DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 >
Auswahl (61):   
 
Galerie von Gräfenbergbahner, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Umleiter am Abend.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 13.08.22, 21:18
Im Frühjahr 2022 fanden zwischen Nürnberg und Regensburg umfangreiche Bauarbeiten statt. Diese sowie allgemein Bauarbeiten und Sperrungen auf der KBS880 führen ab und an zu weiträumigen Umleitern zum Teil via Plattling - Landshut - München oder ab Regensburg über die Donautalbahn nach Ingolstadt. Von der Audistadt aus nehmen die Züge dann den Weg durch das Beschauliche Altmühltal, welches ohne Umleitungsverkehr nicht gerade für üppigen Güterverkehr bekannt ist, weiter bis nach Treuchtlingen. Hier entscheidet sich dann ob die Züge über Nürnberg auf ihre Regeltrasse oder, sofern sie in diese Richtung müssen, den direkten Weg über Ansbach nach Würzburg nehmen.
Einer jener Umleiter war am 14.05. von 193 213 bespannt. Die Maschine ist aktuell durch die Wiener Lokalbahnen Cargo (WLC) bei European Locomotive Leasing (ELL) angemietet, und konnte von drei Fotografen kurz bevor die Schatten das Tal einnahmen im langen Bogen bei Breitenfurt abgepasst werden.

Datum: 14.05.2022 Ort: Breitenfurt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELOC
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Starzug
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 31.07.22, 20:16


Das ist auf der Strecke Hochstadt-Marktzeuln - Neuenmarkt-Wirsberg, und im weiteren verlauf nach Hof, zweifelsohne der Tchibozug. Dieser verkehrt dreimal die Woche von Bremen kommend nach Hof bzw. Neumarkt (Obpf) wobei der Zug in Bamberg geteilt wird. Gleichzeitig stellt er dabei den einzigen Planmäßig verkehrenden Güterzug auf dem Streckenabschnitt Neuenmarkt - Hof dar. Ergänzt wird der Güterverkehr auf den besagten Strecken von März bis Oktober in den Abschnitten Lichtenfels - Untersteinach, durch Schotterzüge der DB und ganzjährig im Abschnitt Kulmbach - Neuenmarkt durch den Müllzug nach Weiden. Beide dieser Zugleistungen Verkehren jeweils Montag bis Freitag täglich, wobei sich an Dienstag und Donnerstag der Tchibozug hinzugesellt. Samstags ist der Tchibo der einzige Güterzug welcher diesen Teil Oberfrakens passiert. Während es am Morgen nach Hof geht, geht es meist am späten Nachmittag bis frühen Abend wieder Retour nach Bamberg wo die beiden Zugteile wieder vereinigt werden.
Am 19.07.2022 weilte ich in Folge zweier Frühschichten auf vorhin erwähnten Schotterzügen in der gegend um Bad Staffelstein. Dort erhielt ich die Information, dass ein Bekannter an diesem Tag auf dem Zug mitfahren dürfte und so wollte ich es mir trotz hoher Temperaturen nicht nehmen lassen den Zug auf die Kamera zu bringen. Meine erste Motividee bei Burgkunstadt scheiterte direkt einmal an der Verspätung des Zuges, weshalb ich weiter bis kurz hinter Mainleus fuhr um ein Motiv mit der bekannten Plassenburg umzusetzen. Nach einer Diskussion mit einem äußerst Unfreundlichen Anwohner welcher über mein erscheinen ca. 30 Meter entfernt seines Grundstücks äußerst unerfreut war, konnte ich mich dann wieder der Eisenbahn widmen. Jedoch wurde es nocheinmal sehr Spannend, denn nicht nur die Menschen hatten mit Temperaturen nahe der 40°C zu kämpfen, sondern auch die Lok des Tchibo. Hierbei handelt es sich um einen Vectron Dual Mode aus dem Hause Siemens, welcher seit nun gut einem Jahr auf der Relation Bremen - Hof zum Einsatz kommt. Durch mehrere, jedoch nur kurze, Motorausfälle wurde es immer später bis der Zug mich passierte und ich musste zittern ob es überhaupt noch reichen würde. Um 20:25 Uhr klickte dann jedoch endlich der Auslöser und das gewünschte Bild wanderte im Goldenen Abendlicht auf die Speicherkarte.

Versuch Nr. 2 deutliche Unschärfe im Hintergrund bestmöglich reduziert.

Datum: 19.07.2022 Ort: Mainleus [info] Land: Bayern
BR: 248 (Siemens Vectron Dual Mode) Fahrzeugeinsteller: EGOO
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Quer durch Deutschland
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 20.07.22, 17:41
Führt der Weg des UEx, regelmäßig geht es für den Urlaubszug von Hamburg nach Lörrach an der Schweizer Grenze und zurück. Die bespannung des Zuges kann dabei durchaus Variabel sein, von der Baureihe 111 bis zum Vectron zeigten sich über die Jahre viele Bunte Maschinen vor den meist auch sehr Bunten Wagenparks. Bei Köndringen in der Rheinebene zwischen Offenburg und Freiburg (Breisgau) haben die Farblich zueinander passenden 111 057 von SmartRail und die von der DB Gebrauchtzug als Angstlok gemietete 111 212 den Großteil ihrer Reise mit dem UEx1848 bereits geschafft, als sie im ersten Licht des Tages an einer Handvoll Fotografen gen Basel donnern.

Zuletzt bearbeitet am 20.07.22, 17:42

Datum: 15.07.2022 Ort: Köndringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: ZUG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dampf zu Coronazeiten
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 09.07.22, 22:48
Am 31.05. und 01.06.2020 fanden auf den Strecken Nördlingen-Wassertrüdingen und Nördlingen-Donauwörth Abnahme sowie Probefahrten mit der 001 180 statt. Diese wurden als Fotofahrten publiziert um so auch in Coronazeiten etwas an Spenden für das Bayrische Eisenbahnmuseum zu erhalten. Am 31.05. wurde die Strecke von Nördlingen nach Wassertrüdingen befahren. Mit dem zweiten Zug des Tages wurde die 01 dann an einem kleinen Feldweg BÜ nahe Mörsbrunn verewigt. Im Anschluss wurde nochmals die Verfolgung aufgenommen, und am nächsten Tag sollte die Veranstaltung auf der Strecke nach Donauwörth fortgesetzt werden.

Datum: 31.05.2020 Ort: Mörsbrunn [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gas an die Donau
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 05.07.22, 22:01
Am 02.06.2022 ging es einmal mehr an die Strecke zwischen Würzburg und Ansbach, aus dem Maintal waren dabei einige Interessante Züge vorgemeldet. Das Highlight dabei war eine der beiden, bei European Loc Pool (ELP) gemieteten, VTG/Retrack Eurodual. Diese brachte einen Gaskesselzug nach Münchsmünster und konnte nach dem Bahnhof Herrnberchtheim von den beiden Fotografen festgehalten werden.

Ein aus der Lok ragendes Windrad wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 06.07.22, 13:08

Datum: 02.06.2022 Ort: Herrnberchtheim [info] Land: Bayern
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: RCM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Den Berg hinauf
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 25.06.22, 14:33
Mit einem Kurzen Fotogüterzug waren 261 687 und 212 133 am 18. und 19.06.2022 auf der Strecke von Bamberg/Strullendorf nach Schlüsselfeld unterwegs. Am Sonntag den 19.06. war die V60 am frühen Abend wieder auf dem Weg nach Bamberg als sie von einigen Fotografen am "Wingersdorfer Berg" abgelichtet wurde. Am Zugende schob dabei 212 133 dem Zug nach.

