DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 >
Auswahl (66):   
 
Galerie: Suche » 608 (alle histor. VT08, 612, 613), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Rhumebrücke in Katlenburg
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 01.07.22, 20:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 10.07.22
Die Rhume ist ein ca. 48 km langer Nebenfluss der Leine im südlichen Niedersachsen. Ihre Quelle bei Rhumspringe ist eine der ergiebigsten Karstquellen Mitteleuropas. Sie speist sich aus unterirdischen Zuflüssen von wasserreichen Harzflüssen.

Bei Katlenburg überquert die Südharzbahn Northeim (Han) – Nordhausen diesen Fluss. Am Nachmittag eines schönen Oktobertages konnte auf der einfachen Balkenbrücke der E 3519 Göttingen – Walkenried im Bild festgehalten werden. Eingesetzt waren die Fahrzeuge 613 620-4 + 913 015-4 + 613 610-5.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Katlenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hoch über dem Tal der Beke
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 30.06.22, 20:00
Der Zuglauf E 6912 Northeim – Paderborn wurde bereits mit einigen Bildbeiträgen in der Galerie dokumentiert. Waren es zunächst die edlen Triebwagen der im Bw Braunschweig beheimateten Baureihe 613, die das Interesse für diese Leistung weckten, ging sie ab Oktober 1984 auf die Baureihe 634 über [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

Seltener fotografiert dagegen wurden die 613er mit der Rückleistung E 5833 Paderborn – Altenbeken, obwohl sie, weit im Westen entfernt von ihrem Heimatbetriebswerk, einen fotografischen Motivklassiker bereithielt - den Altenbekener Viadukt. Hier ist es die Triebwageneinheit 613 607-1 + 913 015-4 + 613 616-2, die sich hoch über dem Tal der Beke dem Zielbahnhof nähert. Später am Abend wird sie als N 5945 von Altenbeken zurück nach Braunschweig fahren [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 02.07.22, 07:07

Datum: 09.07.1984 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farblicher Akzent
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 28.06.22, 08:00
Eigentlich ist der Monat Juni farblich eher unattraktiv. Die Farbenvielfalt der Frühlingsmonate ist vorbei, der goldene Farbton reifer Getreidefelder lässt noch auf sich warten. Im Juni ist alles nur grün, wenn auch in den unterschiedlichsten Schattierungen. Da freut sich der Fotograf, wenn zu fortgeschrittener Stunde um 20:11 Uhr der N 5945 Altenbeken – Braunschweig im besten Abendlicht bei Hembsen zwischen Brakel und Ottbergen vorbeikommt. An diesem Abend setzt die Triebwageneinheit 613 616-2 + 913 004-8 + 612 505-8 den farblichen Akzent.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Hembsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ohne Halt
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 27.06.22, 13:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 10.07.22
Zum Ende des Sommerfahrplans 1983 wurde er aufgelassen - der Bahnhof von Naensen an der Strecke Kreiensen – Ottbergen. Die Infrastruktur ist noch vollständig erhalten, wir sehen eine zweigleisige Strecke mit Formsignalen, BASA-Leitungen und Gütergleisen. Die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 605-5 passiert den Bahnhof Naensen als N 5926 Kreiensen – Ottbergen nun ohne Halt, kurz zuvor wurde der gleichnamige Tunnel durchfahren.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 12.08.1984 Ort: Naensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 21 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Hannoverschen Klippen
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 19.06.22, 07:00
Natürlich darf an der illustren Fotostelle westlich von Bad Karlshafen unterhalb der Hannoverschen Klippen der damalige Star unter den im Weserbergland anzutreffenden Eisenbahnfahrzeugen nicht fehlen. Als E 6912 Northeim – Paderborn ist hier die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 605-5 am Ufer der Weser unterwegs. Oberhalb der östlichsten Klippe lädt seit 2011 der Weser-Skywalk zu einer herrlichen Aussicht hinab ins Wesertal ein. Die Aussichtsplattform aus verzinktem Stahl ragt gut 4 m über den Klippenrand hinaus. So erhält der Besucher eine erstklassige Sicht über das obere Wesertal.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 21.08.1984 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gbs & Co
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 01.06.22, 06:00
Wiederholt hat sich Oliver in seinen jüngsten Galeriebeiträgen über "störend im Bild herumstehende" Güterwagen "beschwert" [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de]. Nun, es kommt wohl alles auf die Frage des (Foto-) Standpunktes an. Ich persönlich finde, daß Güterwagen zur Eisenbahn auf Landbahnhöfen einfach dazugehören, leider ist das heute nicht mehr so.

1984 war die Fabrik wenige 100 m östlich des Bahnhofes von Volpriehausen (leider weiß ich nicht, was dort hergestellt wurde) geradezu umzingelt von Güterwagen der Bauarten Gbs & Co. Wenn ich mir heute dieses Bild betrachte – in einem hat Oliver recht: die meisten von uns haben damals den Güterverkehr sträflich vernachlässigt. Die vielen Wagen mussten ja irgendwann zum Kunden kommen und auch wieder abgeholt werden. Güterzüge standen eben nicht im Kursbuch und erforderten viel Recherchearbeit und Zeit an der Strecke. Dann doch lieber Eierköpfe oder ETAs. Die fuhren wenigstens verlässlich nach Plan.

So auch hier: Der N 6912 Northeim – Paderborn bestand am 28. August 1984 aus den Fahrzeugen 613 620-4 + 913 021-2 + 613 610-5 und konnte zusammen mit den bildbereichernden Güterwagen am Einfahrtsignal von Volpriehausen abgelichtet werden.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.08.1984 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schritt-Tempo
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 25.05.22, 07:00
Über den Felseinschnitt am Sachsenstein zwischen Walkenried und Bad Sachsa im Verlauf der Südharzstrecke Nordhausen – Northeim (Han) ist in der Galerie schon viel geschrieben worden. Auch zahlreiche ansprechende Aufnahmen von der dort vorhandenen Senkstelle sind vertreten.

Als wenn sich die Geister der Burgherren der ehemaligen Burg Sachsenstein, die auf Veranlassung von Kaiser Heinrich IV. erbaut und 1073 erstmals urkundlich erwähnt wurde, für den Bau der Bahnlinie 1869 quer durch das Gelände der alten Vorburg rächen wollten, taten sich unterhalb des Gleisbettes immer wieder Hohlräume auf, im Volksmund "Zwergenlöcher" bezeichnet. Sie entstehen unter dem Einfluss von Wasser bei der Umwandlung von Anhydrit in Gips. Die Gleisbauer der Reichsbahn, der Bundesbahn und später der Bahn AG versuchten immer wieder, das Absenken des Gleiskörpers im Bereich der "Zwergenlöcher" zu verhindern – mit unterschiedlichen Maßnahmen und mit unterschiedlichem Erfolg.

Anfang der 1980er Jahre konnte die Senkstelle am Sachsenstein nur im Schritt-Tempo durchfahren werden. Für den E 3518 Walkenried – Göttingen waren am Tag der Aufnahme die Fahrzeuge 913 603-7 + 613 605-5 unterwegs; ein Fahrgast schaut neugierig aus dem Fenster. Deutlich sind im und am Gleis die Befestigungselemente zu erkennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.08.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hauptstreckenherrlichkeit
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 03.05.22, 08:00
Generationen von Eisenbahnfreunden standen auf diesem kleinen Hügel zwischen Orxhausen und Kreiensen und lauerten (ganz früher) auf Ottbergener 44er oder Lehrter 50er, später auf Braunschweiger 216, 613, 614, 634 und 798 oder Oldenburger 220. Die Fotostelle hatte in verschiedenen Zirkeln unterschiedliche Namen. Bei einigen war sie bekannt als "Feldherrenhügel", andere wiederum nannten den kleinen Hügel wegen seiner "gewaltigen" Ausmaße "Spielzeugberg", für wieder andere war die Fotostelle aufgrund der räumlichen Nähe zu einem kleinen Freibad einfach der "Schwimmbadhügel".

