DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 24 >
Auswahl (1180):   
 
Galerie: Suche » Brandenburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Wieder im Spiel
geschrieben von: Rainer.Patzig (55) am: 13.08.22, 15:42
Im Zuge der aktuellen Entwicklungen erscheint selbst die Lausitzer Braunkohle in einem neuen Licht. Hier führt eine EL 2 der LEAG einen Kohlezug auf der Kohleverbindungsbahn in Richtung Jänschwalde.

Die Kohleverbindungsbahn ist Teil des einstmals recht umfangreichen normalspurigen Kohlebahnnetzes in der Lausitz. Sie verbindet die Tagebaue (in erster Linie Welzow Süd und Nochten) sowie Kraftwerke (in erster Linie Boxberg und Schwarze Pumpe) im Raum Spremberg mit Tagebau und Kraftwerk Jänschwalde. So lange in Jänschwalde Kohle verstromt wird (also bis mindestens 2025), hat die Kohleverbindungsbahn ihre Daseinsberechtigung und weist werktags eine hohe Zugdichte auf. Da sie zu Teilen auf öffentlichem Land verläuft, gibt es auch die eine oder andere Fotostelle.

Die EL 2 ist die Standardlok der LEAG. Sie wurde von 1952 bis 1988 in 1384 Exemplaren gefertigt und war nahezu überall im ehemaligen Ostblock im Einsatz. Die bei der LEAG eingesetzten Maschinen wurden zwischenzeitlich modernisiert und laufen heute als EL 2m.

Bei allen Zügen, die ich beobachten konnte, fällt der sehr gute Zustand auf. Das betrifft sowohl die Triebfahrzeuge als auch die Wagen. Graffiti sind mehr oder weniger ein Fremdwort. Die schienengleichen Bahnübergänge entsprechen alle dem aktuellen Stand. Aber Achtung, in den meisten Fällen haben sie nur optische, keine akustischen Signale.

Zweiteinstellung unter Beachtung der Hinweise des AWT, danke.

Datum: 19.04.2022 Ort: Klein Buckow [info] Land: Brandenburg
BR: 1XDE (sonstige deutsche Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: LEAG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Die Ostbahn am frühen Morgen bei Obersdorf
geschrieben von: Captn_Hinni (24) am: 08.08.22, 21:32
Ein Besuch vor kurzem an der Außenkurve in Obersdorf an der Ostbahn in Reminiszenz an alte Zeiten (und ein Bild) war nicht wirklich von Erfolg gekrönt (aufgrund des Bewuchses entlang der Strecke). Was mich dazu brachte, das etwas ältere Bild aus der Versenkung zu holen und hier mal einzustellen. Auch wenn die Stelle bereits hier in der Galerie bereits prominent vertreten ist.

Dieses Motiv war im Prinzip so geplant (Glint), aber ob es klappen würde kam auf einen Versuch an. Der dann an einem frühen Morgen im Mai 2007 geklappt hatte, als ein unbekannter Talent der NEB um ca 05:40 zum Sonnenaufgang (der lag gerade mal ca 5 min zurück) den Fotografen (und die kleine Tochter, der ich den Ausflug schmackhaft gemacht hatte) passierte. Ich war zufrieden, meine Tochter trug es mit Fassung.

Scan vom Kleinbild (Fuji Provia). Aufgenommen mit der Nikon F100 und dem 300mm 1:4 Tele

Datum: 06.05.2007 Ort: Obersdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast wie vor 30 Jahren in der Uckermark...
geschrieben von: Captn_Hinni (24) am: 27.07.22, 19:34 sternsternstern Top 3 der Woche vom 07.08.22
...könnte man meinen, ist aber doch nur ein paar Tage her. Anlässlich des 23. Bahnhofsfestes in Gramzow weilte der LVT für 2 Tage vor Ort und ermöglichte damit nach über 27 Jahren, dass hier wieder ein LVT verkehrte. In der letzen (oder war es die vorletzte) Fahrt im Mai 95 habe ich damals gesessen und hätte nicht gedacht, hier nochmal solche Bilder machen zu können. So habe ich mich am Sonntag auf den Weg nach Gramzow gemacht und nach Entrichtung des Eintrittsgeldes und einer kleinen Spende am Nachmittag den LVT 172 001 fotografiert just als er den Bahnhof Damme in Richtung Gramzow verlassen hat und nach der Ausfahrt im weiten Bogen Richtung Süden fährt. Und wären da nicht die Windräder und moderne Schilder (die im digitalen Nirwana verschwanden), so hätte man wirklich glauben können, es wäre der Juli 1992 gewesen.

Datum: 24.07.2022 Ort: Damme (Uckermark) [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Hafenbahn Neustrelitz
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 28 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schrott für das Stahlwerk
geschrieben von: NAch (773) am: 26.07.22, 11:00
Ein langer Zug auf dem Weg zum Stahlwerk zeigt dieses Bild, weiterhin hängende Seilzüge, also ohne Funktion. Aber die Arbeiten werden bestimmt gleich wieder aufgenommen.
Solange muss nach Vorschrift improvisiert werden, kein Problem bei der Reichsbahn und ihren Eisenbahnern.

Aber was ist hier nicht zu sehen?
Kein Grün auf dem Schotterbett oder gar zwischen den Gleisen. Erst heutzutage fällt das ins Auge.

Hat der hintere Teil der 118 sich an die Schrottfuhre angepasst?
Oder reichte der Wasserschlauch nicht weiter? Vielleicht markierte aber auch ein Schuppentor die Grenze zwischen drinnen und draußen, zwischen sauber und (noch?) nicht sauber.
Nicht zu sehen ist der rechte Abschluss der Brücke, auch nicht auf dem Dia.

EDIT: Text angepasst

Zuletzt bearbeitet am 27.07.22, 18:57

Datum: 12.02.1984 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgen in der Prignitz
geschrieben von: Rainer.Patzig (55) am: 23.07.22, 11:54 sternsternstern Top 3 der Woche vom 31.07.22
Heute war frühes Aufstehen angesagt. Aber der schöne Sonnenaufgang war eine durchaus passende Entschädigung dafür.

Unsere IV K fuhr heute als 99 608, eine Maschine, die auf dem Lindenberger Netz einmal gelaufen ist. Am Vortag war sie mit ihrer Original-Nummer 99 557 unterwegs.

Datum: 25.05.2022 Ort: Mesendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Feierabend-Erzer
geschrieben von: Leon (1000) am: 22.07.22, 18:37
Kerzendorf…bereits einige Bilder sind von dieser Stelle an der Anhalter Bahn unweit des kleinen Dorfes bei Ludwigsfelde schon in die Galerie gewandert. Man kann dort abseits des Großstadtlärms den Tag bis zum Sonnenuntergang ausklingen lassen, aber so richtig ruhig wird es nicht. Der LKW-Verkehr auf der nahen B 101 Richtung Trebbin sorgt immer wieder für eine Verwechslung mit einem herannahenden Zug, und neulich begrüßte mich ein Fotokollege mit Stativ, dessen Treiben mich zunächst etwas stutzig machte: er stellte sich etwa 100 Meter vor mich an den Feldrand, jedoch richtete er seine Knipse nicht gen Bahntrasse, sondern schräg in den Himmel. Und nach einer Weile wurde mir klar, was der im Fokus hatte: es war ein Planespotter, welcher die Flugzeuge im Visier hatte, welche über uns ihre Kehre zum Landeanflug auf den BER vollzogen! Auch ein Hobby…
Nun, im Hochsommer kommt die Abendsonne so weit herum, dass man für die nordwärts fahrenden Züge Frontlicht hat. Und alle zwei Jahre sprießen auf dem Feld neben der Strecke die Sonnenblumen. Diese haben jedoch hier die seltsame Angewohnheit, allesamt nach Osten ausgerichtet zu sein. Ein Bild mit Leiter aus dem Feld heraus war da eher suboptimal, weil man die großen Blüten nur von hinten sah.
Zum Zugverkehr: alle Nasenlang koffert ein ICE auf der Trasse von Halle oder Leipzig Richtung Hauptstadt vorbei, dazu gesellt sich der Regionalverkehr, meist mit Nordlok in Form einer Sicke oder 147. Dazwischen findet der, wenn auch nicht gerade üppige, Güterverkehr Platz. Einen besonderen Zug gibt es jedoch derzeit: einen Leer-Erzer von Linz Stahlwerke nach Hansaport, welcher normaler Weise über die Nord-Süd-Strecke läuft, aber wegen dortiger Bauarbeiten über den Frankenwald, die Anhalter Bahn und den Berliner Außenring geleitet wird. Nun ist eine Fal-Garnitur nix außergewöhnliches, aber den Wagen geht es zumindest im Erzverkehr an den Kragen: mehrere weitere abendliche Versuche dieser Umleitung zeigten den Zug mit diesen neuen „Rocktainern“ (was für eine Wortschöpfung!), so dass Fal-Garnituren eher die Ausnahme blieben. Und somit sehen wir hier diesen Zug, bespannt mit zwei Maschinen der Baureihe 185, auf seinem langen Weg gen Küste in den Weiten der märkischen Kiefern- und Wiesenlandschaft.

