DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 46 >
Auswahl (2251):   
 
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
War früher mehr Regen?
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 23.09.22, 17:55
Die vielen sehr trockenen Jahre der letzten Zeit stehen in ziemlichen Gegensatz zu meinen Erinnerungen an früher. Wenn man die alten Dias anschaut, sehen die Wiesen und Wälder tatsächlich oft viel grüner und gesünder aus. Gefühlt stand man bei Fototouren auch öfter mal im Regen. Meistens sparte man sich dann den Film und zog enttäuscht wieder ab. Ein Gegenbeispiel war diese herbstliche Neckartaltour, bei der wir das miese Wetter einfach ignorierten. An eine digitale Bearbeitung der wortwörtlich „abgesoffenen“ Bilder war damals noch nicht zu denken. Zur Abwechslung also einmal eine echte Schlechtwetteraufnahme des bekannten Zwingenberg-Motivs, die den aus 456 105 und 106 bestehenden N 7320 auf dem Weg in Richtung Heidelberg zeigt.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.09.1984 Ort: Zwingenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spiegelbild vom Schülerzug
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 24.09.22, 09:54
Nachdem der wartende Fotograf inmitten einer Schülerschar viele nervige Fragen über sich ergehen lassen musste, wurde er endlich durch den einfahrenden Schienenbus erlöst. Das Interesse der Schüler verlagerte sich schlagartig darauf, um die besten Plätze im Zug zu rangeln. Nun konnte auch eine ungewöhnliche Motividee ausprobiert werden, die sich beim Warten auf den Zug angedeutet hatte. Mit ein paar Verrenkungen gelang es tatsächlich, den 796 702 samt Beiwagen und den Posten am Bahnübergang zumindest größtenteils auf den Film zu bekommen. Ganz ohne Verzerrungen ging das natürlich nicht ab, dennoch wollte ich Euch dieses Bild im Bild nicht vorenthalten.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 22.09.1994 Ort: Haiger Obertor [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Osterode
geschrieben von: hdk (10) am: 19.09.22, 08:48
1987 wurden die altroten 515 langsam rar. 515 642 war einer der letzten Mohikaner.
Am 25.05.1987 war das Fahrzeug als N6780 Richtung Seesen unterwegs.
Bei endlich einmal schönem Wetter bot sich die Frühlingslandschaft im Vorharz zu einer Fototour an.

In Osterode passiert der Steckdosen-IC die alte Stadtmauer mit der dahinterliegenden Schloßkirche St. Jacobi.
Gerade die blühende Wiese im Vordergrund harmoniert dabei schön mit dem altroten Triebwagen.


Datum: 25.05.1987 Ort: Osterode [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klanxbüll
geschrieben von: hdk (10) am: 17.09.22, 11:03
In den 1980er Jahren unternahmen die Freunde des Schienenverkehrs Flensburg e.V. mehrere Fahrten von Flensburg nach Sylt.
Das Fahrzeug war dabei der in Kappeln unterhaltene MO 1835.
Die Fahrt am 04.08.1984 ging dabei über die damals noch befahrbare Strecke Flensburg-Weiche - Risum-Lindholm nach Niebüll, und weiter über den Hindenburgdamm nach Westerland.
Die auch heute noch eingleisigen Teilabschnitte zwischen Niebüll und Westerland erforderten auf der Rückfahrt einen Kreuzungshalt in Klanxbüll.
Der DB-Lokführer des Litra MO nutzte den Halt, um schnell eine zu "schmöken".

218 179 ist hier auf dem Weg nach Sylt. Genauso sehenswert, wie die altrote Maschine, ist die reinrassige Zug-Garnitur aus y4g Wagen.
Zehn Jahre später wechselte 218 179 von Flensburg nach Lübeck, von wo sie weitere 14 Jahre ihren Dienst versah.

Leider sind die Fahrten so nicht mehr möglich, da die Strecke von Flensburg aktuell stillgelegt ist.





Zuletzt bearbeitet am 17.09.22, 13:00

Datum: 04.08.1984 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kalkfelsen bei Bad Sachsa
geschrieben von: hdk (10) am: 15.09.22, 07:34
Türkis-Beige machte sich bei manchen Lokomotiven nicht schlecht, so bei der V160 Familie.
Anders sah es bei den Akkutriebwagen der Baureihe 515 aus. Das heruntergezogene Lätzchen fand ich immer lieblos, im Vergleich zu den altroten Kollegen regelrecht häßlich.
Allerdings war Türkis-Beige durchaus ein guter Kontrast, wenn die Umgebung farbig genug war.
515 579 ist am 25.10.1984 auf dem Weg von Walkenried nach Herzberg, und passiert den Einschnitt an den Kalkfelsen bei Bad Sachsa.
Walkenried war damals östlicher Wendepunkt der Strecke Northeim-Herzberg-Nordhausen, da die Grenze in Ellrich nur von Güterzügen passiert wurde.

Wie oben gesagt war der Kontrast zum Herbslaub durchaus nicht schlecht.

Inwieweit das Gleis in diesem Bereich noch heute im Bereich des Karstgesteins stabilisiert werden muss, kann ich nicht sagen.
Damals war das ein eher ungewohnter Anblick.


Datum: 25.10.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am westlichen Einfahrsignal von Esens (1982)
geschrieben von: Andreas T (521) am: 13.09.22, 21:40
Möchte ein Reisender heutzutage den (hübschen) Ort Esens erreichen, kann er glücklicherweise auch jetzt noch mit der Bahn von Oldenburg aus anreisen. Der frühere Anschluss von Norden aus ist jedoch seit dem 29.05.1983 nicht mehr gegeben, dieses Teilstück ist mittlerweile (überwiegend) ein Radweg.

Als mein Bruder Günter und ich am 20.07.1982 die "Ostfriesische Küstenbahn" besuchten, wurde der Betrieb noch von 211ern mit buntgemischten Wagengarnituren und Triebwagen der Baureihe 624ern erbracht. Wir sehen 624 626 + 626 506 als N 7522, welche gerade den Bahnhof von Esens verlassen und westwärts Richtung Norden dieselten, also im heute nicht mehr existierenden Abschnitt. Wer genau hinschaut, kann rechts das Einfahrsignal und den Bahnhof mit den beiden westlichen Ausfahrsignalen erahnen.

Reisende nach Esens erreichen diesen vorgenannten Bahnhof selbst aber nicht mehr: Um im Rahmen der Streckensanierung den östlich gelegenen Bahnübergang über die Hauptstraße einzusparen, wurde östlich des Übergangs eine neue Haltestelle eingerichtet.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 13.09.22, 21:42

Datum: 20.07.1982 Ort: Esens [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Posten 66a
geschrieben von: hdk (10) am: 31.08.22, 10:43
Noch hatte die Stecke etwas mehr als fünf Jahre Personenverkehr vor sich, als am 14.02.1985 der 515 515 mit dem N6780 Richtung Seesen den Posten 66a, westlich von Bornhausen passiert.
Die Strecke Seesen-Derneburg war zu dem Zeitpunkt fest in der Hand der Steckdosen-ICs, wobei Türkis-Beige eindeutig dominierte.
Gerade dem 515 tat diese Farbgebung nicht gut, bildet hier aber einen schönen Kontrast zu Schranken und Andreaskreuz.

