektrodino auf Raps
geschrieben von: Vinne (852) am: 06.09.22, 20:34
Nachdem das Woltorfer Rapsfeld im Jahr 2022 endlich auf "meinem" Fotoacker am alten Bahnhof zur Blüte kam, musste unbedingt jegliche Chance genutzt werden, um die gelbe Pracht bildlich festzuhalten.

Am neunten Maitag war ich erneut zum Nachmittag hin ins "Wohnzimmer" gedüst, schließlich war mit 151 125 einer der wieder reaktivierten "Elektrosaurier" in DB Cargo-Beständen an der Übergabe aus Beddingen nach Seelze Rbf zugange.

Als Auflockerung für das Bild sollten die Bäume der Allee mit ins Bild integriert werden, wodurch aber natürlich auch der Baumkronenschatten mit in Kauf genommen werden musste.

Immerhin war der Himmel nicht durchgehend "langweilig" blau gefärbt, als der Fahrdienstleiter in Peine planmäßig die Fahrstraße für die Fuhre einstellte und das Bild wie gewünscht entstehen konnte.

Datum: 09.05.2022 Ort: Woltorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Bahnsteigspiegel
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 06.09.22, 12:51
Nachdem 103 227 mit einem Messezug in Hannover ankam, wartet sie darauf den Leerpark zur Tagesabstellung weiterzuführen. Das Regenwetter sorgte währenddessen für eine Spiegelung der Lok auf den noch relativ neuen Bodensteinen des Bahnhofs Hannover Messe/Laatzen.

Datum: 19.04.2002 Ort: Hannover [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch einmal S-Bahn-Rot im Dickicht
geschrieben von: Vinne (852) am: 05.09.22, 21:09
Mittlerweile ist der Betreiberwechsel in Hannovers S-Bahn-Netz rund drei Monate her. Die Deutsche Bahn musste zum kleinen Fahrplanwechsel im Juni auch das verbliebene "Westnetz" an die Transdev Hannover GmbH abgeben, womit auch das fotografisch attraktive Verkehrsrot der "Quietschies" der Baureihen 424 und 425 verschwunden ist.
Auch fahrzeugseitig ging mit dem Wechsel zu den neuen FLIRT 3 XL von Stadler der Einsatz der "Hannoveraner" zu Ende, die 40 "EXPO-Quietschies" der Baureihe 424 waren extra als Variante der Baureihe 425 für 760 mm Einstiegshöhe geliefert worden.
Für das "Außennetz" westlich von Hameln nach Paderborn erhielten sie zwei Jahre später Verstärkung durch die sechs "Vario-425", die mit ihren Trittstufen auch die damals noch niedrigen Bahnsteige nach "NRW" bedienen konnten. Zu guter Letzt gelangten mit den 13 "Hildesheimer" 425.5 die letzten fabrikneuen Triebwagen nach Hannover, sie werden auch zukünftig den Fahrzeugpark von "TDH" beehren und werden gegenwärtig dafür revisioniert.
Weitere 425 folgten aus übrigen Einsatzstellen in Deutschland und wurden angepasst, unter anderem durch Entfall der Trittstufen im Eingangsbereich. Nur rund eineinhalb Jahre währte der Einsatz der letzten Splittergattung, die in Form von sechs "425 Plus" an die Leine gelangte und eigentlich nur den beschriebenen Umbau der 425.5 absichern sollten.

Und somit gelang bei Bissendorf im Mai, also rund einen Monat vor Betriebsschluss, ein Bild aus der Kombination "last to first", als der "Plus-Quietschie" 425 056 seinen "Hannoveraner" 424 021 als S4 nach Bennemühlen führt.

Optisch konnte man die Quietschie-Gattungen seit einiger Zeit auch dank des Lackzustands gut unterscheiden, sofern nicht das regionaltypische Kreativdesign einiger Unverbesserlicher zum Einsatz kam. Während vorne der Lack auch eher "plus" ist, zeigt sich der Expo-Wagen wie zahlreiche verbliebene Pavillons: ausgeblichen und mit Graffiti.