Datum: 19.06.2022 Ort: bei Wingersdorf [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: NFG Bahnservice
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der Sonne im Rücken
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 10.06.22, 20:17
In den ersten Sonnenstrahlen des Tages war 185 661 von Lokomotion mit dem DGS43828 von Verona Quadrante Europa nach Bremen Neustadt bei Rudolzhofen gen Würzburg unterwegs.

Datum: 02.06.2022 Ort: Rudolzhofen [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Lokomotion
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Einfahrt Ansbach.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 04.06.22, 11:36
Ins Tal der Fränkischen Rezat hinunter führen die von Nürnberg bzw. Gunzenhausen kommenden Strecken an den jeweiligen Hangseiten hinab nach Ansbach. Mit einem kurzen Gaskesselwagenzug aus Ingolstadt hat die Blaue SBB Cargo International 193 516 den Talboden fast erreicht als sie von Zwei fotografen verewigt wurde. Nach einem Kurzen Halt am Einfahrsignal wird der Zug mit seiner für Mittelfranken seltenen Zuglok, meist werden die Züge durch Loks der Baureihe 482 gefahren, seine Fahrt nach Offenbach Gbf fortsetzen.

Anmerkung: Ein seitlich aus dem Baum ragender Oberleitungsmast, sowie die Restschatten der beiden Fotografen am unteren Bildrand wurden Digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 05.06.22, 10:28

Datum: 02.06.2022 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SBBCI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Stein mal anders.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 01.06.22, 17:29
Oft für den EC196 richtung Lindau oder morgendliche RE Leistungen als Motiv genutzt ist die Kirche in Stein nahe Immenstadt. Auch ich wollte dieses Motiv einmal umsetzen. Durch das ende der EC auf der Allgäubahn war es 2021 garnicht so einfach ein Bild mit 218 zu ergattern. Lediglich einige RE Leistungen gab es. So auch am Sonntag Morgen. Hier fuhr ein 218 Sandwich als Lr von Kempten nach Oberstdorf und dann zurück nach München. Während die Leereise nach Oberstdorf nicht wie gewünscht klappte, sollte es mit dem IC2012 sowie dem RE3893 auf dem Weg gen Norden besser klappen. Da beide Züge in Immenstadt Kopf machen mussten, nutzten wir die Chanche die Züge ein Zweites mal zu Fotografieren. Hier wurde endlich das Motiv mit der Kirche gewählt. Da der RE nicht die Loks wechseln oder Umfahren musste verlies dieser kurz vor dem IC den Bahnhof Immenstadt, im Plastischen Licht wurde 218 414 als Zug- und 218 415 als Schublok vor der gewünschten Kulisse verewigt.

Datum: 27.06.2021 Ort: Stein i. Allgäu [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Eine weite Reise.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 29.05.22, 16:29
Diese hatte 01 509 auf sich genommen um anfang August 2021 einige Sonderfahrten rund um das Deutsche Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt-Wirsberg zu absolvieren. Um bei der Zuführung kosten für Kohle und Wasser zu sparen wurde die Leereise DLr 62296 von Rottweil bis Neuenmarkt duch 218 105 der NESA gezogen. Nachdem in Crailsheim Wasser gefasst wurde fuhr der Zug mit knapp einer Stunde verfrühung auf Nürnberg zu,.Dort schmolz die verfrühung jedoch deutlich, so dass ich bereits befüchtete das die Schatten das Gleis bereits erreichen könnten. Doch ich hatte Glück. Aus mir nicht bekannten Gründen wurde in Hersbruck die Regionalbahn nach Neuhaus um fast 10 Minuten verspätet um den Zug passieren zu lassen und beschehrte mir bei Alfalter, am Eingang zum Pegnitztal, das gewünschte Bild.

Zuletzt bearbeitet am 31.05.22, 09:12

Datum: 29.07.2021 Ort: Alfalter [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: NESA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hoch überm Altmühltal.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 16.05.22, 20:43
Einen Wunderbaren Blick auf das Altmühltal hat man vom Affenfelsen in Dollnstein. Am Morgen kann man es sich hier nach einem kurzen Aufstieg auf einer Bank bequem machen, den Blick in die Ferne schweifen lassen und den Sonnenaufgang genießen. Ab und zu Rauscht es dann im Tal und ein Güterzug oder die Stündlich fahrende Regionalbahn München-(Treuchtlingen)-Nürnberg passiert das Tal. Um genau diese Stimmung zu erleben fanden sich am 14.05. drei Fotografen auf dem Felsen ein, ein der der Züge der auf die Speicherkarten wanderte war dabei dieser Metrans Containerzug aus dem Hamburger Hafen nach München Riem Ubf. Während die beiden Kollegen das Motiv Klassisch umsetzten, wollte ich einmal eine version mit Spitzem Winkel und unscharfem Vordergund probieren, und so entstand dann schließlich diese aufnahme von 187 509 auf dem Weg gen Süden.

Datum: 14.05.2022 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: Akiem/Metrans
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volldampf im Wiesenttal
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 08.05.22, 11:22
Heißt es seit dem 01.05 wieder jeden Sonntag bei der Dampfbahn Fränkische Schweiz auf der Museumsstrecke von Ebermannstadt nach Behringersmühle. Auch ich wollte mir den Saisonstart nicht entgehen lassen, und so fuhr ich für den ersten Zug von Behringersmühle an den Haltepunkt Gößweinstein. Dieser liegt jedoch rund drei Kilometer von der Namensgebenden Marktgemeinde entfernt, da der Ort liegt oberhalb des Wiesenttals liegt. Gänzlich unbeirrt von dieser Tatsache zeigt sich die bestens gepflegte 64 491 der DFS mit ihrer Museumszuggarnitur, die nach einem kurzen Halt im genannten Haltepunkt Gößweinstein, ihren Zug mit ordentlich getöse wieder in Fahrt bringt um eine Schaar von Sonntagsausflüglern durch das Wildromantische Wiesenttal zu befördern.

Datum: 01.05.2022 Ort: Gößweinstein [info] Land: Bayern
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Scheitelpunkt.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 05.05.22, 22:11
Der Günzacher Steige hat 218 435 ihren IC2085 gerade gezogen als sie nun weiter Kempten und dem Endziel Oberstdorf entgegenstrebt. Bleibt abzuwarten wie lange sich disese Baureihe noch auf den Strecken im Allgäu halten kann, bevor sie durch andere Baureihen ersetzt wird.

Datum: 17.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sparda Bank auf dem Weg gen Österreich.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 01.05.22, 17:51
Es war mit einer der ersten Züge an diesem Denkwürdigen Tag den ich Fotografieren konnte. Nachdem ich am Morgen lediglich zwei Züge in Beratzhausen am bekannten Brückenmotiv erwischte fuhr ich weiter in den Außenbogen bei Edlhausen. Dort sollte dann der Werbelokreigen an jenem Tag seinen lauf nehmen. Neben einer ELL/LTE sowie ELL/WLC 193 erwischte ich ein WLC 187er Doppel in der Alten farbausführung. Auf diese Züge folgte dann die erste Vollwerbelok des Tages 1116 159 "Sparda Bank" hatte einen Langen KV Zug am Haken welchen sie vermutlich aus dem Ruhrgebiet kommend gen Österreich beförderte. Nach dieser Aufnahme fuhr ich zurück in richtung Parsberg wo noch einige weitere Highlights warten sollten.
(Kleine Anmerkung bei den Schwarzen Punkten am Himmel handelt es sich um Schwalben, welche sich ihr Frühstück fingen)

Farblich nochmals Überarbeitet.