Die B243 quert hier die Strecke, wobei der Bahnübergang mittlerweile so historisch ist, wie der Posten und der Triebwagen.
515 515 gehörte zu diesem Zeitpunkt noch zum Bw Hildesheim, wechselte im Folgejahr nach Braunschweig, und ging 1989 noch für fünf Monate nach Wanne.

Die endgültige Streckenstillegung erfolgte am 01.01.1996.


Datum: 14.02.1985 Ort: Bornhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt Gleis 1
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 30.08.22, 15:54
Viel Zeit verbrachte ich in meiner Jugend am Bahnhof Buchschlag-Sprendlingen, wie er damals noch hieß (heute: Dreieich-Buchschlag). Gelegen an der Main-Neckar-Bahn gab es dort immer etwas Interessantes zu sehen. Im Sommer ließ es sich auf den Holzbänken im Schatten gut aushalten. Heute würde man sagen, es ging dort „sehr gechillt“ zu.

Die Nahverkehrszüge hielten in der Regel an den Gleisen 3 (im Vordergrund) und 2. Das Gleis 1 war den Zügen der Dreieichbahn vorbehalten oder wurde für Überholungen genutzt. Planmäßig auf Gleis 1 dürfte die Einfahrt des N 7158 gewesen sein, der schon von vielen Fahrgästen erwartet wurde. Die Frankfurter 141 096 war seinerzeit genauso alltäglich, wie der Behelfspackwagen und die vierachsigen Umbauwagen. Der hintere Zugteil in der ungeliebten ozeanblau-beigen Farbgebung versteckte sich ein wenig im Schatten der alten Bahnsteigüberdachungen. Während der Zug langsam zum Stehen kam, hatten sich die Schranken des Bahnübergangs hinter dem Empfangsgebäude schon wieder geöffnet.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 31.08.1983 Ort: Dreieich-Buchschlag [info] Land: Hessen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Glücksmoment
geschrieben von: hdk (10) am: 30.08.22, 06:49 sternsternstern Top 3 der Woche vom 11.09.22
Am 11.01.1985 trieb es mich mal wieder vom nebeligen Clausthal in den Vorharz, um bei Seesen festzustellen, dass die Suppe dort genauso dick war, wie im Oberharz.
Um nicht ganz umsonst gefahren zu sein, wollte ich dann noch die Runde über Goslar drehen, um zu schauen, was es dort gab.

Ein paar Kilometer weiter, in Neuekrug-Hahausen riss der Nebel bei recht eisigen Temperaturen plötzlich auf, gerade rechtzeitig, um den E3519 auf dem Weg nach Seesen mit 613 507 und dem Steuerwagen 913 603 im Einschnitt zu erwischen.
Solche Erlebnisse, wenn auch eher selten, bescherten mir dann gelegentliche, unverhoffte Fotomöglichkeiten.


Datum: 11.01.1985 Ort: Neuekrug-Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Bremen Hbf
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 27.08.22, 17:00
Das interessante Bild von Andreas Burow vom Münchener Hauptbahnhof [www.drehscheibe-online.de] veranlasste mich, ganz tief in meinem Archiv nach einem bestimmten Bild zu suchen. Hier nun das Ergebnis dieser Suche:

Bremen Hbf, Oktober 1977. Ein Farbdia aus dem Anfangsjahr meiner Eisenbahnfotografie. Das Farbschema Elfenbein/Ozeanblau der Deutschen Bundesbahn ist gerade drei Jahre alt, doch noch fahren die meisten Loks und Wagen in den vertrauten Farben Purpurrot, Kobaltblau und Chromoxidgrün durch die Landschaft. Aber ausgerechnet an diesem Tag erwische ich alles Mögliche in den neuen Farben. Links im Hintergrund eine Lok der Baureihe 290, rechts halb verdeckt ein Triebwagen der Baureihe 624. Auch die Reisezugwagen hinter der 112 495-7 vom Bw Dortmund Bbf, die von Norden kommend mit einem unbekannten Reisezug den Bremer Hauptbahnhof erreicht, glänzen im umgangssprachlich gerne beige/türkis genannten Farbschema. Besonderes Augenmerk gilt hier dem ersten Wagen hinter der Lok. Laut Obermayer "Taschenbuch Reisezugwagen" (1980) Seite 168 vermutlich ein WGüg 822.1, ein in den 1950er Jahren aus einem C4ü-28 entstandener Gesellschaftswagen. Wenn jemand Genaueres weiß, darf er gerne einen Kommentar hinterlassen oder mir eine PN senden. In späteren Jahren ist mir ein solcher aus einem Vorkriegseilzugwagen hervorgegangener Gesellschaftswagen in dieser Farbgebung nicht mehr begegnet.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Agfachrome CT 18)
Anmerkung zur Zweiteinstellung: Die Mehrheit im Auswahlteam beanstandete beim ersten Versuch, daß am unteren Bildrand zu wenig Platz sei sowie den Schattenwurf des Signals links auf die Seitenfläche der Lok. Beides wurde geändert. Das ebenfalls beanstandete von der Lok halb verdeckte Signal rechts ist ärgerlich, aber meiner Meinung nach in Anbetracht des historischen Gesamteindruckes der 45 Jahre alten Aufnahme entschuldbar.

Datum: 19.10.1977 Ort: Bremen [info] Land: Bremen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über die Eider
geschrieben von: hdk (10) am: 25.08.22, 14:28
Mittlerweile ist an diesem Bild vieles historisch.
Weder besitzt die Eiderbrücke in Friedrichstadt noch zwei Gleise, noch tummeln sich Schienenbusse auf der Marschbahn.
Am 16.04.1987 war das noch anders, als 798 770 mit 998 269 hier als N5745 Richtung Heide unterwegs war.
Husum verfügte zu diesem Zeitpunkt noch über eine stattliche Schienenbusflotte, die vorwiegend auf den Strecken nach St. Peter Ording oder Neumünster von Heide aus unterwegs waren.
Aber auch um Itzehoe herum, oder auch auf der Marschbahn Richtung Niebüll waren die Triebwagen zu finden.
Die Eiderbrücke ist auch heute noch eine imposante Erscheinung, inmitten der flachen Marschlandschaft.

Datum: 16.04.1987 Ort: Friedrichstadt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
InterCityExperimental
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 24.08.22, 09:00
Es gibt Fotostellen, die sucht man immer wieder auf. Sei es, daß sie einen optimalen Blick auf vorbeifahrende Züge gewährleisten, einen attraktiven Hintergrund bieten oder man ganz banal in der Nähe wohnt. Eine Fotostelle, die alle drei genannten Vorzüge auf sich vereinte, lag an der Nord-Süd-Strecke zwischen Salzderhelden und Northeim (Han) in Höhe der Ortschaft Hohnstedt. Deren Ortsansicht mit der Martinikirche, die sich sowohl für nordwärts wie für südwärts fahrende Züge anbot, bildete für mich einen so attraktiven Hintergrund für Eisenbahnaufnahmen, daß ich viele Nachmittage auf dem Deich des angrenzenden Naturschutzgebietes "Leineniederung Salzderhelden" verbrachte und den Bahnbetrieb auf der Nord-Süd-Strecke beobachtete.

