DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 23 >
Auswahl (1103):   
 
Galerie: Suche » Europa: Schweiz, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
In der Marktgasse von Bern
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 21.06.22, 21:18
Aus dem ehemaligen Ce 4/4 147 ("Wagon-Restaurant") wurde die Nummer 647 und fährt seit 1991 als historisches Fahrzeug der städtischen Verkehrsbetriebe Bern (SVB) durch die Altstadt von Bern. Wir befinden uns hier in der Marktgasse und blicken über den Anna-Seiler-Brunnen hin zu dem aus dem 17. Jhrd. stammenden Käfigturm.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 21.06.22, 21:21

Datum: 15.09.1991 Ort: Bern [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ce 4/4 Fahrzeugeinsteller: SVB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spitzkehre Le Sepey
geschrieben von: Philosoph (564) am: 21.06.22, 07:51
Die ehemalige Chemin de fer Aigle–Sépey–Diablerets (ASD), wurde erst im Jahr 1914 vollständig alsTouristenstrecke von Aigle zum Wintersportort Les Diablerets eröffnet. Die 23 Kilometer lange Meterspurlinie es dabei die einzige von Aigle ausgehende Schmalspurbahn die vollständig als Adhäsionsbahn betrieben wird. Nachdem sie Aigle und dessen berühmte Weinberge verlassen hat, verläuft die Strecke an den steilen, vielfach kaum zugänglichen Berghängen des Ormonts-Tals bis zur Ortschaft Le Sepey. Hier ist die erste Talquerung möglich, wodurch der Ort durch eine Spitzkehre an die Strecke angeschlossen werden konnte. An der an sich unspektakulären Spitzkehre finden sich die wenigen nach der Streckensanierung verbliebenen Oberleitungsmasten in der ursprünglichen Holzbauweise. Von der gegenüberliegenden Talseite konnte ich am 23.03.2022 einen nach Les Diablerets verkehrenden Zug in der Spitzkehre aufnehmen. Unten in der nur ansatzweise erkennbaren Schlucht fließt der Grande Eau, welcher in Kürze auf einer kombinierten Straßen / Schienenbrücke überquert wird. Am Ende der Brücke erreicht der Zug den HP Les Planches, wo sich die Strecken nach Aigle und Les Diablerets verzweigen. Eine direkte Fahrt von Aigle nach Les Diablerets ist nicht möglich.

Datum: 23.03.2022 Ort: Les Planches [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wunschliste der Lebensträume – Nummer eins
geschrieben von: 541 001 (103) am: 16.06.22, 10:41
Der Rheinfall in Neuhausen war jahrelang ganz klar die Nummer eins auf meinem To-Do Liste. Einige Dinge muss man hier aber beachten was nicht gerade erleichtert die Umsetzung des Motivs. Namens: das Motiv ist nur an den längsten Tagen des Jahres umsetzbar und noch dazu, nur an Samstagen und an Sonntagen fahren hier moderne Doppelstockzüge (die eigentlich etwas zu Lang sind…). Da die Reihe 450, die hier das Rückgrat des Verkehrs von Mo-Fr trägt, ist nicht mein Brot, man hat nur 3-4 Wochenenden im Jahr für die Umsetzung. Da gerade an diesen Wochenenden die Abschlussprüfungen an der Uni stattfinden, habe ich auch wenig Zeit. Und das Wetter muss ja auch passen. Am 11. Juni 2022 war aber alles in Ordnung: Seitenlicht, ein Kiss, schönes Wetter und etwas Freizeit, um mit dem spotbilligen 9 Euro Ticket hinzufahren.

Datum: 11.06.2022 Ort: Neuhausen am Rheinfall [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-RaBe 511 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ganz klassischer Fernverkehr
geschrieben von: Biebermühlbahner (170) am: 14.06.22, 21:08
Ganz klassischer Fernverkehr: Genau das strahlt die zu sehende Garnitur mit Re 4/4 II (11114) für mich aus. Wobei man hier wohl an diesem Tage fast von Nahverkehr sprechen muss, denn der zu sehende IC 280 fuhr an diesem Tag nur von Zürich bis Singen statt wie üblich bis Stuttgart. Bei Rafz legte sich die Garnitur sanft in die Kurve und wird gleich kurz deutsches Gebiet durchqueren, bevor Schaffhausen erreicht wird.

Datum: 10.06.2022 Ort: Rafz [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Steinstafelviadukt
geschrieben von: Philosoph (564) am: 11.06.22, 18:11
Nach dem eine Mitfahrt bei der DFB im letzten Jahr an einem bekannten Virus scheiterte, war das diesjährige Ziel meiner jährlichen Eisenbahntour schon früh klar. Es sollte endlich eine Mitfahrt bei der DFB werden. Die Fahrt mit dem ersten Dieselzug hinauf nach Furka ist wirklich eindrucksvoll und am offenen Fenster ein Erlebnis. Nach dem Ausstieg in Furka wurde zunächst der Zug ausgiebig abgelichtet. Nach einem Bild des folgenden Dampfzuges an der Siedelenbachbrücke, war das nächste Ziel nun den aus Oberwald kommenden Dampfzug auf dem Steinstafelviadukt abzulichten. Danach Stand eine schwere Entscheidung an. Ein Zug zwei Möglichkeiten: Entweder den nächsten Bergfahrer hier am Steinstafelviadukt abwarten oder zum Aussichtspunkt oberhalb der Steffenbachbrücke wandern. Letztlich entschied ich mich zum Verbleib am Steinstafelviadukt, da ich hier zumindest 1,5 Stunden Schlaf nachholen konnte und zum anderen auch nicht sicher war, ob vom Aussichtspunkt ein Bewuchs freies Bild möglich ist. Somit konnte nach einem ausgiebigen Mittagsschlaf Zug 157 der DFB auf dem 54 m langen Steinstafelviadukt abgelichtet werden.

