DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39 >
Auswahl (1902):   
 
Galerie: Suche » Straßenbahnen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Guxhagen im Frühling
geschrieben von: Yamuna Mako (50) am: 17.08.22, 16:47
RegioTram 709 erreicht gleich den Haltepunkt Guxhagen; das überwachsene Gleis im Vordergrund zeugt noch davon, dass es sich mal um einen Bahnhof gehandelt hat...

Datum: 18.04.2019 Ort: Guxhagen [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RTG
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morbider "Charme"
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 11.08.22, 11:53
Trotz umfangreicher Bauarbeiten im Stettiner Straßenbahnnetz und schrittweisen Fahrzeug-Neubeschaffungen ist der materielle Zustand an manchen Stellen erschreckend. Weil die BVG damals keine B6A2m-Beiwagen an Tramwaje Szczecińskie verkaufen wollte, wurden etliche T6A2m-Triebwagen übernommen und zu Paaren gekuppelt, die seitdem größtenteils als feste Züge unterwegs sind. Obwohl sie noch viele Jahre unverzichtbar sein werden, ist an den T6A2m im Gegensatz zu den meisten ex Berliner KT4Dt nichts modernisiert worden. Deren Zustände - gerade bei den hinteren Triebwagen der Traktionen - werden immer erschreckender.
Das Bild zeigt die "Attraktion" eines riesigen Rostloches unterhalb der Scheinwerfer, das als Beweis für ungläubige deutsche Straßenbahnfreunde per Handy dokumentiert und sogleich versendet wurde.

Datum: 08.08.2022 Ort: Szczecin [info] Land: Europa: Polen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Tramwaje Szczecińskie
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Neue Straßenbahnen für Stettin
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 10.08.22, 11:09
Natürlich sind in Stettin nicht nur abgerockte ex Berliner Tatra-Straßenbahnen unterwegs. Neben verschiedenen Modernisierungsstufen bzw. Neuaufbauten des klassischen polnischen Straßenbahntyps Konstal 105Na kommen seit 2011/2012 28 Niederflur-Multigelenkwagen des Herstellers Pesa mit dem Markennamen "Swing" zum Einsatz. Der Ausbau des Streckennetzes machte jedoch die Beschaffung weiterer Fahrzeuge erforderlich, aufgrund knapper Finanzmittel entschied sich der Betrieb Tramwaje Szczecińskie jedoch für ein günstigeres Gelenkwagen-Modell des Herstellers Modertrans, welches lediglich ein niederfluriges Mittelsegment besitzt. Trotz weiterer Kostensenkungen durch die Komplettierung der Neubaufahrzeuge in der betriebseigenen Werkstatt werden nur Einzelbestellungen ausgelöst. Jeweils zwei Einrichtungsversionen der Fahrzeugfamilie "Moderus Beta" wurden in den Jahren 2014 und 2018 geliefert, 2020 und 2021 kamen noch jeweils zwei Zweirichtungswagen dazu.
Der zu sehende Wagen 622 vom Typ Moderus Beta MF 29 AC BD befindet sich erst seit Ende 2020 im Liniendienst und erklimmt hier auf der Linie 8 die Steigung von der Station Wyszynskiego am Oder-Ufer zum zentralen Knotenpunkt Brama Portowa. Diesen Straßenzug kenne ich eigentlich nur stark befahren bzw. völlig verstopft, so ist diese Momentaufnahme eine kleine Besonderheit. Links außerhalb des Bildes wird die monumentale Jakobskathedrale passiert - die Scheinwerfer an den Masten dienen zur nächtlichen Beleuchtung dieser Sehenswürdigkeit.

Datum: 08.08.2022 Ort: Szczecin [info] Land: Europa: Polen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Tramwaje Szczecińskie
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Sonnengelb durch Stettin
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 09.08.22, 14:12
Mindestens ein Stettin-Besuch gehört zum Jahresprogramm eines Berliner Straßenbahnfreundes, vor allem wenn man gute Kontakte vor Ort hat. Nach langer Bautätigkeit rund um den zentralen Plac Rodła ist nun auch wieder die schöne Innenstadtstrecke über den Plac Grunwaldzki wieder in Betrieb und wird aktuell von vier Linien befahren. Zum historischen Ambiente dieses Platzes inmitten eines Kreisverkehres gehört auch ein ansehnlicher Haltstellenmast mit dem für Polen typischen Straßenbahn-Schild, das ich unbedingt zusammen mit einer Berliner Tatra aufnehmen wollte. Nach kurzer Wartezeit kam glücklicherweise ein Paar aus zwei original ex Berliner KT4Dtm (153+166 ex BVG 7056+7068) auf der Linie 5 angerollt, welches sich sogar komplett in "sonnengelb" ohne jegliche Werbung präsentierte. Die meisten Gelenk-Tatras sind mittlerweile umgebaut und in den Farben des Stettiner Verkehrsbetriebes lackiert, allerdings bieten viele original ex BVG Tatra T6A2m für die nächsten Jahre weiterhin genug sonnengelbes Berlin-Flair in Stettin.

Zuletzt bearbeitet am 10.08.22, 10:25

Datum: 08.08.2022 Ort: Szczecin [info] Land: Europa: Polen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Tramwaje Szczecińskie
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Alpines Murgtal
geschrieben von: Biebermühlbahner (176) am: 08.08.22, 21:16
Das Murgtal ist eine Gegend, die zum Verweilen einlädt. Egal ob man sich eine wässrige Erfrischung in der Murg abholt oder im Schatten dem Plätschern der Stromschnellen lauscht, entspannend ist es auf alle Fälle. Alternativ kann man sich mit dem Stativ im (gerade sehr trockenen) Flussbett breitmachen und versuchen, eine S-Bahn auf einer alten Brücke zu fotografieren. Das Stativ ist hier wohl oder übel der äußerst kurzen Vorwarnzeit für den Zug geschuldet. So ist dieses Bild eines der wenigen, wo ich nicht durch den Sucher schaute, sondern einfach zuguckte, wie die S-Bahn über die Brücke rollte, während mein Finger auf dem Auslöser rumlag ;).
Es gibt sicherlich optimalere Fahrzeuge für dieses Motiv, aber das gelb-rote straßenbahnähnliche Geschoss hebt sich in meinen Augen wunderbar ab. Und wer das Angebot auf der Murgtalbahn kennt weiß, dass es ein schweres Unterfangen ist hier was anderes zu bekommen ;).

Zuletzt bearbeitet am 08.08.22, 21:17

Datum: 07.08.2022 Ort: Raumünzach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pfarrkirche mit Stadtbahnanschluss
geschrieben von: claus_pusch (356) am: 30.07.22, 20:14
Im unteren Murgtal bietet jeder Ort mindestens einen sehenswerten Kirchenbau. Wer sich für Architektur interessiert, kann daher entlang der Gleise der Murgtalbahn Baustilkunde betreiben - es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besonders bequem zu erreichen ist die 1904-1906 errichtete Kirche Sankt Jodok im Gaggenauer Stadtteil Ottenau, wurde doch beim Umbau der Murgtalbahn zur Stadtbahnstrecke direkt vor dem Gotteshaus eine Haltestelle eingerichtet. Diese hat der AVG-GT8-100D/2S-M 910 (2004 geliefert und, wie ersichtlich, mit aktuellem Lackschema versehen) als S8-Zug 85604 auf seinem Weg nach Freudenstadt gerade bedient.
Entworfen wurde die Ottenauer Sankt-Jodok-Kirche von Johannes Schroth (1859-1923), einem Architekten aus der Region, der zwischen dem ausgehenden 19. Jahrhundert und der Zeit des Ersten Weltkriegs mehr als 30 Sakralbauten vor allem in Mittel- und Nordbaden gestaltete, meistens in neoromanischen oder neugotischen Formen, zuletzt auch im Jugendstil. Damals zogen die Orte u.a. aufgrund der Industrialisierung viel neue Bevölkerung an und die alten Kirchen wurden zu klein. Heute sieht es mit dem Platzbedarf natürlich anders aus, aber die monumentalen Kirchen sind immer noch schön anzusehen, nicht nur als Deko-Element für Zugfotos.

Bildmanipulation: Der Schatten eines Oberleitungsmasten auf der Grünfläche wurde wegretuschiert. Gegen den flächigen Hausschatten im Vordergrund sind freilich auch die Bordmittel von PhotoShop machtlos. Ich möchte hier dennoch diese Frühherbst-Aufnahme vorschlagen (und nicht die Hochsommer-Variante, an der ich mich kürzlich versucht habe), weil das Licht einfach viel schöner ist.