S-Bahn-Hannover in der "Nachspielzeit" des Betreiberwechsels, zum Ende der Übergangsfrist zwischen Dezember 2021 und Sommer 2022, da war viel Glück für ein derartiges Erscheinungsbild gefragt.

Datum: 03.05.2022 Ort: Bissendorf (Langenhagen) [info] Land: Niedersachsen
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Auch 2022 noch unverzichtbar...
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 04.09.22, 12:55
...sind die "Dinos" der Baureihe 151 bei DB Cargo.

Zwar gehören die Loks inzwischen Railpool, doch DB Cargo hat so gut wie alle noch nicht weiterverkauften "Dinos" im Einsatzbestand, da der E-Lok Markt derzeit nichts anderes hergibt. Die meisten Loks sind in einem bemitleidenswerten Zustand unterwegs, aber sie fahren mehr oder weniger zuverlässig über das Netz der DB.

Am 10.03.2022 war eine der Dienstältesten Loks, die 151 028, mit dem EZ 50693 unterwegs von den Bremer Stahlwerken nach Seelze und konnte in Rohrsen aufgenommen werden.

Datum: 10.03.2022 Ort: Rohrsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Teppich-RE auf Raps
geschrieben von: Vinne (852) am: 04.09.22, 18:58
Zum Frühjahr 2022 erwuchs am alten Woltorfer Bahnhof eeeeeeendlich (aus meiner Sicht) nach fünf Jahren warten ein Rapsfeld auf dem fotogen umsetzbaren Südacker.

Leider kränkelten zum Blühzeitraum der Feldfrüchte die "Teppich-RE" in Form der Intercity 2 der Deutschen Bahn durch eine nicht vorhersehbare Stellung, sodass nie klar war, selbst nach den Onlineauskünften, ob nun die TRAXX P160 AC2 der Baureihe 146 zuerst die Front aus den Baumreihen zu stecken vermochte oder wieder ein TWINDEXX-Steuerwagen die Zugspitze inne hatte.

Für die sichere Umsetzung einer der nachmittäglichen Leistungen nach Leipzig wählte ich daher die pragmatische Variante und schoss quer über den Acker, wodurch ich den Zug quasi auf Raps bettete.

Datum: 28.04.2022 Ort: Woltorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ohne Halt durch Hüttenbusch
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 03.09.22, 22:58
Eine Verfolgung auf dem gesamten Laufweg startete ich am Nachmittag des 11.06.2022 für den 628 150 beim Moorexpress.

Leider war es wie verhext, da trotz der überschaubaren Wolkensituation die ersten drei Bilder allesamt im Wolkenschaden endeten. In Hüttenbusch war dann aber die Wolkengrenze erreicht, sodass es dann doch noch für zwei Bilder reichte.

Hier passiert der Triebwagen als DPN 82226 Stade - Bremen Hbf den Bedarfshalt ohne Halt in Richtung OHZ.

Datum: 11.06.2022 Ort: Hüttenbusch [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Posten 66a
geschrieben von: hdk (10) am: 31.08.22, 10:43
Noch hatte die Stecke etwas mehr als fünf Jahre Personenverkehr vor sich, als am 14.02.1985 der 515 515 mit dem N6780 Richtung Seesen den Posten 66a, westlich von Bornhausen passiert.
Die Strecke Seesen-Derneburg war zu dem Zeitpunkt fest in der Hand der Steckdosen-ICs, wobei Türkis-Beige eindeutig dominierte.
Gerade dem 515 tat diese Farbgebung nicht gut, bildet hier aber einen schönen Kontrast zu Schranken und Andreaskreuz.

