DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 65 >
Auswahl (3220):   
 
Galerie: Suche » Baden-Württemberg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Einzigartiger Föhn-Blick
geschrieben von: Packwagen (13) am: 29.06.22, 17:18
Am 12.06.2020 fährt RE 3221 Ravensburg-Lindau über die Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern bei Kressbronn. Der Blick reicht über den Bodensee ins schweizerische Appenzell.

Dieser Standort vom Hotel Sonnenhof bei Kressbronn-Retterschen ist in der Galerie bereits vertreten. Aber keines der bisherigen Bilder wurde bei solch einer extrem Föhn-Wetterlage aufgenommen. Und seit diesem 12.06.2020 habe ich bis heute im Sommer kein solch extremen Föhn erlebt wie damals. Das führte am Nachmittag des 12.06.2020 zu einem heftigen Föhn-Durchbruch mit zahlreichen gekenterten Segelbooten. Diese einigartig klare Sicht (die auch in den Jahren vor 2020 extrem selten vorkam) rechtfertigt einen weiteren Versuch für diesen überragenden Standort.

Datum: 12.06.2020 Ort: Kressbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn am Ende des Tages noch etwas Licht übrig ist!
geschrieben von: Philosoph (564) am: 24.06.22, 07:44
Dann bietet sich auf der Dreiseenbahn die 180 Grad-Kurve vor dem Bahnhof Titisee zum fotografieren an, insbesondere wenn es sich um zweiteilige Coradia Continental Leistung handelt. Nach dem klar war, dass erst die letzte Leistung kurz vor Sonnenuntergang als Zweiteiler kommen würde, wurde es dann doch verdammt knapp mit den Schatten.

Datum: 22.03.2022 Ort: Titisee [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Spannung am Schlachthof
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 20.06.22, 22:57
Im Frühjahr 2018 führten mich zwei Fotoausflüge an den badischen Abschnitt der Württembergischen Westbahn, also den Streckenabschnitt Bruchsal-Bretten, und dabei u.a. in den Bereich um den Hp. Bruchsal Schlachthof, der einige Fotomöglichkeiten bietet, meistens mit der barocken Peterskirche als schmückendem Element im Hintergrund. Die RegionalExpress-Züge auf dieser Strecke, die den Rhein-Neckar-Raum mit Stuttgart verbinden, wurden damals noch von DB Regio mit Wendezügen gefahren; einer davon war RE19505, planmäßige Abfahrt in Bruchsal um 8.33 Uhr. Diesen wollte ich ganz einfach vom Bahnsteig des Hp. Schlachthof aus ablichten. Allerdings gab es zwei Faktoren, die Spannung in diese simple Aufnahmesituation brachten: zum Einen war (mir) nicht bekannt, an welchem Ende des RE die Lok hängen würde; und zum Anderen bediente genau zur Plandurchfahrt des RE ein AVG-Stadtbahnwagen als S9-Zug 85046 Bretten-Bruchsal-Rastatt den Haltepunkt, so dass die Gefahr eines Zufahrens des Motivs bestand.
Letztlich ging an jenem Maimorgen aber alles gut: der Stadtbahn-Tw 820 (eines der vier Exemplare, die sich zum damaligen Zeitpunkt als Baureihe 450 im Eigentum der DB befanden) hatte bereits Kurs auf den Hp. Bruchsal Tunnelstraße genommen, als die DB-Traxx-3 mit ihrem flotten Regionalzug auftauchte.

Datum: 07.05.2018 Ort: Bruchsal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Konfluenz
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 17.06.22, 10:46
Unterhalb einer markanten Felsformation, die die Burgruine Neugutenstein (besser bekannt als Gebrochen Gutenstein) trägt, mündet die von Albstadt-Onstmettingen kommende Schmeie in die junge Donau. An derselben Stelle schmiegt sich die Zollernalbbahn an die - etwas jüngere - Donautalbahn, und beide Strecken verlaufen dann bis zum ehemaligen Bf. Inzigkofen parallel zueinander. Eine SWEG-LINT-Garnitur erreicht als Zug 86229 Tübingen-Sigmaringen diese charakteristische Stelle, die bereits seit den 1960er Jahren von einer Straßenbrücke überspannt wird. Damals wurde die Landesstraße von Sigmaringen her großzügig ausgebaut, allerdings endet der Ausbau bis heute - zum Glück, will man sagen - wenige Kilometer weiter westlich bei Dietfurt.
Dieser Fotopunkt lässt sich auch kreativ mit Zügen der Donautalbahn umsetzen. Das habe ich ein paar Stunden später auch versucht, allerdings waren die Ergebnisse unbefriedigend, weil man im Juni in die absolute Hochlicht-Phase rutscht. Also ein Vorhaben, das auf die To-do-Liste für die Übergangsjahreszeiten gesetzt werden muss.
Eine kritische Bemerkung am Rande: Während DB und SWEG an jenem Vormittag alle Züge der Zollernalbbahn als Doppelgarnituren fuhren, waren die allermeisten DB-Züge auf der Donautalbahn als Solo-Triebwagen unterwegs. Aber bekanntlich will an einem sonnigen Sommersamstag ja auch niemand ins Donautal fahren...

Datum: 11.06.2022 Ort: Inzigkofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Frosch im Remstal
geschrieben von: elbbulli (16) am: 16.06.22, 14:53
Zu Beginn von Corona im Jahre 2020 fuhr die WFL, sowie die Zentralbahn einen Ersatzverkehr mit n-Wagen auf der Murrbahn zwischen Stuttgart und Crailsheim.

Zum Abschied Mitte April hat die Centralbahn etwas besonderes geplant, anstatt der "planmäßigen" 111er wurde die 141 228 aus Darmstadt-Kranichstein nach Stuttgart überführt und bespannte den RE90 den letzten Tag Baustellenbedingt zwischen Stuttgart Hbf und Murrhardt. Auf seiner Zweiten Runde in Richtung Stuttgart, wurde die Garnitur von uns am bekannten Waiblinger Remsviadukt erwartet und abgelichtet. Schön den Knallfrosch im "Planverkehr" gehabt zu haben.

Datum: 17.04.2020 Ort: Waiblingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 141 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Biergit fährt Tram
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 15.06.22, 23:23
Das dritte Neubauprojekt im Zuge der Erweiterung des Freiburger Straßenbahnnetzes ab den 1980er Jahren war die Stadtbahn Haslach, die 2002/2004 eröffnet wurde und heute von der Linie 5 Europaplatz-Rieselfeld befahren wird. Ins Rieselfeld ist auch der Urbos-3 308 unterwegs, der hier die Haltestelle Scherrerplatz erreicht. Der Tw wurde mit einer auffälligen Vollwerbung für die Badische Staatsbrauerei Rothaus (die nach wie vor im Besitz des Landes Baden-Württemberg ist) und deren Zäpfle-Bier versehen, bei der natürlich auch die Werbefigur "Biergit" in ihrem charakteristischen Retro-Look nicht fehlen darf.
Dominiert wird die Szene am Scherrerplatz vom Kirchenensemble St. Michael. Haslach war - anders als Freiburg - langezeit ein klar protestantisch geprägter Ort. Erst 1866 erhielten die Haslacher Katholiken ein eigenes Gotteshaus - den niedrigen Bau, dessen Giebel zur Straße weist. Dieses "kleine Kirchle" wird heute als Gemeindezentrum und Café genutzt. Dahinter entstand ab 1907 die heutige Pfarrkirche. Diese bietet innen kunsthistorisch wesentlich mehr, als die Außenansicht vermuten lässt (der Bauentwurf stammt vom im Freiburger Raum nicht unbekannten österreichischen Architekten Raimund Jeblinger [1853-1937], einem wichtigen Vertreter des Historismus), denn diese Außenansicht wird vor allem durch den Glockenturm aus den 1950er Jahren geprägt, der das Flair der Nachkriegsarchitektur ausstrahlt.
Vor der heutigen Stadtbahn-Linie 5 wurde der Scherrerplatz schon einmal - genauer gesagt: von 1925 bis 1961 - durch eine Tram bedient, nämlich durch die 'alte' Linie 5 von Herdern nach Haslach; deren Endhaltestelle "Haslach Schule" befand sich etwas links vom alten "Kirchle" auf der kreuzenden Staufener Straße.
Übrigens: wer wissen möchte, wie die kultige Figur "Biergit" das Licht der Welt erblickt hat, wird hier fündig.