Ja, ich spreche bewusst in der Vergangenheitsform, denn seit dem Bau einer (immerhin grün gestrichenen) Lärmschutzwand östlich des Gleiskörpers und einer hoch gewachsenen Gehölzvegetation westlich davon hat diese Fotostelle für mich erheblich an Reiz verloren.

Als Mitte Januar 1986 der erst ein Jahr alte ICE (die Abkürzung stand damals für InterCityExperimental) eine Woche lang zwischen Frankfurt (Main) Hbf und Hannover Hbf. pendelte (die Fahrten waren sogar für den öffentlichen Verkehr freigegeben), war es für mich klar, an welcher Fotostelle ich ihn erwarten würde. So fuhr am einzigen sonnigen Tag in jener Woche nachmittags der D 26179 Hannover Hbf – Frankfurt (Main) Hbf, bestehend aus den Fahrzeugen 410 001-2 + 810 001-8 + 810 002-6 + 810 003-4 + 410 002-0, bei Hohnstedt in den Sucherausschnitt meiner Mamiya 645. Die Vormittagsleistung in der Gegenrichtung [www.drehscheibe-online.de] konnte ich ebenfalls bei Sonnenschein bildlich festhalten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 17.01.1986 Ort: Hohnstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 410 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf den zweiten Blick
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 22.08.22, 19:32
An einem heißen Sommertag ergab sich die Gelegenheit, im Münchner Hauptbahnhof ein paar Fotos zu machen. Dabei fuhr mir auch dieser Reisezug vor die Linse, der mit 111 095 und 010 bespannt war. Eine solche Doppeltraktion war ziemlich selten, denn meistens war eine 103 oder eine 120 vor einem solchen Zug zu sehen. Als sehr nervig empfand ich den ersten Wagen in den damals aktuellen Fernverkehrsfarben hinter den beiden Loks. Viel besser hätte mir eine reinrassige Garnitur im alten Farbkonzept gefallen.

Erst später und damit sozusagen auf den zweiten Blick bemerkte ich die Besonderheit des zweiten Wagens. Es handelte sich dabei nämlich um den Salonwagen 508089-92530-0 WGSügh826. In Dienst gestellt wurde er von der Deutschen Reichsbahn im Jahr 1939 als „10281 Bln“. Lediglich zwei der ehemaligen Salonwagen erhielten noch das hier zu sehende, letzte Bundesbahn-Farbdesign. Damit sind auf dem Foto gleich zwei Besonderheiten zu sehen – die beiden 111er vor dem Zug und der seltene Salonwagen – was mich dann doch letztlich versöhnte. Zwei Gründe, um das Motiv für die Galerie vorzuschlagen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 30.07.1990 Ort: München Hbf [info] Land: Bayern
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine alte Bekannte
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 18.08.22, 17:58
Die viele Jahre lang in Mannheim stationierte 194 161 war erst am 01.06.1986 nach Nürnberg umstationiert worden. Deshalb waren wir auch einigermaßen überrascht, als sie uns im August in der Oberpfalz vor einem gemischten Güterzug aus Richtung Regensburg vor die Kamera fuhr. Auffällig war an dieser Maschine das Lokschild, welches versetzt am Vorbau angebracht war. Überhaupt war praktisch jede 194 ein Unikat, was die Baureihe für uns Eisenbahnfreunde sehr reizvoll machte.

Der Standpunkt des Fotografen lag neben dem Bahndamm im Kurvenbereich, was durch die Telewirkung etwas verfälscht wird.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 21.08.1986 Ort: Krappenhofen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sammlerglück
geschrieben von: Frank H (361) am: 16.08.22, 22:18
Auf den Tag genau sind es nun 35 Jahre her, dass ich dieses modellbahngerechte Züglein im Alsenztal bei Oberndorf mit seiner, den Ort überragenden Kirche St. Valentin aufnehmen konnte.

Eigentlich verdanke ich diese Fotostelle meinem Vater, einem begeisterten Fossiliensammler, der Ende der Achtziger Jahre die Gunst der Stunde nutzte und beim Bau der Umgehungsstraße von Alsenz und Oberndorf in Richtung Mannweiler – Cölln die eine oder andere freigelegte Sedimentschicht nach paläontologischen Relikten durchsuchte. Und wie so häufig gab er mir auch in diesem Fall einen Tipp, dass man von der neuen Trasse einen recht guten Blick auf die Bahn habe. So konnten gleich zwei Sammlungen ergänzt werden, die eine erdgeschichtlicher, die andere fotografischer Natur.

Heute würde ein derartiges Powerpack – runde 2800 PS für einen einzelnen Wagen – zu Recht eine wirtschaftliche wie auch energiepolitische Diskussion auslösen, auch wenn mir die altrote 218 364 mit dem noch orange verzierten Steuerwagen als E (!) 3277 ausgesprochen gut gefällt. Ein knappes Jahr später habe ich hier einen hier schon gezeigten 515 fotografiert, dessen technisches Grundprinzip nun wieder eine Renaissance erlebt.

Streng genommen, hat also nicht nur mein Vater, sondern auch ich „Fossilien“ gesammelt, nur mit ein paar Millionen Jahren Unterschied halt ;)



Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia (dessen harte, durch das tiefe Licht verstärkten Kontraste mich bei der Aufarbeitung doch etwas Mühe gekostet haben)

Ich hoffe, die gänzlich andere Garnitur rechtfertigt die Motivwiederholung vom 515.

Datum: 16.08.1987 Ort: Oberndorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der „Experimental“ im Altmühltal
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 11.08.22, 19:48
Besonderes Glück brauchte man, um ein Streckenfoto des InterCityExperimental machen zu können. Als Versuchsfahrzeug war der Zug nie im Planbetrieb eingesetzt. Die besten Chancen hatte man bei besonderen Anlässen, wenn der „Experimental“ irgendwo ausgestellt war oder für Sonderfahrten genutzt wurde. Zufallsbegegnungen waren aber auch nicht ausgeschlossen.

Während ich es mir mit meiner „mitreisenden Person“ (diese schöne Umschreibung habe ich aus einem Bildtext von CC6507 übernommen) auf dem bekannten Fotofelsen in Dollnstein gemütlich gemacht hatte, um die Sonne zu genießen, kam mir der Ur-ICE eher nicht in den Sinn. Nachdem zwei seinerzeit relativ langweilige Züge mit ozeanblau-beigen Einheits-Elloks vorbeigefahren waren, signalisierte das Formsignal die nächste Zugleistung. Als der kurze, weiße „Experimental“ in der Ferne zu erkennen war, hatte der Müßiggang erst einmal ein Ende, denn dieser Zug war natürlich ein unerwartetes Highlight. Der ICE mit nur zwei Mittelwagen passte optimal in die Lücke und mit Konzentration und viel Glück konnte ich einen Mastschaden des führenden 410 002 verhindern.