Die B243 quert hier die Strecke, wobei der Bahnübergang mittlerweile so historisch ist, wie der Posten und der Triebwagen.
515 515 gehörte zu diesem Zeitpunkt noch zum Bw Hildesheim, wechselte im Folgejahr nach Braunschweig, und ging 1989 noch für fünf Monate nach Wanne.

Die endgültige Streckenstillegung erfolgte am 01.01.1996.


Datum: 14.02.1985 Ort: Bornhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bunter Flixtrain
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 30.08.22, 16:08
Sicher der "bunte Vogel" unter den Umleitern im Sommer 2019 war der Flixtrain.
Eigene Wagen in grün, ehemalige Locomorefahrzeuge in braungelb und rein weiße Wagen bildeten die Züge. Und auch die Bespannung wechselte zwischen der grünen 182 505 und schwarzen 182er mit und ohne Flixtrainchriftzug.
Am 25.07.2019 kam zur Freude des Fotografen mal wieder die grüne Lok zum Einsatz und ist hier bei Hohnstedt auf dem Weg nordwärts.
Mit dem Foto möchte ich zugleich eine weitere Hohnstedtvariante zeigen, bei der die Schallschutzwand keine Einschränkungen bedeutet, wie von Johannes in seinem schönen Beitrag der "klassischer" Ansicht erwähnt:
[www.drehscheibe-online.de]
Allerdings lassen sich von der Brücke nur nordfahrende Züg mit Ort und Kirche umsetzen.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.22, 16:10

Datum: 25.07.2019 Ort: Hohnstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE Dispolok
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glücksmoment
geschrieben von: hdk (10) am: 30.08.22, 06:49 sternsternstern Top 3 der Woche vom 11.09.22
Am 11.01.1985 trieb es mich mal wieder vom nebeligen Clausthal in den Vorharz, um bei Seesen festzustellen, dass die Suppe dort genauso dick war, wie im Oberharz.
Um nicht ganz umsonst gefahren zu sein, wollte ich dann noch die Runde über Goslar drehen, um zu schauen, was es dort gab.

Ein paar Kilometer weiter, in Neuekrug-Hahausen riss der Nebel bei recht eisigen Temperaturen plötzlich auf, gerade rechtzeitig, um den E3519 auf dem Weg nach Seesen mit 613 507 und dem Steuerwagen 913 603 im Einschnitt zu erwischen.
Solche Erlebnisse, wenn auch eher selten, bescherten mir dann gelegentliche, unverhoffte Fotomöglichkeiten.


Datum: 11.01.1985 Ort: Neuekrug-Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bruchhausen Ost
geschrieben von: Bundesheertaurus (91) am: 29.08.22, 22:12
Im Rahmen des diesjährigen Brokser Heiratsmarktes befuhr der 628 150 der Eisenbahnen- und Verkehrsbetriebe Elbe Weser (EVB) den östlichen Streckenabschnitt der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) zwischen Eystrup und Bruchhausen-Vilsen Marktplatz und sorgte hier für eine bequeme An- und Abreise mit der Bahn. Da die Züge auch für die Inhaber des 9,-€ Tickets ohne Einschränkungen nutzbar waren, waren diese teils gut bis sehr gut gefüllt, was zu den Abendstunden sogar zur Folge hatte, dass der 628 durch den MaK GDT T3 des Deutschen Eisenbahn Verein (DEV) verstärkt wurde.

Kurz vor Erreichen des Festgeländes rollte der Zug noch ohne weiteren Anhang durch den ehemaligen Haltepunkt Bruchhausen Ost vorbei am alten Bahnhofsgebäude, welches in mehreren Jahren durch einen kleinen Kreis aufwendig renoviert wurde und nun als Villa Gleisbett auf neue Übernachtungsgäste wartet, die für ein oder mehrere Nächte in Gleisnähe im alten Bahnhof nächtigen möchten. Vielleicht finden sich ja hierdurch ein paar neue Kunden, der Kaffkieker freut sich sicher auch über neue Gäste im Zug :-)