Datum: 21.07.2021 Ort: Edlhausen [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Mit der Sonne im Rücken.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 21.04.22, 13:46
Eigentlich schon auf dem Heimweg war ich als mich die Meldung erreichte das ein Zug mit einer Gysev 471 sich kurz vor Neumarkt befinden sollte. Kurzerhand fuhr ich in die nähe von Pölling wo ich den Zug auch passend erwischte. Als ich wieder im Auto saß merkte ich das sich hinter mir eine tolle möglichkeit für eine Gegenlichtaufnahme bot. Ein passender Zug war auch schhnell im Visier. Zwar war es nur ein "Hamster" der S-Bahn Nürnberg, welcher als S3 von Nürnberg Hbf nach Neumarkt (Obpf.), aber gerade dieser machte sich sehr gut, da sich die untergehende Sonne so in den Seitenfenstern spiegelte. Nach dieser Aufnahme ging es für den Fotografen dann zufrieden nachhause.

Datum: 18.04.2022 Ort: Pölling [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein erstes mal über die Wiesent.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 07.04.22, 10:53
Mit einem Fotogüterzug hat V60 114 der DFS nach einem schnellen umsetzen in Behringersmühle wieder die Hindenburgbrücke erreich auf welcher das erste von drei malen die Wiesent überquert und für die Fotografenmeute ein kurzer halt eingelegt wurde. Nach jenem kurzen aufenthalt wird sie dem Fluss linksseitig bis Streitberg folgen wo eine weitere überquerung auf die andere Talseite folgen soll. Von dort an geht es weiter bis Gasseldorf wo die Strecke mittels einer langen Flutbrücke ein weiteres mal die Talseite wechselt, um schließlich im Bahnhof von Ebermannstadt zu enden. Auf jenem beschriebenen Weg wurde der Zug an besagtem 31.07.2021 von Zahlreichen Fotografen verfolgt und verewigt, alles in allem eine sehr gelungene Aktion von welcher bereits einige Bilder in der Galerie vertreten sind.

Zuletzt bearbeitet am 07.04.22, 10:53

Datum: 31.07.2021 Ort: Behringersmühle (Stempfermühle) [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Untersteinacher Schotter
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 30.03.22, 20:25
Am 03.03.2022 widmtete ich mich erstmalig der Schotterverladung in Unter- sowie Stadtsteinach. An jenem Tag war es 294 717, welche ich am Vortag noch durch die Spätschicht von Lichtenfels nach Coburg und zurück gesteuert hatte, die für den schweren Dienst eingeteilt war. Im ersten Morgenlicht konnte die Lok bei deutlichen Minusthemperaturen in der Verladestelle Untersteinach abgelichtet werden.

Anmerkung: Eine unschön aus der Lok ragende Laterne wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 31.03.22, 13:14

Datum: 03.03.2022 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
10 Jahre später.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 20.03.22, 23:20
Und das Motiv geht immernoch. Keine Schallschutzmauern oder ähnliches zieren die Strecke, aber wer weiß ob das noch kommt. Auch an den Fahrzeugen auf der Strecke hat sich einiges verändert. So sind die VT610 bereits seit vielen Jahren nicht mehr im Dienst und auch die Baureihen 232 und 33 haben durch die Fahrzeuge der Class 66 Reihe Konkurenz bekommen. Eine sichere Bank für die Einsätze der Sowjetischen Loktechnik sind alle Züge von und nach Cheb, da die Class noch keine Zulassung für den Grenzverkehr haben. Eine der hierbei beförderten Leistungen ist der Gipszug aus Kadan nach Iphofen, eigentlich verkehrt der Zug Sonntag Vormittag, jedoch verlässt der nicht zwingend zuverlässige Zug seinen Startbahnhof gerne mit mehreren Stunden verspätung. So war es auch am 20.03.22, hier war der Zug so spät das erst am Nachmittag die Abfahrt in Cheb erfolgte. Trotz der 19 Beladenen Wagen war der Zug erstaunlich schnell, sodass noch bevor die Schlonzwolken in Kooperation mit dem Anhaltenden Saharastaub das Licht vollends verschwinden lies der Auslöser klickte.
Ich hoffe das der veränderte Bildausschnitt, sowie der höhere Standpunkt und ein anderer Zug passende gründe für eine erneute Aufnahme des Motivs in die Galerie sind.

Zuletzt bearbeitet am 22.03.22, 11:36

Datum: 20.03.2022 Ort: Reichenschwand [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Durch den Wald den Berg hinauf.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 13.03.22, 21:47
Am 13.03.2022 stand mal wieder ein Ausflug ins Nördliche Oberfranken an. Hier kündigten sich einige Umleitungszüge aus dem Elbtal an, grund hierfür sind Bauarbeiten im Bereich Decin Vychod. Nachdem die beiden Umleiter fotografiert waren, ging es zwischen Marktleuthen und Röslau mitten in den Wald an einen Einschnitt. Hier wurden dann der EZ51612 von Halle (Saale) Gbf nach Nürnberg Rbf Einfahrt und der Samstags fahrende SETG Container nach Wiesau Bildlich festgehalten. Zwischen den beiden Zügen wurde etwas Variiert so dass für den Containerzug eine spitzere Variante mit mehr Tele gewählt wurde. Mit ordentlichem Bass kam dann ER20-03 mit dem bis auf die letzten beiden Wagen vollbeladenen DGS59978 Hof Hbf - Wiesau die Steigung hinauf.

Datum: 13.03.2022 Ort: Röslau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doch noch etwas neues.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 06.03.22, 00:58
Von so manchem Fotografen wird man hören das das Maintal doch längst durchfotografiert ist. Ein bisschen warheit enthalten diese Aussagen mit Sicherheit. Dennoch finden sich immer wieder neue Blickwinkel. So auch bei Thüngersheim, einem der wohl bekanntesten und auch durchaus überlaufenen Fotopunkt. Hier wagte ich mal den Blick durch die noch kahlen Äste eines der kleinen Bäume. Und so gelang diese Aufnahme eines umgeleiteten RCC Kesselzuges, welcher in folge von Bauarbeiten zwischen Bamberg und Breitengüßbach von Großkorbetha den Weg über Fulda und Würzburg nehmen musste.

Datum: 27.02.2022 Ort: Thüngersheim [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Und Vollgas!
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 25.02.22, 21:50
Das hieß es für den Lrf auf 294 797 am 23.07.2020 mit der Übergabe nach Rothenburg ob der Tauber. Nachdem im Bahnhof Steinach b. Rothenburg Kopf gemacht wurde, wurde noch die Einfahrt der RB abgewartet und dann ging es so schnell wie möglich los. Grund dafür ist das nur um 18:30 Uhr der RB Takt etwas verschoben wurde um dem Güterzug genug Luft zu verschaffen auf der Eingleisigen Strecke einen gewissen Abstand herzustellen, sodass die RB bedenkenlos folgen kann. Nach der Ankunft in Rothenburg werden die Wagen dann zur Electrolux Rothenburg GmbH beigestellt und die Beladung abgewartet. Dabei werden aus Ansbach immer so viele Wagen mitgenommen wie benötigt werden. Da die eigentlich Werktäglich verkehrende Übergabe jedoch wegen Problemen an der Funkfernsteuerung die vortage nicht verkehren konnte wurde an jenem Tag fast das Maximum an Wagen ausgeschöpft. Das erfreute die drei Fotografen natürlich hatten sie die Übergabe doch auch schon mit nur einem oder zwei Hbi Wagen verkehren sehen. Das schon leicht Abendliche Licht rundete die Aufnahme von ER53994 (Ansbach - Rothenburg ob der Tauber) dann vollends ab als die Auslöser klickten.