Umso verwunderlicher ist, daß es erst ein einziges Bild von dieser bekannten Fotostelle den Weg in die Galerie geschafft hat [www.drehscheibe-online.de]. Die schöne Aufnahme von Frits zeigt mit der 220 062-4 vor dem N 2873 zwar einen Klassiker, sie entstand jedoch zu einer Zeit, als die BASA-Masten bereits den neuen Kilometertafeln Platz gemacht hatten.

So möchte ich heute eine Aufnahme "nachlegen", die 26 Monate früher als die von Frits entstand und die die da noch vorhandene ganze Hauptstreckenherrlichkeit zeigt. Die Triebwageneinheit 613 605-5 + 913 021-2 + 613 606-3 ist als E 3081 Braunschweig – Göttingen unterwegs und erreicht in wenigen Minuten den Bahnhof Kreiensen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 29.06.1980 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein blauer Kasten
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 02.05.22, 08:00
Die Strecke Braunschweig – Kreiensen war in den 1980er Jahren noch reich bestückt mit Blockstellen. Zwischen den Bahnhöfen Neuekrug-Hahausen und Seesen befand sich die Blockstelle Klingenhagen. Sie "bestach" optisch durch einen blau gestrichenen "Kasten", dem ein viel zu großes und deshalb weit überstehendes und mit Wellblech verkleidetes Flachdach aufgesetzt war. Damals war ich froh, das Gebäude für das Foto hinter einem Busch verstecken zu können. Heute hätte ich vielleicht anders entschieden.

Die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 610-5 ist als E 3566 Braunschweig – Kreiensen unterwegs und hat an der Blockstelle Klingenhagen freie Fahrt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 02.05.22, 10:45

Datum: 20.06.1984 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Und immer wieder lockt der Harz!
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 28.04.22, 09:00
Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands ist schon von weitem zu sehen. Geheimnisvoll und gleichzeitig verlockend ragt es aus dem leicht hügeligen Harzvorland auf. Die deutlich übermotorisierte Triebwageneinheit 613 603-0 + 913 010-5 + 613 606-3 ist als E 3546 Braunschweig – Göttingen zwischen Ildehausen und Harriehausen unterwegs. Das Spiegelei gehört zum Einfahrsignal vom Bahnhof Ildehausen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 02.06.1984 Ort: Harriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gegenrichtung
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 18.04.22, 10:00
Den Kirchenblick nördlich von Ildehausen habe ich hier bereits gezeigt [www.drehscheibe-online.de]. In der Gegenrichtung ist der E 3546 Braunschweig – Göttingen unterwegs; am 1. Juni 1981 waren die Fahrzeuge 913 607-8 + 913 017-0 + 613 610-5 im Einsatz. Die Kilometertafeln waren damals ganz neu, ich habe sie nicht weggestempelt. Leider verschwanden zeitgleich die BASA-Masten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 01.06.1981 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 15.04.22, 16:00
Kommen wir nun wieder in heimatliche Gefilde, genauer gesagt ins südniedersächsische Harzvorland an die damalige Kursbuchstrecke 235 Kreiensen – Braunschweig. Etliche Aufnahmen dieser landschaftlich äußert reizvollen Bahnlinie sind bereits in der Galerie vertreten, einige schöne weitere Fotostellen möchte ich noch hinzufügen.

Da wäre zum Beispiel das Dorf Ildehausen, zwischen Bad Gandersheim und Seesen gelegen. Die evangelische St.-Johannes-Kirche wurde um 1650 im barocken Stil erbaut und überragt neben allen anderen Gebäuden des Ortes auch die benachbarten Wiesen voller Löwenzahn. Der Triebwagen 613 605-5 + 913 016-2 + 913 606-0 fuhr als Lt 14781 Kreiensen – Seesen an der idyllischen Szenerie vorbei.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1981 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter in Walkenried (1985)
geschrieben von: Andreas T (516) am: 28.12.21, 17:35
Als Walkenried noch an der innerdeutschen Grenze lag, die mir eine Weitefahrt verwehrte, machte ich am 13.02.1995 mit meinem dritten und letzten "Tramper-Monats-Ticket" einen Abstecher zumindest bis dorthin. Denn nachmittags stand dort günstig und planmäßig eine 613-Garnitur zur Rückfahrt Richtung Göttingen bereit. Wir sehen 913 602 + 613 607 als E 3518 abfahrbereit vor dem hübschen Bahnhofsgebäude stehen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Der Fotostandort war mit dem verständnisvollen örtlichen Personal abgesprochen.

Bildmanipulation: Ein störender Lampenmast vor dem Triebwagen wurde elektronisch entfernt.


Zuletzt bearbeitet am 28.12.21, 17:37

Datum: 13.02.1985 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Richtung Bad Gandersheim
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 20.06.21, 10:00
Die Älteren unter uns werden sie noch kennen, die Blockstelle Orxhausen zwischen Kreiensen und Bad Gandersheim. Viele Aufnahmen von ihr befinden sich bereits in der Galerie, fast alle zeigen sie Züge mit Fahrtrichtung Kreiensen. Dabei bot auch die Gegenrichtung schöne Motive und der interessierte Fotograf brauchte noch nicht einmal zu nachtschlafender Zeit aufstehen. Der E 3565 Kreiensen – Wolfsburg verließ Kreiensen um 08:42 Uhr und bestand aus einer zweiteiligen 612/613-Garnitur.

Hier konnten die Fahrzeuge 612 507-4 + 912 601-2 bildlich festgehalten werden. Im Hintergrund links ist übrigens der "berühmte" Kletterberg zu sehen, von dem aus auch so manches Bild entstand, zum Beispiel [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]. Die Ausrichtung des Bildes erfolgte an senkrechten Gebäudekanten - das Signal steht wirklich so schief.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 20.06.1984 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im schönen Schwülmetal
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 16.05.21, 10:00
Schon mehrfach stellte ich Aufnahmen aus dem schönen Schwülmetal mit der Bahnstrecke von Göttingen nach Bodenfelde in der Galerie vor. Anfang der 1980er Jahre konnten hier vor allem Göttinger 212, Braunschweiger 216 und Hildesheimer 515 beobachtet werden. Im Winterfahrplan 1981/82 belebten zusätzlich an Sonntagen die klassischen Triebwagen der Baureihe 613 das Fahrzeugaufkommen [www.drehscheibe-online.de].

Am 16. Mai war es wieder einmal soweit, diese Leistung im Bild festhalten zu können. An den Sonntagen zuvor war kein Fotowetter gewesen und so wurde bei strahlender Frühjahrssonne alles darangesetzt, den Triebwagen auf seiner Fahrt als N 6957 Bodenfelde – Göttingen mit dem 2CV zu verfolgen. Dies gelang aufgrund guter Ortskenntnis und weil der Triebwagen an jedem Bahnhof halten musste – für die 37 Kilometer waren schließlich 46 Minuten Fahrzeit vorgesehen.

Die Aufnahme entstand zwischen Offensen (Kr. Northeim) und Adelebsen im engsten und schönsten Abschnitt des Schwülmetals. Auf der nordöstlichen Talseite die Landstraße, auf der südwestlichen die Bahnstrecke und mittendrin das mäandrierende Flüsschen in saftigen Wiesen voller Löwenzahn. An jenem Tag waren die Fahrzeuge 613 617-0 + 913 021-2 + 613 609-7 unterwegs.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 16.05.1982 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drütte
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 15.04.21, 11:00
Einer der wenigen auch an Wochenenden verkehrenden Züge mit beim Bw Braunschweig beheimateten Fahrzeugen war der N 8277 im Abschnitt Salzgitter-Lebenstedt – Braunschweig, hier gebildet aus 612 502-5 + 912 601-2. Bei Salzgitter-Drütte wird die Strecke Salzgitter Bad – Braunschweig erreicht, die im Hintergrund direkt vor der Pappelreihe zu sehen ist. Die zur vorderen parallel in einer Kurve verlaufende Strecke davor diente der Anschlussbedienung von in Salzgitter-Immendorf angesiedelten Betrieben. Interessant fand ich die Linienführung aus den senkrechten Pappelstämmen und den diagonalen Spuren auf dem (Kartoffel-?) Acker. Daß es sich bei dieser Aufnahme um einen Nachschuß handelt, wurde mir erst wieder beim Blick in meine Aufzeichnungen gegenwärtig.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.04.21, 19:30

Datum: 14.04.1984 Ort: Salzgitter-Drütte [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
a und b
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 14.04.21, 12:00
Es gab für uns Eisenbahnfreunde in den Kursbüchern der 1970er und 1980er Jahre zwei Buchstaben, die wir regelrecht hassten. Sie standen links neben der ersten und der letzten Uhrzeit einer Spalte und waren verbunden mit einer senkrechten Schlangenlinie: "a" und "b". Ihre Bedeutung war "werktags außer samstags" und "täglich außer samstags".