Datum: 28.08.2022 Ort: Bruchhausen-Vilsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Der weiße Zug
geschrieben von: Jan vdBk (774) am: 24.08.22, 19:55
Nur wenn in Langelsheim ein Güterzug rangiert, ist der Bahnhof mit Personal besetzt. Und nur dann zeigt das Einfahrsignal aus Richtung Goslar Hp0 (Halt). Zu allen anderen Zeiten ist der Bahnhof "durchgeschaltet" und alle Signale an den durchgehenden Hauptgleisen zeigen "Fahrt". Das wird bald der Fall sein, denn Üg 53834 verlässt soeben den Bahnhof und macht sich auf den Rückweg nach Braunschweig. Zuglok ist eine weiße G12, die 4125 007. Hoch oben vom Waldrand der Harzer Berge erster Reihe ergibt sich ein schöner Blick auf die bekannte S-Kurve.

Zuletzt bearbeitet am 25.08.22, 08:41

Datum: 13.08.2022 Ort: Langelsheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 4125 (Vossloh DE12) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
InterCityExperimental
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 24.08.22, 09:00
Es gibt Fotostellen, die sucht man immer wieder auf. Sei es, daß sie einen optimalen Blick auf vorbeifahrende Züge gewährleisten, einen attraktiven Hintergrund bieten oder man ganz banal in der Nähe wohnt. Eine Fotostelle, die alle drei genannten Vorzüge auf sich vereinte, lag an der Nord-Süd-Strecke zwischen Salzderhelden und Northeim (Han) in Höhe der Ortschaft Hohnstedt. Deren Ortsansicht mit der Martinikirche, die sich sowohl für nordwärts wie für südwärts fahrende Züge anbot, bildete für mich einen so attraktiven Hintergrund für Eisenbahnaufnahmen, daß ich viele Nachmittage auf dem Deich des angrenzenden Naturschutzgebietes "Leineniederung Salzderhelden" verbrachte und den Bahnbetrieb auf der Nord-Süd-Strecke beobachtete.

Ja, ich spreche bewusst in der Vergangenheitsform, denn seit dem Bau einer (immerhin grün gestrichenen) Lärmschutzwand östlich des Gleiskörpers und einer hoch gewachsenen Gehölzvegetation westlich davon hat diese Fotostelle für mich erheblich an Reiz verloren.

Als Mitte Januar 1986 der erst ein Jahr alte ICE (die Abkürzung stand damals für InterCityExperimental) eine Woche lang zwischen Frankfurt (Main) Hbf und Hannover Hbf. pendelte (die Fahrten waren sogar für den öffentlichen Verkehr freigegeben), war es für mich klar, an welcher Fotostelle ich ihn erwarten würde. So fuhr am einzigen sonnigen Tag in jener Woche nachmittags der D 26179 Hannover Hbf – Frankfurt (Main) Hbf, bestehend aus den Fahrzeugen 410 001-2 + 810 001-8 + 810 002-6 + 810 003-4 + 410 002-0, bei Hohnstedt in den Sucherausschnitt meiner Mamiya 645. Die Vormittagsleistung in der Gegenrichtung [www.drehscheibe-online.de] konnte ich ebenfalls bei Sonnenschein bildlich festhalten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 17.01.1986 Ort: Hohnstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 410 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingsgefühle mit S-Bahn
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 22.08.22, 11:36
Die längste S-Bahnstrecke in der Region Hannover dürfte die S5 sein, auf der Züge bis nach Paderborn verkehren. Meist erfolgt eine Flügelung bzw. Vereinigung zweier Triebwagen in Hameln. Zu Regiozeiten fuhr ein 425 weiter nach Paderborn, ein 424 blieb in Hameln stehen, so dass diese bei gemischter Traktion dann auf der Seite Richtung Hannover liefen.
Nach dem Halt in Bennigsen beschleunigt das gezeigte Doppel und wird die Ortschaft Lüdersen in einem weiten Bogen ohne Halt umfahren.

