DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Im Nebel des Grauens
   
geschrieben von Marschbahner98 am: 06.11.19, 22:30
Aufrufe: 845

Ein oft gesehener Anblick: Während in der deutlich höherliegenden Geest meistens morgens die Sonne über dem Horizont aufgeht, bildet sich über der Marsch und vor allem rund um den Nord-Ostsee-Kanal dichter Nebel.
Da fährt man also in aller Frühe von Burg Richtung Hochdonn den "Berg" hinunter. Eigentlich würde man jetzt die schöne Marschlandschaft und im Hintergrund die Hochdonner Eisenbahnhochbrücke sehen. Doch alles was man mit Vorfreude erblickt ist eine weiße Wand - sonst nichts. Aus einem schönen sonnigen Morgen werden schlagartig Sichtweiten von unter 50 Metern. Doch auch hier "unten" am Kanal löst sich der Nebel mit der Zeit auf. Und während in 42 Metern Höhe über mir schon die Sonne schien, verschwand dann auch der letzte Nebel unter der Südrampe der Brücke.

Datum: 31.10.2019 Ort: Hochdonn Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7100, Belichtungszeit: 1/400 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 31.10.2019 07:52:33, Brennweite: 44 mm, Bildgröße: 1280 x 853 Pixel



geschrieben von: Philosoph
Datum: 08.11.19, 23:30

Sehr schön umgesetzt, mir gefällt die Stimmung und die Linienführung!

Carsten


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 09.11.19, 01:10

Mal ein Hochdonn-Motiv der ganz anderen Art - wunderbar !!!

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Detlef Klein
Datum: 09.11.19, 11:33

Ein Stilleben so ganz ohne Zug. Ketzer könnten jetzt mosern, wo ist hier der Bahnbezug, könnte auch eine Straße sein.
Ein tolles Werk, gut in Szene gesetzt.👍⭐

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.