Datum: 13.06.2022 Ort: Freiburg-Haslach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG Freiburg
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Sipplingen von oben
geschrieben von: 541 001 (103) am: 15.06.22, 09:33
Die erste „9-Euro-tour“ führte mich ins Bodensee Region. Das Ziel war eigentlich Schaffhausen, da ich den Rheinfallmotiv umsetzen möchte. Die frühen Morgen verbrachte ich beim Kloster Birnau. Um die Mittagszeit bin ich auf dem Fidelishöhe aufgestiegen, von wo man einen sehr schönen Blick in Richtung Sipplingen hat. Wegen des Zuwachses an Fahrgästen verkehren zwei Umlaufe mit Lint-Doppelpack, während der dritte Umlauf mit drei 650ern bestückt ist. Ein Lint-Doppel verlässt gerade Sipplingen und passiert den Hafen des Dorfes mit einem RB nach Friedrichshafen. Zwar fahren hier auch rote Züge, die vielleicht besser zum Wirkung kommen kan (auch ein Umlauf fährt mit 650, die IRE nach Basel fährt hier mit Steuerwagen vorne), aber mein Ziel hier war definitiv der Lint im Landesdesign, daher möchte ich das Bild mit dem Lintchen zeigen.

Datum: 11.06.2022 Ort: Sipplingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der (Sipplinger) Berg ruft!
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 14.06.22, 21:45 sternsternstern Top 3 der Woche vom 26.06.22
Angespornt durch Veselins grandioses Frühjahrspanorama, wollte ich mich auch mal an einem abendlichen "Fernerkundungsbild" am Sipplinger Berg versuchen, und zwar von einer etwas höher gelegenen Stelle am Gasthaus Haldenhof. Die dafür anvisierte Regionalbahn nach Radolfzell kurz vor 20 Uhr ging mir zwar wegen mehrerer Straßensperrungen in Sipplingen und Ludwigshafen und einer dadurch chaotischen Anfahrt durch die Lappen; doch erwies sich das als verschmerzbar, denn der mit einem Wendezug gefahrene IRE3069 Basel Bad Bf - Friedrichshafen Hafen, der für das Foto gar nicht eingeplant war, hatte offenbar ausreichend Verspätung angesammelt, dass die Kreuzung mit der RB von Überlingen Therme nach Ludwigshafen verlegt worden war und die 245 ihre rote Garnitur zum passenden Zeitpunkt an den Goldbacher Klippen entlang schob. Weil die Fernsicht zwar gut, aber nicht so perfekt war wie bei Veselins Frühjahrsbild, habe ich mich für eine Perspektive ohne Alpenpanorama entschieden.

Gemäß den Galerie-Regeln habe ich als Aufnahmeort Überlingen-Goldbach angegeben (da, wo sich der Zug befindet), auch wenn das auf RailView kurios wirken dürfte, denn der Standort am Haldenhof ist von Goldbach 4,5 km Luftlinie entfernt...

Datum: 11.06.2022 Ort: Überlingen-Goldbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 35 Punkte

18 Kommentare [»]
Optionen:
 
Epfenhofen oder eine einsame 50 im Nebel
geschrieben von: 475er (30) am: 13.06.22, 21:35 sternsternstern Top 3 der Woche vom 26.06.22
Ein Besuch der Wutachtalbahn mit seiner einzigartigen Streckenführung und den vielen Kunstbauten ist sicherlich für jeden Eisenbahnfreund ein absolutes Highlight. Ungezählt sind meine Besuche an der Strecke seit den späten 1980er Jahren...

Gerade in den Sommermonaten bietet sich fotografisch die morgendliche Leerfahrt vom Betriebswerk in Fützen nach Blumenberg für schöne Aufnahmen an, bevor man als Fahrgast den ersten Planzug in Blumberg besteigt...

Im August 2020 kam kurzzeitig 50 2988 - für viele Jahre die Stammlok auf dieser Strecke - als Ersatz der Lok 262 zum Einsatz. Da ich nur wenige Kilometer entfernt den Sommerurlaub verbrachte, wollte ich dieses Ereignis natürlich bildlich festhalten.

Womit ich allerdings angesichts des strahlenden Sonnenscheins auf der Anfahrt nicht gerechnet hatte, war der für August überraschend zähe Nebel entlang der Strecke. Als die Auspuffschläge der 50er schon durch das Tal hallten, der Nebel am Epfenhofener Viadukt sich aber nicht verzog, musste kurz umgeplant werden. So entstand dieses Bild der 50er, die einsam und majestätisch aus dem Nebel auftauchte, um sich kurz danach wieder im allgemeinen Grau des Himmels zu verlieren...


Datum: 15.08.2020 Ort: Epfenhofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WTB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 29 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alpen-Sylt-Nachtexpress (Follow-up)
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 13.06.22, 11:01
Dennis Kraus hat hier den Salzburger Teil des BTE-Alpen-Sylt-Express der Saison 2022 gezeigt. Am selben Abend, als Dennis sich bei Großkarolinenfeld auf die Lauer gelegt hatte, standen zwei Breisgauer Eisenbahnfreunde auf der - als Fotografen-Hotspot hinlänglich bekannten - Straßenbrücke bei Kollmarsreute, um den Lörracher / Basler Teil des Direktzugs auf die Sehnsuchtsinsel abzulichten. Der Nachtexpress wird auf diesem Ast gemeinsam mit dem RDC-AutoReiseZug von Lörrach nach Hamburg-Altona gefahren. Nachdem zunächst eine Nachricht eintraf, dass dieses "gemischte Doppel" mit fast einer Stunde Plus von Lörrach wegkommen würde (was die Aufnahme in der Kollmarsreuter Kurve wohl unmöglich gemacht hätte), nordete sich der Zug fahrplanmäßig dann doch einigermaßen ein und passierte die Stelle mit einer Verspätung von etwa +15. Die Railpool-193 088 hat die Aufgabe, die Urlaubshungrigen (oder Urlaubs-Rückkehrer) durchs Rheintal zu kutschieren.

Datum: 10.06.2022 Ort: Kollmarsreute [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: BTE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 24 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Bödigheim
geschrieben von: Leon (981) am: 10.06.22, 20:58
Ja, die Sonne war schon ziemlich weit rum am Nachmittag des 25.05.90, als wir uns für den letzten 798 des Tages Richtung Miltenberg im Bahnhof von Bödigheim auf die Lauer gelegt haben. In erster Linie dient diese Aufnahme als Vergleich für dieses Bild [www.drehscheibe-online.de], aufgenommen am 26.03.22, über 30 Jahre später! Ich lade daher zur Detailstudie ein; Nachschuss hin oder her..;-) Man beachte auch den damals zeitgemäßen Ford Transit.
Das auf dem Vergleichsbild vom März ´22 erkennbare Schloss von Bödigheim war auch damals schon umsetzbar [www.drehscheibe-online.de] . Inwieweit da heute noch was geht, entzieht sich meiner Kenntnis.
Nach dem Bild ging es weiter, zum nächsten Motiv an die Einfahrt von Rippberg. Aber die Nummer ist bereits schon in der Galerie...;-)

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 25.05.1990 Ort: Bödigheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Irgendwo im Odenwald
geschrieben von: Leon (981) am: 09.06.22, 17:46
Die Strafe verjährt nicht, wenn man Kleinbilddias über 30 Jahre unbeschriftet in ihren Kästen lässt und sich dann nur auf seine handschriftlichen Aufzeichnungen verlässt… So geschehen mit den Aufnahmen auf der Strecke Miltenberg-Seckach vom 25.05.90. Da steht dann „798 im Waldeinschnitt“. Tolle Nummer...! Ich habe dann die Dias anhand der Nummern auf dem schwarzen Streifen in eine gewisse Reihenfolge gebracht und konnte die meisten Bilder auf den Bahnhöfen den Aufzeichnungen auch zuordnen, auch mithilfe von Tante Gugel. Aber bei dieser Aufnahme habe ich mir die Karten gelegt: ein einsamer 798 in einem Waldeinschnitt mit Telegrafenmasten. Was tun? Tja, wozu gibt es die Galerie?! Und da taucht tatsächlich diese Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vom April 2016 auf, aufgenommen von einer Feldwegbrücke in einer Geraden, die der auf dem obigen Bild sehr ähnelt. Nur: wo waren all die Bäume hin..? Ein weiteres Galeriebild aus dieser Position [www.drehscheibe-online.de] gab dann anhand der Telegrafenleitungen, dem Bü, den Pfeiftafeln und den vorhandenen oder auch nicht vorhandenen Isolatoren die Gewissheit: das Bild von 1990 ist von der selben Feldwegbrücke aufgenommen wie bei der Aufnahme aus dem Jahr 2016. Also sehen wir einen 798 als N 7629 von Miltenberg nach Seckach hinter Walldürn bei Hainstadt, irgendwo im idyllischen Nichts des östlichen Odenwaldes.

