DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 132
>
Auswahl (1312):   
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Steilstrecken – Herbst
geschrieben von: Frank H (170) am: 12.11.18, 18:07
Auf der Suche nach einem passenden Herbstbild als nächsten Galerievorschlag ist mir aufgefallen, dass in Railview bislang zwar mehrere Bilder des zwischen Boppard und Buchholz im Hunsrück gelegenen Hubertusviadukts zu finden sind, jedoch keine Aufnahme der über Jahre dort heimischen Baureihe 213.

Am Morgen des 30. Oktober 1988 stand ein kleines Rudel Eisenbahnfotografen im Bopparder Stadtwald und wartete geduldig, dass sich der hartnäckige Frühnebel auflösen möge. Als dies schließlich geschah, stand das Licht zwar nicht mehr optimal für eine Frontausleuchtung, dennoch tauchte die Sonne den herbstlichen Wald in die allerherrlichsten Farben, inklusive der auf Bergfahrt befindlichen 213 337 mit ihrem N 7575.

Altrote 213, Silberlinge, Hasenkastensteuerwagen – es ist nicht zu glauben, dass dies nun schon dreißig Jahre her ist. Noch erstaunlicher ist es aber, dass ganz aktuell mit der 213 332 eine der „Bergziegen“ in ihrer alten Heimat im Az-Dienst tätig war.

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 30.10.1988 Ort: Buchholz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Säuferzug" unter dem Klosterhof in Siebenborn
geschrieben von: Andreas T (129) am: 07.11.18, 22:11
Als dieses Bild im Bahnhof Siebenborn am 10.10.1986 unterhalb des schlossähnlichen "Klosterhofs" entstand, war diese am 31.05.1883 eröffnete Nebenbahn von Wengerohr (heute: Wittlich) nach Bekastel-Kues schon seit dem 02.06.1985 für den Personenverkehr stillgelegt. Aber im Herbst gab es freitags noch Pendelleistungen mit einer sechsteiligen Schienenbusgarnitur, mit denen Touristen in den Weinort Bernkastel-Kues an der Mosel transportiert wurden. Allerdings nur hin und nicht zurück ... Diese Leistungen wurden inoffiziell "Säuferzüge" genannt - warum wohl?

Wir sehen 798 534 + 998 306 + 998 053 + 998 773 + 998 133 + 798 818. Wir haben damals zwar auf dem Gleis gestanden, aber das war längst außer Betrieb und eine Erlaubnis hatten wir auch.

Am 28.05.1989 wurde der Betrieb endgültig eingestellt und die Strecke wurde im Jahr 1991 abgebaut.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 11.11.18, 21:39

Datum: 10.10.1986 Ort: Siebenborn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das muss passen
geschrieben von: NAch (583) am: 06.11.18, 22:49
An dieser Welle kommt viel zusammen.
Zunächst greift die Kraft des Zylinders über die Treibstange hier an, über die Kuppelachse wird sie weitergegeben.
Von hier wird aber auch die Steuerung abgegriffen.
Das alles muss sehr genau zusammenpassen, auch wenn alle Kräfte zerren, auch haben die Gleise nicht immer die Ideallage.

Viele Schläge haben die Stangen der 043 087 schon abbekommen.

Datum: 21.06.1975 Ort: Emden [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Euro-Sprinter 127 001 im IR-Testbetrieb
geschrieben von: 797 505 (291) am: 29.10.18, 11:01
Mit dem Eurosprinter – Versuchsträger von Siemens – wurde 1992 ein neues Zeitalter bei der Entwicklung von Lokomotiven in Deutschland eingeläutet. Bis dato war es üblich, dass die Bundesbahn Vorserienloks bei der Industrie in Auftrag gab. Mit deren Erfahrungen später die Serienmaschinen gebaut wurden.
Mit dem Eurosprinter baute Siemens 1992 einen eigenen Erprobungsträger für die Drehstromtechnologie. U.A. auf den Erfahrungen mit dieser Maschine gründet die erfolgreiche Typenfamilie ES64 von Siemens.
Als „Teststrecke“ im Alltagsbetrieb eignete sich offenbar die damalige KBS 900 von München nach Stuttgart gut. Im Jahr 1993 kam der Eurosprinter in eigenen Umlaufplänen dort im IC- und IR-Verkehr zum kilometerintensiven Einsatz.
Am 6. September 1993 wird 127 001 im knackigen nachmittäglichen Spätsommerlicht in Eislingen an der Fils mit einem IR der Linie Salzburg-Karlsruhe abgelichtet.