Datum: 23.07.2020 Ort: Steinach b. Rothenburg ob der Tauber [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurz und Knapp
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 23.02.22, 20:57
So war es am 12.02.22 mit dem EZ45368 zum einen hatte der Zug gerade einmal fünf Wagen im Gepäck zum anderen kam er Kurz vor Licht aus. Nachdem ich bei Luitpoldhütte die Samstagsübergabe nach Schwandorf verewigt hatte, fuhr ich eigentlich schon wieder richtung Heimat. Als ich bei Hartmannshof an einer Ampel warten musste, schielte ich nochmal schnell aufs Handy und stellte fest das der 45368 Neuhaus (Pegnitz) eben Passiert hatte. Also mal etwas Gas gegeben und nach Hersbruck gefahren. Kurz vor erreichen der Ortsgrenze entdeckte ich diesen Kilometerstein welcher in einem Perfekt ausgeleichteten Abschnitt lag. Also schnell das Auto bei seite gestellt Jacke angezogen und Raus. Ich hatte gerade noch Zeit einige Gräser zu entfernen, da schloss sich in Sichtweite die Schranke des BÜ und schon kam 233 176 mit Vmax an mir vorbei.

Datum: 12.02.2022 Ort: Hersbruck [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kamelzug mit Kontrasten
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 19.02.22, 21:23
Im Normalfall sind die Alex Züge zwischen Schwandorf und Hof mit drei Wagen unterwegs einer dieser Wagen ist dabei immer ein Dosto um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, am 23.07.21 war dem Zug noch ein weiterer Wagen eingestellt, sodass die in Dunkelblau statt dem gewöhnlichen hellblau des Alex gehaltene 223 081 den RE2 mit vier Wagen an den beiden Fotografen und der "Schutt" in Marktleuthen vorbei gen Schwandorf zog.

Versuch Zwei. Sättigung angepasst, sowie neu Ausgerichtet.

Datum: 23.07.2021 Ort: Marktleuthen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gips aus Kadan.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 13.02.22, 19:33
Normalerweise wöchentlich verkehrt am Sonntag von Kadan-Prunerov nach Iphofen ein Gipszug. Leider macht sich diese leistung doch recht rar und fällt des öfteren aus. Anders am 13.02. Hier war der Zug eingelegt und hatte sogar 20 Wagen im Schlepp. (Bei den vorherigen fahrten waren es meist zwischen 10 und 15). Ein gesamtgewicht von knapp 1800 Tonnen beschehrte den Sechs Fotografen dann ein klasse Sounderlebnis als 233 219 den GAG44330 an der Ortschaft Preunersfeld vorbei zog und gleich den Bahnhof Schnabelwaid passieren wird.

Datum: 13.02.2022 Ort: Preunersfeld [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Exot in Franken...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 08.02.22, 17:34
Sicherlich nicht gerade die spannendste Strecke ist die Verbindung zwischen Nürnberg und Ansbach. Viel Wald, wenig Motive und auch nicht gerade üppiger Zugverkehr schrecken wohl doch die meisten Fotografen von dieser Strecke ab. Jedoch ist die Strecke immer Wieder für Überraschungen zu haben, gerade Sonderleistungen und auch des Öfteren Überführungen von und zur GfF in Crailsheim machen den Verkehr an manchen Tagen doch interessant. Besonders natürlich wenn die Strecke Fürth-Würzburg gesperrt ist und so einige Züge umgeleitet werden. So war es auch im Sommer 2020 zwischen Fürth und Nürnberg-Großmarkt wurden einige Weichen ausgetauscht, und so wurden einige Züge umgeleitet. So fanden sich ein Kumpel und ich am Nachmittag zunächst in der Langen gerade bei Heilsbronn ein, bis die Meldung kam das eine Rhenus 186 mit einem Autozug des Weges kommen sollte. Es war klar, dass das licht an unserer Stelle nicht mehr bis zur durchfahrt reichen würde, also ging es nach Alberndorf wo uns bereits eine Stelle für den Mittag bekannt war, nun wollten wir das ganze von der anderen Gleisseite versuchen doch der Zug ließ sich jede Menge zeit.. Im Geiste hatten wir den Zug schon abgeschrieben, denn in unserem Rücken hatten sich mittlerweile ordentliche Gewitterwolken gebildet welche unentwegt in Richtung Sonne zogen, doch wir hatten Glück. Kurz hinter einer S-Bahn kam der Zug dann sehr gemütlich den Berg hinab gerollt, und bescherte den Fotografen doch noch das gewünschte Bild, und keine 10 Sekunden später war dann auch das Licht aus.

Anmerkung: Ein Zusätzlicher Mast welcher sich zwischen Pantograph und Oberleitungsmast befand wurde digital entfernt, ebenso Gestrüpp welches zu nah an die Lok herranragte,

Datum: 09.07.2020 Ort: Alberndorf [info] Land: Bayern
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Von der Grenze in die Hauptstadt.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 05.02.22, 22:25
Am letzten Tag der Slowenien Reise ging es von Hrpelje-Kozina an der Kopperrampe in aller Frühe auf an Ljubljana vorbei ins Savetal. Nachdem dort einige Aufnahmen entstanden ging es weiter das Savinjatal hinauf an Lasko vorbei in Richtung Maribor. Auf dem Weg wollten wir noch den Nachmittags IC von Maribor in Richtung Ljubljana aufnehmen. Hier entschieden wir uns nach kurzer Suche für ein Motiv mit einem alten Bahnwärterhaus nahe des Dorfes Debro kurz hinter Lasko. Nach einiger Wartezeit war es dann 342 023 welche uns bereits am Morgen mit einem IC begegnet war welche ihren Zug in gemächlichem Tempo an den fünf Fotografen vorbei zog.

Datum: 21.08.2020 Ort: Debro [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-342 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Über das Getreide hinweg...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 30.01.22, 01:51
... donnert 193 803 mit ihrer RE Garnitur aus Sonneberg (Tühringen) Hbf nach Nürnberg Hbf. Zwischen dem Abzweig bei Creidlitz an der Strecke Coburg - Lichtenfels und dem Bahnhof Breitengüßbach nutzt diese RE Linie die neu gebaute VDE8 welche durch das ETCS Zugbeeinflussungssystem einen Einsatz von Zwei Vectron an diesem Zug notwendig macht. Fällt mal eine dieser Maschinen aus so muss der Zug in der Steuerwagen Voraus laufenden Richtung über die Bestandsstrecke via Bad Staffelstein und Lichtenfels geführt werden was die Fahrzeit deutlich erhöht. Am 16.05.2020 war jedoch alles im Plan und so lief die anvisierte Garnitur mit einer 193 an jedem Ende. Da aus der Lichttechnisch passenden Richtung erst mal nichts spannendes zu erwarten war, entschieden sich die drei Fotografen in eine der Treckerspuren des angrenzenden Weizenfeldes hinein zu laufen um den RE umzusetzen. Ich ging dabei etwas in die Hocke um so eine Unschärfe im Vordergrund hervorzurufen. Dies klappte wie gewünscht und der Expresszug fand bei Höchstgeschwindigkeit den weg auf die SD-Karte. Mittlerweile ist das ganze so nicht mehr umsetzbar, die Umbauarbeiten für den endgültig viergleisigen Ausbau zwischen Erlangen-Eltersdorf und Unterleiterbach haben auf dem Abschnitt Forchheim Bamberg bereits vor einiger Zeit begonnen und so ist der Hintergrund bereits von den neuen Bahnanlagen und den Bauarbeiten dominiert.