Detektivischer Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 25.05.1990 Ort: Hainstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Rippberg
geschrieben von: Leon (981) am: 08.06.22, 17:22
In der Galerie sind zwei sehr ansprechende Aufnahmen vom Bahnhof Rippberg vorhanden, gelegen an der Strecke von Miltenberg nach Seckach. Eine der Aufnahmen zeigt die historische Ansicht aus dem Jahr 1987, die andere eine etwas neuere Ansicht aus der Gegenrichtung, aber auch schon vom Juli 2007. Genau diese Ansicht [www.drehscheibe-online.de] stelle ich hiermit einer Aufnahme vom Mai 1990 gegenüber: damals waren auf der Madonnenlandbahn noch überwiegend Schienenbusse unterwegs, zusammen mit einigen lokbespannten Zügen mit der Baureihe 211.

Nachdem wir am 25.05.90 den 795 im Weschnitztal verarbeitet hatten, ging es rüber an die Strecke von Miltenberg nach Seckach, denn dort sollten die Schienenbusse auch nicht mehr lange im Einsatz sein. Nach diversen Fotos einer Silberling-Garnitur mit ozeanblau-beiger 211 sowie solo fahrenden 798 endete der Tag mit einer Aufnahme im durchgeschalteten Bahnhof von Rippberg – eigentlich dem bekanntesten Motiv der Strecke. Am östlichen Bahnhofsende befand sich eine Formsignalgruppe, und dahinter ein Kirchturm. Und es kam natürlich, wie es kommen musste: Quellis und Sonne wechselten sich ab, und zur Ankunft des bereits ab Bödigheim verfolgten 798 kam natürlich eine kleine Wolke und machte dem Kirchturm das Licht aus! Wir sind während des Haltes des Schienenbusses an das andere Ende des Bahnhofs gehetzt, in der Hoffnung, wenigstens nunmehr die Szenerie komplett in der Sonne einzufangen. Keine Zeit, irgendeine Leiter aufzubauen, und somit sehen wir aus der „gewöhnlichen“ Perspektive den 798, wie er den Bahnhof von Rippberg verlässt.
Rippberg heute: nur noch ein Gleis liegt dort. Signale, alte Bahnsteige und Lampen, Spannwerke - alles Geschichte. Und auch der 628 ist auf dieser Strecke inzwischen längst verschwunden.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia


Datum: 25.05.1990 Ort: Rippberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein seltener Gast im Weschnitztal
geschrieben von: Leon (981) am: 06.06.22, 17:31
Erinnerungen an den BDEF-Verbandstag 1990 in Heidelberg. Über das Himmelfahrtswochenende sah das Programm verschiedene Sonderfahrten in der Region Heidelberg vor: im Neckartal war die E 44 002 unterwegs, im Odenwald die 01 1066, und im Weschnitztal war der 795 240 im Einsatz. Grund genug, ein Treffen mit Hobbyfreunden aus dem Nordbadischen mit diesen Sonderfahrten zu verbinden.
Am 25.05.90 gab es eine Tour mit dem 795 240 von Weinheim nach Fürth und zurück. Der 795 gehörte damals dem DB Museum und befand sich in der Obhut der BSW-Gruppe Rhein-Neckar im Bw Mannheim. Für die Tour nach Fürth wurde zwischen Birkenau und Reisen Position bezogen, und wie sich die Vegetation seitdem geändert hat, kann man auf dieser inzwischen auch schon acht Jahre alten Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] erkennen.
Nach dieser Aufnahme gab es ein weiteres Foto hinter Mörlenbach, bevor anschließend das fotografische "Gemetzel" im fotogenen Endbahnhof Fürth folgte.
Der Rest des Tages gehörte dem Planverkehr im Odenwald und Neckartal.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia - und unten ist nicht mehr Platz...:-(

Datum: 25.05.1990 Ort: Reisen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
bwAboSommer sei Dank!
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 06.06.22, 17:49
Der kleine Bruder des 9-Euro-Tickets war zumindest für Kunden aller baden-württembergischen Verkehrsverbünde der bwAboSommer, mit dem die Landesregierung einerseits Corona-bedingte Fahrplaneinschränkungen im Frühjahr 2020 ausgleichen und andererseits ein allgemeines Dankeschön für Abo-Kunden bieten wollte. Mit einer Jahreskarte konnte man in den Sommerferien 2020 und 2021 über die Verbundsgrenzen hinaus ohne Aufpreis in ganz Baden-Württemberg den Nahverkehr nutzen. Dieses Angebot überzeugte mich am 16. August 2020 den "Murgtäler Radzug" trotz nicht ganz lupenreiner Vorhersage zu probieren, mit dem Auto hätte ich es aufgrund der wechselhaften Aussichten sicherlich nicht riskiert. Erwartungsgemäß war die Wartezeit bei Heselbach dann auch nicht sonderlich entspannt, allerdings mit positivem Ausgang: Kurz bevor die nächste Wolke vor die Sonne zog, eilte die Ludwigshafener 111 189 mit dem RE 38959 von Ludwigshafen nach Freudenstadt durch das Murgtal und wird wenige Minuten später den nächsten Halt in Baiersbronn erreichen. Zufrieden konnte ich im Anschluss den halbstündigen Fußmarsch zurück an den Haltepunkt antreten, mit einem Bild im Kasten, das ich zu diesem Zeitpunkt eindeutig dem AboSommer zu verdanken hatte.

Claus Pusch hatte mich damals mit seiner Aufnahme des gleichen Zuges (vgl. [www.drehscheibe-online.de] dazu animiert, hier durch die Berge zu wandern und die Motivmöglichkeiten - es gibt auf diesem kurzen Abschnitt zahlreiche verschiedene Blick ins Tal - zu erkunden.

Datum: 16.08.2020 Ort: Heselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das nennt man Camping!
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 06.06.22, 11:28
In den letzten Jahren erfreut sich Campingurlaub stetig steigender Beliebtheit. Mein Ding wäre das nicht; aber ich muss zugeben, dass ein Urlaubsstützpunkt wie der hier gezeigte Campingplatz Wagenburg (nomen est omen!) in Hausen im Tal schon gewisse Vorteile hat, insbesondere dass einem keine Zugbewegung auf der Donautalbahn entgeht. Hier rollt ein Solo-612 als RE 22314 auf dem Weg von Ulm nach Donaueschingen an den Campingfreunden vorbei (aufgenommen vom Schlossfelsen).

