DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 >
Auswahl (187):   
 
Galerie: Suche » FR-BB 67400, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Je vois la vie en rose
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 17.06.22, 19:56
Neben den von Hajo kürzlich in der Galerie porträtierten Neuzugängen aus Longueau - BB 67511, 515 und 599 hat es im Dezember 2021 für ihren Lebensabend aus der Picardie ins Elsass verschlagen - drehen im voraussichtlich letzten Jahr (schauen wir mal...) des dreitägigen Straßburger Rest-Umlaufplans auch noch einige seit vielen Jahren, teils Jahrzehnten dort beheimatete Maschinen ihre Runden zwischen Vogesenkamm und deutscher Grenze. Eine von ihnen ist die BB 67464, ihres Zeichens einzige Straßburger Lok in der "En voyage"-Livrée, manchmal wegen ihrer lilafarbenen Front auch - halb despektierlich, halb humorvoll - als "Milka-Lok" bezeichnet. Vor dem nun gezeigten Foto war sie mir schon erstaunlich lange nicht mehr vor die Linse gefahren. Beinahe hätte ich sie vermisst..., aber nur beinahe. ;)

Als hätte ich unser unverhofftes Wiedersehen vorausgeahnt, erwartete ich den frühmorgendlichen TER 831807 (Saint-Dié - Strasbourg) am 14. Juni zwischen Fouday und Rothau, wo am durch Baumfällarbeiten gelichteten Hang nach dem Ginster im Mai nun der rote Fingerhut in auffälliger Blüte steht. Im Farbton zwar nicht ganz mit der '464 identisch, aber doch ganz hübsch zueinander passend, finde ich. Spontan musste ich beim ersten Betrachten des Fotos auf dem Kamera-Display an Édith Piafs berühmten Chanson denken. :)

Was leider am Berghang im Hintergrund auch auffällt: Nicht ganz so rosig sieht es für den Nadelwald in den Vogesen aus. Die teils bräunlich verfärbten, teils sogar bereits völlig abgestorbenen Bäume sind ein untrügliches Indiz, dass viele trockene und heiße Sommer in Folge auch hier ihre Spuren hinterlassen haben, wenn auch zum Glück nicht so stark, wie man es auf Fotos aus mittel- und ostdeutschen Gebirgen teilweise sieht...

Datum: 14.06.2022 Ort: Fouday [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bruchbuden-Optik
geschrieben von: Biebermühlbahner (170) am: 17.06.22, 11:17
Man ist ja so einiges gewohnt wenn es um schlechte Lackzustände geht, aber das was die BB 67599 offenbart, würde rein optisch wohl schon Zweifel an der Betriebsfähigkeit der Maschine nahelegen wenn man es nicht besser wüsste. Natürlich hat die Betriebsfähigkeit der Lok nichts mit dem äußeren Lackzustand zu tun...aber so wie sich die BB 67599 präsentiert sehen einige Loks nichtmal nach jahrelangem Stillstand im Gebüsch oder zum Abdanken beim Verwerter aus.
Wie dem auch sei: Das morbide Geschoss ist im Jahr 2022 fröhlich unterwegs in den letzten 3 Umläufen der Strasbourger BB 67400 und zieht hier den morgendlichen TER 830700 nach Lauterbourg.

Datum: 21.04.2022 Ort: Seltz [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erster Zug für die letzten Reste...
geschrieben von: Biebermühlbahner (170) am: 15.06.22, 15:41
...der BB 67400 im französischen Nahverkehr. Der TER 830700 stellt morgens die erste Möglichkeit dar, mit dem Zug von Strasbourg nach Lauterbourg zu reisen. Gleichzeitig gehört er zu den 3 Umläufen der Strasbourger BB 67400 und damit zu den allerletzten Leistungen der dieselelektrischen Pielstick-Diesel im französischen Nahverkehr. Nachdem der Zug viele Monate wegen COVID-Fahrplänen und Mangel an betriebsfähigen BB 67400 teils sehr unzuverlässig lokbespannt unterwegs war, ist er dieses Jahr recht zuverlässig mit BB 67400 anzutreffen. Das liegt wohl auch daran, dass der Strasbourger Bestand zuletzt von 6 auf 7 Maschinen aufgestockt wurde durch Ausmusterung zweier Loks und neuer Verstärkung aus Longueau (3 Loks). Eine der drei "Neuen" aus Longueau ist die BB 67511, welche am 14.06.2022 morgens am TER 830700 anzutreffen war.

Zuletzt bearbeitet am 16.06.22, 00:28

Datum: 14.06.2022 Ort: Herrlisheim [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Multi-le-Lac
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 15.05.22, 19:49
Mit meinem letzten Upload habe ich den Nachtzug von Paris nach Briançon in seiner aktuellen Zusammenstellung auf der "Ligne du Col de Cabre" gezeigt, wo er nur in absoluten Ausnahmefällen bei Tageslicht unterwegs ist. Etwas planbarer ist das jenseits von Veynes, allerdings auch dort an den meisten Stellen nur wenige Wochen rund um die Sommersonnenwende. Reisen wir also zurück in den Juli 2015, als der Zug, der allen Einstellungswellen und Verkehrstagebeschränkungen im französischen Nachtzugverkehr trotzen konnte und die Capitale - von baubedingten Ausnahmen abgesehen - nach wie vor an (quasi) 365 Tagen im Jahr mit den Hochalpen verbindet, noch mit den altbewährten Dieselloks der Reihen BB 67300 und 67400 bespannt war.

Kaum hatten sich die Schatten um kurz vor halb acht weit genug vom Gleis zurück gezogen, erschien INT 5793 (Paris Austerlitz - Briançon) am 22. Juli 2015 auch schon mit einer reinrassigen Unité multiple aus BB 67408 und BB 67330, beide in der fotogenen Multiservice-Livrée mit leuchtend roter Front, auf der Bildfläche. Da ich ein blaues Doppel auf der Strecke schon mehrfach fotografiert hatte, war das damals genau meine Wunsch-Konstellation! :)

Zu sehen ist der Zug beim Passieren eines Seitenarms des Lac de Serre-Ponçon auf dem Viaduc du Réallon, nachdem er zuvor den oberhalb des letzten Wagens erkennbaren "neuen" Bahnhof von Savines-le-Lac durchfahren hat, wo gleichwohl schon länger keine Züge zum Fahrgastwechsel mehr halten. In Betrieb genommen wurde die weit abseits des namensgebenden Orts auf der anderen Seeseite gelegene Station 1960 im Zuge einer partiellen Neutrassierung der Strecke, die notwendig geworden war, als man ab 1957 begann, die Durance zu einem großen Stausee aufzustauen. Noch heute lassen sich bei Niedrigwasser Überreste der alten, mittlerweile versunkenen Streckenführung entdecken: [fr.wikipedia.org]

Zuletzt bearbeitet am 15.05.22, 19:59

Datum: 22.07.2015 Ort: Savines-le-Lac [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Strasbourger Dauergast
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 21.04.22, 15:09
Während der Bestand der Strasbourger BB 67400 in den vergangenen Jahren immer mal wieder durch Abgänge oder Abstellungen dezimiert (bzw. zuletzt sogar nochmal aufgestockt) wurde, hält sich eine Maschine seit vielen Jahren wacker im Einsatz - und das ziemlich zuverlässig: Zum Leidwesen mancher Fotografen handelt es sich hierbei mit BB 67464 ausgerechnet um die einzige vorhandene Vertreterin im livrée "en voyage". Am 05. Juli 2019 hat es mich auch mal wieder getroffen: Nach einer kurzen Nacht im Hotel standen wir früh morgens in den Wiesen von Gresswiller bereit und erwarteten den TER 831807 aus Saint-Dié-des-Vosges, mit dem die 1971 an die SNCF gelieferte Lok hier bereits den Großteil ihrer frühmorgendlichen Fahrt durch die Vogesen hinter sich gebracht hat. Die beiden Bäume, die hier den Rahmen für die doppelte "rrr"-Garnitur bilden, wurden zwischenzeitlich gefällt - nur die lila Nase dreht auch 2022 munter weiter ihre Runden in den verbliebenen Umläufen der Pielstick-Veteranen... ;)

Datum: 05.07.2019 Ort: Gresswiller [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Einsam durch Lothringen...
geschrieben von: Jörg der Saarländer (35) am: 09.03.22, 12:20
Zur Zeit werden die noch benötigten elsässischen Corail-Wagen einem Redesign unterzogen, so dass sie hinterher im neuen Fluo-Erscheinungsbild in der Région Grand-Est, genauer gesagt im südlichen Teil, unterwegs sein werden.

Am 7. März diesen Jahres überführte die BB 67451 vom SNCF-Bereich CMR einen Wagen als Zug 827990 von Strasbourg nach Châlons-en-Champagne. Dabei wurde über die Ligne 9 und Sarreguemines gefahren. Im schönsten Sonnenlicht ist das kurze Gespann um 16:36 Uhr kurz vor Béning unterwegs.

Datum: 07.03.2022 Ort: Béning [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals an der Somme (2)
geschrieben von: Po12 (60) am: 18.02.22, 22:01
Hangest-sur-Somme ist ein kleines Dorf direkt am namensgebenden Fluß, im Speckgürtel von Amiens. Von den Kämpfen des Ersten Weltkriegs verschont, geriet es im Zweiten unter die Räder. Das erklärt das moderne Empfangsgebäude und das Verschwinden der früher vorhandenen Bahnsteighalle. Später wurde der Güterverkehr aufgegeben, und nur die beiden durchgehenden Hauptgleise blieben übrig.

Am 7.7.2007 zogen im Westen wilde Wolken auf, als das Pärchen aus 67409 und 67416 mit dem Intercités 2022 Boulogne - Paris Nord duch den Haltepunkt rollten. Nächster Halt: Amiens, wo die Ablösung durch eine BB 15000 oder BB 16000 erfolgen wird.