Natürlich sind in der Galerie schon qualitativ hochwertige Bilder vom Fotofelsen in Dollnstein vertreten, auch mit viel schöneren Lichtstimmungen. Trotzdem wage ich es, das Motiv wegen des seltenen Fahrzeugs für die Galerie vorzuschlagen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 21.08.1991 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 410 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vor der Elektrifizierung von Hersbruck l.P. (1983)
geschrieben von: Andreas T (521) am: 09.08.22, 21:02
Als wir im Sommer 1983 auch den Bahnhof von Hersbruck, und zwar denjenigen links der Pegnitz, besuchten, begegnete uns dort die altrote 218 212 mit ihrem hübschen Nahverkehrszug N 5533.
An eine S-Bahn und damit an eine Elektrifizierung dieser Strecke war da noch nicht zu denken. So ist der technische Fortschritt zwar schön für die Reisenden, aber der Flair der alten Bundesbahn ist mittlerweile auch hier verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein Sendemast im Bildhintergrund wurde elektronisch entfernt.


Datum: 14.07.1983 Ort: Hersbruck links Pegnitz [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie die Schiffer bei Heinrich Heine
geschrieben von: railpixel (493) am: 02.08.22, 19:10
Wie in Heinrich Heines Lied von der Loreley die Schiffer, scheint die Statue unterhalb des berühmten Felsens heute die Eisenbahnfotografen anzuziehen. Auch in der Galerie sind schon viele Bilder zu sehen – ich probiere es trotzdem mit einer Aufnahme aus den letzten Monaten der Bundesbahn-Zeit, gescannt, vom Fuji-Kleinbilddia.

Am 30. Juni 1993 führt die „Lätzchen-Lok“ 110 208-6 den aus Silberlingen gebildeten N 6135 von Koblenz nach Wiesbaden.

Datum: 30.06.1993 Ort: St. Goarshausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Beifang beim ersten Tal Total 1992
geschrieben von: Jochen Schüler (84) am: 12.07.22, 22:07
Am Sonntag, den 28.06.1992 wurden erstmalig beide Rheinuferstraßen im Mittelrheintal zwischen Bingen und Koblenz für den Autoverkehr gesperrt. Radfahrer und Fußgänger durften sich auf der Fahrbahn breitmachen. Dieses Konzept verbreitete sich in den Folgejahren in viele andere Regionen und belebte den örtlichen Tourismus.

Zur Unterstützung der Veranstaltung fuhr die Darmstädter Museumseisenbahn mit der 01 118 einen Sonderzug Darmstadt – Koblenz – Rüdesheim – Koblenz – Darmstadt, den wir mit dem Fahrrad „verfolgt“ haben. Doch bevor die Hatz losging, stellten wir uns auf die Drususbrücke in Bingen und warteten auf den VT11.5, der mal wieder zur Hunsrücksonderfahrt ausrückte.

Eine weitere Erinnerung an diese Veranstaltung ist, dass die DB alle Nahverkehrszüge mit Gepäckwagen verstärkt hatte. Doch auch die ungewöhnliche Anhäufung von MDyge in den Zügen konnte den Ansturm der Massen nicht bewältigen. In den Bahnhöfen herrschte das blanke Chaos, wenn die Radfahrer ihre Räder noch in die überfüllten Wagenquetschen wollten, oder wie in Ingelheim gesehen, einfach auf der bahnsteigfernen Seite die Räder ausluden und sie über das mit 160km/h befahrene Überholgleis trugen. Der Fernverkehr und die Fahrpläne waren an diesem Tag stark gestört…

Scan vom Fuji RD 100

Datum: 28.06.1992 Ort: Bingerbrück [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Berge des Südharzes
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 02.07.22, 19:00
Von der Straßenbrücke der Bundesstraße 27 über die Südharzstrecke entstand diese Aufnahme der 216 177-6 mit dem E 6728 Bad Lauterberg – Northeim (Han) kurz hinter Herzberg (Harz). Im Gegensatz zu den beiden schönen Aufnahmen von Oliver [www.drehscheibe-online.de] und von Jost [www.drehscheibe-online.de] hatte ich mich damals für eine Teleaufnahme entschieden. Damit sollten der Mast einer Hochspannungsleitung direkt am Gleis sowie der markante Schornstein außerhalb des Bildausschnittes bleiben. Der kurze Eilzug passte somit formatfüllend ins Bild und die Berge des Südharzes erscheinen näher.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 16.10.1984 Ort: Herzberg (Harz) [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Die Rhumebrücke in Katlenburg
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 01.07.22, 20:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 10.07.22
Die Rhume ist ein ca. 48 km langer Nebenfluss der Leine im südlichen Niedersachsen. Ihre Quelle bei Rhumspringe ist eine der ergiebigsten Karstquellen Mitteleuropas. Sie speist sich aus unterirdischen Zuflüssen von wasserreichen Harzflüssen.

Bei Katlenburg überquert die Südharzbahn Northeim (Han) – Nordhausen diesen Fluss. Am Nachmittag eines schönen Oktobertages konnte auf der einfachen Balkenbrücke der E 3519 Göttingen – Walkenried im Bild festgehalten werden. Eingesetzt waren die Fahrzeuge 613 620-4 + 913 015-4 + 613 610-5.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Katlenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoch über dem Tal der Beke
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 30.06.22, 20:00
Der Zuglauf E 6912 Northeim – Paderborn wurde bereits mit einigen Bildbeiträgen in der Galerie dokumentiert. Waren es zunächst die edlen Triebwagen der im Bw Braunschweig beheimateten Baureihe 613, die das Interesse für diese Leistung weckten, ging sie ab Oktober 1984 auf die Baureihe 634 über [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

Seltener fotografiert dagegen wurden die 613er mit der Rückleistung E 5833 Paderborn – Altenbeken, obwohl sie, weit im Westen entfernt von ihrem Heimatbetriebswerk, einen fotografischen Motivklassiker bereithielt - den Altenbekener Viadukt. Hier ist es die Triebwageneinheit 613 607-1 + 913 015-4 + 613 616-2, die sich hoch über dem Tal der Beke dem Zielbahnhof nähert. Später am Abend wird sie als N 5945 von Altenbeken zurück nach Braunschweig fahren [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 02.07.22, 07:07

Datum: 09.07.1984 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht mehr möglich
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 29.06.22, 07:00
Großzügig trassiert war der 4 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Vernawahlshausen und Bodenfelde. Hier verlaufen noch heute die Sollingbahn Northeim – Ottbergen und die Oberweserbahn Göttingen – Bodenfelde direkt nebeneinander. Allerdings wurde die Sollingbahn Anfang 1990 auf ein Gleis zurückgebaut, so daß dieser Blick heute nicht mehr möglich ist.

Wir sehen die 216 176-8 mit dem E 3754 Odertal – Bielefeld kurz vor Bodenfelde. Dieser Zug fiel wie auch die Hinleistung E 3737 immer durch den mitgeführten, aber "arbeitslosen" Steuerwagen auf.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 04.07.22, 21:30

Datum: 15.08.1981 Ort: Bodenfelde [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Endbahnhof Gräfenberg
geschrieben von: Frank H (361) am: 28.06.22, 21:18
Zum Jahresbeginn hat mich Steffen mit einem Sehr schönen Bild aus Kalchreuth an der Gräfenbergbahn begeistert und einige Erinnerungen geweckt.

Diese landschaftlich sehr schöne, aber etwas eigentümliche Strecke – ohne direkten PV – Anschluss in Nürnberg – Nordost beginnend – hat auch mich schon in den Achtzigern interessiert, nicht zuletzt aufgrund des Betriebes mit V 100 und Umbauwagen.

