DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 >
Auswahl (235):   
 
Galerie: Suche » SWEG, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Konfluenz
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 17.06.22, 10:46
Unterhalb einer markanten Felsformation, die die Burgruine Neugutenstein (besser bekannt als Gebrochen Gutenstein) trägt, mündet die von Albstadt-Onstmettingen kommende Schmeie in die junge Donau. An derselben Stelle schmiegt sich die Zollernalbbahn an die - etwas jüngere - Donautalbahn, und beide Strecken verlaufen dann bis zum ehemaligen Bf. Inzigkofen parallel zueinander. Eine SWEG-LINT-Garnitur erreicht als Zug 86229 Tübingen-Sigmaringen diese charakteristische Stelle, die bereits seit den 1960er Jahren von einer Straßenbrücke überspannt wird. Damals wurde die Landesstraße von Sigmaringen her großzügig ausgebaut, allerdings endet der Ausbau bis heute - zum Glück, will man sagen - wenige Kilometer weiter westlich bei Dietfurt.
Dieser Fotopunkt lässt sich auch kreativ mit Zügen der Donautalbahn umsetzen. Das habe ich ein paar Stunden später auch versucht, allerdings waren die Ergebnisse unbefriedigend, weil man im Juni in die absolute Hochlicht-Phase rutscht. Also ein Vorhaben, das auf die To-do-Liste für die Übergangsjahreszeiten gesetzt werden muss.
Eine kritische Bemerkung am Rande: Während DB und SWEG an jenem Vormittag alle Züge der Zollernalbbahn als Doppelgarnituren fuhren, waren die allermeisten DB-Züge auf der Donautalbahn als Solo-Triebwagen unterwegs. Aber bekanntlich will an einem sonnigen Sommersamstag ja auch niemand ins Donautal fahren...

Datum: 11.06.2022 Ort: Inzigkofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sipplingen von oben
geschrieben von: 541 001 (103) am: 15.06.22, 09:33
Die erste „9-Euro-tour“ führte mich ins Bodensee Region. Das Ziel war eigentlich Schaffhausen, da ich den Rheinfallmotiv umsetzen möchte. Die frühen Morgen verbrachte ich beim Kloster Birnau. Um die Mittagszeit bin ich auf dem Fidelishöhe aufgestiegen, von wo man einen sehr schönen Blick in Richtung Sipplingen hat. Wegen des Zuwachses an Fahrgästen verkehren zwei Umlaufe mit Lint-Doppelpack, während der dritte Umlauf mit drei 650ern bestückt ist. Ein Lint-Doppel verlässt gerade Sipplingen und passiert den Hafen des Dorfes mit einem RB nach Friedrichshafen. Zwar fahren hier auch rote Züge, die vielleicht besser zum Wirkung kommen kan (auch ein Umlauf fährt mit 650, die IRE nach Basel fährt hier mit Steuerwagen vorne), aber mein Ziel hier war definitiv der Lint im Landesdesign, daher möchte ich das Bild mit dem Lintchen zeigen.

Datum: 11.06.2022 Ort: Sipplingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am "neuen" Alpirsbacher Steg
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 27.05.22, 11:33
Über viele Jahre durften sich Eisenbahnfreunde in Alpirsbach an einem eisernen Steg südlich des Empfangsgebäudes erfreuen, der einen Blick auf die gesamte Bahnhofsanlage gewährte. Bei der Modernisierung der Station wurde diese Fußgängerbrücke durch einen Betonsteg ersetzt, der sich weiter nördlich am Kurhaus befindet und einen Ausblick (nur noch) auf den nördlichen Bahnhofskopf und das Zentrum der Kloster- und Bierstadt erlaubt. VT530 "Freudenstadt" und ein weiterer SWEG-RegioShuttle erreichen als Zug 87502 Freudenstadt Hbf-Bad Griesbach den Bahnhof, der nur noch über zwei (Bahnsteig-)Gleise verfügt, wobei Züge Richtung Hausach immer Gleis 1 und Züge Richtung Freudenstadt immer Gleis 2 benutzen. Früher ging dort, wo sich die Auto-Waschbox befindet, ein drittes Durchfahrgleis ab, außerdem erschloss ein Stichgleis die Ladestraße, deren Fläche in den Parkplatz im Hintergrund eingebracht wurde. Der ehemalige Güterschuppen (links außerhalb des Bildes) wird heute von einem Transportdienstleister genutzt, der auch den unvermeidlichen weißen Lieferwagen zu dieser Aufnahme beisteuerte.

Datum: 27.04.2020 Ort: Alpirsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mal wieder: Neckarbrücke in Neckargemünd
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 21.05.22, 19:23
16 von 17 Galerie-Fotos, für die als Aufnahmeort Neckargemünd eingetragen ist, zeigen die dortige doppelstöckige Brücke. Nachdem ich an der Stelle sonst immer nur vorbeigefahren war, wollte ich mir am 14.5. für das Motiv mal etwas mehr Zeit nehmen. In den Mittagsstunden kann man das Bauwerk gut vom linken Neckarufer fotografieren. In der Galerie gibt es schon zwei ältere Aufnahmen aus dieser Perspektive: die eine von Ludger aus dem Jahr 1979 und die andere von Frank aus der Mitte der 1980er Jahre. Damals gab es noch nicht den Hollmuth-Straßentunnel, der parallel zum Tunnel der Neckartalbahn gebohrt wurde. Im Rahmen dieses Tunnelbaus entstand für eine Wohnstraße eine steile Rampe, die einen erhöhten Standort für den Blick auf die Brücke bietet; diese wird gerade von einer Talent-Doppeleinheit als RE 19270 Heilbronn-Mannheim überquert. Um diese Zeit sah ich auch zwei Güterzüge über die Brücke rollen - aber leider in die andere Richtung...
Auf dem gegenüberliegenden Ufer erstreckt sich der Neckargemünder Stadtteil Kleingemünd. Ein Kommentar zu Ludgers Bild hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die drei letzten Häuser des Wohngebiets oben am Hang (Merianstraße 11-15) bereits auf hessischem Territorium stehen.

Bildmanipulation: Ein angeschnittener PKW, der unten zum Abbiegen in die Neckargemünder Altstadt ansetzte, wurde mittels eines Teils einer anderen Auslösung eliminiert.

Datum: 14.05.2022 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verstreutes aus dem Elztal
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 04.05.22, 20:20
Ein nettes Ziel für ein paar Feierabendfotos, verbunden mit einem kleinen Spaziergang, ist der Brandberg bei Oberwinden im oberen Elztal, auch wenn nach einigen Jahren der Blickfreiheit die Aussichtspunkte allmählich wieder zuwachsen. Seit 2021 wird dieser Streckenabschnitt der Elztalbahn in den Hauptverkehrszeiten im Halbstundentakt befahren. Einer dieser werktäglichen Verdichter ist Zug 88403, der vor Kurzem Elzach verlassen hat und auf dem Weg nach Freiburg den Oberwindener Ortsteil Staude(n) passiert. Staude / Stauden (man findet beide Bezeichnungen) ist eine typische Schwarzwälder Streusiedlung. Ursprünglich bestand sie aus fünf Bauernhöfen; in den letzten Jahrzehnten haben sich einige Neubauten dazugesellt. Das am altertümlichsten aussehende Gebäude - die hölzerne Mühle - ist übrigens nicht das älteste; sie muss in jüngerer Zeit neu errichtet worden sein.