Datum: 08.07.2022 Ort: Kerzendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Damals in Belzig
geschrieben von: Leon (1000) am: 20.07.22, 20:50
Ein typischer Bahnhof an einer elektrifizierten Strecke im Reichsbahn-Flair: graue Masten, ein gelber Stellwerksklotz, Hl-Signale, diverse Nebengleise. Im Hintergrund eine Garnitur grüner "Genichschusswagen" eines privaten Vereins. Ganz weit hinten erkennen wir eine Länderbahn-V 60. Eine bordeauxrote 143 beschleunigt ihre Garnitur aus einem Senftopf und zwei Mintlingen.
Wir sind in Belzig, damals noch ohne "Bad". Nach der Wende haben uns unsere Exkursionen an nahezu jede Strecke im nahen und fernen Umland der Hauptstadt geführt, und am 19.07.98 ging es in den Hohen Fläming.
Bad Belzig heute: noch immer lockt die Burg Eisenhardt mit ihrem wuchtigen Bergfried die Touristen an, ferner sei auf die "Stein-Therme" verwiesen, welche dem Ort im Fläming zu seinem "Bad" verhalf. Wer mit dem Zug kommt, nutzt den RE 7 auf seinem Weg von Wünsdorf Waldstadt nach Dessau, gebildet aus Hamstern. Mit Glück erwischt man eine Ersatzgarnitur aus einer 112 oder 114 und verkehrsroten Dostos.
Der Bahnhof heute: die meisten Nebengleise sind verschwunden. Moderne Bahnsteige prägen das Bild. Die Städtebahn Richtung Brandenburg über Golzow ist lange Geschichte, und den Abschnitt über Niemegk nach Treuenbrietzen kann man teilweise nur noch erahnen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 19.07.1998 Ort: Belzig [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Sonderling bei Mahlow-Blankenfelde
geschrieben von: Leon (1000) am: 17.07.22, 10:44
Zwischen Mahlow-Blankenfelde und Wassmannsdorf überspannt eine Brücke den viergleisigen Abschnitt des südlichen Berliner Außenrings zwischen Schönefeld und dem Abzweig zur Dresdener Bahn am Glasower Damm. Vor der Fertigstellung des Hauptbahnhofes sowie der Nord-Süd-Verbindung zwischen Gesundbrunnen und Südkreuz wurde der Reiseverkehr Richtung Dresdener und Anhalter Bahn über diesen viergleisigen Abschnitt gelenkt. Da auch der Regionalverkehr Richtung Zossen sowie der gesamte Güterverkehr des südlichen Außenringes hier entlanglief, war die Zugdichte enorm. Erst hinter dem Abzweig am Glasower Damm wurde der Außenring Richtung Saarmund und Seddin wieder zweigleisig.
Wir haben uns unweit der Brücke auf einem Damm positioniert und harrten der Dinge, die da kommen sollten. Diverse Züge gingen ins Netz, und erst viel später bin ich bei dieser Aufnahme stutzig geworden, welcher Sonderling da eingefangen wurde: im Jahr 1992, noch vor der Gründung der DG AG, wurden die ersten fünf bordeauxroten 155 auf orientrot umlackiert und erhielten an den Stirnfronten einen lichtgrauen Balken sowie das DR-Logo. Die Drehgestelle sowie das Lüfterband waren in graubraun gehalten. Zu ihnen gehörte die 155 188, welche dieses Outfit vom 19.06.92 bis 19.10.2000 trug. Erst einige Monate später wurden im Herbst 1992 die ersten Lokomotiven der Baureihe 155 mit einem Latz versehen.
Und somit sehen wir hier die 155 188 als einen dieser farblichen Sonderlinge, wie sie uns am Abend des 22.07.96 mit einem Güterzug entgegen kommt. Das DR-Logo an der Front wurde wieder entfernt, ist aber noch schemenhaft sichtbar.

Übrigens; das Motiv heute: kaum wiederzuerkennen, geht es an dieser Stelle in die Senke zum Flughafenbahnhof vom BER - von dem im Sommer 1996 noch niemand sprach. Für den Verkehr zum Bahnhof Schönefeld reichen auf dem südlichen Außenring zwei Gleise aus.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 22.07.1996 Ort: Mahlow [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Wogende Hügel bei Obersdorf
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 19.07.22, 21:50
Die wellenförmige, von der Weichseleiszeit geformte Landschaft bei Müncheberg-Obersdorf lässt sich im Außenbereich der berühmten Fotokurve, d.h. von Nordwesten her, besonders gut in Szene setzen.

Im Juni 2008 säumten dazu noch Doppeltelegraphenmasten diesen Bereich der KBS 209.26, als der umgeleitete EC 444 aus Warszawa, seit Rzepin bespannt mit 234 292-1, der deutschen Hauptstadt entgegen dieselte.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweite Einstellung: Allein der Umstand, dass sich durch die relativ seitliche Perspektive im Zusammenhang mit der verschmutzten Lokflanke das schwache Seitenlicht besonders störend auswirkte, führte mich in eine komplizierte Bearbeitungssituation. Werner hat das nach meinem ersten misslungenen Versuch sofort erkannt und mir postwendend seine Hilfe angeboten. Natürlich habe ich dankend und erleichtert angenommen, worauf mir Werner praktisch ein intaktes Bild geschenkt hat, welchem ich ansonsten nur hinterher getrauert hätte.

Im Einzelnen hat Werner per Maskierungsmodus in Photoshop den Zug selektiv aufgehellt, sodann gleiches mit den Tiefen im nicht maskierten Bereich praktiziert, die Belichtung minimal erhöht und im aufgehellten Bereich die Sättigung angehoben.

Zusätzlich wurde die zu blau geratene Lok farblich korrigiert, ein Kratzer am oberen Bildrand entfernt, das Rauschen reduziert, die Schärfe optimiert, die leichte Vignettierung im Himmel beseitigt und die Farbunterschiede zwischen dem in der Realität eher blassen Kornfeld und dem etwas kräftigeren Grün im Hintergrund verstärkt.

Ich persönlich finde das Resultat großartig und hoffe, dass sich das AWT guten Gewissens meiner Begeisterung anschließen kann.

Ich danke Werner sehr! Ohne ihn wäre meine Bildersammlung deutlich ärmer.