Datum: 21.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der richtige Dreh
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 04.06.22, 16:39
Am Osterwochenende 2022 herrschte an der Gäubahn erhöhtes Fotografen-Aufkommen, da wegen der gesperrten Rheintalbahn mit Umleitern zu rechnen war. Ich hielt mich am Ostermontag im Bereich Oberndorf auf, und dank fleißiger Vormelder durfte ich am frühen Nachmittag davon ausgehen, dass demnächst ein Kesselwagenzug Richtung Singen vorbeikommen sollte. Dafür positionierte ich mich an einer Stelle am südlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Oberndorf, die ich im Vorjahr entdeckt hatte. Die Crux bei diesem Motiv ist, dass im lichtmäßig optimalen Zeitfenster keine planbare Zugbewegung vorgesehen ist (außer eventuell einem Regional-"Hamster" als Nachschuss); für die Taurus-bespannten ICs nach Zürich muss man entweder Hochlicht oder schlechtes Frontlicht in Kauf nehmen. So wäre mir der angekündigte Umleiter hier ganz recht gewesen. Allerdings kam dieser Zug dann deutlich langsamer südwärts voran als gedacht und konnte letztlich nicht mehr an diesem Motiv abgelichtet werden. Aber glücklicherweise wurde IC2387 Stuttgart-Singen an diesem Tag von einer gedrehten IC2-Einheit gefahren, so dass das Bild wenigstens mit der führenden 147 559 umgesetzt werden konnte. Der Zug passiert die (heute zu Rheinmetall gehörenden) Mauser-Werke. Im Hintergrund ist das frühere Augustinerkloster zu erkennen, in dem 1811 die Königlich Württembergische Gewehrfabrik eingerichtet wurde (welche die Firma Mauser später übernahm) und das heute als Behördenhaus von Stadtverwaltung und Polizei genutzt wird.

Datum: 18.04.2022 Ort: Oberndorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kroko im Neckartal
geschrieben von: Andreas Burow (330) am: 31.05.22, 19:32
Diese schöne, aktuelle Aufnahme, die Claus neulich präsentierte -> hier, hat mich daran erinnert, dass ich von der Neckarbrücke in Neckargemünd auch noch ein Dia aufbereitet hatte. Die Perspektive unterscheidet sich allerdings ganz erheblich und Güterzüge in einer solchen Zusammenstellung sind natürlich schon lange passe´. Obwohl ein Revival mit der damaligen Zuglok 194 192 theoretisch heute noch denkbar wäre. Zum Aufnahmezeitpunkt hätte man es jedenfalls kaum für möglich gehalten, dass diese Lok im Jahr 2022 noch existieren würde und das sogar in betriebsfähigem Zustand.

BM: ein paar Zweige des Baumes im Vordergrund wurden digital ein wenig gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 01.06.1985 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ravennabrücke
geschrieben von: Philosoph (564) am: 01.06.22, 08:45
Die Ravennabrücke wurde 1885 als Brücke mit drei gemauerten Sandsteinpfeilern und Stahlfachwerkoberbau errichtet. Da die Brücke einen leichten Bogen beschrieb, wurde die Geschwindigkeit der Züge u.a. deshalb auf 15 km/h beschränkt. Bislang war ich immer der Auffassung, dass diese alte Brücke im Krieg gesprengt und danach das heute existierende Viadukt errichtet wurde. Es lohnt aber immer einmal ein Blick in die Literatur und so musste ich feststellen, dass die alte Brücke bereits im Jahr 1926 wegen gestiegener Anforderungen im Zugverkehr durch eine neue Variante ersetzt wurde. Die heutige Ravennabrücke wurde anders als sein Vorgänger als gemauerter Steinviadukt mit neun Bögen und einer Bogenweite von 20 m ohne Bogen realisiert. Die neue Brücke ist 36 Meter hoch, 224 Meter lang und überwindet eine Steigung von 12 Metern. Das heute existierende Viadukt ist allerdings ein Wiederaufbau aus dem Jahre 1947, da das ursprüngliche Viadukt wie üblich in den letzten Kriegstagen völlig unsinnig gesprengt wurde.

Bei meinem Besuch am 21.03.2022 wollte ich mir einmal die noch vorhandenen Widerlager der alten Brücke ansehen. Nach dem beschwerlichen Aufstieg entstand eher zufällig dieses Bild aus einer mal etwas anderen Perspektive. Ein unbekannter 440 überquert das Ravenna-Viadukt in Richtung Neustadt im Schwarzwald. Die für einen Viadukt eher unübliche Steigung kommt hier gut zur Geltung. Im Hintergrund ist das ehemalige EG des aufgelassenen Bahnhofs Höllsteig zu erkennen.

Datum: 21.03.2022 Ort: Höllsteig [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Seckach
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.05.22, 00:18
Eisenbahnfreunde denken beim Namen Seckach wahrscheinlich an die Gemeinde in Nordbaden, wo die Nebenbahn nach Miltenberg (Madonnenlandbahn) von der Strecke Neckarelz-Osterburken abzweigt. Mit Seckach wird aber auch ein kleiner Fluss auf der Schwäbischen Alb benannt, der bei Mägerkingen in die Lauchert mündet und dem die HzL-Strecke Gammertingen-Kleinengstingen auf ihrem Abschnitt rund um die Kleinstadt Trochtelfingen folgt. Auf diesem Streckenabschnitt ist VT411 der Schwäbischen Alb-Bahn als Zug 88203 Ulm-Trochtelfingen unterwegs und wird seinen Zielbahnhof in wenigen Augenblicken erreicht haben.
Der Komplex hinter dem Zug ist die sog. Äußere Mühle, in der allerdings schon in den 1950er Jahren zum letzten Mal gemahlen wurde. Das Bild entstand vom Trochtelfinger Kreuzweg aus, der zwei Kapellen am nördlichen Ortsrand verbindet. Etwas abseits des Kreuzwegs steht - direkt am Gleis - ein Steinkreuz, und wie es sich gehört, wurde zum Erreichen dieses Flurdenkmals auch ein kleiner Bahnübergang eingerichtet...

Datum: 10.03.2022 Ort: Trochtelfingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Doppelter SBB-IC - am und im Neckar
geschrieben von: 111 110-3 (52) am: 29.05.22, 12:37
Seit vielen Jahren sind sie eine Konstante im Fernverkehr auf der Gäubahn: Die ICs zwischen Stuttgart und Zürich, auf denen Wagenmaterial der Schweizerischen Bundesbahnen eingesetzt wird. Nach dem Einsatz der verschiedensten Fernverkehrsbaureihen in den vergangenen Jahren kamen dort ab 2017 ÖBB-Taurus zu Einsatz - so auch noch am 15. Mai 2022. Aktuell werden die Leistungen überraschenderweise immer mehr auf die Baureihe 101 umgestellt, bevor dann ab Dezember der große Einschnitt kommen soll und die KISS-Triebwagen leider sowohl die SBB-IC als auch die IC2 mit 147 ersetzen sollen. Somit ist das Jahr 2022 leider auch auf der Gäubahn das letzte, in dem es lokbespannte Züge in größerem Stil zu erleben gibt.
Selbst von der aktuellen Umstellung auf 101er war noch nichts zu spüren, als sich 1116 263 gleich doppelt zeigte - der Neckar ermöglicht in diesem landschaftlich herrlichen Tal durch einen kleinen Schlenker eine Spiegelung. In wenigen Augenblicken wird die Lok mit dem IC 282 (Zürich HB - Stuttgart Hbf) das Städtchen Sulz durchfahren.

Datum: 15.05.2022 Ort: Sulz am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Am "neuen" Alpirsbacher Steg
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 27.05.22, 11:33
Über viele Jahre durften sich Eisenbahnfreunde in Alpirsbach an einem eisernen Steg südlich des Empfangsgebäudes erfreuen, der einen Blick auf die gesamte Bahnhofsanlage gewährte. Bei der Modernisierung der Station wurde diese Fußgängerbrücke durch einen Betonsteg ersetzt, der sich weiter nördlich am Kurhaus befindet und einen Ausblick (nur noch) auf den nördlichen Bahnhofskopf und das Zentrum der Kloster- und Bierstadt erlaubt. VT530 "Freudenstadt" und ein weiterer SWEG-RegioShuttle erreichen als Zug 87502 Freudenstadt Hbf-Bad Griesbach den Bahnhof, der nur noch über zwei (Bahnsteig-)Gleise verfügt, wobei Züge Richtung Hausach immer Gleis 1 und Züge Richtung Freudenstadt immer Gleis 2 benutzen. Früher ging dort, wo sich die Auto-Waschbox befindet, ein drittes Durchfahrgleis ab, außerdem erschloss ein Stichgleis die Ladestraße, deren Fläche in den Parkplatz im Hintergrund eingebracht wurde. Der ehemalige Güterschuppen (links außerhalb des Bildes) wird heute von einem Transportdienstleister genutzt, der auch den unvermeidlichen weißen Lieferwagen zu dieser Aufnahme beisteuerte.