Datum: 28.04.2022 Ort: Oberwinden [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleiner Ort mit Potenzial
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.04.22, 18:50
Das kann man in fotografischer Hinsicht über das hohenzollerische Storzingen sagen. Der 350-Einwohner-Ort im Schmeietal, der bahnbetrieblich vor allem als Station für das nahe (und höher) gelegene Stetten am kalten Markt dient, bietet alle möglichen Motive, und bei meinen diversen Besuchen hatte ich auch den Eindruck, dass sich die Anwohner gut mit den regelmäßig auftauchenden Zugfotografen arrangiert haben. SWEG-LINT 622 810 überquert als HzL 86249 die Schmeiebrücke im Ortskern, wo sich auch die Kirche St. Zeno aus der Mitte des 18. Jahrhunderts befindet.

Datum: 04.04.2021 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fernsicht am Bodensee
geschrieben von: Vesko (557) am: 21.04.22, 00:17
Am 11.04.2022 herrschte gute Fernsicht am Bodensee. Erst am darauffolgenden Tag machte sich der Saharastaub bemerkbar. Eine Regionalbahn schlängelt sich am Ufer entlang kurz vor Sipplingen.

Datum: 11.04.2022 Ort: Sipplingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gleisreste
geschrieben von: Vesko (557) am: 19.04.22, 23:12
An der nördlichen Einfahrt von Storzingen sind die umfangreichen Gleisanlagen im Laufe der Zeit vereinfacht worden, sodass einige Flächen neben dem ehemaligen Wärterhäuschen brach liegen. Trotzdem bietet der Bahnhof eine für die heutige Zeit beachtliche Gleisinfrastruktur und ein mechanisches Stellwerk. Ein zweiteiliger SWEG-LINT (Baureihe 622) fährt am 12.024.2022 als Regionalbahn in Richtung Sigmaringen für die HZL, gleich ist der Halt Storzingen erreicht.

Zuletzt bearbeitet am 20.04.22, 23:08

Datum: 12.04.2022 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Brücken-Variationen
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 19.04.22, 22:46
Das bekannteste Motiv an der badisch-württembergischen Kinzigtalbahn ist ohne Frage die obere Kinzigbrücke in Schenkenzell. Die klassische Variante ist dabei der nachmittägliche Blick mit dem Portal des Stocktunnels im Hintergrund (zuletzt von User Karlsruher_kopf hier gezeigt); abends kann man die Brücke auch von der Nordseite ablichten (siehe hier). Seit Kurzem ist zudem dank eines Kahlschlags am angrenzenden Hang auch die Perspektive "von oben herab" von der Südseite möglich, und am Ostersonntag bestand auch keine Gefahr, dass sich im falschen Moment ein störender Lkw auf der Bundesstraße ins Bild drängt. Die SWEG-RegioShuttle 012 "Stadt Elzach" und 522 überqueren das Bauwerk als Zug 87373 Offenburg-Freudenstadt Hbf. Der Blick in die Kursbuchtabelle verrät übrigens, dass von Juni bis Oktober 2022 hier wegen Bauarbeiten kein Zugverkehr stattfinden wird...

Datum: 17.04.2022 Ort: Schenkenzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Schienenbus der Jahrtausendwende
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 14.04.22, 23:10
Vor Kurzem hat Johannes Poets zwei wunderbare Bilder vom SWEG-Schienenbus in Burkheim-Bischoffingen am westlichen Kaiserstuhl gezeigt (hier und hier). Ich möchte ein aktuelles Vergleichsbild vom selben Standort vorschlagen. Die unverwüstlichen MAN-Schienenbusse wurden beim Verkehrsbetrieb Endingen durch NE81 abgelöst, ab Ende der 1990er Jahre ergänzt durch RegioShuttles. Hier erreichen VT 005 "Ihringen" und VT 505 "Bötzingen" als S5-Zug 88442 Breisach - Riegel-Malterdingen die schon von Johannes in Szene gesetzte Station (die von Burkheim ähnlich weit entfernt liegt wie von Bischoffingen). Inzwischen sind die "Schienenbusse der Jahrtausendwende" auf der Strecke auch schon wieder zur Rarität geworden, denn kurz nach der Aufnahme wurde der Verkehr auf der S5-Linie von den Talent-3-Triebwagen übernommen.

Bildmanipulation: Ein Pkw auf der Straße im Hintergrund, der am rechten Bildrand angeschnitten war, wurde wegretuschiert.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.22, 23:31

Datum: 28.05.2021 Ort: Burkheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnentage
geschrieben von: Johannes Poets (585) am: 14.04.22, 17:00
Als abschließendes Bild meiner kleinen Serie vom Kaiserstuhl soll eine weitere Aufnahme des VT 28 dienen, der hier als N 528 Riegel – Jechtingen unterwegs ist. Den Hintergrund bildet der Weinbau- und Ferienort Sasbach mit seiner katholischen Kirche St. Martin. Der Ort mit ca. 3.400 Einwohnern liegt am Fuße des Kaiserstuhls direkt an der deutsch-französischen Grenze am Rhein. Bekannt geworden ist Sasbach im Jahr 1976 durch die "Sonnentage", der weltweit ersten große Solar-, Alternativenergie- und Umweltmesse des BUND und der badisch-elsässischen Bürgerinitiativen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Sasbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blütezeit
geschrieben von: Johannes Poets (585) am: 13.04.22, 20:00
Am Kaiserstuhl wird nicht nur Wein angebaut, auch die eine oder andere Obstplantage lädt besonders zur Blütezeit zum Fotografieren ein. Der VT 28 ist als N 521 Sasbach – Riegel unterwegs und konnte bei Königschaffhausen im Bild festgehalten werden.

.---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Königschaffhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Inmitten von Weinbergen
geschrieben von: Johannes Poets (585) am: 12.04.22, 08:00
Das gestern in die Galerie aufgenommene Bild vom Kaiserstuhl zeigt im Hintergrund die Ortschaft Burkheim. Sie teilt sich ihre Bahnstation mit dem etwas kleineren Ort Bischoffingen, der sich hier im Rücken des Fotografen befindet. Der Haltepunkt Burkheim-Bischoffingen liegt idyllisch inmitten von Weinbergen. Der VT 28 als N 519 Breisach – Sasbach legt gerade einen kurzen Halt ein.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Zwei Holzpfähle wurden etwas gestutzt.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.22, 21:20

Datum: 27.04.1985 Ort: Burkheim-Bischoffingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kaiserstühler Wein
geschrieben von: Johannes Poets (585) am: 11.04.22, 08:00
Der Kaiserstuhl ist ein kleines Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs in der Oberrheinischen Tiefebene. Durch die dort vorherrschende Wärmebegünstigung gehört er zu den wärmsten Orten Deutschlands mit für Mitteleuropa vergleichsweise milden Wintern und warmen Sommern.

Rund um und besonders im Kaiserstuhl wird reger Weinbau getrieben, wobei die Kaiserstühler Weine einen mittlerweile auch international ausgezeichneten Ruf haben. Die Weinbauflächen umfassen den Großteil der freien Fläche des Kaiserstuhls. Wein gedeiht wegen des Lössbodens besonders gut. Überwiegend angebaute Rebsorten sind hier Müller-Thurgau, Riesling, Silvaner, Blauer Spätburgunder, Grauburgunder, Weißer Burgunder und Gewürztraminer.

Hier werden gerade neue Weinreben gepflanzt, während der VT 28 als N 519 Breisach – Sasbach kurz vor dem Haltepunkt Burkheim-Bischoffingen unterwegs ist. Im Hintergrund liegt die ca. 900 Einwohner zählende Ortschaft Burkheim mit der Schlossruine links und der katholischen Pfarrkirche St. Pankratius rechts. Dazwischen ist die Rückseite des Rathauses von 1604 zu erkennen.

