DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 816 >
Auswahl (40784):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien: alle Aufnahmedatum: jedes
 
Es glänzt im Nordland
geschrieben von: elbbulli (5) am: 25.05.22, 12:05
Im Letzten Sommerurlaub ging es mit dem Auto 6- Wochen quer durch Skandinavien, auf dem Rückweg dann die E6 runter quer durch Norwegen. Kurz hinter der Grenze zum Nordland trifft die eingleisige Hauptstrecke auf einen mir namentlich nicht bekannten Fluss und folgt diesem einige Zeit richtung Trondheim. Wo bis 2020 noch reinrassige rote Garnituren unter Vy fuhren, wurde der nördliche Teil 2020 von SJ Norge übernommen und die Wagen in ihr heutiges Silber/blau lackiert, die Loks behielten ihr rotes Design. Die dort eingesetzten Loks vom Typ Di 4 wurden 1980 bei Henschel gebaut und sind die einzigen aktiven Dieselloks im Streckendienst in Norwegen, ursprünglich sollten sie in den 1990er Jahren durch die bei uns als "Marschbahnwumme" genannten Di 6 ersetzt werden, welche sich allerdings als Fehlschlag erwiesen.

Hier zieht nun also eine mir unerkannt gebliebene Di4 den "Tagzug" von Bodø nach Trondheim und wurde von mir in Bjørnstad auf die Chipkarte gebannt.



Edit: ein kleiner Busch wurde aus dem Zug entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 25.05.22, 12:06

Datum: 02.08.2021 Ort: Bjørnstad [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-Di4 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Schritt-Tempo
geschrieben von: Johannes Poets (561) am: 25.05.22, 07:00
Über den Felseinschnitt am Sachsenstein zwischen Walkenried und Bad Sachsa im Verlauf der Südharzstrecke Nordhausen – Northeim (Han) ist in der Galerie schon viel geschrieben worden. Auch zahlreiche ansprechende Aufnahmen von der dort vorhandenen Senkstelle sind vertreten.

Als wenn sich die Geister der Burgherren der ehemaligen Burg Sachsenstein, die auf Veranlassung von Kaiser Heinrich IV. erbaut und 1073 erstmals urkundlich erwähnt wurde, für den Bau der Bahnlinie 1869 quer durch das Gelände der alten Vorburg rächen wollten, taten sich unterhalb des Gleisbettes immer wieder Hohlräume auf, im Volksmund "Zwergenlöcher" bezeichnet. Sie entstehen unter dem Einfluss von Wasser bei der Umwandlung von Anhydrit in Gips. Die Gleisbauer der Reichsbahn, der Bundesbahn und später der Bahn AG versuchten immer wieder, das Absenken des Gleiskörpers im Bereich der "Zwergenlöcher" zu verhindern – mit unterschiedlichen Maßnahmen und mit unterschiedlichem Erfolg.

Anfang der 1980er Jahre konnte die Senkstelle am Sachsenstein nur im Schritt-Tempo durchfahren werden. Für den E 3518 Walkenried – Göttingen waren am Tag der Aufnahme die Fahrzeuge 913 603-7 + 613 605-5 unterwegs; ein Fahrgast schaut neugierig aus dem Fenster. Deutlich sind im und am Gleis die Befestigungselemente zu erkennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.08.1984 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleine Lok auf großer Fahrt
geschrieben von: Dennis M. (96) am: 25.05.22, 00:01
Anlässlich eines Fotozuges war die 323 699 auf dem Weg von Obing nach Alfing. Am Abend zuvor wurde der Flachwagen noch mit 2 Eicher Traktoren des örtlichen Landhandels beladen.