Der Standpunkt des Knipsers ist hinter dem Prellbock eines Stumpfgleises.

Scan vom unterbelichteten Fuji-Velvia 50.


Datum: 06.09.1993 Ort: Eislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 127 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ladetätigkeit abbrechen
geschrieben von: NAch (583) am: 25.10.18, 22:21
"Ladetätigkeit abbrechen!"

Die Bahn beförderte auch Post und Expressgut in ihren Reisezügen, die Haltezeiten waren danach auch bemessen, jedenfalls für den Durchschnitt.
Wenn es aber mal viel zum Ent- und Beladen gab und dazu der Fahrplan drängte, dann konnte schon mal diese Ansage über den Bahnsteig schallen.
Der Zug fuhr dann auch ab.
Das hinderte aber nicht unbedingt, noch den einen Postsack auf den Elektrokarren zu werfen, der fuhr ja parallel zum Zug.

Auf diesem Scan vom KB-Negativ steht die Tür des Gepäckraums noch offen – ob der Karren im Hintergrund auch hier alles übernehmen konnte?


Datum: 04.07.1973 Ort: Merzig [info] Land: Saarland
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein diesiger 29. Februar an der Murrbahn
geschrieben von: 797 505 (291) am: 25.10.18, 15:13
Weniger das diesige Licht, als vielmehr die fast ausschließlich türkies-beige Maschinen der Baureihen 215 und 218 sorgen am 29. Februar 1992 für einen gewissen Unmut bei den beiden an die Murrbahn gereisten Knipser. Die Objekte der Begierde turgen damals eindeutig altrot!
Mit 218 454 eilt am späten Vormittag auch noch eine der jüngsten und damit besonders unattraktiven Regensburgerinnen von Stuttgart nach Nürnberg. Musste denn damals bei Mittelrot so etwas „Frustiges“ vor solch einer feinen Eilzuggarnitur geschehen?! ;-)

Heute steht 218 454 bereits monatelang geparkt in Mühldorf und wird u.U. nicht mehr reaktiviert. Drei tb-218er sorgen für einen großen Hype an Nordsee und Iller. Und mir machen selbst blau-beige Loks richtig Spaß in der aktuell wieder beginnenden Scan-Saison.

Beim Diafilm handelt es sich leider um einen wie so oft unterbelichteten Fuji Velvia 50.


Zuletzt bearbeitet am 25.10.18, 15:21

Datum: 29.02.1992 Ort: Mittelrot [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals auf der Zenngrundbahn
geschrieben von: Leon (244) am: 17.10.18, 22:24
Im Juni 1986 war ich im Rahmen des Fachhochschulstudiums für 14 Tage fern der Heimat im Außendienst in Nürnberg eingesetzt. Ein sehr wohlwollender Dienstplan ermöglichte damals in den Nachmittagsstunden recht ausgedehnte Fototouren in die nähere Umgebung. Nürnberg wurde von mir als Einsatzort nicht umsonst wegen der damals noch zahlreichen Einsätze der Baureihe 194 gewählt. Da jedoch üblicherweise der Montag als güterverkehrsarm gilt, ging die Aufmerksamkeit an Montagen auf die umliegenden Nebenbahnen. Eine von ihnen war die Zenngrundbahn von Fürth nach Markt Erlbach, welche auch heute noch abschnittsweise über Telegrafenleitungen verfügt.
Ein nettes Motiv auf der Zenngrundbahn befindet sich kurz hinter Laubendorf. Hier besteht die Möglichkeit, nachmittags Züge mit der Ortskulisse von Laubendorf umzusetzen. Während heute Triebwagen der Baureihe 648 auf dieser Strecke unterwegs sind, teilten sich damals -vor über 30 Jahren- popfarbene 614 mit 211 und Silberlingen den Personenverkehr.
Wir sehen somit am Nachmittag des 09.06.1986 die 211 247, wie sie mit ihrem N 4922 nach Markt Erlbach den Ort Laubendorf passiert.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 22.10.18, 21:16