Der VT 28, Baujahr 1967, war von 1971 bis 2016 bei der SWEG im Einsatz und ist bei den Eisenbahnfreunden Breisgau e.V. erhalten geblieben.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 12.04.22, 07:55

Datum: 27.04.1985 Ort: Burkheim-Bischoffingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals am Kaiserstuhl
geschrieben von: Johannes Poets (585) am: 10.04.22, 09:00
Vor einigen Wochen veröffentlichte Claus an dieser Stelle eine aktuelle Aufnahme aus Endingen am Kaiserstuhl [www.drehscheibe-online.de]. Beim Betrachten des Bildes fiel mir ein, daß auch ich vor Jahren der Kaiserstuhlbahn einen Besuch abstattete. Damals fuhren dort noch die urigen MAN-Schienenbusse und so entstand ein Foto eines solchen von genau der gleichen Stelle, an der Claus im Februar dieses Jahres stand.

Die MAN-Schienenbusse wurden in den 1950er Jahren parallel zu den Uerdinger Schienenbussen entwickelt. Gefragt waren damals kostengünstige Triebwagen für Nebenstrecken, um dort die teuren Dampfzüge ablösen zu können. Besonders bei vielen kleineren Privatbahnen mit eigenen Streckennetzen stießen die Fahrzeuge von MAN auf großes Interesse. So waren zwischen 1966 und 2011 auch bei der Südwestdeutschen Eisenbahn AG etliche Trieb-, Bei- und Steuerwagen von MAN im Einsatz.

Die Aufnahme zeigt den VT 23 als N 575 nach Gottenheim beim Verlassen des Bahnhofs Endingen. Das Fahrzeug kam 1971 zur SWEG und wurde 1998 an die Rhein-Sieg-Eisenbahn abgegeben. Links im Bild steht der VB 231 und wartet auf seine Verschrottung. Es handelt sich dabei um den 1939 von Lindner an die Deutsche Reichsbahn gelieferten 145 233, der bei der Deutschen Bundesbahn zunächst als VS 145 233, ab 1968 als 945 833-2 im Einsatz war und nach seiner Ausmusterung 1972 von 1973 bis 1984 bei der SWEG sein Gnadenbrot verdiente (danke, Ludger). 1985 wurde das Fahrzeug verschrottet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.04.1985 Ort: Endingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo der Neckar (ganz) hessisch ist
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 07.04.22, 01:08
Von kurz hinter Eberbach bis knapp vor Neckargemünd bildet der Neckar die Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Hessen. Nur bei der Hirschhorner Neckarschleife gibt es südlich des Ortsteils Ersheim eine "grüne Grenze", so dass der Neckar hier ganz auf hessischem Territorium zu liegen kommt. Diesen Flussabschnitt kann man von einem Wanderweg, der am Schloss von Hirschhorn beginnt, gut einsehen und nebenher noch den Zugverkehr auf der Neckartalbahn sowie das Treiben an der Hirschhorner Schleuse beobachten. Deren oberer Vorhafen präsentiert sich gerade ohne Schiffsverkehr, als ein (ex-)Abellio-Talent als RE 19279 Mannheim-Heilbronn entlang des Prallhangs die Flussschleife durchfährt. Die Wohnbebauung von Ersheim entstand erst in der Nachkriegszeit, da es am rechten Flussufer an Baugrund mangelte; sehr viel älter ist allerdings die in diesem Umfeld etwas verloren wirkende Ersheimer Kapelle St. Nazarius und Celsus, die in Teilen bereits aus dem 14. Jahrhundert stammt.

Datum: 08.03.2022 Ort: Hirschhorn [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Da müssen nochmal die Alten ran
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.03.22, 20:50
Im Frühjahr standen bei den - eigentlich noch sehr neuen - südbadischen Talent-3-Zügen der SWEG Revisionsarbeiten an, so dass, um das Fahrplanangebot am Kaiserstuhl aufrecht zu erhalten, die Kunden bei einigen Umläufen nochmals mit den ex-BSB-RegioShuttle-Veteranen beglückt werden mussten. Das Gespann aus VT 006 "Gottenheim" und VT 014 "Gutach i.Br." durchfährt als Zug 88452 Breisach - Riegel-Malterdingen die winterkahle Reblandschaft bei Oberrotweil, während im Hintergrund auf dem Steinbuck das gleichnamige, schon in Bischoffingen liegende Hotel thront.

Datum: 05.02.2022 Ort: Niederrotweil [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Abwärts nach Ulm
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 07.03.22, 22:22
Wie ich bereits im vorigen Bild beschrieben habe [www.drehscheibe-online.de] liegt am Seegartenhof zwischen Oberkochen und Königsbronn der höchste Punkt der Brenzbahn Aalen - Ulm. Entsprechend geht es also für die neuerdings als Regio-S-Bahn-Linie 5 verkehrende Fahrt, die in den vorherigen Jahrzehnten noch den Rang eines Regionalexpress inne hatte, rein theoretisch nur noch bergab, was bei über 55 km natürlich nicht ganz hinkommt. Im Hintergrund sind bereits die ersten Häuser von Königsbronn zu erkennen, auch wenn der Bahnhof von diesen doch noch ein ganz schönes Stück entfernt ist.

Datum: 27.02.2022 Ort: Königsbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schöner wohnen
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 25.01.22, 22:18
...kann man ohne Zweifel in den schmucken Villen, die sich am Rand der Gengenbacher Altstadt entlang der Friedrichstraße aufreihen. Und als wohnwertsteigernde Zugabe (zumindest für Eisenbahnfreunde) fahren jede Stunde mindestens 4 Züge vor dem Fenster vorbei; hier ist es ein SWEG-RegioShuttle-Pärchen als Zug 87386 auf der Fahrt von Hausach nach Bad Griesbach. Dahinter, auf dem Kastelberg ("Bergle"), thront die Jakobuskapelle aus dem 17. Jahrhundert, während im Vordergrund die Kinzig relativ geruhsam vorbeiplätschert.

Datum: 24.01.2022 Ort: Gengenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gerade kreuzende Wege
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 21.01.22, 23:09
Ihre längste Gerade weist die Brenzbahn ab Mergelstetten südwärts bis Herbrechtingen auf. Hier ist das Brenztal weit und flach, der namensgebende Fluss befindet sich am westlichen Hang und biegt für eine Schleife ins Eselsburger Tal ab, was die Bahn vermeidet und deshalb hinter Herbrechtingen deutlicher höher als der Fluss liegt. Auch die Straßen und Feldwege in diesem Bereich sind recht lange gerade und machen nur dann, wenn es erforderlich ist, eine Biege. Neben einem unbekannten SWEG-622 sind einige Spaziergänger am frühlingshaften ersten Tag des Jahres 2022 hier unterwegs.

Datum: 01.01.2022 Ort: Heidenheim-Mergelstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erntezeit bei Aufhausen
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 19.01.22, 20:10
Allzu hoch gewachsen war das Getreide dieses Jahr nicht, bevor es an dieser Stelle Mitte August abgeerntet wurde. Während ein Mähdrescher seine Bahnen zieht, ist ein unbekannter SWEG-622 als RB 57 von Ulm nach Aalen unterwegs und wird gleich den einzigen Tunnel seines Laufwegs passieren. Im Hintergrund der bahnhaltlose Heidenheimer Ortsteil Aufhausen.