Datum: 30.09.2017 Ort: Halfing [info] Land: Bayern
BR: 310,323,324 (alle Köf II) Fahrzeugeinsteller: LEO
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Herzen von Vesunna
geschrieben von: claus_pusch (333) am: 24.05.22, 23:13
Ein Griff ins Archiv: Im März 2014 hatte ich einen dienstlichen Termin in Bordeaux. Ich schaltete drei Urlaubstage davor, was sich als gute Entscheidung erwies, denn ich wurde mit drei sonnigen Tagen beschenkt, die ich dem Hobby widmen konnte. Der dritte Tag führte mich nach Périgueux (Perigüers auf okzitanisch), einem sehr alten Ort, der aus der gallorömischen Stadt Vesunna hervorgegangen ist. Mitten durch diesen ältesten Teil von Périgueux führt eine zweigleisige Bahnlinie, die sich in Niversac in die Strecken nach Brive-la-Gaillarde/Briva la Galharda und nach Le Buisson/Lo Boisson de Cadonh teilt. Daher gibt es auf diesem Abschnitt einen relativ dichten Verkehr, allerdings mit der für viele französische Strecken typischen Fahrplanlücke am Vormittag.
Nachdem am Morgen das Motiv, das mich hauptsächlich nach Périgueux gelockt hatte - ein lokbespannter Zug am Friedhof im Stadtteil Saint-Georges mit der Kathedrale im Hintergrund -, voll in die Hose gegangen war, hoffte ich, mit den Mittagszügen noch etwas retten zu können und erwartete den mittäglichen TER Périgueux-Brive am Einschnitt vor dem archäologischen Museum Vesunna. Nun waren um Périgueux fast ausschließlich Triebwagen in dem 2009 eingeführten hellgrauen TER-Aquitaine-Look im Einsatz; auch die führende "Baleine" X73717 und ihr Schwesterfahrzeug tragen diese vom Designer Franck Tallon aus Bordeaux gestaltete Lackierung, die mich leider gar nicht zu überzeugen vermag.
Da Périgueux reich an historischer Bausubstanz ist, habe ich mir zum Aufnahmezeitpunkt keine großen Gedanken gemacht, was eigentlich das stattliche Gebäude hinter dem Zug ist. Erst jetzt, beim Nachrecherchieren, habe ich herausgefunden, dass es sich um einen ehemaligen Bischofssitz (Ancien Éveché de la Cité) handelt, in dem seit 1975 das Centre National de Préhistoire, eine Dienststelle des französischen Kulturministeriums, untergebracht ist. Dahinter sind gerade noch ein paar Teile des mittelalterlichen Château Barrière zu erkennen, das bei Touristen sehr viel bekannter ist als das CNP. Bei den modernen Bauten links hinten, die sehr geschickt Architekturelemente der antik-mittelalterlichen Stadtmauer aufnehmen, handelt es sich um ein Finanzamt und ein Schulzentrum.

N.B.: Die Kamerauhr war nicht auf Winterzeit eingestellt.

Datum: 07.03.2014 Ort: Périgueux [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Mit der IV K durch die Prignitz
geschrieben von: 232 531 (29) am: 24.05.22, 16:23
Nachdem der jährliche Dampffahrbetrieb um Himmelfahrt beim "Pollo" die letzten Jahre wegen Corona, bzw. eines technischen Defektes an einer Dampflok nicht stattfinden konnten, wurde dieses Jahr wieder eine IV K in die Prignitz chauffiert, um Ende Mai den Fahrbetrieb zu meistern. Das Gastfahrzeug reiste in diesem Jahr aus Sachsen, in Form der letztgebauten IV K - 99 1608 - aus dem Bestand der SDG, an. Die Maschine war zwar früher nie im Regelbetrieb auf dem Netz der ehemaligen Prignitzer Kreiskleinbahnen unterwegs, jedoch hatten diese ebenfalls drei IV K im Bestand. So konnte am 22. Mai ein, bis auf die "Wanne" (der Cabrio-Wagen), relativ authentischer Zugverband auf dem wieder aufgebauten Reststück zwischen Mesendorf und Lindenberg beobachtet werden.
Auf dem Bild befindet sich die Meyer-Verbundtriebwerk-Lok auf dem Weg nach Lindenberg zwischen Mesendorf und Klenzenhof. Besonders ins Auge sticht die Sandbettung, die sich im gesamten Streckenverlauf wiederfindet.