Eine glückliche Fügung bescherte mir im Juni 1987, während einer eigentlich auf die von Nürnberg fahrenden Dampfsonderzüge ausgerichteten Fototour, den Einsatz der altroten 211 257 auf besagter Verbindung.

Weniger glücklich war hingegen das Wetter, sehr wechselhaft und zuweilen sogar richtig nass. Da konnte ich schon froh sein, dass es im Endbahnhof Gräfenberg, der zu meinem Erstaunen noch nicht in der Galerie vertreten ist, doch mal für einen Moment aufriss und die oberfränkische Nebenbahnidylle eine Portion Sonne abbekam. Bei der Rückfahrt in Kalchreuth war es wieder trüber, das gängige Los des Eisenbahnfotografen …

Auch wenn V 100 mit Umbauwagen längst Geschichte sind, auf dieser Bahn kann man noch, wie eingangs erwähnt, sehr gut Züge fotografieren, und irgendwann werde ich dort auch mal wieder vorbeischauen!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 17.06.1987 Ort: Gräfenberg [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Farblicher Akzent
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 28.06.22, 08:00
Eigentlich ist der Monat Juni farblich eher unattraktiv. Die Farbenvielfalt der Frühlingsmonate ist vorbei, der goldene Farbton reifer Getreidefelder lässt noch auf sich warten. Im Juni ist alles nur grün, wenn auch in den unterschiedlichsten Schattierungen. Da freut sich der Fotograf, wenn zu fortgeschrittener Stunde um 20:11 Uhr der N 5945 Altenbeken – Braunschweig im besten Abendlicht bei Hembsen zwischen Brakel und Ottbergen vorbeikommt. An diesem Abend setzt die Triebwageneinheit 613 616-2 + 913 004-8 + 612 505-8 den farblichen Akzent.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Hembsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ohne Halt
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 27.06.22, 13:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 10.07.22
Zum Ende des Sommerfahrplans 1983 wurde er aufgelassen - der Bahnhof von Naensen an der Strecke Kreiensen – Ottbergen. Die Infrastruktur ist noch vollständig erhalten, wir sehen eine zweigleisige Strecke mit Formsignalen, BASA-Leitungen und Gütergleisen. Die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 605-5 passiert den Bahnhof Naensen als N 5926 Kreiensen – Ottbergen nun ohne Halt, kurz zuvor wurde der gleichnamige Tunnel durchfahren.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.08.1984 Ort: Naensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 21 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Anrufschranke
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 26.06.22, 15:00
Das Gegenlicht bringt ihn an den Tag – den Dieselqualm aus den Motoren der Braunschweiger Triebwageneinheit 634 608-4 + 634 607-6. Hier ist das Gespann als E 3549 Kreiensen – Braunschweig bei Orxhausen unterwegs, im Hintergrund ist am Ende der langen Geraden die bekannte Blockstelle zu erkennen. BASA-Masten und eine Anrufschranke runden das Bild ab.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 13.07.1980 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am frühen Vormittag
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 22.06.22, 07:00
Das schöne Sommerbild mit der Greener Burg von Frank H, welches heute "Bild des Tages" ist [www.drehscheibe-online.de], nehme ich zum Anlass, die selten fotografierte Motivvariante von der anderen Seite der Strecke vorzustellen. Sie ließ sich nur am frühen Vormittag realisieren. Hier präsentiert sich die Braunschweiger Triebwageneinheit 614 075-0 + 914 035-1 + 614 076-8 als E 3533 Altenbeken – Braunschweig unterhalb der Greener Burg. Der Signalflügel rechts gehört zur Blockstelle Greene.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 20.06.1984 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lücken blieben
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 21.06.22, 22:00
Die Weserbrücke bei Wehrden ist bereits mit diversen Aufnahmen in der Galerie vertreten. Da es bisher noch keine Bilder mit der Perspektive vom niedersächsischen Osthang des Wesertals gibt, möchte ich heute diesen ergänzenden Bildvorschlag machen.

Wir sehen eine 634-Garnitur als E 6920 mit dem kuriosen Laufweg Seesen – Holzminden – Göttingen auf besagter Brücke. Gut zu erkennen sind die bereits von Andreas T [www.drehscheibe-online.de] beschriebenen Lücken, die nach dem Wiederaufbau der in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges gesprengten zweigleisigen Brücke geblieben sind. Sie wurde nur noch eingleisig wieder errichtet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 22.06.22, 11:50

Datum: 19.06.1984 Ort: Meinbrexen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Kyllburger Tunnel
geschrieben von: Leon (1029) am: 20.06.22, 20:49
Kommen wir noch einmal zurück zur Eifelbahn. Hier ist der 218 m lange Kyllburger Tunnel erwähnenswert, welcher mit seinem aufwändig gestalteten Portal eher an eine Festungsanlage erinnert. Bemerkenswert sind die beiden Wappenschilder unterhalb der Rundtürmchen, wleche mit den Buchstaben "R" und "E" versehen sind und auf die Rheinische Eisenbahngesellschaft als Erbauer der Strecke hinweisen.
Am frühen Vormittag des 19.05.91 erwarten wir den D 2135 von Trier nach Münster, welchen die 215 039 aus dem Tunnel heraus und vorbei an dem Stellwerk in den Bahnhof Kyllburg befördern wird, der direkt hinter uns liegt. Nach kurzem Halt geht es weiter Richtung Köln.
Vielleicht ist es Einbildung, aber ich habe die Eifel und ihre Ortschaften bei meinen Besuchen in den Jahren 1991 und 1993 als optisch recht düster erlebt. Wenn man sich Bilder genauer betrachtet, fällt eines auf: fast alle Häuser haben graue oder schwarze Dächer. Vergleiche mit Ortspanoramen aus Niedersachsen bestätigen diesen Eindruck. Dieser soll jedoch die Eindrücke der landschaftlich recht reizvollen Strecke mit seinen teilweise eher an Burgen erinnernden Bahnhofsbauten nicht schmälern..;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 19.05.1991 Ort: Kyllburg [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Farbverbrechen" 220 012 (Otterndorf, 1982)
geschrieben von: Andreas T (521) am: 20.06.22, 21:49
Die Farbgebung in "beige-türkis" war ja schon für sich grauenhaft, aber das für die Baureihe 220 gewählte Farbkonzept stellte für uns damals ein echtes "Farbverbrechen" dar. Unfassbar, wie diese Design-Ikone aussah, wie durch ein hüfthohes Farbbad gefahren ...

Aber genug der damaligen Beschimpfungen, erstens blieb es eine V 200, und im "Einerlei" der vielen altroten 220er stellten die drei Loks in Beige-Türkis eine durchaus spannende Abwechselung dar.

Wir sehen 220 012 am 14.07.1982, wie sie mit ihrem N 4434 aus Otterndorf hinaus beschleunigt, Richtung Cuxhaven.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Ich habe mich bewusst dafür entschieden, den aus der Lok herauswachsenden Lampenmasten nicht wegzuretouschieren. Ich glaube, das Bild hält das aus.....