Ins Bild ragende Astspitzen des rechten Baumnachbarn wurden digital beschnitten.

Der genaue Standpunkt ist mir nicht mehr im Gedächtnis, Railview ist daher nur eine ca. Angabe.

Datum: 25.04.2009 Ort: Bennigsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Nebenbahn Romantik
geschrieben von: Dennis M. (103) am: 19.08.22, 21:46
Längst sind die ehemaligen V100 der Bundesbahn auf den emsländischen Gleisen verschwunden. Der heutige Betrieb bietet nur noch moderne Loks aus Kiel sowie eine V90.
Im Jahre 2018 war das Ende der V100 Ära schon besiegelt und es sollte der letzte Frühling für 211 308, beschriftet als Lok Emsland, im Emsland sein.

Datum: 04.05.2018 Ort: Helmighausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EEB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bundesbahnrelikt
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 18.08.22, 12:40
In Banteln an der Nord-Südstrecke hat sich bis heute dieses Bundesbahnschild gehalten.
Nutzbar wäre die ehemalige Ladestrasse freilich auch für befugte Personen nicht mehr, die einst umfangreichen Anlagen des Bf. wurden bis auf ein Überholgleis zurückgebaut, auch wenn noch Reste des Freiladegleises und eines Anschlusses zu einer Kies oder Sandgrube erkennbar sind.

Wie umfangreich die Güteranlagen einst waren geht aus einem Übersichtsbild in diesem Beitrag hervor:
[www.vennekohl.de]
Ein Kalkwerk mit eigenem 800mm Schmalspurnetz sorgte bis in die 60er Jahre für entsprechend hohes Frachtaufkommen.

Am 01.07.2019 sind auch davon kaum noch Spuren vorhanden, als das 411 Doppel "Jena" und "Ostseebad Binz" den gewünschten Kontrast zum alten Schild boten.

Direkt neben dem alten Bundesbahnschild steht auch noch eine aktuelle Variante, die jedoch mit etwas Geschick durch passende Wahl von Standort, Brennweite und Bildausschnitt hinter dem alten Schild "versteckt" werden kann.

Zuletzt bearbeitet am 18.08.22, 12:42

Datum: 01.07.2019 Ort: Banteln [info] Land: Niedersachsen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Posten 31
geschrieben von: Nils (620) am: 16.08.22, 20:15
Zwischen Oker und Vienenburg, am nördlichen Harzrand, liegt der ehemaltige Posten 31. Derzeit wird das Gebäude mehrfach täglich von lokbespannten Zügen im Abellio "9€ - Ersatzverkehr" auf dem RE21 passiert. Am 11.08.2022 hatte 218 472 Dienst und pendelte wegen Bauarbeiten ganztags zwischen Goslar und Wernigerode. Mit dem ersten Morgenlicht beleuchtete die Sonne schon das passende Fenster und der Fototag startete höchst zufriedenstellend um kurz nach 7 Uhr. Im Hintergrund erhebt sich der Harz. Die Ecke einer Tafel wurde entfernt.

Datum: 11.08.2022 Ort: Vienenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Power Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften IV
geschrieben von: Jan vdBk (774) am: 14.08.22, 11:10
Momentan findet reger Holzzugverkehr aus der Lüneburger Heide hinaus statt. Zum Glück gibt es hier mit SInON (vormals OHE) einen landeseigenen Infrastrukturbetreiber, der im Gegensatz zum großen staatlichen Bruder stets eine stattliche Anzahl von Ladestellen vorgehalten hat. Gerade hatte ein HVLE-Holzzug die Ladestelle Hützel verlassen, da tauchte bereits aus Richtung Celle der nächste Leerzug für Hützel auf - diesmal einer von Raildox. Kurz vor Sonnenuntergang erreicht der von einer in Belgien zugelassenen Traxx-Lok gezogene Zug die Waldlichtung von Weiher. Eine Minute später wird er das Einfahrsignal von Soltau Süd passieren.