- Ungünstig von anderen Fotografen abgestellte Autos wurden entfernt -

Datum: 22.05.2022 Ort: Mesendorf [info] Land: Brandenburg
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nenana River
geschrieben von: Dennis Kraus (862) am: 24.05.22, 17:55
Der Nenana River ist ein 230 km langer Nebenfluss des Tanana River, gespeist wird er überwiegend aus Schmelzwasser der umliegenden Gletscher. In dem kleinen Ort Ferry überquert die Bahnstrecke der Alaska Railroad von Fairbanks nach Anchorage den Fluss. In den Sommermonaten verkehrt zwischen den beiden Städten täglich ein Personenzugpaar, dazu kommt noch fünf Mal pro Woche ein nächtlicher Güterzug. Mit rund einer halben Stunde Verspätung überquert der südwärts fahrende "Denali Star Train" den Nenana River. Für die knapp 600 Kilometer zwischen den beiden größten Städten Alaskas benötigt der Zug fast zwölf Stunden.

Datum: 23.05.2022 Ort: Ferry, Alaska, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70MAC Fahrzeugeinsteller: ARR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Selbstverpflegung am Stellwerk Wo
geschrieben von: Leon (954) am: 24.05.22, 11:36
Idyllische Bundesbahnzeit! Der Endpunkt der KBS 245 Northeim-Walkenried. Nur Güterzüge fuhren über die Grenze nach Ellrich, um ihre Fracht einer volkseigenen Diesellok anzuvertrauen. Legendär das "Elefantentor", welches sich nur kurz vor der Ankunft eines Zuges aus Richtung Walkenried öffnete. Für den Reisezugverkehr war in Walkenried Schluss, und der vor kurzem von Johannes gezeigte Bahnübergang wurde nur von den Güterzügen oder aber beim Richtungswechsel eines lokbespannten Reisezuges passiert. Das Stellwerk Wo war in seinem Baustil typisch für die Strecke im Südharz; heute finden sich an dieser Strecke nur noch in Scharzfeld und Niedersachswerfen Stellwerke in der gleichen oder ähnlichen Bauform. Die Stellwerke von Katlenburg und Osterhagen - längst Geschichte, wie auch das idyllische Stellwerk Wo in Walkenried mit seinem Gemüsebeet davor - und nicht zu vergessen das weitere Stellwerk in Walkenried an der Westausfahrt.
Am 17.06.88 ist die 216 069 mit ihrem Eilzug in Walkenried angekommen und setzt soeben um. Wenig später geht es in westliche Richtung wieder gen Northeim.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 17.06.1988 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Denkmal im Bahnhof Semmering...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 24.05.22, 09:08
...erinnert an den Erbauer der ersten normalspurigen Gebirgsbahn Europas, Carl Ritter von Ghega.
In den Ritterstand wurde er 1951, 3 Jahre vor der Fertigstellung der Bahn erhoben. Das Denkmal
selbst wurde 1870 eingeweiht. Daneben hat man den Triebwagen 5144.001 aufgestellt, der erste
von nur 5 Exemplaren die wegen Triebwagenmangel nach dem 2. Weltkrieg aus ehemaligen Steuer-
wagen entstanden. Eingesetzt waren sie vorwiegend im Großraum Wien. Heute gibt es nur noch
zwei erhaltene Fahrzeuge, den in Semmering und 5144.004 bei der ÖGEG in Ampfelwang.

Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 09:08

Datum: 25.05.2017 Ort: Semmering [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Umleiter auf der Natobahn
geschrieben von: 215 082-9 (414) am: 23.05.22, 23:55
Unbeschrankte Bahnübergänge findet man entlang der Natobahn auch im Frühjahr 2022 noch zahlreich. Doch während der aktuellen Bauperiode werden es weniger.