Datum: 07.07.2007 Ort: Hangest-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stahl für St Chély D'Apcher
geschrieben von: Po12 (60) am: 17.02.22, 22:26
Auf dem Abschnitt Neussargues - St. Chély d'Apcher der Ligne des Causses verdoppelte sich 2016 die Zugzahl an Dienstagen, Donnerstagen und Freitagen, wenn Stahl für das Arcelor-Mittal-Werk in St. Chély anzuliefern war. Da der Anstieg aus dem Tal des Alagnon bei Neussargues mit 30 Promille trassiert ist, wurde der Güterzug bei genügend hoher Last sogar geteilt, so dass neben dem Aubrac zwei (!) weitere Zugpaare fuhren.

Hier kommt uns am Morgen des 22. September der erste Zug des Tages entgegen, an der Spitze die 67579 und eine Schwestermaschine, die in Kürze den Zielbahnhof erreichen werden. Wenige hundert Meter nördlich haben sie den Scheitelpunkt der Strecke ereicht; bis St. Chély geht es nun bergab.

Datum: 22.09.2016 Ort: Saint-Chély-d'Apcher [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Monistrol d'Allier - L'intérieur ...
geschrieben von: Po12 (60) am: 10.02.22, 20:21
... de la gare (warum passt der Text nicht komplett in das Titelfeld?)

Hier soll einmal der Bahnhof das Hauptmotiv sein.

Wir blicken auf den Bahnhof von Monistrol d'Allier, im tief eingeschnittenen Tal eben dieses Flusses. Mit Empfangsgebäude, Wartehaus am Gegengleis, Baumbestand, Gütergleisen und Draisinenschuppen haben wir das Idealbild eines kleinen französischen Landbahnhofs vor uns.

2006 waren die langlaufenden TERs auf der Cevennenstrecke noch in der Hand der BB 67400, mit Corailwagen als Anhang. Hier ist die BB 67555 mit dem morgendlichen TER75561 von Clermont-Ferrand nach Nîmes gerade zum Halt gekommen.

[Einen früheren Zug hätte ich gerne genommen, wenn es den denn gegeben hätte ...]

Zuletzt bearbeitet am 24.02.22, 21:07

Datum: 07.08.2006 Ort: Monistrol-d´Allier [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Déviation (2)
geschrieben von: Po12 (60) am: 18.01.22, 22:15
Am Pfingstwochenende 2008 war die Strecke Longueau - Creil wegen Brückenarbeiten gesperrt. Der Pfingstreiseverkehr machte einen vollständigen SEV illusorisch, und so wurden einige Schnellzüge Richtung Boulogne über Tergnier umgeleitet, wo dann von/auf Ellok umgespannt wurde. Das bescherte dem Abschnitt zwischen Amiens und Tergnier noch einmal richtige Züge; früher gab es hier schon mal durchgehende Wagen bis Brindisi und Bukarest zu sehen ...

Im Bild sehen wir den stattlich langen 2022 Boulogne - Paris Nord, der gerade den aufgeräumten Bahnhof Chaulnes passiert. Zugloks sind die 67586 und die 67620 "Abbeville".

Datum: 10.05.2008 Ort: Chaulnes [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Une ex-alsacienne dans le Quercy
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 08.01.22, 22:52
Das teils zerklüftete, teils liebliche Quercy am südwestlichen Rand des Zentralmassivs ist mit seinen gelblich schimmernden Felsformationen und verwunschenen Bruchsteinhäusern im selben Farbton, mit seinen verschlungenen Sträßlein und geschichtsträchtigen Orten eine überaus reizvolle Landschaft.

Nicht ganz einfach gemacht wird es allerdings dem Bahnfotografen, denn das Streckennetz der ländlichen Gegend ist durch (teils schon lange zurückliegende) Stilllegungen, inklusive landschaftlich wunderschöner Bahnlinien wie Cahors - Capdenac oder Souillac - Saint-Denis-près-Martel (gut, da gibt es immerhin noch Tourismusverkehr auf einem Teilstück), merklich ausgedünnt. Auf den verbliebenen Nebenbahnen dominieren "Baleines" den überschaubaren Regionalverkehr und auch die "POLT" ist in diesem Abschnitt nur noch ein Schatten ihrer selbst.

Umso erfreulicher ist, dass SNCF Infra in der Gegend zwei seiner landesweit acht Etablissements Industriels des Voies (EIV) betreibt und somit ab und an für interessante Zugleistungen sorgt. Während in Brive die zentrale Instandhaltung aller SNCF-Draisinen stattfindet, befindet sich in Bretenoux an der Strecke von Saint-Denis-près-Martel nach Aurillac das Kompetenzzentrum für alles rund ums Thema Holz, vor allem also die Produktion von Holzschwellen, aber auch Bohlen für Bahnübergänge u.ä.

Mehr oder weniger regelmäßig wird das EIV Quercy-Corrèze, Site de Bretenoux von Brive aus angefahren. Zum Einsatz kommen in der Regel klassische Dieselloks der Reihen BB 67400 oder BB 69000 von SNCF Infra.

Am 17. Dezember 2021 war in den Morgenstunden ein solcher Zug eingelegt. Wir erwarteten ihn zwischen Saint-Denis-près-Martel und Vayrac, wobei die unerträglich langsam über die Bäume kletternde Dezembersonne es spannend machte. Kurz vor der Planzeit leuchtete der Felshang im Hintergrund im Sonnenlicht, während der kürzlich gerodete Bahndamm noch beängstigend stark von Schatten dominiert wurde. Glücklicherweise flatterte in diesen Minuten die Info aufs Handy, dass der erwartete Zug Brive mit etwa 30 Minuten Verspätung verlassen hatte... Das sollte also passen!

Und tatsächlich grummelte der anschwellende Klang des Dieselmotors erst durchs Tal, als sich die Schatten auf ein dekoratives Maß zurückgezogen hatten. Was dann letztlich als Infra 814718 (Brive-Estavel - Bretenoux-Biars) im Bildausschnitt auftauchte, sorgte ebenso für Zufriedenheit: Die blaue BB 67510 mit zweiachsigen Rungenwagen, wie sie im kommerziellen Güterverkehr längst ausgedient haben! Die Lok zählt dabei, wie Basti schnell erkannte, zu den langjährig im Dépôt Straßburg beheimateten Maschinen, die nach der Reduzierung des Elsässer Umlaufplans an die Infrastruktursparte abgegeben wurden.

Auf dem Berg im Hintergrund, dem Puy d'Issolud, lag übrigens nach dem heutigen Stand der Forschung das antike Oppidum Uxellodunum des gallischen Stamms der Kadurker. Dort schlug Julius Cäsar im Jahr 51 v.Chr. die letzte Schlacht seines Gallischen Krieges und setzte einen endgültigen Schlussstrich unter die Eroberung des „freien Galliens“. Weiter leben die Kadurker noch heute im Namen des Landstrichs - Denn das Quercy leitet sich vom lateinischen "Cadurci" ab.

PS: Graffiti auf der Lokflanke digital entfernt

Datum: 17.12.2021 Ort: Saint-Denis-près-Martel [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Deux Bordelaises en vacances
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 12.12.21, 18:01
Seit jeher und noch bis vor wenigen Jahren erlebte die Strecke nach Briançon, wo rund um die nach eigenen Angaben (die einer eingehenden Prüfung allerdings nicht standhalten ;)) höchstgelegene Stadt Europas eine Vielzahl von Pisten auf Wintersportler wartet, in den Monaten Dezember bis März einen teils ausgeprägten Saisonverkehr. Insbesondere galt dies bis zuletzt für die Wochenenden, an denen in Paris die Schulferien begannen und zahlreiche Familien an der Gare d'Austerlitz den Liegewagen in die französischen Alpen enterten. Seit der Saison 2016/17 sind die zusätzlichen Sonderzüge allerdings Geschichte. Nur der planmäßige Nachtzug wird seitdem noch um etliche Wagen verstärkt.

Am ersten Märzwochenende 2013 hingegen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht weniger als vier Nachtzüge von Paris nach Briançon unterwegs und boten dem Ansturm an Ski- und Snowboardtouristen auf dem Weg zu den Pisten an Dévoluy, Queyras und Pelvoux eine Alternative zu den chronisch verstopften Straßen. Einer davon war Lunéa 5825 (Paris Austerlitz - Briançon), dessen lange Wagenschlange am Morgen des 2. März 2013 über den imposanten, bis zu 53 Meter hohen Viaduc de la Selle vor den Toren von Gap rollte. Beobachtet vom Portal des gleichnamigen Tunnels aus.

Für die Traktion zuständig waren BB 67424 und BB 67496, die eine weitere Besonderheit der „Pointes hivernales“ verdeutlichen. Um den gegenüber dem Normalbetrieb deutlich gestiegenen Lokbedarf abdecken zu können, sammelte man neben den Maschinen aus dem Stammdépôt Chambéry im ganzen Land weitere BB 67400 ein und spendierte ihnen ein paar Wochen Alpenluft. Die beiden gezeigten Loks waren eigens aus Bordeaux (STF Aquitaine) angereist und für die Dauer der Saisonverkehre in Portes-lès-Valence stationiert.

Eine andere Sichtweise auf den Viadukt mit blauer 67300er-UM: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 02.03.2013 Ort: Gap [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
À la limite météorologique
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 31.10.21, 18:03
Wie an dieser Stelle bereits berichtet [www.drehscheibe-online.de] , zeigte sich der vorletzte Sonntag zumindest in den tieferen Lagen Ostfrankreichs ausgesprochen nebelverhangen. So kam es, dass sich rund um den Col de Saales in den Vogesen im Tagesverlauf recht freundliches Wetter mit einem Mix aus Sonne und Wolken einstellte, rundherum hingegen der Nebel sich den ganzen Tag über nicht lichten sollte.

Besonders deutlich wurde dieses Wetterphänomen, als ich zum Ausklang der Fototour wieder einmal an der kleinen Kapelle im Wald oberhalb von Bourg-Bruche Stellung bezog, um den abendlichen Leerreisezug W 754570 (Rothau - Saint-Dié) abzupassen, mit dem die doppelte RRR-Garnitur, die am Montagmorgen den ersten Pendlerzug der Woche nach Straßburg bildet, in die Sous-préfecture des Départements Vosges zugeführt wird.