Datum: 22.06.2008 Ort: Obersdorf (Stadt Müncheberg) [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Trebbin
geschrieben von: Leon (1000) am: 18.07.22, 09:30
Wenn man in der Railview-Funktion den Ort Trebbin eingibt, so erscheinen fünf Bilder, welche von oder in unmittelbarer Nähe der Brücke der neuen Ortsumfahrung von der B 101 aufgenommen wurden. Im Dezember 1990 gab es noch keine Ortsumfahrung, und es war die Zeit, in der man von Berlin aus sternförmig ins Umland fuhr und alle möglichen neuen Motive entdeckt hat. So auch den Bahnhof von Trebbin, gelegen an der Anhalter Bahn Richtung Jüterbog. Es gab auch noch keine Nord-Süd-Verbindung in Berlin und keine ICE´s auf dieser Strecke, welche heute hier in rascher Folge vorbeikoffern. Nein, die Personenzüge bestanden noch aus Bghw, bespannt mit einer ganz normalen 243, und vor Güterzügen sah man die Baureihe 250. Hier sehen wir am Vormittag des 30.12.1990 ein sehr gepflegtes Exemplar dieser Baureihe, wie es mit einem stattlichen Güterzug durch den Bahnhof von Trebbin rauscht.
Trebbin heute: moderne Bahnsteige, der Standpunkt eingezäunt, und den Fußgängerübergang gibt es schon lange nicht mehr. Und eine 250 -oder heutzutage 155- kommt höchtens noch von einem privaten EVU hier durch.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 30.12.1990 Ort: Trebbin [info] Land: Brandenburg
BR: 155 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachtruhe
geschrieben von: Rainer.Patzig (55) am: 17.07.22, 17:36
Das Tagesprogramm ist absolviert. Fast alle Statisten sind nach Hause gegangen. Leise vor sich hin säuselnd erwartet die IV K den nächsten Morgen.

Das Bild entstand auf der u.a. von Pille erwähnten Fotoveranstaltung. Danke an dieser Stelle noch mal an die Organisatoren und den Wettergott, der es gut mir uns meinte.

Datum: 24.05.2022 Ort: Mesendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 15 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Burg Eisenhardt - ein paar Jahre später
geschrieben von: Leon (1000) am: 13.07.22, 11:39
Eines der markanstesten Motive der Kanonenbahn war früher der Blick auf die Burg Eisenhardt in Belzig. Relativ rasch nach der Wende haben wir das Motiv desöfteren aufgesucht, um die Burgkulisse mit der damals noch nicht elekrifizierten Strecke umzusetzen, und der herausragende Zug war hier immer der vormittägliche Güterzug mit Rosslauer "Wumme": [www.drehscheibe-online.de].
Einige Jahre später hing hier der Fahrdraht, aber die Stelle war immer noch umsetzbar. Und insbesondere an Sonntagen war hier durch diverse Autoreisezüge aus südlichen Gefilden nach Berlin- Wannsee die Zugdichte recht hoch. Von der Zuggarnitur kongenial war jedoch auch der täglich verkehrende EN 228 von Budapest über Wien nach Berlin mit seiner herrlich bunten Garnitur aus Schlaf- und Liegewagen der MAV und den ÖBB. Planmäßig wurde der Zug mit einer 112 bespannt, aber in Ausnahmen sah man auch die Baureihe 155 vor dem Zug. Am frühen Vormittag des 19.07.98 war es jedoch die 112 102, welche den Zug pünktlich durch den Fläming zieht und die Burg Eisenhardt passiert.

Die Burg heute: immer noch einen Besuch wert - aber mit der Kanonenbahn lässt sie sich nicht mehr umsetzen. Dichter Bewuchs verhindert jede Möglichkeit.

Zum Bild: es gibt ja heutzutage das irgendwie ungeschriebene Gesetz, eine Lok immer genau zwischen zwei Masten setzen zu müssen. Diesem Gesetz unterwerfe ich mich bis heute bewusst nicht. Sonst würde man insbesondere hier die dicken Betonmasten noch stärker betonen, als sie es vedient hätten...;-)

Scan vom Fuji velvia 6x6-Dia

Datum: 19.07.1998 Ort: Belzig [info] Land: Brandenburg
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kleiner Zug in weiter Landschaft
geschrieben von: ODEG (65) am: 12.07.22, 15:40
Noch bis Sommer 2016 rumpelte wochentags ein Uerdinger Schienenbus mehrfach täglich von Pritzwalk nach Putlitz. Ein Anachronismus, der sich nur aufgrund spezieller Begebenheiten und dem Engagement vieler Beteiligter so lange halten konnte. 1996 stand es um die Strecke bereits nicht sonderlich gut, als einige unternehmungslustige Geschäftsleute und Eisenbahner aus der Prignitz die "Prignitzer Eisenbahngesellschaft" PEG gründeten. Man begann mit einem Schienenbus im Auftrag von DB Regio auf ebendieser Strecke zu fahren. Seit 1998 fuhr man dann im Auftrag des Landes Brandenburg. Die Abbestellung erfolgte 2006, doch bereits 2007 konnte der Betrieb im Auftrag der lokalen "Verkehrsgesellschaft Prignitz" (VGP) wieder aufgenommen werden. Förderlich war, dass die Infrastruktur seit 2004 der PEG gehörte. Seit 2012 konnte der Betrieb nur noch durch stetige Mittelumschichtungen und Zuschüsse, u.a. der Kleinstadt Putlitz, am Leben erhalten werden. Nachdem es mehrmals gelungen war, immer wieder eine Finanzierung zu finden, kam es dann zum Ende im Sommer 2016: Die VGP entsprach nicht mehr den Rechtsnormen und musste als regionaler Träger aufgelöst werden. Der (von ihr ebenfalls organisierte und z.T. durchgeführte) Busverkehr wurde ausgeschrieben, für die Bahn war kein Platz mehr. In den letzten Jahren war als EVU die Eisenbahngesellschaft Potsdam (EGP), später noch deren Schwesterunternehmen "Hanseatische Eisenbahn" (HANS) hier aktiv. Hinter diesen Unternehmen standen (und stehen) wiederum einige der Personen, die bereits 1996 die PEG gegründet hatten...
Im letzten vollen Betriebsjahr sehen wir hier bei Jakobsdorf den zuletzt fast permanent eingesetzten 798 610, der sich, zum Teil auch nur mit einer betriebsfähigen Antriebsanlage, wacker hielt, und auch heute noch betriebsfähig ist.
Aufnahmestandort auf einem Feld, Betretungsgenehmigung lag vor.


Zuletzt bearbeitet am 12.07.22, 15:43

Datum: 04.06.2015 Ort: Jakobsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DERA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Silokanal...
geschrieben von: ODEG (65) am: 02.07.22, 18:36
...führt die Bahnstrecke Brandenburg - Rathenow zwischen Brandenburg-Altstadt und Görden. Die Stelle ist nicht ganz einfach umzusetzen, da recht viele Bildelemente überschneidungsfrei unterzubringen sind (daher auch die frühe Auslösung) und geht von der Nordseite natürlich auch nur im Sommer. Während der 646 der ODEG nach Rathenow strebt, sieht man im Vordergrund das Anschlussgleis, das früher unter anderem die Landesanstalt Görden (heute: Asklepios-Psychatrie), das Zuchthaus Görden (heute: JVA Brandenburg) und den Flughafen Briest (heute: Solarfeld...) erschloss. Es dient heute nur noch zur gelegentlichen Zwischenabstellung von Güterwagen. Genügend Abstand zum Gleiskörper war gewährt, nur das Tele rückt hier einiges zusammen.

Datum: 13.07.2020 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mohn ist auch eine Blume
geschrieben von: Leon (1000) am: 18.06.22, 19:04
Während es im Wonnemonat Mai oftmals die Rapsfelder sind, die einen begeistern, kommt der Juni eher oftmals grün in grün daher. Fotografisch eigentlich ein wenig ergiebiger Monat. Es blüht nur wenig, und für das Hobby sind wegen der hohen Sonne nur die Morgen- und Abendstunden brauchbar. Aber es gibt Ausnahmen: im Juni 2020 präsentierte sich ein Mohnfeld bei Bredow in seinen prächtigsten Farben, und somit wurde am frühen Morgen des 09.06.20 eine Fotoexkursion an die Hamburger Strecke eingelegt. Hier ist der Verkehr zwischen Nauen und Berlin recht dicht, und damals rockte die RB 10 von Nauen nach Berlin-Südkreuz mit einem Einsatz von "Sicken" der Baureihe 114 oder sogar 143. Weitere Abwechslung boten Züge mit der Baureihe 147 auf der RB 14, ODEG-Triebwagen sowie der übliche Fernverkehr; Güterzüge kamen seltsamer Weise nur recht spärlich vorbei. Und somit sehen wir hier eine Vertreterin der Baureihe 114, wie sie ihre Dosto-Garnitur farblich passend zum Vordergrund gen Berlin zieht.
In diesem Jahr wächst auf dem Feld alles - nur kein Mohn. Dank der lang anhaltenden Trockenheit kann schon fast der Begriff "Steppe" für diese Gegend im Bredower Luch herhalten.