Da es auf dieser Strecke in der Vergangenheit recht ordentlich an den Kreuzungen zwischen Schiene und Straße schepperte, wurde die Kritik über die, Zitat: "Nicht mehr zeitgemäße" Sicherung der BÜ laut. Da aber die Bahn die Kosten für Neue Schrankenanlagen mit Lichtzeichen nicht für alle BÜ übernehmen wollte, kommt es jetzt knüppeldick für Landwirte, Förster und alle anderen Wegenutzer. Fest steht, dass der bekannte BÜ "Neue Schulstraße" am südlichen Esig Estorf geschlossen wird und der gut 700m entfernte BÜ auf freiem Feld (deutlich seltener genutzt!) Halbschranken und Lichtzeichen bekommt. Damit sind die Estorfer das UNERTRÄGLICHE Pfeifen von 8 Zugpaaren des RE 78 und einer Handvoll Gz am Tage endlich los. Ein Glück haben diese Menschen keine weiteren Probleme im Leben...

Bleiben auf dem Abschnitt Nienburg - Leese noch vier weitere BÜ ohne technische Sicherung.

Einer von ihnen ist dieser nördlich Landesbergen, dem es vielleicht auch bald an den Kragen geht.

Am 05.03.2022 nutzte ich die Gelegenheit nochmal für ein Bild mit einem Umleiter-Güterzug. 152 051 schleppte an jenem Nachmittag den über acht Stunden verspäteten Umleiter EZ 44737 Malmö Godsbangard - Gremberg Rnw im letzten Licht an den beiden Fotografen vorbei.

Datum: 05.03.2022 Ort: Landesbergen [info] Land: Niedersachsen
BR: 152 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der frühe Vogel ...
geschrieben von: railpixel (479) am: 23.05.22, 21:10
Weil am Bahnhof Aachen West eine Straßenbrücke abgerissen wird, sind Grenzlandbahn und Montzenroute für rund zwei Wochen gesperrt. Das beschert der L 37 – neben den planmäßigen Güterzügen am Wochenende – ein wenig zusätzlichen Verkehr. Auf gut Glück bin ich deshalb am Sonntagmorgen, 22. Mai 2022, früh aufgestanden und nach Hergenrath zur Hammerbrücke gefahren. Unmittelbar hinter der Brücke trennen sich die L 37 und die mit 25 kV elektrifizierte Schnellfahrstrecke L 3, daher auch die vielen Drähte in der Fahrleitung.

Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt – schon vor neun Uhr war Dieselsound zu hören: Crossrail DE 6302 „Federica“ hatte den 40158 Gallarate – Muizen Goederen am Haken. Obwohl die Strecke vollständig elektrifiziert ist, werden für viele Umleiterzüge Dieselloks eingesetzt. Das liegt daran, dass in Aachen Hbf eine Umschaltung des Stromsystems von 15 kV Wechselstrom auf 3 kV Gleichstrom nur für relativ kurze Züge funktioniert. Ist der Fahrweg aus Richtung Köln noch blockiert, kann das Gleis nicht mit belgischem Strom versorgt werden.

Über die Weide führt der im Bild als Trampelpfad sichtbare Hammerbrückweg, sie ist also frei zugänglich. Der Hochsitz links ist nicht etwa durch geringe Brennweite verzerrt, sondern sieht wirklich aus, als würde er gleich zusammenbrechen :).

Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 22:11

Datum: 22.05.2022 Ort: Hergenrath [info] Land: Europa: Belgien
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: Crossrail
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Next Stop, New York Penn
geschrieben von: elbbulli (5) am: 24.05.22, 07:50
...wäre die Ansage die in Kürze im Zug abgespielt wird.

Schon vor 20min hat der Zug den letzten planmäßigen Halt Yonkers verlassen und strebt seinem Ziel- und Endbahnhof New York Penn Street entgegen. Die Relation ist seit 1967 unter dem Namen Empire Service bekannt und verkehrt von New York über Albany und Rochester bis an die Kanadische Grenze nach Niagara Falls, NY, unter anderem wie hier zu sehen, direkt entlang am Ufer des Hudson Rivers. Der gezeigte ist einer von 2 Durchläufern pro Tag, die die gesamte Stecke befahren. Gefahren wird auf dem Empire Service mit Lokomotiven vom Typ GE P32AC-DM, das DM steht hier für DualMode, da diese Loks im Tunnelbereich von New York auf Stromschiene umschalten. Die DM-Loks auf dem Empire Service erkennt man sehr leicht an ihrem abweichenden Amtrak Design.