Datum: 27.04.2020 Ort: Alpirsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tullauer Viadukt von Osten: Da ist eine Lücke
geschrieben von: wirsberg (23) am: 28.05.22, 22:24
Wer suchet, der findet: die Lücke im Bewuchs. Manchmal gelingt das tatsächlich, und eine gute Stelle erfährt ihre verdiente Vorstellung. Hier um Schwäbisch Hall ist der Forscherdrang eher nicht so ausgeprägt, bleibt doch die Belohnung in Form eines attraktiven Zuges auf unbestimmbare Zeit aus.
Wir sehen das Tullauer Viadukt von Osten mit der namensgebenden Ortschaft Tullau dahinter. 

Mein Standort befindet sich an der Hangkante ziemlich genau unter einer Mittelspannungsleitung, anhand derer man den Standort wohl am besten finden kann. 
Die Kamera in die Höhe zu recken, wäre hier nicht so einfach: Bereits in meinen Bildausschnitt aus Augenhöhe schnitten zwei tief hängende Drähte die rechte obere Bildecke. Die habe ich mit Digital-Magie aus dem Bild heraus geschoben. Mit einer Drohne dagegen...
Um 9:06 hat der 
RE80 23400 den Tullauer Tunnel verlassen und fährt weiter gen Heilbronn.

Datum: 12.03.2022 Ort: Schwäbisch Hall [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Können Wolken die Uhr lesen?
geschrieben von: Feinstaubzug (40) am: 26.05.22, 19:23
Diesen Eindruck habe ich jedes mal, wenn ich mich in das Murgtal begebe, um u.A. den allbekannten Murgtäler Radexpress, der wohl dieses Jahr in dieser Form leider in seine letzte Saison geht, aufzunehmen.
Beinah "pünktlich wie die Bahn" anno dazumal bilden sich über dem Schwarzwald ab 10 Uhr Quellwolken. Oft genug wurde es mir schon zum Verhängnis, während in ganz BaWü sonst keine einzige Schleierwolke gehangen ist!
Ärgerlich, aber an der topographische Lage des Murgtals kann man eben nichts ändern und so muss man es hin und wieder hinnehmen verärgert den Weg nach Hause anzutreten.
Allein für dieses Bild hat es mich locker 5 Anläufe gekostet!
Mal wollte die kleine Quellwolke an gleicher Stelle ebenfalls den Zug anschauen, mal hatte sich der Nebel über dem Murgtal breit gemacht oder (was leider diese Saison auch schon vorgekommen ist) die Garnitur war beschmiert.
Ihr merkt also, der Schein trügt im wunderschönen Murgtal.
Um so glücklicher war ich, als am 08.05.22, nach 2 Jahren an erfolglosen Versuchen, mein Wunsch-Bild des RE4099 mit der letzten Frankfurter 111, der 111 189 zwischen blühenden Wiesen samt den schönen Scheunen und den Birken am Anruf-Bü im Kasten war!
In kauf nehmen musste ich den Bauzaun kurz vor der Brücke über die Murg, aber der fällt im Gegensatz zum Klassiker am Horber Gbf mit dem Formsignal kaum auf. So, wie Sören den Zug vor 8 Jahren umgesetzt hat [www.drehscheibe-online.de] ist es leider nicht mehr machbar, denn ein "schnieker" Bauzaun bereichert seit wenigen Wochen den einst so schönen Klassiker im Neckartal!


Zuletzt bearbeitet am 26.05.22, 19:25

Datum: 08.05.2022 Ort: Heselbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mal wieder: Neckarbrücke in Neckargemünd
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 21.05.22, 19:23
16 von 17 Galerie-Fotos, für die als Aufnahmeort Neckargemünd eingetragen ist, zeigen die dortige doppelstöckige Brücke. Nachdem ich an der Stelle sonst immer nur vorbeigefahren war, wollte ich mir am 14.5. für das Motiv mal etwas mehr Zeit nehmen. In den Mittagsstunden kann man das Bauwerk gut vom linken Neckarufer fotografieren. In der Galerie gibt es schon zwei ältere Aufnahmen aus dieser Perspektive: die eine von Ludger aus dem Jahr 1979 und die andere von Frank aus der Mitte der 1980er Jahre. Damals gab es noch nicht den Hollmuth-Straßentunnel, der parallel zum Tunnel der Neckartalbahn gebohrt wurde. Im Rahmen dieses Tunnelbaus entstand für eine Wohnstraße eine steile Rampe, die einen erhöhten Standort für den Blick auf die Brücke bietet; diese wird gerade von einer Talent-Doppeleinheit als RE 19270 Heilbronn-Mannheim überquert. Um diese Zeit sah ich auch zwei Güterzüge über die Brücke rollen - aber leider in die andere Richtung...
Auf dem gegenüberliegenden Ufer erstreckt sich der Neckargemünder Stadtteil Kleingemünd. Ein Kommentar zu Ludgers Bild hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die drei letzten Häuser des Wohngebiets oben am Hang (Merianstraße 11-15) bereits auf hessischem Territorium stehen.

Bildmanipulation: Ein angeschnittener PKW, der unten zum Abbiegen in die Neckargemünder Altstadt ansetzte, wurde mittels eines Teils einer anderen Auslösung eliminiert.

Datum: 14.05.2022 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Allein auf Tour
geschrieben von: Andreas Burow (330) am: 21.05.22, 09:40
Als die V 60 noch nicht als Kleinlok eingestuft war, lief sie unter der Baureihenbezeichnung 260/261. Erst ab 1987 wurden die Loks als 360/361 geführt. An diese Umzeichnung war noch nicht zu denken, als 260 176 vom Bw Singen im Stadtgebiet von Radolfzell dieses schöne ehemalige Bahnwärterhaus passierte. Die Lok befuhr dabei die Hauptbahn aus Richtung Friedrichshafen Stadt, von der in Stahringen die Nebenbahn nach Stockach abzweigt. Ein oder zwei Wägelchen als Last wären natürlich schön gewesen, aber die 260 war allein auf Tour.

BM: damals gab es noch keine Satellitenschüsseln, aber hässliche Antennen. Eine solche wurde digital aus dem Bild genommen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 19.07.1984 Ort: Radolfzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unausweichlich
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 17.05.22, 23:14
Auch in der Sommersaison 2022 bewältigt der "Rote Flitzer" des Fördervereins Schienenbus e.V. aus Kornwestheim wieder den Sonntagsausflugsverkehr auf der Krebsbachtalbahn zwischen Neckarbischofsheim Nord und Hüffenhardt. Und wenn man schon mal an dieser Strecke zugange ist, dann ist ein Bild vom Premium-Motiv, dem Kirchenblick in Untergimpern, unausweichlich. Da bei der zweiten Fahrt talaufwärts, amtlich: bei RB 3015 die schon recht hoch stehende Sonne sich ziemlich genau in der Gleisachse befand, entschied ich mich für diese Frontalaufnahme des bestens gepflegten 798 081.

Datum: 15.05.2022 Ort: Untergimpern [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Förderverein Schienenbus e.V.
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Betagter Edelrenner im Planeinsatz
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 16.05.22, 20:28
Das Revival der Baureihe 103 mit einigen IC-Leistungen zwischen 2013 und 2015 zog mich auch das ein oder andere Mal vor die Haustür. Neben dem weithin bekannten IC-Paar 118/119 stand an einigen Tagen auch der an vielen Stellen gut im Licht laufende IC 2316 von Stuttgart nach Wiesbaden in den Umlaufplänen der betagten Maschinen. Besagter Zug lockte mich am 17. Mai 2015 zu einem kurzen Sonntagsausflug nach Mannheim-Friedrichsfeld. Auf ihrer Fahrt in die hessische Landeshauptstadt hat die Frankfurter 103 113 vor wenigen Minuten den Heidelberger Hauptbahnhof verlassen und eilt mit dem Königstuhl im Rücken dem nächsten Halt in Mannheim entgegen.