Während auf meiner Seite der Wetterscheide, die sich rund um den Climont - mit 965 Metern einer der höheren Berge der mittleren Vogesen - ausgebildet hatte, die Oktobersonne noch einmal alles gab, um die Herbstfarben zum leuchten zu bringen, waberte über den Col de la Steige links des Berges immer stärker der aus der Rheinebene heraufziehende Hochnebel hinein und sorgte für eine beinahe surreale Stimmung, als die BB 67591 mit dem erwarteten Zug durch den Haltepunkt rollte.

PS: Einen "spiddeligen" Strauch am Bahndamm auf Höhe der Lok habe ich nachträglich entfernt.

Datum: 17.10.2021 Ort: Bourg-Bruche [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit blauer Lok durchs Elsass
geschrieben von: Voreifel-218er (35) am: 08.09.21, 19:06
Noch zweimal am Tag, morgens und nachmittags, erreicht eine Straßburger Pielstick-Diesellok den Bahnhof Lauterbourg an der Grenze zu Rheinlad-Pfalz. Die Strecke verläuft durch flache Landschaft, welche jedoch durch die Abwechslung von Feldern, Wiesen und Wäldchen durchaus ihren Reiz hat.

Am 1. September dieses Jahres war BB 67603 für die morgendliche Runde eingeteilt. Nachdem sie kurz zuvor mit den ersten Sonnenstrahlen den Lauterburger Bahnhof verlassen hatte, schob sie ihre klassische RRR-Garnitur als TER30709 durch die mit Morgentau bedeckten Wiesen und Felder zurück in Richtung Straßburg. Vom Rande eines kleinen Wäldchens aus (in dem es übrigens von Stechmücken nur so wimmelt…) konnte sie dabei auf dem Kamerachip verewigt werden.

Datum: 01.09.2021 Ort: Lauterbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pielstickbrummen und Glockengeläut
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 30.07.21, 19:04
Noch fahren sie, die Straßburger BB 67400, jedenfalls außerhalb der "roulements plein été" in den französischen Sommerferien. Seit Umstellung des Nachtzuges Paris - Rodez/Albi ist ihr Elsässer Habitat die allerletzte Bastion der altgedienten Dieselloks im planmäßigen Personenverkehr. Grund genug, sich den Maschinen im Herzen der Vogesen noch einmal ausführlich zu widmen! So führte mich im Juli 2020 eine der ersten Frankreich-Touren nach dem Ende der vorübergehenden Grenzschließungen aufgrund der ersten Welle der Corona-Pandemie ins Breuschtal und zum Col de Saales, wo in den waldigen Bergen das Elsass auf Lothringen trifft. Unbestrittener "Headliner" war der freitagabendliche TER von Saint-Dié nach Rothau: [www.drehscheibe-online.de]

Nach diesem Foto ging es dann langsam heimwärts, wobei der lange Sommerabend und eine recht konstante Lücke in der ansonsten üppigen Wolkendecke mich noch einmal innehalten und überlegen ließen, ob man nicht auch den nach 20 Uhr an seinem Endbahnhof eintreffenden TER 831834 (Strasbourg - Saales) noch sinnvoll irgendwo abpassen könnte. Gesagt getan, und schnellen Schrittes noch zur oberhalb von Bourg-Bruche einsam und ruhig im Wald gelegenen Kapelle hoch gestiefelt! Denn von dort bietet sich durch eine enge Schneise zwischen den Bäumen ein Blick auf Kirche und Bahnhof des Ortes sowie den zugehörigen Schienenstrang.

Sagte ich einsam und ruhig? Grundsätzlich ja, doch wie es der Zufall so wollte, kam kurz nach meiner Ankunft ein älteres Paar aus dem Ort hinauf und ließ sich zur Abendvesper auf den Bänken ein paar Meter unterhalb meines rutschig am Hang befindlichen Standorts nieder - Nicht ohne zuvor mit voller Inbrunst die Glocken der kleinen Kapelle zu läuten. Als parallel auch der Klang der Kirche unten in Bourg-Bruche einsetzte und überdies BB 67591 ihren Zug geräuschvoll gen Saales beschleunigte, entstand für eine kurze Zeit eine ganz eigentümliche klangliche Melange: Pielstickbrummen und Glockengeläut!

Im Anschluss rutschte ich unter interessierter Beobachtung mit allenfalls semi-adäquatem Schuhwerk (die Wanderschuhe hatte ich wegen der Spontaneität der Aktion total vergessen...) den Hang runter zum Platz vor der Kapelle, woraufhin sich dann noch ein nettes Gespräch entwickelte, denn die beiden waren mindestens so erstaunt wie ich, hier oben an diesem Freitagabend noch jemanden zu treffen. Ein Gespräch über das Elsass im Allgemeinen und das Breuschtal im Besonderen, über die Landschaft und auch die Bahnstrecke, die hindurchführt. Sie beklagten die zahlreichen geschlossenen Bahnhöfe und ich konnte das Lamento vervollständigen, als ich auf die infolge von Oberbaumängeln derzeit außer Betrieb befindliche Linie von Saint-Dié nach Épinal zu sprechen kam. Der Verweis, dass sich Emmanuel Macron - auf Druck der Kommunalpolitik - persönlich für die Wiedereröffnung verbürgt hatte, sorgte nur für ein amüsiertes Schmunzeln. Nein, beliebt ist er (auch und insbesondere) hier nicht, der Präsident der Republik...;)

Zuletzt bearbeitet am 31.07.21, 11:45

Datum: 03.07.2020 Ort: Bourg-Bruche [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Cote d'Azur - Mejean
geschrieben von: HSU (128) am: 08.07.21, 10:02
Bei Cote d'Azur denkt man immer an Strand und Meer - ja gibt es dort auch und nur ca. 500 m vom hier gezeigten Bild entfernt.
Ein großer Teil der Cote d'Azur ist geprägt vom direkten Übergang des Gebirges ins Meer. Besonders eindrucksvoll kann man dies an der Strecke Marseille - Miramas erkennen. Wanderwege entlang der Steilküste (und Strecke) in teils schwindelerregender Höhe und schöne Badebuchten.
Am 28.05.2014 brummt BB 67493 einer solchen Badebucht (direkt unter dem sichtbaren Bogen und der Brücke) in Mejean entgegen.



Zuletzt bearbeitet am 08.07.21, 20:58

Datum: 28.05.2014 Ort: Méjean [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Cote d'Azur - Figuieres
geschrieben von: HSU (128) am: 01.07.21, 11:16
Im Frühjahr 2014 wollte ich noch einmal den BB 67400 des Depot Marseille auf der Strecke entlang der Cote d'Azur nachstellen. Der Laufplananteil der BB 67400 reduzierte sich von Jahr zur Jahr und ein Ende des Einsatzes war absehbar.
Im Mai ist die sonst stark besuchte Urlaubsregion noch recht verlassen und man bekommt mit dem Auto problemlos einen Parkplatz. Die Wanderwege entlang der Strecke sind leicht zu finden und so ging es mit Rucksack und Foto auf Tour.
Wir sehen 67541 mit dem abendlichen TER nach Miramas in Höhe der ortschaft Figuieres.

Datum: 26.05.2014 Ort: Figuières [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lutzelbourg
geschrieben von: HSU (128) am: 05.06.21, 08:11
Wie oft habe ich in Lutzelbourg gestanden und Wünsche hinsichtlich der zu erwartenden Traktion ungehört ausgesprochen.
Am 25.06.2020 wurde ich erhört. Wollte mich eben am schattigen Waldrand niederlassen, als mit kräftigem Hupen 67615 aus dem Tunnel brummt.
Zwei Strasbourger BB 26000 galt es in das Ausbesserungswerk zu überführen.
Der Tag konnte nicht besser werden.

Datum: 25.06.2020 Ort: Lutzelbourg [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
La grande finale des Pielstick?
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 14.05.21, 17:38
Als eine der klassischen Diesellokreihen, die den französischen Bahnbetrieb der letzten Jahrzehnte in großer Stückzahl prägten, gelangten die BB 67400 im Laufe ihrer Karriere immer wieder auch ins benachbarte Ausland. Während sich das in den meisten Fällen auf die unmittelbare Grenznähe beschränkte (Saarbrücken z. B. war langjähriger Wendebahnhof), unterhielt das nordfranzösische Dépôt Longueau einen umfangreichen Bestand an Lokomotiven mit Belgien-Zulassung, die bis weit ins Königreich hinein eingesetzt wurden, zunächst in Kooperation der beiden Staatsbahnen, später als direkter Konkurrent zur SNCB. In der ersten Dekade des neuen Jahrtausends erreichten diese Open Access-Verkehre von SNCF Fret ihren Höhepunkt: Chemie-Züge aus Tessenderlo und Zement aus Havinnes, Glukose ab Aalst und Holz aus Marloie, umfangreiche Container- und Getreideverkehre an die Nordsee... Und sogar für den Rangierdienst im Hafen von Antwerpen waren eigens Loks abkommandiert!

Dieser Boom jedoch ist längst wieder vorbei. Meist haben andere Unternehmen wie Europorte oder Lineas (Ironie der Geschichte: Das ist die verselbständigte Gütersparte der belgischen Staatsbahn, der man einst das Leben schwer gemacht hat...) die Züge übernommen oder die SNCF setzt auf neuere E-Loks. Ein Verkehr aber hat sich die letzten Jahre über halten können, auch wenn er nur kampagnenmäßig ist: Der Schottertransport vom Sagrex-Steinbruch in Quenast südlich von Brüssel nach Frankreich, um bedarfsweise Bahnbaustellen im Norden des Landes mit Nachschub zu versorgen. Wer sich auch nur ein wenig für den belgischen Bahnbetrieb interessiert, dem werden die Züge kaum entgangen sein...;)

Auch im Frühjahr 2021 rollen sie wieder! Insgesamt rund 45 Fahrten sind geplant, die Ende März begonnen haben und voraussichtlich noch bis zum 11. Juni andauern werden. Obwohl die 67400er schon mehr als einmal vermeintlich endgültig den belgischen Gleisen den Rücken gekehrt haben, rückt das tatsächliche Ende jetzt in konkrete Nähe und die Chancen sind hoch, dass die Schotter-Saison 2021 die letzte mit den Pielstick-Maschinen sein wird. Die Gründe dafür sind technischer Natur: Immer mehr Strecken im Netz von Infrabel werden mit ETCS ausgerüstet, womit ein Abbau der charakteristischen "Krokodile" im Gleis für das Zugbeeinflussungssystem Memor einhergeht, sodass die 67400 dort nicht mehr eingesetzt werden können, es sei denn man würde sie - sehr unwahrscheinlich - noch einmal mit ETCS oder mindestens TBL1+ ausrüsten. In naher Zukunft (ein genaues Datum habe ich leider nicht finden können) soll auch die "Ligne 96" von Brüssel nach Mons und zum Grenzübergang Quévy an der Reihe sein, auf der besagte Schotterzüge unterwegs sind.