Datum: 09.06.2020 Ort: Bredow [info] Land: Brandenburg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenberg (Mark)
geschrieben von: 475er (34) am: 17.06.22, 17:59
Kürzlich hatte ich dieses Foto der südlichen Einfahrt des Bahnhofs Löwenberg an der Strecke zwischen Berlin und Stralsund gezeigt: [/img][/url]Alte und neue Technik in Löwenberg

Auch der nördliche Teil des Bahnhofs lud vor der Modernisierung zum fotografieren ein. So rahmten Formsignale, Wasserturm und klassische preußische Bahnbauten die durchgehenden Hauptgleise ein und bilden die Kulisse für den ICE auf seiner Fahrt gen Berlin.

Zwar sollten auch heute noch die baulichen Anlagen vorhanden sein, allerdings wurden die Bahnsteige auf Regionalbahnlänge eingekürzt, so dass ein Foto von diesem Standpunkt heute vielleicht nicht mehr möglich ist.



Datum: 14.04.2012 Ort: Löwenberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Alte und neue Technik in Löwenberg
geschrieben von: 475er (34) am: 16.06.22, 13:10
Der Bahnhof Löwenberg (Mark) ist ein wichtiger Knotenpunkt an der Berliner Nordbahn, zweigen hier doch die Bahnstrecken Richtung Herzberg (und weiter nach Rheinsberg und Neuruppin) bzw. Richtung Templin (und weiter nach Prenzlau) von der Hauptstrecke Berlin-Stralsund ab.

Noch bis zu seiner grundlegenden Modernisierung in den Jahren 2012 und 2013 wurde der Bahnbetrieb in Löwenberg mit mechanischer Stellwerkstechnik gesteuert. So gab es dort die spannende Möglichkeit, moderne ICE-Züge in Kombination mit Formsignalen zu fotografieren.

Das Bild zeigt den abendlichen ICE auf seinem Weg von Berlin Richtung Stralsund an der südlichen Einfahrt des Bahnhofs.

Datum: 01.05.2011 Ort: Löwenberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regio's schönste…
geschrieben von: Flitzpiepe (4) am: 09.06.22, 11:17
112 ist definitiv 112 101, im Rahmen ihrer Hauptuntersuchung erhielt sie in Jahr 2021 ihr ursprüngliches Farbkleid zurück und fährt weiterhin im Regeldienst bei DB Regio Nordost mit.

Am 6.6 war es dann endlich soweit nach fast einem Jahr warten konnte auch ich endlich ein Bild der Lok anfertigen, unfotogene Umläufe, kaputte Lok oder einfach schlechtes Wetter machten ein Bild unmöglich.

Pünktlich um 19:51 Uhr hat 112 101 mit RE 3356 nach Berlin Hauptbahnhof den Startbahnhof Falkenberg (Elster) verlassen und passierte kurz darauf den ehemaligen Abzweig Großrössen.

Zuletzt bearbeitet am 15.06.22, 14:29

Datum: 06.06.2022 Ort: Großrössen [info] Land: Brandenburg
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamsterröhre
geschrieben von: hamburgspotter (14) am: 06.06.22, 20:16
Zu meiner Verwunderung konnte ich in der Galerie noch gar kein Bild aus dem Tunnelbahnhof des BERs entdecken. Dieser sticht zwar nicht unbedingt durch architektonische Meisterleistungen hervor, ist aber trotzdem ein Foto wert. Befahren wird er überwiegend von Hamstern, darüber hinaus lassen sich 147er und S-Bahnen blicken, auch ICs sind anzutreffen. In diesem Fall war es allerdings 442 325, der wenig später seine Fahrt auf dem RE7 fortsetzen wird.

Datum: 12.02.2022 Ort: Flughafen Berlin-Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wetterkapriolen beim Pollo
geschrieben von: Pille (22) am: 04.06.22, 16:53
Am 27. Mai 2022 fand beim "Pollo", der Museumseisenbahn Lindenberg-Mesendorf, eine feine Fotozugveranstaltung mit unterschiedlichen Zuggarnituren statt. Als Dampflok hatte man aus Sachsen die 99 608 der SDG, eine gut hundertjährige IV K, in die Prignitz geholt. An diesem Tag erhielt die Lok die Beschilderung als 99 557 und damit einer ehemaligen Prignitzer Maschine.

Der Tag gestaltete sich wettertechnisch windig und wechselhaft, wobei uns die durchaus zahlreichen sonnigen Momente viele schöne Bilder von dieser tollen Veranstaltung bescherten. Zwischendurch mussten wir aber auch den einen oder anderen kurzen Regenschauer über uns ergehen lassen, wobei uns die im Bild sichtbare abziehende Regenfront nicht im Begleitzug sondern am Waldesrand zwischen Brünkendorf und Klenzenhof "kalt" erwischte. Egal, das wenig später entstandene Bild hat meiner Meinung nach die eher wenigen an diesem Punkt postierten Fotofreunde mehr als entschädigt. Aber auch die andere Gruppe jenseits des Waldes wird sicher auf ihre Kosten gekommen sein...

PS: Die Bildmanipulation besteht ausschließlich aus der Entfernung eines Windrades im Hintergrund.

Datum: 27.05.2022 Ort: Brünkendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der IV K durch die Prignitz
geschrieben von: 232 531 (33) am: 24.05.22, 16:23
Nachdem der jährliche Dampffahrbetrieb um Himmelfahrt beim "Pollo" die letzten Jahre wegen Corona, bzw. eines technischen Defektes an einer Dampflok nicht stattfinden konnten, wurde dieses Jahr wieder eine IV K in die Prignitz chauffiert, um Ende Mai den Fahrbetrieb zu meistern. Das Gastfahrzeug reiste in diesem Jahr aus Sachsen, in Form der letztgebauten IV K - 99 1608 - aus dem Bestand der SDG, an. Die Maschine war zwar früher nie im Regelbetrieb auf dem Netz der ehemaligen Prignitzer Kreiskleinbahnen unterwegs, jedoch hatten diese ebenfalls drei IV K im Bestand. So konnte am 22. Mai ein, bis auf die "Wanne" (der Cabrio-Wagen), relativ authentischer Zugverband auf dem wieder aufgebauten Reststück zwischen Mesendorf und Lindenberg beobachtet werden.
Auf dem Bild befindet sich die Meyer-Verbundtriebwerk-Lok auf dem Weg nach Lindenberg zwischen Mesendorf und Klenzenhof. Besonders ins Auge sticht die Sandbettung, die sich im gesamten Streckenverlauf wiederfindet.

- Ungünstig von anderen Fotografen abgestellte Autos wurden entfernt -

Datum: 22.05.2022 Ort: Mesendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Und wieder blüht der Raps am Schweineohr
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 20.05.22, 06:00
Eine verlässliche Fotostelle für Züge mit einem blühenden Rapsfeld ist seit Jahren das Schweineohr in Genshagener Heide.

Im Frühjahr 2022 bereicherte der Flughafenexpress zum BER das Frühlingsbild. Dass die unbekannt gebliebene 147er an dieser Stelle abgebügelt durchs Bild rollte, kommt auch nicht alle Tage vor.

2. Versuch: Nachdem mir der erste Versuch hinsichtlich Kontraste und Leuchtkraft ziemlich missraten war, hätte ich es wohl erst einmal dabei belassen. Zu meinem Glück hat sich Werner bei mir gemeldet und seine Hilfe angeboten. Vielen Dank, Werner! Ohne dich würde dieses Bild weiterhin irgendwo im Nirgendwo schlummern.

