DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>
Auswahl (299):   
Galerie: Suche » 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Mittagspause
geschrieben von: Frank H (149) am: 11.02.18, 19:23
Eine feste Größe in meinem eisenbahnfotografischen Jahreskalender der achtziger und frühen neunziger Jahre stellten jeden Herbst die saisonal verkehrenden Rübenzüge dar. Nicht nur auf längst stillgelegten und fast vergessenen Zweigbahnen in „Rheinhessisch Sibirien“ kehrte für drei Monate wieder Leben ein, auch die noch regulär betriebenen Strecken wurden nun wieder mit einigen stattlichen Güterzügen bedacht.

Um diese zusätzlichen Transportleistungen bewältigen zu können, wurde aus diversen Bahnbetriebswerken der näheren und weiteren Umgebung stets ein Rudel V 100 um Alzey zusammengezogen, und mit etwas Glück war auch eine altrote Maschine mit von der Partie, zeigten sich die sonst in dieser Region tätigen Darmstädter 212 fast durchgehend im ungeliebten beige-türkis.

Der 9. Dezember 1987 muss von zwei Dingen geprägt gewesen sein: gutes Wetter und ein nicht zu straffer Vorlesungsplan. Mit meinem Kumpel Michael war ich daher schon mit den ersten Sonnenstrahlen unterwegs, um die Bedienung der Strecke Mainz – Alzey an diesem glasklaren, aber klirrend kalten Morgen durch die rote Gießener 212 111 festzuhalten. Nach dem Auftakt in Klein-Winternheim trafen wir die Lok in Saulheim wieder, wo sie nach einigen Rangiermanövern an der Rübenverladeanlage schließlich um halb zwölf zur verdienten Mittagspause vor dem schmucken Bahnhofsgebäude abgestellt wurde.

Das herrliche Ensemble, wahrscheinlich noch recht original aus der Zeit der Hessischen Ludwigsbahn von 1871 stammend und bestehend aus dem kleinem Güterschuppen, dem, wie so viele Eisenbahnhochbauten in Rheinhessen, aus gelbem Klinker gebauten Empfangsgebäude und dem mächtigen Lagerschuppen im Hintergrund, dürfte heute nicht mehr so unkompliziert umzusetzen sein wie in jenen Tagen. Zumindest Rübenzüge sucht man nun leider vergebens …

Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Ein unvorteilhaft hinter der Lok hervorschauender Pkw wurde kurz digital umgeparkt


Datum: 09.12.1987 Ort: Saulheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommer im Vogelsberg
geschrieben von: CMH (129) am: 02.02.18, 20:54
Am 3. August 1999 schleppt 212 157 einen 628 von Fulda nach Gießen vorbei an der Ortschaft Burg-Gemünden. Die Kühe im Ohmtal genießen wie auch der Fotograf auf einer Wiese das sommerliche Wetter. Noch sind die Farbmarken orientrot und weiß/mintgrün bei der Bahn allgegenwärtig, genauso wie lokbespannte Züge und Telegraphenleitungen entlang der Nebenbahnen.

Datum: 03.08.1999 Ort: Burg-Gemünden [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stinknormal
geschrieben von: Andreas Burow (74) am: 30.12.17, 18:23
Vor 30 Jahren war das eine stinknormale Szene: eine 212 mit drei Silberlingen - an erster Stelle ein "Hasenkasten"-Steuerwagen - passiert das Einfahrsignal des Bahnhofs Sprendlingen auf dem Weg in Richtung Buchschlag. Den Hintergrund bildet die mächtig wirkende St-Laurentius-Kirche. Das flache Winterlicht vermittelt einen wärmeren Eindruck, als es in der Realität war. Alltag 1987.


