DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 12 >
Auswahl (583):   
 
Galerie von Johannes Poets, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Haltepunkttafel
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 23.06.22, 06:00
Zwischen den Bahnhöfen Wernigerode und Wernigerode Elmowerk verläuft das Gleis der Harzer Schmalspurbahn, welches vom Schmalspurbahnhof zur Halle für die nächtliche Abstellung der Personenzüge führt, direkt neben der Strecke Halberstadt – Goslar. Mit etwas Glück lassen sich hier morgens die "Harzkamele" der Baureihe 199.8 beim Bereitstellen der Züge zusammen mit einem Abellio-LINT ablichten.

Bei der Durchfahrt des RE 69372 Magdeburg Hbf – Goslar sind diese Arbeiten bereits beendet und die 218 472-9 schiebt ihre drei Wagen an einem leeren Schmalspurgleis vorbei zum nächsten Haltepunkt Wernigerode Elmowerk. Dieser wird dem Triebfahrzeugführer durch die Haltepunkttafel rechts vom Gleis angekündigt. Deutlich zu erkennen ist übrigens auch der Achszähler in Höhe der Rangierhalttafel, die links vom Gleis steht.

Es ist im Bereich Wernigerodes die erste Zugfahrt des Verstärkers eines Tag, die planmäßige Ankunftszeit der Rückfahrt liegt mit 11:41 bereits deutlich in der Hochlichtphase. Deshalb sei ein Nachschuss an dieser Stelle verziehen.

---
Ein Plastikschlauch im Schotterbett wurde entfernt

Datum: 22.06.2022 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Power
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Am frühen Vormittag
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 22.06.22, 07:00
Das schöne Sommerbild mit der Greener Burg von Frank H, welches heute "Bild des Tages" ist [www.drehscheibe-online.de], nehme ich zum Anlass, die selten fotografierte Motivvariante von der anderen Seite der Strecke vorzustellen. Sie ließ sich nur am frühen Vormittag realisieren. Hier präsentiert sich die Braunschweiger Triebwageneinheit 614 075-0 + 914 035-1 + 614 076-8 als E 3533 Altenbeken – Braunschweig unterhalb der Greener Burg. Der Signalflügel rechts gehört zur Blockstelle Greene.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 20.06.1984 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lücken blieben
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 21.06.22, 22:00
Die Weserbrücke bei Wehrden ist bereits mit diversen Aufnahmen in der Galerie vertreten. Da es bisher noch keine Bilder mit der Perspektive vom niedersächsischen Osthang des Wesertals gibt, möchte ich heute diesen ergänzenden Bildvorschlag machen.

Wir sehen eine 634-Garnitur als E 6920 mit dem kuriosen Laufweg Seesen – Holzminden – Göttingen auf besagter Brücke. Gut zu erkennen sind die bereits von Andreas T [www.drehscheibe-online.de] beschriebenen Lücken, die nach dem Wiederaufbau der in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges gesprengten zweigleisigen Brücke geblieben sind. Sie wurde nur noch eingleisig wieder errichtet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 22.06.22, 11:50

Datum: 19.06.1984 Ort: Meinbrexen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Hannoverschen Klippen
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 19.06.22, 07:00
Natürlich darf an der illustren Fotostelle westlich von Bad Karlshafen unterhalb der Hannoverschen Klippen der damalige Star unter den im Weserbergland anzutreffenden Eisenbahnfahrzeugen nicht fehlen. Als E 6912 Northeim – Paderborn ist hier die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 605-5 am Ufer der Weser unterwegs. Oberhalb der östlichsten Klippe lädt seit 2011 der Weser-Skywalk zu einer herrlichen Aussicht hinab ins Wesertal ein. Die Aussichtsplattform aus verzinktem Stahl ragt gut 4 m über den Klippenrand hinaus. So erhält der Besucher eine erstklassige Sicht über das obere Wesertal.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 21.08.1984 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Steinschlaggefahr
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 18.06.22, 07:00
Besonders gern fuhr ich in den 1980ern über die schmale Landstraße auf dem rechten Weserufer von Bad Karlshafen nach Würgassen. Sie führte direkt unterhalb der Hannoverschen Klippen neben der Sollingbahn entlang, Senkrecht in den Boden gerammte Schienenprofile, die mit Stahlseilen verbunden waren, ersetzten die Leitplanke. Irgendwann in den 1990er Jahren wurde die Straße wegen Steinschlaggefahr gesperrt und nie wieder geöffnet. Als Autofahrer wählt man heute wohl die Verbindung über die Bundesstraße 83 auf der linken Weserseite, um kurz hinter der Ortschaft Herstelle den Fluss auf einer Brücke zu überqueren. Für Fußgänger und Fahrradfahrer wurde eine neue Verbindung zwischen Sollingbahn und rechtem Weserufer geschaffen.

Hier begegnet uns in schönster Nachmittagssonne der bekannte E 3754 Odertal – Bielefeld mit der Braunschweiger 216 079-4 an der Spitze.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 13.09.1981 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Signalkombination
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 15.06.22, 07:00
Immer wieder beeindruckend ist der Blick über die Weser auf die sogenannten Hannoverschen Klippen aus Wesersandstein in Höhe des Einfahrsignals von Bad Karlshafen. Sie sind die einzigen großen und weithin sichtbaren natürlichen Felsen des Sollings.

Hier passiert der D 2941 Mönchengladbach – Walkenried mit der 216 090-1 als Zuglok gerade die Signalkombination Hp 1 und Vr 2. Die Weser führt an diesem Tag überdurchschnittlich viel Wasser mit sich.

Die Stadt Bad Karlshafen liegt in Hessen und ganz in der Nähe des Dreiländerpunktes Hessen/Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen. Hier befindet sich der Fotostandpunkt in Hessen, der Zug aber noch in Nordrhein-Westfalen. Niedersachsen beginnt oberhalb der Klippen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Bad Karlshafen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Nethebrücke
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 14.06.22, 07:00
Kehren wir zurück an die Sollingbahn Ottbergen – Northeim. Gleich am Anfang, kurz hinter Ottbergen, die Strecke nach Kreiensen ist im Hintergrund noch zu sehen, überquert die Sollingbahn auf einer Fischbauchträgerbrücke das Flüsschen Nethe. Wir sehen eine unbekannte 216 mit dem E 3657 Duisburg – Walkenried. Gleich hinter der Lok läuft wohl einer der letzten Wagen der Bauart BDyl in alter grüner Farbgebung.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 19.06.1984 Ort: Ottbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brücken
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 13.06.22, 08:00
Machen wir noch einmal einen Abstecher an die Nord-Süd-Strecke: Brücken üben auf uns Eisenbahnfotografen häufig eine besondere Anziehungskraft aus. Oft sind sie architektonisch einfach schön, manchmal auch gewaltig hoch oder lang und meistens gewähren sie einen freien Blick auf die darüberfahrenden Fahrzeuge.