Bei Frostigen Temperaturen warteten die Fotografen in Riverdale auf den um 30min verspäteten 280 Empire Service, als er dann endlich am Horizont um die Kurve gedieselt kam, wurden noch schnell die Finger aufgewärmt. Wenig später klickten die Auslöser und wir begaben uns auf eine Odyssee zum Flughafen, da es leider schon wieder in die Heimat gehen sollte.

Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 07:52

Datum: 05.02.2022 Ort: Riverdale Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-GE P32AC-DM Fahrzeugeinsteller: AMTRAK
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Blick auf Bad Sachsa
geschrieben von: Leon (954) am: 23.05.22, 22:48
Bleiben wir noch einen Moment in dem heilklimatischen Kurort Bad Sachsa im Südharz. In den 70er und 80er Jahren überrollt von Berlinern, welche sich dort wie in vielen anderen grenznahen Regionen eine Ferienwohnung zugelegt haben - ein Phänomen, welches damals häufig in der Lüneburger Heide, im Harz oder im Fichtelgebirge zu beobachten war. Beliebte Regionen kurz hinter der "Zonengrenze". Heute ist die Generation der damaligen Wohnungskäufer leider meist nicht mehr leibhaftig, die Wohnungen wurden hin und wieder der nachfolgenden Generation vermacht oder anderweitig verkauft. Seit der Wende sind die Immobilienpreise heftig gefallen; einige Regionen verkamen vom damals geförderten "Zonenrandgebiet" zum Gesäß der Welt. Die Zahl der Geschäftsaufgaben nahm beängstigende Ausmaße an, und auch der Ort Bad Sachsa leidet unter dem zunehmenden Touristenschwund. Mittlerweile bemüht man sich überall im Harz durch neue attraktive Angebote, wobei Orte wie Wernigerode eine enorme Strahlkraft haben, andere wie z.B. Braunlage hoffnungslos hinten runterfallen, trotz der immer wieder beeindruckenden Seilbahn auf den Wurmberg.
Nun, diesen Berg sehen wir vom Sachsenstein nicht, sondern wir blicken auf das Ortsbild von Bad Sachsa und den dahinterliegenden Ravensberg. Noch immer regiert die Baureihe 216 vor den mittlerweile mintfarbenen Wagengarnituren, mit einem bemerkenswerten Intermezzo der Baureihe V180/118/228 von 1993 bis 1995! Die Babelsberger Dicken waren auch der Grund für die Fototour am 03.05.95, aber hier sehen wir die 216 176 mit ihrem E 3683, wie sie in wenigen Augenblicken die Senkstelle am Sachsenstein passieren wird und ihr Tempo merklich drosselt.
Der Bahndamm ist mittlerweile restlos zugewachsen, und von der Baureihenvielfalt des Jahres 1995 -geschweige denn früherer Jahre- ist nichts mehr übrig. Die Baureihe 648 besorgt den Gesamtverkehr, und Auflockerung bieten nur die wenigen Güterzüge zum Dolomitwerk Scharzfeld.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 03.05.1995 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Nebenbahnidylle anno ‘22
geschrieben von: Frank H (354) am: 23.05.22, 20:07
Ich muss zugeben, dass ich mit der Zeit das eine oder andere Motivationsleck verspüre, wenn es darum geht, mal wieder entspannt auf die Fotopirsch zu gehen. Das liegt nicht etwa am schwindenden Interesse am Hobby, sondern vielmehr an den sich – zumindest nach meinem Empfinden – immer weiter verschlechternden Rahmenbedingungen.