Hinweis zum Standpunkt: Die beiden Gleise rechts, an deren Rand wir standen, sind schon seit Jahrzehnten stillgelegt und vom restlichen Netz abgehängt - es bestand also zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für den Bahnbetrieb.

Datum: 17.05.2015 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
1997 - SNCF Militärreisezüge im Donautal
geschrieben von: Jochen Schüler (81) am: 12.05.22, 21:56
Aus verschiedenen Städten Frankreichs wie Paris, Nancy, Metz oder Lyon wurden die Soldaten Sonntagabends eingesammelt und erreichten dann am Montag ihre Garnisonen in Deutschland. Heute nachvollziehbar ist nur noch, dass der hier zu sehende Zug von Strasbourg kam und über die Schwarzwaldbahn und das obere Donautal Sigmaringen erreicht hat. Von dort ging es dann für die Soldaten zum Dienst nach Stetten am kalten Markt ins Lager Heuberg.

Ich wartete am Montag, den 26.05.1997, auf die Rückleistung des Dm 38615, die als Lrm 38698 Sigmaringen – Strasbourg in Hausen im Tal um 11:15 eine Kreuzung abwartete, um dann die Wagen bis zum nächsten Freitag in Strasbourg abzustellen. Ab Donaueschingen wechselte die Bespannung auf eine 140.

Wenn man Wikipedia glaubt, hatte ich damals viel Glück, denn am 30.06.1997 zogen die Franzosen ab und damit waren auch diese fotogenen Züge passé.

EDIT:
Da mir das Bild nach dem Einstellen etwas zu blau rüberkam und sich auch durch die Auswahl quälte, möchte ich dieses als Austausch vorschlagen.
Die anderen potentiellen "Mängel" kann ich nicht mehr ändern. Der Busch ist eben angeschnitten und die Sonne war halt noch nicht weit genug rum.
Wenn es noch weitere Optimierungsmöglichkeiten gibt, dürft ihr die gerne hier nennen.

Scan vom Fuji Sensia 100

Zuletzt bearbeitet am 14.05.22, 15:03

Datum: 26.05.1997 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fotografischer Fixpunkt
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 12.05.22, 22:00
Im Neckartal zwischen Aistaig und Sulz gibt es nahe des Betriebsbahnhofs Grünholz ein Gehöft, das Hunderte von Eisenbahnfotos zieren dürfte, vor allem solche, die in den Morgenstunden von nordwärts fahrenden Gäubahn-Zügen gemacht wurden. Am späten Vormittag kann man den Hof aber auch als dekoratives Element für Züge Richtung Süden nutzen, so wie hier für IC 185 Stuttgart-Zürich, gezogen von 1016 033.
Das Motiv wurde bereits von User bjoerni vor ein paar Monaten hier mit einem Kesselwagen-Umleiter gezeigt. Vielleicht rechtfertigt der andere Zug und die andere Jahreszeit, es ein zweites Mal in die Galerie aufzunehmen.

Datum: 18.04.2022 Ort: Sulz am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Saharastaub
geschrieben von: kbs790.6 (83) am: 11.05.22, 20:52
Jede Menge schönes Wetter prägte den März 2022. Mit dem guten Wetter und durch schwachen Wind bedingten fehlenden Luftaustausch einher ging auch der ein- oder andere Tag mit viel Dunst, Fein- oder Saharastaub in der Luft. Auch der 22. März war ein solch dunstig-staubiger Tag, an dem die Sonne von morgens bis abends vom Himmel lachte. Auch der 218 446, die an diesem Tag den IC 2012 bis Stuttgart anführte, sah man beim Passieren der kürzlich etwas freigeschnittenen Rosensteinbrücke den Saharastaub der vergangenen Tage an.

Überarbeitete Version mit abgedunkelten Tiefen

Zuletzt bearbeitet am 11.05.22, 20:53

Datum: 22.03.2022 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Fest der Sinne
geschrieben von: railpixel (484) am: 09.05.22, 19:52
Am 7. und 8. Mai 2022 lud Karlsruhe zum „Fest der Sinne“ in die Innenstadt. Auch gegen 23 Uhr am Samstagabend war die Stadt noch voller Menschen und die Straßenbahnen gut besetzt. An der Haltestelle Europaplatz / Postgalerie wartet VBK 342 den Fahrgastwechsel der Linie 2 Knielingen Nord – Wolfartsweier ab. Dahinter muss sich VBK 351 als Linie 4 Oberreut – Waldstadt noch ein wenig gedulden.

Datum: 07.05.2022 Ort: Karlsruhe Europaplatz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Doppelpack nach Münsingen
geschrieben von: Amberger97 (505) am: 07.05.22, 23:05
Für ihren Zug 6 von Gomadingen nach Münsingen setzte die Schwäbische Alb-Bahn am 08.03.2022 zwei Fahrzeuge ein, nämlich den 626 141 und 926 201. Der Triebwagen, bezeichnet als VT 41, wurde 2021 von der HzL übernommen und trägt weiterhin deren Farbgebung. Kurz nach Gomadingen konnten wir das Gespann im Tal der Großen Lauter fotografieren.

Datum: 08.03.2021 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Großsachsen/Heddesheim
geschrieben von: Der Weinheimer (53) am: 07.05.22, 10:34
Wer in der Galerie die Namen der Orte Großsachsen oder Heddesheim liest, denkt vermutlich an „das“ Motiv an der Bergstraße.
Ist es doch mit seinem Blick auf die 2 Burgen Stadt Weinheim immer wieder Sehenswert und deshalb hier auch so oft, in allen möglichen Varianten, vertreten.

Auf dem Heimweg von meinem „Haus und Hof Motiv“, das ich etliche Jahre nicht mehr Besucht hatte, fiel mir dabei der Hahnenfuß auf.
Passend dazu kam eine Überführungsfahrt von 3 Lint Triebwagen der Baureihe 622/623.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.22, 11:00

Datum: 06.05.2022 Ort: Großsachsen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 623 (Alstom LINT 41 neue Kopfform) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
IC2-Ersatzzug auf der Remsbahn
geschrieben von: KBS 785 (9) am: 06.05.22, 09:10
Seit bald 3,5 Jahren sollte der Verkehr auf der IC-Linie 61 Karlsruhe - Nürnberg nun in Händen des IC2 sein. Aber nahezu zu keiner Zeit wurden alle Leistungen auch durch IC2 abgedeckt. Hauptgrund hierfür ist nach wie vor die Störungsanfälligkeit der Züge. Dies führte sogar soweit, dass die IC2 von Dezember 2020 bis Sommer 2021 fast vollständig aus dem Verkehr gezogen wurden und ein umfangreicher Ersatzverkehr mit 101 und einstöckigen IC Wagen nötig wurde. Auch im ersten Halbjahr 2022 herrscht noch immer ein IC2-Mangel, sodass ein Umlauf von einer 101 und sechs IC-Wagen erbracht wird - montags bis samstags am IC 2063 und sonntags bis freitags am IC 2060.

Mit der Zeitumstellung Ende März rückte die Stelle mit Blick auf das Kloster Lorch ins Licht. Einen Monat später wollte ich diese Stelle dann umsetzen. Ein bisschen Glück ist dabei immer nötig, weil die Ersatzgarnitur planmäßig mit Lok gen Stuttgart unterwegs ist. Die in Marudor angezeigte Wagenreihung versprach für den 28.April 2022 aber einen ab Stuttgart gezogenen IC 2063 Karlsruhe Hbf - Nürnberg Hbf. Von dem immer näher rückenden Lebensende der Baureihe 101 und den IC-Wagen war nichts zu sehen, als die wie neu aussehende und glänzende 101 059 ihre sechs Wagen samt fünf Minuten Verspätung am Fotografen vorbei zog.