So gab es etliche Strecken, auf denen am Freitagabend der letzte Zug fuhr und am Montagmorgen der erste. Dazwischen: Fehlanzeige. Beförderungsfälle waren am Wochenende nicht vorgesehen.

Wollte der Eisenbahnfotograf also an einem Samstag dennoch die begehrten Fahrzeuge auf den Film bannen, waren die besten Adressen die jeweiligen Bahnbetriebswerke. Hier waren sie alle abgestellt zur Wochenendruhe. Im Bw Braunschweig präsentierten sich am Samstag, dem 14. April 1984, gleich vier 612 / 613-Garnituren auf den Freiständen vor der großen Halle.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Ein vom oberen Bildrand abgeschnittener
Lampenmast wurde entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.21, 18:45

Datum: 14.04.1985 Ort: Braunschweig [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
+18
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 15.12.20, 16:00
Adventszeit – Einkaufszeit! Sehnsüchtig wird der Zug "auf die Dörfer" erwartet. Mit Tüten und Taschen voller Weihnachtseinkäufe stehen die Menschen bei kaltem Schmuddelwetter auf dem Bahnsteig in Göttingen und frieren. Mit "+18" erreicht der E 6728 aus Walkenried die Universitätsstadt zur Weiterfahrt nach Eichenberg mit Halt in Obernjesa und Friedland (Han). Im Einsatz sind an diesem Tag die Fahrzeuge 613 607-1 + 913 021-2 + 613 619-6.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 17.12.20, 14:00

Datum: 16.12.1981 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Eierkopp besucht die Hauptstadt
geschrieben von: Leon (1000) am: 10.12.20, 21:07
Das 613. Bild erfordert natürlich einen VT 08.5, sprich 613. Diese Triebwagen waren ja nach ihrer Karriere im F-Zug-Dienst zuletzt im Nahverkehrseinsatz im Harzvorland und im Weserbergland unterwegs, bevor ihr Einsatz im Jahre 1985 zu Ende ging. Ein Zug wurde von der BSW-Gruppe Braunschweig betreut und kam als "Weltmeisterzug" mit dem Spielfilm "Das Wunder von Bern" zu Filmehren. Der Zug, bestehend aus den Triebköpfen 613 603 und 620 sowie aus den Mittelwagen 913 510 und 512, erhielt hierzu wieder sein ursprüngliches Outfit mit Flügelrad.
Mit dem VT 08.5 wurden diverse Sonderfahrten in ganz Deutschland durchgeführt. Eine Tour führte ihn Ende August 1991 in die Hauptstadt. Wir erwarten den Zug an einem der berühmtesten Fotomotive Berlins an der damals noch nicht elektrifizierten Stadtbahn: der Blick aus dem Treppenhaus des "Tattersalls des Westens", aus welchem früher unzählige Fotos von "Interzonenzügen" mit ihren heulenden Ludmillas entstanden sind, deren Sound sich in der engen Häuserschlucht zum wahren Spektakel entwickelt hat..;-).Der Name "Tattersall" geht auf einen britischen Stallmeister zurück; in derartigen Gebäuden wurden früher Pferde untergebracht und gepflegt. In der Nähe des Savignyplatzes in Berlin-Charlottenburg gibt es in dem Gebäude das traditionsreiche ehemalige Lokal des Schwergewichtsboxers Franz Diener aus den "Goldenen zwanziger Jahren". Während die früheren Stallungen nach dem Ende des 2. Weltkrieges abgerissen wurden, ist das Gebäude heute immer noch direkt an der Stadtbahn erhalten und trägt die Aufschrift "Tattersall des Westens". Heute ist in den Räumlichkeiten die Künstlerkneipe "Diener Tattersall" untergebracht. Die Elektrifizierung der Stadtbahn hat weitere Fotos aus dem Gebäude unmöglich gemacht.
Am 30.08.1991 war der Blick auf die Stadtbahn mit dem Künstlerhaus St. Lukas zur linken sowie der Gedächtniskirche und dem Europa-Center im Hintergrund noch ungehindert möglich. Der VT 08 hat soeben den Bahnhof Zoologischer Garten verlassen und rollt in Richtung des Bahnhofes Charlottenburg.

Scan vom Fuji -100 Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 10.12.20, 21:11

Datum: 30.08.1991 Ort: Berlin Charlottenburg [info] Land: Berlin
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im neuen Outfit durch den Grenzbahnhof
geschrieben von: Leon (1000) am: 23.11.20, 19:41
Das 608. Galeriebild verlangt -natürlich- nach einem VT 08. Nun verfüge ich zwar über keine Bilder aus der Epoche III, aber es gab ja einen Triebzug, der tatsächlich die Baureihennummer 608 trug. Dieser Zug wurde vor gar nicht langer Zeit von Johannes in der Galerie gezeigt ( [www.drehscheibe-online.de] , und dieser hat das Fahrzeug sogar noch mit seiner älteren Stirnfront erwischt. Ich nehme daher Johannes´ Bild mal volley und verweise zum Hintergrund des Fahrzeuges auf seinen ausführlichen Bildtext.
Der Triebwagen war relativ häufig in Berlin-Lichterfelde West zu Gast. Die United States Army hat ja als eine der vier Besatzungsmächte bis zur Wende eine nicht unbedeutende Präsenz im Südwesten von Berlin gezeigt, und immer wieder waren in Lichterfelde die Triebwagen der Army zu sehen. Neben dem VT 08 kam auch häufig ein weiterer Triebwagen zum Einsatz. Dieser wird aber erst beim 633. Bild gezeigt...;-)
Genaue Fahrzeiten dieser Triebwagen waren nur sehr schwer zu beschaffen. Meist war "Kommissar Zufall" zur Stelle, wenn man in Berlin-Lichterfelde über die Brücke des Dahlemer Weg fuhr und unten eines dieser Fahrzeuge in Bewegung war. Am 15 09.90 haben wir jedoch rechtzeitig von einer derartigen Fahrt erfahren, und nach der Wende ergaben sich bis dato völlig neue, bislang unerreichbare Fotomöglichkeiten: der ehemalige Grenzbahnhof Griebnitzsee war nun problemlos begehbar, und wir lauerten dort dem seltenen Gefährt auf. Hinter dem Triebwagen erhebt sich der markante Wachturm, von dem man den gesamten Bahnhof überblicken konnte.
Der Triebwagen präsentiert sich hier im Gegensatz zu Johannes´ Bild mit seiner neuen Stirnfront, welche er Ende der 80er Jahre erhalten hat. Neben anderen Scheinwerfern hat man dem Zug auch ein neues Frontfenster verpasst, welches eher an die Baureihe 103 oder aber an ein Verkehrsflugzeug erinnert...



Zuletzt bearbeitet am 23.11.20, 19:54

Datum: 15.09.1990 Ort: Potsdam Griebnitzsee [info] Land: Brandenburg
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiter Blick
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 21.10.20, 05:00
Als vor rund 700 Jahren die Greener Burg errichtet wurde, hatten ihre Bauherren den Standort dieser Anlage gut gewählt. Ein weiter Blick eröffnet sich ins Leinetal in Richtung Norden bis nach Alfeld, wo heute der Schornstein der Papierfabrik hoch in den Himmel ragt und auf dem Bild gerade noch zu sehen ist. In Richtung Süden allerdings wurde die Aussicht durch eine nahe Anhöhe begrenzt [www.drehscheibe-online.de].