Datum: 08.05.2022 Ort: Genshagener Heide Schweineohr [info] Land: Brandenburg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abschiedsfahrt vor der Stadtkulisse von Meyenburg
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 12.05.22, 19:45
Wegen Fristablaufs führte T11 der PEG im Jahre 2009 zwischen Pritzwalk und Meyenburg einige Abschiedsfahrten durch.

Auf dem Bild verlässt der ehemalige 798 667 als PEG 80169 gegen 10:45 Uhr den (leider von Büschen verdeckten) Meyenburger Bahnhof und präsentiert sich südlich des hübschen Städtchens vor einem blühenden Rapsfeld.

Das Foto entstand von der alten Trasse der früheren Ruppiner Eisenbahn nach Freyenstein aus, welche allerdings zwischen Wittstock und Meyenburg schon seit Jahrzehnten nicht mehr existiert.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild neu zugeschnitten und geschärft, dabei nach rechts gedreht; Farben bearbeitet und weichere Kontraste gewählt.

Datum: 01.05.2009 Ort: Meyenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: PEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Sommermorgen...
geschrieben von: ODEG (65) am: 14.05.22, 18:36
... wie er schweißtreibender nicht hätte sein können, war der 05.07.2015. Schon gegen 09:30 Uhr war es brütend heiß und schwül, und das um diese Zeit entstandene Foto der RB Berlin-Wannsee - Jüterbog war bereits das letzte Bahnbild des Tages. Im Hintergrund grüßt eine der vielen Industriebrachen, wie man sie allerorten im "Osten" findet. Am frühen Morgen war ich an diesem Sonntag morgens in Berlin gestartet und war nach Treuenbrietzen gefahren, um einige Bilder zu machen. Nach dem gezeigten Bild machte ich noch einen kurzen Stadtrundgang und fuhr dann mit dem nächsten Zug gen Berlin-Wannsee den familiären Wochenend-"Pflichten" entgegen, die sich allerdings glücklicherweise im kühlen abspielten...

Datum: 05.07.2015 Ort: Treuenbrietzen [info] Land: Brandenburg
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: ODEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur Zeit der Fliederblüte in Groß Haßlow
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 08.05.22, 10:00
Der Bahnhof von Groß Haßlow war für die Personenzüge aus Neustrelitz-Süd der letzte planmäßige Halt vor dem ehemaligen Bahnknoten Wittstock (Dosse). Im Mai 1998 fuhr hier die letzte Regionalbahn vorbei, denn die brandenburgische Landesregierung hatte zuvor den grenzüberschreitenden Verkehr von und nach Mecklenburg-Vorpommern abbestellt.

Nur wenige Tage vor der Einstellung des schienengebundenen Nahverkehrs konnte RB 16786 mit 202 326-5 auf seiner Fahrt in die Stadt an der Dosse während des schönsten Frühlingsblühens am Bahnsteig abgelichtet werden. Neben dem hübschen Backsteingebäude fällt auch der abgestellte Bghw ins Auge, welcher jedoch offensichtlich keinen Bezug zum fahrplanmäßigen Betrieb aufzuweisen hatte.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Manipulation: Unscharfe Fliederblätter aus dem rechten oberen Bilderteil wurden digital entfernt.

2. Versuch: Bild nach rechts gedreht und Weichzeichnung des Himmels zurückgenommen.

Datum: 11.05.1998 Ort: Groß Haßlow [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fernverkehr auf der Wetzlarer Bahn
geschrieben von: 475er (34) am: 07.05.22, 23:07
Der Bahnhof Brück in Brandenburg liegt an der als Wetzlarer Bahn bezeichneten Strecke von Berlin nach Wiesenburg (Mark). Diese Strecke ist Teil der als Kanonenbahn bezeichneten Route von Berlin nach Metz. Trotz dieser hochklingenden Namen hat die Strecke heute aber keine überregionale oder gar internationale Bedeutung mehr, lediglich die RE7 von Dessau nach Berlin sorgt für stündlichen Personenverkehr.

Mit diesem Bild möchte die Zeit um ein paar Jahre zurückdrehen. Im Jahr 1999 verkehrten noch Fernzüge im zwei Stunden Takt von Stralsund nach Frankfurt am Main über die Wetzlarer Bahn. 112 179 war für die Bespannung des IR 2005 eingeteilt, als ich sie auf dem Weg nach Frankfurt im Bahnhof Brück aufnehmen konnte.

Die Baureihe 112 im Fernverkehr ist heute ebenso Geschichte wie das Formsignal und die alte Schrankentechnik des Bahnhofs Brück, die den Rahmen für dieses Bild lieferten.

Datum: 10.1999 Ort: Brück [info] Land: Brandenburg
BR: 112 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Night runner
geschrieben von: forbidden.spotter_ (22) am: 05.05.22, 22:37 sternsternstern Top 3 der Woche vom 15.05.22
An diesem Tag trotz später Dämmerung, die Strecke hielt uns ein wenig länger als wir vorhatten. Vor dem Einbruch der Dunkelheit war der Zugverkehr außergewöhnlich intensiv, wahrscheinlich wegen der alltäglichen Schließung des Werkbahnhofs um 22Uhr. Ausgehend von den Leerlokomotiven, die Richtung PCK unterwegs waren, Kesselzügen gen Kombinat, bis hin zu den Zügen, die Raffinerie verließen. Auf dem Bild zu sehen ist die 192 033 im Auftrag für RheinCargo, die unter dem Schutz der Sterne ihre Weg Richtung Berlin nahm.

Zuletzt bearbeitet am 05.05.22, 22:43

Datum: 17.04.2022 Ort: Grünow [info] Land: Brandenburg
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: RHC
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Landmarke im nirgendwo
geschrieben von: Bf Dorf Mecklenburg (11) am: 24.04.22, 18:41
Die Strecke Jüterbog - Falkenberg gehört wohl zu den unscheinbaren Strecken Brandenburgs. Mit Ausnahme des 2-stündlich verkehrenden RE3 und der RB43 bis nach Herzberg (Elster) gibt es nur sehr wenig Verkehr.
Dabei hat die Strecke durch aus schöne Motive zu bieten. Immer wenn die Dresdner Schiene gesperrt ist verirrt sich auch der FV auf diese Magistrale, so wie hier ELL/CD 193 291 "Linda".
Mit EC 173 nach Prag fährt der Zug am ehemaligen Abzweig Großrössen vorbei. Alle Kurven und Weichen des einstigen doch recht umfangreichen Abzweigs sind Geschichte. Gleisüberreste sind jedoch noch zu Hauf zu finden wie das Bild vermuten lässt.



Datum: 23.04.2022 Ort: Großrössen [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: ELL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Osnabrück * Cottbus * Müncheberg
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 06.04.22, 06:38
… sind drei ausgewählte Städtenamen, mit denen die Geschichte sog. Quadratschädel mehr oder weniger eng verknüpft ist.

Die nur wenige Monate vor dieser Aufnahme nach Cottbus umbeheimateten 624er Einheiten wurden fortan auch auf der preußischen Ostbahn eingesetzt und verdrängten dort vor allem die bis dahin dominierenden und mit der Baureihe 219 bespannten Wendezüge.

Dabei ließ sich eine in Würde ergra..., nein: verkehrserrötete und aus 624 601, 924 436 sowie 624 626 bestehende Garnitur als RB 5822 nach Berlin im April 2002 vortrefflich unter der nicht minder altehrwürdigen Signalbrücke von Müncheberg ablichten - während ähnliche Erkennungsmerkmale der traditionellen Eisenbahn lediglich in funktionslosem Zustand das Foto auffüllen durften.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.04.2002 Ort: Müncheberg [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frieden Störer
geschrieben von: forbidden.spotter_ (22) am: 29.03.22, 05:07
Zwischen den Feldern fast frühlingshafte Uckermark rollte die InfraLeuna 192er mit den Kesselwagen nach Stendell. Den Zug konnte im schönen Morgenlicht beim cruisen aufgenommen werden.