Datum: 18.09.2020 Ort: Ottenau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"Grosse Berliner Strassenbahn" unterwegs
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 26.07.22, 17:12
Zum vorerst letzten Mal fuhren am 24.07.2022 historische Straßenbahnen der BVG durch die Berliner Innenstadt. Angesichts der baubedingten Netztrennung auf der Treskowallee können die weiteren Themenfahrten in diesem Jahr ausschließlich durch den Südosten der Stadt führen. Wegen der geplanten Umstellung der Fahrspannung ist fraglich, ob zukünftig überhaupt noch alle historischen Fahrzeuge im Gesamtnetz fahren können.
Für diesen besonderen Anlass hat man diesmal zwei "Oldies" eingesetzt, neben dem West-Berliner T24 mit zwei Beiwagen fuhr nach mehreren Jahren mal wieder der Maximum-Triebwagen 2990 (Bj. 1910) mit Beiwagen 808 (Bj. 1906) öffentlich durch die Innenstadt. Beide entstammen der "Grossen Berliner Strassenbahn" und symbolisieren die Hochphase der "Elektrischen" in Berlin. Leider wurde für die drei Runden eine äußerst unfotogene Fahrstrecke vom Alexanderplatz durch Prenzlauer Berg und Weißensee gefahren, obwohl ästhetische Themenfahrten über historische Innenstadtstrecken wie durch die Oranienburger Straße bzw. zur ältesten Straßenbahnendstelle Berlins (am Kupfergraben nahe Bahnhof Friedrichstraße) lange überfällig sind. Auch die Aussetzfahrt nach Köpenick führte nicht durch Straßenzüge, in denen man den schönen Zug etwas authentisch hätte umsetzen können. So entschied ich mir für die Position am Frankfurter Tor mit sozialistischer Architektur der 1950er Jahre, denn nur dort stand die Sonne innerhalb der Innenstadt im passenden Winkel. Auch ist einer der wenigen Mittelbahnsteige in Berlin sehenswert.
Das obligatorische "Ampelmännchen" in orange ist kein Fotografenschreck, sondern an nahezu jeder Kreuzung zur Phasen-Anforderung zu Fuß bzw. per Schlüssel erforderlich.

Datum: 24.07.2022 Ort: Berlin Frankfurter Tor [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Filigrane Betontürme
geschrieben von: 232 571-0 (4) am: 20.07.22, 09:52
...sind das Hauptmerkmal der Don-Bosco-Kirche in Augsburg, die Anfang der 1960er-Jahre gebaut wurde. Mangels ästhetischer Fahrzeuge im Planverkehr bei der Augsburger Straßenbahn musste Combino 857 für dieses Motiv herhalten. Ein hinten aus der Straßenbahn ragendes Auto wurde digital entfernt.

Datum: 12.07.2022 Ort: Augsburg [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Love, Peace und 'n Schachbrett
geschrieben von: Vinne (838) am: 14.07.22, 20:17
Die Haltestelle "Stadtfriedhof Bothfeld" bietet als eine der letzten Tiefbahnsteighaltestellen in Hannover noch das klassische Schachbrettmuster aus hellen und dunklen Steinplatten. Wenn ich zum heutigen Stichtag nicht vollständig daneben liege, ist das Muster im Stadtgebiet von Hannover hier letztmals anzutreffen, nachdem die benachbarten Haltestellen "Bothfeld" sowie "Kurze-Kamp-Straße" inzwischen auf Hochbahnsteige umgebaut wurden.
Und auch im Südnetz schwinden die letzten Vertreter unaufhaltsam, "Rethen Steinfeld" erhält derzeit einen neuen Hochbahnsteig, die Doppelhaltestelle "Rethen Nord" bietet - noch - jedenfalls gleich vier Schachbrett-Kanten. Einzig Heisede ist noch als vollständige "Schachbrett-Ortschaft" auf der Karte vorhanden, dort kann man an der "Marienburger Straße" sowie am "Langer Kamp" aus den "Silberpfeilen" der Reihen TW 2000 und TW 2500 auf der Linie 1 noch beim Ein- und Ausstieg als König, Turm oder Springer agieren.

Oder eben in Hannovers Norden! Den kleinen Heimvorteil machte ich mir an einem Sonntagmorgen im März zum Vorteil, wobei es zwischen den Schatten der hohen Bäume an der Burgwedeler Straße gar nicht so einfach war, das Ensemble mit altem Wartehäuschen und Haltestellenschild umzusetzen. Grund dafür waren die stadtauswärts fahrenden Kurse, die sich hier theoretisch im Minutenabstand mit den avisierten Bahnen nach Empelde überlagern sollten. Wegen Bauarbeiten in Bothfeld waren erstgenannte Umläufe aber stets so spät dran, dass die ersten zwei Versuche krachend scheiterten, immer war das Heck eines TW 6000 im Motiv oder fuhr das Fotoobjekt direkt zu.
Egal, aller guten Dinge waren auch hier drei, sodass TW 6210 und 6260 wie gewünscht abgingen. Oder wie Jörg Pilawa uns linkerhand - leider durch den Mülleimer verdeckt - sagen will: "Zeit, danke zu sagen!" Für soviel Liebe gab es dann noch den bestens gelaunten Fahrer im führenden Wagen. Love, Peace und 'n Schachbrett - morgens in Bothfeld halt...

Datum: 20.03.2022 Ort: Hannover Stadtfriedhof Bothfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
15 años Metrotenerife
geschrieben von: claus_pusch (356) am: 13.07.22, 23:44
Die Kanareninsel Tenerife (die auf Deutsch seltsamerweise 'Teneriffa' genannt wird) besaß bereits zwischen 1901 und 1956 eine Überland-Straßenbahn. Von der belgischen Gesellschaft "Tramways Electriques de Ténériffe" in Meterspur errichtet, verband die etwa 25 km lange Strecke die Hafenstadt Santa Cruz mit der ursprünglichen Inselhauptstadt San Cristóbal de La Laguna - meist nur als La Laguna bezeichnet - und der Ortschaft Tacoronte nahe der Nordküste. 2007 entstand zwischen Santa Cruz und La Laguna eine neue, 12,5 km lange und nun normalspurig und durchgehend doppelgleisig ausgeführte Strecke, die unter der Bezeichnung "Tranvía Metrotenerife" von der Gesellschaft Metropolitano de Tenerife S.A. (MTSA) mit Citadis-Fahrzeugen von Alstom betrieben wird und nunmehr ihr 15-jähriges Bestehen feiern darf.
Die meisten Metrotenerife-Triebwagen sind mit Ganzwerbung beklebt, aber der hier gezeigte Tw 126 präsentiert sich werbefrei in den Unternehmensfarben. Unterwegs ist er auf der Avenida de los Menceyes in La Laguna zwischen den Haltestellen Gracia und Museo de las Ciencias, von dessen Terrasse die Aufnahme entstand. An dem leerstehenden Fabrikgebäude im Hintergrund trifft die aktuelle Linienführung, die einen Umweg über zwei Krankenhäuser und den Universitätscampus von La Laguna wählt, auf die direktere Trasse der früheren Meterspur-Straßenbahn. Seit dem Beginn der Fahrt nahe des Hafens von Santa Cruz hat die Tram an dieser Stelle bereits mehr als 450 Höhenmeter erklommen.
(Exif-Zeit +1h - ich hatte versäumt, die Kamera auf westeuropäische Zeit umzustellen.)

Zuletzt bearbeitet am 14.07.22, 22:13

Datum: 05.07.2022 Ort: San Cristóbal de La Laguna [info] Land: Europa: Spanien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MTSA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mittagspause an der Podbi
geschrieben von: Vinne (838) am: 12.07.22, 19:21
Mitte Februar war das Bilderkonto des zweiten Monats des Jahres noch in schwer ausbaufähiger Menge vorhanden. Mangels Zeit und passender Wetterlage ging das höchst fotogene Winterlicht viel zu ungenutzt durch die Tage und Wochen.
Da kam es ganz gelegen, dass am 23. Februar zur Mittagszeit die Wolkendecke ein wenig Luft hergab, um die Mittagspause im mobilen Arbeiten einfach aus der heimischen Wohnung nach "vorn' an die Podbi" zu verlagern.
Am Klingerplatz richtete ich es mir nach einem kurzen Versorgungshalt am Supermarkt dann für ein paar Kurse der Linie 9 ein, die dann wie gewünscht entlang im Abschnitt bis zur Noltemeyerbrücke verhaftet werden konnten.
Dieser Abschnitt der rund 5,2 Kilometer langen Ausfallstraße, benannt nach Generalleutnant Victor von Podbielski, zeichnet sich weniger durch baulichen oder landschaftlichen Charme aus, sondern durch diverse Autohäuser verschiedenster Hersteller, natürlich in Hannover auch von Volkswagen.