Entgegen kommt dem geneigten Fotografen auch ein umfangreicher Rückschnitt des Bewuchses entlang der "L96", der viele neue Stellen ermöglich hat. Besonders nett finde ich dabei die alte Steinbogenbrücke, die bei Neufvilles die in einem kurvigen Einschnitt liegende Bahn überspannt. Am 23. April erschienen BB 67629 und 67579 pünktlich mit dem Leerzug FRET 49883 (Somain - Quenast) auf der Bildfläche. Die letzte blaue Diesellok im Bestand von SNCF Fret war rund einen Monat lang für diese Leistung eingeteilt, wurde Anfang Mai aber durch eine grüne Schwesterlok ersetzt.

Datum: 23.04.2021 Ort: Neufvilles [info] Land: Europa: Belgien
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tote Infrastruktur
geschrieben von: Train Jaune (52) am: 17.01.21, 17:55
Hallo zusammen,

Jochens und meine Tour de France ging nach dem Tag rund um Saint-Denis-lès-Martel mit der von Brive nach Ussel und damals noch weiter Richtung Clermont-Ferrand führenden Strecke weiter.
Nach dem obligatorischen Foto in Cornil (das ich trotz Historienbonus mit X2800 nicht zeige - Julians Version ist nicht zu toppen!) ging es weiter nach Égletons, wo wir den Ventadour auf seinem weiteren Weg Richtung Osten mit dem hübschen Ensemble aus überflüssig gewordenem Wasserturm und Güterschuppen in Szene setzten. Keine Ahnung, ob es den Zug zumindest bis Ussel noch gibt, die Gebäude sind auf Google Maps jedenfalls nicht mehr zu sehen, vom Güterschuppen blieb nur die Bodenplatte. Gut, daß wir damals da waren...

Viele Grüße
Thomas



Datum: 04.08.2003 Ort: Égletons [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntäglicher Leerzug
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 06.01.21, 22:12
Seit September 2018 spielt sich in den Vogesen südlich von Strasbourg immer wieder sonntags die gleiche Szene ab: Gegen 16:45 Uhr erreicht ein aus Strasbourg kommender TER seinen Endbahnhof Rothau. Die Garnitur bleibt dort aber nicht stehen oder verkehrt zurück nach Strasbourg, sondern sie fährt, nach dem Ausstieg aller Fahrgäste, auf der gleichen Strecke als Leerzug weiter gen Süden. Mit dieser Leistung werden Lok und Wagen nach Saint-Dié des Vosges überführt, um von dort am nächsten Morgen einen Pendlerzug zurück nach Strasbourg zu fahren. Am 23. Juni 2019 hat BB 67591 den höchsten Punkt der Strecke überwunden und rollt mit dem W 831870 bei Lubine dem Ziel entgegen. Warum man den Zug leer fahren lässt und nicht stattdessen die über vierstündige Zuglücke auf diesem Abschnitt schließt, muss man dagegen nicht so ganz verstehen...

Zuletzt bearbeitet am 06.01.21, 22:13

Datum: 23.06.2019 Ort: Lubine [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Une construction pour l’éternité
geschrieben von: Pälzer Bu (3) am: 19.12.20, 22:36
Zugegeben, schlechter konnte die Stimmung an diesem Tag wohl nicht sein. Nach einer 200 Kilometer langen Fahrradetappe durch die Nacht, verpasste ich die erste Fahrt des Coilzugs nach St-Chély nur um wenige Minuten. Im weiteren Verlauf machte auch noch einer der beiden 67400 schlapp und so dauerte es bis zum späten Nachmittag, bis sich die Loks wieder zur Rückfahrt nach Neussargues aufmachten.

4 Stunden lang wartete ich an der anvisierten Stelle bei Andelat. Total übermüdet und bei fast 40 Grad riss dann auch irgendwann mein Geduldsfaden und so stärkte ich mich im Supermrkt von Saint-Flour, bevor ich dann am Viaduc de Garabit mein letztes Glück des Tages versuchte. Seit jeher zieht das Viadukt wie kaum eine andere Brücke, die Touristen an. Und auch hier ist der Name des Erbauers Programm. Um das Tal der Truyère zu überspannen, ragt seit 1884 mit einer Länge von 565 Metern und in 122 Meter Höhe das Bauwerk über dem Tal.
Zu meiner Überraschung liegt bei meiner Ankunft ein beißender Gestank in der Luft. Als ich mich den Berg hinab kämpfe, erkenne ich auch den Grund. An der verkohlten Elektroleitung hantieren zwei Elektriker. Diese erzählen mir, dass es vor drei Tagen einen riesigen Waldbrand gab und deshalb nun alles in Asche liegt. Mir ist recht, denn so habe ich einen ungestörten Blick auf den Viadukt, über den die Ligne de Causses verläuft. Einst eine wichtige Nord-Süd-Verbindung, prägt sie heute ein typisches Nebenbahnleid. Akut stillegungsbedroht, fuhr 2020 von Februar bis zu meinem Besuch kein einziger Personenzug. Lediglich das Stahlwerk von ArcelorMittal in St-Chély, mit wöchentlich drei Güterzügen hält die Strecke und somit auch das Viadukt am Laufen.

Am späten Abend 27. Juli ist es so die 67460, die mit dem Leerzug nach Clermont-Ferrand dem Viaduc de Garabit einen kurzen Moment lang „Leben“ einhaucht. Somit war mit einem Foto der ganze Tag gerettet

Wer etwas Lektüre in dieser Zeit braucht, den Reisebericht der etwas anderen Art zu diesem Bild findet man hier [https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,9443329]


Zuletzt bearbeitet am 20.12.20, 21:09

Datum: 27.07.2020 Ort: Anglards-de-Saint-Flour [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Perseus auf Abwegen
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 12.12.20, 17:20
Anlässlich eines Treffens von Vertretern aus Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz Anfang dieser Woche wurde eine (bescheidene) Renaissance des europäischen Nachtzugverkehrs verkündet. Die Absichtserklärung zwischen ÖBB, DB, SBB und SNCF beinhaltet u. a. auch die (Wieder-)Einführung eines Nachtzugs von Wien über München nach Paris ab Dezember 2021, diesmal unter Federführung der ÖBB. 2023 soll dann auch Berlin - Paris wieder aufgelegt werden.

Das gab es allerdings alles schon einmal, damals noch unter Regie der City Night Line. Die Relation Berlin - Paris deckte bis zu seiner Einstellung 2014 der CNL "Perseus" ab, Kurswagengruppen aus München und Hamburg inklusive. Sein regulärer Laufweg führte den Zeus-Sohn in Frankreich über die Ligne 1, die klassische Magistrale Straßburg - Paris.

An mehreren Wochenenden im Sommer 2013 machten Bauarbeiten auf der planmäßig genutzten Strecke allerdings weiträumige Umleitungen nötig. So fuhr der westwärtige Zug am 15. August 2013 zunächst via Toul und die L15 bis Culmont-Chalindrey, wo ein Wechsel von E- auf Dieseltraktion stattfand und die Sybic den Zug für die Weiterreise über die L4 nach Paris an eine Doppeltraktion BB 67400 übergab. Vier dieser Loks hatte man dafür extra aus Straßburg abkommandiert: Die allesamt blauen BB 67514, 67519, 67569 und 67603.

Entsprechend zahlreich verteilten sich die Fotografen während dieses Events an der Strecke, auch wenn zahlenmäßig der Ansturm anlässlich der sagenumwobenen "Allgäu-Umleiter" sicher nicht annähernd erreicht wurde...;) Pflichtprogramm war natürlich der Abschnitt rund um Luzy-sur-Marne, wo die Ligne 4 parallel zum Canal de la Marne à la Saône verläuft. In eben jenem spiegeln sich BB 67603 und 67569 mit CNL 450 (Berlin Südkreuz - Paris Est).

Zur Präsentation dieses Fotos motiviert haben mich, neben der angekündigten Wiederaufnahme des Nachtzugverkehrs nach Paris, die von Jochen und Thomas kürzlich in der Galerie gezeigten Aufnahmen aus der "guten, alten Zeit", als die alte Garde der blauen Diesel auf der L4 noch unangefochten regierte. Neben CC 72000 und der für die L4 eher untypischen BB 67400 fehlt jetzt also noch eine A1AA1A 68000, um die Serie zu komplettieren. Vielleicht mag ja jemand mit einem Griff ins Archiv nachlegen...? ;)

PS: Ein paar wenige Halme am Ufer, die auch nach dem umfangreichen manuellen Freischnitt noch verblieben waren, habe ich schließlich digital gestutzt.

Datum: 15.08.2013 Ort: Luzy-sur-Marne [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le chant du cygne
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 09.12.20, 16:35
Bleiben wir noch ein bisschen auf den Anhöhen oberhalb des Somme-Tals bei Fontaine-sur-Somme, blicken nun aber nicht landeinwärts, sondern in Richtung Abbeville, wo sich die Hügel der Picardie langsam zur Baie de Somme hin verlaufen...