Datum: 12.03.2022 Ort: Mark Landin [info] Land: Brandenburg
BR: 192 (Siemens Smartron) Fahrzeugeinsteller: InfraLeuna
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Prignitzer Kleinbahn
geschrieben von: Dirk Wenzel (112) am: 28.03.22, 18:50
Unaufgeregt zieht 99 1561 ihre Bahnen durch die Prignitz.

Eine wunderbare Veranstaltung.
Perfekt organisiert und diszipliniert durchgeführt.
Frühling vom Feinsten...

Es gab vor diesem Foto eine längere Diskussion über den Baum rechts.
Ergebnis: Zug ist wichtiger, Baum wird abgeschnitten - und das ist gut so!



Zuletzt bearbeitet am 28.03.22, 22:03

Datum: 02.05.2005 Ort: Mesendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: PKB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frieden (II)
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 25.03.22, 15:16
Auch der Brandenburger MGT6D Nr. 103 trägt eine politische Botschaft zur aktuellen Weltlage auf der Front. Der Wagen ist aufgrund seiner Stadtwerke-Werbung, die eine schemenhafte Darstellung des Brandenburger Stadtbildes zeigt, besonders interessant. Da bot es sich an, das Fahrzeug am Nicolaiplatz mit einer schmucken Altbau-Fassade zu portraitieren.

Datum: 18.03.2022 Ort: Brandenburg an der Havel [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eine sehr sichere Fotostelle
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 22.03.22, 21:39
Selten habe ich mich beim Suchen der richtigen Foto-Position so beobachtet gefühlt wie vor der Polizeidirektion/-inspektion in Brandenburg an der Havel. Der Blick auf die interessante Häuserzeile entlang der Magdeburger Straße bot jedoch ein reizvolles Motiv für den Tatra KTNF6 Nr. 185, welcher auf seinen Dachblenden an das 120jährige Straßenbahnjubiläum aus dem Jahr 2017 erinnert. Nach der Wende wurden in mehreren Städten die vorhandenen Tatra KT4D mit einem Niederflursegment ausgestattet, um die schlagartig aus der Zeit gefallenen aber teilweise erst wenige Jahre alten Hochflurfahrzeuge unter neuen Komfort-Ansprüchen einsetzen zu können. Während die Tatra diesen sehr sicheren Ort passiert, hinterlässt ein Flugzeug im Himmel einen "mythischen" Kondensstreifen.

Datum: 18.03.2022 Ort: Brandenburg an der Havel [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Prignitzer Kleinbahn
geschrieben von: Dirk Wenzel (112) am: 24.03.22, 04:48
Unaufgeregt zieht 99 1561 ihre Bahnen durch die Prignitz.
Eine wunderbare Veranstaltung.
Perfekt organisiert und diszipliniert durchgeführt.
Bewuchs und Dampf im Einklang...


Datum: 02.05.2005 Ort: Brünkendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: PKB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine 624er Garnitur bei Obersdorf
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 20.03.22, 17:59
Mehr als 40 Jahre lang waren die Triebwagen der Baureihe 624 zuverlässig im Einsatz. Mit der Umbeheimatung einiger Fahrzeuge nach Cottbus im Jahre 2001 (und den damit verbundenen Einsätzen auch auf der Ostbahn) neigte sich diese Erfolgsgeschichte langsam ihrem Ende entgegen.

Vorbei an den alten Doppeltelegraphenmasten und den ersten Häusern von Oberdorf rollt eine 624/924er Garnitur aus Küstrin-Kietz (mit 624 674 an der Spitze) auf den gleichnamigen Haltepunkt und die berühmte Fotokurve zu.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 28.03.2002 Ort: Obersdorf (Stadt Müncheberg) [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frieden
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 20.03.22, 13:15
Nachdem wir uns an Menschen mit Atemschutzmasken gewöhnt haben, ist mittlerweile ein weiteres weltpolitisches Ereignis in deutschen Städten wahrnehmbar. Dabei ist mir kein anderer Verkehrsbetrieb hierzulande bekannt, welcher die Solidarität mit der Ukraine so prägnant an die Öffentlichkeit trägt wie der VBBr in Brandenburg an der Havel. Im schönen Abendlicht überquert der Duewag MGT6D Nr. 102 mit deutlicher Botschaft auf der Front die Jahrtausendbrücke an der schönen Brandenburger Altstadt.
Ein Baukran wurde digital entfernt.

Datum: 18.03.2022 Ort: Brandenburg an der Havel [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ludmilla im Dauereinsatz
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 19.03.22, 22:33
Eine der heutzutage wohl am häufigsten von Ludmilla-Großdieselloks befahrenen Strecken ist der kurze Abschnitt zwischen Brandenburg Hbf (an der Magistrale Berlin - Magdeburg) und dem "Walzwerk Quenz". An guten Tagen kann man hier eine Hand voll dieser DR-Legenden - zumeist in rot-weißer Farbgebung - im Pendelverkehr erleben, in der aktuellen Drehscheibe sind die Richtzeiten abgedruckt. An meinem Besuchstag sorgte die 232 618 mit ihrem frischen Verkehrsrot für einen größeren Fotografen-Auflauf, hier hat sie soeben die Havelbrücke überquert.
Die Kilometertafel wurde digital von Schmierereien befreit.

Zuletzt bearbeitet am 21.03.22, 15:05

Datum: 18.03.2022 Ort: Brandenburg an der Havel [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
In der letzten Ecke
geschrieben von: 232 531 (33) am: 18.03.22, 22:12
Ein Bild aus Brieselang mit 298 hatte ich ja bereits vor einem Jahr gezeigt. Leider lässt sich dort sonst normalerweise auch nicht viel mehr machen, da die Lok mit Anhang auf der falschen Seite beschäftigt ist. Die weiter hinten gelegene Rangiergruppe wird im Normalfall nur von Locon, die dort, genau wie Cargo, ebenfalls "Saint-Gobain Rigips" anfahren, zum zwischenabstellen von Wagen genutzt. Ansonsten stehen sich dort zusätzlich meist einige H-Wagen im Gebüsch die Räder eckig, welche eher selten angetastet werden.
Nur, wenn der EZK 53054 nicht genug Wagen für den Bedarf aus Ruhleben mitschleppt, werden Wagen von dort zur Ladestraße befördert.
So auch an diesem schönen Oktobertag, an dem die Lok alleine in Ruhleben startete. Da aber für die Ladestraße noch Wagen benötigt wurden, ergab sich die Möglichkeit die Umbau-V100 auch einmal außerhalb der eigentlichen Möglichkeiten umzusetzen.

Zuletzt bearbeitet am 20.03.22, 14:25

Datum: 08.10.2021 Ort: Brieselang [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Eine Märkische Übergabe
geschrieben von: Leon (1000) am: 15.03.22, 10:43
Weitgehend unbemerkt findet im Umland der Hauptstadt Richtung Fläming eine werktägliche Bedienung eines Herstellers für Medizin- und Pflegeprodukte in Brück statt. Vom Bahnhof Brück, gelegen an der Kanonenbahn, führt ein etwa ein bis zwei Kilometer langes Anschlussgleis in südliche Richtung zu einem Gewerbegebiet. Hier findet sich zwischendurch eine Ausweiche zum Rangieren der Güterwagen, und im Gewerbegebiet verzweigt sich das Gleis auf den Anschluss des o.g. Herstellers sowie zu einem Granitwerk. Auf das Thema bin ich erst nach einem Artikel gestoßen, wonach hier bislang die Baureihe V 60 im Verschubeinsatz war. Dies ist aber jedoch mittlerweile eher die Ausnahme; den Verkehr besorgt in der Regel eine 298, seltener auch mal eine 232.