Unter den markanten Lampen von Hannovers Straßen rumpelt der kräftig durchgerockte TW 6218 vor TW 6232 vom Fasanenkrug kommend in Richtung Empelde.
Noch zeigt sich der führende Wagen im alten "Design" der üstra ohne die neue Wortmarke auf der Front und über den Türen.

Und auch das Herz für die Ukraine, inzwischen auf der Front jedes üstra-Fahrzeuges zu sehen, war an diesem Februartag noch nicht zu erahnen, das sollte sich tags darauf leider ändern...

Zuletzt bearbeitet am 12.07.22, 20:58

Datum: 23.02.2022 Ort: Hannover Klingerplatz [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die Quadrate von Mannheim...
geschrieben von: 194 178 (22) am: 11.07.22, 14:57
...liegen zwar auf der anderen Neckarseite, dennoch hat mich das quadratische Format für dieses Bild gereizt. Die Hochhäuser der Neckaruferbebauung Nord prägen das Stadtbild der Quadratestadt genau so wie die DÜWAG-Straßenbahnen es ebenfalls jahrzehntelang getan haben...
Am 10.7.2022 fuhr der ehemalige Wagen 156 der Ludwigshafener Verkehrsbetriebe aus dem Jahr 1971 im Rahmen einer Sonderfahrt durch die Neckarstadt Richtung Feudenheim. Heute hat er die Nummer 2156 und fährt wieder für die RNV Verstärkungskurse.

Zuletzt bearbeitet am 11.07.22, 14:59

Datum: 10.07.2022 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RNV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dresden Hauptbahnhof
geschrieben von: KBS443 (193) am: 10.07.22, 20:40
Ende Oktober erreichen die ersten Sonnenstrahlen die Straßenbahngleise am Vorplatz des Dresdener Hauptbahnhofs erst kurz vor 10 Uhr. Die noch im Schatten befindlichen taunassen Bereiche sorgen für die Reflexion des Sonnenlichts, welches durch die Glasfassade eines Gebäude hinter dem Fotografen schien.

Datum: 24.10.2020 Ort: Dresden Hbf [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DVB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Tal von Sóller
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 03.07.22, 21:56
Aufgrund eines spanischen Kleinbahngesetzes zur Förderungsfähigkeit ab mindestens 30 Kilometern Streckenlänge wurde die Bahnlinie von Palma nach Sóller um eine elektrifizierte Straßenbahnstrecke zum Port de Sóller erweitert, welche jedoch nach identischen Maßen gebaut wurde. Historische Fotos belegen, dass der "große Tren" mindestens ein Mal bis in den Port durchgefahren ist, die verbindende Weiche besteht bis heute. Offiziell gibt es zahlreiche Haltestellen, die auch anhand von Fahrplanmasten erkennbar sind. Trotzdem ist mir nach zahlreichen Besuchen kein eindeutiges Bedienkonzept aufgefallen - auf den Fahrplänen ist lediglich ein Standardaushang der Zeiten von den Bahnhöfen Sóller und Port de Sóller zu sehen. Auch das 'rustikale Tarifangebot' für Besucher in Form einer Fahrpreispauschale von 8€ lud nicht dazu ein, die Straßenbahn als innerstädtisches Verkehrsmittel in Sóller zu nutzen.
Die spektakulärste Fotostelle ist die kleine Brücke über den meist trockenen Torrent des Barrancs. Die Sóller umgebenden Berge der Serra de Tramuntana kommen beim passenden Sonnenstand an Hochsommer-Abenden besonders gut zur Geltung und bieten Triebwagen Nummer 22 eine besondere Kulisse. Um die Jahrtausendwende kamen einige Triebwagen aus Lissabon zur Verstärkung der drei Originaltriebwagen nach Sóller und erhielten im Laufe der Zeit neue Aufbauten. Meinen Sichtungen zufolge ist Triebwagen Nummer 20 der letzte im Einsatz befindliche ex Lissabonner mit rundlichem Originalaufbau.

Datum: 23.06.2022 Ort: Sóller [info] Land: Europa: Spanien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Ferrocarril de Sóller
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Straßenbahnnetz mit Vergangenheit und Zukunft
geschrieben von: Vesko (570) am: 03.07.22, 10:45
Die bulgarische Hauptstadt Sofia ist auch für Straßenbahnfans einen Besuch wert. Der Fahrzeugpark ist bunt gemischt. Mit dabei sind Tatra-Wagen auf zwei verschiedenen Spurweiten. Hier sehen wir die eigenartige Spurweite, die in Sofia überwiegt: 1001 mm. Mit dem Bau von inzwischen drei U-Bahnlinien wurde die Straßenbahn nicht aufgegeben, sondern angepasst und weiterentwickelt. So werden die Gleise im Vordergrund nicht mehr befahren. Da der Autoverkehr viel weiter links läuft, konnte ich ungestört den Bildvordergrund gestalten. Die Linie 10 in Richtung des Stadtteils Vitosha bewältigt eine spürbare Steigung. Das ist auch sehr logisch, denn Vitosha ist ein Gebirge unmittelbar südlich von Sofia. Ebenfalls interessant ist hier in der Nähe der Gleisabschnitt, der mit leichten Serpentinen einen Park erklimmt.

Datum: 19.06.2022 Ort: Sofia [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: SGT
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 13 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die schönste Straßenbahnstrecke der Welt
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 02.07.22, 17:42 sternsternstern Top 3 der Woche vom 17.07.22
Nach unglaublichen vier Jahren Pause war es Ende Juni 2022 wieder soweit: es ging auf die beliebteste Ferieninsel der Deutschen zur Ferrocarril de Sóller. Während die Anreise stilecht mit dem Tren von Palma nach Sóller erfolgte, wurden die Abenden eine Woche lang zur Straßenbahn-Fotografie genutzt. Die Strecke vom Bahnhof in Sóller zum Hafen bietet unzählige Traum-Motive: angefangen von der Ortsdurchfahrt mit Querung des zentralen Plaça de la Constitució bzw. vorbei an Gärten, Orangenplantagen und Hinterhöfen geht es weiter neben der Landstraße und schließlich direkt neben dem Strand der Hafenbucht entlang zum Restaurant im Bahnhofsgebäude von Port de Sóller.
Original-Triebwagen Nummer 1 von der Streckeneröffnung im Jahr 1913 ist hier mit zwei historischen Zweiachser-Sommerbeiwagen auf dem Weg vom Bahnhof in den Hafen und hat bereits die im Hintergrund zu erkennende Kirche Sant Bartomeu de Sóller passiert. Bei nahezu allen Abend-Motiven von Sóller ist die mächtige Gebirgskette der Serra de Tramuntana zu erkennen, über der meist dicke Wolken hängen. So gab es auch an diesem Abend blauen Himmel und Sonne über Sóller und eine spannende 'Dunstglocke' im Hintergrund.

Datum: 26.06.2022 Ort: Sóller [info] Land: Europa: Spanien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Ferrocarril de Sóller
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vahrenwalder - hier gibt's Bilder
geschrieben von: Vinne (838) am: 27.06.22, 21:58
Im Rahmen einer herrlichen Fotosonderfahrt mit TW 6163 als Solowagen durch die niedersächsische Landeshauptstadt war auch der Linienverlauf der 1 von Langenhagen nach Sarstedt auf dem Programmzettel für den Vormittag.
Allerdings führte dieser erste "Einser-Stint" von Hannovers Nachbarstadt zunächst "nur" bis zur Dragonerstraße, dabei aber natürlich über Hannovers Tor zum Norden, die Vahrenwalder Straße. Entsprechend ihrer Bedeutung für die Erschließung der Stadt, die Pendlerverkehre und als Zu- und Abbringer zur Bundesautobahn 2 ist die Verkehrsdichte hier auf den vielen Fahrstreifen entsprechend hoch. Kein Wunder also, dass die Stadtbahnen hier "verkehrsberuhigt" ihren unabhängigen Bahnkörper besitzt, um ganz entspannt an dem "Standardstau" im Berufsverkehr vorbeidüsen zu können.