Datum: 13.08.2021 Ort: Heidenheim-Aufhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das war eigentlich anders geplant...
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 10.01.22, 23:25
Die letzten Tage vor meinem Umzug konnte ich im Homeoffice verbringen, von wo aus sich die verlängerte Mittagspause leichter an der Strecke verbringen ließ, denn in knapp drei Jahren hatte ich es noch nicht geschafft, meinen Arbeitsweg zusammen mit meinem Arbeitsgegenstand auf ein Bild zu bringen, obwohl sich eigentlich mehrfach wöchentlich die Möglichkeit bot. Aber die Arbeit bei der Eisenbahn motiviert einen halt auch nicht immer zu einer darüber hinausgehenden Beschäftigung...

Am 24.02.2021 passten aber Zeitkontingent, Lust und Wetter zusammen und so schielte ich nebenher immer wieder ins System, ob sich der Zug in Giengen schon in Bewegung gesetzt hatte. Nachdem die passende Durchfahrtsmeldung ersichtlich war, schwang ich mich auf den Drahtesel und begab mich ans Ufer der hier aufgestauten Donau nahe der Donaumesse, wo die Brenzbahn, die den namensgebenden Fluss schon lange verlassen hat, entlang des Flusses Donau, in den die Brenz wiederum fließt, die letzten Meter hinein nach Ulm führt. Nun galt es nur noch das typische Kreuzungsschema abzuwarten, so dass im Voraus noch ein paar Testbilder mit den RB 57 nach Langenau möglich waren. Danach tat sich verdächtig lange nichts, obwohl die letzte passende Durchfahrtsmeldung schon lange genug zurück lag. Aber auch der Personenverkehr rührte sich nicht mehr. Nach mehr als reichlicher Wartezeit blieb nur der Abbruch und die Heimkehr, wobei ich am Bahnhof Thalfingen die vor langem fotografierte Regionalbahn wieder einholte. Beim Passieren des Bahnübergangs offenbarte ein zufälliger Blick nach rechts das ungewöhnliche Bild eines stehenden Güterzuges am Einfahrsignal. Die beiden Kollegen auf der Lok hatte leider ein Lokschaden ereilt, der nur noch einen halbwegs geregelten Halt am Signal, aber nicht mehr im Bahnhof ermöglichte. Somit war die eingleisige Strecke für mehr als zwei Stunden blockiert, bis die eigene Hilfslok aus Ulm herannahte. Mangels Information und Streckenblick vom Homeoffice aus gab es davon dann leider keine Fotos mehr.

Zwei Tage später gelang dann zwar noch das Wunschmotiv, doch nicht mit der Wunschlok und leider auch bei deutlich diesigerem Wetter. weshalb ich hier nun den Vorschuss in Form des bwegten LINT54 der SWEG einbringe. Das Motiv ist so auch nur in der laublosen Zeit gut möglich und selbst dann nichts für Puristen, die komplett freie Sicht auf den Zug haben möchten. Oben am Berg sind noch die Masten der Straßenbahnlinie 1 erkennbar, die nach zwei Serpentinen etwas links vom Bildrand die Brenzbahn unterquert.

Datum: 24.02.2021 Ort: Ulm - Donaumesse [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Eher unauffällige Bwegung II
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 28.12.21, 19:53
Verkehrsrot ist in verschneiten Landschaften sicherlich mit am auffälligsten und fotografisch dankbar, der Landeslack von bwegt ist da eher unauffälliger und hebt sich nur durch seine gelbe Fahrzeugoberkante etwas ab. So ist dieses Bild mit dem Ortsblick auf Heidenheim-Aufhausen auch eher ein Suchbild. Nachdem die Fotomöglichkeiten rund um den siebten Fuß schon relativ zahlreich hier vertreten sind, fehlen die östlichen Ansichten noch eher, bei denen sich auch der namensgebende Fluss der Brenztalbahn mit ins Bild nehmen lässt. Derselbe Zug wie im vorherigen Bild nur ein paar Sekunden später.

Die sommerliche Perspektive an den Hängen gegenüber gibt es hier zu sehen: [www.drehscheibe-online.de] oder auch [www.drehscheibe-online.de]


Datum: 13.02.2021 Ort: Heidenheim-Aufhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eher unauffällige Bwegung
geschrieben von: Hannes Ortlieb (483) am: 27.12.21, 18:38
Verkehrsrot ist in verschneiten Landschaften sicherlich mit am auffälligsten und fotografisch dankbar, der Landeslack von bwegt ist da eher unauffälliger und hebt sich nur durch seine gelbe Fahrzeugoberkante etwas ab. So ist dieses Bild mit dem Ortsblick auf Heidenheim-Aufhausen auch eher ein Suchbild, versteckt sich der nummernmäßig unbekannt gebliebene SWEG-LINT 54 doch etwas im oberen rechten Bildquadranten. Nachdem die Fotomöglichkeiten rund um den siebten Fuß schon relativ zahlreich hier vertreten sind, fehlen die östlichen Ansichten noch eher, bei denen sich auch der namensgebende Fluss der Brenztalbahn mit ins Bild nehmen lässt.

Datum: 13.02.2021 Ort: Heidenheim-Aufhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Rebenmeer
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 26.12.21, 00:17
An der langgestreckten Kurve südlich von Burkheim-Bischoffingen an der westlichen Kaiserstuhlbahn lassen sich ganztägig Fotomotive finden. Besonders einladend ist die Stelle aber am späten Nachmittag bzw. frühen Abend, zumal dann die Oberleitungsmasten auch auf der 'richtigen' Seite des Gleises zu stehen kommen. S5-Zug 88459 Riegel-Malterdingen - Breisach rollt durch die Reben in Richtung Oberrotweil.

Datum: 25.10.2021 Ort: Burkheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Abgrund
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 23.12.21, 21:36
Östlich des Hp. Marbach Ost folgt die Alemannenbahn Villingen-Rottweil einem Seitental, das von einem Fließgewässer durchzogen ist, welches auf den nicht besonders originellen Namen 'Talbach' hört. Origineller ist da schon der Streckenverlauf direkt an der Kante eines aufgelassenen Steinbruchs, der gerade von einem HzL-RegioShuttle als Ringzug 69737 Bräunlingen-Immendingen passiert wird. Dass ausgerechnet hier, unmittelbar unter der Bahntrasse, ein Steinbruch aufgeschlossen werden durfte, hat mich schon verwundert. Leider haben meine Recherchen im Netz zur aktiven Phase bzw. dem Ende des Abbaus nichts Handfestes ergeben. Allerdings habe ich durch das Recherchieren gelernt, dass in diesem Steinbruch ein Sedimentgestein ansteht, das charakteristisch genug war, um nach ihm eine eigene geologische Subformation zu benennen, nämlich den Marbach-Oolith. Der Radweg im Talgrund deutet den Verlauf der früheren kurzen Stichbahn Marbach (West) - Bad Dürrheim an, die von 1904 bis 1966 bestand.

Bildmanipulation: Ein Pkw auf der Kreisstraße wurde mit einem Ausschnitt einer späteren Auslösung "weggezaubert".

Datum: 19.12.2021 Ort: Marbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ablacher Seen
geschrieben von: Trainagent (29) am: 05.12.21, 12:24
Besonders in den kalten Jahreszeiten sind die Seen rund um Krauchenwies an der Ablachtalbahn für außerordentliche Nebelbildung bekannt. Auch an jenem Tag, an dem die seltene Hzl-Übergabe nach Krauchenwies fuhr, war ganztägig kein Nebelverzug in Sicht, was letztendlich aber eine interessante Stimmung entstehen lies.