Datum: 09.08.2022 Ort: Soltau-Weiher [info] Land: Niedersachsen
BR: BE-076 Fahrzeugeinsteller: Raildox
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Funksteuerung
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 09.08.22, 18:00
Gewerbebetriebe und Industrieanlagen werden von mir gemeinhin als Hintergrund für Eisenbahnaufnahmen gemieden. Besonders deren Rückseiten sehen oftmals wenig repräsentativ aus, wie unaufgeräumte Hinterhöfe. Will man die V100 01 der Ilmebahn, wegen ihrer grünen Lackierung gerne "Laubfrosch" genannt, bei ihrer Arbeit am Ablaufberg in Göttingen bildlich festhalten, müssen die Hinterhöfe allerdings in Kauf genommen werden.

Im Jahr 1995 erwarb die Ilmebahn GmbH die 212 068-7 von der DBAG und reihte sie als V100 01 in ihren Bestand ein. Die 1965 in Kiel gebaute Lok blieb während ihrer Einsatzzeit bei der Deutschen Bundesbahn dem Norden treu. Allein 24 Jahre lang gehörte sie zum Bestand des Bw Lübeck, erst 1½ Jahre vor ihrem Verkauf nach Einbeck wurde sie dem Betriebshof Würzburg zugeteilt.

Fortan übernahm die Maschine neben Übergabediensten auf Dieselstrecken im südlichen Niedersachsen auch Rangieraufgaben im Bahnhof von Göttingen. Bedient wird sie dabei per Funksteuerung, deren Bediengerät der Lokführer im Bauchladen mit sich führt. Zur Sicherheit enthält es einen Neigungssensor, der bei einem Sturz des Bedieners eine Schnellbremsung auslöst.

Zuletzt bearbeitet am 12.08.22, 22:00

Datum: 30.08.2013 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Ilmebahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Geisterzug
geschrieben von: H.M. (77) am: 06.08.22, 14:00
Nur noch 10 Monate blieb DB-Regio, zum Aufnahmezeitpunkt, auf der Relation Bad Harzburg - Hannover. Danach übernahm erixx den Verkehr.

Während der RE 14078 den Bahnhof Goslar am 12.02.2014 schon verlässt, wartet der RE 14061 mit 218 451 noch auf Ausfahrt nach Bad Harzburg.

Datum: 12.02.2014 Ort: Goslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stattlicher Holzzug in Klein Amerika
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 05.08.22, 13:30
Auf dem beachtlichen Netz der Osthannoverschen Eisenbahnen (OHE) (seit 2022 SIn-ON) findet zwar seit vielen Jahren kein planmäßiger ÖPNV mehr statt, doch etwas Güterverkehr lässt sich hier und da dann doch erleben. Während einige Strecken sehr regelmäßig und planmäßig durch DB Cargo genutzt werden, leben andere Strecken eher vom unregelmäßigen Baustoff- oder Holzverkehr.

Der Abschnitt Soltau (Han) - Bergen gehörte bis April 2022 zu einem jener Abschnitte, wo sich nur dank Infos oder mit viel Glück ein Zug fotografieren ließ. Inzwischen gibt es hier Nachmittags die planmäßige Übergabe der HVLE.

Am 22.03.2022 war ich gerade unweit von Soltau unterwegs, als mich eine Vormeldung eines Holzzuges von Hützel nach Celle erreichte. Nachdem ich nahe Harber bereits das erste Bild aufnehmen konnte, wurde der Richtungswechsel in Soltau, sowie die geringe Streckenhöchstgeschwindigkeit genutzt, um ihn in Klein Amerika ein zweites Mal zu erwischen. Nun führte die schöne 295 952 "Wittingen" den stattlichen Holzzug. Am Schluss leistete 203 143 (V 160.5) kräftige Unterstützung.