Nehme ich den Wandel im Fahrzeugpark noch als notwendig hin, so tue ich mich mit dem Rückzug so klassischer Elemente wie Telegrafenmasten oder Formsignalen deutlich schwerer. Auch der Wildwuchs rechts und links vom Gleis macht zwar alles schön grün, für die Motivgestaltung ist dies jedoch häufig kontraproduktiv.

Da war ich doch durchaus erfreut, dass sich in der Eifel bei Thür diese Szene, die schon mit 628 in der Galerie gezeigt wurde, noch gehalten hat. Am späten Nachmittag wagt sich der 648 707 aus dem Dschungel und passiert das westliche Spiegelei von Mendig. Dass die wilden Rapsblüten (?) noch für einen zusätzlichen Farbtupfer sorgen, habe ich gerne mitgenommen.

Vielleicht muss man einfach nur lange genug suchen …


Hinweise zur Bildmanipulation: sowohl die bei den LINT ebenso obligatorische wie unsägliche Sonnenschutzfolie im Führerstand wie auch eine etwas arg dominante Kilometertafel habe ich nachträglich entfernt.

Datum: 14.05.2022 Ort: Thür [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine willkommene Abwechslung
geschrieben von: 294-762 (312) am: 23.05.22, 22:40
Am 06.04.2022 hatte 661-303 der ZRS einen Kesselwagenzug aus Ungarn nach Zvornik zu befördern. Durch Zufall hatten wir Wind von der Leistung bekommen und fertigten das fünfte Bild bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Ljubace an. Es war neben den ganzen Kohle- und Kokszügen mit E-Wagen eine willkommene Abwechslung.

Datum: 06.04.2022 Ort: Ljubace [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: BA-661 Fahrzeugeinsteller: ZRS
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unverhofft kommt oft!
geschrieben von: KBS720 (107) am: 23.05.22, 21:18
Über Ostern war bekanntlich die Gäubahn als Umleiterroute fürs gesperrte Rheintal auserkoren. Und so waren wir am Ostermontagmorgen bei Gottmadingen fotografisch unterwegs. Über den Mittag war eine ICE-Überführung am Hochrhein eingelegt, der wir uns widmen wollten. Wir wechselten also ganz entspannt die Location.

Wir fuhren durch Neuhausen am Rheinfall, als sich urplötzlich der Motivdetektor meldete! Ui, das ist ja mal ne hübsches Fleckchen Erde! Also einfach mal kurz den Fahrplan gecheckt, ob denn überhaupt etwas käme – Spaß beiseite, wir waren ja in der Schweiz und da muß man erfahrungsgemäß ja nie lange warten.

Also Auto parkiert und es sich am Rhein bequem gemacht. Und wir warteten tatsächlich keine 10 Minuten, ehe eine S1 um die Ecke bog!

Datum: 18.04.2022 Ort: Schaffhausen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: Thurbo
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf der Schiefen Ebene nach unten
geschrieben von: KBS435 (25) am: 23.05.22, 18:28
An einem Frühlingsabend 2022 fuhr dieser urige Walfisch auf seinem Weg von Hof nach Bamberg über die Schiefe Ebene. An der ehemaligen Blockstelle Streitmühle entstand diese Aufnahme. Zu Dampfzeiten war die Stelle ein Klassiker, aber natürlich in der Gegenrichtung und zu anderer Tageszeit.

Die Exif Zeit ist MEZ nicht MESZ.



Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 14:03

Datum: 13.05.2022 Ort: Block Streitmühle [info] Land: Bayern
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften III
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 23.05.22, 19:30
Zum Ende der Trilogie über norddeutsche Tunnellandschaften zeige ich ein älteres Bild, bei dem man sich auch fragen mag, wo denn da der Tunnel ist. Ok, ich sage es gleich: Der ist weg! Aber die Wiesenniederung rechts im Hintergrund nennt sich "Stellmoorer Tunneltal". Der Tunnel wurde hier aus dem Eis der Gletscher gebildet. Ok, ist schon bischen her. In der Eiszeit hätte man hier aber auch nicht den Volvo-Zug 42202 fotografieren können, der von 232 513 in Puttgarden übernommen worden war, die ihn nun bis zum Hamburger Hgbf ziehen wird, wo beim Kopfmachen die Ellok übernehmen wird. Hinten links ist Gut Stellmoor zu erkennen. Die Lok hat bereits Hamburger Stadtgebiet erreicht, die Wagen eher noch nicht.