Datum: 14.08.2021 Ort: Tiefenbach [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DFB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Tag endet!
geschrieben von: Philosoph (564) am: 05.06.22, 15:18
Machen wir heute erneut einen Stellungswechsel zwischen den Bahnen der TPC und statten der ehemaligen Chemin de fer Aigle–Ollon–Monthey–Champéry (AOMC) einen weiteren Besuch ab. Bevor ab dem Bahnhof Monthey die Bergstrecke beginnt, verläuft diese Strecke weitestgehend ohne nennenswerte Steigungen im Tal. Zwischen den Bahnhöfen Villy und St-Triphon verläuft die Strecke sogar nicht nur völlig eben sondern auch noch schnurgerade, was insbesondere kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang zu Stimmungsbildern einlädt. Nach dem ich vor kurzem bereits das erste Bild des Tages gezeigt habe, möchte ich euch auch das letzte Bild des Tages nicht vorenthalten. Kurz vor Sonnenuntergang konnte der Fotograf im leichten Gegenlicht noch einen in Richtung Aigle verkehrenden unbekannten Beh 2/6 ablichten. Nach wenigen Metern erreicht der Triebwagen den Bahnhof Villy.

Datum: 23.03.2022 Ort: Villy [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 2/6 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Col De Bretaye
geschrieben von: Philosoph (564) am: 27.05.22, 13:36
Am Col De Bretaye lag Ende März diesen Jahres trotz einer auch für die Alpen ungewöhnlich warmen Wetterperiode noch reichlich Schnee, so dass sich zahlreiche Skifahrer auf den Berg begaben. Die TPC ist dafür aber bestens gerüstet und fährt in der Wintersaison einen 15 Minuten-Takt, ergänzt um zusätzliche Sonderfahrten für Güter und Personal. Nach dem ich mit dem ersten Zug auf den Berg gefahren bin, konnte ich kurz danach den folgenden Zug kurz vor dem Endpunkt Col De Bretaye ablichten.

Datum: 25.03.2022 Ort: Col De Bretaye [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unverhofft kommt oft!
geschrieben von: KBS720 (108) am: 23.05.22, 21:18
Über Ostern war bekanntlich die Gäubahn als Umleiterroute fürs gesperrte Rheintal auserkoren. Und so waren wir am Ostermontagmorgen bei Gottmadingen fotografisch unterwegs. Über den Mittag war eine ICE-Überführung am Hochrhein eingelegt, der wir uns widmen wollten. Wir wechselten also ganz entspannt die Location.

Wir fuhren durch Neuhausen am Rheinfall, als sich urplötzlich der Motivdetektor meldete! Ui, das ist ja mal ne hübsches Fleckchen Erde! Also einfach mal kurz den Fahrplan gecheckt, ob denn überhaupt etwas käme – Spaß beiseite, wir waren ja in der Schweiz und da muß man erfahrungsgemäß ja nie lange warten.

Also Auto parkiert und es sich am Rhein bequem gemacht. Und wir warteten tatsächlich keine 10 Minuten, ehe eine S1 um die Ecke bog!

Datum: 18.04.2022 Ort: Schaffhausen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: Thurbo
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tunnel Verschiez
geschrieben von: Philosoph (564) am: 20.05.22, 07:32
Neben zahlreichen mehr oder weniger imposanten Viadukten haben die Strecken der TPC natürlich auch einige meist sehr kurze Tunnel aufzuweisen. Exemplarisch dafür möchte ich heute den nur 16 Meter langen Tunnel Verschiez in der Kehrschleife vor der gleichnamigen Station vorstellen. Am späten Vormittag des sonnigen 23.03.2022 konnte ich den Tunnel mit einem Richtung Les Diablerets fahrenden BDe4/4 der TPC aufnehmen.


Datum: 23.03.2022 Ort: Verschiez [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Viadukt Leysin
geschrieben von: Philosoph (564) am: 10.05.22, 07:40
Nach dem kurzen Abstecher in den Schwarzwald kehren wir heute zurück an die Strecken der TPC. Das wohl eindrucksvollste Bauwerk an den 4 Strecken ist der 128 m lange Viadukt Leysin am Beginn des Doppelspurabschnitts bei Leysin-Feydey der Strecke Aigle - Leysin-Grand-Hôtel. Im Bild sehen wir BDeh 4/4 313 mit Bt 361 und 363 am 25.03.2022 auf Talfahrt zwischen den Stationen Leysin-Village und Versmont.

Datum: 25.02.2022 Ort: Leysin [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bdeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterverkehr auf der TPC
geschrieben von: Philosoph (564) am: 03.05.22, 07:45
Machen wir heute einen weiteren Sprung zur ehemalige Chemin de fer Villars–Bretaye (VB). Der Abschnitt zwischen zwischen dem Bahnhof Villars und dem Endpunkt Col De Bretaye gehört für mich mit zu den landschaftlich schönsten Strecken der TPC. Auf diesem Abschnitt findet zumindest im Winter zur Versorgung des Col De Bretaye auch als einzige TPC-Strecke noch planmäßiger Güterverkehr statt, auch wenn es sich jetzt spektakulärer anhört als es dann tatsächlich ist. Ich kenne die Vorschriften nicht, aber so wie ich es an diesem Tag erlebt habe, darf wohl nur ein Güterwagen pro Zug auf den Berg geschoben werden. Diese werden teilweise den regulären Zügen beigestellt, teilweise finden aber auch wie im Bild zu sehen reine Güterfahrten statt. Vor der Ortskulisse von Villars befindet sich der erste Güterzug des Tages bereits wieder auf der Talfahrt zum Bahnhof Villars.