Datum: 18.12.2020 Ort: Krauchenwies [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
St. Peter&Paul in Peterstal
geschrieben von: KBS720 (108) am: 23.11.21, 21:58
Es gibt ja so Dinge im Fotografenleben, die schiebt man jahrelang vor sich her, weil doch immer wieder etwas vermeintlich Wichtigeres dazwischenkommt. Die Elztalbahn ist einer unserer wunden Punkte – immer wieder gings bei Wetter ins Allgäu oder WeißGottwohin, anstatt einfach mal vor der Haustüre was zu machen.

Für Anfang 2020 haben wir uns also (gezwungenermaßen) vorgenommen, vermehrt in der Region tätig zu sein und so schlugen wir an einem sonnigen Apriltag an der Renchtalbahn auf;einer Strecke, die von der OSB mit RegioShuttles bedient wird.

Mittags machten wir es uns an einem Berghang bei Bad Peterstal mit Blick auf die „St. Peter&/Paul“-Kirche gemütlich. Hier ließ es sich gar herrlich lümmeln – schade, daß die SWE87383 schon recht bald um die Ecke bog! :-)

Datum: 23.04.2020 Ort: Bad Peterstal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über-Winden
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 20.11.21, 14:31
Aus manchen Bildkommentaren kann man herauslesen, dass sich nicht wenige Eisenbahnfotografen richtiggehend überwinden müssen, um auf den Auslöser zu drücken, wenn Triebwagen in bwegt-Farben vorbeikommen. Und auch ich bin nicht begeistert von der baden-württembergischen Landeslackierung: die Idee eines kohärenten Corporate Image in den Kennfarben des Bestellers finde ich zwar gut, aber Baden-Württemberg hat leider nur zwei Landesfarben, von denen die eine an den Triebwagen lediglich als Signalfarbe im Front- und Türbereich verwendet wird, so dass die bwegt-Fahrzeuge vor allem eines sind: weiß. Und dass weiße Fahrzeuge nicht als fotogene Brüller taugen, steht außer Frage.
Auch auf der kürzlich vollständig wiedereröffneten Elztalbahn erstrahlt der Fuhrpark inzwischen komplett in bwegt-Farben, konnten die sehnlichst erwarteten Talent-2-Einheiten im Oktober 2021 doch endlich in Betrieb genommen werden. Sie werden auf der als S2 in die Breisgau-S-Bahn integrierten Strecke überwiegend in Doppeltraktion eingesetzt, was zu beträchtlichen Zuglängen führt. Von den Hängen über Niederwinden ergab sich ein netter Blick auf eine solche lange Garnitur, die als Zug 88366 Freiburg-Elzach durch die spätherbstliche Schwarzwald-Landschaft fuhr.

Datum: 19.11.2021 Ort: Niederwinden [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dreierpack
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 29.10.21, 20:47
Üblicherweise lässt die SWEG auf der Renchtalbahn RegioShuttle-Doppelgarnituren fahren, in Tagesrandzeiten auch schon mal Solo-Triebwagen. Längere Züge werden nur bei den am stärksten frequentierten Schülerzügen eingesetzt. Eine solche Dreier-Einheit hat als Zug 87380 Offenburg-Bad Griesbach soeben den Hp Ibach bedient.

Datum: 28.10.2021 Ort: Ibach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Der Eyachtäler macht (auf) blau
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 11.10.21, 20:59
Als die SWEG im Juli 2021 von Alstom den durch Wasserstoffzellen angetriebenen iLINT in Gammertingen in Empfang genommen hatte, war in der Fachpresse zu lesen, dass der Triebwagen werktags einen Umlauf zwischen Hechingen und Sigmaringen fahren und am Sonntag den Freizeitverkehr zwischen Hechingen und Eyach bewältigen sollte. Nachdem ich im August bei einer Donnerstags-Fototour ins Killer- und Laucherttal vergeblich auf das blaue Gefährt gewartet hatte, bekam ich es am (für dieses Jahr) vorletzten Betriebs-Sonntag des "Eyachtälers" auf dem westlichen Abschnitt der HzL-Stammstrecke vor die Linse, hier aufgenommen als HzL-Zug 163 zwischen Haigerloch und Stetten. Auf dem Bergsporn liegt die Haigerlocher Oberstadt mit ihrem Wahrzeichen, dem sogenannten Römerturm, der zwar mit den Römern nichts zu tun hat, wohl aber mit einer früheren Burganlage, die in der frühen Neuzeit durch das heute noch erhaltene, sozusagen "einen Hügel weiter" erbaute Schloss Haigerloch abgelöst wurde.

N.B.: Der iLINT trägt die Baureihenbezeichnung 654. Da diese im Galerie-Baureihen-Menü allerdings auf den Regiosprinter verweist, habe ich als Baureihe 648 ausgewählt.

Datum: 10.10.2021 Ort: Haigerloch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte
Optionen:
 
Ein Achertäler Suchbild
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 06.10.21, 21:17
Innerhalb der Kategorie "Bahn und Landschaft" gibt es einen Bildtyp, den man - in Anlehnung an einen Vorschlag von Frits - als "Landschaftsbild mit ein bisschen Bahn" bezeichnen könnte. Der gefällt nicht jedem, aber ich mache solche Fotos gerne und möchte hier eines vorschlagen, das eindeutig unter diesen Bildtyp fällt. Es entstand vom Weinberg am Ganseck aus und zeigt das mittlere Achertal zwischen Kappelrodeck und dem Ottenhöfener Ortsteil Furschenbach. Im Hintergrund reicht der Blick bis zu einem der Seebacher Granitbrüche (rechts) und zu den Erhebungen rund um die Hornisgrinde (1164 m). Und wer genau hinschaut, entdeckt auch den SWEG-RegioShuttle (es handelt sich um VT 507), der als Zug 71722 gerade einen der ganz wenigen Gleisabschnitte an der oberen Achertalbahn befährt, den man von den Hängen aus einsehen kann. Bei dem Gestell hinter dem Triebwagen handelt es sich übrigens nicht um ein Wahlplakat (was angesichts des Aufnahmezeitpunkts durchaus plausibel gewesen wäre), sondern um eine Werbetafel für die Weinmarke "Hex vom Dasenstein" des Kappelrodecker Winzerkellers, für den auch die hier sichtbaren Rebflächen Trauben liefern.

Datum: 12.09.2021 Ort: Kappelrodeck [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nahverkehr und Fernwasser
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.09.21, 10:22
Vom Aussichtspunkt Fidelishöhe nahe Hödingen hat man einen Panoramablick auf den Überlinger See und kann auch die Zugbewegungen auf der Bodenseegürtelbahn gut beobachten. Ein Solo-LINT hat als RB 17761 Radolfzell-Friedrichshafen Stadt den Ort Sipplingen hinter sich gelassen und nimmt nun, sicherlich mit einigen Besuchern der Landesgartenschau an Bord, Kurs auf Überlingen Therme.
An der Stelle, die der Zug gerade passiert, befindet sich das Seepumpwerk Süßenmühle der Bodensee-Wasserversorgung, wo dem See Tiefenwasser entnommen und 310 m höher zur Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg gehievt wird, bevor es als Trinkwasser zu den Verbrauchern u.a. im Großraum Stuttgart gelangt. Der Weiler Süßenmühle, der wohl nie mehr als eine Handvoll Häuser umfasste, besaß lange Zeit einen eigenen Haltepunkt unmittelbar am Seeufer. Dessen EG ist bis heute - nun als privates Wohnhaus genutzt - erhalten und gut als ehem. Stationsgebäude zu erkennen; es befindet sich nahe dem Zugang zum FKK-Strand Süßenmühle, der heute sicherlich am meisten zur Bekanntheit dieses Ortsnamens beiträgt.