Die Aufnahme der unerkannt gebliebenen 613-Garnitur entstand unterhalb der Greener Burg. Um 14:36 Uhr hat der N 5926 nach Ottbergen den Bahnhof von Kreiensen in südlicher Richtung verlassen, um anschließen in einer langgezogenen und ansteigenden Rechtskurve zunächst die Leine zu über- und dann den Ippensener Tunnel zu durchqueren. In nordwestlicher Richtung röhrt kurz darauf die deutlich übermotorisierte Garnitur am Fotografen vorbei. Im Hintergrund der Aufnahme ist das Leinetal sowie ein Teil der Ortschaft Greene mit der St.-Martins-Kirche aus dem Jahr 1439 zu erkennen. Wenig später wird der N 5926 die Blockstelle Greene mit dem kleinen Bahnübergang passieren und anschließend den Greener Viadukt überqueren. Nach einer Strecke von 62 Kilometern und 61 Minuten Fahrzeit wird das Ziel Ottbergen um 15:37 Uhr erreicht sein.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Datum: 21.10.1984 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Exot
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 25.09.20, 00:00
In der Galerie gibt es mittlerweile 44 Bilder unter der Rubrik "608 (alle histor. VT08, 612, 613)", aber kein einziges vom eigentlichen "608". Diese Lücke möchte ich nun füllen.

Der zweiteilige Dieseltriebwagen VT08.8 basiert auf dem VT08.5. Er wurde ab 1956 von der United States Army in sechs Exemplaren beschafft. Mit der Leistung von 736 kW (rund 1.000 PS) des Dieselmotors erreichten die Fahrzeuge eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Anstelle der Scharfenbergkupplung des VT08.5 erhielt der Triebwagen verkleidete Puffer und Schraubenkupplungen. Die Wagen waren als luxuriöse Salontriebwagen (VT 08 801–802) sowie als Lazarett-Triebwagen (VT08 803–806) eingerichtet. Fünf der Triebwagen (VT08 802–806) wurden bis 1974 ausgemustert, der 608 801 (Spitzname: "Der General") war dagegen bis 1990 als Reise- und Repräsentationszug des jeweiligen amerikanischen Botschafters im Einsatz. Prominentester Fahrgast soll 1963 der US-Präsident John F. Kennedy auf einer Fahrt von Frankfurt am Main ins zweigeteilte Berlin gewesen sein.

Zur Inneneinrichtung des Fahrzeugs schrieb die Rhein-Neckar-Zeitung am 28. Juli 1997: "Hinter dem Fahrstand befindet sich ein Zweierabteil für die Lokführer, so daß auch längere Fahrten im Schichtdienst bewältigt werden können. Für das Bordpersonal steht ein weiteres Viererabteil zur Verfügung. An die Küche schließt sich ein Speisesaal für zehn Personen an. Die andere Hälfte des 54 Meter langen Zuges beherbergt einen Salon, eine Suite für den General und Einzelabteile mit Sitzgelegenheiten, die in Betten, derzeit 16, umgewandelt werden können."

Das Fahrzeug war über viele Jahre in Heidelberg beheimatet. Mit dem Abzug der amerikanischen Streitkräfte nach der Wiedervereinigung wurde der Zug 1990 abgestellt und später von der Georg Verkehrsorganisation GmbH (GVG) gekauft. 2007 erhielt das Fahrzeug eine Hauptuntersuchung durch die Regental Fahrzeugwerkstätten GmbH und wurde blau/beige umlackiert. Das Fahrzeug ist heute in Karlsruhe hinterstellt.

Die Aufnahme zeigt den Exoten (908 801-4 + 601 801-7) als Dtm 39359 Hamburg – Heidelberg auf der Nord-Süd-Strecke zwischen Göttingen und Bebra beim Passieren des Einfahrtsignals vom Bahnhof Eichenberg,

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 25.09.20, 10:00

Datum: 25.09.1986 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die aufgescheuchte Krähe
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 23.09.20, 09:00
Bei herrlichstem Herbstwetter hat der N 6037 Kreiensen – Braunschweig soeben das Einfahrsignal von Ildehausen passiert und dabei eine Krähe aus ihrer Mittagsruhe aufgescheucht. Die eingesetzten Fahrzeuge waren 613 603-0 + 913 017-0 + 613 609-7.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 24.09.1983 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im letzten Licht
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 26.07.20, 00:00
Der 23. Juli 1980 muß ein traumhaft schöner Tag gewesen sein. In meinen Aufzeichnungen sind für diesen Tag Aufnahmen an den Strecken 246 Göttingen – Bodenfelde, 256 Einbeck – Einbeck-Mitte, 255 Altenbeken – Kreiensen und 235 Kreiensen – Braunschweig festgehalten. Das letzte Bild jenes Tages zeigte ich hier bereits vor drei Jahren [www.drehscheibe-online.de].

Um 19:55 Uhr verließ der E 3092 Göttingen – Braunschweig planmäßig den Bahnhof von Kreiensen. Im letzten Licht konnte die Garnitur 913 606-0 + 913 009-7 + 613 601-4 vor dem kleinen Hügel, am damaligen Freibad von Kreiensen gelegen und in unseren Kreisen als "Schwimmbadhügel", "Spielzeugberg" oder "Feldherrnhügel" bekannt, aufgenommen werden. Wer genau hinschaut, erkennt oberhalb des Triebzuges auch einen (mir unbekannten) Vertreter unserer Spezies.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 26.07.20, 00:07

Datum: 23.07.1980 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schöner Bahnhof
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 11.07.20, 08:00
Sehr gepflegt präsentierten sich Anfang der 1980er Jahre noch viele Bahnhöfe der Deutschen Bundesbahn, so auch der Bahnhof Uslar an der Westrampe der bis 1990 durchgehend zweigleisigen und 1878 eröffneten "Sollingbahn" Ottbergen – Northeim (Han). Der Bahnhof Uslar im Stadtteil Allershausen verfügte bis 2007 über ein Ausweich- und ein Ladegleis sowie über ein mechanisches Stellwerk. 2008 wurde das Ladegleis entfernt. Das westliche Stellwerk mit der Bezeichnung "Uslar West Fahrdienstleitung (Uwf)" wurde 1937 erbaut. Es ist seit Oktober 2008 nicht mehr in Betrieb. Das östliche Stellwerk wurde bereits 1996 abgerissen. Der Bahnhof wird über das EStw Göttingen fernüberwacht.

Das Uslarer Bahnhofsgebäude wirkt auch heute noch gepflegt. Es wurde durch das Engagement des Vereins "Musikbus e.V." und des damaligen Stadtjugendpflegers zum Teil mit städtischen Mitteln in ein Kulturzentrum umgebaut. Seit seiner Eröffnung im September 2003 trägt es mit regelmäßigen Veranstaltungen zur Bereicherung der kulturellen Szene im südniedersächsischen ländlichen Raum bei. Inzwischen ist das Zentrum weit über die Region hinaus bekannt.