Versuch 2: Bild aufgehellt, etwas mehr Kontraste

Datum: 16.05.2020 Ort: Eggolsheim [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kontraste
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 22.01.22, 23:26
Am 27.04.21 landete ich mal wieder im Maintal, ziel war aber eigentlich die Fränkische Saalebahn von Gemünden nach Hammelburg aber zwischen der Hin- und Rückfahrt der Übergabe mit V90 war genug Zeit sich bei Wernfeld in der Obstwiese die Zeit zu vertreiben. Kaum angekommen hatte ich noch keinen richtigen BIldausschnitt gefunden als es erstmalig zu Rauschen begann also rannte ich noch ein paar Meter kniete mich hin und schoss aus der Hüfte auf den daher kommenden Beethoven Taurus welcher den Milsped G-Klasse Zug von Graz nach Bremerhaven-Kaiserhafen brachte. Am Ende ärgerte ich mich darüber die Bäume am oberen ende Abgeschnitten zu haben, durch den Nachträglich möglichen Beschnitt gefiel mir das Bild nun doch so gut das ich es für die Galerie vorschlagen möchte, denn gerade die blühenden Bäume bieten eine tollen Kontrast zum restlichen noch kahlen Tal.

Anmerkung: Eine Vorsignalbake welche links aus dem Holzzstapel ragte wurde digital entfernt. Ebenso einige Äste des rechten Baumes welche von oben ins Bild ragten.

Zuletzt bearbeitet am 23.01.22, 14:26

Datum: 27.04.2021 Ort: Wernfeld [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur eine Silhouette.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 19.01.22, 14:07
War an jenem Abend eines langen Fototages noch verblieben. Eigentlich wollten wir den Gemischten Zug von München nach Nürnberg von der anderen Brückenseite umsetzen, dieser wurde zu diesem Zeitpunkt durch Hectorrail, und an diesem Tag sogar mit einer 151 gefahren. Leider verendete der Zug in Folge einer Stellwerksstörung in Gablingen. Übrig blieben dennoch einige hübsche Züge welche noch mit Licht verewigt wurden. Eigentlich war ich bereits auf dem Rückweg von einem Anderen Motiv bei Donauwörth als mir die Idee kam den Zug, sofern er es doch noch schaffen würde, als Stimmungsaufnahme vor dem durch den Sonnenuntergang wunderbar gefärbten Himmel zu verewigen. Daraus wurde leider nichts, stattdessen zeigte sich eine ATLU 119 (diese Baureihenbezeichnung stammt aus der Registrierung der Lok in Norwegen) welche einen leeren Holzzug in die Nacht Richtung Treuchtlingen beförderte.

Datum: 09.10.2021 Ort: bei Felsheim [info] Land: Bayern
BR: N-119 Fahrzeugeinsteller: ATLU
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kahl aber trotzdem Grün.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 15.01.22, 19:02
So präsentierte sich am 14.01.2022 die Landschaft entlang der Strecke zwischen Ansbach und Würzburg. Bei Rudolzhofen fand ich mich zum Mittag hin in einer kleinen Obstplantage mit Blick auf die Strecke wieder. Eigentlich wartete ich auf Güterzüge in Richtung Ansbach aber zu allererst kam der IC2083/85 "Berchtesgadener Land"/"Nebelhorn" des Weges. Dieser verkeht ab Würzburg mit halten in Steinach b. Rothenburg ob der Tauber, Ansbach und Treuchtlingen nach Augsburg. Der 11 Wagen Starke Zug passte dabei sehr gut in voller länge in den Gewünschten Bildausschnitt und wurde, gerade durch die mittlerweile Sinkende Zahl an Loks der Baureihe 101, gerne Fotografisch festgehalten.

Anmerkung: Ein aus dem Zug ragender LKW wurde Digital entfernt, sowie ein Ast des Rechten Baumes etwas eingekürzt.

Datum: 14.01.2022 Ort: Rudolzhofen [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Noch wenige Kilometer.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 10.01.22, 15:07
Dann haben 541 002 und ihre Zwei Schwestermaschinen die Koperrampe bezwungen.
Ende August 2020 stand für mich gemeinsam mit einigen Kollegen eine Woche Koperrampe auf dem Programm, dabei fanden wir uns eines Morgens nahe des Ortes Prešnica neben den Resten einer Kapelle wieder. Und während wir da so in der Sonne schmorten und auf eine Bewegung auf den vor uns Liegenden Gleisen warteten, scherzten wir wie Toll es doch wäre jetzt die 541 mit der Innofreight Beklebung zu erwischen. Unterbrochen wurden wir vom Typischen Lüfterheulen einer 541 welche unter 3kV Gleichstrom sichh die Rampe hinaufarbeitete und bereiteten uns auf das Bild vor. Nachdem die erste Lok ums eck gerollt kam, klappten fünf Kinnladen nach unten denn es war tatsächlich 541 002 "Innofreight" welche den Zug anführte. Unterstützung gab es von zwei weiteren 541, von denen eine den Zug am Ende kräftig in Richtung Hrpelje-Kozina bzw. Divaca nachschob.

Anmerkung: Ein Betonmast welcher aus der Frontpartie der ersten Lok ragte wurde digital entfernt.

Datum: 19.08.2020 Ort: Prešnica [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-541 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Vor Dörflicher Kulisse...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 09.01.22, 23:21
Ist 294 762 mit der Übergabe aus Schlüsselfeld unterwegs. An diesem Tag hatte ich die Übergabe bereits auf der Hinfahrt verfolgt, welche jedoch aufgrund des Sonnenstandes nur sehr schwierig umzusetzen ist. Auch die im Licht laufende Rückfahrt hatte ich bereits ab Schlüsselfeld verfolgt, und bereits einige Motive abgearbeitet. Dank der nur recht geringen Streckengeschwindigkeit von größtenteils nur 20 Km/h war dies auch sehr gemütlich möglich. Vor der Kulisse von Oberndorf plante ich ein weiteres Bild, verschätzte mich jedoch etwas bei der Fahrzeit des Zuges und hatte nur wenig Zeit mir das Motiv anzuschauen. Am Ende war ich mit dem Resultat doch zufrieden und folgte der Übergabe welche auf EZK53865 hört weiter in Richtung Strullendorf von wo es die letzten Kilometer auf der Hauptbahn bis Bamberg geht.


Datum: 22.04.2021 Ort: Oberndorf [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus der Stadt hinaus.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 02.01.22, 16:11
Am ersten Oktober war die einzige Osttour für dieses Jahr angesetzt. Erstes Ziel war die Übergabe von Leipzig-Engelsdorf nach Zeitz. Nach einigem Hin und her wählten wir ein Motiv mitten in Leipzig. Am ehemaligen Bahnhof Leipzig-Großzschocher positionierten wir uns, mussten aber noch etwas warten. Um 10:20 Uhr also fast im Plan beschleunigte die Altbelüftetet 232 280 den EZ52199 an den drei Fotografen vorbei. Es sollte nicht der letzte Russe mit alten Lüftern an diesem Tag bleiben.