Bald werden die Glocken der Kirche unten im Ort sechs mal schlagen, während die Schatten sich immer weiter ausdehnen und nur noch einen Teil der herbstlichen Wiesenlandschaft im Licht der Oktobersonne erstrahlen lassen. Der Grat zwischen dem gewünschten Spiel aus Licht und Schatten oder aber einer völlig verdunkelten Szenerie ist mal wieder schmal. Der erwartete Intercités dürfte also gerne pünktlich sein. So harre ich also aus in jener für jedes bahntypische Geräusch und ein irgendwo am Horizont schimmerndes Spitzenlicht sensibilisierten Lauerstellung, die wohl jeder aus unserer Zunft nur zu gut kennt. ;)

Irgendwann dann ein vermeintlich erlösender Pielstick-Klang in der Ferne... Könnte zeitlich hinkommen. Oder ist es doch (wieder) nur ein LKW auf der Route départementale und nicht der aus dem Bahnhof Abbeville beschleunigende Zug? Wenig später dann Gewissheit: Am Ende der Kurve taucht das Dreichlichtspitzensignal einer BB 67400 auf! 9 Wagen hängen dran, also die perfekte Länge für die Vegetationslücke. Der Verschluss klickt, der Blick wandert mit der vorbei rauschenden Corail-Schlange mit und ein zufriedenes Lächeln bricht sich Bahn. Wenn es doch nur immer so rund laufen würde. :)

Die Streiflicht-Aufnahme des INT 2030 (Boulogne - Paris Nord) mit BB 67430 von diesem 10. Oktober 2018 sollte mein Abschieds-Foto der lokbespannten Garnituren auf der Strecke sein. Zum Jahreswechsel 2018/19 ging die Linie in den Verantwortungsbereich der Regionen über, nunmehr als TER. Die 67400er hielten sich danach noch wenige Monate, aber im Laufe des Frühjahrs 2019 war dann endgültig Schluss und wie so oft traten neu gelieferte Régiolis-Triebwagen die Nachfolge an.

Datum: 10.10.2018 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselbrummen im Abendlicht
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 03.10.20, 18:50
Zu den letzten Einsatzgebieten der BB 67400 im Regionalverkehr zählten die Strecken rund um Clermont-Ferrand. Neben einzelnen Leistungen nach Volvic, Gannat, Saint-Germain-des-Fossés und Thiers bildete im Berufsverkehr vor allem die nördlich an die Ligne des Cevennes anschließende Strecke zwischen Clermont-Ferrand und Brioude einen Schwerpunkt der Einsätze: teilweise im 20'-Takt konnte man hier BB 67400 mit RRR-Garnituren von Halt zu Halt eilen sehen und hören.

Am Abend des 16. Februar 2015 hat BB 67574 gerade den Bahnhof Vic-le-Comte verlassen und legt sich auf ihrem Weg nach Issoire im letzten Abendlicht in die Kurve.

Zuletzt bearbeitet am 05.10.20, 20:23

Datum: 16.02.2015 Ort: Vic-le-Comte [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sommerabend in den Vogesen
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 20.09.20, 21:03
Erst gegen 20:00 Uhr erreicht die zweite lokbespannte Leistung im Vallée de la Bruche den landschaftlich reizvollsten Abschnitt, wo sich die Strecke Strasbourg - Saint-Dié mit zahlreichen Kurven ihren Weg durch die Wälder der Vogesen bahnt. Dementsprechend eingeschränkt sind die Fotomöglichkeiten, nur an den längsten Tagen des Jahres lässt sich ein bisschen was machen. Am 04. Juli 2019 hat BB 67591 mit dem TER 831834 nach Saales den Bahnhof der knapp 250 Einwohner starken Ortschaft Saint-Blaise-la-Roche (zum Glück) pünktlich verlassen und rumpelt über die unverschweißten Schienen dem nächsten Halt in Bourg-Bruche entgegen. Für Lok und Personal ist es hier nicht mehr weit bis zum Feierabend, zurück nach Strasbourg geht es im morgendlichen Berufsverkehr erst am nächsten Tag. Während die zwei RRR-Garnituren hier vielleicht etwas überdimensioniert erscheinen, werden sie im unteren Abschnitt der Strecke dringend benötigt, die Pendlerzüge sind (zumindest ohne Corona) sehr stark nachgefragt.

Datum: 04.07.2019 Ort: Saint-Blaise-la-Roche [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Grande vitesse à la petite gare
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 19.09.20, 17:30
Die Strecke Bourges - Montluçon weist auf den ersten rund 20 km ihres Verlaufs zwei Gleise auf, auf denen eine Geschwindigkeit von immerhin 140 km/h zulässig ist - ein ordentliches Tempo für eine solche Nebenstrecke, wie es in Frankreich aber nicht selten anzutreffen ist. Ob BB 67566 mit ihrem IC 3909 am 20.08.2018 tatsächlich dieses Tempo erreicht hat, als sie die ehemalige kleine Station La Chapelle-Saint-Ursin G.V. durcheilt, kann ich nicht beurteilen; angefühlt hat es sich jedenfalls so :-)

Der Bildtitel "Grande vitesse à la petite gare" - hohe Geschwindigkeit am kleinen Bahnhof - bezieht sich aber nicht allein auf den Zug, sondern auch auf die Station selbst. Denn das "G.V." im Namen, auf dem Wartehäuschen sogar in einer Art Wappen hervorgehoben, steht - so deutet es zumindest der französische Wikipedia-Artikel - für "Grande Vitesse" und sollte bei Neuerrichtung der Station um 1910 zur Unterscheidung vom weiter südlich gelegenen, bereits 1861 beim Bau der Strecke eröffneten "P.V."-Bahnhof dienen.

Heute sind von der "grande vitesse" nur noch durchfahrende Züge übriggeblieben, die das hübsche Esemble mit Betonzaun, verputztem Wartehäuschen und Bahnsteigbeleuchtung an Holzmasten passieren, während in La Chapelle-Saint-Ursin P.V. zumindest gelegentlich noch mit kleiner Geschwindigkeit Getreidezüge rangiert werden.

Datum: 20.08.2018 Ort: La Chapelle-Saint-Ursin [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Les beautés de SNCF à Clabecq
geschrieben von: Steven (28) am: 19.09.20, 17:03
Auch im Herbst 2020 kommt SNCF Fret wieder mit der betagten Baureihe 67400 nach Quenast.
Schön für uns Bahnfotografen, so gibt es für mich zum Biespeil die Möglichkeit diese schöne Baureihe fast vor der Haustür ab zu lichten.

Datum: 28.08.2020 Ort: Clabecq [info] Land: Europa: Belgien
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schotterverkehr in der Dordogne
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 06.09.20, 09:53
Der Diorit-Steinbruch in Thiviers, an einem etwa zwei Kilometer langen Rest der ehemaligen Strecke von Quéroy-Pranzac nach Thiviers gelegen, sorgt für ein durchaus nennenswertes Aufkommen an Schotterverkehren auf der Strecke Périgeux - Limoges, wobei der Großteil des Gesteins offenbar in Richtung Périgeux - Bordeaux abgefahren wird. Am Nachmittag des 9. August 2017 ist hier die Infra-gelbe BB 67608 unterwegs und hangelt sich auf der eingleisigen Strecke von Kreuzung zu Kreuzung. Nach der Begegnung mit einem leeren Schotterzug in Négrondes steht nun in Agonac die Kreuzung mit einem TER an.

Der Bahnhof Agonac präsentiert sich als typischen Beispiel für die Zwischenbahnhöfe dieser Strecke: schlichtes Empfangsgebäude, mechanische Stellwerksanlagen im Außenbereich, Außenbahnsteige mit Fußgängerfurt unmittelbar am Dienstzimmer des Chef de la Gare, damit dieser fürs Aufstellen der mobilen Carrées zur Kennzeichnung des Halteplatzes nicht so weit laufen muss ...

Datum: 09.08.2017 Ort: Agonac [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tief im dunklen Tann
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 03.09.20, 18:12
Mitten in den weiten Wäldern der Vogesen liegt der gen Straßburg weisende Tunnelausgang des als Teil einer Kehrschleife angelegten Tunnel de Lubine an der Strecke von Straßburg über Molsheim, das Breusch/Bruche-Tal und den Col de Saales nach Saint-Dié. Weit oberhalb der Orte Colroy-la-Grande und Lubine gewinnt der Schienenstrang an Höhe und schmiegt sich in die ihn umgebenden Grünfacetten ein. Einfach ein schöner Ort, um an einem Freitagabend das Wochenende einzuläuten und den Duft von Fichtenzapfen, Moos und frisch geschlagenem Holz zu inhalieren.

Um kurz nach sieben mischt sich kurzzeitig noch ein geruchlicher Fremdkörper in diese Melange: Diesel-"Duft". Eigentlich nicht unbedingt positiv wahrgenommen, lässt er das Herz des Bahnfans dennoch höher schlagen! Denn der Verursacher ist eine BB 67400, die seit 2018 - auf ihre alten Tage also - einmal pro Woche (freitags eben) in passender Zeitlage den aus zwei RRR-Garnituren bestehenden TER 831879 von Saint-Dié nach Rothau bringt. An den übrigen Wochentagen verbleibt die Garnitur zur Übernachtung in Saint-Dié, um von dort am nächsten Morgen im Berufsverkehr in Richtung elsässische Metropole aufzubrechen.