Düsen ist auf der "Vahrenwalder" übrigens auch auf dem Asphalt ein beliebtes Spielchen, der nahezu schnurgerade Verlauf zwischen Berliner Platz und Niedersachsenring reizt einige Teilnehmer des Individualverkehrs hier und da zur Funktionsprüfung ihrer Gefährte in höheren Drehzahlbereichen.
Aus dieser Leidenschaft haben die Bundesländer längst einen relevanten Wirtschaftszweig entwickelt, weshalb auch die lokale Straßenverkehrsbehörde hier ihre blitzenden Klingelbeutel beidseits der üstra-Trasse platzieren wollte.
Kurz vor der Haltestelle "Alter Flughafen" ergab sich daher dieses "Gag-Motiv", an welchem ausnahmsweise der Schienenverkehr die geballte Fotopower abbekam.

Der Standort der Fotografen war sowohl mit unserem Fahrer als auch der Betriebsleitung abgestimmt, die stets über unseren Aktionsradius im Gleisbereich in Kenntnis gesetzt wurde.

Version 2: Grüner Kanal "entschärft"

Datum: 15.05.2022 Ort: Hannover Alter Flughafen [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühblüher an der Wendeschleife
geschrieben von: Benedikt Groh (465) am: 28.06.22, 07:45
Herrlich bunt blühen Ende März die auf der Linie 17 zwischen Rebstockbad und Neu-Isenburg eingesetzten Pt-Wagen der Verkehrsgesellschaft Frankfurt, wie hier an der Station Louisa. Aber auch die Kirschbäume zeigen sich an diesem Morgen trotz der niedrigen Temperaturen bereits in voller Pracht.

Datum: 24.03.2022 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Friedberger Landstraße
geschrieben von: KBS443 (193) am: 24.06.22, 16:04
Die Friedberger Landstraße stellt eine Hauptverkersachse aus der Mainmetropole gen Norden dar. Stadteinwärts ist der R-Wagen 013 als 18 nach Louisa Bahnhof unterwegs und passiert einige interessante Fassaden.

Datum: 07.05.2022 Ort: Frankfurt Nordend [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
In der Marktgasse von Bern
geschrieben von: Detlef Klein (323) am: 21.06.22, 21:18
Aus dem ehemaligen Ce 4/4 147 ("Wagon-Restaurant") wurde die Nummer 647 und fährt seit 1991 als historisches Fahrzeug der städtischen Verkehrsbetriebe Bern (SVB) durch die Altstadt von Bern. Wir befinden uns hier in der Marktgasse und blicken über den Anna-Seiler-Brunnen hin zu dem aus dem 17. Jhrd. stammenden Käfigturm.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.06.22, 21:21

Datum: 15.09.1991 Ort: Bern [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ce 4/4 Fahrzeugeinsteller: SVB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken über dem EGMR
geschrieben von: 475er (34) am: 20.06.22, 11:21
,...dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gibt es hoffentlich nur aus meteorologischer Sicht.

Die im französischen Straßburg ansässige Institution mit ihren in interessanter Architektur errichteten Gebäuden bildet den Hintergrund für diese Straßenbahnaufnahme. Kurz zum Hintergrund, der EGMR ist nicht wie man vielleicht denken könnte eine Einrichtung der Europäischen Union, sondern die Gerichtsbarkeit zur Überwachung der Europäischen Menschenrechtskonvention. Deshalb unterliegen auch alle 47 Mitglieder des Europarates und nicht nur die Mitglieder der Europäischen Union seiner Rechtsprechung.

Nach diesem Exkurs noch der Hinweis, dass es sich bei dem gezeigten Fahrzeug um eine Eurotram der ersten Bauserie aus den Jahren 1994 und 1995 handelt. Mit ihnen kehrte seinerzeit auch der Straßenbahnbetrieb nach Straßburg zurück. Eine Besonderheit dieser Fahrzeuge sind die sehr tief gezogenen Seitenfenster, die den Fahrgästen einen guten Ausblick ermöglichen.

Diese erste Fahrzeugserie steht mittlerweile kurz vor der Ablösung durch modernere Fahrzeuge des Typs Citadis.



Datum: 29.03.2018 Ort: Pont Zaepfel, Strasbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Eurotram Fahrzeugeinsteller: CTS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Biergit fährt Tram
geschrieben von: claus_pusch (356) am: 15.06.22, 23:23
Das dritte Neubauprojekt im Zuge der Erweiterung des Freiburger Straßenbahnnetzes ab den 1980er Jahren war die Stadtbahn Haslach, die 2002/2004 eröffnet wurde und heute von der Linie 5 Europaplatz-Rieselfeld befahren wird. Ins Rieselfeld ist auch der Urbos-3 308 unterwegs, der hier die Haltestelle Scherrerplatz erreicht. Der Tw wurde mit einer auffälligen Vollwerbung für die Badische Staatsbrauerei Rothaus (die nach wie vor im Besitz des Landes Baden-Württemberg ist) und deren Zäpfle-Bier versehen, bei der natürlich auch die Werbefigur "Biergit" in ihrem charakteristischen Retro-Look nicht fehlen darf.
Dominiert wird die Szene am Scherrerplatz vom Kirchenensemble St. Michael. Haslach war - anders als Freiburg - langezeit ein klar protestantisch geprägter Ort. Erst 1866 erhielten die Haslacher Katholiken ein eigenes Gotteshaus - den niedrigen Bau, dessen Giebel zur Straße weist. Dieses "kleine Kirchle" wird heute als Gemeindezentrum und Café genutzt. Dahinter entstand ab 1907 die heutige Pfarrkirche. Diese bietet innen kunsthistorisch wesentlich mehr, als die Außenansicht vermuten lässt (der Bauentwurf stammt vom im Freiburger Raum nicht unbekannten österreichischen Architekten Raimund Jeblinger [1853-1937], einem wichtigen Vertreter des Historismus), denn diese Außenansicht wird vor allem durch den Glockenturm aus den 1950er Jahren geprägt, der das Flair der Nachkriegsarchitektur ausstrahlt.
Vor der heutigen Stadtbahn-Linie 5 wurde der Scherrerplatz schon einmal - genauer gesagt: von 1925 bis 1961 - durch eine Tram bedient, nämlich durch die 'alte' Linie 5 von Herdern nach Haslach; deren Endhaltestelle "Haslach Schule" befand sich etwas links vom alten "Kirchle" auf der kreuzenden Staufener Straße.
Übrigens: wer wissen möchte, wie die kultige Figur "Biergit" das Licht der Welt erblickt hat, wird hier fündig.


Datum: 13.06.2022 Ort: Freiburg-Haslach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG Freiburg
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Posener Einzelstück
geschrieben von: 475er (34) am: 14.06.22, 22:22
Der Straßenbahntyp 105N von Konstal, ein vierachsiger Großraumwagen, ist wohl der bekannteste Straßenbahnwagen aus polnischer Produktion. Zwischen 1974 und 1994 wurden diese Wagen in großer Stückzahl an fast alle Straßenbahnbetriebe in Polen geliefert. Um diese Wagen auch längerfristig einsetzen zu können, wurden verschiedenste Modernisierungsprogramme ins Leben gerufen.

Ein Modernisierungsansatz der Firma H. Cegielski in Posen (HCP) war der Umbau von zwei Großraumwagen zu einem um ein Mittelteil ergänzten 8-achsigen Großraumzug. Der aus den Spenderwagen 163 und 164 und nunmehr als 105N/2 oder 115N bezeichnete Zug wurde 1995 fertiggestellt und bei MPK als Nummer 400 eingereiht. Der Wagen blieb ein Einzelstück. Er war bis 2006 im Einsatz und wurde 2011 verschrottet.

Im Sommer 2001 war der Wagen auf der Linie 14 auf der Straße Glogowska unterwegs.

Scan vom Velvia 6*6

Datum: 05.2001 Ort: Glogowska, Posen [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-Konstal 105N/2 Fahrzeugeinsteller: MPK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"Ceaușescu-Brutalismus" in Ploiești
geschrieben von: DB 399 101-5 (99) am: 12.06.22, 20:59
Ganze Straßenzüge und Stadtviertel wurden in den rumänischen Städten unter dem Regime von Nicolae Ceaușescu planiert und anschließend neu hochgezogen. Das Bild der dabei entstandenen Boulevards und Plätze bezeichne ich gern als "Ceaușescu-Brutalismus", auch wenn es diesen Begriff offiziell wohl nicht geben dürfte.
Besonders "beeindruckend" - wenn dieser Begriff für diese menschenfeindliche Architektur denn überhaupt zutreffend sein kann - ist diese Architektur natürlich in Bukarest. Aber auch in Ploiești hat sich der Diktator mit dem Bulevardul Republicii ein Denkmal gesetzt, das der Hauptstadt kaum nachsteht. Am Piața Mihai Viteazul im Verlauf des Bulevardul Republicii, erreicht der betonierte Wahnsinn seinen Höhepunkt, mit den jeweils ein Viertel des Platzes umrandenden Gebäudefronten, von denen wir ein Viertel hier im Hintergrund sehen.