Nicht so die alte Leinebrücke bei Burgstemmen im Verlauf der Nord-Süd-Strecke zwischen Nordstemmen und Elze (Han). Die Brücke dort war ein reiner Zweckbau, vermutlich aus den Nachkriegsjahren. Sie hat mich auf zahlreichen Dienstreisen von Göttingen nach Hannover oder Hamburg auch wegen der Aussicht auf die Marienburg immer wieder fasziniert, doch ich schaffte es nur ein einziges Mal zum Fotografieren dorthin. Im Jahr 1990 wurde sie durch eine neue Brücke ersetzt.

Eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 110 hat mit dem N 5555 Hannover – Göttingen das Bauwerk soeben verlassen, im Hintergrund thront das weithin bekannte Welfen-Schloss Marienburg.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 14.06.22, 11:00

Datum: 10.07.1984 Ort: Burgstemmen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Diemeltal
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 12.06.22, 07:00
Gut drei Jahre nach dem eher zufälligen Entstehen dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] stand ich erneut auf der Anhöhe nordöstlich von Liebenau im Diemeltal an der Strecke Warburg – Kassel und konnte bei optimalen Lichtverhältnissen die 110 418-1 vom Bw Dortmund 1 mit dem D 2643 Düsseldorf – Bebra im Bild festhalten.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Fremdkörper
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 11.06.22, 07:00
Was für ein D-Zug! Der D 883 Rheine – Osnabrück – Bünde (Westf) – Herford – Altenbeken – Kassel – Bebra – Fulda – Würzburg – Augsburg – München Hbf mit Kurswagen aus Münster (Westf) und Bielefeld hat zwischen Warburg und Kassel seine volle Länge bereits erreicht. Auf der langen Geraden zwischen Liebenau und Ostheim erkennt man hinter der 110 358-9 vom Bw Hamburg-Eidelstedt zunächst einen Wagen der Bauart Bm, gefolgt von einem ABm, zwei Bm (davon einer noch in grüner Farbgebung), einem ABm, dann folgen drei Bm, ein ABm und ein BDm am Zugschluss. Der Farbwechsel von Epoche IVa zur Epoche IVb ist hier breits fast abgeschlossen und so wirkt der einzige grüne Wagen im Zugverband fast wie ein Fremdkörper.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Grün vor grün
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 10.06.22, 06:00
Zu dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] schrieb Bastian Schwarzer kürzlich in seinem Kommentar: "Ich finde gerade für solche Aufnahmen mit etwas mehr Landschaft waren die dunkelgrünen und dunkelblauen "Tarnloks" denkbar ungünstig…". Bastians Hinweis kann ich gut nachvollziehen und ich möchte ihn mit einem Bild belegen, welches die grüne 141 087-7 mit dem N 5836 Hannover – Altenbeken vor ebenfalls grünen Bäumen bei der Einfahrt in den Bahnhof Welsede zeigt. Aus heutiger Sicht bemerkenswert ist der mit Schranken gesicherte Holzbohlenübergang für Reisende zu den Richtungsgleisen - man würde das jetzt "barrierefrei" nennen. "Überschreiten der Gleise nur bei geöffneter Schranke gestattet" ist auf den gelben Schildern zu lesen.

Und ich muß Bastian noch ein weiteres Mal zitieren, denn wie bei seinem jüngst eingestellten Bild [www.drehscheibe-online.de] wusste auch ich hier nicht, an welche vertikalen Linien ich mich bei der Ausrichtung des Bildes halten sollte. Ich hoffe, daß der gefundene Kompromiss der Realität am nächsten kommt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 10.06.22, 06:40

Datum: 10.07.1984 Ort: Welsede [info] Land: Niedersachsen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Ruhestörer
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 09.06.22, 08:00
Nein, wir befinden uns nicht in der Toskana, auch wenn der hochgewachsene schlanke Baum daran erinnert. Wir stehen an der Strecke Kassel – Warburg, die zwischen Hofgeismar und Warburg im Tal der Diemel verläuft. Die Landschaft rechts und links des Flüsschens ist leicht hügelig und geprägt von intensiver Landwirtschaft. Der Morgennebel im stillen Diemeltal kurz vor Liebenau löst sich gerade auf, als der D 886 München – Osnabrück für einen kurzen Moment den Ruhestörer spielt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 11.06.22, 11:30

Datum: 11.07.1984 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ungeliebt
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 08.06.22, 07:00
Was haben wir geflucht, wenn eine Lok der Baureihe 141 in der bei uns Eisenbahnfreunden so ungeliebten Farbgebung beige/ozeanblau auftauchte. Besonders dann, wenn sie auch noch mit Doppellampen ausgestattet war. Die Krönung schließlich war ein Zug aus Silberlingen mit Werbung an den Wagenseiten.

Nun - ein solches Exemplar eines aus damaliger Sicht eigentlich "unfotografierbaren" Zuges begegnet uns hier in Gestalt des N 5844 Hannover – Altenbeken am Ufer des Schiedersees zwischen Lügde und Steinheim. Zum Glück war nur der letzte Wagen mit Werbebannern versehen. Den Auslöser betätigt habe ich damals vermutlich nur wegen der schönen Landschaft ;-)

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.07.1984 Ort: Schieder [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vier Silberlinge
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 07.06.22, 06:00
Die Stadt Lügde im Nordrhein-Westfälischen Kreis Lippe hat einschließlich aller Ortsteile ca. 9.000 Einwohner und liegt im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Der zugehörige Bahnhaltepunkt befindet sich an der Strecke Hannover – Altenbeken. Er wird heute im Stundentakt von der S-Bahn-Linie 5 Paderborn – Hameln – Hannover Hbf – Hannover Flughafen bedient. Zum Zeitpunkt der Aufnahme gab es hier noch einen Bahnhof, dessen Einfahrsignal in Richtung Hannover im Hintergrund auszumachen ist. Die 141 335-0 vom Bw Seelze lässt mit dem aus vier "Silberlingen" gebildeten N 5844 Hannover – Altenbeken den Bahnhof von Lügde gerade hinter sich.