Datum: 09.06.1986 Ort: Laubendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erweiterung des Wirkungsbereiches
geschrieben von: Jochen Schüler (13) am: 09.10.18, 21:59
Als die Gültigkeit des Darmstädter Studententickets vom Stadtbereich auf den Landkreis Darmstadt Dieburg ausgeweitet wurde, war es möglich bei entsprechender Vormeldung und passendem Wetter mal schnell den Mittagseilzug nach Stuttgart abzulichten. So ging es am 3.2.1993 mit dem Schnellbus nach Groß Umstadt, wo ich den Starzug der Stecke Babenhausen – Eberbach ablichten konnte. Nach knapp 90 Minuten war ich wieder im Hörsaal. Was ich dort verpasst habe, weiß ich heute nicht mehr. Groß Umstadt, den 216ern, den 212ern und auch so manchem 628 im Odenwald habe ich aber dank der Erfindung des Darmstädter ASTAs meine Aufwartung gemacht.
Die 3 Eilzugpaare nach Stuttgart waren lange die Premiumleistung der Gießener 216 und markierten auch das südliche Ende deren Einsatzbereiches.
Auch wenn der Standort des Fotografen fast identisch ist, gibt es doch einige wesentliche Unterschiede zum bereits vorhandenen Bild in der Galerie [www.drehscheibe-online.de] festzustellen. Mir fallen mindestens fünf auf: Schnee, Telegrafenleitungen, Efeu, Lokbaureihe und die verwendete Optik. Wer bietet mehr?


Datum: 03.02.1993 Ort: Groß Umstadt [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gemischter Zug
geschrieben von: NAch (583) am: 02.10.18, 18:37
1976 hatte die Bahn eine Beförderungspflicht, jedes aufgegebene Gut musste befördert werden.
Speditionen durften nur im genau zugewiesenen Bereich Güter befördern.
An die Aufschrift: " Gewerblicher Güterkraftverkehr. Angegebener Standort Trier" werden sich vielleicht noch einige erinnern.

Diese gemischten Züge ergaben sich dann von selbst.

Scan vom Negativ

Zuletzt bearbeitet am 08.10.18, 14:12

Datum: 18.05.1976 Ort: Bad Driburg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Von der Seite
geschrieben von: NAch (583) am: 29.09.18, 17:13
Die Anfahrt eines dampfgeführten Zuges ist für einen Fotografen immer ein sorgfältig zu planendes Ereignis.
Wenn man erst mal weiß, wieviel Zeit noch bleibt (meist durch freundliches Nachfragen beim Lokführer oder auch auf dem Stellwerk, hilfsweise durch das Studium der "Dampfgeführten Züge") kann man als bahnfahrender, also jetzt auf seine Füße angewiesener Fan anfangen zu rechnen. Fünfzehn Minuten nach der so avisierten Zeit möchte ich mit dem Zug weiterfahren, von hier zum Bahnhof habe ich vorhin acht Minuten gebraucht, fünf Minuten kann ich wohl noch in die andere Richtung gehen.

Wenn dann eine Fotostelle für diese Tv-Leistung schon vorher passt - umso besser.

Und dann hatte ich noch das Glück mit dem Ungeschick des Heizers, wenn schon kein Dampf mehr, so wenigstens diese Qualmwolke.




Datum: 18.05.1976 Ort: Herzberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (1312):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 132
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.