Bildmanipulation: Ein Kilometerstein, der aus dieser Perspektive ungeschickt nahe ans Triebwagendach heranrückt, wurde weggestempelt.

Datum: 18.09.2021 Ort: Hödingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Adieu V103 im Badischen
geschrieben von: Jerome Klumb (184) am: 26.09.21, 22:19
An diesen Tag verweilte die 575 003 ( V103 ) der SWEG noch in Ottenhöfen zu Fristarbeiten.
Ich spekulierte das vielleicht DB Cargo mit einer V90 den Schotterverkehr abwickelt.

Doch wurde die 575 003 rechtzeitig fertig und konnte somit eingesetzt werden.
In den letzten Monaten drehte sich ganz schön das Fahrzeug Karusell bei der SWEG.
Erst gab es Zugewinne seitens der HzL, doch kam überraschend jetzt doch der Verkauf vieler Lokomotioven aus dem SWEG Pool.
Die 575 003 verließ Ende August das Badische und wird nun im Norden bei der Neg?! eingesetzt.


Datum: 23.04.2021 Ort: Furschenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Sonstige Schienenfahrzeuge Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Salzzug am Morgen
geschrieben von: Yannick S. (851) am: 24.08.21, 06:54 sternsternstern Top 3 der Woche vom 05.09.21
Nach einer eiskalten Nacht im Auto zwei Feldwege vom Motiv entfernt, stiefelten wir zu Sonnenaufgang den Wanderweg zum Teufelstorfelsen hinauf und schauten den Schatten dabei zu wie sie langsam vom Gleis wanderten. Zur errechneten Zeit hallte ein Rauschen im Tal, das unmöglich von einem Triebwagen stammen konnte und der berühmte Salzzug nach Stetten, der zu diesem Zeitpunkt natürlich ein leerer Salzzug ist, betrat die Bühne.

Datum: 25.03.2021 Ort: Gammertingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bisingen zum Vergleich
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 16.08.21, 21:23
Vor einigen Monaten hat Andreas diese historische Aufnahme aus Bisingen / Hohenzollern in der Galerie eingestellt. Mit diesem Bild im Hinterkopf habe ich dieselbe Stelle aufgesucht und konnte dort den SWEG-LINT 622 805 als Zug HzL 86263 Tübingen-Sigmaringen ablichten. In den 36 Jahren seit Andreas' Foto sind die Bäume am Bisinger Bahnhof kräftig gewachsen, so dass die Burg Hohenzollern nur noch hinter dem Laub zu erahnen ist. Dafür zeigt sich das (nach wie vor besetzte) Empfangsgebäude vorbildlich renoviert. Der in Andreas' Bild zu erkennende Inselbahnsteig für das Ausweichgleis wurde zwischenzeitlich durch einen Außenbahnsteig ersetzt. Dass ich nicht genau dieselbe Position wie Andreas einnehmen konnte, liegt daran, dass sonst am rechten Bildrand eine unansehnliche stillgelegte Plakatwand ins Motiv geraten wäre, die wohl von der ehemaligen Textilfabrik Maute aufgestellt wurde. Deren Betriebsgebäude, die - nicht mehr sichtbar - neben der Bahn aufragen, befinden sich aktuell (2021) im Abriss; dort wird ein neues Wohn- und Dienstleistungsquartier entstehen. Die nächste Vergleichsaufnahme von Bisingen wird sich aufdrängen, wenn die Strecke in einigen Jahren im Rahmen des Projekts "Regionalstadtbahn Neckar-Alb" elektrifiziert sein wird.

Datum: 12.08.2021 Ort: Bisingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rastlos durch Rötenbach
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 02.08.21, 22:17
Das Rötenbach, um das es hier geht, ist ein Ort, der im oberen Kinzigtal mitten im Schwarzwald liegt und seit 1938 ein Stadtteil von Alpirsbach ist. Als die Württembergische Staatsbahn 1886 die Strecke Freudenstadt-Schiltach eröffnete (die die Landesgrenze zu Baden nur wenige hundert Meter südlich von Rötenbach überquerte), wurde die Ortschaft nicht mit einem Bahnhalt bedacht. Und auch in den 1950er Jahren, als an der oberen Kinzigtalbahn die - inzwischen längst wieder verschwundenen - Schienenbus-Haltepunkte Ehlenbogen und Dietersweiler (aka Lauterbad) eingerichtet wurden, ging Rötenbach leer aus. Und so fahren bis heute die Züge stündlich ohne Halt durch den immerhin 1000 Einwohner zählenden Ort, wie hier eine SWEG-RegioShuttle-Garnitur als Zug 87376 Freudenstadt Hbf-Offenburg.

Datum: 08.04.2020 Ort: Rötenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Feierabend-Foto
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 30.07.21, 11:25
Wenn am späten Nachmittag das Wetter stimmt, sind die Bahnen rund um den Kaiserstuhl für mich angesichts der kurzen Anfahrwege nach Dienstschluss ein gern gewähltes Ziel für ein paar Fotos zum Feierabend. Das Problem ist nur, dass ich an diesen Strecken gefühlt jeden Meter Gleis bereits auf Fototauglichkeit abgeklappert habe, und die neuen Motiv-Möglichkeiten werden rar und rarer. Umso erfreuter war ich, als ich in den Weinbergen von Jechtingen über einen Ausblick auf die westliche Kaiserstuhlbahn 'stolperte', den ich zuvor noch nicht wahrgenommen hatte. Kurz darauf kam dann auch schon SWEG-Talent 8442 182 als Zug 88462 Breisach - Riegel-Malterdingen um die Ecke. Im Hintergrund zeigt sich der Weinort Bischoffingen, wenn auch nicht von seiner attraktivsten Seite (so fällt vor allem das massige Gebäude der Winzergenossenschaft ins Auge), überragt von der Mondhalde, einem (Negativ-)Beispiel aus den 1970er Jahren, das zeigt, wie man Rebflächen nicht umgestalten sollte...

Datum: 29.07.2021 Ort: Jechtingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Verstreutes aus dem Renchtal
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 28.07.21, 12:24
Für das Siedlungsbild im mittleren und südlichen Schwarzwald ist es typisch, dass die Bauernhöfe außerhalb der Dörfer verstreut in der Landschaft stehen. Heute sind aus diesen Einzelhöfen durch Um- und Neubauten vielfach kleine Häusergruppen geworden. Das kann man auch im Renchtal beobachten, wie hier bei Ibach, wo VT 515 "E-Werk Mittelbaden" und VT 523 als Zug 87385 Bad Griesbach-Offenburg abgelichtet wurden.

Datum: 19.07.2021 Ort: Ibach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Biotop für Bahnfreunde
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 04.06.21, 23:43
Zwischen Gammertingen und Hettingen zieht sich die Strecke der Hohenzollerischen Landesbahn in weiten Kurven durch das Laucherttal. Der SWEG-LINT ist als RB von Tübingen über Albstadt nach Sigmaringen gelangt und fährt nun als Zug 86338 Sigmaringen-Gammertingen-Hechingen wieder nordwärts. In den am linken Bildrand angeschnittenen Becken werden Albforellen gezüchtet, aber auch in der Lauchert (die hinter dem Bahndamm verläuft) und in dem von der Lauchert gespeisten Weiher im Vordergrund, an dem man sich als Bahnfotograf gerne und lang aufhält, dürfte sich das eine oder andere Exemplar des begehrten Süßwasserfischs finden.