Ebenfalls im Hintergrund befindet sich die katholische Pfarrkirche St. Kilian. Der älteste Teil des heute denkmalgeschützten Kirchengebäudes ist der um 1100 errichtete und um 1200 erhöhte Turm. Das Schiff und der Chor wurden im dritten Drittel des 12. Jahrhunderts errichtet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 09.07.1984 Ort: Lügde [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Touristische Anreize
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 06.06.22, 08:00
Der Schiedersee oder auch Emmerstausee liegt zwischen Lügde und Steinheim an der Bahnstrecke Hannover – Altenbeken. Er zieht sich über eine Länge von ca. 3 km hin und ist nur an wenigen Stellen tiefer als 2 m. Der See wurde Ende der 1970er-Jahre angelegt und Anfang der 1980er-Jahre als Naherholungsgebiet freigegeben. Neben den touristischen Anreizen war vor allem der Hochwasserschutz ein Grund für den Bau des Sees. Seit seiner Fertigstellung wurde das historische Stadtzentrum der flussabwärts gelegenen Stadt Lügde nicht mehr überflutet.

Die Aufnahme zeigt eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 112 mit dem D 840 Braunschweig – Köln am Ufer des malerischen Emmerstausees.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 09.07.1984 Ort: Schieder [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Arnstein
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 05.06.22, 07:00
Etwa 2 Kilometer südwestlich vom Bahnhof Eichenberg befindet sich das Schloss Arnstein auf einem schmalen Höhenrücken. Nordwestlich unterhalb dieses Höhenrückens verlaufen ein gemeinsamer Abschnitt der Bundesstraßen 80 und 27 sowie die Werratalstrecke der Hannöverschen Südbahn (Göttingen – Hann. Münden – Kassel). Südöstlich unterhalb führt die Bahnstrecke Göttingen – Bebra vorbei.

Die ursprüngliche Burganlage stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert und wurde vermutlich als Grenzburg gegen Braunschweig und gegen das mainzische Eichsfeld errichtet. Um 1600 wurde die Burg abgebrochen und das dreistöckige, schlossartige Herrenhaus errichtet. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde dieses durch Tilly'sche Truppen verwüstet.

Beim Neuaufbau der stark verfallenen Gebäude Anfang des 19. Jahrhunderts wurde aus dem mächtigen spätmittelalterlichen Baukörper ein zweigeschossiges Schloss mit Mansardendach, welches oberhalb der Lokomotive aus den Bäumen hervorlugt. Dem Schloss nördlich vorgelagert ist ein großer zweiflügeliger Gutshof aus dem 19. Jahrhundert, im Bild weiter links zu erkennen. Die heute ungepflegte und teilweise verfallene Anlage befindet sich in Privatbesitz. Eine Besichtigung ist nicht möglich.

Die 112 268-8 vom Bw Hamburg-Eidelstedt befindet sich mit dem E 3089 Göttingen – Kassel unterhalb des Arnsteins.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 16.05.1984 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Landesgrenze
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 02.06.22, 07:00
Allgemein bekannt dürfte die mächtige Weserbrücke bei Wehrden sein. Auf ihr überquert die Sollingbahn Ottbergen – Northeim (Han) nicht nur den Fluss, sondern auch die Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Die 428 m lange, ursprünglich eingleisige Brücke aus dem Jahr 1877 wurde 1927 auf zwei Gleise erweitert, in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges am 7. April 1945 gesprengt und später nur noch eingleisig wiedererrichtet.

Wir sehen die Braunschweiger 216 177-6 vor der 212 287-7 vom Bw Göttingen mit einem langen Güterzug auf der Fahrt in Richtung Northeim (Han). Da der Fotostandpunkt in Niedersachsen liegt, wähle ich die Ortsbezeichnung "Meinbrexen" nach dem gleichnamigen ehemaligen Haltepunkt zwischen der Weserbrücke und Lauenförde.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 08.07.1984 Ort: Meinbrexen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gbs & Co
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 01.06.22, 06:00
Wiederholt hat sich Oliver in seinen jüngsten Galeriebeiträgen über "störend im Bild herumstehende" Güterwagen "beschwert" [www.drehscheibe-online.de], [www.drehscheibe-online.de]. Nun, es kommt wohl alles auf die Frage des (Foto-) Standpunktes an. Ich persönlich finde, daß Güterwagen zur Eisenbahn auf Landbahnhöfen einfach dazugehören, leider ist das heute nicht mehr so.

1984 war die Fabrik wenige 100 m östlich des Bahnhofes von Volpriehausen (leider weiß ich nicht, was dort hergestellt wurde) geradezu umzingelt von Güterwagen der Bauarten Gbs & Co. Wenn ich mir heute dieses Bild betrachte – in einem hat Oliver recht: die meisten von uns haben damals den Güterverkehr sträflich vernachlässigt. Die vielen Wagen mussten ja irgendwann zum Kunden kommen und auch wieder abgeholt werden. Güterzüge standen eben nicht im Kursbuch und erforderten viel Recherchearbeit und Zeit an der Strecke. Dann doch lieber Eierköpfe oder ETAs. Die fuhren wenigstens verlässlich nach Plan.