Wir sehen den E 6912 Northeim – Paderborn, der am Tag der Aufnahme aus den Fahrzeugen 613 607-1 + 913 015-4 + 613 616-2 gebildet wurde.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 11.07.1984 Ort: Uslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Weende-Nord
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 04.06.20, 14:00
Vier Kilometer nördlich vom Göttinger Bahnhof zweigt die Strecke nach Bodenfelde in Höhe des damaligen Göttinger Vorortes Weende von der Nord-Süd-Strecke ab. Deren Gleiskörper diente als Vordergrund für die Aufnahme eines unerkannt gebliebenen Triebzuges der Baureihe 613, der als E 3084 von Göttingen nach Braunschweig unterwegs war. Heute sind die Äcker im Hintergrund mit dem Stadtteil Weende-Nord bebaut und vor der Nord-Süd-Strecke verlaufen die Schnellfahrstrecke Hannover – Würzburg sowie die neue Bundesstraße 3.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 04.06.1980 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windschief
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 02.06.20, 12:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 14.06.20
Kurz vor Seesen erreicht die Strecke aus Derneburg die Strecke Braunschweig – Kreiensen. Ein am Einfahrt-Vorsignal von Seesen befindlicher, etwas windschiefer Schrankenposten hatte zwei Bahnübergänge eines Wirtschaftsweges zu sichern. Einer der beiden führte links unterhalb dieses Postens und außerhalb des Bildausschnittes über die Strecke nach Derneburg [www.drehscheibe-online.de]. Hier sind die Schranken gerade für den E 3550 Braunschweig – Göttingen geschlossen. Es führt der 613 607-1.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 01.06.1981 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 28 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselparadies
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 14.04.20, 11:00
Die leicht hügelige Landschaft zwischen Harz und Weser ist noch heute vielen eine Reise wert. Den Eisenbahnfreund reizten bis weit in die 1980er Jahre zusätzlich zweigleisige Hauptstrecken mit altbewährter Infrastruktur und ohne Fahrdraht, reizvolle Nebenbahnen an verträumten Dörfern vorbei und natürlich die Fahrzeuge. Nach dem Ausscheiden Lehrter 50er und Ottbergener 44er im Jahre 1976 entstand hier ein Dieselparadies, welches in Deutschland wohl als einmalig bezeichnet werden kann. Allein das Bw Braunschweig beheimatete 1981 mehr als 20 Loks der Baureihe 212, über 50 Maschinen der Baureihe 216 und mehr als 30 218er. Dazu kamen zahlreiche Triebwagen der Baureihen 613, 614, 634 und 798. Auch Diesellokomotiven anderer, zum Teil weit entfernter Bahnbetriebswerke konnten hier beobachtet werden. Besonders die Loks der Baureihen 220 aus Lübeck und aus Oldenburg zogen die Fans von weither an.

Doch bleiben wir bei den heimischen Stars aus Braunschweig: Wir sehen den E 3546 Braunschweig – Göttingen in Höhe der Ortschaft Wallmoden kurz vor Lutter am Barenberge. Im Winterfahrplan 1983/84 verkehrte der E 3546 an Samstagen bis Kreiensen als Doppeleinheit. Am 14.04.1984 waren 613 609-7 + 913 014-7 + 613 605-5 + 613 607-1 + 913 012-1 + 613 610-5 unterwegs.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 14.04.1984 Ort: Wallmoden [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
(Oster - ) Eierkopf
geschrieben von: Frank H (358) am: 12.04.20, 21:14
Kein Ostern ohne Oster – Eierkopf ;)

Eigentlich wollte ich ja, nachdem kürzlich zwei sehr schöne, aktuelle Bilder aus Langelsheim im Vorharz in der Galerie zu sehen waren, eine Aufnahme von dort aus dem Jahr 1984 von einem 613 nachlegen, jedoch bin ich mit der Bearbeitung des Scans bislang alles andere als zufrieden, wie sich auch so manches andere Dia meiner früheren Harztouren als harte Nuss erweist.

Als Alternative soll daher ein Bild vom Museums - 612 506 / 507 dienen, auf einer Sonderfahrt Anno 1998 ins elsässische Wissembourg. Die Route führte die Garnitur, aus Richtung Wörth kommend, über Winden, wo nach dem Fahrtrichtungswechsel auf die Nebenbahn gewechselt wurde.

Ich habe in jenen Jahren die Gelegenheiten sehr genossen, an denen die schmucken Triebwagen (auch der „Weltmeisterzug VT 08 war ja noch betriebsfähig) in Fotoreichweite kamen, und mit der Zeit sind einige Aufnahmen z.B. im Raum Ludwigshafen/ Heidelberg, aber auch an Nahe und Rhein entstanden, über die ich mich heute noch sehr freue. Noch mehr freut mich allerdings, dass das „Stuttgarter Rössle“ vor kurzem wieder betriebsfähig aufgearbeitet wurde!

Irgendwann, wenn die Einschränkungen dieser Tage der Normalität gewichen sind, werden wir uns an dem Symbol der Wirtschaftswunderzeit wieder erfreuen können, und ich wünsche den Betreibern des Zuges schon jetzt allzeit gute Fahrt!


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 14.05.1998 Ort: Winden [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bitte mitkommen
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 08.04.20, 09:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 19.04.20
Vor 40 Jahren, am Vormittag des 8. April 1980, bekam ich von einem befreundeten Lokführer telefonisch den Tipp, im Bahnhof Göttingen befände sich ein Triebzug der Baureihe 601. Das war für mich, ein Jahr nach der Einführung des neuen InterCity-Systems ’79 – "jede Stunde, jede Klasse" – mit dem der Einsatz der Baureihen 601/901 im IC-Verkehr endete, ein triftiger Grund, dem Bahnhof einen Besuch abzustatten. So packte ich die Kamera ein und fuhr mittags zum Bahnhof, um auch den aus einem Triebzug der Baureihe 613 gebildeten E 6728 zu fotografieren, der um 13:33 Uhr aus Walkenried kommend den Bahnhof Göttingen erreichte.

Doch ausgerechnet an jenem Tag hatte ein Aufsichtsbeamter Dienst, dem Aufmerksamkeit und Treue zu seinem Dienstherrn wohl besonders wichtig waren. Vielleicht lag es auch am Aussehen des Fotografen, der mit Bart und schulterlangen, gelockten Haaren eine auffällige Erscheinung war und damit für besonders diensteifrige bestimmt zu den "langhaarigen Bombenlegern" der RAF gehörte – jedenfalls tauchten plötzlich zwei blau Uniformierte auf und baten den Fotografen freundlich, aber bestimmt, auf die Wache der Bahnpolizei mitzukommen. Dort löste sich alles schnell auf, der AB sei bekannt für seine Art und man entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.

Der Grund für den Aufenthalt des 601 in Göttingen war übrigens ein höchst erfreulicher: Göttinger Lokführer erhielten auf ihm Schulungen für den kommenden Einsatz im Touristiksonderverkehr als Alpen-See-Express!

Zu sehen sind auf der Aufnahme der 601 015-1, die 212 045-9 mit dem N 5559 nach Kassel über Dransfeld (ab Göttingen 13:37 Uhr) und, leider halb verdeckt, der 913 610-2 an der Spitze des E 6728 aus Walkenried.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 08.04.1980 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 22 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch ein Eierkopf
geschrieben von: railpixel (490) am: 05.03.20, 19:47
Nachdem die Galerie in letzter Zeit um einige wunderbare Bilder der „Eierköpfe“ bereichert wurde, traue ich mich auch mal mit einem Foto aus längst vergangenen Tramper-Monats-Ticket-Zeiten in die Auswahl.

613 605-5 und 612 506-6 sind hier bei Bad Gandersheim zu sehen. Als Et 3553 bedienen sie am 22. Juli 1982 die Relation Kreiensen – Braunschweig.

Aus dem leider deutlich unterbelichteten Kodachrome-Dia habe ich versucht, möglichst viel Zeichnung herauszuholen. Die Unschärfe über dem Triebkopf ist den Abgasen geschuldet, aber unten in der Wiese sind es leider Mängel im Original. Bei der Verortung in Railview bin ich nicht ganz sicher, Korrekturen nehme ich gern entgegen.

Datum: 22.07.1982 Ort: Bad Gandersheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
613 im letzten Sonnenlicht vorm Unwetter
geschrieben von: v220christian (111) am: 04.03.20, 09:28
Zunächst zur Bearbeitung vorweg: Das der dunkle Himmel beim 400ASA-Negativ hoffnungslos verkörnt ist, dürfte jedem klar sein. Kratzer und Fingerabdrücke kamen noch erschwerend dazu. Bei der Bearbeitung wollte ich zugunsten der Korneleminierung jedoch weder auf die "dramatische Dunkelheit", noch auf den letzten Rest Wolkenzeichnung verzichten. So ist der Himmel vergleichsweise "fleckig", worüber ich persönlich hinweg sehe.