Zuletzt bearbeitet am 06.05.22, 23:31

Datum: 28.04.2022 Ort: Lorch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter 2022 im Schwarzwald
geschrieben von: Philosoph (564) am: 06.05.22, 08:30
Bevor fotografisch endgültig die Sommersaison eingeläutet wird, schnell noch ein Bild vom Februar 2022 aus dem nur mäßig winterlichen Schwarzwald. Obwohl ganztägig Sonne angesagt war, glänzte der Hochschwarzwald mit einer Wolkendecke von 50%. Aufgrund des böigen Windes änderten sich die Lichtbedingungen quasi im Minutentakt. Jede Fotostelle wurde damit zum Lottospiel, welches ich leider an diesem Tag fast immer verlor. Lediglich 4 gelungene Sonnenbilder sind selbst für einen Tag imFebruar nicht sehr viel. Eine dieser gelungenen Aufnahmen mit Sonnenspot ergab sich dabei am Schluchsee. Ein unbekannter 440 hat soeben den Bahnhof Schluchsee in Richtung Seebrugg verlassen.

Datum: 26.02.2022 Ort: Schluchsee [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blütenmeer am Rande der Schwäbischen Alb
geschrieben von: 111 110-3 (52) am: 05.05.22, 20:09
Die Landschaft rund um das Lenninger Tal am Rand der Schwäbischen Alb verwandelt sich durch die in diesem Landstrich besonders zahlreich vorhandenen Obstbäume alljährlich im April in ein Blütenmeer.
Durch dieses angesprochene Tal verläuft praktischerweise auch eine Bahnstrecke, die Teckbahn, welche von Wendlingen am Neckar bis nach Oberlenningen führt. Das vordere Teilstück dieser Strecke zwischen Wendlingen und Kirchheim (Teck) wurde bis 2009 elektrifiziert und wird seitdem von der S1 der S-Bahn Stuttgart befahren, das hintere Teilstück hat aber bis heute seinen Nebenbahncharakter behalten. Bemerkenswert sind hierbei vor allem teilweise noch vorhandene, nicht technisch gesicherte Bahnübergänge, weshalb sich die Züge schon weit im Voraus durchs Tal schallend akustisch ankündigen - in der Region Stuttgart mittlerweile auch auf Nebenbahnen ein Alleinstellungsmerkmal dieser Strecke.
Am Morgen des Ostermontages hatte es die Sonne gerade über den hinter dem Rücken des Fotografen liegenden Bergrücken geschafft, als die aufgrund der morgendliche Feiertagsstille schon minutenlang zuvor hörbaren 650 026 und 650 122 als RB 37956 (Oberlenningen - Kirchheim (Teck)) weiter talabwärts ihrem nächsten Halt Owen entgegenrollten.

Datum: 18.04.2022 Ort: Brucken [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verstreutes aus dem Elztal
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 04.05.22, 20:20
Ein nettes Ziel für ein paar Feierabendfotos, verbunden mit einem kleinen Spaziergang, ist der Brandberg bei Oberwinden im oberen Elztal, auch wenn nach einigen Jahren der Blickfreiheit die Aussichtspunkte allmählich wieder zuwachsen. Seit 2021 wird dieser Streckenabschnitt der Elztalbahn in den Hauptverkehrszeiten im Halbstundentakt befahren. Einer dieser werktäglichen Verdichter ist Zug 88403, der vor Kurzem Elzach verlassen hat und auf dem Weg nach Freiburg den Oberwindener Ortsteil Staude(n) passiert. Staude / Stauden (man findet beide Bezeichnungen) ist eine typische Schwarzwälder Streusiedlung. Ursprünglich bestand sie aus fünf Bauernhöfen; in den letzten Jahrzehnten haben sich einige Neubauten dazugesellt. Das am altertümlichsten aussehende Gebäude - die hölzerne Mühle - ist übrigens nicht das älteste; sie muss in jüngerer Zeit neu errichtet worden sein.

Datum: 28.04.2022 Ort: Oberwinden [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Planbetrieb bei der SAB
geschrieben von: Vesko (557) am: 03.05.22, 22:12
Einige Züge der Schwäbischen Alb Bahn (SAB) verkehren von Schelklingen aus weiter nach Ulm und zurück - und schaffen somit attraktive Direktverbindungen. Im Bildhintergrund ist ein Kalkwerk, das einen Bahnanschluss besitzt (siehe Railview-Bilder in unmittelbarer Nachbarschaft).

Datum: 29.04.2022 Ort: Gerhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stuttgarter Nahverkehr im Jahr 2022
geschrieben von: 111 110-3 (52) am: 02.05.22, 22:00 sternsternstern Top 3 der Woche vom 15.05.22
Zugegeben - natürlich ist der hier zu sehende Zug alles andere als ein solcher, der sinnbildlich für den aktuellen Fahrzeugeinsatz steht. Damit dieses Bild zustande kommen konnte, mussten schon so einige Faktoren zusammenspielen. Seit Dezember 2017 schon fahren die weiß/gelben Hamster im Netz Gäu-Murr, doch aufgrund von Problemen mit diesen Triebzügen wird seit etwa zwei Jahren hin und wieder mit einer Ersatzgarnitur auf der Murrbahn gefahren, mal öfter, mal seltener. Im April 2022 kam dieser Einsatz mal wieder deutlich häufiger vor als zuletzt und dies mit einer durchaus interessanten Neuerung, die sich aus dem letzten Fahrplanwechsel ergeben hat: Da abends zusätzliche Zugleistungen bestellt wurden, stehen nun auch für den Umlauf der Ersatzgarnitur zwei Leistungen mehr auf dem Programm, was auch eine neue, an den längeren Tagen gut im Licht laufende Fahrt um 19.32 Uhr ab Gaildorf West mit sich bringt.
Da die Murrbahn aktuell zwischen Fornsbach und Gaildorf West gesperrt ist, hat sich der Umlauf der Garnitur während der Baustellenphase nochmals geändert und führt diese nun bereits eine Stunde früher als gewöhnlich ab Fornsbach, was wiederum nochmals zu neuen Möglichkeiten führt.

Die Kumulation dieser glücklichen Umstände musste ich dann doch nutzen und wartete am nahezu wolkenlosen Abend des letzten Donnerstages im frühlingshaften Schleißweiler auf den Ersatzzug namens RB-D 63500 (Fornsbach - Stuttgart Hbf). Mit der optisch sehr gepflegten ehemaligen Dortmunder 111 012 passierte dieser pünktlichst die wartenden zwei Fotografen und sorgte für einen gelungenen Tagesausklang.

Zuletzt bearbeitet am 02.05.22, 23:10

Datum: 28.04.2022 Ort: Schleißweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 24 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Ort mit Potenzial
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.04.22, 18:50
Das kann man in fotografischer Hinsicht über das hohenzollerische Storzingen sagen. Der 350-Einwohner-Ort im Schmeietal, der bahnbetrieblich vor allem als Station für das nahe (und höher) gelegene Stetten am kalten Markt dient, bietet alle möglichen Motive, und bei meinen diversen Besuchen hatte ich auch den Eindruck, dass sich die Anwohner gut mit den regelmäßig auftauchenden Zugfotografen arrangiert haben. SWEG-LINT 622 810 überquert als HzL 86249 die Schmeiebrücke im Ortskern, wo sich auch die Kirche St. Zeno aus der Mitte des 18. Jahrhunderts befindet.

Datum: 04.04.2021 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vierburgenstadt Neckarsteinach
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 29.04.22, 14:17
Mit seinen vier Burgen hat Neckarsteinach auch überregionale Bekanntheit erreicht und ist dementsprechend immer wieder ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Immerhin drei der vier Burgen lassen sich von der gegenüberliegenden Neckarseite auch mit der Bahn umsetzen. Auf ihrer langen Fahrt als S1 von Osterburken nach Homburg (Saar) passieren zwei Ludwigshafener 425 an einem sonnigen Märztag (von links nach rechts) die Burg Schadeck, die Hinterburg sowie die Mittelburg. Es fehlt: Die Vorderburg, die sich noch ein Stück weiter rechts befinden würde. Die Landesgrenze zwischen Hessen und Baden-Württemberg bildet hier für einige Kilometer der Neckar, sodass der Fotostandpunkt in Ba-Wü liegt, während der Zug gerade noch im südlichsten Zipfel Hessens unterwegs ist.