Datum: 31.05.2021 Ort: Hettingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farbtupfer im Frühlingsgrün
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 02.06.21, 20:01
Anfang Juni dominiert in den Rebflächen des Kaiserstuhls das noch frische Grün des Frühlings. Für ein paar Farbtupfer sorgt um diese Zeit der Klatschmohn, der sich vor allem an den Kanten und Böschungen der Rebterrassen angesiedelt hat. Und auf den Gleisen der Kaiserstuhlbahn tragen die beiden RegioShuttle in HzL-Lackierung, die hier seit einiger Zeit im Einsatz stehen, zu etwas farblicher Abwechslung bei. Zusammen mit einem dritten Triebwagen in bwegt-Lackierung wurden sie als S5-Zug 88439 Riegel-Malterdingen - Breisach morgens am selben Bahnübergang nahe Oberrotweil aufgenommen, den Moritz-182 vor Kurzem hier mit einem NE81 von der anderen Seite im Abendlicht gezeigt hat. Der Blick zu den Vogesen ist nicht glasklar, aber man kann die Orte entlang der Elässischen Weinstraße zwischen Colmar und Rouffach noch schemenhaft erkennen.

Datum: 01.06.2021 Ort: Oberrotweil [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 18 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst am Kaiserstuhl
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 01.06.21, 08:01
Zum gewohnten Bild zählten 2011 die NE 81 am Kaiserstuhl. Erst wenige Jahre zuvor waren sie nochmal aufwendig renoviert worden. Inzwischen, 10 Jahre später, sind sogar ihre Nachfolger kurz davor, abgelöst zu werden.
Auf dem Bild ist der VT 126 der zweiten NE 81 Bauserie zwischen Oberrotweil und Burkheim-Bischoffingen zu sehen.

Datum: 02.11.2011 Ort: Oberrotweil [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Walk on the Wild Side
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 27.05.21, 18:02
Der zerklüftete Rappenfelsen im Laucherttal an der HzL-Stammstrecke zwischen Jungnau und Sigmaringen, der auf diesem Bild als Hintergrundelement fungierte, lädt geradezu ein, selbst als Fotostandort genutzt zu werden. Und die beiden Regionalbahn-Züge, die vormittags zwischen 8 und 9 Uhr Gammertingen gen Süden verlassen, bieten sich lichtmäßig dafür an.
Während man für ein Foto von der Bahn vor dem Rappenfelsen bequem zu einem Wanderparkplatz fahren und dann den Aussichtspunkt nach wenigen Hundert Metern Fußweg auf einem breiten Wanderweg erreichen kann, ist für ein Bild der Bahn vom Rappenfelsen ein etwas längerer Marsch auf der anderen Talseite fällig. Wirklich in die Wildnis führt dieser natürlich nicht, denn irgendwelche mehr oder weniger oft begangenen Forstwege finden sich ja überall...
Der LINT passiert den stillen Talabschnitt als RB 86311 Gammertingen-Sigmaringen-Tübingen. Hinter dem Fluss erhebt sich der Höhenzug des Witbergs; am rechten Bildrand ist außerdem die Fürstenhöhe (794 m) mit ihrem Sendemast zu erkennen.

Datum: 30.03.2021 Ort: Hanfertal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf willkommenen Abwegen
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 25.05.21, 10:04
Nach der Umstellung der Zollernalb-Regionalbahnen auf LINT im Dezember 2020 überführte die SWEG zwei HzL-RegioShuttles zum Verkehrsbetrieb Endingen. Nachdem ich bei mehreren Abstechern an den Kaiserstuhl diese Triebwagen nur neben der Wagenhalle im Depot abgestellt beobachten konnte, war ich umso zufriedener, als ich sie am Pfingstsonntag dann auch mal im Streckeneinsatz antraf. Hier legt sich die Garnitur aus VT 46 und VT 47 als S5-Zug 26625 Riegel-Malterdingen - Breisach bei Königschaffhausen in die Kurve. Man beachte neben der freundlichen Crew im Führerstand die pragmatische Lösung, was die Anpassung der Fahrtzielanzeige an das für die Triebwagen noch ungewohnte Terrain betrifft.

Datum: 23.05.2021 Ort: Königschaffhausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Mitten im Elztal
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 22.05.21, 23:13
...liegt die Große Kreisstadt Waldkirch zu Füßen des Kandel. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Stadt ein europaweit bekanntes Zentrum des Dreh- und Jahrmarktorgel-Baus. Heute findet sich die Industrie in den großen Gewerbegebieten am Stadtrand, während die früheren Fabrikzonen wie hier rund um den Bahnhof zu Wohngebieten umfunktioniert wurden. Seit einigen Jahren gibt es nach einer Hangrutschung am Galgenb(r)uckweg eine baumfreie Zone, von der aus man in den Monaten mit langen Tagen in einem etwa 1-stündigen Zeitfenster ab 17.30 Uhr die Züge der Elztalbahn vor dem Stadtpanorama ablichten kann, wie hier den S2-Zug 88399 Waldkirch-Freiburg, gebildet aus drei (mehr oder minder sauberen) RegioShuttles in BSB-Lackierung. Mangels Talent-3-Verfügbarkeit setzt die SWEG nach wie vor diese Veteranen für den Pendelverkehr ein, während zwischen Waldkirch und Elzach immer noch (und wohl noch bis November 2021) Schienenersatzverkehr herrscht (teilweise mit Bussen, für die die Bezeichnung "Veteran" auch passen würde), da sich die Fertigstellung des Kreuzungsbahnhofs Gutach ständig verzögert. Wenigstens wird bis Waldkirch - im Vorgriff auf die zukünftigen S-Bahn-Annehmlichkeiten - jetzt schon an allen Tagen im 30-Minuten-Takt gefahren.
Um das Motiv des Waldkircher Stadtblicks mit nicht allzu randständiger Zugeinheit umzusetzen, muss man - für eine ehemalige Orgel-Metropole passend - beim Weitwinkel-Einsatz alle Register ziehen. Damit die Weitwinkel-Verzerrung nicht zu stark wird, habe ich dieses Bild aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt.

Datum: 22.05.2021 Ort: Waldkirch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
MAN-Schienenbusse im auslaufenden Planbetrieb
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 14.05.21, 16:23
Bis Ende Juli 2009 kamen beim SWEG Verkehrsbetrieb Waibstadt noch vier betriebsfähige MAN-Schienenbusse und ein NE 81 Triebwagen zum Einsatz. In den letzten Tagen des Betriebes wurde dabei der Fahrzeugeinsatz auch mal gemischt - so wurde am 28.7. der planmäßig auf der Achse Meckesheim-Aglasterhausen laufende NE 81 gegen 11 Uhr aus dem Umlauf gedreht und durch die MAN-Schienenbusse VT 9 und VS 142 ersetzt. Dadurch konnte das Motiv mit Blick auf Helmstadt auch nochmals mit den langjährig vertrauten MAN-Schienenbussen aufgenommen werden. Inzwischen sind die beiden Exemplare bei der RSE (VT) bzw. der Chiemgauer Lokalbahn (VS) gelandet.