Datum: 22.03.2022 Ort: Klein Amerika [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Morgendämmerung über Uelzen
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 01.08.22, 17:19 sternsternstern Top 3 der Woche vom 14.08.22
146 537 wartet Anfang des neuen Jahres in Uelzen auf die Rückfahrt nach Göttingen.
Zum Standort: Der Fotograf war gleichzeitig Tf des gezeigten Zugs.


Datum: 09.01.2022 Ort: Uelzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: Metronom
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 25 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei nach Vier
geschrieben von: SeBB (170) am: 31.07.22, 11:37
Um zu den Bahnsteigen zu kommen, muss man in Bohmte das Empfangsgebäude durchqueren. Blickt man vor der Eingangstür einmal nach oben, kann man die filigrane Ziegelarchitektur des Bahnhofs an der Rollbahn bewundern - und eine echte, richtig gehende Bahnhofsuhr.

Datum: 16.07.2022 Ort: Bohmte [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: k. A.
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mitten im Nichts
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 31.07.22, 18:20
Umgeben von Wäldern und weitab jeglicher Zivilisation liegt die Ladestelle Dethlingen, die nur äußerst sporadisch durch DB Cargo bedient wird.

Hin und wieder werden bis zu vier Snps zugestellt, die nach der Beladung mit der dreimal wöchentlich verkehrenden Übergabe abgeholt werden.

Am 25.03.2022 stand mal wieder eine Abholung an, sodass nach zwei Militärzugbildern die Ladestraße Dethlingen angesteuert wurde. Hier sehen wir 261 083, wie sie mit EZK 53728 Dethlingen - Beckedorf (-Bergen Lagerbahnhof) abfahrbereit steht.

Datum: 25.03.2022 Ort: Dethlingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die alten Brücken der GUB
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 30.07.22, 20:42
Schon viele Jahre dürften die Brücken der Güterumgehungsbahn Hannover auf dem Buckel haben. Da wohl zumindest diese Kastenbrücke über den Stichkanal im nächsten Jahr erneuert wird, wollte ich noch einmal ein paar Züge dort aufnehmen. An sich ja kein Thema, der Verkehr auf der GUB ist gerade während der Umleiter von Hamburg-Hannover der reinste Wahnsinn. 20 Güterzüge pro Stunde sind hier werktags keine Seltenheit.

Problematisch ist in erster Linie der Standort. Man steht direkt am OL-Masten und muss sich dafür durch feinstes Dornengestrüpp schlagen. Wenn zeitgleich zum fotografierenden Zug auch noch einer aus der Gegenrichtung kommt, dann sollte man den Fotostandpunkt besser nicht aufsuchen, sofern man keinen Polizeieinsatz oder dergleichen möchte. Das Zeitfenster zwischen "schattenfrei" und einem zu hohen Sonnenstand, bei dem die Brücke den Wagenpark verschattet, ist auch sehr klein und zu guter letzt sollten E-Loks mit dem vorderen Bügel kommen, damit man selbigen nicht in der Brücke versenkt. Also alles sehr problematisch...

Am 30.06.2022 unternahm ich den 2. Versuch binnen weniger Tage und wurde nach einem schicken Boxx-Containerzug auch von einem gewünschten Zug meines Unternehmens erfreut. Die 185 359 hatte zwar den hinteren Bügel am Draht, dank perfekter Auslösung bin ich aber doch zufrieden damit. Am Haken hatte sie den bunten EZ 51223 Seelze Rbf Ausfahrt Ost (Sof) - Magdeburg-Rothensee.