Zum Bild: Bereits bei meinem letzten Galeriebild vom 612 in Orxhausen vom 15.3.85 erwähnte ich das sehr launische Wetter an diesem Tag. Gut eine Stunde nach dem Foto in Orxhausen folgte der E3538 Braunschweig-Kreiensen, gebildet aus 613 607 +913 012 +913 608. Während wir an der Blockstelle Schachtenbek östlich von Bad Gandersheim in einem größeren Sonnenloch auf den Eierkopf warteten, näherte sich von Westen eine dramatische Schneeschauerfront. Bange Minuten vergingen und man sah den Hintergrund bereits im Wolkendunkel, als der 613 dann doch rechtzeitig durchs Motiv fuhr.
Es sollte allerdings mein letztes Eierkopfstreckenfoto mit Sonne werden. Die letzten beiden Streckenfotos an diesem Tag klappten nicht mehr mit Sonne, danach gings nach Hause und die 612/613-Zeit war für mich vorbei :-(

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 400
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 04.03.20, 09:40

Datum: 15.03.1985 Ort: Bad Gandersheim/Seboldshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Braunschweiger Eierkopf im Harzvorland
geschrieben von: v220christian (111) am: 02.03.20, 15:30
1982 verließen die letzten Eierköpfe meine Heimat Hamburg und wurden in Braunschweig konzentriert. Zu früh für mich....
Aber Dank meines Vaters unternahmen wir 1984 und 1985 je eine mehrtägige Fototour in das Braunschweiger Einsatzrevier dieser beeindruckenden, formschönen und akustisch eindrucksvollen Triebwagen. Er mit der Super-8-Kamera und ich mit der Spiegelreflex (und Ghettoblaster, um den Sound zu dokumentieren...).
Trotz wechselhaftem Wetter und motivlicher Ahnungslosigkeit sind dennoch ein paar brauchbare Aufnahmen entstanden.
Der 15.3.85 war ein äußerst launischer Tag mit Schnee, Regen und ab mittags aber auch immer mal wieder mit kurzen sonnigen Abschnitten zwischen den Schauern.
In Orxhausen sollte es dann auch erstmals an diesem Tag mit Sonne klappen, als 612 506 +913 015 +913 602 als Et3536 Wolfsburg-Göttingen die damals doch sehr bekannte gleichnamige Blockstelle unweit Kreiensen passierte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 400 ASA (zu der "Waffe" mußte auf dieser Tour gegriffen werden....)
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 15.03.1985 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein milder Februartag
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 11.02.20, 22:00
Vor einer halben Stunde hat der formschöne Triebwagen als E 3519 von Göttingen aus den Bahnhof von Walkenried erreicht. Im Umlaufplan steht nun die Fahrt als N 6790 über Herzberg (Harz), Osterode, Seesen und Derneburg nach Hildesheim, planmäßige Abfahrt in Walkenried um 16:40 Uhr, planmäßige Ankunft in Hildesheim um 19:38 Uhr. Ein Reisender müßte also für die gesamte Strecke von 105 Kilometer fast 3 Stunden Zeit veranschlagen. Allerdings sind unterwegs einige längere Aufenthalte eingeplant: Von 17:03 bis 17:23 in Herzberg (Harz), von 18:01 bis 18:31 in Seesen und von 18:58 bis 19:04 ist auch noch ein Kreuzungshalt in Bockenem vorgesehen. Für den Eisenbahnfreund hatte das den Vorteil, daß sich dieser Zug vorzüglich mit dem Auto verfolgen ließ.

Daran war am 4. Februar 1982 natürlich nicht zu denken. Im letzten Tageslicht steht die Garnitur 613 610-5 + 913 014-7 + 613 618-8 zur Abfahrt bereit. Die zum Trocknen aufgehängte Wäsche auf dem Balkon läßt auf einen milden Februartag schließen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 04.02.1982 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winterzeit - Reisezeit
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 23.12.19, 09:20
Seit gut drei Wochen hat der Winter die deutschen Mittelgebirge fest im Griff. Bitterkalt ist es am Morgen des 23. Dezember 1981. Ein eisiger Wind durchdringt auch warme Kleidung. Schön, daß endlich der geheizte Zug kommt, in dem man sich aufwärmen kann. Um 09:20 Uhr erreicht der E 3541 auf der Fahrt von Kreiensen nach Wolfsburg pünktlich den Bahnhof Salzgitter-Ringelheim. An diesem Tag besteht die Triebwagengarnitur aus 613 609-7 + 913 020-4 + 613 605-5.

Ich wünsche allen Usern von Drehscheibe Online eine frohe Weihnachtszeit!

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)


Datum: 23.12.1981 Ort: Salzgitter-Ringelheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Braunschweig Hbf (1981)
geschrieben von: Andreas T (516) am: 27.11.19, 22:55
Im Sommer 1981 steht die Triebwagengarnitur 613 611 + 913 620 + 913 021 als E3541 abfahrbereit im Bahnhof Braunschweig Hbf.

Ich schlage dieses Bild vor, auch wenn es auf den ersten Blick ein einfaches "Baureihenbild" zu sein scheint, weil es offenbar bislang überhaupt keine "klassischen" Bahnhofs-Bilder aus Braunschweig Hbf in RailView gibt. Das muss ja nicht so bleiben.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.11.19, 22:58

Datum: 07.07.1981 Ort: Braunschweig Hbf [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Klassiker
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 26.09.19, 09:00
Als Anfang der 1980er Jahre zahlreiche Eisenbahnfreunde im Harzvorland den letzten Dieselvertretern der Baureihen 220 und 613 hinterherjagten, gab es ein Motiv, welches in keiner Sammlung fehlen durfte: die östliche Ausfahrt von Bad Gandersheim. Auch ich stand natürlich auf der Straßenbrücke, auf der die Bundesstraße 64 um das Stadtzentrum der Domstadt herumgeführt wird, um diesen Klassiker fotografisch festzuhalten.

Wir sehen im Vordergrund den N 6037 auf dem Weg von Kreiensen nach Braunschweig, der an diesem Tag aus den Fahrzeugen 613 605-5 + 913 010-5 + 613 607-1 gebildet wurde. Im Hintergrund grüßen links die Türme der Stiftskirche St. Anastasius und St. Innocentius, vor und in der alljährlich die Bad Gandersheimer Domfestspiele gefeiert werden. Rechts lugt das altehrwürdige Roswitha-Gymnasium hinter den Bäumen hervor. Ebenfalls zu erkennen ist am linken Bildrand der Abzweig der Lammetalbahn nach Lamspringe, die zum Zeitpunkt der Aufnahme noch von Loks der Baureihen 212 und 260 mit Übergaben befahren wurde.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 26.09.1983 Ort: Bad Gandersheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick aus dem Stellwerk in Neuekrug-Hahausen (1982
geschrieben von: Andreas T (516) am: 13.08.19, 20:14
Die Nacht auf den 15.07.1982 war wolkenlos und der darauffolgende Morgen doch recht frisch. Wir hatten aber Glück: Der freundliche Stellwerksbeamte am (östlichen) Stellwerk des Abzweigbahnhofs Neuekrug-Hahausen, wo sich die Strecke von Kreiensen in Richtung Braunschweig und Goslar gabeln, war so nett, uns den Zugang zum Stellwerksraum zu gewähren, nicht nur um uns aufzuwärmen und ein bisschen zu tratschen, sondern auch um von diesem erhöhten Fotostandort ein paar Bilder zu fertigen. Und so verbrachten wir eine nette Zeit und nur - wenn es nötig war - wurde ein Fenster geöffnet, um einen vorbeifahrenden Zuges zu fotografieren.
So entstand unter anderem dieses morgentliche Bild von 613 605 + 913 505 + 612 506 als 6008.

Heute gibt es dort weder haltende Züge noch alte Stellwerkstechnik.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.08.19, 22:51

Datum: 15.07.1982 Ort: Neuekrug Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
612 am Rotenfels, mal anders ...
geschrieben von: Frank H (358) am: 22.01.19, 19:51
Als ich den Text von Leons Bild von der Werrabrücke, das er zum zehnjährigen Jubiläum der Galerie herausgesucht hat, las, sind mir doch einige Parallelen zu meiner eigenen Galeriehistorie aufgefallen:

Auch ich habe im Jahr 2014 mein erstes Bild hier vorgeschlagen, ein 612 vor der imposanten Steilwand des Rotenfels bei Bad Münster am Stein. Auch dieses Bild schaffte es auf Anhieb in die Top 3, und auch bei den Kommentaren war von der sprichwörtlichen Messlatte die Rede. Ob die Erwartungen bei den dann folgenden Vorschlägen tatsächlich erfüllt wurden, mögen andere entscheiden, ich für meinen Teil kann jedenfalls sagen, dass ich von der Teilnahme an der Galerie sowohl fotografisch als auch in Sachen Bildbearbeitung erheblich profitiert habe!