Datum: 28.07.2009 Ort: Helmstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
In Lauffen am Neckar
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 10.05.21, 22:30
Bei diesem Titel erwarten sicher alle ein (weiteres) Bild von der Frankenbahn mit elektrischer Traktion. Und dann kommt da so ein hundsgemeiner HzL-RegioShuttle daher, und kein Weinberg weit und breit?
Ja, denn etwa 220 Kilometer flussaufwärts gibt es noch einen am Neckar gelegenen Ort namens Lauffen, den Ringzug-VT 249 als HzL 69709 (Bräunlingen-)Villingen-Rottweil gleich passieren wird. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt, wird dieser Ort aber als 'Lauffen ob Rottweil' bezeichnet. Sein ehemaliger Hp hieß laut Kursbuch bahnamtlich 'Lauffen b Rottweil'. Er wurde Ende der 1970er Jahre aufgelassen, als man auf der Gäubahn und der Strecke Rottweil-Villingen das eilzugmäßige Fahren einführte. Im Zuge des Ringzug-Konzepts wurden an dieser Strecke zwar mehrere Haltepunkt wieder- bzw. neueröffnet, Lauffen ging aber seltsamerweise leer aus.
Im Hintergrund erkennt man Deißlingen, zu dem Lauffen 1974 eingemeindet wurde. Diese Fotostelle zwischen den beiden Teilorten dürfte sich mittelfristig deutlich verändern, denn es ist ausgemachte Sache, dass der Gipsbruch der Firma Knauf, die in Lauffen ein Gipsplattenwerk betreibt, allmählich in Richtung Deißlingen ausgedehnt wird und dass die Flächen südlich der Bahnstrecke dann abgebaut und später wieder aufgefüllt werden - wann es soweit sein wird, weiß ich allerdings nicht.
Was ich auch nicht weiß: warum ausgerechnet diese Strecke im Grenzbereich von Schwäbisch und Alemannisch die Marketing-Bezeichnung "Alemannenbahn" erhalten hat...

Zuletzt bearbeitet am 12.05.21, 19:31

Datum: 09.05.2021 Ort: Lauffen ob Rottweil [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntägliche Vormittagsruhe in Haigerloch
geschrieben von: kbs790.6 (83) am: 09.05.21, 20:04
Herrlich ruhig ist es am ersten so wirklich sonnigen und warmen Sonntag Vormittag im Mai 2021. Nach einer kleinen Radtour nach Haigerloch lässt sich mit bester Aussicht vom Römerturm aus die Ruhe bestens genießen, das Vogelgezwitscher wird nur von den ab und an läutenden Kirchenglocken und dem Gesang eines in der Nähe stattfindenden Freiluft-Gottesdienstes unterbrochen. Schließlich macht sich auch das Makro eines Zuges in der Vormittagsruhe bemerkbar, kurz darauf biegt ein HZL-Lint als erster bergwärts fahrender Radexpress "Eyachtäler" des Tages um die Ecke.

Zuletzt bearbeitet am 09.05.21, 20:06

Datum: 09.05.2021 Ort: Haigerloch [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 22 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein minimalistischer Abzweigbahnhof
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 02.05.21, 18:47
1886 richtete die Württembergische Staatsbahn in Kilometer 82 ihrer Zollernalbbahn die Haltestelle Inzigkofen ein, die bereits 1890 an Bedeutung gewann, zweigte ab diesem Zeitpunkt hier doch die strategische Donautalbahn nach Tuttlingen ab. Über die betriebs- und signaltechnische Ausstattung dieses Abzweigbahnhofs, der über zwei Stellwerke verfügte, gab es vor vielen Jahren hier im HiFo einen aufschlussreichen Beitrag. Personenzüge hielten in Inzigkofen zuletzt Ende der 1970er Jahre. Als in den 90ern die Zollernalbbahn für den Neigezugverkehr ertüchtigt wurde, verschwanden die Reste der Bahnsteiganlagen, und seither beschränkt sich die Ausstattung der Betriebsstelle auf eine ferngesteuerte Weiche. Über diese wird auch gleich der hier gezeigte SWEG-LINT als RB 86241 Dußlingen-Sigmaringen rollen.
Für den Ort Inzigkofen, der etwa 1 km entfernt und deutlich höher als das Donautal liegt, war der Bahnhof kein bequemer Verkehrsanschluss. Heute wäre er aber als Halt für den Naturpark-Express durchaus interessant, denn gleich rechts von der Straßenbrücke finden sich die Fürstlich Hohenzollerische Domäne Nickhof und der herausragend schöne Landschaftspark der Fürstin Amalie Zephyrine aus dem frühen 19. Jahrhundert. Dazu müsste allerdings erst wieder irgendwo am Bahnübergang ein Bahnsteig errichtet werden... An dieser Stelle ragt eine charakteristische, etwa 100 m hohe Felsnadel auf, auf der sich im Hochmittelalter für kurze Zeit eine Burg Utkoven befunden hat, von der allerdings heute noch weniger übrig ist als von der alten Inzigkofener Bahnhofs-Herrlichkeit.

Zuletzt bearbeitet am 02.05.21, 18:50

Datum: 04.04.2021 Ort: Inzigkofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein fürstlicher Bahnhof
geschrieben von: claus_pusch (345) am: 19.04.21, 23:06
Im Sigmaringer Schloss residierte über mehrere Jahrhunderte eine Linie der schwäbischen Hohenzollern. Das Schloss, auf einem ca. 30 Meter hohen Felsen über der Donau errichtet, bildete für viele Fotografen früherer Generationen (die "Altmeister") einen willkommenen Hintergrund, um Richtung Tuttlingen oder Tübingen fahrende Züge von unterhalb des Sigmaringer Ortsteils Gorheim aufzunehmen. Leider ist dieses Motiv von Westen heute kaum mehr befriedigend umzusetzen, seit in den 1970er Jahren eine breite, ins obere Donautal führende Straße unmittelbar vor die Bahntrasse gesetzt wurde. Als Alternative bleibt aber der Schlossblick von Osten, vom Sigmaringer Bahnhof her. Aus dieser Richtung ist das Schloss zwar weniger beeindruckend, dafür bekommt man das Empfangsgebäude mit ins Bild, das die Württembergische Staatsbahn in den 1870er Jahren - einer Residenzstadt angemessen - als repräsentativen Bau hatte errichten lassen.
Vor dieser Kulisse wurde am Morgen des 4.4. der SWEG-LINT 622 453 als RB 26359 abgelichtet, der den Bahnhof aus Gleis 6 verlässt, dessen Bahnsteig erst im Rahmen der direkten Einführung der HzL-Strecke von Hanfertal in den DB-Bahnhof in den 1990er Jahren errichtet worden war (der frühere Landesbahnhof befand sich auf einer durch das Gebüsch verdeckten Fläche, auf der heute Supermärkte ihre Kundschaft empfangen). Die Zugfahrten von und nach Mengen werden überwiegend über die Gleise 1 und 2 abgewickelt; dieser Zug war aber kurz vorher von Gammertingen zugeführt worden und tritt jetzt seine erste Fahrt des Tages auf DB-Gleisen an.
Die DB hat vor einigen Jahren einen Käufer für das Empfangsgebäude gesucht; ob aus dem Verkauf der denkmalgeschützten Immobilie etwas geworden ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Das Schloss ist heute vor allem eine Touristenattraktion und der Sitz der Unternehmensgruppe "Fürst von Hohenzollern".

Datum: 04.04.2021 Ort: Sigmaringen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (235):   
 
Seiten: 2 3 4 5 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.