Ebenfalls ein Erbe der sozialistischen Zeit ist die 1987 hauptsächlich wegen Erdölmangel erbaute Straßenbahn. Anders als bei viele andere in den 80er-Jahren entstandenen Betrieben, wurde die Straßenbahn von Ploiești nicht bereits nach wenigen Jahren aufgrund der katastrophalen Substanz wieder eingestellt. Es kam zwar zu einzelnen Streckeneinstellnungen, mit Hilfe gebrauchter KT4D aus Deutschland konnte man sich allerdings über Wasser halten und die verbliebenen drei Streckenäste schließlich ab 2015 grundlegend sanieren. KT4D 074 ist auf dem Piața Mihai Viteazul soeben vom Bulevardul Republicii auf die Strada Gheorghe Doja abgebogen und eilt nun auf eigenem Bahnkörper und exzellenten Gleisen weiter gen Innenstadt.

Datum: 12.05.2022 Ort: Ploiești [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP Ploiești
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Schon auf Tram-Zeitreise gewesen?"
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 12.06.22, 12:20
Der Bildtitel war das Motto beim diesjährigen 'Tag der offenen Tür' im Straßenbahnbetriebshof Köpenick, welcher u.a. die historische Fahrzeugsammlung beheimatet. Teil des Programms war eine Fahrzeugausstellung auf der Freifläche - vom 'Maximum' bis zum Tatra KT4D, zwei Wagen kamen bei Rundfahrten durch die Köpenicker Altstadt auch in Bewegung.
Aus der richtigen Perspektive war tatsächlich eine fotografische Zeitreise möglich, hier z.B. in die Ära des 'VEB Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe' Mitte der 1980er Jahre, als die neue 'Hauptstadtlackierung' elfenbeinbeige/rotorange eingeführt wurde. Von vorne nach hinten sind hier die Wagen 219 481-3 (Tatra KT4D), 219 282-8 (Tatra KT4D), 218 001-2 (Gotha TDE) und durch die Fensterscheiben 217 055-8 mit Beiwagen (Reko) zu sehen. Als nettes Detail ist auf den linken Blinker-Positionsleuchten "Made in Czechoslovakia" zu lesen.

Datum: 11.06.2022 Ort: Berlin Köpenick [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Seltener Glückstreffer
geschrieben von: Toaster 480 (412) am: 11.06.22, 22:12
Der Denkmalpflege-Verein Nahverkehr Berlin schreibt über das Fahrzeug: "Der Triebwagen stammt aus der größten für Berlin gebauten Serie Typ T 24 (500 Wagen) und wurde 1925 gebaut. Er befindet sich im Umbauzustand der 60er Jahre und war zuletzt im Westteil der Stadt im Einsatz."
Der Wagen ist normalerweise regelmäßig bei den beliebten Themenfahrt im Einsatz, allerdings sieht man ihn nur selten ohne Beiwagen im Netz. So konnte ich mein Glück kaum fassen, als 5984 plötzlich am Schlossplatz Köpenick in Richtung Köllnische Vorstadt solo auftauchte und die Sonne mitbrachte. Eigentlich wartete ich dort auf die planmäßigen Rundfahrten mit Gotha- und Maximumtriebwagen, die jedoch den unfotogenen rechten Abzweig Richtung Betriebshof nahmen. Dieses Motiv mit dem schmucken Eckhaus ist wie gemacht für einen kurzen Solo-Triebwagen, wenn man genau hinschaut kann man auf einem der Blumenkübel sogar einen Reko-Straßenbahnzug erkennen.

Datum: 11.06.2022 Ort: Berlin Köpenick [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Solo-Frühsport am Kanal
geschrieben von: Vinne (838) am: 09.06.22, 19:25
Sonntagmorgen am Mittellandkanal in der niedersächsischen Landeshauptstadt, erste Spaziergänger auf dem Weg zum Bäcker, Jogger und Fahrradfahrer beim Frühsport - so kennt man es eigentlich.

Im nordwestlichen Zipfel hingegen, unweit vom Nordhafen und dem Wissenschaftspark Marienwerder, war davon rein gar nichts zu sehen, als TW 6137 als einer der letzten "Großaugen" zur Fotosonderfahrt auf die Kanalbrücke der bedeutsamen Wasserstraße rumpelte.

Kein Schiff, kein Passant, gar nichts. Einfach eine unerwartete Ruhe, in der sich die knappe Handvoll Fotografen dann doch dem Frühsport betätigte, galt es doch, den Hang von der Strecke auf den Versorgungsweg einmal tal- und einmal bergwärts zu besiegen, natürlich mit der notwendigen Ausrüstung auf dem Rücken.

Zwischen den beiden "Stints" erfolgte natürlich die Anfertigung der ersten Tour-Dokumentation, die erfolgreich als erster Foto-Stop des Tages ins Archiv und nun hoffentlich in die Galerie wandern durfte.

Datum: 22.04.2018 Ort: Hannover Marienwerder [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Moderne in der Altstadt
geschrieben von: Vinne (838) am: 08.06.22, 19:46
Kommen wir an dieser Stelle zum letzten Teil meiner kleinen "Magdeburg-Trilogie".

In Sichtweite zu den altehrwürdigen Gebäuden der Magdeburger Altstadt rund um Kathedrale St. Sebastian, Landtag, Dom und Justizzentrum findet man am Breiten Weg in Magdeburg auch Bauwerke moderner Natur.

Am bekanntesten und weit über die Stadtgrenzen hinaus berühmt ist dabei die "Grüne Zitadelle", gestaltet von Friedensreich Hundertwasser und weithin sichtbar durch die goldenen "Sonnen" auf ihrem Dach. Direkt südlich von diesem Gebäudekomplex gibt es einen weiteren modernen Bau, in dem Geschäfte, Praxen, Büros und Restaurants untergebracht sind.

In diesem Abschnitt kullert NGT8D 1362 als Linie 10 nach Sudenburg, auf der Straße selbst in sonntägliche Ruhe und auch für den Nahverkehr reichen an diesen Tagen Solowagen aus.

Datum: 22.05.2022 Ort: Magdeburg Domplatz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Niederflurig durch die Innenstadt
geschrieben von: Vinne (838) am: 07.06.22, 20:21
Seinerzeit galt der Breite Weg in Magdeburg als schönste Barockstraße Deutschlands, jedenfalls behauptet dies eine gängige Online-Enzyklopädie. Die "Hauptschlagader" der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts verläuft ihrerseits noch heute vom Universitätsplatz bis zum Hasselbachplatz und wird auf ihrem gesamten Zuge von der Magdeburger Straßenbahn befahren. Dabei passiert jede Linie - mit Ausnahme der 3 - einen Abschnitt der Straßen, die meisten zwischen Opernhaus und Altem Markt.
Neben einigen verbliebenen Barockbauten dominieren inzwischen viele moderne Gebäude den Straßenzug, so auch die "Grüne Zitadelle" von Friedensreich Hundertwasser. Direkt am Friedensplatz sorgt selbiger am Nachmittag für gute Beleuchtung an der Kreuzung mit der Haeckelstraße, womit man die weiß-rot-grünen MVB-Bahnen der Linien 2 und 10 hier entspannt festhalten kann - sofern es der Straßenverkehr zulässt.

An diesem Sonntag war in der Innenstadt aber eine sehr dünne Verkehrsdichte, weshalb auch NGT8D 1316 auf der Fahrt als "Zehn" nach Sudenburg in Sichtweite des Café "Domschatz" entspannt abgepasst werden konnte.

Bildmanipulation: Zwei Spaziergänger digital verlangsamt und somit vom linken Bildrand ferngehalten.

Datum: 22.05.2022 Ort: Magdeburg Friedensplatz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Neuartiger Farbklecks - Ein Fall für die Justiz?
geschrieben von: Vinne (838) am: 02.06.22, 16:53
Eines der "beliebtesten" Hassobjekte bei unserer Hobbyausübung dürfte mittlerweile der "weiße Lieferwagen" sein. Wohl jedem hat so ein Gefährt im Dienste von Handwerksbetrieben oder Zustellfirmen schon ein oder mehrere Bilder zerbombt.