Scan vom KB-Dia, Kodak Ektachrome 400, deshalb leider etwas körniger …

Datum: 25.02.1987 Ort: Dreieich-Sprendlingen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick auf Runkel an der Lahn
geschrieben von: Andreas T (101) am: 21.12.17, 22:08
Am südlichen Lahnufer zwischen Runkel und Villmar steht ein Denkmal für König Konrad, zugleich ein wunderbarer Aussichtspunkt. Schaut man nach Westen, öffnet sich der Blick auf den Ort Runkel, mit seiner an der Lahn stehenden Burg, dem hoch über dem nördlichen Hang gelegenen Schloss Schadeck, aber auch mit dem dem sich in der Lahn spiegelnden roten Bahnhofsgebäude und dem gut sichtbaren östlichen Form-Einfahrsignal. Von dort nähert sich als Leergarnitur Lz 33443, geführt von 212 132. Schaut man nach Osten, würde man hinter einer weit geschwungenen Linkskurve den Ort und den Bahnhof Villmar sehen.

Auch wenn - gegenüber dem Jahr 1989 - die Lahntalbahn zwischen Limburg und Wetzlar/Gießen mittlerweile schon viele Gleise und sonstige Infrastruktur verloren hat, ist sie auch heute sicherlich noch eine Reise wert - besonders für den Formsignalfreund.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Datum: 07.09.1989 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassische Nebenbahn
geschrieben von: Andreas Burow (74) am: 16.12.17, 18:53
Die Aar-Salzböde-Bahn von Herborn nach Niederwalgern habe ich leider nur selten besucht. Besonders wenige Fotos habe ich vom östlichen Teilstück. Zwischen Niederwalgern und Hartenrod wurde der Personenverkehr nämlich schon am 27.05.1995 eingestellt. Eineinhalb Jahre zuvor war die Welt noch in Ordnung, als 212 157 vor der Ortskulisse von Niederwalgern vorbeibrummte. Aber eigentlich war die Welt schon nicht mehr ganz in Ordnung, denn der erste Wagen war mit hässlichen Graffitis „verschönert“ worden, die mittels einer digitalen Reinigung verschwunden sind. Bei der Gelegenheit wurden auch gleich ein paar störende Zweige abgeschnitten.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 19.11.1993 Ort: Niederwalgern [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Keine Herausforderung für 212 113 (1989)
geschrieben von: Andreas T (101) am: 13.12.17, 22:16
Heute kann man auf der früheren Hunsrück-Strecke von Simmern nach Emmelshausen (und weiter nach Boppard) allenfalls noch mit dem Fahrrad befahren. Im Herbst 1989 verkehrte immerhin dort noch regelmäßig der Güterzug von Simmern bis Lingerhahn und zurück. Am 20.09.1989 erwischten mein Kumpel Frank und ich diese Leistung bei Alterkülz an dem dortigen Kirchenmotiv auf der Rückfahrt nach Simmern. Ein einzelner Holzwagen – das war für eine 212 wahrlich keine Herausforderung.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Datum: 20.09.1989 Ort: Alterkülz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vielfalt
geschrieben von: NAch (526) am: 19.11.17, 16:50
Alte und neue Wagen gemeinsam in Personenzügen - das war auf vielen Strecken allgegenwärtig.
Neue Wagen - das waren damals die Silberlinge. Leider passte der Zug nicht ganz in die Lücke - welcher Wagen käme da noch zum Vorschein?
Bei den Loks vor diesen Zügen war das schon etwas eintöniger - aus damaliger Sicht.

Eigentlich lag ich hier oben auf der Wiese und lauerte auf einen Güterzug mit 044.