Ich habe mir deshalb überlegt, ob ich zu diesem bemerkenswerten Anlass nicht auch mal „back to the roots“ gehe und wieder einen 612 am Rotenfels zeige, diesmal aber ein wenig anders als vielleicht erwartet. Statt einem „Wackeldackel“ sehen wir das historische „Stuttgarter Rössle“, dass sich nach Jahrzehnten, in denen ich Züge fotografiere, endlich mal an die Nahe verirrt hatte. Was hätte ich gerade in den Achtzigern dafür gegeben, wenn die Eierköpfe anstatt im Harz in unserer Region ihr Gnadenbrot verdient hätten. doch erst im Mai 2004 ergab sich die Gelegenheit, einen „richtigen“ 612 auf einer Sonderfahrt vor dem Rotenfels aufzunehmen.

Als ich die Aufnahme bearbeitete, fiel mir auf, dass sie viele Sujets enthält, die meine Bilder kennzeichnen: oft Scans vom Dia, sehr oft aus meiner näheren Umgebung, und gerne die Bundesbahn als Thema. Einen aktuellen, wenn auch traurigen Bezug erhält das Bild angesichts der Tatsache, dass die betriebsfähige Aufarbeitung des VT 12 vor kurzem wohl leider aufgegeben wurde.

Ich wünsche der Galerie für die kommenden Jahre genau so viel Erfolg wie in der ersten Dekade, verbunden mit einem Dank an die Gestalter, die diese Plattform am Laufen halten!



Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia, der vielleicht etwas enge Bildausschnitt ist der damals noch obligaten Festbrennweite geschuldet.


Datum: 29.05.2004 Ort: Bad Münster am Stein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hansestadt Höxter
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 05.06.18, 22:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 17.06.18
Das westliche Harzvorland sowie das Weserbergland übten in der ersten Hälfte der 1980er Jahre enorme Anziehungskraft auf uns Eisenbahnfreunde aus, weil dort unter anderem die letzten Dieseltriebwagen der beim Bw Braunschweig beheimateten Baureihen 612 (VT 12.5) und 613 (VT 08) im Einsatz erlebt werden konnten.

Hier lassen 613 607-1 + 913 015-4 + 613 616-2 als E 6926 Kreiensen – Ottbergen die Kreisstadt Höxter hinter sich. Der Fotostandpunkt bietet neben der Ansicht des formschönen Fahrzeugs auch einen Blick auf die St.-Kiliani-Kirche aus den Jahren um 1100, dem Wahrzeichen der ehemaligen Hansestadt Höxter.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 08.07.1984 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das waren noch Zeiten …
geschrieben von: Frank H (358) am: 24.04.18, 22:56 Bild des Tages vom 30.05.21
Das waren noch Zeiten, und zwar gleich in doppelter Hinsicht!

Zum einen ist es heute nicht mehr möglich, mit der Bahn von Herborn nach Niederwalgern zu reisen, zum anderen ist auch der ehemalige „Weltmeisterzug“ VT 08 520 nicht mehr betriebsfähig. Doch während beim Eierkopf zumindest die Hoffnung besteht, irgendwann mal wieder ins Rollen zu kommen, ist die herrliche „Aar – Salzböde – Bahn“, ihrer Gleise beraubt, unrettbar verloren.

Der 9. Mai 1987 stellte den Schlusspunkt zweier sagenhafter Fototouren zu hessischen Nebenbahnen dar, und nach einem ansprechenden Morgenprogramm, geprägt durch eine reinrassig altrote 211 / 213 – Doppeltraktion, fassten wir den leicht wahnsinnigen Entschluss, eine Sonderfahrt des VT 08 von Herborn über Marburg, Biedenkopf und Erndtebrück Richtung Siegen zu verfolgen.

Angesichts der spätestens ab Wallau fehlenden Ortskenntnis eine relativ hirnrissige Entscheidung, aber den Triebwagen einfach ignoriern ging irgendwie auch nicht, und da in den Achtzigern sowieso auf den allermeisten Nebenstrecken spätestens ab Samstagmittag die Betriebsruhe einkehrte, hatte man eh nichts Besseres zu tun.

Noch ziemlich an Anfang seiner Rundreise ging uns der Sonderzug im frühlingshaften und sehr ländlich geprägten Übernthal erstmals in Netz, ein solch edles Gefährt dürften die Anwohner später kaum mehr auf ihrer Bahn zu Gesicht bekommen haben.

Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


Datum: 09.05.1987 Ort: Übernthal [info] Land: Hessen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
„Der Lack ist ab“: Schöningen mit VT 613 (1982)
geschrieben von: Andreas T (516) am: 17.11.17, 22:14
Als an einem Sommermorgen im Jahr 1982 dieses Bild des 613 607 + 913 014 + 913 608 als N 6218 in Schöningen entstand, war sprichwörtlich sowohl von diesem früher bedeutenden Bahnhof als auch von diesem früher bedeutenden Triebwagen „der Lack schon ab“.

Die Strecke Jerxheim – Schöningen - Helmstedt war am 20.07.1858 eröffnet worden. Mit der Eröffnung des Abzweigs Richtung Eilsleben wurde diese Linie zweigleisig ausgebaut und stellte seitdem eine bedeutende West-Ost-Verbindung dar. Mit der Deutschen Teilung ging diese Bedeutung jedoch schlagartig verloren. Das zweite Gleis wurde 1965 bzw. 1984 entfernt und das Bahnhofsgelände im Herbst 1986 zurückgebaut. Der Reisezugverkehr endete am 08.12.2007.

Mit dem VT 08 (= Baureihe 613) war im Sommer 1957 in Deutschland das TEE-Zeitalter eröffnet worden, aber schon bald wurden diese Fahrzeuge von den neueren TEE-Triebwagen VT 11 (= Baureihe 601) abgelöst. Und so mussten sich diese Triebwagen Anfang der 80er Jahre ihr Gnadenbrot im Nahverkehr verdienen, wie hier von Braunschweig über Jerxheim nach Helmstedt – da brauchte man eigentlich keine Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 Km/h.

So passten Bahnhof und Triebwagen irgendwie zusammen – ihre große Zeit lag schon ganz lange zurück. Aber noch immer war anhand des imposanten Bahnhofsgebäudes nebst großzügiger Gleisanlagen und anhand des gepflegten Äußeren des Triebwagens diese stolze Vergangenheit zu erahnen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64). Die Farbstimmung ist das Ergebnis des frühen Aufnahmetermins - es war das erste Foto nach Sonnenaufgang.


Zuletzt bearbeitet am 25.11.17, 23:16

Datum: 14.07.1982 Ort: Schöningen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vom Wetter gezeichnet
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 29.06.17, 00:00
Gezeichnet vom soeben durchfahrenen Regenschauer begegnet uns der Lt 14781 Kreiensen – Seesen an der Blockstelle Vogelberg bei Harriehausen im westlichen Harzvorland. An der Spitze der dreiteiligen Triebwagengarnitur läuft der 613 608-9.