In Magdeburg wurde ich in der Altstadt nun aber "Opfer" der modernen Variante. Weiß und geschlossene Seitenfläche ist out, knallrot und Fenster sind in!

Und so war es klar, dass die einzige Bahn, die in Form von NGT8D 1346 am altehrwürdigen Justizzentrum "Eike von Repgow" das Sonnenlotto gewann, just einen knallroten Ford Transit als Bildbegleiter aufweisen darf. Natürlich wurde das Fahrzeug erst Augenblicke zuvor in dieser Parklücke abgestellt - ganz großes Kino, die "mentale Anzeige" war raus!

Nun denn, da wir uns im innerstädtischen Bereich befinden und der motorisierte Individualverkehr auch in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt zum Stadtbild gehört, gilt es, eben diesen Moment auch so festzuhalten, wie er sich darstellte.

Während Wagen 1346 als Linie 2 nach Westerhüsen rumpelt noch ein paar kurze "Facts" zum Gebäude:
erbaut zwischen 1895 und 1899, rund 100 Jahre lang das Hauptpostamt der Stadt Magdeburg und bis heute durch die Post genutzt, seit knapp zehn Jahren nun zentraler Sitz der Magdeburger Gerichte und der Staatsanwaltschaft. Gelegen übrigens direkt neben der Kathedrale St. Sebastian, deren "Hintern" links ins Bild lugt.

Zuletzt bearbeitet am 02.06.22, 19:03

Datum: 22.05.2022 Ort: Magdeburg Domplatz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Budapest bei Nacht geht immer
geschrieben von: haraldmk (3) am: 02.06.22, 12:55
Der Ganz KCSV7 Tw 1321 hat soeben die Haltestelle Március 15. tér an der Elisabethbrücke erreicht.

Datum: 17.05.2022 Ort: Budapest [info] Land: Europa: Ungarn
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BKV
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Revival des Solo-Grüns
geschrieben von: Vinne (838) am: 30.05.22, 18:58
Seit es in der Humboldtstraße von Hannover einen Hochbahnsteig der üstra gibt kann das Verkehrsunternehmen auch auf der Innenstadtlinie 17 zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Wallensteinstraße die ausschließlich hochflurigen TW 3000 in Einfachtraktion einsetzen und damit die modernste Fahrzeuggeneration für die Fahrgäste bereitstellen.
Zuvor war der Linieneinsatz hier den TW 2000 und TW 6000 vorbehalten, die dank Klapptrittstufen eben auch zwischen Goetheplatz und Schwarzer Bär die genannte Haltestelle bedienen konnten. Weil die Linie vom Fahrgastbedarf her nur Solo-Triebwagen rechtfertigt, war somit hier über Jahre der "Solo 6000" das Standardfahrzeug, bis eben die TW 3000 kamen und auch ab und an TW 2000 für die 17 freisetzten.

Mit dem wachsenden Betriebsbestand der "3000er" rollten immer mehr "Grüne" aufs Abstellgleis und in den Schrott oder nach Budapest, womit die Epoche der ersten Stadtbahnwagen Hannovers zum Hauptbahnhof/ZOB unweigerlich ein Ende fand. Auch auf der einstigen Stammlinie 10 nach Ahlem rennen die LHB-Triebwagen nur noch als "halbe Zehn" im Berufsverkehr in den Westen der Landeshauptstadt, wobei diese Linienvariante ab dem Goetheplatz in den Tunnel der A-Strecke geführt wird. Wegen der Hochbahnsteiglängen, die auf die TW 2000, TW 2500 und TW 3000 ausgelegt sind, die ihre erste Tür erst einige Meter hinter der Fahrzeugspitze besitzen, können die "Grünen" auch nicht mehr freizügig in Doppeltraktion auf der Ahlemer Linie verkehren, da dafür immer die erste und letzte Tür verschlossen werden müssen. Daher ist ihnen in genannter Konfiguration auch der Zugang zum neuen Endhaltepunkt am ZOB verwehrt.

Im Rahmen einer feinen Fotosonderfahrt sollte diesem Unbill nun Einhalt geboten werden, weshalb TW 6163 "wie damals" als "Solo-Grün" auf die Linie 17 geschickt wurde. Kurz nach 9 Uhr rumpelt der Wagen an einem Sonntagmorgen über die Goethestraße auf die Kreuzung am Leibnizufer, während das Fotografenspalier mit der Leine im Rücken die Passage vor der markanten Häuserzeile auf die Speicherkarten bannt.

Datum: 15.05.2022 Ort: Hannover Leibnizufer [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brutalismus in Prag
geschrieben von: Michael Ulbricht (16) am: 28.05.22, 20:46
Mit historischen Gebäuden und einer interessanten Fahrzeugvielfalt bietet Prag unzählige Möglichkeiten für Straßenbahnfreunde. Nur wenig abseits vom Zentrum befindet sich mit dem Hotel Pyramida ein besonders markantes Bauwerk, das in den 1980er Jahren im damaligen Stil des Brutalismus entstand, ein Baustil der geometrische Elemente aus Rohbeton als Gestaltungsmittel verwendet und seine Bezeichnung aus dem französischen Begriff béton brut dafür ableitet: [de.wikipedia.org]
Passend zum Gebäude ist hier ein Tatra KT8 aus den 1980er Jahren unterwegs ins Zentrum. Der 9098 kam erst vor wenigen Jahren aus Straußberg.

Zuletzt bearbeitet am 28.05.22, 20:53

Datum: 19.05.2022 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DPP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrzeugparaden am Piata Unirii
geschrieben von: DB 399 101-5 (99) am: 27.05.22, 16:33
Fast alle Linien der Straßenbahn in Iași passieren den zentralen Piata Unirii und bieten dabei schöne Paraden der verschiedensten Westeuropäischen Gebrauchtwagen. Mit dem nachmittäglichen Sonnenstand rückt dabei die sozialisitsch geprägte Seite des Platzes samt Haltestelle ins Bild, während am Vormittag das Postkartenmotiv mit dem Grand Hotel Traian zum fotografieren einlädt. Nach einem kräftigen Regenschauer ließ sich aber dank großer Pfützen auch mit der vermeindlich hässlicheren Seite des Platzes etwas anfangen. Ein kleiner Rückstau ließ den Darmstädter ST10 auf seiner Fahrt nach Dacia sogar an fast idealer Stelle anhalten, sodass eine passende Lücke im Autoverkehr für eine Aufnahme genutzt werden konnte.

Hinweis: Nach dem Ausrichten musste eine kleine Ecke Himmel hinzugemalt werden.

Zuletzt bearbeitet am 27.05.22, 16:35

Datum: 09.05.2022 Ort: Iași [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP Iași
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Foto-Limmern am Morgen
geschrieben von: Vinne (838) am: 25.05.22, 17:56
"Limmern" ist für Hannover ein derartig einprägsamer Begriff, dass die Landeshauptstadt selbige Tätigkeit sogar auf ihrer Internetpräsenz in der Rubrik "Zehn Dinge, die man im Sommer in Hannover eigentlich unbedingt erleben sollte." bewirbt.Konkret schreibt man dort:

"Wer wissen will, was "Limmern" ist und warum das im Sommer großen Spaß macht, der muss in Hannovers Stadtteil Linden einmal über die Limmerstraße schlendern."

Kern des Ganzen ist eigentlich der kontinuierliche Wechsel zwischen gastronomischen Betrieben und Kiosken zur Nahrungs- und Getränkeaufnahme, einmal die Straße runter. Dazu gehört allerdings inzwischen auch das "Nachspiel", welches insbesondere am Küchengartenplatz zu später Stunde oftmals den Einsatz der Exekutive nötig macht und bei diversen Anwohnern mittlerweile für angespannte Nerven sorgt.

Nicht minder spannend ist aber der Zeitraum zwischen "Tresenschluss" und erneutem Geschäftsbeginn, denn dabei kann man in Linden-Nord hier eine völlig ruhige Szene erleben, einzig unterbrochen durch die Bahnen der üstra, die hier als Linie 10 Ahlem und den Hauptbahnhof miteinander verbinden.

Und so war es für eine kleine Gruppe Fotografen am Sonntagmorgen völlig entspannt, als man zusammen mit TW 6163 als Solowagen auf der "halben Zehn" zwischen Ungerstraße und Küchengarten mit den genannten Szeneriewechseln fotografisch durch die Straße "fotolimmern" konnte. An der Ecke Limmerstraße / Kochstraße hielt der LHB-Triebwagen letztmals im klaren Morgenlicht. Ein Fahrradständer wurde digital abgebaut.