So auch hier: Der N 6912 Northeim – Paderborn bestand am 28. August 1984 aus den Fahrzeugen 613 620-4 + 913 021-2 + 613 610-5 und konnte zusammen mit den bildbereichernden Güterwagen am Einfahrtsignal von Volpriehausen abgelichtet werden.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.08.1984 Ort: Volpriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Angler
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 31.05.22, 07:00
Am Baggersee bei Klein Schneen an der Nord-Süd-Strecke zwischen Friedland (Han) und Göttingen genießen die Angler den Feierabend. Ein vorbeifahrender Schnellzug stört nur kurz die friedliche Ruhe. Der D 776 mit dem Laufweg Frankfurt (Main) – Gießen – Kassel – Göttingen – Hannover – Lüneburg – Hamburg-Altona führt ab Frankfurt (Main) Schlaf- und Liegewagen nach København mit. Zwei der Schlafwagen sind hinter der unbekannten Lok der Baureihe 112 eingereiht. Diese werden in Hamburg Hbf dem D 392 nach København beigestellt und erreichen um 01:59 Uhr den Fährbahnhof in Puttgarden. Die Fähre legt um 02:25 Uhr ab und macht eine Stunde später in Rødby fest. København schließlich wird 06:45 Uhr planmäßig erreicht. Da sitzen unsere Angler bereits am Frühstückstisch.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Ein kleiner Baum am Ufer, dessen Krone die Lok ein wenig verdeckte, sowie dessen Spiegelung auf der Wasseroberfläche wurden entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.22, 06:45

Datum: 16.05.1984 Ort: Klein Schneen [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn jemand eine Reise tut
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 30.05.22, 20:00
Beim Bearbeiten dieser Aufnahme musste ich unwillkürlich an das bekannte Zitat denken, mit welchem das Gedicht "Urians Reise um die Welt" von Matthias Claudius aus dem Jahr 1786 beginnt:

"Wenn jemand eine Reise tut
so kann er was erzählen,
drum nehm ich meinen Stock und Hut
und tät das Reisen wählen…"

Ich weiß nicht, zu welchem Teil Deutschlands oder vielleicht auch Österreichs diese Trachten gehören, ein Blickfang sind die durchaus resolut wirkenden Damen und der offenbar dazugehörige Herr allemal. Mit +10 Minuten erreicht die 111 070-9 vom Bw München Hbf mit dem D 783 Hamburg – Oberstorf um 10:37 Uhr den Bahnhof von Göttingen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Ein angeschnittener Schornstein wurde entfernt.
Dank an Benedikt für seine Arbeit mit dem Verbesserungsvorschlag!

Zuletzt bearbeitet am 31.05.22, 06:30

Datum: 16.09.1982 Ort: Göttingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Rückleistung
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 27.05.22, 07:00
Eben sahen wir den Dg 45867 noch mit der führenden ozeanblau/beigen 212 080-6 durch Scharzfeld fahren [www.drehscheibe-online.de] – nun sehen wir die Rückleistung Dg 45 870 Ellrich – Herzberg (Harz) mit der altroten 212 067-3 an der Spitze, irgendwo zwischen "Zonengrenze" und Walkenried. Beide Loks sind im Bw Göttingen beheimatet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.08.1984 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Doppeltraktion
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 26.05.22, 07:00
Spannend war damals besonders der Güterverkehr auf der Südharzstrecke zwischen Northeim (Han) und Ellrich. Aufgrund der anspruchsvollen Topographie wurden viele Güterzüge in Doppeltraktion gefahren, häufig auch in der Misch-Bespannung 212 + 216 [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de].

Hier sind es allerdings die beiden Göttinger Maschinen 212 080-6 und 212 067-3, die mit dem Dg 45867 Herzberg (Harz) – Ellrich den Bahnhof von Scharzfeld durcheilen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 26.05.22, 17:15

Datum: 27.08.1984 Ort: Scharzfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schritt-Tempo
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 25.05.22, 07:00
Über den Felseinschnitt am Sachsenstein zwischen Walkenried und Bad Sachsa im Verlauf der Südharzstrecke Nordhausen – Northeim (Han) ist in der Galerie schon viel geschrieben worden. Auch zahlreiche ansprechende Aufnahmen von der dort vorhandenen Senkstelle sind vertreten.

Als wenn sich die Geister der Burgherren der ehemaligen Burg Sachsenstein, die auf Veranlassung von Kaiser Heinrich IV. erbaut und 1073 erstmals urkundlich erwähnt wurde, für den Bau der Bahnlinie 1869 quer durch das Gelände der alten Vorburg rächen wollten, taten sich unterhalb des Gleisbettes immer wieder Hohlräume auf, im Volksmund "Zwergenlöcher" bezeichnet. Sie entstehen unter dem Einfluss von Wasser bei der Umwandlung von Anhydrit in Gips. Die Gleisbauer der Reichsbahn, der Bundesbahn und später der Bahn AG versuchten immer wieder, das Absenken des Gleiskörpers im Bereich der "Zwergenlöcher" zu verhindern – mit unterschiedlichen Maßnahmen und mit unterschiedlichem Erfolg.

Anfang der 1980er Jahre konnte die Senkstelle am Sachsenstein nur im Schritt-Tempo durchfahren werden. Für den E 3518 Walkenried – Göttingen waren am Tag der Aufnahme die Fahrzeuge 913 603-7 + 613 605-5 unterwegs; ein Fahrgast schaut neugierig aus dem Fenster. Deutlich sind im und am Gleis die Befestigungselemente zu erkennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.08.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Culemeyer
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 22.05.22, 08:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 05.06.22
Oliver hat ihn letztens erwähnt, den Güterwagentransport per Culemeyer vom Bahnhof Walkenried zum Gipswerk Kutzhütte [www.drehscheibe-online.de]. Nun, es wurde ja nicht nur das Gipswerk per Culemeyer beliefert. Hier überquert gerade einer die Gleise in der östlichen Bahnhofsausfahrt von Walkenried, um einen Güterwagen zur Papierfabrik in Wieda zu bringen; gut 4 Kilometer vom Bahnhof entfernt. In meinen Unterlagen habe ich notiert, daß die Zugmaschine aus dem Hause Faun stammt. Vielleicht weiß ja jemand näheres.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 22.05.22, 16:50

Datum: 27.08.1984 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: Güterwagen Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 32 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurort Bad Sachsa
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 21.05.22, 11:00
Den Namen Bad Sachsa verbinde ich seit frühester Kindheit mit meiner Oma. Zweimal im Jahr hielt sie sich hier auf und unsere Familie bekam dann regelmäßig Postkarten mit Grüßen aus dem "schönen Kurort Bad Sachsa". Natürlich reiste auch sie wie die beiden Herrschaften auf dem Bahnsteig mit der Bahn an, in den 1960er Jahren wohl noch mit Dampf.