Datum: 25.03.2022 Ort: Villars [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Jahreszeiten auf einem Bild
geschrieben von: KBS720 (108) am: 02.05.22, 20:29
Letzte Woche verbrachten wir nach längerer Abstinenz mal wieder einen sehr entspannten Tag am Netz der Rhätischen. Auf der Anfahrt schon überlegten wir spaßeshalber, ob es irgendwo bei der RhB noch eine Stelle gäbe, die sich nicht in der DSO-Galerie befände. Wir waren uns recht einig, daß die Antwort ganz klar „Nein“ lauten würde. :-)

Doch schon als wir morgens auf Motivsuche die Gegend rund um Castrisch unsicher machten, fiel uns ein sehr hübscher Blick auf die schneebedeckten Berge im Hintergrund, der in der Tat noch nicht hier zu finden ist! Also aufgestellt und auf den nächsten Zug gewartet. Lange mussten wir natürlich nicht warten, ehe Lok No. 619 mit dem Regiotog 1720 (Disentis/Muster – Scuol-Tarasp) an uns vorbeizog.

Datum: 28.04.2022 Ort: Castrisch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 4/4 II Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Tag beginnt
geschrieben von: Philosoph (564) am: 29.04.22, 09:54
Machen wir heute erneut einen Stellungswechsel zwischen den Bahnen der TPC und statten der ehemaligen Chemin de fer Aigle–Ollon–Monthey–Champéry (AOMC) einen weiteren Besuch ab. Bevor ab dem Bahnhof Monthey die Bergstrecke beginnt, verläuft diese Strecke weitestgehend ohne nennenswerte Steigungen im Tal. Zwischen den Bahnhöfen Villy und St-Triphon verläuft die Strecke sogar nicht nur völlig eben sondern auch noch schnurgerade, was insbesondere kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang zu Stimmungsbildern einlädt. Beginnen wir mit einem Bild wenige Minuten nach Sonnenaufgang. Die Sonne hat die Strecke soeben erreicht, als der Fotograf sich an einen sonst eher unbeliebten Nachschuss eines in Richtung Aigle verkehrenden unbekannten Beh 2/6 wagte. Nach wenigen Metern erreicht der Triebwagen den Bahnhof Villy.

Datum: 24.03.2022 Ort: Villy [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 2/6 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aigle Les Murailles
geschrieben von: Philosoph (564) am: 26.04.22, 07:34
Wechseln wir nun von der ehemalige Chemin de fer Aigle–Sépey–Diablerets (ASD) wieder zur Strecke Aigle-Leysin der TPC. Nach dem Stadtgebiet Aigle durchqueren beide Strecken die Weinberge und verlaufen dort fast parallel zueinander. Während die ASD allerdings als Adhäsionsbahn betrieben wird und somit zahlreiche Schleifen durch die Weinberge benötigt, um die notwendige Höhe zu erreichen, steigt die Strecke Aigle-Leysin dort auf nur wenigen Kilometern bis zu ihrem Reiseziel Leysin Grand Hotel auf 1450 m Höhe sehr steil an. Am späten Vormittag des sonnigen 23.03.2022 konnte ich einen Talfahrer in Richtung Aigle aufnehmen. Im Vordergrund ein Fußgänger-BÜ der ASD für die Weinbauern. Hier wird u.a. der weiße "Aigle Les Murailles" angebaut.

@Claus: Danke für den Hinweis zum Weinanbau. Zwischen Karneval und Ostern versuche ich dem Laster Alkohol zu entsagen.

Zuletzt bearbeitet am 26.04.22, 07:38

Datum: 23.03.2022 Ort: Aigle [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bdeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Eglisauer Rheinviadukt
geschrieben von: KBS720 (108) am: 24.04.22, 16:39
Am Osterwochenende waren wir zwei Tage lang im Deutsch-Schweizer-Grenzgebiet unterwegs, aufgrund der Rheintalsperrung war doch der eine oder andere Umleiterzug zu erwarten.

Der Ostersonntagmorgen stand dabei ganz im Zeichen des Eglisauer Rheinviadukts. Beim warten auf den NightJet konnten wir auch noch etwas Planverkehr auf die Chips brennen. Hier sehen wir eine unbekannt gebliebene Re4/4II vor dem InterCity 380 (Zürich-Singen).

Und hier zeigt sich einmal mehr, warum die SBB auch gerne mal als die beste Bahn der Welt bezeichnet wird: Feiertagsbedingt wurden viele der Stuttgarter-IC von sechs auf acht Wagen verlängert (was auch unserem Bild gut tat). Da nicht nur Feiertag war, sondern auch keine direkten Züge über die KBS702 in die Schweiz einreisen konnten, eine äußerst weise Entscheidung!

Datum: 17.04.2022 Ort: Eglisau [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Château d’Aigle
geschrieben von: Philosoph (564) am: 24.04.22, 13:30
Das Château d’Aigle (Adlerburg) ist wohl die bedeutendste Sehenswürdigkeit von Aigle und zur Freude der Fans von Schmalspurbahn ist die Feste zu jeder Tageszeit als Begleitmotiv zur TPC gut umzusetzen. Die erste Befestigung an dieser Stelle ist bereits auf das 11. Jahrhundert datiert, aber erst im Jahr 1475 erhielt die Burg ihr jetziges Aussehen. Am späten Vormittag des sonnigen 23.03.2022 konnte ich die Feste mit einem Richtung Les Diablerets fahrenden BDe4/4 der TPC aufnehmen.

Datum: 23.03.2022 Ort: Aigle [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nachts mit dem Schneidbrenner
geschrieben von: aw1975 (42) am: 20.04.22, 00:20
Mitten in der Nacht, um 1.20h, wurden heute vor 13 Jahren an der Gotthardstrecke Schienen ausgetauscht und entsprechend war ein Mitarbeiter mit dem Schneidbrenner an der Arbeit.