Bildmanipulation: Schmiererei auf dem hinteren 425 entfernt.

Datum: 27.03.2020 Ort: Dilsberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lokbespannt durchs Taubertal
geschrieben von: CMH (236) am: 28.04.22, 00:00
Auch der Personenverkehr mit klassischen Lok-Wagen Kompositionen war anno 2003 im Taubertal noch sehenswert und bot ein gutes Rahmenprogramm zu den Güterzügen. Zwar war die Baureihe 218 mit etwas über 400 Exemplaren zu jener Zeit noch allgegenwärtig in Ost und West anzutreffen, doch es wurde auch eine Flut an Neubautriebwagen in den Markt gespült, die gerade in der Provinz das klassische Bild der Eisenbahn verändern sollten.

Ohne Halt donnert RE 19545 von Aschaffenburg nach Crailsheim am Abend des 15. April 2003 durch Niklashausen. Als Farbtupfer war an diesem Tag die Ulmer 218 357 eingeteilt, die noch in blau-beigem Farbkleid unterwegs war.

Man mag es kaum glauben, die Lok steht heute immer noch bei der DB im Einsatz als Abschlepplok 218 832.

*** Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50 ***

Datum: 15.04.2003 Ort: Niklashausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit Kohle durch den Taubergrund
geschrieben von: CMH (236) am: 26.04.22, 17:50
Tauberland, Odenwald und Vogelsberg standen 2003 auf dem Zettel für eine mehrtägige Frühlingstour bei bestem Sonnenschein. Wie damals fast schon obligatorisch, wurden die interessanten Loks im Vorfeld abgefragt und so hatten wir die Kunde von einem Ganzzug 65218 von Würzburg zum Wertheimer Mainhafen erlangt. Der Laufweg verwunderte uns ein wenig, wurden doch die Quarzsandzüge immer via Aschaffenburg nach Wertheim gefahren. An diesem Tag sollte das Ladegut allerdings kein Quarzsand sein sondern Kohle und scheinbar war dies der Grund für den Laufweg durch das liebliche Taubertal. Weiter stören sollte uns dies nicht im geringsten und beim Friedhof unterhalb der Gipfelburg Gamburg wurde der Zug mit den Würzburger 212 329 und 330 abgepasst. Mitte April bot der Bahndamm hier noch ausreichend Durchblick auf den Zug in seiner gesamten Länge.

Ein später entstandenes Bild vom Rangiermanöver im Wertheimer Mainhafen befindet sich bereits in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de]

*** Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50 ***

Datum: 14.04.2003 Ort: Gamburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
NightJet am Morgen – vertreibt Kummer und Sorgen!
geschrieben von: KBS720 (109) am: 25.04.22, 20:31
Am Osterwochenende war bekanntlich die Rheintalbahn wegen Bauarbeiten südlich Karlsruhe gesperrt.

Die DB hat in dieser Zeit weder Kosten noch Mühen gescheut, die Reisenden trotzdem bequem in die Eidgenossenschaft zu bringen. Räusper, äh, sorry, falscher Text.

Die ÖBB hat in dieser Zeit weder Kosten noch Mühen gescheut, die Nachtreisenden trotzdem bequem und umsteigefrei in die Schweiz zu bringen. Die beiden NightJets wurden über die Gäubahn und dann mit Kopfmachen in Singen gen Zürich gefahren.

Hier sehen wir den Amsterdamer Zug, welcher um Viertel nach Sieben durch Mühlhausen rollte. Bis zum Stürzen in Singen werden nur noch wenige Minuten vergehen.

Datum: 18.04.2022 Ort: Mühlhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Rückzug: mechanische Stellwerke
geschrieben von: Vesko (557) am: 23.04.22, 15:03
Auf der Bodenseegürtelbahn sind mechanische Stellwerke stetig auf dem Rückzug. In Markdorf und Überlingen-Therme sind zwei in Betrieb. Vom Bahnhof Überlingen-Therme gibt es noch keine Fotos von Railview. Der Bahnhof liegt idyllisch zwischen See, Ort und Felsen. Das Fotografieren erweist sich im Detail als knifflig, vor allem weil zurzeit Bahnsteige umgebaut werden. Hier ist immerhin etwas Stillleben. Ich bin gespannt, ob ein anderer DSO-Nutzer ein Foto mit Zug ergänzt :)

Datum: 12.04.2022 Ort: Überlingen-Therme [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühling im Ländle
geschrieben von: Dennis M. (97) am: 23.04.22, 09:28
Am Frühlingshaften Sonntag den 17.04.2022 fuhr die 64 419 im Auftrag der GES zum Saisonauftakt Sonderzüge zwischen Korntal und Weissach auf der Strohgäubahn.
Mit dem ersten Zugpaar des Tages verlässt der Zug den Bahnhof von Heimerdingen und wird in Kürze Weissach erreichen.

Anmerkung:

Ein Baukran wurde digital abgebaut.

Zuletzt bearbeitet am 23.04.22, 09:30

Datum: 17.04.2022 Ort: Heimerdingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: GfE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dornenhecken ade!
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (28) am: 23.04.22, 11:55
Den Blick vom Einschnitt im Bahnhof Westerstetten hatte ich schon länger auf der Liste. Leider war die Stelle aufgrund üppiger Vegetation nicht ganz einfach umzusetzen. Zunächst einmal führt kein richtiger Weg dort hin. Also geht es die ersten Meter quer durch den Wald. Anschließend galt es sich geschickt durch Dornenhecken zu zwängen, nur um oben angekommen festzustellen, dass man immer irgendwelche störenden Hecken und Äste im Blickfeld hat und kein ordentliches Bild möglich ist.
Im Winter 2021/22 wurden an der Felswand groß angelegte Hangsicherungsmaßnahmen durchgeführt, nachdem immer wieder Geröll auf den unten verlaufenden Rad- und Fußweg gestürzt war. Dabei wurde auch das Grünzeug oben großzügig zurückgeschnitten, sodass man den Fotostandort so einfach erreicht wie selten zuvor. Diese Gelegenheit habe ich am 19. April 2022 für ein Bild von RJX 897 genutzt, der interessanterweise mit 1116 064 daherkam. Die recht seltene Kombination aus roter Lok und Railjet-Wagen finde ich tatsächlich sehr ansehnlich.
Nun mit etwas mehr Himmel oben und weniger Schatten unten.

Datum: 19.04.2022 Ort: Westerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Über dem Kochertal
geschrieben von: 111 110-3 (52) am: 23.04.22, 11:41
Zwischen Schwäbisch Hall-Hessental und dem an dem "Stadtbahnhof" der genannten Stadt im Osten Baden-Württembergs überquert die Hohenlohebahn das Kochertal auf einem Viadukt. Mir persönlich ist dabei kein anderer Streckenabschnitt bekannt, wo man eine solche Fülle an unterschiedlichen Perspektiven für einen solch kurzen Streckenabschnitt wie auf der Brücke entdecken kann wie dort. Je nach Standpunkt rückt dabei die Comburg oder auch, wie hier zu sehen, der etwa 510 Meter hohe Einkorn ins Bild, der auch anhand seines markanten Turms zu erkennen ist.
Die derzeit immer mehr erwachende Frühlingslandschaft lud mich wieder mal zu einem Besuch an dieser Brücke ein, die trotz eines vor einigen Jahren gestarteten, neuen Verkehrsvertrags weiterhin verkehrsrote Fahrzeuge im Regionalverkehr überqueren. Dies wird hier repräsentiert durch einen unerkannt gebliebenen 642, der als RE 23408 auf dem Weg von Crailsheim nach Heilbronn Hbf war und in Kürze in Schwäbisch Hall seinen nächsten Zwischenhalt einlegen wird.

Datum: 20.04.2022 Ort: Tullau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassischer IC 1 an der Bergstraße
geschrieben von: 181 201 (80) am: 22.04.22, 17:46
101 084 ist mit IC 2297 von Frankfurt/Main nach München an der Bergstraße im Abendlicht bei Heddesheim unterwegs.

Datum: 20.04.2022 Ort: Heddesheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (3220):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 65 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.