Datum: 15.05.2022 Ort: Hannover Limmerstraße [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Darmstädter in Iași?
geschrieben von: DB 399 101-5 (99) am: 22.05.22, 19:40
Sieben GT6 vom Darmstädter Typ ST10 und drei GT8 vom Typ ST11, gebaut in den 70er und 80er Jahren von Waggon Union, gelangten in den Jahren 2007 und 2008 ins rumänische Iași. Während die etwas jüngeren GT8 vom Typ ST12 noch noch heute durch Darmstadt rollen, ist die Kleinserie ST11 in Iași schon wieder aus dem Verkehr verschwunden. Auch von den älteren Sechsachsern war während eines zweitägigen Besuches im Mai 2022 nur noch ein letztes Exemplar im Einsatz zu beobachten, während vermutlich noch einige mehr oder weniger einsatzfähige Exemplare auf den Betriebshöfen dahin fristeten. Dieser ehemalige ST10 7602 trägt heute die Nummer 278 und konnte als letzter Vertreter aus Darmstadt neben der innerstädtischen Kloster- und Festungsanlage Golia an der Haltestelle Târgu Cucu aufgenommen werden.

Von den deutlich älteren ehemaligen Stuttgarter GT4 der MF Esslingen, sind derweil noch immer unzählige Fahrzeuge im Einsatz. In Gegenrichtung hält im Hintergrund gerade der GT4 141. 1965 gebaut, gelangte dieser über die Zwischenetappe Halle (Saale) im Jahr 2003 nach Iași.

Datum: 08.05.2022 Ort: Iași [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP Iasi
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Es kann auch mal passen
geschrieben von: ChristophHH (8) am: 21.05.22, 12:58
Porto ist sehr bergig und fällt zum Douro stark ab. Die heutige "Heritage"-Tram aus drei Linie erklimmt mit der Linie 18 die Stadt vom Tal her. Dabei ergibt sich beim Hospital San Antonio dieser Blick ins Tal. Das Problem in Porto ist eher, dass fast alle Wagen die Seiten komplett mit Werbung zugeklebt haben und auch viele Autos immer wieder im Weg sind. Aber eben nicht immer.......

Datum: 30.04.2022 Ort: Porto [info] Land: Europa: Portugal
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: STCP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Schwarzes Gold
geschrieben von: 7058 (12) am: 21.05.22, 00:25
Die Städtebahnlinie 16 durchfährt auf ihrer Strecke von Köln nach Bonn Deutschlands größte Raffinerie. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 4,4 km² aufgeteilt auf zwei Werksteile. Irgendwie habe ich eine andere Erinnerung an das Gelände. Es wirkte im April 2011 wie eine Art betriebene Industriekultur und es gab noch Kühltürme oder so was mit uralter Aufschrift Aral oder Shell. Da die Shell Deutschland GmbH die Anlage unter dem Namen Energy and Chemicals Park Rheinland (vormals Rheinland Raffinerie) betreibt eher letzteres. Diese Kühltürme oder was sie auch waren hätte man sowieso nicht aufs Foto bekommen. Denn diese Fotostelle dürfte wohl die einzig legale Möglichkeit sein für eine Aufnahme der Rohölraffinerie mit Stadtbahnen...

Am Vormittag des Weltfrauentags 2022 erreicht ein Zugverband der Rheinuferbahn sogleich den Halt Wesseling Nord.

Datum: 08.03.2022 Ort: Wesseling [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVB Köln
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Nordend
geschrieben von: KBS443 (193) am: 20.05.22, 13:13
Der S-Wagen 247 biegt als 12 nach Schwanheim von der Rohrbachstraße in die Friedberger Landstraße ein, welche das Frankfurter Nordend in Ost und West teilt. Dabei entgeht er nur knapp dem Wolkenschatten, welcher den Hintergrund verdunkelt.

Datum: 07.05.2022 Ort: Frankfurt Nordend [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
150 Jahre Straßenbahn
geschrieben von: 245 017-9 (113) am: 19.05.22, 23:32
Zum 150. Jubiläum fuhren am 18.05.2022 alle derzeit fahrfähigen Museumswagen der VGF die Route des Ebbelwei-Express zwischen Zoo und Messe.

Das passte wie die Faust aufs Auge, wollte ich doch die Ausfahrt aus der (außer vom EEX) nicht planmäßig befahrenen Messeschleife mit dem bekannten Hammering Man umsetzen. Vom M-Wagen hatte ich bis dato auch quasi keine brauchbaren Bilder. Der orangene Duewag Sechsachser passt geradeso ins Motiv und verlässt hier die Messeschleife in Richtung Hauptbahnhof.

Zuletzt bearbeitet am 19.05.22, 23:32

Datum: 18.05.2022 Ort: Frankfurt-Westend [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zum Combinat
geschrieben von: DB 399 101-5 (99) am: 19.05.22, 18:26
Fester Bestandteil vieler rumänischer Straßenbahnbetriebe waren oder sind die Kombinatsstrecken. Nicht wenige der "neuen" und teils schon wieder eingestellten Betriebe aus den 80er Jahren sind sogar vorrangig für die Bedienung der Großindustrie vor den Toren der Städte errichtet worden. Nicht etwa aus Umweltüberlegungen wurde der elektrische ÖPNV eingeführt, sondern um von für Rumänien kaum finanzierbaren, teuren Importen fossiler Brennstoffe unabhängiger zu werden. So wurde auch in Craiova im Jahr 1987 ein neuer Straßenbahnbetrieb eröffnet, welcher auf einer 18 Kilometer langen Linie den zentralen Bulevardul der Stadt mit den auswärts gelegenen Industriekomplexen verbindet. Während im städtischen Bereich nach Sanierung der Innenstadtachse heute im dichten Takt gefahren wird, genügt auf der heruntergekommenen Kombinatslinie ein Stundentakt, auch wenn zumindest noch ein wenig Leben in der Termocentrala Ișalniţa am Ende der Linie herrscht, wie ein dampfender Schlot bezeugt.

Die Mitte des letzten Jahrzenhnts angestrengten Bemühungen zur Instandsetzung der Infrastruktur, können insgesamt nicht über den eher mäßigen Zustand des Betriebes hinwegtäuschen und besonders die Fahrzeuge sind in einem teils erbärmlichen Zustand. Mit etwas neuem Plastik an der Front und Schichten an Werbefolie wird der aus Berlin stammende KT4D 109 zusammengehalten und kaschiert so aus der Ferne effektiv seinen schlechten Zustand.

Datum: 13.05.2022 Ort: Craiova [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RAT Craiova
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Fest der Sinne
geschrieben von: railpixel (491) am: 09.05.22, 19:52
Am 7. und 8. Mai 2022 lud Karlsruhe zum „Fest der Sinne“ in die Innenstadt. Auch gegen 23 Uhr am Samstagabend war die Stadt noch voller Menschen und die Straßenbahnen gut besetzt. An der Haltestelle Europaplatz / Postgalerie wartet VBK 342 den Fahrgastwechsel der Linie 2 Knielingen Nord – Wolfartsweier ab. Dahinter muss sich VBK 351 als Linie 4 Oberreut – Waldstadt noch ein wenig gedulden.

Datum: 07.05.2022 Ort: Karlsruhe Europaplatz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Straßenbahn in Badenstedt
geschrieben von: Vinne (838) am: 07.05.22, 15:06
Nur noch wenige Abschnitte im Netz der hannoverschen Stadtbahn sind klassische Straßenbahnabschnitte. Neben dem östlichen Abschnitt der Linie 5, der bis Anderten allerdings schon komplett mit Hochbahnsteigen versehen ist, kommen Freunde von Haltestellen auf "Flughöhe Null" am meisten auf den Außenästen der Linie 1 nach Sarstedt bzw. vor allem auf den Linien 9 und 10 auf ihre Kosten. Erstgenannte ist dabei im Jahr 2022 die einzige, auf der die Stadtbahnpioniere der Baureihe TW 6000 ausschließlich zum Einsatz kommen.
Aber auch diese Tatsache ist inzwischen zeitlich maximal begrenzt, denn ab Herbst sollen hier die "Silberpfeile" der Reihen TW 2000 bzw. TW 2500 das Zepter weitgehend übernehmen.
Inwiefern der angespannte Einsatzbestand dann zu nachfolgenden Einsatzrochaden im Liniennetz kommen wird, bleibt abzuwarten. Denn klar ist, dass es für dieses Vorhaben zu wenige "Silberpfeile" im Netz gibt, auf die TW 6000 wird also bis zum Eintreffen der nächsten Stadtbahngeneration TW 4000 nicht zu verzichten sein.