Nachdem ich letztes Jahr leider keine Zeit hatte, mich an einem der raren Tage, an denen das Motiv mit diesem Zug funktioniert (schätzungsweise etwa vier Freitage rund um die Sommersonnenwende), ins Elsass zu begeben und ich vorerst nur die Hobby-Kollegen zu den entstandenen Fotos beglückwünschen konnte, war das Motiv für das Jahr 2020 recht weit oben auf der Wunschliste angesiedelt. Tja, und dann kam die Corona-Pandemie... Allerdings zeichnete sich im Juni ab, dass die deutsch-französische Grenze nach drei Monaten der Schließung doch wieder öffnen könnte, gerade rechtzeitig für mein Vorhaben also. Nur das Wetter spielte freitags irgendwie nie so ganz mit, nachdem man wirklich wieder einen Abstecher zu den Nachbarn machen durfte. Am 3. Juli 2020 wagte ich es einfach mal - Und wurde letztlich, zusammen mit zwei weiteren Foto-Kollegen aus dem "Ländle", mit Sonne belohnt. Der Wolkenhimmel lässt wohl erahnen, dass es keine sichere Kiste war... Die Freude dafür am Ende umso größer! :)

Zuletzt bearbeitet am 03.09.20, 18:39

Datum: 03.07.2020 Ort: Colroy-la-Grande [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
[FR] Der Stahlzug auf der Ligne des Causses
geschrieben von: Jochen Schüler (81) am: 16.08.20, 21:43
Die Ligne des Causses ist ja berüchtigt für ihre Diskrepanz von tollen Motiven und der vorhandenen Zugdichte. Daher hatte auch ich jahrelang nur Bilder auf der Durchreise mitgenommen, wenn ich gerade in der Gegend war und zufällig die Zeit passte. Das waren natürlich nur Reisezugbilder.

Ausgestattet mit den passenden Informationen habe ich 2005 erst- und letztmals die Bedienung von St. Chély gezielt gejagt. Der Zug kam pünktlich von Clermont in Neussargues an und setzte gleich um. Also konnte ich die Durchfahrt St Flour angehen. Das Motiv hatte uns irgendwann vorher mal gefallen, jedoch kam kein Zug bis die Sonne in der Gleisachse stand.

In St Flour passte dann alles: Licht, Zuglänge und Haken dran. Wir jagten den Zug noch über das Viaduc de Garabit bis nach St Chély und standen uns an beiden Stellen die Beine in den Bauch, da die Streckenhöchstgeschwindigkeit dem Wort nur spottete.

Austausch: heller und mit weniger rot

Scan vom Fuji Sensia 100


Zuletzt bearbeitet am 19.08.20, 20:52

Datum: 10.06.2005 Ort: Saint Flour [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Intercité am Cher
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 15.08.20, 08:39
Zu den letzten Aufgabengebieten der BB 67400 gehörte bis 2019 die Beförderung der zwei täglichen Intercité-Paare Paris - Montluçon im Laufwegabschnitt südlich von Bourges. Wirklich fotografierbar war davon nur das nachmittägliche Zugpaar, denn der morgendliche Zug ab Montluçon fuhr stets aus dem Licht und beim abendlichen wars bereits recht duster. Erschwerend kam dazu, dass die Strecke trotz ihres zum Teil reizvollen Verlaufs entlang des Cher bzw. des Canal de Berry nahezu durchgehend zugewachsen ist. Einzig nennenswerte Ausnahme war eine längere Gerade südlich von Ainay-le-Vieil, die sogar einen Querschuss auf den Sechs-Wagen-Zug erlaubte.

BB 67609, mit Baujahr 1975 eine der jüngsten BB 67400, zieht am 17. August 2016 ihre Corail-Garnitur gen Bourges.

Datum: 17.08.2016 Ort: Ainay-le-Vieil [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Vielseitige Hügel an der Somme
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 13.08.20, 18:53
Die Hügel westlich von Fontaine-sur-Somme sind unter Eisenbahnfreunden vor allem als Fotostandpunkt bekannt, von dem aus man um die Mittagszeit einen weiten Blick über das Tal der Somme und die sich von Abbeville her durch die Teichlandschaft windende Bahnstrecke hat. Am Abend geben die Hügel dann aber auch eine Kulisse in der ansonsten eher flachen Gegend ab.

Gute 42 Jahre alt ist BB 67583, als sie am Abend des 15. August 2016 ihren IC von Amiens nach Boulogne-sur-Mer bringt und gegen 20 Uhr den Fotografen neben dem Gleis passiert.

Datum: 15.08.2016 Ort: Fontaine-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Friedvolle Somme
geschrieben von: Volker Blees (32) am: 08.08.20, 22:55
Feiertägliche Stille liegt über dem weiten Tal der Somme. Insektengesumm, vereinzeltes Vogelgezwitscher, ab und an kreuzt ein Auto auf der alten Départementsstraße 218 zwischen Hangest-sur-Somme und Condé-Folie die Bahnlinie Amines - Abbeville.
Kaum zwei Kilometer entfernt zeugt die "Nécropole Militaire" in Bourdon davon, dass es hier nicht immer so still war. 22.216 Kriegstote aus den Jahren 1940 und 44 sind dort bestattet. Weiter östlich, am Mittellauf der Somme, finden sich allerorten weitere Gedenkstätten und Grabmäler aus der "Schlacht an der Somme" 1916, deren "Verluste" mit rund einer Million Menschen angegeben werden.

Aus der Ferne kündigt leises, allmählich anschwellendes Brummen den IC 2026 an. Wenig später lässt der Bahnübergang sein charakteristisches Klingeln vernehmen, die Schranken senken sich und BB 67539 rauscht auf dem Weg von Boulogne-sur-Mer nach Amiens mit ihren acht Corail-Wagen vorüber. Eine Minute später: wieder friedvolle Stille.

Der Eisenbahnfreund aus Deutschland wendet sich zum Gehen. Und zwischen die Zufriedenheit über das gelungene Motiv und das Vorausplanen des nächsten passt nur kurz der Gedanke, wie wenig selbstverständlich es ist, dass er freundlich aufgenommen wird, hier, an der Somme.

Datum: 15.08.2016 Ort: Hangest-sur-Somme [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der letzten Rennstrecke der BB 67400
geschrieben von: Jörg der Saarländer (35) am: 03.08.20, 09:52
Eine der interessantesten Strecken in der Picardie (jetzt Teil der Region Hauts-de-France) ist die Linie von Boulogne-sur-Mer nach Paris, auf der die Intercités bis Amiens von den BB 67400 bespannt wurden. Diese Strecke war die letzte große Einsatzstrecke der schönen Dieselloks.
BB 67443 bringt am 18. September 2018 bei Herre-les-Rue den IC 2026 Boulogne - Paris Nord bis Amiens, wo ihn eine BB 22200 weiter befördern wird.

Datum: 18.09.2018 Ort: Herre-les-Rue [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Im Norden Frankreichs
geschrieben von: Jörg der Saarländer (35) am: 02.08.20, 20:18
Am Bahnübergang PN 108 bei Larronville an der Strecke Boulogne - Amiens kommt am 18. September 2018 um 13:26 Uhr die BB 67523 im schönsten Licht mit IC 2022 Boulogne - Paris Nord vorbei

Datum: 18.09.2018 Ort: Larronville [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alte Damen bei der Nachtruhe...
geschrieben von: Jörg der Saarländer (35) am: 19.07.20, 11:36
Nach getaner Arbeit haben die beiden Seniorinnen am 28. Januar 2016 ihre wohlverdiente Nachtruhe in Sarreguemines angetreten.
Die Ruhe ist bald vorbei, denn die BB 67572 wird Sarreguemines um 06:06 Uhr mit dem 8-Wagen-Zug TER 830903 nach Strasbourg verlassen; 67571 folgt um 07:02 Uhr mit dem kürzeren TER 830905.
Die Wagen mit gesicktem Dach erinnern mich irgendwie an einen Zug auf der Modellbahn...
Eine Reflexion im Bild musste weichen.

Datum: 28.01.2016 Ort: Sarreguemines [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendlicher Kraftakt
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 30.06.20, 19:58
Ein abendlicher Kraftakt für die Strasbourger BB 67400 war bis ins Jahr 2016 die Beförderung des TER 30908 über die Ligne 9 nach Sarreguemines, schließlich galt es acht Corail-Wagen durch die Vogesen zu wuchten. Am 03. Oktober 2014 sollte dieser Zug das Ende eines erfolgreichen Tages bilden, aber leider waren die Schatten am eigentlich geplanten Motiv schneller als gedacht an den Gleisen. Die üblichen Verspätungsminuten des Zuges machten das Ganze nicht besser und letztendlich half nur noch das Teleobjektiv in Verbindung mit einem eiligen Standortwechsel. BB 67571, welche heute in Diensten von Infra ihr Gnadenbrot verdient, hat den Bahnhof von Obermodern verlassen und beschleunigt nun unter voller Last dem nächsten Halt in Ingwiller entgegen. Damals war das nur ein absolutes Notmotiv, heute lassen mich das schöne Licht und die dynamische Kurvenlage der Lok das Bild immer mal wieder gerne anschauen.

Manipulation: Ein Auto, das den Bahnübergang im Hintergrund im ungünstigsten Zeitpunkt überquerte und ein dürrer Ast im Himmel wurden entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 01.07.20, 21:38

Datum: 03.10.2014 Ort: Obermodern [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Vergangene Zeiten
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 21.05.20, 23:12
Die kürzlich von Julian gezeigte Ortsdurchfahrt von Tieffenbach hat mich dazu animiert, auch mal wieder in meinem eigenen Archiv nach Bildern der lokbespannten Züge auf der "Ligne 9" zwischen Mommenheim und Sarreguemines zu stöbern. Dabei bin ich natürlich auch - wenig überraschend - über einige Bilder aus Frohmuhl gestolpert, aufgrund der zahlreichen Motivmöglichkeiten sicherlich eine der bekanntesten Ortschaften entlang dieser Strecke. Neben dem klassischen Blick in die S-Kurve habe ich auch noch ein paar weitere Perspektiven umgesetzt. Das bislang letzte Mal stattete ich der idyllischen Ortschaft am sommerlichen 04. Juni 2015 einen Besuch ab und erwartete den TER 30906, der damals noch planmäßig aus sechs Corail-Wagen gebildet wurde. Pünktlich auf die Minute polterte die Strasbourger Multi-Service BB 67434 durch die langgezogene Kurve und wird ihren nächsten Halt in Tieffenbach kurz darauf erreichen. Ein knappes Jahr später kam das Ende der lokbespannten Garnituren, an die zahlreichen ausgedehnten Fototouren (der Wecker klingelte mehrfach nachts) an die "L9" denke ich aber heute immer noch gerne zurück.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.20, 23:31

Datum: 04.06.2015 Ort: Frohmuhl [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
’s Gromme Elsass
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 15.05.20, 21:57
L'Alsace - ’s Elsass. So steht es zweisprachig auf den Corail-Wagen der ostfranzösischen Region, neben französisch auch in der elsässischen Mundart. Ein untrügliches Zeichen für das starke Gefühl einer kulturellen Eigenständigkeit gegenüber dem Pariser Zentralstaat.