(1/500 / 2.8 / ISO 3200)

Zuletzt bearbeitet am 20.04.22, 01:12

Datum: 20.04.2009 Ort: Gurtnellen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Andreaskreuzanordnung der besonderen Art
geschrieben von: Der_Ostfale (363) am: 17.04.22, 16:06
Etwas ungewöhnlich ist die Anordnung der Andreaskreuze an diesem kleinen Bahnübergang in den Weinbergen oberhalb von Aigle. Sie sichern einen vermutlich privaten Weg ab, der über ein paar Stufen in der Mauer direkt an der Zahnradbahn zu erreichen ist. Ein Triebwagen der Bauart Bdeh 4/4 von ACMV/SLM/BBC ist im TPC-Lack auf dem Weg hinab nach Aigle. Die vielen Eidechsen in den Mauern, nach denen der hiesige Wein benannt ist, wird der Triebwagen mit seinen mahlenden Zahnrädern kaum erschreckt haben.
Da die Landschaft und auch die Bahnstrecke hier vorsichtig formuliert ungerade ist, fiel die Ausrichtung des Bildes sehr schwer. Bei diesem Blick nach oben ist es auch deutlich schwerer als bei Blicken ins Tal, wo es Orientierungspunkte in der Ebene geben würde.

Zuletzt bearbeitet am 17.04.22, 16:09

Datum: 05.04.2022 Ort: Aigle [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bdeh 4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Motiv an der motivlosen Métro
geschrieben von: Der_Ostfale (363) am: 13.04.22, 20:10
Für Fotostellen ist die Métrolinie 1 von Lausanne nicht bekannt. Kaum eine Bahn in der Schweiz dürfte derart ein Schattendasein in der Aufmerksamkeit der Bahnfreunde führen wie sie. Die Innenstadt wird untertunnelt, es gibt keine straßenbahnartigen Abschnitte, keine aufregenden Landschaftsmotive und die Fahrzeuge strahlen weder altmodische Gemütlichkeit noch neumodischen Glanz aus. Doch nahe der eher kühlen, postmodernen Architektur des EPFL-Geländes findet sich eine Fotokurve, oberhalb derer sogar in Ansätzen dörfliche Atmosphäre aufkommt. Auf einem kleinen Hügel westlich der Métro ragt die Eglise du Moty am Place du Moty in Ecublens als Blickfang empor.

Datum: 06.04.2022 Ort: Ecuplens, EPFL [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: TPL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gemeinsam sind wir stark
geschrieben von: Der_Ostfale (363) am: 12.04.22, 21:14
Die SBB führen einige IR auf verschiedenen in seltsamen Zusammenstellungen aus ein- und zweistöckigen Wagen und oftmals zwei Re 460. So ist dieses Bild auch keine Begegnung, sondern ein einzelner InterRegio der Linie 90 Genève Aéroport - Brig. Während in den Zügen viel Alltag zu erleben war, waren die Badestellen in Rivaz und St.Saphorin noch wenig frequentiert. Der See liegt ruhig da und lässt nicht vermuten, dass hier möglicherweise ein Tsunami im Jahre 563 das Dorf Glerula zerstört haben soll. An dieses Dorf erinnert noch der Name des Schlosses im heutigen Rivaz. Das Château de Glérolles wurde im Laufe des Mittelalters erbaut und immer wieder verändert, wenig ist noch aus dem 11. Jahrhundert erhalten.

Datum: 04.04.2022 Ort: Rivaz [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 460 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ja, wo ist denn die Bobbahn?
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 06.04.22, 21:40
Der von einer Ge 4/4'' gezogene Regio überquert gerade bei Celerina die Bobbahn von St. Moritz, die natürlich nur im Winter durch Natureis angelegt ist.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 12.10.1990 Ort: Celerina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 4/4'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Troistorrents
geschrieben von: Philosoph (564) am: 04.04.22, 09:41
Als letzte der vier von der Transports Publics du Chablais (TPC) betriebenen Schmalspurstrecken in den Kantonen Waadt und Wallis möchte ich heute eine Bild der ehemaligen Chemin de fer Aigle–Ollon–Monthey–Champéry (AOMC) vorschlagen. Größter Zwischenhalt auf der Bergstrecke zwischen Monthey und Champery ist der Bahnhof Troistorrents. Am sonnigen 24.03.2022 konnte ich dort einen Triebwagen der Baureihe Beh 2/6 bei der Einfahrt in den Bahnhof ablichten, welcher sich unmittelbar im Rücken des Fotografen befindet.

Datum: 24.03.2022 Ort: Troistorrents [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 2/6 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Chemin de fer Aigle–Sépey–Diablerets (ASD)
geschrieben von: Philosoph (564) am: 01.04.22, 08:37
Die ehemalige Chemin de fer Aigle–Sépey–Diablerets (ASD), wurde erst im Jahr 1914 vollständig alsTouristenstrecke von Aigle zum Wintersportort Les Diablerets eröffnet. Die 23 Kilometer lange Meterspurlinie es dabei die einzige von Aigle ausgehende Schmalspurbahn die vollständig als Adhäsionsbahn betrieben wird. Dies bedingt insbesondere nach verlassen der Ortschaft Aigle zahlreiche Schleifen durch die Weinberge um die notwendige Höhe zu erreichen. Hier lassen sich zu jeder Tageszeit tolle Motive finden. Im Bild sehen wir einen BDe 4/4 in Richtung Les Diablerets beim Passieren der einzigen aber dafür sehenswerten Steinbogenbrücke in diesem Abschnitt. Links einer der wenigen nach der Streckensanierung verbliebenen Oberleitungsmasten in der ursprünglichen Holzbauweise.