Versuch 2: Bild aufgehellt.

Datum: 01.10.2021 Ort: Leipzig-Großzschocher [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Frühling an der Wiesent.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 27.12.21, 01:07
Am 26.04.2020 wagte ich mich mal an die Wiesenttalbahn von Forchheim (Oberfranken) nach Ebermannstadt. Ziel war es die Nebenbahn mit dem Walberla sowie frühlingshaften Bäumen umzusetzen. Bei Gosberg wurde ich in einer Obstwiese fündig als ich auf die Leistung nach Ebermannstadt wartete. Da sich diese nicht mit dem Walberla umsetzen ließ, legte ich den Fokus auf diese beiden in voller Blüte stehenden Bäume. Lange musste ich nicht warten, durch den Stundentakt sind die Wendezeiten der Züge recht kurz und etwa alle Halbe Stunde kann so ein Zug auf der Strecke angetroffen werden. Hier waren es VT650.737 und 727 welche, um den Fahrgästen in Coronazeiten genug Platz zu bieten, den ganzen Tag auf der Strecke pendelten. Als DPN-G 84489 konnte der Zug dann kurz hinter dem Bedarfshaltepunkt Gosberg auf meine Speicherkarte gebracht werden.

Datum: 26.04.2020 Ort: Gosberg [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: AGIL
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Lokbespannte S-Bahn
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 18.12.21, 18:58
Im Juni 2019 war das Ende des Lokbespannten S-Bahn Betriebs noch anderthalb Jahre entfernt und sogar auf der Linie S1 gab es zu dieser Zeit noch einen Kurs welcher mit einer 143 und vier x-Wagen verkehrte. Da dieser Umlauf jedoch Großteils zwischen Hersbruck (l.d.Peg.) und Forchheim (Oberfr.) verkehrte, war es alles andere als einfach diesen Lok voraus umzusetzen. Lediglich zur Mittagszeit als der Zug einmal bis Hartmannshof fuhr und Abends zwischen Fürth und Erlangen gab es passable Fotomöglichkeiten welche nicht durch die VDE8.1 bzw. dichte Bebauung oder Wald beeinträchtigt waren. So kam es das sich am 08.06.2019 drei Fotografen bei Kleingründlach trafen um eben jenen Beschriebenen Umlauf bildlich festzuhalten. Jedoch wurden die Nerven deutlich Strapaziert, der anvisierte Umlauf war mehrere Minuten verspätet, und so näherte sich der Gegenzug von hinten immer weiter, sodass es am ende nur Sekunden waren die den Gegenzugschaden verhinderten. Beim begutachten des Bildes von 143 870 fiel mir dann noch das Flugzeug auf welches vor wenigen Augenblicken am Nürnberger Albrecht-Dürer Airport den Boden verlassen hatte und nun der Reiseflughöhe entgegenstrebte. Immer wieder schön das derartige Momente entstehen.

Datum: 08.06.2019 Ort: Kleingründlach [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Zwischen den Bäumen hindurch...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 14.12.21, 22:32
Ein Motiv auf dem Weg nach Behringersmühle war die Wiesentbrücke unterhalb der Ruine Neideck. Dabei entdeckte ich beim umsetzen zahlreicher Varianten diesen Blick zwischen zwei Bäumen hindurch. Der aus Vier Wagen bestehende Zug passte hier Perfekt in die Lücke und wurde im Anschluss noch von einigen Kollegen in dieser Perspektive festgehalte. Im Anschluss ging es dann an das wohl bekannteste Motiv der Strecke, wo dann knapp 70 Minuten gewartet wurde um das Perfekte Bild zu bekommen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Datum: 31.07.2021 Ort: bei Streitberg [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schon ein Jahr her.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 12.12.21, 23:05
Das ist der Abschied der EC Leistungen mit der Baureihe 218 zwischen München und Lindau. Auch mit dem Fahrplanwechsel im folgenden Jahr 2021 wurden die 218er Einsätze im Allgäu weiter Reduziert und so sind nur noch die IC Leistungen zwischen Oberstdorf und Stuttgart bzw. Augsburg mit "18ern" unterwegs. Gerade das ausscheiden der Starleistungen im Dezember 2020 brachte es mit sich das viele Fotografen über das Jahr hinweg nochmal den Weg in den Süden Bayerns fanden. So auch ich der Im Sommer und dann erst wieder im November insgesamt drei mal ins Allgäu fuhr. Am 07.11.2020 war der letzte EC des Tages welcher noch im Licht fuhr der EC195, welcher (durchaus zu meiner Verwunderung) von lediglich Vier Fotografen bei Heimhofen auf Chip gebracht wurde. Im Anschluss ging es dann einen Kollegen in Röthenbach (Allgäu) am Bahnhof abliefern, und dann auf die Autobahn um die knapp dreieinhalb Stündige Heimfahrt gen Franken anzutreten.

Datum: 07.11.2020 Ort: Heimhofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ein neues, altes Krokodil.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 05.12.21, 20:06
Am Wochenende des 15. und 16. Mai wurden mit der E94 des Bayrischen Eisenbahnmuseums bzw. der BayernBahn Probefahrten nach absolvierter Hauptuntersuchung durchgeführt. Diese Fahrten fanden auf der Strecke Nördlingen - Donauwörth statt. Am Sonntag wurde dabei als Lastprobefahrt der "Henkelzug" von Nördlingen bis Donauwörth gebracht. Jedoch brachte ein Stellwerksausfall in Göppingen einige Umleiter des Fernverkehrs auf die Strecke, wodurch der Plan etwas durcheinander kam. Den Fotografen war das aber nur recht, denn durch den Außerplanmäßig längeren Halt in Harburg (Schwaben) kam in Ebermergen dann auch die Sonne raus und bescherte den Anwesenden ein hübsches Sonnenbild der, wie ich persönlich finde, sehr schön aufgearbeiteten Lok. In Nördlingen wurde die E94 dann kurz Geparkt, und 151 016 welche, hier im Bild unsichtbar, am Zugschluss mitlief brachte den Zug dann nach Langenfeld (Rheinl.) während die E94 dann im Anschluss als Tfz-Fahrt nach Nördlingen ins BW zurückkehrte.

Datum: 16.05.2021 Ort: Ebermergen [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kilometer 74.2..
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 02.12.21, 19:42
Dieser liegt im Bahnhof Hiltersdorf an der alten Ostbahn von Nürnberg Richtung Irrenlohe. Planmäßiger Güterverkehr ist auf dieser Strecke durchaus rar geworden lediglich die Übergaben von Nürnberg nach Schwandorf bzw. nach Hirschau nutzen die Strecke täglich. Hinzu kommen die in Neukirchen nach Weiden Abzweigenden Züge nach Hof bzw. Cheb. Auch an der Traktion hat sich im laufe der Jahre einiges geändert. So ist es mittlerweile durchaus eine Rarität eine 232 an den Übergaben zwischen Nürnberg Rbf und Schwandorf zu Gesicht zu bekommen. Hier hat die Baureihe 266 oder auch Class vollständig das Zepter übernommen, und nur wenn mal wieder der Schadbestand zu hoch geworden ist greift man auf den guten alten Russen zurück. So war es auch am 24.11.2021 zunächst hatte ich lediglich vor die Übergabe am bekannten Esig von Freihös zu machen, aber da im passenden Moment die bekannte Fotowolke vor die Sonne zog wurde daraus nichts... Jedoch war der Zug in Freihöls auf die Seite genommen worden um den RE aus Amberg passieren zu lassen. Also wurde der Zug überholt, denn in Hiltersdorf könnte das Licht ja noch reichen. Als ich ankam war Tatsächlich noch ausreichend Sonne vorhanden, und so konnte nach kurzer Wartezeit der EZ50832 zum Zweiten mal und diesmal auch mit voller Sonne im unbesetzten und dadurch durchgeschalteten Bf Hiltersdorf festgehalten werden.