Noch einmal etwas Spezielles ist dabei ’s Gromme Elsass, also das "Krumme Elsass" (oder auf französisch l'Alsace bossue). So lautet die (semi-offizielle) Bezeichnung des Landstrichs am westlichen Rand der Vogesen, der eigentlich geografisch bereits Teil des Plateau lorrain ist. Obwohl auch traditionell eher Lothringen zugehörig, erbaten die Bewohner der ehemaligen Grafschaften Saarwerden und Lützelstein (= La Petite-Pierre) nach der Revolution 1794 mit Erfolg den Anschluss an das Elsass. Der Religion wegen! Die einstigen Fürsten von Nassau-Saarbrücken und die pfälzischen Wittelsbacher hatten nämlich im 16. Jahrhundert (wie auch weite Teile des Elsasses) den Protestantismus eingeführt. Da wollte man mit dem überwiegend katholischen Lothringen nicht in einen Topf geschmissen werden...

Aus der sich daraus ergebenden "krummen" oder "buckligen" Grenzziehung zu Lothringen in diesem Gebiet soll sich auch der ungewöhnliche Name ableiten. Oder ganz einfach aus dem hügeligen Charakter der Landschaft... Da ist man sich, wie so oft, mal wieder nicht ganz einig.

Durchfahren wird ’s Gromme Elsass seit 1895 von der Eisenbahnstrecke Mommenheim - Sarreguemines, in der alten Nomenklatur der SNCF-Region Est die «Ligne 9». Bis 2015 hatte diese in Fankreisen wegen der im Berufsverkehr eingesetzten Corail-Züge mit überwiegend blauen (ja, damals war der Lack auch wirklich noch blauer als ein Jahrzehnt später...;)) Straßburger 67400ern einen gewissen Kultstatus.

Blicken wir also zurück auf den Sommer 2011! Am Abend des 10. August 2011 hatte die BB 67571 mit TER 830936 (Krimmeri-Meinau - Sarreguemines) die Vogesen mittels des Tunnel de Puberg durchquert und war im Krummen Elsass angekommen, als in der Ortsdurchfahrt von Tieffenbach der Verschluss meiner Kamera klickte. Neben der klassischen S-Kurve von Frohmuhl eine meiner Lieblingsstellen an der «Ligne 9». Ach ja, die größere der beiden sichtbaren Kirchen ist übrigens katholisch... Aber in heutigen Zeiten kräht (zum Glück) kein Hahn mehr danach!

PS: Eine Straßenlaterne am Bahndamm, die bis in den Fahrwerksbereich der Lok reichte, habe ich digital entfernt.

Datum: 10.08.2011 Ort: Tieffenbach [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
La ville rouge
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 11.02.20, 00:04 sternsternstern Top 3 der Woche vom 23.02.20 Bild des Tages vom 20.06.21
Im Jahr 2017 führte uns die traditionelle Fototour über Fronleichnam (in Frankreich ein regulärer Werktag) und das anschließende Wochenende sowohl ins Massif Central als auch in die Pyrenäen, wo bei Frühsommerwetter von seiner schönsten Seite einem bunten Mix aus Zelten, Natur-Genuss und Bahnfotografie nichts entgegenstand! Gestrickt war die Tour rund um einige Nachtzüge im Südwesten des Hexagons, die nur an den aller längsten Tagen des Jahres fotografierbar sind bzw. waren.

So gab es auch in Albi, das wegen seiner zahlreichen roten Backsteinbauten in der Altstadt den Beinamen "la ville rouge" trägt, am Abend des 18. Juni 2017 für die deutsch-niederländische Fotografen-Gruppe vor allem eine Frage: Würde der anvisierte Zug pünktlich sein und das Licht tatsächlich lang genug halten?

Letztlich klappte am klassischen Blick auf den Tarn-Viadukt und die trutzige Kathedrale Sainte-Cécile, eine der weltweit größten Backsteinkirchen und in ihrer heutigen Form aus dem 13. bis 15. Jahrhundert stammend, alles zur vollsten Zufriedenheit. Angesichts des beschwerlichen Wegs durch Unterholz und alte Bausubstanz, den wir auf uns genommen hatten, wäre alles andere doch auch irgendwie ungerecht gewesen...

Mit der blauen BB 67523, die an diesem Tag für die Bespannung des Intercités de nuit 3756 (Albi - Paris Austerlitz) eingeteilt war, hatte die Lokleitung in Bordeaux zudem ein besonderes Schmuckstück ausgegraben, das auch den „En voyage“-Allergikern unter uns nicht die Stimmung vermiesen konnte. ;)

Datum: 18.06.2017 Ort: Albi [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
L'heure bleue
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 10.02.20, 15:23
Sonnenuntergang um 21:09 Uhr, Ankunft des Nachtzuges von Albi nach Paris etwa eine Stunde später. Das könnte sich mit einem Foto in der ausklingenden blauen Stunde unter der markanten Bahnhofshalle von Rodez ausgehen, soweit die Berechnungen von Urs, Lauritz und mir am Abend des 6. August 2017.

Und tatsächlich ging die Rechnung ziemlich gut auf. Pünktlich ehe der laue Sommerabend vollends ins Schwarz der Nacht übergehen sollte, kamen BB 67523 und BB 67542 mit Intercités de nuit 3756 (Albi - Paris Austerlitz) unter der "marquise" des Bahnhofs zum Stehen. Dass die bis Rodez führende Maschine, eine alte Bekannte vor diesem Zug (zwischenzeitlich leider nach einem letzten Gastspiel in der Picardie zum 31. Dezember 2019 ausgemustert), noch den blauen Ursprungslack trug, komplettierte die blaue Stunde natürlich in willkommener Weise. Nachdem unser Foto im Kasten ist, werden die Loks umsetzen und den Zug weiter in die Nacht bringen. In Brive-la-Gaillarde übernimmt eine E-Lok die Wagen zur Weiterfahrt in die Hauptstadt.

Diese Verbindung, die auch im Jahresfahrplan 2020 noch existiert, stellt ein allerletztes Überbleibsel der einst zahlreichen lokbespannten Corail-Züge und Kurswagengruppen von Paris ins Massif Central dar, seien es die Tageszüge nach Ussel, Aurillac und Le Mont-Dore oder aber die Nachtzüge über die legendären Ligne des Causses und Ligne des Cévennes nach Millau, Béziers oder Nîmes.

Datum: 06.08.2017 Ort: Rodez [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Wälder der Vogesen
geschrieben von: Jens Naber (449) am: 12.08.19, 21:02
Die extrem frühe Fahrplanlage der lokbespannten Leistungen im Vallée de la Bruche ermöglicht in den Wäldern der Vogesen nicht unbedingt viele Stellen, an denen die Strecke zu dieser Uhrzeit bereits in der Sonne ist. Der morgendliche TER 31839 aus Saales ist am 30. Juni 2018 pünktlich unterwegs, als BB 67603 zwischen Fouday und Rothau kurz aus dem Schatten auftaucht und dabei von drei übermüdeteten Fotografen beobachtet wird. Die Lok präsentierte sich dabei im letzten Jahr noch in einem optisch sehr ansprechenden Zustand und sorgte damit schnell für gute Laune und einen zufriedenstellenden Auftakt für eine sommerliche Fototour durch das Elsass :-)

Datum: 30.06.2018 Ort: Fouday [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Renaissance auf Zeit
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 09.08.19, 19:15
Die Cevennenbahn und ihr Starzug, der (nunmehr informelle) "Cévenol" mit BB 67400 - Zwei Dinge, die nachhaltig zu meiner Frankreich-Begeisterung in bahnfotografischer Hinsicht beigetragen haben! Unzählige Stunden habe ich diesem Zug in den Jahren ab 2011 gewidmet, sogar die Heimfahrt aus dem Urlaub in der Provence zurück nach Deutschland einmal über Nîmes, Clermont-Ferrand und Paris (ein doch recht beachtlicher Umweg!) gelegt, um hinter der schwer arbeitenden Brissonneau-et-Lotz-Maschine im gemütlichen Corail-Wagen bei Schritttempo durch die malerischen Landschaften des Massif Central zu schaukeln...

Doch wie überall hatte diese Herrlichkeit irgendwann ein Ende und der "Cévenol" wurde auf schnöde Triebwagen umgestellt. Ein letztes Aufbäumen, quasi eine Renaissance auf Zeit, gab es allerdings noch einmal während der Sommersaison in den Jahren 2016 und 2017. Sogar den Wagen hatte man ein Refit verpasst und sie eigens mit "Cévenol"-Schriftzügen neben den Türen versehen.

Am Sonntag, den 17. Juli 2016, stand also unter anderem das lokbespannte Zugpaar auf der „Ligne des Cévennes“ im Fokus. Während wir uns vormittags mit einem roten Baleine-Doppel in TER-Diensten begnügten, kraxelten wir nach einer ausgiebigen Picknickpause zur Überbrückung der „Hochlicht“-Zeit auf den Felsen und Weiden oberhalb der Allierschlucht umher, um die besten Ausblicke auf den „Cévenol“ zu erhaschen. Unterhalb von Rauret führte BB 67574 im Multiservice-Lack den INT 15952 (Nîmes – Clermont-Ferrand) nordwärts durch die Schlucht. Ende August übernahmen dann die Triebwagen wieder uneingeschränkt das Regiment auf der spektakulären Strecke bis zur nächsten, einer letzten Sommersaison…

Datum: 17.07.2016 Ort: Rauret [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur an einer Handvoll Tage im Jahr…
geschrieben von: KBS720 (108) am: 07.07.19, 15:54
…ist diese Aufnahme möglich. Nämlich nur freitags und nur, wenn auch die Sonne lange genug Dienst tut.