Zuletzt bearbeitet am 20.06.22, 22:02

Datum: 14.07.1982 Ort: Otterndorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blick auf Kirchhalling
geschrieben von: Andreas T (521) am: 19.06.22, 21:21
Ohne Mühe rollt am 07.08.1988 der Einteiler-Schienenbus 798 760 als N 5589 vor der Kulisse von Kirchhalling (oder Wonneberg?) bergab Richtung Waging. Die damaligen geringen Fahrgastzahlen rechtfertigten es nicht, den in Traunstein bereit stehenden Mittelwagen und den Steuerwagen mitzuschleppen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 20.06.22, 21:51

Datum: 07.08.1988 Ort: Unteraschau [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Hannoverschen Klippen
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 19.06.22, 07:00
Natürlich darf an der illustren Fotostelle westlich von Bad Karlshafen unterhalb der Hannoverschen Klippen der damalige Star unter den im Weserbergland anzutreffenden Eisenbahnfahrzeugen nicht fehlen. Als E 6912 Northeim – Paderborn ist hier die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 605-5 am Ufer der Weser unterwegs. Oberhalb der östlichsten Klippe lädt seit 2011 der Weser-Skywalk zu einer herrlichen Aussicht hinab ins Wesertal ein. Die Aussichtsplattform aus verzinktem Stahl ragt gut 4 m über den Klippenrand hinaus. So erhält der Besucher eine erstklassige Sicht über das obere Wesertal.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 21.08.1984 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch eingleisig
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 18.06.22, 08:48
Der bekannte Ausblick auf Amelunxen von einem höheren Standort aus ist bereits in traumhafter Qualität in der Galerie enthalten. Im August 1991 bot sich mir bei meinem Besuch dort ein eher ernüchterndes Bild. Auf der Trasse lag nur noch ein Gleis und der Ausblick vom Hügel aus war ziemlich zugewachsen. Allerdings präsentierten sich die eingesetzten Fahrzeuge noch immer als sehenswert und zudem sehr vielfältig. Neben der Baureihe 614 gab es auch 634, 212 und 216 zu sehen. In Gleisnähe konnte man noch immer die Züge in Kombination mit der Ortskulisse von Amelunxen in Szene setzen, so wie hier 614 056/055, auf dem Weg in Richtung Ottbergen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 12.08.1991 Ort: Amelunxen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Steinschlaggefahr
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 18.06.22, 07:00
Besonders gern fuhr ich in den 1980ern über die schmale Landstraße auf dem rechten Weserufer von Bad Karlshafen nach Würgassen. Sie führte direkt unterhalb der Hannoverschen Klippen neben der Sollingbahn entlang, Senkrecht in den Boden gerammte Schienenprofile, die mit Stahlseilen verbunden waren, ersetzten die Leitplanke. Irgendwann in den 1990er Jahren wurde die Straße wegen Steinschlaggefahr gesperrt und nie wieder geöffnet. Als Autofahrer wählt man heute wohl die Verbindung über die Bundesstraße 83 auf der linken Weserseite, um kurz hinter der Ortschaft Herstelle den Fluss auf einer Brücke zu überqueren. Für Fußgänger und Fahrradfahrer wurde eine neue Verbindung zwischen Sollingbahn und rechtem Weserufer geschaffen.

Hier begegnet uns in schönster Nachmittagssonne der bekannte E 3754 Odertal – Bielefeld mit der Braunschweiger 216 079-4 an der Spitze.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 13.09.1981 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt nach Ottbergen
geschrieben von: Andreas Burow (339) am: 16.06.22, 09:42
Obwohl die großen Zeiten der Eisenbahnerstadt Ottbergen lange zurücklagen, zog es mich im Jahr 1991 dorthin. Viel gab es in Ottbergen seinerzeit allerdings schon nicht mehr zu sehen. Wenigstens die Telegrafenmasten und Formsignale standen noch, so wie hier an der Einfahrt aus Richtung Wehrden. Die Strecke war inzwischen zwar nur noch eingleisig, aber mit einem 634er war man als Fotograf trotzdem ganz gut bedient. Die Dampfzüge als Vergleich hatte ich nicht mehr kennengelernt und so war ich mit dem 634 610/617 in Kombination mit der alten Infrastruktur nicht unglücklich. Aus den Zutaten entstand eine typische Momentaufnahme aus der späten Bundesbahnzeit.

Kürzlich hat Johannes mit -> dieser tollen Aufnahme aus der Gegenrichtung gezeigt, wie es im Jahr 1984 dort aussah.

BM: ein paar Grashalme wurden digital gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 12.08.1991 Ort: Ottbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Signalkombination
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 15.06.22, 07:00
Immer wieder beeindruckend ist der Blick über die Weser auf die sogenannten Hannoverschen Klippen aus Wesersandstein in Höhe des Einfahrsignals von Bad Karlshafen. Sie sind die einzigen großen und weithin sichtbaren natürlichen Felsen des Sollings.

Hier passiert der D 2941 Mönchengladbach – Walkenried mit der 216 090-1 als Zuglok gerade die Signalkombination Hp 1 und Vr 2. Die Weser führt an diesem Tag überdurchschnittlich viel Wasser mit sich.

Die Stadt Bad Karlshafen liegt in Hessen und ganz in der Nähe des Dreiländerpunktes Hessen/Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen. Hier befindet sich der Fotostandpunkt in Hessen, der Zug aber noch in Nordrhein-Westfalen. Niedersachsen beginnt oberhalb der Klippen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte Gießener Altrote
geschrieben von: Leon (1029) am: 14.06.22, 10:56
Das „Himbächel“. Eines der beiden großen Viadukte der Odenwaldbahn. In der Galerie bereits mit zahlreichen Bildern aus allen möglichen Blickwinkeln vertreten. Was noch fehlt, sind die berühmten D-Züge von Frankfurt nach Stuttgart aus der Epoche IV.
Mitte März 1992 war ich mal wieder zu einem Kollegentreff im Badisch-Hessischen. Auf der Hintour hatte ich kurz Aufenthalt im Frankfurter Hauptbahnhof, und mir fiel eine altrote 216 vor dem Stuttgarter Schnellzug auf. Schnell ein paar Doku-Bilder in der Halle, bevor es weiter ging. Habe dann später von dem Fang berichtet. Die Kollegen waren völlig aus dem Häuschen – handelte es sich doch um die letzte altrote Gießener 216. Und wenn sie am Nachmittag des Vortages den letzten D-Zug nach Süden fährt, kommt sie am Folgetag mit dem ersten Zug wieder zurück. Somit war das Fotoprogramm für den frühen Vormittag des 14.03.92 klar.
Als Motiv sollte das Himbächel-Viadukt herhalten, wenigstens mit Streiflicht. Leider hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt, und gerade in dem Moment, wo der Protagonist die Bühne betrat, war zwar etwas Schlonz-Sonne vorhanden, jedoch auch ein gleißend weißer Himmel. Ich hab´ versucht, dem Scan alles zu entlocken – das Ergebnis seht ihr hier. Ich werf´ einfach mal eine altrote Zwosechzehn ins Rennen, aufgenommen vor über 30 Jahren an einem der Motivklassiker der Odenwaldbahn.