Datum: 23.03.2022 Ort: Aigle [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe4/4 Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Aigle
geschrieben von: Philosoph (564) am: 30.03.22, 07:53
Kommen wir heute zur Strecke Aigle-Leysin der TPC (Verkehrsverbunds Chablais). Nach dem Stadtgebiet Aigle durchquert die Strecke die berühmten Weinberge und steigt von dort auf nur wenigen Kilometern bis zu ihrem Reiseziel Leysin Grand Hotel auf 1450 m Höhe sehr steil an. Insbesondere in den Weinbergen von Aigle gibt es zahlreiche Motive, wobei der Blick am frühen Morgen hinab nach Aigle für mich persönlich am schönsten ist. So war es Pflichtprogramm, den ersten Bergfahrer mit Sonne an dieser Stelle abzulichten.

Zuletzt bearbeitet am 30.03.22, 12:21

Datum: 23.03.2022 Ort: Aigle [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bei Vuiteboeuf
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 27.03.22, 20:40
Die Strecke der Chemin de fer Yverdon–Ste-Croix (YSteC) führt von Yverdon-les-Bains am Südende des Neuenburgersees gelegen hinauf nach Ste-Croix im Waadtländer Jura. Zu sehen ist ein Zug der YSteC, bestehend aus dem Steuerwagen Bd 54, in der Mitte Be 4/4 15 und am Ende der B 35 bei dem kleinen Ort Vuiteboeuf (VD).

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 16.09.1991 Ort: Vuiteboeuf (VD) [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 4/4 Fahrzeugeinsteller: YSteC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Col De Bretaye
geschrieben von: Philosoph (564) am: 26.03.22, 14:12
Die ehemalige Chemin de fer Villars–Bretaye (VB) wurde am 18. Dezember 1913 dem elektrischen (Anfangs 650 Volt, heute 750 Volt) Betrieb übergeben. Die vollständig als Zahnradbahn gebaute Strecke ist mit einer Zahnstange vom System Abt versehen und weist eine maximale Steigung von 170 Promille auf. Auf dem letzten steilen Anstieg zwischen dem Bahnhof Bouquetins und dem Endpunkt Col De Bretaye konnte ich den zweiten Bergfahrer des Tages im leichten Gegenlicht ablichten.

Datum: 25.03.2022 Ort: Col De Bretaye [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TPC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der gesamte Fuhrpark ...
geschrieben von: Allgäubahner (25) am: 16.03.22, 21:26
der kurzen Stichstrecke von Le Locle nach Les Brenets findet sich auf diesem Bild. Während sich der Triebwagen 3 voll ins Bild stellt, sind die anderen beiden(?) Triebwagen im dahinter liegenden Schuppen gut versteckt, dazu noch der kleine 2-achsige Arbeitswagen neben dem Schuppen.
Freundlicherweise wurde der Hang zumindest ein klein wenig ausgeholzt, so passt der kurze Triebwagen grade in die Lücke und lässt noch Platz für den Blick auf die großzügigen Anlagen des Bahnhofs Les Brenets. Der orange gekleidete Mitarbeiter im Hintergrund war mit schweizer Gründlichkeit beschäftig alle Weichen des Bahnhofs ausgiebig zu schmieren und prüfen - auch wenn manches zugehörige Gleis mit Sicherheit nicht mehr befahren wurde.

Datum: 14.03.2022 Ort: Les Brenets [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: TRN
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mittlerweile im Lokhimmel
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 15.03.22, 21:39
Im Jahr 1988 gehörten die Loks der Reihe Ge 6/6'' noch dem Regelverkehr an. Auch dreißig Jahre später versahen sie ihren Dienst noch überaus zuverlässig. Heute, 2022, bekommen sie nur noch ihr Gnadenbrot. Die 701 sollte ursprünglich als Museumslok der Nachwelt erhalten bleiben. Jedoch fand man, dass die 704 einen erhaltenswürdigeren Zustand ihr Eigen nennt. So ist die Erstgeborene im Februar 2021 in Chur dem Schneidbrenner anheim gefallen. Mittlerweile soll aber die 707 museal erhalten bleiben.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 27.05.1989 Ort: Filisur [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Vom See zum Schnee
geschrieben von: Taurus717 (16) am: 09.03.22, 22:59
Die 5,6 km lange Rorschach-Heiden-Bergbahn (RHB) verbindet seit 1875 die Seestadt Rorschach mit dem im Appenzellerland befindlichen Heiden. Dabei werden etwa 400m höhenunterschied bewältigt. Der steilste Streckenabschitt, der sich zwischen den Bahnhöfen Sandbüchel und Wienacht-Tobel befindet, hat eine Steigung von bis zu 93,6 ‰. Diese wird kurz nach dem Bahnhof Rorschach mit einer Zahnstange mit dem Riggenbach-system gemeistert. Die Zahnstange ist auch im Endbahnhof Heiden vorhanden, damit nur ein Wechsel pro Fahrt von Adhäsion auf Zahradbetrieb durchgeführt werden muss.
Die einst als Privat betriebene Bergbahn wird seit 2006 mit der Bergbahn Rheineck-Walzenhausen, der Trogenerbahn und der Zahnradbahn Gais-Altstädten von den Appenzeller Bahnen (AB) betrieben.
Seit 1998 garantiert der BDeh 3/6 25 die Hauptlast des Verkehrs im Stundentakt zwischen Heiden und Rorschach, in den Wochenenden bis Rorschach-Hafen. Die markante, eckige front ist typisch der ersten Stadler-Fahrzeuge und ist abgeleitet vom GTW der ersten Generation.
Am Mittag des 29. Januar 2022 stieg der Rot-Weisse Triebwagen zuversichtlich auf den Endbahnhof Heiden zu.