Am 27. September 1985 oblag es der Braunschweiger 216 160-2, den E 3514 Walkenried – Altenbeken zu bespannen. Im Gegensatz zur Aufnahme von Oliver [www.drehscheibe-online.de] entspricht der hier halb sichtbare Hochspannungsmast der westlichen Bauart.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.09.1985 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiterer Rundling
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 20.05.22, 20:00
Während wir südniedersächsischen Eisenbahnfreunde Anfang der 1980er Jahre den in Braunschweig beheimateten Dieseltriebwagen der Baureihen 612 und 613 aus den frühen 1950er Jahren ohne lange Anfahrtswege nach Herzenslust nachstellen konnten, sah das bei den im Reisebürosonderverkehr eingesetzten Triebwagen der Baureihe 601 schon anders aus. In den Sommermonaten konnten diese ebenfalls in den 1950er Jahren gebauten Fahrzeuge immerhin an vier Tagen in der Woche jeweils einmal morgens und einmal abends auf der Nord-Süd-Strecke beobachtet werden.

Mit der Baureihe 220 kam bis zum Fahrplanwechsel im Mai 1981 ein weiterer Rundling aus den 1950er Jahren ins westliche Harzvorland. Der E 2873 Flensburg – Kreiensen (ab Goslar als N verkehrend) war über mehrere Jahre zwischen Bad Harzburg und dem Zielbahnhof eine Stammleistung Oldenburger Maschinen, ebenso der E 2641 Aachen – Braunschweig, dem in Altenbeken eine 220 vorgespannt wurde. Letztgenannter Zug konnte mit der 220 068-1 an der bekannten Fotostelle bei Greene mit Burg und Blockstelle im Bild festgehalten werden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 17:35

Datum: 10.05.1981 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Güterzug muß warten
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 19.05.22, 20:00
Für den Alpen-See-Express muß der Güterzug mit der 150 025-5 vom Bw Nürnberg Rbf warten. Der Dt 13386 Oberstorf – Hamburg-Altona durcheilt mit den Triebköpfen 601 001-1 an der Spitze und 601 008-6 am Schluß den Bahnhof von Einbeck, der eigentlich in der Ortschaft Salzderhelden an der Nord-Süd-Strecke liegt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 04.07.1980 Ort: Salzderhelden [info] Land: Niedersachsen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 18 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendliches Schwätzchen
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 17.05.22, 07:00
Am Rande von Olxheim, einer kleinen Ortschaft im Leinetal zwischen Salzderhelden und Kreiensen, steht dieses mustergültig renovierte Fachwerkhäuschen. Ich habe nie ergründet, ob sich dessen Bewohner vom Lärm der auf der Nord-Süd-Strecke vorbeifahrenden Züge gestört fühlen. Wie man jedoch sieht, trifft man sich locker auf dem angrenzenden Hof zum abendlichen Schwätzchen. Der gerade vorbeifahrende Alpen-See-Express Dt 13486 Traunstein – Hamburg-Altona ist aber auch nicht der lauteste Vertreter unter den hier anzutreffenden Zuggattungen. Es führt der 601 005-2, am Zugschluss unterstützt vom 601 016-9.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 19.05.22, 19:56

Datum: 06.07.1980 Ort: Olxheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
110 km/h
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 13.05.22, 09:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 22.05.22
Zu seiner Zeit als Alpen-See-Express hatte ich dank eines Studentenjobs als Reisebegleiter die Gelegenheit, auf dem Triebzug der Baureihe 601 mitfahren zu können. Am 22. August 1982 ging es leer nach Berchtesgaden. Das Foto entstand aus dem Führerstand des 601 001-1, der an der Spitze des Dt 13487 Hamburg – Berchtesgaden fuhr. Gekuppelt ist er mit dem 601 015-1 am Schluss des Dt 13417 Dortmund – Salzburg. Ganz vorne ist der Triebkopf 601 014-4 zu sehen. Die Aufnahme entstand bei 110 km/h kurz vor dem Bahnhof Ostermünchen im Landkreis Rosenheim.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 22.08.1982 Ort: Ostermünchen [info] Land: Bayern
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 26 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof mit Fürstenzimmer
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 12.05.22, 21:00
Der Bahnhof Kreiensen liegt an der Nord-Süd-Strecke ungefähr in der Mitte zwischen Göttingen und Hannover. Hier enden bzw. beginnen zudem die Strecken nach Braunschweig und nach Altenbeken. Bis 2007 war auch das Reststück Kreiensen – Kalefeld der ehemaligen Kreisbahn Osterode – Kreiensen hier angeschlossen.

Das heute noch vorhandene Empfangsgebäude wurde 1886 bis 1889 für die Hannöversche Südbahn erbaut. Es ist ein Ziegelbau aus der Zeit des Wilhelminismus, dessen äußere monumentale Erscheinungsform die Bedeutung Kreiensens als Bahnknotenpunkt verdeutlichen sollte. Im Inneren wurde ein Fürstenzimmer eingebaut, in dem es 1889 zu einem Treffen Otto von Bismarcks mit dem russischen Zar Alexander III. kam.

Wir sehen die 141 143-8 vom Bw Seelze mit dem E 3082 Kassel – Hannover, der aus je einem vierachsigen Umbauwagen der Bauarten Byg, AByg und BDyg besteht. In dem vom letzten Wagen des Zuges halb verdeckte Gebäude wurde am 19. November 1956 von Siemens das erste Spurplanstellwerk der Welt installiert. Es konnte die Aufgaben von sechs Stellwerken alten Typs übernehmen. Zwei Fahrdienstleiter bedienten je eine Bahnhofshälfte des Keilbahnhofes, die nur an der Südseite durch drei Gleise verbunden waren.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 23:50

Datum: 28.05.1981 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gesellschaftswagen
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 08.05.22, 13:00
Hin und wieder hat man dann auch mal bei beige/türkisen Lokomotiven ausgelöst. In der Nähe von Orxhausen hat mich damals wohl die Blütenpracht auf der Wiese und am Baum überzeugt. Daß an zweiter Stelle ein Gesellschaftswagen eingereiht war, bemerkte ich erst während der Vorbeifahrt des Zuges. Die 216 175-0 wird bis Bad Harzburg Zuglok des E 3234 Göttingen – Hamburg-Altona sein.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Der Kilometerstein wurde um wenige Meter gen Osten versetzt.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.22, 15:45