Scan vom Fuji-100 6x6-Dia


Datum: 14.03.1992 Ort: Hetzbach [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Nethebrücke
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 14.06.22, 07:00
Kehren wir zurück an die Sollingbahn Ottbergen – Northeim. Gleich am Anfang, kurz hinter Ottbergen, die Strecke nach Kreiensen ist im Hintergrund noch zu sehen, überquert die Sollingbahn auf einer Fischbauchträgerbrücke das Flüsschen Nethe. Wir sehen eine unbekannte 216 mit dem E 3657 Duisburg – Walkenried. Gleich hinter der Lok läuft wohl einer der letzten Wagen der Bauart BDyl in alter grüner Farbgebung.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Ottbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brücken
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 13.06.22, 08:00
Machen wir noch einmal einen Abstecher an die Nord-Süd-Strecke: Brücken üben auf uns Eisenbahnfotografen häufig eine besondere Anziehungskraft aus. Oft sind sie architektonisch einfach schön, manchmal auch gewaltig hoch oder lang und meistens gewähren sie einen freien Blick auf die darüberfahrenden Fahrzeuge.

Nicht so die alte Leinebrücke bei Burgstemmen im Verlauf der Nord-Süd-Strecke zwischen Nordstemmen und Elze (Han). Die Brücke dort war ein reiner Zweckbau, vermutlich aus den Nachkriegsjahren. Sie hat mich auf zahlreichen Dienstreisen von Göttingen nach Hannover oder Hamburg auch wegen der Aussicht auf die Marienburg immer wieder fasziniert, doch ich schaffte es nur ein einziges Mal zum Fotografieren dorthin. Im Jahr 1990 wurde sie durch eine neue Brücke ersetzt.

Eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 110 hat mit dem N 5555 Hannover – Göttingen das Bauwerk soeben verlassen, im Hintergrund thront das weithin bekannte Welfen-Schloss Marienburg.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 14.06.22, 11:00

Datum: 10.07.1984 Ort: Burgstemmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bitte ein Bit
geschrieben von: Leon (1029) am: 12.06.22, 13:02
Im Rahmen eines Frühjahrsurlaubes im Badischen ging es am Pfingstsonntag für eine längere Tagestour in die Eifel. Ziel war der Abschnitt zwischen Gerolstein und Speicher, und wir wollten den ganz normalen Planbetrieb mit Trierer 215 einfangen - welche uns an dem Tag in allen drei damals vorhandenen Farbvarianten vor die Linse fuhren. Es dominierte das Ozeanblau-Beige, aber es waren an dem Tag auch noch zwei altrote Maschinen im Einsatz, welche jedoch nie perfekt im Licht kamen. Ansonten durften wir uns an die Latz-Version gewöhnen, welche heute nach über 30 Jahren wiederum einen Kult-Status genießt. Wie sich die Zeiten ändern..;-)
Hier stehen wir am Vormittag des 19.05.91 oberhalb des Bahnhofs von Bitburg-Erdorf und beobachten die Abfahrt des E 3608 auf seinem Weg von Köln nach Trier. Während auf dem Bahnsteig eine kleine Abschiedszeremonie statt findet, beobachten wir argwöhnisch am Himmel die opulente Bildung von Quellwolken, die uns für den Rest des Tages so maches Motiv versauen werden. Grund genug, hier zwei Jahre später während eines Sommerurlaubes in Daun erneut aufzukreuzen. Und nicht zuletzt haben auch die beiden Wagner-Bibeln vom Franckh-Verlag mit so manchem Motiv zur Nachfotografie herausgefordert..!;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia; von einem Film, welcher ab dem Jahr 1991 bereits seinen Schwanengesang angestimmt hat.

Datum: 19.05.1991 Ort: Bitburg-Erdorf [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Diemeltal
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 12.06.22, 07:00
Gut drei Jahre nach dem eher zufälligen Entstehen dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] stand ich erneut auf der Anhöhe nordöstlich von Liebenau im Diemeltal an der Strecke Warburg – Kassel und konnte bei optimalen Lichtverhältnissen die 110 418-1 vom Bw Dortmund 1 mit dem D 2643 Düsseldorf – Bebra im Bild festhalten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Bödigheim
geschrieben von: Leon (1029) am: 10.06.22, 20:58
Ja, die Sonne war schon ziemlich weit rum am Nachmittag des 25.05.90, als wir uns für den letzten 798 des Tages Richtung Miltenberg im Bahnhof von Bödigheim auf die Lauer gelegt haben. In erster Linie dient diese Aufnahme als Vergleich für dieses Bild [www.drehscheibe-online.de], aufgenommen am 26.03.22, über 30 Jahre später! Ich lade daher zur Detailstudie ein; Nachschuss hin oder her..;-) Man beachte auch den damals zeitgemäßen Ford Transit.
Das auf dem Vergleichsbild vom März ´22 erkennbare Schloss von Bödigheim war auch damals schon umsetzbar [www.drehscheibe-online.de] . Inwieweit da heute noch was geht, entzieht sich meiner Kenntnis.
Nach dem Bild ging es weiter, zum nächsten Motiv an die Einfahrt von Rippberg. Aber die Nummer ist bereits schon in der Galerie...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 25.05.1990 Ort: Bödigheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Unterhalb der Kasselburg
geschrieben von: Leon (1029) am: 11.06.22, 09:33
Von meinem Hoch(licht)sommerurlaub anno 1993 sind ja bereits einige Aufnahmen von der Eifelbahn in die Galerie gewandert. Damals konnte man vom Feriendomizil wahlweise ins Moseltal oder an die Eifelbahn aufbrechen. Somit entstand auch diese Aufnahme der 215 040, welche uns hier mit einem klassischen Eilzug von Köln nach Gerolstein unterhalb der Burgruine Kasselburg bei Pelm entgegen kommt.
Das Ziel der 215 mit ihrem E 3617 ist gleich erreicht; das rechte Gleis im Bild gehörte der Eifelquerbahn.

Den Begriff "Hochlicht" gab es damals noch nicht, die Auswirkungen schon. Ich hab´versucht, das Beste aus dem ebeso segensreichen wie verfluchten Velvia herauszuholen. Und das Motiv ist erst ein weiteres Mal in dieser Form [www.drehscheibe-online.de] in der Galerie vertreten, und das ist inzwischen auch schon fast 13 Jahre her.