Datum: 29.01.2022 Ort: Heiden [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDeh 3/6 Fahrzeugeinsteller: AB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lago Bianco
geschrieben von: Philosoph (564) am: 07.03.22, 13:55
Der Lago Bianco ist ein doch recht bekannter und als Ausflugsziel beliebter Stausee am Berninapass. Früher bestand der heutige Stausee aus zwei natürlichen Seen: der grössere Lago Bianco, der seinen Namen dem milchigen Ausfluss des Cambrenagletschers verdankte, und der kleine, südlich anschliessende Lago della Scala. In den Jahren 1910 bis 1911 wurden die beiden Seen durch die Errichtung der beiden Staumauern zum heutigen Stausee vereint. Vor der Kulisse der Südmauer passiertR 4629 auf dem Weg nach Tirano den Lago Bianco. Im Vordergrund gut zu erkennen, dass die ursprüngliche Trasse später begradigt wurde.

Datum: 18.08.2021 Ort: Ospizio Bernina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Im letzten Büchsenlicht nach Andermatt
geschrieben von: DB 399 101-5 (97) am: 06.03.22, 17:53
Mitte Februar um kurz nach fünf in den Bergen noch eine Sonnenaufnahme? Dafür braucht es schon einen ausgewiesenen Sonnenhang, wie etwa die Rampe des Oberalppasses von Nätschen hinab nach Andermatt. Mit Ankündigung von acht Minuten Verspätung wurde das Ganze am späten Nachmittag des 13. Februar 2022 dann aber endgültig zur Zitterpartie. Kaum war der letzte Wagen des von HGe 4/4 II 106 bespannten Zuges an mir vorbeigezogen, ging auch schon das Licht aus.

Ein Teil der HGe 4/4 II der MGB werden derzeit einer Frischzellenkur unterzogen. Im Februar standen bereits die modernisierten Maschinen 105 und 106 am Oberalp im Einsatz, äußerlich zu erkennen an dem tiefer heruntergezogenen Rot, neuen LED-Scheinwerfern und dem schwarzen Fensterband.

Datum: 13.02.2022 Ort: Nätschen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-HGe 4/4 II Fahrzeugeinsteller: MGB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eines der braunen Eselchen
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 26.02.22, 21:43
Die beiden Ge 2/2 der Berninabahn wurden ursprünglich für Vorspannleistungen an den Rampen angeschafft. Hier ist die Ge 2/2 161 mit dem ABe 4/4' 37 zusammen auf Fahrt mit einem GmP als Extrazug bei Bernina-Suot.

Scan vom Kodak-Dia

Zuletzt bearbeitet am 27.02.22, 11:44

Datum: 26.05.1989 Ort: Bernina-Suot [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 2/2 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Licht und Schatten
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 22.02.22, 21:06
Aufnahme aus dem Kehrtunnel zwischen Leysin Gr. Hotel und Leysin-Feydey der Strecke der Zahnradbahn Aigle-Leysin (AL) in der Westschweiz.

Scan vom Kodak-Dia und Umwandlung in SW

Datum: 10.09.1988 Ort: Leysin-Feydey [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: AL
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Early Bird auf die Rigi
geschrieben von: DB 399 101-5 (97) am: 21.02.22, 18:09
Zum Sonnenaufgang auf die Rigi? Das ist im Februar zumindest in Teilen nur zu Fuß möglich. So brachte mich der 6:35 Uhr ab Vitznau - offiziell nur bis Staffelhöhe verkehrend - zumindest bis Rigi Staffel hinauf. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichte ich dann zu Fuß den Gipfel und stand schließlich um kurz vor 9 wieder an der Strecke bereit für die Aufnahmen der ersten Züge bis zum Gipfel.

Während wenige Augenblicke zuvor bereits der Early Bird aus Arth-Goldau mit dem Großteil der Versorgungsladung für die Kulmrestauration durchgekommen ist, folgt nun auf dem anderen Streckengleis der erste Zug bis zum Gipfel aus Vitznau mit überschaubarer Restladung auf dem Vorstellwagen.
Lange Schatten wirft dabei der BDhe 4/4 22 am frühen Morgen des 12. Februar 2022 vor der Kulisse von Rigi Staffel, dem Vierwaldstättersee und dem Pilatus-Massiv.

Datum: 12.02.2022 Ort: Rigi Kulm [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/4 Fahrzeugeinsteller: Rigi-Bahnen
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Bernina-Express anno 1989
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 19.02.22, 21:19
Der Bernina-Express, damals von den beiden ABe 4/4 30 und ABe 4/4 34 gezogen, hat die Station Miralago hinter sich gelassen. Der Lago di Poschiavo ist aber noch im Blick. Heute fahren die beiden Tw in ihren Ursprungsfarben Gelb durch Veltlin. Irgendwie scheinen die beiden Altvorderen nur Halbgeschwister zu sein, der 34 ist etwas kürzer geraten als der 30, zu erkennen an dem etwas schmaleren vierten Fenster in der Tw-Mitte.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 25.05.1989 Ort: Miralago [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cascada da Bernina
geschrieben von: Philosoph (564) am: 18.02.22, 17:03
Rund um den Bahnhof Morteratsch gibt es zahlreiche schöne und lohnenswerte Wanderwege. Einer davon ist der Cascada da Bernina, der bereits kurz hinter dem Bahnhof zwei Wasserfälle sowie dieses in meinen Augen gefällige Motiv passiert. Bei einer kurzen Pause konnte dort R 1636 auf dem Weg nach St. Moritz kurz vor dem Bahnhof Morteratsch abgelichtet werden.