Datum: 28.07.1974 Ort: b. Hartmannshof [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volles Gegenlicht in Brück (1985)
geschrieben von: Andreas T (101) am: 11.11.17, 22:06
Wollte man im Frühjahr 1985 vor der Einstellung des Reisezugverkehrs von Adenau nach Kreuzberg noch Bilder der letzten Personenzüge machen, stand man stets vor folgendem Problem: Bis auf wenige Ausnahmen wurden alle Züge Richtung Adenau geschoben, so dass die Lok – fast immer – auf dem stillzulegenden Abschnitt auf der Nordseite stand.
Ausweg aus diesem Lichtproblem boten da eigentlich nur Seitenschüsse, und deswegen erklomm ich nördlich von Brück (Ahrbrück) auf der Westseite des Ahrtals mit dem Fahrrad auf der Schulter eine steile Halde. Von da aus konnte ich immerhin seitlich auf die Innenseite der Kurve und die Ahrbrücke südlich Kreuzberg mit der dortigen Kapelle schauen. Machen wir uns nicht vor: Das dabei entstandene Bild ist abgeschattet und das Motiv wäre auch wenig galeriefähig. Eher aus Gewohnheit machte ich, denn da schien die Sonne noch, auch einen Vorschuss im vollen Gegenlicht auf den im Bahnhof Brück stehenden N 7579. Dieses Gegenlicht-Bild endete erwartungsgemäß in der Schrottkiste, das war bei Dias halt meistens so.
Erst dank der Möglichkeiten der digitalen Bildaufarbeitung wandelte sich phoenixgleich dieser „Schrott“ in vorzeigbares Bildmaterial. Zwar ist der ursprünglich stillgelegte Bahnhof mittlerweile wieder mit dem Zug zu erreichen, aber am (hinter dem Zug sichtbaren) Bahnübergang endet heute das Gleis an einem Prellbock. Der weitere, gut sichtbare Streckenverlauf besitzt heute nicht nur kein Gleis mehr, sondern südlich Ahrbrück fehlt auch eine Straßenbrücke.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Datum: 01.06.1985 Ort: Brück [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abzeigbahnhof Dümpelfeld ???
geschrieben von: Andreas T (101) am: 08.11.17, 22:03
Am 01.06.1985 endete der planmäßige Reisezugverkehr auf der Eifelstrecke von Adenau nach Kreuzberg. Aber deswegen schlage ich dieses Bild nicht vor, und erst recht nicht wegen des bei den damaligen Stilllegungen unvermeidlichen Abschieds-Schild des (zu früh verstorbenen) Kollegen H-J. J. Für diesen traurigen Anlass war nämlich das Gelände des früheren Abzweigbahnhofs Dümpelfeld herrlich „aufgehübscht“ worden, mit plötzlich gepflegtem Bahnsteig, Zuganzeiger auch Richtung Jünkerath (!), Bahnhofsuhr und neuem Bahnhofsschild – eine wirklich schöne Idee.

Ich selbst hatte nach dem Bild Mühe, quasi als letzer Mitfahrer wieder in den letzten Zug Richtung Adenau zurückzukommen. Immerhin wartete dort mein Fahrrad auf mich, mit dem ich an diesem Tag (und eine Woche vorher schon einmal) mich um ein paar letzte Streckenfotos bemüht hatte. Wobei viele Steuerwagenbilder entstanden, denn die Züge wurden – bis auf die hier zu sehende letzte Leistung des Tages – Richtung Adenau geschoben.

Schön, dass heute wenigstens der kurze Abschnitt von Kreuzberg nach Ahrbrück wiederbelebt werden konnte. Der restliche Abschnitt bis Adenau hat heute sein Gleis verloren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 08.11.17, 22:07

Datum: 01.06.1985 Ort: Dümpelfeld [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Froschperspektie - südlich Eibelshausen (1987)
geschrieben von: Andreas T (101) am: 05.11.17, 21:49
Sonst gebe ich mir eigentlich Mühe, im Zweifel einen eher erhöhten Bildstandort einzunehmen. Aber manchmal ist es auch reizvoll, die "Froschperspektive" zu wählen - wie hier im April 1987 nördlich von Eibelshausen. Die altrote 211 174 ist im warmen Abendlicht des 24.04.2987 als N 7326 auf dem Rückweg von Ewersbach nach Dillenburg. Schon einem Monat später sollte hier - wie auf der Scheldetalbahn - der Reisezugverkehr eingestellt werden. Heute liegt hier kein Gleis mehr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 11.11.17, 20:58

Datum: 24.04.1987 Ort: Eibelshausen [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (299):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 30
>

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.