Für gewöhnlich nächtigt die RRR-Garnitur, die abends als 31826 von Strasbourg nach St.-Die-des-Vosges fährt, im Endbahnhof und dieselt am nächsten Morgen wieder zurück in die Elsässer Metropole. Lediglich freitags ist der Plan ein anderer, dann nämlich geht es kurz nach Ankunft in St. Die wieder ein Stückchen als 31879 zurück bis Rothau, wo der Zug dann sein Nachtquartier aufschlägt. Warum das so ist? Das wissen die Götter...

Ende Mai haben wir „rein zufällig“ den 31826 als Passagiere benutzt. Hobbykollege Jens meinte im Vorfeld, wir sollten unbedingt mal am Tunnel von Lubine schauen, ob da lichttechnisch was gehen würde. Und ja, Volltreffer! Das müsste man unbedingt mal hin!

Letzten Freitag war es dann so weit. Das Wetter sollte passen, der Chef erteilte die Genehmigung für einen freien Tag und so versammelten sich abends dann ein halbes Dutzend Fotografen im tiefen Wald von Lubine und hoffte, daß die Sonnenstrahlen auch noch lange genug die Strecke ausleuchten würden. Mehrere Tonnen Gestein fiel uns vom Herzen, als um kurz nach Sieben das charakteristische Brummen eines Pielsticks zu hören war! :-)

67 519 hat mit dem 31879 den Tunnel gerade verlassen und strebt seinem nächsten Halt Saales entgegen.

Datum: 05.07.2019 Ort: Colroy-la-Grande [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Le printemps en retard, mais en force
geschrieben von: Julian en voyage (437) am: 26.06.19, 21:33
Spät war er 2019 in den Höhenlagen des Massif Central dran, der Frühling. Während Mitte Mai andernorts bereits dichtes Blattwerk die Bäume und Sträucher zierte, Raps und Co. den Zenit ihrer Blüte beinahe schon überschritten hatten und auch die Löwenzähne längst zu Pusteblumen mutiert waren, erwartete mich - zu meiner großen Überraschung - in der Auvergne noch ein Meer aus gelb gesprenkelten Weiden und Wiesen. Diese späte Farbexplosion war dafür umso intensiver! Die Äste der Bäume indes zeigten sich oft noch kahl oder waren gerade erst in zartes Grün gehüllt. Und vom Gipfel des Puy de Sancy, mit 1885 Metern höchste Erhebung des Zentralmassivs, grüßten sogar noch die letzten Schneereste.

Durch diesen frühlingshaften Rahmen bahnten sich am 15. Mai 2019 BB 67494 und 67460 mit dem Mineralwasser-Zug FRET 435514 (La Bourboule SMDA - Clermont-Les Gravanches) bei Hors ihren Weg nach Laqueuille, wo sie die übrigen, bereits zur Mittagszeit im Gleisanschluss des Abfüllbetriebs in La Bourboule abgeholten Wagen aufnehmen werden, um mit dem dann stattlichen Zug dem Feierabend in "TDG" (= Triage des Gravanches) entgegen zu fahren.

Immer mittwochs läuft die insgesamt zweimal wöchentlich verkehrende Bedienung, ihrerseits seit geraumer Zeit letzter Bahnverkehr auf den Gleisen der Gegend, die einstmals Schnellzüge mit klangvollen Namen wie "Thermal" oder "Ventadour" trugen, derzeit am Nachmittag statt am frühen Morgen, was ganz neue Motive eröffnet. Nicht nur das hier gezeigte. :)

PS: Einen silbernen Kombi auf der zu erahnenden D922 habe ich digital um ein paar Sekunden beschleunigt und damit hinter den Loks versteckt. ;)

PPS: Merci aux informateurs, notamment à Pascal pour les horaires!

Zuletzt bearbeitet am 26.06.19, 23:39

Datum: 15.05.2019 Ort: Hors [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tal der Allier
geschrieben von: HSU (128) am: 23.06.19, 14:24
Im Mai 2016 befand sich der Nahverkehr um Clermont-Ferrand noch in der Hand von mehreren BB 67400. Lediglich den Chevenol hatte man - sicher zur Freude der Reisenden - auf ein Triebwagen-Paar X 73500 verbannt.
So gelangten auch wir in den Genuss des Abonnements auf BB 67628 - der Milka-Lok. Für uns kein Problem, denn das Motiv der Kirche St. Radegonde in St.Yvoine stand schon lang auf dem Wunschzettel und sollte nun endlich in Erfüllung gehen.

67628 schleicht mit einem TER nach Issoire durch das Allier-Tal.

Datum: 06.05.2016 Ort: Saint-Yvoine [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelbe Pracht im Tal der Somme
geschrieben von: Voreifel-218er (35) am: 22.04.19, 17:51
Ein vielversprechender Wetterbericht und die Aussicht auf blühende Rapsfelder veranlassten mich am diesjährigen Karfreitag für zwei Tage in die Picardie zu fahren, um die dort vor der Ablösung durch Régiolis stehenden lokbespannten Corail-Züge zu fotografieren.
Nachdem schon der Vortag recht erfolgreich gewesen war, bildete BB 67621, die mit TER 2008 (Boulogne-sur-Mer – Paris Nord), beleuchtet von den ersten Sonnenstrahlen, an einem Rapsfeld kurz vor Port-le-Grand vorbeidieselte, den Auftakt zu einem weiteren wunderschönen Fototag im Norden Frankreichs.

Ein kleiner Schaltkasten, welcher sich vor der Lok befand, wurde digital abmontiert.

Datum: 20.04.2019 Ort: Port-le-Grand [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf den Spuren Liebolds
geschrieben von: Dennis G. (179) am: 13.04.19, 02:28
Im Sommer 2014 startete ich mit einer neuen Kamera und einem Interrail-Ticket zu einer einmonatigen Tour durch Europa.
Ich gebe zu, dass ich zu jener Zeit noch nicht besonders kreativ war, denn ich fotografierte hauptsächlich an bereits aus der Galerie bekannten Motiven. Bei der Planung der Reise half mir daher vor allem die Railview-Funktion der Galerie. Auch damals waren dort schon zahlreiche Motive vertreten, einige davon wollte ich unbedingt selbst umsetzen. Nachdem ich mir die schönsten Fotos herausgesucht hatte, war die Routenplanung schnell klar. Interessanterweise waren ca. 2/3 der Bilder auf meiner Liste von einem gewissen Herrn Liebold aufgenommen worden und so sollte es zunächst in Richtung Südfrankreich und im Anschluss nach Italien gehen.

So kam es, dass ich bereits am Abend des vierten Tages mit meinem Rucksack am Bahnhof von Villefort ankam, denn das verlinkte Bild war damals ganz frisch in der Galerie und gehörte sofort zu meinen Favoriten: [www.drehscheibe-online.de]
Zunächst stand eine Übernachtung auf dem Campingplatz am Ufer des Stausees an. Am nächsten Morgen wurde dann zügig das Zelt abgebaut und der Bergrücken oberhalb des Viaduktes bestiegen. Am Vormittag standen zunächst einige baleines (Wale) an, die von der anderen Seite der Brücke fotografiert wurden. Insgesamt kamen drei einzelne Triebwagen vorbei, in der Zeit zwischen den Zugfahrten konnte ich entspannt auf den Felsen liegen und mich sonnen. Gegen 14:30 Uhr wechselte ich den Standort für den Nachmittagsblick. Nun stand der Starzug der Strecke an, der Cevenol. Zunächst kam der Richtung Norden fahrende Zug, der mit einer Lok im „En voyage"-Design bespannt wurde.

Um halb fünf war es dann endlich soweit. Der südwärts fahrende Zug zeigte sich auf dem Viadukt im Tal und einige Sekunden später war das Bild im Kasten. Über die BB 67400 in der „Multiservices“-Lackierung habe ich mich schon damals gefreut, über die zwei frisch lackierten Wagen dahinter war ich nicht so erfreut, aber immerhin heben sie sich gut vom Hintergrund ab.

Im Anschluss verweilte ich noch etwas, es kam noch ein weiterer Wal und kurz bevor die Schatten den Viadukt erreichten sogar noch der bekannte Güterzug, von dem ich damals allerdings ziemlich überrascht wurde. Schließlich verließ ich den einsamen Bergrücken, mir war den gesamten Tag kein einziger Mensch begegnet. Ich machte mich auf den Weg zum Bahnhof, um mit dem nächsten Zug weiter gen Süden zu fahren, denn auch von den Lagunen bei Port-la-Nouvelle hatte dieser Herr Liebold einige traumhafte Bilder gezeigt. Ich kam in der Nacht noch bis Narbonne, wo mich ein sehr netter Franzose zur Übernachtung in seine Wohnung einlud, aber das ist bereits eine andere Geschichte.

In diesem Sinne, lieber Julian, vielen Dank für die zahlreichen Traummotive, um die Du die Galerie bereits bereichert hast! Ich hoffe, es werden noch viele folgen. Besonders die Railview-Karte Frankreichs wäre ohne Deinen unermüdlichen Einsatz wohl deutlich leerer.

Datum: 27.08.2014 Ort: Villefort [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Aufwände für ein BB 67400-Foto
geschrieben von: Biebermühlbahner (170) am: 03.04.19, 14:53
Im Jahr 2018 scheute ich keine Aufwände für ein Foto von einer der letzten 67400-Leistungen um Strasbourg. So waren extrem frühes Aufstehen und nasse Füße in den feuchten Wiesen bei Gresswiller nur Kollateralschäden. Auch heute würde ich vermutlich dasselbe tun, zumal die Leistungen noch existieren, aber jetzt ist eher die Zeit das Problem...
Am 07.05.2018 stand ich jedenfalls da, als die sehr morbide aussehende BB 67591 ihren TER 31807, bestehend aus 2 RRR-Einheiten, von Saales nach Strasbourg zog. Kurz vor der Ankunft in Gresswiller machte es Klick!

Zuletzt bearbeitet am 03.04.19, 14:59

Datum: 07.05.2018 Ort: Gresswiller [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (187):   
 
Seiten: 2 3 4 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.