Trotz alledem ist es Zeit, den "Grünen" entlang der Linie 9 die Aufwartung zu machen und das eine oder andere Motiv mit Gleis im Straßenraum festzuhalten. Unter Einsatz starken Weitwinkels gelang, frisch im "Corona-Zeitalter", am Ostersamstag 2020 dieses Bild von TW 6247 und 6232 an der Eichenfeldstraße. Im Rücken des Fotografen wird das LHB-Doppel sogleich den spärlichen Fahrgastwechsel vollziehen, ehe es mit einigen engen Kurven durch Badenstedt weiter nach Empelde geht.

Datum: 11.04.2020 Ort: Hannover Eichenfeldstraße [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Brückenlinie 901 - Speldorfer Tunnel
geschrieben von: 7058 (12) am: 04.05.22, 23:19
Oben rüber, drunter durch...die Straßenbahnlinie 901 hat auf ihrer Route so einige Brücken zu bieten. Eine reizvolle Unterführung ist die auf der Duisburger Str. in MH-Speldorf.

DVG 1015 unterquert eine alte Eisenbahnbrücke zwischen Speldorf Bf. und Hochschule Ruhr West auf seiner Fahrt zum Mülheimer Hauptbahnhof.


Datum: 22.03.2022 Ort: Mülheim an der Ruhr [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DVG Duisburg
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Tatra for YU
geschrieben von: 7058 (12) am: 01.05.22, 23:05
An einem schönen Sommermorgen in der serbischen Hauptstadt macht ein Tatra KT4YU bzw. Tatra KT4YU-M ein interessantes Gesicht. Die Wagennummer lässt sich bei phototrans nicht finden, daher bin ich mir nicht sicher ob dieser KT modernisiert wurde. Die markante Front gefällt mir ausgesprochen gut und auch die Anzeige leuchtet fotogen in der Sonne.

Die Garnitur hört auf 323 und ist vermutlich Baujahr 1980-86 und befährt die Linie 6 nach XYZ. Zum genauen Aufnahmeort kann ich leider nichts mehr beitragen. Jedenfalls oberhalb des Hbf...


Datum: 23.07.2013 Ort: Belgrad [info] Land: Europa: Serbien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: GSP Beograd
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Eigenheit vor dem Ende
geschrieben von: 7058 (12) am: 02.05.22, 23:56
Der T8M-900 kommt aus einem kurzen Tunnel und erreicht gleich sein Ziel in Borowo. 907 dürfte so um die Jahrtausendwende gebaut worden sein und meines Wissens durch die erste Lieferung Pesa Swing ausgemustert. Seitdem verkehren auf der 7 diese Fahrzeuge polnischer Herkunft. Die allermeisten Fahrzeuge heimischer Produktion, die wie das gezeigte Gefährt in oranger Lackierung umher fuhren, sind ab etwa 2013 ausgeschieden. Andere wurden in den heutigen Farben umlackiert und fahren oder auch nicht mehr? Leider war ich seit 2014 nicht mehr vor Ort, ein aktuelles Bild von der Lage ist längst überfällig. Abwechslungsreiche und rustikale Trassierungen sollten noch ausgiebig vorhanden sein. Nur der Fuhrpark ist halt nicht mehr so reichhaltig was die "Eigenbauten" anbetrifft. Vielfältig ist er noch immer...





Datum: 20.07.2013 Ort: Sofia [info] Land: Europa: Bulgarien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Stolitschen Elektrotransport
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Mit der Straßenbahn zum Abfluggate
geschrieben von: 475er (34) am: 28.04.22, 08:29
Zugegeben, die gummibereiften und vollautomatisch verkehrenden Fahrzeuge des Personen-Transport-Systems am Frankfurter Flughafen erinnern nur entfernt an eine Straßenbahn. Rechtlich gesehen unterliegt der Betrieb dieser Fahrzeuge aber dem Regelwerk der Betriebsordnung Straßenbahn oder kurz BOStrab.

Seit nunmehr 1994 verkehrt das von AEG gebaute System am Frankfurter Flughafen. Diese als APM (Automated People Mover) bezeichneten Systeme vom Typ CX-100 verkehren neben Frankfurt auch in anderen Städten der USA, Europas und Asiens und haben somit vielleicht auch einen Platz in dieser Galerie verdient.

Der Zug hat gerade den Bahnhof am Terminal A verlassen und passiert einen Airbus A-321, der seine Flugvorbereitungen abgeschlossen hat und nun zum Start rollen wird.

Edit: Hersteller nach Hinweis auf AEG geändert.

Zuletzt bearbeitet am 30.04.22, 17:15

Datum: 12.03.2012 Ort: Frankfurt Flughafen [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Fraport
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerfrische
geschrieben von: 7058 (12) am: 28.04.22, 18:07
Die Aufnahme kurz nach der verspäteten Ankunft des Flixbus aus Richtung Kopenhagen lässt Wochenendruhe vermuten. Oder war Feiertag? Ausgangssperre? Nichts los auf den Straßen und Gehwegen. Es stellte sich dann doch als Wochentag heraus. Lebendiger wurde es jedoch erst ab 8 Uhr. Die Straßenbahnlinien fuhren im Viertelstundentakt, was auch völlig ausreichend war. Wie zu erwarten reichte da die Flotte der Bombardier M06 aus. Die Ferien bzw. Urlaub der Städter zu Lande mit seinen verkehrlichen Auswirkungen sollte noch für einige Enttäuschung in Schweden sorgen...

Zu sehen ist der 2011 gebaute Flexity Classic mit Nummer 39 auf der Drottninggatan über dem Gewässer Motala ström oder einfach zwischen Hauptbahnhof und Blickrichtung Rathaus.






Datum: 22.07.2021 Ort: Norrköping [info] Land: Europa: Schweden
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Veolia Transport
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Ventotto bei Nacht
geschrieben von: 475er (34) am: 27.04.22, 09:05
Die Straßenbahnwagen der Reihe 1500, auch als Ventotto bezeichnet, sind wohl die ältesten planmäßig eingesetzten Straßenbahnfahrzeuge in Europa und ein Wahrzeichen von Mailand. Von den zwischen 1927 und 1930 gebauten gut 500 Wagen sind auch heute noch weit über 100 im täglichen Einsatz.

Bei einem Besuch im Jahr 2010 hatte ich die Idee, ein paar Nachaufnahmen dieser Fahrzeuge in der Altstadt anzufertigen. Die Umsetzung dieser Idee wollte aber nicht so richtig klappen. Aufgrund der kurzen Haltezeiten und störenden Straßenverkehrs gelang mir keine einzige schöne Aufnahme. Bereits auf dem Rückweg zum Hotel sprang dann an der Piazza della Scala aber eine Ampel auf rot und ein Zug musste kurz halten. So ergab sich schlussendlich doch noch eine Aufnahme über die ich mich freute.

Die hier zu sehende orange Einheitslackierung der 70er Jahre ist mittlerweile bei allen Linienfahrzeugen einer beige-gelben Farbgebung gewichen.

Datum: 01.05.2010 Ort: Mailand, Piazza della Scala [info] Land: Europa: Italien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: ATM
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Stück Ostalgie verschwindet aus dem Südosten
geschrieben von: 7058 (12) am: 25.04.22, 15:46
Das Foto ist ziemlich exakt zwei Jahre alt. Seit 25. April 2022 ist der Bushafen am Sterndamm dicht und wird grundlegend neu errichtet. Keine Betonplatte bleibt neben der anderen. Das Pausenheim für die BVG-Mitarbeiter ist bereits leer und wartet auf den Abriss. Die Ostalgie verschwindet. Die Straßenbahn hat Knadenfrist und darf die Gleisanlage noch bis in den Herbst nutzen, dann wird auch dies im Zuge des Umbaus Bahnhof Schöneweide komplett im modernem Zeitgeist umgestaltet.

[www.meinetram.de]

Am Abend des 24. April 2020 trägt die Tatra als einziges Verkehrsmittel der Szenerie zur DDR-Nostalgie bei, auch wenn sie in den 90ern modifiziert wurde. Die Busse im Pausenhafen sind dagegen erst wenige Jahre alt.



Datum: 24.04.2020 Ort: Schöneweide [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG Berlin
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1902):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.