Datum: 19.08.2021 Ort: Morteratsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mondlandschaft
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 12.02.22, 21:59
Die schon karge Landschaft ist typisch für die nördliche Seite des Berninapasses. Immerhin bewegt sich der von einem ABe 4/4''' gezogene Regio auf einer Meereshöhe von über 2000 Metern. Der Anstieg nach Bernina Ospizio ist teilweise noch von hölzernen Strommasten begleitet.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 09.10.1990 Ort: Bernina Ospiz [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4''' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sonnenspot
geschrieben von: Philosoph (564) am: 08.02.22, 08:06
Fußläufig von meinem Hotel erreichbar war die wunderbar für einen Spaziergang vor dem Frühstück geeignete Fotostelle an / auf der Innbrücke zwischen Samedan und Celerina. Hier konnten am frühen Morgen mit / nach Sonnenaufgang verschiedene Motive umgesetzt werden, wenn, ja wenn da nicht die jeden Morgen herrschende Bewölkung wäre. An meinem letzten Tag hatte ich aber endlich Glück, und ein kurzer Sonnenspot beleuchtete den Zug vor der Ortskulisse von Celerina.

Datum: 19.08.2021 Ort: Celerina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ebenen von Bergün/Bravuogn
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 01.02.22, 21:22
Der aus St. Moritz kommende Schnellzug mit der Ge 6/6'' 704 an der Spitze befindet sich auf der mittleren Ebene vor Bergün. Diese Lok sollte eigentlich als Museumslok für die Nachwelt erhalten bleiben. Da die 707 sich aber in einem besseren Erhaltungszustand befindet sah man von der 704 ab. Sie wird dann wohl den Weg allen Irdischens gehen.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 05.10.1991 Ort: Bergün [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Muttbach-Belvedere
geschrieben von: Philosoph (564) am: 29.01.22, 15:11
Nach dem ich die Ausfahrt der beiden "Frühzüge" am 15.08.2021 aus Realp fotografiert hatte wurde die Kameraausrüstung verstaut und schnellen Schrittes ging es zur Passstraße am Ortsausgang von Realp. War ich skeptisch, ob es auch per Anhalter über den Pass ging, wurde ich schnell eines besseren belehrt. Nach nicht einmal 5 Minuten nahm mich ein nettes älteres Ehepaar aus der Schweiz mit, die zum Hotel Glacier du Rhone in Gletsch wollten. Das passte prima, konnte ich doch so direkt am Wanderparkplatz etwas unterhalb der Station Muttbach-Belvedere aussteigen, von dem aus der Bahnhof innerhalb von 10 Minuten Fußweg zu erreichen ist. Hier konnte ich die Zugkreuzung um 11.40 Uhr der beiden Dampfzüge dokumentieren. Als letztes Bild der Reihe entstand die Aufnahme von Zug 134 beim Verlassen des Bahnhofs Muttbach-Belvedere. Der Zug wird in wenigen Sekunden in den Furka Scheiteltunnel einfahren. Während des Aufenthaltes im Bahnhof wird dieser Zugleistung immer eine Diesellok angehängt, damit gewährleistet wird, dass der Zug nicht auf der Steigung im Scheiteltunnel liegen bleibt.

Datum: 15.08.2021 Ort: Muttbach-Belvedere [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DFB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alpenblick mit zwei Zügen
geschrieben von: Bad Worm (9) am: 27.01.22, 08:49
Der Schmalspurzug von der Kleinen Scheidegg zum Jungfraujoch (dem höchstgelegenen Bahnhof Europas) erreicht den Bahnhof Eigergletscher. Im Hintergrund sieht man das Dorf Mürren. Aber auf diesem Foto ist noch ein zweiter Zug, kannst du ihn sehen?

Datum: 08.07.2013 Ort: Eigergletscher [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 2/4 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ospizio Bernina
geschrieben von: Philosoph (564) am: 23.01.22, 10:41
Die Landschaft auf dem Berninapass rund um den Bahnhof Ospizio Bernina ist absolut spektakulär. Es gibt leider nicht so viel Züge, um alle Motive mit einem Besuch umsetzen zu können. Ein BEX aus Pontresina hat soeben den im Hintergrund erkennbaren Bahnhof Ospizio Bernina verlassen und passiert auf der Fahrt nach Tirano den Lago Bianco.

Zuletzt bearbeitet am 24.01.22, 07:54

Datum: 18.08.2021 Ort: Ospizio Bernina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit einem Eselchen an der Spitze
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 14.01.22, 21:06
Der Rangiertraktor Ge 2/2 161 ist zusammen mit dem Triebwagen ABe 4/4' 37 im Frühjahr 1989 für die Verkehrsfreunde Stuttgart am Bernina unterwegs. Während der Triebwagen 1997 zum Hilfswagen (orange) umgebaut und letztendlich 2015 abgebrochen wurde ist das "Eselchen" noch heute in Poschiavo im Verschiebedienst aktiv.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 26.05.1989 Ort: Bernina Lagalb [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 2/2 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sidelenbachbrücke
geschrieben von: Philosoph (564) am: 14.01.22, 07:50
Eine echte Empfehlung für die Kombination von Wandern mit Eisenbahnfotografie ist die DFB. Hier lässt sich die gesamte Strecke über einen parallelen Wanderweg begleiten und die meisten Motive sind nur zu Fuß umsetzbar. Nach dem ich mit dem ersten Dieselzug hinauf nach Furka gefahren bin, war ich deutlich vor der Ankunft des folgenden Dampfzuges an der Sidelenbachbrücke. Da ich noch viel Zeit hatte, überlegte ich kurz, ob ich den gegenüberliegenden Hang erklimmen sollte, aber die Bachquerung erschien mir dann doch zu riskant. Schade, von dort hätte man aus erhöhter Position mit deutlich weniger Weitwinkel fotografieren können. Zug 133 überquert die 26 m langen Sidelenbachbrücke in Richtung Furka.

