DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (6):   
 
Galerie: Suche » Potsdam, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
"Käferkurve"
geschrieben von: Toaster 480 (399) am: 07.01.22, 19:13
Ab Ende der 1990er Jahren wurden die Pläne zur Erweiterung des nördlichen Potsdamer Straßenbahnnetzes mit der Anbindung des Stadtteils Bornstedt sowie des damaligen BUGA-Geländes realisiert. Der Anschluss an das ehemalige Gleisdreieck am Kapellenberg gestaltete sich dabei - durch die Entdeckung von Exemplaren der stark bedrohten Käferart "Großer Eichenbock" auf der ursprünglich geplanten Trasse - recht schwierig. Als Lösung wurde eine S-Kurve umgesetzt, welche zunächst in einem 180-Grad-Bogen die russische Kolonie tangiert um dann in einer scharfen Gegenkurve in die heutige Kiepenheuerallee einzubiegen. Das angrenzende Gelände war bis vor wenigen Jahren noch eine Großbaustelle, heute existiert dort ein neuer Stadtteil welcher über die Äste der Linien 92 (Bornstedt) und 96 (Campus Jungfernsee) optimal angebunden ist.

Die frühere Ost-Berliner Tatra KT4D-Traktion 219 523+219 528 (in Potsdam nun 149+249) durchquert hier den spannenden 180-Grad Halbkreis in der "Käferkurve" zwischen den Haltestellen "Russische Kolonie" und "Am Schragen". Links beginnt der Kapellenberg, in dessen Gehölz sich hoffentlich noch heute der Große Eichenbock wohlfühlt.
Das Motiv habe ich auch mit Hochlicht ohne Schatten auf den Fahrzeugen im Archiv, allerdings finde ich die tiefe Wintersonne mit den leider daraus resultierenden langen Schatten ansprechender.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.22, 23:25

Datum: 06.01.2022 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Verkehrsbetrieb Stadtwerke Potsdam
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Endstelle "Kapellenberg"
geschrieben von: Toaster 480 (399) am: 06.01.22, 21:26
Im Jahr 1963 wurde das Potsdamer Straßenbahnnetz im nördlichen Stadtgebiet bis zum Kapellenberg verlängert, auf dem die Alexander-Newski-Gedächtniskirche thront. Der russisch-orthodoxe Sakralbau ist nicht die einzige Reminiszenz in diesem Bereich, denn am Fuße des Hügels liegt die Russische Kolonie Alexandrowka. Sie "wurde 1826 bis 1827 auf Wunsch Friedrich Wilhelm III. zum Gedenken an seinen verstorbenen Freund Zar Alexander I. angelegt. Die im russischen Stil erbauten Holzhäuser waren Heimat von russischen Sängern, die nach der Rückkehr aus dem Krieg als Geschenk des Zaren am königlichen Hof blieben." ( [www.potsdam.de] )

Heute verkehren die Straßenbahnlinien 92 und 96 über das ehemalige Gleisdreieck hinaus bis nach Bornstedt bzw. zum Campus Jungfernsee. Die Tatra KT4D-Traktion 161+159 ist hier soeben am Fuße des Kapellenberges in der "Käferkurve" entlang gedüst und verlässt nun die Haltestelle Puschkinallee, um entlang der russischen Kolonie (linkerseits) Richtung Innenstadt zu gelangen. Sie ist auf der Linie 92 von Bornstedt, Kirschallee nach Kirchsteigfeld, Marie-Juchacz-Straße unterwegs. Alle heute noch im Potsdamer Betriebseinsatz befindlichen Tatra KT4D wurden ursprünglich nach Berlin geliefert und waren dort im Einsatz, wurden jedoch noch vor dem Mauerfall im Jahr 1989 von der hiesigen BVB aufgrund mangelnder Stromversorgung des Netzes nach Potsdam abgegeben. Dementsprechend durchliefen sie nach der Wende ein völlig anderes Modernisierungsprogramm als die BVG-Tatras und sind heute nicht mehr als ex Berliner erkennbar. Die hier zu sehende ex BVB-Traktion 219 534+219 537 stellt außerdem eine Besonderheit dar, denn bei der Potsdamer Tatra-Modernisierung wurde unterschieden in zukünftig führende und geführte Wagen. Letztere bekamen nur einen minimalistisch ausgestatteten Führerraum und sind damit nicht an der Spitze oder solo einsetzbar. In der Regel sind in Potsdam feste Traktion - gebildet aus führendem (100er Nummer) und geführtem (200er Nummer) Wagen - unterwegs, diejenige auf dem Bild besteht jedoch aus zwei vollständig einsatzfähigen Triebwagen.

Datum: 06.01.2022 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Verkehrsbetrieb Stadtwerke Potsdam
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein seltener Gast
geschrieben von: der Potsdamer (25) am: 17.01.20, 18:34
Güterzüge sind normalerweise eher selten an der Neustädter Havelbucht in Potsdam anzutreffen. Am 25.07.2019 konnte jedoch Delta Rail mit einem Kesselzug nach Stendell bildlich festgehalten werden.Im Hintergrund sieht man das ehemalige Dampfmaschinenhaus "Moschee" für Sanssouci.

Datum: 25.07.2019 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: Delta Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Geisterbahnhof?
geschrieben von: der Potsdamer (25) am: 13.11.19, 18:17
Geisterbahnhof? Nein, auch wenn der gesamte Bahnhof Potsdam-Pirschheide verlassen und dem Verfall preisgegeben scheint, so hält zumindest auf dem unteren Bahnsteig zwei Mal pro Stunde die RB auf der Relation Potsdam Hbf - Michendorf.



Zuletzt bearbeitet am 15.11.19, 18:49

Datum: 16.12.2014 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endstation
geschrieben von: 52 8195 (124) am: 06.09.19, 17:06
Nach einer Fahrt quer durch Berlin fährt die von 481 224 angeführte S-Bahneinheit als S7 von Ahrensfelde kommend in die Endstation, den Potsdamer Hauptbahnhof ein.

Zuletzt bearbeitet am 08.09.19, 20:14

Datum: 03.08.2019 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: 481 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wunderschöne Potsdamer Vorweihnachtszeit
geschrieben von: Toaster 480 (399) am: 14.12.16, 20:36
Der Glühweinexpress ist mittlerweile ein fester Bestandteil in der Potsdamer Vorweihnachtszeit. An drei Adventssonntagen pendelt ein historischer Triebwagen zwischen dem Hauptbahnhof und der Kirschallee in Bornstedt und durchquert dabei auch das holländische Viertel mit dem schönen Weihnachtsmarkt. Während im vergangenen Jahr sowie letzten Sonntag der Tatra-KT4D-Prototyp 001 verhindert war und verschiedene Gotha-Garnituren zum Einsatz kamen, wurde er sehr zu meiner Freude heute als Glühweinexpress eingesetzt. Wie immer fuhr ich zunächst gemütlich die einstündige Runde mit (das sollte man bei solchen Sonderfahrten nicht außer Augen lassen) um dann gegen Einbruch der Dämmerung einige Aufnahmen zu machen. Der Regenschauer konnte mich nicht davon abhalten, den schönen Triebwagen mitsamt Regenschirm und Stativ bewaffnet am Nauener Tor abzulichten. Zahlreiche Blicke waren mir bei der Aktion garantiert :-)

-überarbeiteter 2. Versuch-

Datum: 11.12.2016 Ort: Potsdam [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: ViP Verkehrsbetrieb Potsdam
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (6):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.