Datum: 10.05.1981 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals noch Bahnhof
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 05.05.22, 15:00
Bleiben wir noch bei der "Star-Leistung" Oldenburger 220 im Harzvorland Anfang der 1980er Jahre, dem N 2873 Flensburg – Kreiensen, der hier mit der 220 065-7 den Bahnhof der Domstadt Bad Gandersheim verlässt. Das muss ein solches Spektakel gewesen sein, das selbst den Fahrdienstleiter aus dem Fenster seines Dienstraumes blicken ließ. 1980 hatte Bad Gandersheim noch einen Bahnhof, heute liegt dort keine einzige Weiche mehr. Auch das damalige Gleis 1 ist verschwunden, wie auf dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] von Gunar Kaune zu sehen ist.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Ein abgeschnittener Laternenmast musste weichen

Datum: 13.07.1980 Ort: Bad Gandersheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nur 11 Monate epäter
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 04.05.22, 08:00
Nicht im Schwarzwald, sondern im Harzvorland zwischen Orxhausen und Kreiensen entstand diese Aufnahme der Oldenburger 220 068-1 mit dem "berühmten" N 2873 Flensburg – Kreiensen. Die Vorsignalbake im Hintergrund weist auf das Vorsignal der Blockstelle Orxhausen hin, welches aus dem Geäst noch schwach hervor lugt. Seit dem Entstehen dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] sind nur 11 Monate vergangen – nun sieht die Strecke ohne die schönen BASA-Masten doch recht "nackt" aus. Eine der neuen Kilometertafeln stand so ungünstig zwischen dem Kilometerstein im Vordergrund und der Lokomotive, daß ich sie weggestempelt habe.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 28.05.1981 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hauptstreckenherrlichkeit
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 03.05.22, 08:00
Generationen von Eisenbahnfreunden standen auf diesem kleinen Hügel zwischen Orxhausen und Kreiensen und lauerten (ganz früher) auf Ottbergener 44er oder Lehrter 50er, später auf Braunschweiger 216, 613, 614, 634 und 798 oder Oldenburger 220. Die Fotostelle hatte in verschiedenen Zirkeln unterschiedliche Namen. Bei einigen war sie bekannt als "Feldherrenhügel", andere wiederum nannten den kleinen Hügel wegen seiner "gewaltigen" Ausmaße "Spielzeugberg", für wieder andere war die Fotostelle aufgrund der räumlichen Nähe zu einem kleinen Freibad einfach der "Schwimmbadhügel".

Umso verwunderlicher ist, daß es erst ein einziges Bild von dieser bekannten Fotostelle den Weg in die Galerie geschafft hat [www.drehscheibe-online.de]. Die schöne Aufnahme von Frits zeigt mit der 220 062-4 vor dem N 2873 zwar einen Klassiker, sie entstand jedoch zu einer Zeit, als die BASA-Masten bereits den neuen Kilometertafeln Platz gemacht hatten.

So möchte ich heute eine Aufnahme "nachlegen", die 26 Monate früher als die von Frits entstand und die die da noch vorhandene ganze Hauptstreckenherrlichkeit zeigt. Die Triebwageneinheit 613 605-5 + 913 021-2 + 613 606-3 ist als E 3081 Braunschweig – Göttingen unterwegs und erreicht in wenigen Minuten den Bahnhof Kreiensen.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 29.06.1980 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein blauer Kasten
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 02.05.22, 08:00
Die Strecke Braunschweig – Kreiensen war in den 1980er Jahren noch reich bestückt mit Blockstellen. Zwischen den Bahnhöfen Neuekrug-Hahausen und Seesen befand sich die Blockstelle Klingenhagen. Sie "bestach" optisch durch einen blau gestrichenen "Kasten", dem ein viel zu großes und deshalb weit überstehendes und mit Wellblech verkleidetes Flachdach aufgesetzt war. Damals war ich froh, das Gebäude für das Foto hinter einem Busch verstecken zu können. Heute hätte ich vielleicht anders entschieden.

Die Triebwageneinheit 613 620-4 + 913 021-2 + 613 610-5 ist als E 3566 Braunschweig – Kreiensen unterwegs und hat an der Blockstelle Klingenhagen freie Fahrt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 02.05.22, 10:45

Datum: 20.06.1984 Ort: Seesen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Und immer wieder lockt der Harz!
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 28.04.22, 09:00
Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands ist schon von weitem zu sehen. Geheimnisvoll und gleichzeitig verlockend ragt es aus dem leicht hügeligen Harzvorland auf. Die deutlich übermotorisierte Triebwageneinheit 613 603-0 + 913 010-5 + 613 606-3 ist als E 3546 Braunschweig – Göttingen zwischen Ildehausen und Harriehausen unterwegs. Das Spiegelei gehört zum Einfahrsignal vom Bahnhof Ildehausen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 02.06.1984 Ort: Harriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Schachtenbeck II
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 26.04.22, 08:00
Ungefähr in der Mitte zwischen Harriehausen und Bad Gandersheim befand sich die Blockstelle Schachtenbeck. Am dortigen Bahnübergang im Verlauf der Kreisstraße nach Seboldshausen gibt es heute eine gleichnamige Bushaltestelle. Die Aufnahme zeigt einen damals angesichts der fotografisch viel attraktiveren Baureihen 613 und 220 oft vernachlässigten Vertreter der Baureihe 614. Die Braunschweiger Triebwageneinheit 614 076-8 + 914 038-5 + 614 075-0 ist als E 3542 Braunschweig – Kreiensen unterwegs.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 02.05.22, 16:30

Datum: 10.05.1981 Ort: Bad Gandersheim [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Ohne Halt
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 24.04.22, 09:00
Die östliche Ausfahrt des Bahnhofs von Ildehausen haben wir bereits hier [www.drehscheibe-online.de] in der Totalen kennengelernt. Nun folgt mit dem Teleschuss eine Aufnahme, die mehr die beiden Ausfahrsignale in den Fokus nimmt. Der Fotostandpunkt befindet sich fast unterhalb der Brücke der Autobahn 7, die hier die Strecke Seesen – Kreiensen kreuzt und den Bahnhof Ildehausen quasi in zwei Hälften teilt. Der E 3235 mit dem Zuglauf Hamburg-Altona – Lüneburg – Uelzen – Wittingen – Braunschweig – Bad Harzburg – Kreiensen – Göttingen – Kassel und Kurswagen aus Kiel hat seit Bad Harzburg die 216 059-6 vom Bw Braunschweig als Zuglok. Der Haltepunkt Ildehausen, der näher zum Ort liegt als der Bahnhof, wurde soeben ohne Halt durchfahren.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1981 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Urlaub an der Nordsee
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 23.04.22, 10:00
Brandung, Wind, Möwengeschrei und der Geruch von salziger Luft und Fisch – das ist Urlaub an der Nordsee. Für die Passagiere des Fährschiffes "Nordfriesland" der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) ist der Urlaub auf Föhr oder Amrum nun zu Ende. Gleich wird am Kai von Dagebüll Mole fest gemacht, die Weiterfahrt per Bahn ist gesichert. Der T 2 der NVAG wartet bereits mit zwei Kurswagen, die später im Bahnhof Niebüll dem IC 615 "Theodor Storm" Westerland – München Hbf beigestellt werden.