Datum: 14.08.2021 Ort: Furka [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: DFB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Drachenloch
geschrieben von: Philosoph (564) am: 11.01.22, 08:30
Auf der RhB ist es bekanntlich relativ schwierig noch neue Motive zu finden. Auf einer Wanderung von Bernina Suot nach Alp Grüm und zurück nach Ospizio Bernina konnte aber neben vielen bekannten Standardstellen auch dieses, zumindest mir unbekannte Motiv, kurz vor dem Bahnhof Alp Grüm umgesetzt werden. Am 18.08.2021 passiert ein Bernina-Express das Drachenloch zwischen Alp Grüm und Ospizio Bernina. In der Mitte sind noch Reste des Gletschers Alpe Palu zu sehen.

Datum: 18.08.2021 Ort: Alp Grüm [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe4/4 III Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Montebello-Kurve 1989
geschrieben von: Detlef Klein (319) am: 06.01.22, 20:52
Der ABe 4/4 37 der RhB hat Vorspann durch die Ge 2/2 161 für einen Sonderzug im Juni 1989 in der Montebellokurve am Berninapass. Im Hintergrund zeigt sich der Morteratsch-Gletscher der damals noch reichlich weiter ins Tal reichte als heute. Sehr gut auf dem Foto des Philosophen [www.drehscheibe-online.de] vom August 2020 zu erkennen.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 26.05.1989 Ort: Morteratsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 2/2 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Allegra im Güterzugdienst
geschrieben von: Dennis Kraus (869) am: 18.12.21, 15:55
Der Triebwagen ABe 8/12 3509 "Allegra" hatte am 16.12.2021 die Aufgabe den Güterzug 5336 (Samedan - Landquart) durch das Prättigau zu befördern. Im Hintergrund erheben sich rechts die 2686 Meter hohe Älpeltispitz und links davon der 2482 Meter hohe Chessigrat.

Datum: 16.12.2021 Ort: Klosters [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/12 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Aufsteigender Nebel
geschrieben von: Dennis Kraus (869) am: 17.12.21, 17:47
Am 16.12.2021 wollte ich dem seit gefühlt Wochen herrschenden Dauergrau hier einmal entfliehen und fuhr dazu in die Schweiz, genauer gesagt an die RhB Strecke von Landquart nach Klosters. Die Wetterberichte kündigten übereinstimmend für die ganze Strecke Sonne von früh bis spät an. Auch die Tage vorher gab es schon die gleiche Wetterlage, in den Alpen Sonne pur und außerhalb davon nur Nebel und Hochnebel. Die Tage vor der Tour sah ich auch über Webcams, das selbst in Landquart, dem Ausgangspunkt der Strecke auf nur 550 Meter, durchgängig Sonne war. Wie erwartet startete ich im Münchner Raum im dicken Nebel, doch daran änderte sich so schnell nichts. An der Grenze zur Schweiz immer noch kein klarer Himmel in Sicht, auch in Landquart nicht. Nun ging es deutlich bergauf und ich erwartete, dass ich jeden Moment aus der Suppe draußen sein müsste. Doch erst bei Küblis war endlich blauer Himmel in Sicht. Nochmal Glück gehabt! Das erste geplante Motiv lag nämlich bei Saas, nur ein paar Kilometer weiter. Der erste Zug klappte auch wunschgemäß, doch dann sah ich, wie der Nebel immer näher kam. Sehr zügig stieg er das Tal hinauf und verdeckte immer mehr. Für den RE 1027 nach St. Moritz reichte es aber noch mit voller Sonne. Gebildet war er aus einer Doppeleinheit der neuen Capricorn-Triebzüge, die nun immer mehr Leistungen übernehmen. Kaum war das Bild im Kasten und ich den Hang wieder hinuntergeklettert, hatte der Nebel auch schon den Auslösezeitpunkt erreicht. So konnte ich leider mein geplantes Programm nicht durchziehen und musste weiter Richtung Klosters für die nächsten Bilder, um noch mehr Höhe zu gewinnen. Für ein paar Fotos klappte das dann auch noch, doch gegen 13 Uhr war dann selbst Klosters, immerhin auf rund 1200 Meter, im Nebel.

Datum: 16.12.2021 Ort: Saas [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 4XAusl (sonstige ausländische Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Montebello-Kurve
geschrieben von: Philosoph (564) am: 12.12.21, 07:21
Wohl keine Eisenbahnstrecke hat so einen hervorragend gelegenen Fotopunkt wie die Montebello-Kurve an der Berninabahn. Erstaunlich, dass es daher noch keine Aufnahme in der Galerie gibt, was ich hiermit ändern möchte. Die Bahn beschreibt an dieser Stelle eine 180-Grad-Kurve und quert die Passstrasse vor dem herrlichen Panorama des Morteratsch-Gletscher. Interessantes Detail: Früher standen die Holzmasten innen, extra für uns Fotografen wurden die Masten später nach Außen versetzt :-)! Am 20.08.2021 konnte ich an dieser Stelle ein ABe4/4 III - Doppel mit ihrem Bernina Express nach Tirano ablichten.

PS: Eine spätere Auslösung wäre besser gewesen. Leider lief mir eine Gruppe asiatischer Touristen im Laufschritt ins Bild.

PSS: Woher stammt der Name Montebello an dieser Stelle? Auch nach einer Online-Recherche bin ich mir nicht schlüssig, wie es zu der Namensgebung kam.

Datum: 20.08.2021 Ort: Morteratsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe4/4 III Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hinauf nach Alp Grüm
geschrieben von: Philosoph (564) am: 08.12.21, 08:56
Kurz hinter dem Bahnhof Pontresina überquert die Berninabahn den für Schweizer Verhältnisse wenig beeindruckenden Rosegviadukt, um ab diesem Punkt den Anstieg nach Alp Grüm in Angriff zu nehmen. Am wieder einmal sehr sonnigen 17.08.2021 konnte ich an dieser Stelle ein ABe4/4 III - Doppel mit ihrem Bernina Express nach Tirano ablichten.

Datum: 17.08.2021 Ort: Pontresina [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe4/4 III Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1103):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 23 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.