Die Bedienung erreicht am frühen Vormittag von Seddin aus den Bahnhof von Brück, und es geht sogleich per Sägefahrt in ein Ausziehgleis südöstlich der Kanonenbahn, um dann in Richtung der Gleisanlage mit dem Ausweichgleis zu fahren. Hier wird der Zug umlaufen, und die Lok drückt die Wagen dann in den Anschluss hinein und holt beladene Wagen wieder ab. Das Ganze spielt sich zwischen 08.30 Uhr und dem späten Vormittag ab.
Es lassen sich bei dem Verschub einige recht ländliche Motive in dieser recht flachen Landschaft umsetzt. Hier sehen wir die 298 313, wie sie ihre Wagen Richtung Anschluss drückt und einen Feldweg-Bü überquert.
Die Wolkenschicht im Hintergrund gehört zu der Front, welche ein tagelanges Schönwetter-Hoch beenden wird...;-)

Datum: 14.03.2022 Ort: Brück [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei DELTA-Ladies in Jeserig
geschrieben von: Leon (1000) am: 11.03.22, 22:47
Der Betrieb auf den elektrifizierten Strecken im Umland von Berlin wird sehr häufig aufgelockert durch Einsätze von Lokomotiven der Baureihe 143 von DELTA Rail. Insbesondere auf der Strecke von Frankfurt/ Oder in westliche Richtung sowie auf der Magistrale, ferner auch auf der Hamburger Strecke sowie nach Stendell sind die meist wieder im klassischen bordeauxroten Reichsbahn-Outfit versehenen Ladies vor verschiedenen Zügen unterwegs. Zum Repertoire gehören in erster Linie Züge des Klv sowie Auto- und Kesselzüge.
Für den 08.03.22 wurde ein Containerzug von Cottbus Richtung Rheinhausen vorgemeldet, welcher mit der 143 963 sowie der 212 001 bespannt sein sollte. Da ich an dem Tag eh im Raum Brandenburg/ Havel unterwegs war, kam die Meldung wie gerufen, und somit wurde für den Zug am Waldrand bei Jeserig an der Magistrale Position bezogen. Eigentlich ein unspektakuläres Motiv; es zeigt jedoch die typische Landschaft der Mark Brandenburg mit ihrem Wechsel aus Kiefernwäldern und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Am frühen Nachmittag war an dem Tag auf der Magistrale ein recht reger Güterverkehr zu beobachten; Loks von Akiem und Captrain gaben sich die Ehre, garniert mit einem Zug zum Quenz, welcher gleich ab Seddin seine Ludmilla erhielt, dann die übliche Bedienung von Kirchmöser mit einer 298. Und zwischendurch kam dann der erwartete Containerzug mit seinen beiden DELTA-Ladies vorbei.

Datum: 08.03.2022 Ort: Jeserig [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DELTA Rail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Bequem eingeholt
geschrieben von: Johannes Poets (597) am: 11.03.22, 08:00
Recht düster wirkt 1984 der Bahnhof Herzberg (Elster) West an der Bahnstrecke Jüterbog – Röderau, der hier von der 52 8073-0 mit dem Dg 56622 Annaburg – Jüterbog durchfahren wird. Der Bahnhof liegt etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Wir sahen diesen Zug schon einmal [www.drehscheibe-online.de]. Weil er aber den Umweg in südöstlicher Richtung bis zur Verbindungskurve kurz vor Falkenberg (Elster) zur Strecke nach Jüterbog und dann in nördlicher Richtung auf dieser nach Herzberg (Elster) nehmen musste, konnte der Zug mit dem PKW über die nur halb so lange Strecke auf der F 87 von Fermerswalde nach Herzberg (Elster) bequem eingeholt werden.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 200 professional)

Datum: 29.04.1984 Ort: Herzberg (Elster) [info] Land: Brandenburg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Relikte von Grunow
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 12.03.22, 20:15
Die RB 36 von Frankfurt (Oder) nach Königs Wusterhausen führt über Grunow. Die einstige Bedeutung dieses früheren Umsteigebahnhofs lässt sich auch heute noch am verrammelten Stellwerk und dem nicht minder imposanten, aber ebenso funktionslos und leer daherstehenden Empfangsgebäude erahnen. Der Korridor der ehemaligen und heute abgebauten Strecke nach Cottbus ist noch gut zu erkennen, doch die Vegetation scheint den Blick in die Vergangenheit Jahr für Jahr etwas mehr einzuengen. Auch kurz vor Beginn der Wachstumsphase rauben die kahlen Sträucher und Bäumchen entlang der Böschung den Blick auf den heute noch genutzten Mittelbahnsteig; der aktuelle Weg dorthin, von der Straße über den früheren Hausbahnsteig führend, ist dagegen größtenteils gut sichtbar.

Von einer Prise Morgensonne beschienen, fährt gerade VT 013 der NEB als RB 61246 (planmäßge Abfahrt 8:21 Uhr) in Richtung Beeskow aus.

Wer bei diesem Anblick dem Vergangenen voller Eisenbahnromantik nachzutrauern beginnt, sollte sich unbedingt das mehr als 25 Jahre alte Foto von Bernd Oliver anschauen: [www.drehscheibe-online.de]
Das waren noch Zeiten!

Datum: 12.03.2022 Ort: Grunow (Niederlausitz) [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Zug im Bahnhof Neu Placht
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 06.03.22, 18:15
Inmitten von größeren Waldgebieten befand sich, nordwestlich von Templin gelegen, der Bahnhof des Örtchens Neu Placht.

Ein morgendlicher Zug (vermutlich Nt 8840 aus Templin) hat soeben Ausfahrt erhalten und wird in Kürze in Richtung Fürstenberg weiterfahren.

Scan vom Fuji KB-Dia

Manipulation: Ein zu dicht am Triebwagen stehendes Spannwerk wurde digital abgebaut.

Zuletzt bearbeitet am 08.03.22, 08:56

Datum: 05.03.1995 Ort: Neu Placht [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blühende Landschaften in Fahrenholz
geschrieben von: Leon (1000) am: 05.03.22, 16:09
Bleiben wir noch einen Moment auf der Strecke Strasburg-Prenzlau. Wie bereits in der Galerie gezeigt, bestach die Strecke durch eine Gleislage in Kiesbettung, welche der Vegetation ermöglichte, sich hier umfassend zu entfalten. Den herrlichen Neustrelitzer 772 116 haben wir bereits gesehen, und hier war er am 12.05.95 auf der Rückfahrt von Strasburg erneut in Fahrenholz anzutreffen. Blühende Bäume, Telegrafenmasten, eine rote Ferkeltaxe inmitten von Maiblumen - Kleinbahnidylle in der Uckermark.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 12.05.1995 Ort: Fahrenholz [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Laubenpieper mit Bahnanschluss
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 04.03.22, 21:00
Als unbesetzter Haltepunkt entsprach Fahrenholz, gelegen an der Strecke von Strasburg nach Prenzlau, nahtlos den Merkmalen auch der übrigen, mit einfachen Mitteln errichteten Zwischenstationen dieser ehemals zur Prenzlauer Kreisbahn gehörenden Nebenstrecke.

Es war fast schon ein besonderer Tag, denn 772 004-8, auf dem Bild zu sehen als N 15603 nach Prenzlau, war auf dieser Fahrt nicht allein für die Fotografen, sondern sogar mit Fahrgästen unterwegs.

Die Kleingartenbesitzer schien „ihr“ Bahnanschluss dagegen wenig zu kümmern. An diesem Tag interessierte sich von dort niemand für das quasi vor der eigenen Haustür verkehrende Ferkeltaxi.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag und Manipulation:
Den hellen Fleck in der Bildmitte minimiert und einen langen Kratzer in Höhe der Telegraphenleitung entfernt. Einen kleinen Baum vor und allerlei Zweige hinter dem Triebwagen entfernt. Die beiden Bäume am linken Bildrand etwas gefälliger „modelliert“, damit sie nicht so stark aus dem Bild zu fallen scheinen.