Scan vom 6x6-Dia

Zuletzt bearbeitet am 11.06.22, 09:36

Datum: 29.06.1993 Ort: Pelm [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Fremdkörper
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 11.06.22, 07:00
Was für ein D-Zug! Der D 883 Rheine – Osnabrück – Bünde (Westf) – Herford – Altenbeken – Kassel – Bebra – Fulda – Würzburg – Augsburg – München Hbf mit Kurswagen aus Münster (Westf) und Bielefeld hat zwischen Warburg und Kassel seine volle Länge bereits erreicht. Auf der langen Geraden zwischen Liebenau und Ostheim erkennt man hinter der 110 358-9 vom Bw Hamburg-Eidelstedt zunächst einen Wagen der Bauart Bm, gefolgt von einem ABm, zwei Bm (davon einer noch in grüner Farbgebung), einem ABm, dann folgen drei Bm, ein ABm und ein BDm am Zugschluss. Der Farbwechsel von Epoche IVa zur Epoche IVb ist hier breits fast abgeschlossen und so wirkt der einzige grüne Wagen im Zugverband fast wie ein Fremdkörper.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grün vor grün
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 10.06.22, 06:00
Zu dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] schrieb Bastian Schwarzer kürzlich in seinem Kommentar: "Ich finde gerade für solche Aufnahmen mit etwas mehr Landschaft waren die dunkelgrünen und dunkelblauen "Tarnloks" denkbar ungünstig…". Bastians Hinweis kann ich gut nachvollziehen und ich möchte ihn mit einem Bild belegen, welches die grüne 141 087-7 mit dem N 5836 Hannover – Altenbeken vor ebenfalls grünen Bäumen bei der Einfahrt in den Bahnhof Welsede zeigt. Aus heutiger Sicht bemerkenswert ist der mit Schranken gesicherte Holzbohlenübergang für Reisende zu den Richtungsgleisen - man würde das jetzt "barrierefrei" nennen. "Überschreiten der Gleise nur bei geöffneter Schranke gestattet" ist auf den gelben Schildern zu lesen.

Und ich muß Bastian noch ein weiteres Mal zitieren, denn wie bei seinem jüngst eingestellten Bild [www.drehscheibe-online.de] wusste auch ich hier nicht, an welche vertikalen Linien ich mich bei der Ausrichtung des Bildes halten sollte. Ich hoffe, daß der gefundene Kompromiss der Realität am nächsten kommt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 10.06.22, 06:40

Datum: 10.07.1984 Ort: Welsede [info] Land: Niedersachsen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Irgendwo im Odenwald
geschrieben von: Leon (1029) am: 09.06.22, 17:46
Die Strafe verjährt nicht, wenn man Kleinbilddias über 30 Jahre unbeschriftet in ihren Kästen lässt und sich dann nur auf seine handschriftlichen Aufzeichnungen verlässt… So geschehen mit den Aufnahmen auf der Strecke Miltenberg-Seckach vom 25.05.90. Da steht dann „798 im Waldeinschnitt“. Tolle Nummer...! Ich habe dann die Dias anhand der Nummern auf dem schwarzen Streifen in eine gewisse Reihenfolge gebracht und konnte die meisten Bilder auf den Bahnhöfen den Aufzeichnungen auch zuordnen, auch mithilfe von Tante Gugel. Aber bei dieser Aufnahme habe ich mir die Karten gelegt: ein einsamer 798 in einem Waldeinschnitt mit Telegrafenmasten. Was tun? Tja, wozu gibt es die Galerie?! Und da taucht tatsächlich diese Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vom April 2016 auf, aufgenommen von einer Feldwegbrücke in einer Geraden, die der auf dem obigen Bild sehr ähnelt. Nur: wo waren all die Bäume hin..? Ein weiteres Galeriebild aus dieser Position [www.drehscheibe-online.de] gab dann anhand der Telegrafenleitungen, dem Bü, den Pfeiftafeln und den vorhandenen oder auch nicht vorhandenen Isolatoren die Gewissheit: das Bild von 1990 ist von der selben Feldwegbrücke aufgenommen wie bei der Aufnahme aus dem Jahr 2016. Also sehen wir einen 798 als N 7629 von Miltenberg nach Seckach hinter Walldürn bei Hainstadt, irgendwo im idyllischen Nichts des östlichen Odenwaldes.

Detektivischer Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 25.05.1990 Ort: Hainstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Ruhestörer
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 09.06.22, 08:00
Nein, wir befinden uns nicht in der Toskana, auch wenn der hochgewachsene schlanke Baum daran erinnert. Wir stehen an der Strecke Kassel – Warburg, die zwischen Hofgeismar und Warburg im Tal der Diemel verläuft. Die Landschaft rechts und links des Flüsschens ist leicht hügelig und geprägt von intensiver Landwirtschaft. Der Morgennebel im stillen Diemeltal kurz vor Liebenau löst sich gerade auf, als der D 886 München – Osnabrück für einen kurzen Moment den Ruhestörer spielt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 11.06.22, 11:30

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Rippberg
geschrieben von: Leon (1029) am: 08.06.22, 17:22
In der Galerie sind zwei sehr ansprechende Aufnahmen vom Bahnhof Rippberg vorhanden, gelegen an der Strecke von Miltenberg nach Seckach. Eine der Aufnahmen zeigt die historische Ansicht aus dem Jahr 1987, die andere eine etwas neuere Ansicht aus der Gegenrichtung, aber auch schon vom Juli 2007. Genau diese Ansicht [www.drehscheibe-online.de] stelle ich hiermit einer Aufnahme vom Mai 1990 gegenüber: damals waren auf der Madonnenlandbahn noch überwiegend Schienenbusse unterwegs, zusammen mit einigen lokbespannten Zügen mit der Baureihe 211.

Nachdem wir am 25.05.90 den 795 im Weschnitztal verarbeitet hatten, ging es rüber an die Strecke von Miltenberg nach Seckach, denn dort sollten die Schienenbusse auch nicht mehr lange im Einsatz sein. Nach diversen Fotos einer Silberling-Garnitur mit ozeanblau-beiger 211 sowie solo fahrenden 798 endete der Tag mit einer Aufnahme im durchgeschalteten Bahnhof von Rippberg – eigentlich dem bekanntesten Motiv der Strecke. Am östlichen Bahnhofsende befand sich eine Formsignalgruppe, und dahinter ein Kirchturm. Und es kam natürlich, wie es kommen musste: Quellis und Sonne wechselten sich ab, und zur Ankunft des bereits ab Bödigheim verfolgten 798 kam natürlich eine kleine Wolke und machte dem Kirchturm das Licht aus! Wir sind während des Haltes des Schienenbusses an das andere Ende des Bahnhofs gehetzt, in der Hoffnung, wenigstens nunmehr die Szenerie komplett in der Sonne einzufangen. Keine Zeit, irgendeine Leiter aufzubauen, und somit sehen wir aus der „gewöhnlichen“ Perspektive den 798, wie er den Bahnhof von Rippberg verlässt.
Rippberg heute: nur noch ein Gleis liegt dort. Signale, alte Bahnsteige und Lampen, Spannwerke - alles Geschichte. Und auch der 628 ist auf dieser Strecke inzwischen längst verschwunden.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 25.05.1990 Ort: Rippberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ungeliebt
geschrieben von: Johannes Poets (606) am: 08.06.22, 07:00
Was haben wir geflucht, wenn eine Lok der Baureihe 141 in der bei uns Eisenbahnfreunden so ungeliebten Farbgebung beige/ozeanblau auftauchte. Besonders dann, wenn sie auch noch mit Doppellampen ausgestattet war. Die Krönung schließlich war ein Zug aus Silberlingen mit Werbung an den Wagenseiten.

Nun - ein solches Exemplar eines aus damaliger Sicht eigentlich "unfotografierbaren" Zuges begegnet uns hier in Gestalt des N 5844 Hannover – Altenbeken am Ufer des Schiedersees zwischen Lügde und Steinheim. Zum Glück war nur der letzte Wagen mit Werbebannern versehen. Den Auslöser betätigt habe ich damals vermutlich nur wegen der schönen Landschaft ;-)

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.07.1984 Ort: Schieder [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2251):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 46 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.