Datum: 24.11.2021 Ort: Hiltersdorf [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur ein kurzes Vergnügen....
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 29.11.21, 20:22
Das hatte 189 286 bei RCC in der "Wir sind ein Team" Beklebung. Am 07.05.2020 war diese jedoch noch sehr frisch als sich am Abend in Laubenzedel nahe Gunzenhausen mehrere Fotografen einfanden um Züge aus dem Süden Bayerns gen Norden zu Fotografieren. Nach einiger Zeit kam dann eben die Meldung über jene 189, und nach Kurzer Recherche war klar das der Zug in einer guten Stunde das Motiv passieren würde. Passend zur grob errechneten Durchfahrtszeit schlossen sich die Schranken des BÜ und nach kurzer Wartezeit bescherte 189 286 den Fotografen das Gewünschte Bild. Im Anhang hatte sie dabei einen Kesselzug aus Manching nach Mannheim-Käfertal

Datum: 07.05.2020 Ort: Laubenzedel [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: RCC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Aus dem Tal hinaus.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 23.11.21, 21:06
Im Sommer 2020 ging es mit einigen Freunden an die Koperrampe in Slowenien. Am 20.08.2020 standen dabei einige Abendliche Motive im Bereich Zanigrad an. Nachdem das bekanntere Motiv liefen wir noch kurz an eine Stelle mit Blick auf den Ort Dol, sowie den Bahnhof Hrastovlje mit dem Bekannten Damm durch das Tal. Nach nicht allzu langem Warten begann es unter uns zu Dröhnen und eine 363 mit Kesselzug sowie einer 541 als Schublok rumpelten in bzw. durch den Bahnhof, in welchem bereits eine weitere 363 mit einem Gemischten Zug gen Koper wartete. Wenige Minuten später wurde das Dröhnen erneut lauter und 363 033 schob sich mit ihrem Zug an der Felswand entlang den Berg hinauf in Richtung Divaca und ins Landesinnere.

Datum: 2021 Ort: Zanigrad [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dampf über der Wörnitz
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 17.11.21, 17:51
Am 31.05. und 01.06.2020 fanden auf den Strecken Nördlingen-Wassertrüdingen und Nördlingen-Donauwörth Abnahme sowie Probefahrten mit der 001 180 statt. Diese wurden als Fotofahrten publiziert um so auch in Coronazeiten etwas an Spenden für das Bayrische Eisenbahnmuseum zu erhalten. Am 31.05. wurde die Strecke von Nördlingen nach Wassertrüdingen befahren, und mit dem zweiten Zug des Tages konnte 001 180 von Zahlreichen Fotografen auf der Wörnitzbrücke in Oettingen verewigt werden. Im Anschluss wurde nochmals die Verfolgung aufgenommen, und am nächsten Tag sollte die Veranstaltung auf der Strecke nach Donauwörth fortgesetzt werden.

Datum: 31.05.2020 Ort: Oettingen i. Bay. [info] Land: Bayern
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Heiligen zwei Integral
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 14.11.21, 16:12 sternsternstern Top 3 der Woche vom 28.11.21
Am Dreikönigstag 2020 war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Covid-19 war noch weit entfernt, und auch auf dem Liniennetz der Bayrischen Oberlandbahn zwischen München, Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee fuhren noch die alten Integral Triebwagen munter auf und ab. Da jedoch bereits bekannt war das Mitte des Jahres die ersten Lint Triebwagen die Leistungen übernehmen sollten, war das Grund genug überhaupt einmal die Strecken im Süden Bayerns zu besuchen. Die erste Stelle die wir anfuhren lag direkt an der BAB8 in Darching. Geplant war eigentlich die Leistung gen Bayrischzell aufzunehmen. Allerdings war die zuvor fahrende Leistung aus Schliersee kommend verspätet, und verlies den Haltepunkt in Darching passend mit der aufsteigenden Sonne welche zwischen den Gehöften empor kam. So ließen es sich die beiden Fotografen es sich nicht nehmen, trotz der -8°C eine Hübsche Gegen/Streiflichtaufnahme der um 7 Minuten verspäteten BOB86860 zu machen.

Datum: 06.01.2020 Ort: Darching [info] Land: Bayern
BR: 609 (Integral) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 28 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch rollen sie auf und ab...
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 08.11.21, 15:14
...Die erste U-Bahn Fahrzeugreihe aus Nürnberg. Genannt wird sie DT1, und ist seit der Eröffnung des ersten Abschnitt der U1 zwischen Langwasser Süd und der Bauernfeindstraße mit auf dem Streckennetz vertreten. Ab 1993 bekamen die 64 DT1 Fahrzeuge dann Unterstützung durch 12 Fahrzeuge des Typs DT2 und waren neben der U1 auch auf der neuen U2 zwischen dem Flughafen und dem Stadtteil Röthenbach unterwegs. Ab 2004 bekamen beide Typen dann Konkurrenz durch die Fahrerlosen Fahrzeuge der Typen DT3 und DT3-F welche den Automatischen Betrieb auf den Linien U2 und U3 vollständig übernahmen, und so die Konventionellen Züge auf die U1 zurückdrängten. Doch auch hier gibt es seit dem Jahr 2021 Konkurrenz, neue Siemens Triebzüge lösen nun nach und nach die Alten Fahrzeuge ab. Am 02.10.2021 nutzte ich so nochmals eine der wenigen Gelegenheiten zwei dieser Fahrzeuge, welche mich durch meine Kindheit begleiteten, bildlich festzuhalten. An jenem Nachmittag wählte ich die Zugangsbrücke zur Station Scharfreiterring und konnte dabei Wagen 558/557 in seiner Ursprungs Lackierung zusammen mit einem weiteren Fahrzeug im neuen VAG Farbschema als U1 nach Fürth Hardhöhe bildlich festhalten.

Anmerkung: Zwei Schilder welche sehr nah an die Front des Zuges ragten wurden digital entfernt.

Datum: 02.10.2021 Ort: Nürnberg-Scharfreiterring [info] Land: Bayern
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Tagesabschluss.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 05.11.21, 20:21
Nachdem am Escheldorfer Rechenweiher der Gaskesselzug verewigt war, begann die suche nach einer Stelle für den EZ45368 aus Cheb nach Nürnberg. Letzten Endes wurden wir dann bei Lenau fündig, und so begann das warten. Jedoch setzte sich der Zug Planmäßig kurz vor 16:30 Uhr in Marktredwitz in Bewegung und präsentierte sich den drei Fotografen als ein zwar nicht langer aber Hübscher gemischter Zug.