Zuletzt bearbeitet am 05.03.22, 07:07

Datum: 15.04.1995 Ort: Fahrenholz (Gemeinde Uckerland) [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einer der ersten Frühlingstage...
geschrieben von: ODEG (65) am: 03.03.22, 18:58
... des Jahres 2020 im Nordosten Deutschlands war der 14.03.2020. Ich nutzte ihn, für eine kleine Fahrt in die Schorfheide, an die Bahnstrecke (Eberswalde -) Britz - Templin. Diese Strecke wurde 1899 eröffnet und führte ursprünglich noch weiter nach Fürstenberg (Havel). Zwischen Templin und Fürstenberg endete der SPNV 1996, es folgte noch Draisinenbetrieb auf Teilstrecken, nun droht die Entwidmung. 2006 wurde dann auch der Abschnitt Joachimsthal - Templin im SPNV abbestellt, 2018 dann allerdings probehalber wieder aufgenommen. Seitdem werden in einem angenäherten Zweistundentakt die Züge aus Joachimsthal wieder bis Templin verlängert. Der Probebetrieb krankt jedoch an niedrigen Fahrgastzahlen. Eine Mitfahrt ist daher schon deshalb nur zu empfehlen.
Bis 2017 fuhr noch ein regelmäßiger Güterzug über die Strecke bis Milmersdorf, doch mit diesem gelang mir die Dammstelle bei Friedrichswalde nie, auch nicht bei den fallweisen umgeleiteten Güterzügen 2016 und 2017. Nun holte ich dies (und einiges weitere) nach, wanderte dann zurück zum Haltepunkt Friedrichswalde und fuhr mit dem spätnachmittäglichen Zug zurück nach Hause. Es war für mehrere Monate meine letzte Hobby-Fototour, am Folgetag griff der erste Corona-Lockdown.

Datum: 14.03.2020 Ort: Friedrichswalde [info] Land: Brandenburg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Woche noch...
geschrieben von: Leon (1000) am: 03.03.22, 17:22
Kommen wir noch einmal zurück an die Prenzlauer Kreisbahn, oder besser gesagt: zu einer ihrer Strecken. Bis Ende Mai 1995 verkehrten Ferkeltaxen auf der Strecke von Prenzlau nach Strasburg, langsam, über Gleise, welche in Kiesbettung lagen und somit der Vegetation zwischen den Schwellen freien Lauf ließen. Erinnert sei an dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] mit einer roten Ferkeltaxe inmitten eines Blumenmeeres. Selbst auf Velgast-Tribsees war ein solches Bild nicht zu erleben.
Und welches Motiv könnte das nahe Ende des Personenverkehrs näher beschreiben als diese Aufnahme aus Fahrenholz? Wir schreiben den 20.05.95. Die gleiche Taxe wie auf dem anderen BIld. Eine Woche noch...:-(

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 20.05.1995 Ort: Fahrenholz [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umsetzen in Wittstock/Dosse
geschrieben von: Der Rollbahner (241) am: 27.02.22, 22:35
Mit einem wunderschönen Bahnhof konnte einst das Städtchen Wittstock/Dosse aufwarten. In unregelmäßigen Abständen zog es mich auch deshalb immer wieder in den Nordwesten Brandenburgs.

Gut zu erkennen sind auf dem Foto die beiden Inselbahnsteige und Empfangsgebäude. Während gerade eine 232er mit ihrer Regionalbahn Ausfahrt nach Berlin-Westkreuz (über Perleberg und Wittenberge) erhalten hat, kommt 202 808-2 dem Betrachter entgegen und wird, nach einem bevorstehenden Gleiswechsel am östlichen Ende des Bahnhofs, zu den nördlich vom Inselbahnsteig wartenden Wagen zurückrollen und diese für die Rückfahrt auf der KBS 206.72 nach Neustrelitz-Süd (über Buschhof und Mirow) als RB 5909 an den Haken nehmen.

Das hintere, ältere Empfangsgebäude aus der Eröffnungszeit des Bahnhofs war zum Zeitpunkt des Fotos schon fast 113 Jahre alt. Nach einer Erweiterung der Bahnanlagen wurde im Jahre 1938 das vordere, neue und größere EG eröffnet. Heute sind beide Gebäude saniert, werden aber nicht mehr von der Bahn genutzt.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Eine „halbe“ Lampe am linken und Zweige über dem Dach am rechten Bildrand, sowie ein aus dem Führerhaus der V100 „herauswachsender“ Lampenmast wurden digital entfernt.

Datum: 26.01.1997 Ort: Wittstock/Dosse [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blumen pflücken verboten !
geschrieben von: Leon (1000) am: 22.02.22, 17:43
Wenn es eine Strecke gab, auf die dieser berühmte Spruch zutrifft, dann dürfte dies für diese Strecke gegolten haben: ein Gleis in Kiesbettung, und zwischendrin Frühlingsblumen weit und breit! Willkommen auf der Prenzlauer Kreisbahn…;-)
Bei all meinen Erkundungen früherer Nebenstrecken der Reichsbahn war dieser Anblick auf der Strecke von Prenzlau nach Strasburg einmalig: eine rote Ferkeltaxe rumpelt durch die Gegend, und das Gleis ist gesäumt von unzähligen Blumen, welche zwischen den kaum erkennbaren Schwellen emporsprießen. In einer Zeit der Unkrautspritzzüge dürfte mehr Kleinbahnatmosphäre kaum darstellbar sein...

Die Prenzlauer Kreisbahn war vor der Verstaatlichung ein Eigenbetrieb des Landkreises Prenzlau und bestand aus den Strecken Prenzlau-Löcknitz, Prenzlau-Klockow, Prenzlau-Strasburg und Dedelow-Fürstenwerder. Nach dem Übergang zur DR wurde das Netz bis in die 70er Jahre betrieben; erst dann begannen die ersten Stilllegungen. Die Wende erlebten noch die Strecken Prenzlau-Strasburg, Prenzlau-Löcknitz sowie von Damme nach Gramzow. Die letzte Ferkeltaxe rollte auf diesen Strecken am 27.05.95.
Auf der Strecke von Prenzlau nach Strasburg war der Personenverkehr bereits vor der Wende sehr bescheiden; lediglich drei Zugpaare waren hier unterwegs.
Kurz vor der Einstellung des Personenverkehrs sehen wir hier den blitzsauberen 772 116, wie er am 12.05.95 seinen Steuerwagen 972 716 Richtung Strasburg über die Blumenwiese vor sich herschiebt.
Bereits vor kurzem wurde dieses Bild des gleichen Triebwagens [www.drehscheibe-online.de] in die Galerie aufgenommen. Bis zur Einstellung war dieses Gespann recht häufig auf dieser Strecke anzutreffen; vorher musste man diese Garnitur auf dem weitläufigen Streckennnetz des Templiner Kreuzes suchen, wo sie zusammen mit dem 772 155 sowie dem 771 042 inmitten einer größeren mintfarbenen Ferkeltaxenflotte die rote Fahne hochhielt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 12.05.1995 Ort: Dedelow [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 21 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlose Kiefernwälder
geschrieben von: Johannes Poets (597) am: 19.02.22, 20:00
Der Bahnhof Fermerswalde liegt an der Bahnstrecke Roßlau – Węgliniec (Polen) zwischen Annaburg und Falkenberg (Elster). Der Bahnhof liegt ungefähr einen Kilometer abseits von der dazugehörigen Ortschaft. Die Strecke verläuft hier schnurgrade durch die endlosen Kiefernwälder der Annaburger Heide, was die Motivauswahl recht schwierig macht.

Der 29. April 1984 war wettermäßig nicht gerade optimal, aber angesichts des für den nahen Maifeiertag bereits mit leuchtenden Fahnen geschmückten Bahnhofs war für den Dg 56622 Annaburg – Jüterbog mit der 52 8073-0 vom Bw Falkenberg (Elster) die Motivfrage schnell geklärt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 200 professional)
Eine quer durchs Bild verlaufende Stromleitung wurde gekappt.

Datum: 29.04.1984 Ort: Fermerswalde [info] Land: Brandenburg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1180):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 24 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.