Bei dem T 2 handelt es sich um einen 1956 von der Maschinenfabrik Esslingen an die damalige Kleinbahn Niebüll – Dagebüll gelieferten Dieseltriebwagen. Das Fahrzeug wurde 1992 nach einem Unfall beschädigt abgestellt und vom DEV erworben. Nach einer Vollaufarbeitung in Blankenburg wird der Triebwagen seit 2001 in der Farbgebung beige/blau unter seiner alten Betriebsnummer T 2 von der Museums-Eisenbahn in Bruchhausen-Vilsen für den Zubringerverkehr auf der Normalspurstrecke Eystrup – Hoya – Bruchhausen-Vilsen – Syke eingesetzt [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 05.09.1984 Ort: Dagebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 0302 (Esslinger) Fahrzeugeinsteller: NVAG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterschiede
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 22.04.22, 08:00
Viel hat sich rückblickend auf den ersten Blick nicht geändert in der Zeit zwischen dem aktuellen Bild [www.drehscheibe-online.de] des Users "Lokfotografie" vom 18. April 2022 und dieser fast 38 Jahre älteren Aufnahme. Das Stellwerk in Niebüll steht noch, Formsignale bestimmen das Bild und man sieht noch immer Loks der Baureihe 218 in Doppeltraktion.

Der nähere Vergleich verdeutlicht dann doch Unterschiede. Der mächtige Baum am linken Bildrand steht 1984 noch, der Bahnsteig von Gleis 3 und 4 hat die volle Länge, die Bahnsteiglampen entsprechen dem damaligen technischen Stand. Nicht zu vergessen die Farben von Lokomotiven und Wagen. Die Flensburger Maschinen 218 165-9 und 218 185-7 erreichen mit dem IC 615 "Theodor Storm" Westerland – München Hbf unter einem glasklaren Himmel den Bahnhof Niebüll.

Ich habe lange gezögert, dieses Bild wegen des angeschnittenen VW-Busses zur Aufnahme in die Galerie vorzuschlagen. Erst die jetzt entstandene Vergleichsmöglichkeit lässt mich diesen Versuch wagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Zuletzt bearbeitet am 22.04.22, 17:35

Datum: 05.09.1984 Ort: Niebüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Wernigeröder Schloss
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 21.04.22, 08:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 01.05.22
Früher und auch später hätte er nicht kommen dürfen, der DGS 95442 Blankenburg Nord – Salzgitter-Hütte. So wirft jeder der 18 Wagen seinen eigenen Schatten und die Sonne beleuchtet gerade eben die Front der V330.1 (92 80 1250 002-3 D-HVLE). Die Lok muß sich sichtlich anstrengen, mit ihrer Last die Steigung zwischen Wernigerode und Darlingerode zu überwinden. Im Hintergrund ist das Wernigeröder Schloss zu sehen.

Dieser Fotostandpunkt eignet sich übrigens auch gut für die Gegenrichtung: [www.drehscheibe-online.de].

---
Eine Hochspannungsleitung oberhalb des Schlosses wurde entfernt.

Datum: 18.04.2022 Ort: Darlingerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haltepunkt Darlingerode
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 20.04.22, 21:00
Die Straßenbrücke in Darlingerode, über die die örtliche Straße der Republik in Richtung des Veranstaltungszentrums Sandtalhalle führt, bietet sich nicht nur als Fotostandort für Zugfahrten aus Richtung Vienenburg an [www.drehscheibe-online.de]. Die Triebwageneinheit 648 941 + 648 441 ist als RE 75759 Goslar – Magdeburg Hbf unterwegs und verlässt gerade den Haltepunkt Darlingerode. Im Hintergrund lugt rechts zwischen den Fichten der Schornstein des Walzwerkes Ilsenburg hervor, in der Mitte erkennt man den Turm der Sankt-Bartholomäus-Kirche in Drübeck und links grüßen die Türme des ehemaligen Klosters Drübeck herüber. Die Klosterkirche gilt heute als weitbekanntes Denkmal romanischer Architektur und ist Teil der Straße der Romanik.

Zuletzt bearbeitet am 27.04.22, 17:00

Datum: 18.04.2022 Ort: Darlingerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: ABRM
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gegenrichtung
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 18.04.22, 10:00
Den Kirchenblick nördlich von Ildehausen habe ich hier bereits gezeigt [www.drehscheibe-online.de]. In der Gegenrichtung ist der E 3546 Braunschweig – Göttingen unterwegs; am 1. Juni 1981 waren die Fahrzeuge 913 607-8 + 913 017-0 + 613 610-5 im Einsatz. Die Kilometertafeln waren damals ganz neu, ich habe sie nicht weggestempelt. Leider verschwanden zeitgleich die BASA-Masten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 01.06.1981 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Die Harzberge
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 17.04.22, 10:00
Auch die östliche Ausfahrt des Bahnhofs von Ildehausen bot sich in den 1980er Jahren als Motiv an. Der aufmerksam auf der Autobahn 7 nordwärts fahrende Autofahrer wird diesen Blick kennen, denn er war beim Überfahren der Brücke über die Gleise der Strecke Seesen – Kreiensen in Fahrtrichtung rechts zu erhaschen. Inzwischen versperren Lärmschutzwände die Sicht auf Bahnstrecke, St.-Johannes-Kirche und Harzberge. Der N 5920 Seesen – Altenbeken hat soeben den Hp Ildehausen verlassen und passiert nun die Ausfahrsignale des alten Bahnhofs Ildehausen für die Gegenrichtung. An diesem Tag sind die Osnabrücker Fahrzeuge 624 628-4 + 924 434-4 + 624 634-2 im Einsatz.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Zuletzt bearbeitet am 20.04.22, 19:30

Datum: 18.05.1984 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 15.04.22, 16:00
Kommen wir nun wieder in heimatliche Gefilde, genauer gesagt ins südniedersächsische Harzvorland an die damalige Kursbuchstrecke 235 Kreiensen – Braunschweig. Etliche Aufnahmen dieser landschaftlich äußert reizvollen Bahnlinie sind bereits in der Galerie vertreten, einige schöne weitere Fotostellen möchte ich noch hinzufügen.