Datum: 30.06.2022 Ort: Ahlem [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ländliche Wahrzeichen
geschrieben von: Bastian Schwarzer (94) am: 30.07.22, 16:28
In Großstädten finden sich ja häufig eine ganze Reihe von Wahrzeichen in Form repräsentativer Gebäude, Kunstobjekte oder Kulturgüter.
In ländlichen Regionen übernehmen ursprünglich profane Zweckbauten im Laufe der Zeit ähnliche Funktionen, z.B. markante Schornsteine, Fördertürme oder Fabrikgebäude.
Südlich von Göttingen liegt der Ort Obernjesa, wo die großen Silos einer 1977 stillgelegten Zuckerfabrik schon von weit außerhalb der Ortschaft ins Auge fallen.
Personenzüge halten dort heute nicht mehr, dafür wird der Ort noch bedarfsweise mit Getreidezügen angefahren.
233 525 durchfuhr am 22.06.2021 den Bf weder mit Zucker noch Getreide, sondern hatte einen Kalizug am Haken.
Eigentlich eine Planleistung mit der Baureihe 152, erreichte mich an jenem Tag die Info, dass der Zug bereits ab Sehnde mit dem Großdiesel bespannt sein würde. Da die Zeitlage auch für den einzig planmäßig umgeleiteten IC passte, raffte ich mich nach der Frühschicht nochmal auf.
Der Fernverkehr kam zwar pünktlich aber Steuerwagen voraus vorbei, mit dem Großrussen klappte dann jedoch alles wie geplant.

Datum: 22.06.2021 Ort: Obernjesa [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Kleinbahn mit langer Tradition
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 29.07.22, 11:38
Die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya betreiben neben einigen Buslinien und den saisonalen Ausflugszug "Kaffkieker" auch noch einen beachtlichen Güterverkehr. Bereits 1881, also vor über 140 Jahren, rollten die ersten Güterzüge durch die Grafschaft und bis heute hält sich der Verkehr, wenngleich sich das Ladegut verändert hat.

Werktags pendelt die schmucke V22 zwischen zwei und drei Mal zwischen der Papierfabrik Smurfit Kappa in Hoya und dem DB Übergabebahnhof Eystrup, wo die Wagen durch DB Cargo an Seelze Rbf angebunden werden. Neben den Papiertransport gibt es sehr selten und unregelmäßig noch Düngerzüge nach Hoya und Heiligenfelde.

Am 10.03.2022 nahm ich mir endlich mal die Zeit für dieses regionale Programm, da ich mir noch Chancen auf einen Einsatz der MKB G1204 ausrechnete. Diese war wegen eines Defekts an der Stammlok einige Tage im Einsatz. Der Defekt schien aber behoben, da die V22 fleißig unterwegs war. :-)

Morgens kann man häufig eine Fahrt vom Bahnhof Hoya zur Papierfabrik aufnehmen, da im Bahnhof Hoya die H-Wagen auf Vorrat gesammelt werden. So suchte ich erstmal die Lok und positionierte mich anschließend nahe der Weserbrücke. Lange musste ich nicht warten, bis die Fuhre an mir vorbei gerumpelt kam.

Datum: 10.03.2022 Ort: Hoya [info] Land: Niedersachsen
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: VGH
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bunte Farben in Woltorf
geschrieben von: 215 082-9 (448) am: 28.07.22, 12:37
Der Anbau von Raps war in den vergangenen Jahren meinem Empfinden nach merklich zurückgegangen, sodass auch Rapsfelder entlang der Bahn seltener wurden. Im Jahr 2022 war dies jedoch spürbar anders, zumindest in Norddeutschland.

Auch am ehemaligen Bahnhof Woltorf - gelegen zwischen Peine und Vechelde - blühte Anfang Mai ein solches Feld in seiner ganzen Pracht.

Mit dem EZ 50738 Braunschweig Rbf - Seelze Rbf Ausfahrt Ost (Sof) sorgte die saubere 189 006 am Nachmittag des 09.05.2022 für das Tageshighlight, wenn sich die 185 077 schon nicht blicken ließ. An der Zugspitze war zu unserer Freude die bunte Wagengruppe aus Langelsheim eingereiht. ;-)

Datum: 09.05.2022 Ort: Woltorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (2888):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 58 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.