Datum: 19.09.1996 Ort: Hamburg-Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Das Carl Ritter von Ghega Museum...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 23.05.22, 14:50
...an der Semmeringbahn liegt bergwärts gesehen unmittelbar nach dem bekanntem
Kalte-Rinne-Viadukt. Es wurde 1912 in diesem ehemaligen Bahnwärterhaus eröffnet
und widmet sich dem Erbauer der Semmeringbahn Carl Ritter von Ghega. Durch
einen Freischnitt war Museum und Viadukt im Frühjahr 2017 fotografisch gut zusam-
men umsetzbar. 1144 004 passiert mit dem EC 151 "Emona" von Wien nach Ljubljana,
damals noch auf dem linken Gleis, das Museum.

Zuletzt bearbeitet am 23.05.22, 14:51

Datum: 22.05.2017 Ort: Breitenstein [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Zug+Paar
geschrieben von: claus_pusch (333) am: 23.05.22, 09:58
Die Paartalbahn von Augsburg nach Aichach und weiter über Schrobenhausen nach Ingolstadt führt durch wenig spektakuläre Landschaft. Östlich von Friedberg verläuft sie durch einen hügeligen Winkel (das Gewann heißt auch so) und wendet sich dann nach Nordosten in das weite Tal des Donauzuflusses. An dieser Stelle liegt das Dorf Paar, das auch über einen Haltepunkt verfügt; dieser wird allerdings seit vielen Jahren nicht mehr bedient. So lässt auch VT214 "Schmiechen" der Bayerischen Regiobahn als (deutlich verspätete) RB 86663 Aichach-Augsburg das Dorf und seine Pfarrkirche St. Johannes Baptist links liegen. Wie zu erkennen ist, sollte man für Fotos an dieser Stelle besser die Gartenschere mitführen, um am Bahndamm etwas Vegetationspflege leisten zu können...

Datum: 21.03.2022 Ort: Paar [info] Land: Bayern
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: BRB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die letzten Tage II
geschrieben von: 232 531 (29) am: 23.05.22, 12:43
Am letzten Einsatztag von 99 5906 fand eine Sonderfahrt der IG HSB von Gernrode nach Nordhausen und anschließend nach Hasselfelde statt, wo die Maschine im Lokschuppen abgestellt wurde. Leider verlief die Fahrt größtenteils im Gegenlicht, in Stiege konnte die Mallet jedoch nach der Fahrt durch die Schleife mit Frontlicht aufgenommen werden. Im Vergleich zu den vorhergegangenen Tagen, waren erstaunlich wenige Fotografen anwesend, weshalb wir die "NWE 41" am frühen Morgen in Ruhe mit dem Lr nach Nordhausen aufnehmen konnten.

Datum: 15.05.2022 Ort: Stiege [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
[CZ] Spot an für 781 436-1
geschrieben von: Jochen Schüler (81) am: 22.05.22, 22:24
Und weiter gehen die Wolkenfestspiele im Egertal. Am Samstag 10.5.1997 wanderten wir am Nachmittag die Rampe von Vojkovice nad Ohří nach Ostrov nad Ohří hoch. Viel los war nicht. Ein Sergej als Lz und sonst nur Personenverkehr, der allerdings immer in Verbindung mit Wolken kam. Erst am östlichen Stellwerk von Ostrov nad Ohří hatten wir dann Glück. Ein gemischter Güterzug kam aus dem Dunkeln und fuhr in den kurzen Sonnenspot.