Da wäre zum Beispiel das Dorf Ildehausen, zwischen Bad Gandersheim und Seesen gelegen. Die evangelische St.-Johannes-Kirche wurde um 1650 im barocken Stil erbaut und überragt neben allen anderen Gebäuden des Ortes auch die benachbarten Wiesen voller Löwenzahn. Der Triebwagen 613 605-5 + 913 016-2 + 913 606-0 fuhr als Lt 14781 Kreiensen – Seesen an der idyllischen Szenerie vorbei.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1981 Ort: Ildehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnentage
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 14.04.22, 17:00
Als abschließendes Bild meiner kleinen Serie vom Kaiserstuhl soll eine weitere Aufnahme des VT 28 dienen, der hier als N 528 Riegel – Jechtingen unterwegs ist. Den Hintergrund bildet der Weinbau- und Ferienort Sasbach mit seiner katholischen Kirche St. Martin. Der Ort mit ca. 3.400 Einwohnern liegt am Fuße des Kaiserstuhls direkt an der deutsch-französischen Grenze am Rhein. Bekannt geworden ist Sasbach im Jahr 1976 durch die "Sonnentage", der weltweit ersten große Solar-, Alternativenergie- und Umweltmesse des BUND und der badisch-elsässischen Bürgerinitiativen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Sasbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blütezeit
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 13.04.22, 20:00
Am Kaiserstuhl wird nicht nur Wein angebaut, auch die eine oder andere Obstplantage lädt besonders zur Blütezeit zum Fotografieren ein. Der VT 28 ist als N 521 Sasbach – Riegel unterwegs und konnte bei Königschaffhausen im Bild festgehalten werden.

.---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Königschaffhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Inmitten von Weinbergen
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 12.04.22, 08:00
Das gestern in die Galerie aufgenommene Bild vom Kaiserstuhl zeigt im Hintergrund die Ortschaft Burkheim. Sie teilt sich ihre Bahnstation mit dem etwas kleineren Ort Bischoffingen, der sich hier im Rücken des Fotografen befindet. Der Haltepunkt Burkheim-Bischoffingen liegt idyllisch inmitten von Weinbergen. Der VT 28 als N 519 Breisach – Sasbach legt gerade einen kurzen Halt ein.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Zwei Holzpfähle wurden etwas gestutzt.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.22, 21:20

Datum: 27.04.1985 Ort: Burkheim-Bischoffingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kaiserstühler Wein
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 11.04.22, 08:00
Der Kaiserstuhl ist ein kleines Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs in der Oberrheinischen Tiefebene. Durch die dort vorherrschende Wärmebegünstigung gehört er zu den wärmsten Orten Deutschlands mit für Mitteleuropa vergleichsweise milden Wintern und warmen Sommern.

Rund um und besonders im Kaiserstuhl wird reger Weinbau getrieben, wobei die Kaiserstühler Weine einen mittlerweile auch international ausgezeichneten Ruf haben. Die Weinbauflächen umfassen den Großteil der freien Fläche des Kaiserstuhls. Wein gedeiht wegen des Lössbodens besonders gut. Überwiegend angebaute Rebsorten sind hier Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Blauer Spätburgunder, Grauburgunder, Weißer Burgunder und Gewürztraminer.

Hier werden gerade neue Weinreben gepflanzt, während der VT 28 als N 519 Breisach – Sasbach kurz vor dem Haltepunkt Burkheim-Bischoffingen unterwegs ist. Im Hintergrund liegt die ca. 900 Einwohner zählende Ortschaft Burkheim mit der Schlossruine links und der katholischen Pfarrkirche St. Pankratius rechts. Dazwischen ist die Rückseite des Rathauses von 1604 zu erkennen.

Der VT 28, Baujahr 1967, war von 1971 bis 2016 bei der SWEG im Einsatz und ist bei den Eisenbahnfreunden Breisgau e.V. erhalten geblieben.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 12.04.22, 07:55

Datum: 27.04.1985 Ort: Burkheim-Bischoffingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals am Kaiserstuhl
geschrieben von: Johannes Poets (583) am: 10.04.22, 09:00
Vor einigen Wochen veröffentlichte Claus an dieser Stelle eine aktuelle Aufnahme aus Endingen am Kaiserstuhl [www.drehscheibe-online.de]. Beim Betrachten des Bildes fiel mir ein, daß auch ich vor Jahren der Kaiserstuhlbahn einen Besuch abstattete. Damals fuhren dort noch die urigen MAN-Schienenbusse und so entstand ein Foto eines solchen von genau der gleichen Stelle, an der Claus im Februar dieses Jahres stand.

Die MAN-Schienenbusse wurden in den 1950er Jahren parallel zu den Uerdinger Schienenbussen entwickelt. Gefragt waren damals kostengünstige Triebwagen für Nebenstrecken, um dort die teuren Dampfzüge ablösen zu können. Besonders bei vielen kleineren Privatbahnen mit eigenen Streckennetzen stießen die Fahrzeuge von MAN auf großes Interesse. So waren zwischen 1966 und 2011 auch bei der Südwestdeutschen Eisenbahn AG etliche Trieb-, Bei- und Steuerwagen von MAN im Einsatz.

Die Aufnahme zeigt den VT 23 als N 575 nach Gottenheim beim Verlassen des Bahnhofs Endingen. Das Fahrzeug kam 1971 zur SWEG und wurde 1998 an die Rhein-Sieg-Eisenbahn abgegeben. Links im Bild steht der VB 231 und wartet auf seine Verschrottung. Es handelt sich dabei um den 1939 von Lindner an die Deutsche Reichsbahn gelieferten 145 233, der bei der Deutschen Bundesbahn zunächst als VS 145 233, ab 1968 als 945 833-2 im Einsatz war und nach seiner Ausmusterung 1972 von 1973 bis 1984 bei der SWEG sein Gnadenbrot verdiente (danke, Ludger). 1985 wurde das Fahrzeug verschrottet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Endingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (583):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 12 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.