DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

bild
Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript!
   
Ohne planmäßigen Zugverkehr...
   
geschrieben von Hans-Jürgen Warg am: 26.08.18, 07:30
Aufrufe: 1373

...ist seit Dezember 2012 die Strecke Adorf - Zwotental, einst Teil der so-
genannten CA-Linie (Chemnitz - Adorf). Bereits 1975 verlor die CA-Linie an
Bedeutung durch den Bau der Talsperre Eibenstock und der damit verbundenen
Unterbrechung zwischen Wolfsgrün und Schönheide Ost. Aktuell gibt es zwischen
Adorf und Zwotental nur Sonderfahrten und Fahrzeugüberführungen. Eine solche
gab es am 17.8. dieses Jahres als 772 367 nach Schwarzenberg überführt wurde
für die am darauffolgenden Wochenende stattfindenden Saisonfahrten auf der
Erzgebirgischen Aussichtsbahn zwischen Schwarzenberg und Annaberg. Hier
passiert der LVT den ehemaligen Haltepunkt Gunzen.

Zuletzt bearbeitet am 26.08.18, 07:36

Datum: 17.08.2018 Ort: Gunzen Land: Sachsen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: Eisenbahnnostalgie Vogtland
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D7100, Belichtungszeit: 1/640 sec, Blende: F/8.0, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 17.08.2018 10:28:39, Brennweite: 26 mm, Bildgröße: 832 x 1280 Pixel


geschrieben von: barnie
Datum: 29.08.18, 07:48

Ein Suchbild aus die Kategorie "finde Hinweise auf das 21. Jahrhundert". Von Fahrzeugbeschriftungen und Rückspiegeln abgesehen habe ich 2,5 Details gefunden, die nicht zur "LVT-Epoche" passen. Für 2018 ein guter Wert :-)
*

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.18, 07:48

geschrieben von: Nils
Datum: 29.08.18, 08:34

Allerbest! *

geschrieben von: Jan vdBk
Datum: 29.08.18, 23:44

Ein wunderschönes Ensemble! Vor allem wirkt alles so gepflegt, als wenn dort im Zweistundentakt regelmäßig gehalten würde.
Viele Grüße, Jan

geschrieben von: Hans-Jürgen Warg
Datum: 31.08.18, 09:33

Danke für die positiven Feedbacks! Im ehemaligen "Stationsgebäude" befindet sich jetzt wohl eine Art Jugendclub, ein Blick
durch die Fenster lässt jedenfalls diesen Schluss zu. Daher wohl auch die relativ gepflegten Außenanlagen.



Grüße

direkter Link zu diesem Beitrag:

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.