Zuletzt bearbeitet am 05.11.21, 20:23

Datum: 06.03.2021 Ort: Lenau [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Zug des Tages und der Saison.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 31.10.21, 20:21
Dieser startete heute um kurz nach 16 Uhr in Ebermannstadt zur Fahrt nach Behringersmühle. Von dort aus ging es noch einmal zurück, und damit war die Sommersaison 2021 bei der DFS geschafft.
Den ganzen letzten Fahrtag war V36 235 mit je einem G-Wagen am Zugende, und fünf Donnerbüchsen dazwischen unterwegs. Der letzte Zug der bei Licht verkehrte wurde hier aus einer, mittlerweile kahlen, Obstwiese heraus nach überqueren der Wiesentflutbrücke kurz vor Gasseldorf fotografiert.

Anmerkung: Eine aus dem Vordergrund an den Zug ragende Pflanze wurde digital zurückgeschnitten.

Datum: 31.10.2021 Ort: Gasseldorf [info] Land: Bayern
BR: 236 (histor. V36) Fahrzeugeinsteller: DFS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nagelneu durch den Herbst
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 29.10.21, 22:40
Am 24.10.21 zeigte sich das Wetter am Main (nachdem sich der für den Herbst klassische Nebel aufgelöst hatte) von seiner besten Seite. Also wurde einmal mehr die Kamera eingepackt und in aller Hergottsfrühe ging es mit einem Kollegen los. Nachdem über den Mittag und frühen Nachmittag Motive bei Retzbach, Wernfeld und Gambach abgearbeitet wurden, sollte es am Späteren Nachmittag in den bekannten Innenbogen zwischen Karl- und Himmelstadt gehen. Bereits am Vormittag war die Meldung aufgetaucht das einer der Nagelneuen RHC Smartron mit einem Kesselzug aus Hamburg gen Österreich unterwegs sei, und so wurde sich auf die Lauer gelegt. Nachdem sich zuvor noch das Pärchen der beiden neulackierten EBS 143er mit einem Holzzug zeigte, kam die Meldung aus Gemünden das der Smartron das Maintal erreicht habe. Nach nicht allzu langem warten kam das Objekt der Begierde, welches auf die UIC Nummer 9180 6192 055-2 hört, mit dem DGS49983 Hamburg-Hohe Schaar - Enns den langen Bogen entlang und bescherte den vier anwesenden Fotografen das zweite Highlight innerhalb kürzester Zeit.

Zuletzt bearbeitet am 30.10.21, 09:28

Datum: 24.10.2021 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: RHC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
An der Günzquelle
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 20.10.21, 19:20
Nach dem aus der Lokbespannten EC zwischen München und Lindau, ist doch einiges an Geduld gefragt wenn man die Baureihe 218 im Allgäu vor die Linse bekommen möchte. Lediglich die verbliebenen IC sowie einige wenige RE Leistungen werden noch mit den betagten Maschinen gefahren. Am Sonntag den 17.10.2021 sollte es für mich ein weiteres mal in den Süden Bayerns gehen um genau diese Leistungen bildlich festzuhalten. Während noch auf der Anfahrt bereits bekannt wurde das an der verkehrenden RE Leistung eine 218 den dienst verweigert hatte, liefen die ICs Planmäßig, und so konnte nach einem knapp zwei Kilometer langen Fußweg und einigem Warten der IC2084 "Nebelhorn" auf dem Weg von Oberstdorf nach Hamburg, mit der verhältnismäßig gut aussehenden Ulmer 218 435, von einer der vielen Weiden mit ihren Typischen Stacheldrahtzäunen aus in Szene gesetzt werden.


Datum: 17.10.2021 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Metropole entgegen.
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 15.10.21, 21:35
Am Ortsrand von Ansbach teilen sich die Strecken nach Nürnberg und Treuchtlingen. Beide Strecken müssen hierbei das Tal der Fränkischen Rezat verlassen, somit geht es an beiden Talhängen kräftig Bergauf. Als ich am 09.05.2021 bereits sehr früh in der Region war, wollte ich mir ein Morgendliches Motiv an der Strecke nach Nürnberg einmal ansehen. Als ich angekommen war, war ich doch recht zufrieden nun musste nur noch das Licht auf den Bahndamm wandern. Passend als das Licht die Strecke erreicht hatte kam aus dem nicht all zu weit entfernten Uffenheim die Vormeldung über 159 202 welche einen Holzzug gen Süden am Haken hatte. Nach einigem Warten kam dann auch das Sechsachsige Ungetüm der Heavy Haul Power International mit dem erwähnten Holzzug des Weges, bis zum Ziel des Zuges in Hengersberg werden es jedoch noch mindestens 3.5 Stunden Fahrt sein.

Bild wurde nachgeschärft, Farbtemperatur angepasst und etwas aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.21, 21:36

Datum: 2021 Ort: Ansbach-Eyb [info] Land: Bayern
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte macht das Licht aus!
geschrieben von: Gräfenbergbahner (61) am: 07.10.21, 19:38
Wer kennt es nicht, eigentlich möchte man längst auf dem Heimweg sein wartet aber doch noch ab. So geschehen am 14.05.2021, nach der Arbeit ging es für einen Kollegen und mich zunächst nach Mitteldachstetten um zwei bereits vorgemeldete Werbelokomotiven, welche noch in der Sammlung fehlten, abzuarbeiten. Des weiteren wollten wir uns eigentlich der Übergabe nach Rothenburg ob der Tauber widmen, da diese jedoch nur mit einem Wagen unterwegs war wurde der Plan wieder verworfen. Nachdem es gegen Abend teilweise doch etwas mehr zuzog überlegten wir schon nachhause zu Fahren, entschieden uns aber erst noch zwischen Lehrberg und Ansbach nähe des Dorfes Wasserzell einen Stop einzulegen. Als neben einem Rapsfeld Stellung bezogen wurde, war es Stockfinster und auch keine Besserung in Sicht. Jedoch hofften wir das die Sonne bevor sie hinter den Bäumen verschwinden würde, noch einmal unter der Wolkendecke hindurchkommen könnte. Und die Geduld wurde Belohnt. Als die Sonne es tatsächlich nochmal den Weg zwischen den Wolken fand, sprang passend das Esig Lehrberg auf Fahrt. Zunächst kam lediglich ein ICE, doch als direkt im Blockabstand ein weiterer Zug folgte hofften wir auf einen Güterzug. Im ersten moment waren wir etwas Enttäuscht als durch das Gebüsch an der Brücke wieder etwas weißes zu sehen war, vermuteten wir so einen weiteren ICE, doch als wir sahen was da wirklich des Weges kam waren wir beide komplett aus dem Häuschen. Eine Lomo 151er hier? Wie sich im nachhinein herausstellte war 151 074 mit dem Intercombi KV ein Umleiter aus dem Filstal, warum er umgeleitet wurde konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Glück für uns denn als der letzte Wagen unseren Bildausschnitt passiert hatte lag der Bahndamm im schatten, und es ging höchstzufrieden nach Hause.

Anmerkungen: Der Schatten auf der Wiese links der Lok wurde Digital etwas von der Lok entfernt.
Versuch Nr. 2 mit früherer Auslösung. Auch an der Beleuchtung habe ich nochmal etwas gearbeitet
Da in der Kritik des Auswahlteams angemerkt wurde, das die Zugseite etwas dunkel sei. Dies liegt an den Teilweise recht Schmutzigen Aufliegern, die Sonne stand zum Aufnahmezeitpunkt etwa im 45° Winkel.

Datum: 14.05.2021 Ort: Wasserzell [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: LM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:

Auswahl (61):   
 
Seiten: 2 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.