Vor dem zum Zeitpunkt der Aufnahme noch ortsbedienten Bahnübergang ist eine "Ente" zum Stehen gekommen – der Citroën 2CV war zu jener Zeit ein vor allem unter Studenten beliebter Kleinwagen, der aufgrund seines Rollverdecks scherzhaft auch als "die kleinste viertürige Limousine mit dem größten Schiebedach der Welt" bezeichnet wurde.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 29.06.1980 Ort: Harriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blockstelle Orxhausen im Schnee
geschrieben von: Andreas T (516) am: 26.06.17, 08:48
Es war kein wirklicher Spaß, am Vormittag des 14. Februar 1985 vom niedersächsischen Bahnhof Kreisensen aus bei winterlichem Wetter die zwei Kilometer zur Blockstelle Orxhausen im Harzvorland zu laufen. Aber es erschien mir unverzichtbar (heute neudeutsch ein „must have“), nicht nur ein Sommerbild, sondern auch ein Schneebild dieser ungewöhnlichen Fotostelle mit einer 613-Triebwagenarnitur zu besitzen.
Nachdem ich – leicht verschwitzt – den hoch gelegenen Fotopunkt oberhalb der Blockstelle erreicht hatte, wurde ich dann auch wunschgemäß durch die Garnitur 613 606 + 913 004 + 613 616 als E 3536 entschädigt.
Wer genau hinschaut, sieht am rechten Bildrand nicht nur den sich schon wieder öffnenden Bahnübergang mit dem dortigen Wärterstellwerk, sondern auch das noch auf Hp1 stehende Formsignal.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 26.06.17, 08:52

Datum: 14.02.1985 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühmorgens an der Windmühle in SG-Lichtenberg
geschrieben von: Andreas T (516) am: 12.03.17, 20:48 sternsternstern Top 3 der Woche vom 26.03.17
Der idyllische Landbahnhof Salzgitter-Lichtenberg besaß seit dem 18.07.1886 planmäßigen Personenzugverkehr. Kurz vor dem 100. Geburtstag wurde der Personenzugverkehr am 01.06.1984 wieder eingestellt .
Ein paar Wochen vorher hatten wir noch einmal die Gelegenheit, diesen mit Formsignalen versehenen Bahnhof fotografisch umzusetzen. Und so standen wir am 26.04.1984 frühmorgens um 7.16 Uhr – mit ausdrücklicher Erlaubnis des örtlichen Fahrdienstleiters und bei stehendem Zug – aus unserer Sicht gefahrlos auf dem nicht benutzen und deswegen schon stark verrosteten Gleis 2 mit dem Blick auf 912 601 und 612 502 als N 8241. Dass es dort damals einen Überweg oder etwas Ähnliches gab, was jedermann auch ohne Erlaubnis diesen Fotostandort ermöglicht hätte, habe ich jedenfalls nicht mehr in Erinnerung.

Mit gefällt dieses Bild deswegen besonders gut, weil es eine ungewöhnliche Kombination aus Morgenstimmung, gelangweiltem Personal und einem für diese „verschnarchte“ Nebenbahn völlig überqualifiziertem Fahrzeugmaterial zeigt, mit der dortigen Windmühle als „Sahnehäubchen“. Heute befindet sich dort (edit:) die A 39....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 30.07.17, 14:52

Datum: 26.04.1984 Ort: Salzgitter-Lichtenberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Klassiker ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 26.05.16, 18:10
... sind ohne Frage der Altenbekener Viadukt und die Baureihe 612/613. Das Einsatzende der letzten "Eierköpfe" war bereits abzusehen, als eine nicht näher identifizerte Einheit im Sommer 1984 als E 5833 Paderborn-Altenbeken das bekannte Viadukt überquert. Die "Powerpakete" mit 2 Triebköpfen und einem Mittelwagen waren auch für Mitfahrer ein Erlebnis, wenn der "richtige" Tf am Fahrschalter saß.

Zuletzt bearbeitet am 27.05.16, 10:38

Datum: 07.1984 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Hembsen-Klassiker ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 10.03.16, 11:20
... von der Feldwegbrücke fehlt bisher in der Galerie. Wo unzählige Fotografen (vor meiner aktiven Zeit) die letzten Ottbergener 44 erwartet haben, konnten wir im Juli 1984 wenigstens noch einen anderen ehemaligen Bundesbahn-Star ablichten : Eine Braunschweiger 612/613-Einheit erbrachte damals noch eine Leistung von Northeim nach Paderborn und zurück nach Kreiensen. Es handelt sich zwar um dieselbe Leistung wie auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de], aber an einem anderen Tag. Den gleichen Zug in Wehrden und hier aufzunehmen, wäre - wenn überhaupt - nur mit einer unverantwortlichen Raserei möglich gewesen.

Zuletzt bearbeitet am 10.03.16, 13:09

Datum: 24.07.1984 Ort: Hembsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Weserbergland 1984
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 25.02.16, 11:31
Gegenüber den 1970er Jahren, als noch dampfbespannte Güterzüge die Strecken im Weserbergland belebten, war der Betrieb 1984 schon wesentlich eintöniger geworden. Dennoch war gegenüber heute die "klassische" Streckeninfrastruktur noch weitgehend intakt und auch "richtige" Eisenbahnfahrzeuge - wenn auch vielfach in den ungeliebten Farben der Epoche 4 - bestimmten das Bild. Die damals attraktivste Leistung (bei der man auch kein "tb" zu befürchten hatte) war ein mit der Baureihe 612/613 gefahrener Eilzug von Northeim nach Paderborn, hier auf der Weserbrücke bei Wehrden festgehalten. Die Zweige am rechten Bildrand mussten zu Gunsten des erhöhten Standpunktes in Kauf genommen werden, weiter links stehen konnte man nicht. Man kann auch den Eindruck haben, dass das Bild "gefühlt" leicht nach rechts kippt. Die Ausrichtung wurde an den Brückenpfeilern vorgenommen.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.16, 11:33

Datum: 07.1984 Ort: Wehrden [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwülmetalbahn (3)
geschrieben von: Johannes Poets (595) am: 25.02.16, 00:00 Bild des Tages vom 24.02.17
Die Schwülme entspringt im Landkreis Northeim in der Nähe der Kleinstadt Hardegsen im Solling. Sie fließt dann durch die Ortschaften Hettensen und Lödingsen nach Adelebsen. Hier trifft sie auf die Eisenbahnstrecke Göttingen – Bodenfelde. Weiter führt ihr Lauf durch Offensen, Verliehausen und Vernawahlshausen, überquert die Grenze zum nordhessischen Landkreis Kassel und mündet nach nur 29 km bei Lippoldsberg in die Weser.

Im Winterfahrplan 1981/82 ist der N 6957 von Bodenfelde nach Göttingen sonntags eine Leistung der Braunschweiger 613er, an Werktagen ist ein Hildesheimer 515 unterwegs. Vor wenigen Minuten erst hat sich zwischen Verliehausen und Offensen nach einer frostigen Nacht der Morgennebel soweit zurückgezogen, daß diese Aufnahme des 613 620-4 + 913 017-0 + 613 604-8 möglich wird. Der Raureif reflektiert das warme Licht der Morgensonne.

---
Scan vom Kleinbild- Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 21.02.1982 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wie in alten Zeiten ...
geschrieben von: Frank H (358) am: 22.02.16, 19:50
Wie viele Galeriebilder „verträgt“ ein Motiv?

Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich mir die heute vorgeschlagene Aufnahme ausgeguckt habe, ist die Westseite des Bingerbrücker Reiterstellwerk Bkb doch schon zweimal hier vertreten.

Ich riskiere dennoch eine dritte Variante, diesmal entstanden, bevor die dortigen Gleisanlagen für die Landesgartenschau auf dem Gelände des Rangierbahnhofs verschwanden, bzw. nachhaltig umgestaltet wurden. Natürlich ist die Aufnahme des 613 603 nicht ganz so historisch, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheint. Am 1. Mai 1989 war die Zeit der Diesel – FT schon lange vorbei, aber der glückliche Umstand einer Sonderfahrt bescherte die Möglichkeit, in typischer Weise an die Wirtschaftswunderzeit zu erinnern.

Die mechanische Signaltechnik, die Nebengebäude am Ablaufberg und natürlich besagtes Reiterstellwerk haben diese Epoche jedoch noch miterlebt. Heute ist das monumentale, früher mit der nicht alltäglichen, elektromechanischen Steuerung ausgestattete Bauwerk verwaist, steht unter Denkmalschutz und dient lediglich als Übergang zu den Wanderwegen und dem „Park am Mäuseturm“ samt Schrebergärten jenseits der Gleise. Auch der VT 08 ist schon lange nicht mehr mit eigener Kraft gefahren. Sic transit gloria mundi ...

Die Erlaubnis für den Standpunkt am Prellbock des Stumpfgleises wurde zuvor am „Bkb“ eingeholt

Scan vom Kodachrome 64 - Dia

Datum: 01.05.1989 Ort: Bingerbrück [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (66):   
 
Seiten: 2 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.