Scan vom Fuji Sensia 100


Datum: 10.05.1997 Ort: Ostrov [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-781 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Beienheim
geschrieben von: HSU (124) am: 22.05.22, 21:34
Alles bunt macht der April. Frühlingserwachen in der Wetterau - genauer an der Einfahrt zum Bahnhof Beienheim.
HLB 119 hat sich aus dem Tal der Usa herausgequält und rollt nun in den Bahnhof.


Datum: 18.04.2022 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Suppe an der Saar
geschrieben von: Yannick S. (843) am: 22.05.22, 19:30
Einen ordentlich langen Zug hatte am Nachmittag des 21. Dezember eine 151 der Saar Rail am Haken. Nachdem an diesem Tag nämlich der Fahrplan aus dem Takt geraten war, stapelten sich wohl die leeren Wagen in Völklingen. Kurz nach verlassen des Werkes fährt die Bahn direkt an der Saar entlang. Eigentlich wunderschön dort, doch leider wächst die Bahn auch immer weiter zu. Selbst in der laublosen Jahreszeit ging es nur mit dem digitalen entfernen eines kleinen Baumes aus der Lok. Ebenfalls vermutlich nur in der laublosen Jahreszeit kann man die Völklinger Kirche St. Konrad durch die Bäume hindurch auf dem Berg erkennen.

Datum: 21.12.2021 Ort: Bous [info] Land: Saarland
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Saar Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der letzte Zug vom Brocken
geschrieben von: Pängelanton (21) am: 20.05.22, 13:57
Am 5.Mai besuchte ich mal wieder die Harzbahn. Nach einem sonnigen Vormittag trübte es Mittags ein. Am Abend kam aber doch noch einmal die Sonne heraus und es entstanden schöne Aufnahmen im Abendlicht. Als der letzte Zug vom Brocken in Wernigerode einlief, lagen Zug und Lok in schönem Streiflicht und im Hintergrund ist klar und deutlich der Ausgangspunkt der Fahrt, der Brocken, über dem Zug sichtbar. Die Zuglänge täuscht etwas, da hinter dem Zug abgestellte Personenwagen in Westerntor stehen.

Datum: 05.05.2022 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Uerdinger auf der Nebenbahn Kappeln - Süderbrarup
geschrieben von: Niels Fichter am: 22.05.22, 17:43
Nachdem die beiden Uerdinger 798 309 und 798 308 zwei runden für Fahrgäste gefahren sind,
ging es anschließend auf eine Fotofahrt in richtung Süderbrarup.
Am Bahnübergang Pommerholm in Wagersrott konnte ich ein Bild umsetzen mit etwas Raps, Strommast und alter Pfeiftafel.

Datum: 15.05.2022 Ort: Wagersrott [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Angelner Dampfeisenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
The Last Frontier
geschrieben von: Amberger97 (497) am: 22.05.22, 20:20
Als letzte Grenze der Zivilisation sehen die USA ihre größte Exklave, den Bundesstaat Alaska, an. Alaska ist circa viermal größer als Deutschland. Es leben dort aber nur 730.000 Menschen, die Hälfte im Ballungsraum von Anchorage.
Bereits 1903 begann man mit dem Bau einer Bahnstrecke vom ganzjährig eisfreien Hafen Seward im Süden Alaskas nordwärts Richtung Anchorage, dass damals noch Ship Creek hieß. Nachdem die verantwortliche Gesellschaft und deren Nachfolgerin bankrott gegangen sind, wurde sie 1914 von der US-Regierung gekauft, die eine über 1000 Kilometer lange Strecke von Seward nach Fairbanks bauen wollte, die bei jedem Wetter befahrbar ist. Schon 1923 war diese durchgehend befahrbar und bildet heute noch das Rückgrat der Alaska Railroad. Im Gegensatz zu dem Abzweig des südlichen Streckenteils nach Whittier, hat der Abschnitt nach Seward stark an Bedeutung verloren. Personenverkehr findet in der Sommersaison täglich mit einem Zugpaar statt, Güterverkehr so gut wie gar nicht mehr. Güterwagen und Container werden über Fähren einmal wöchentlich von Seattle nach Whittier gebracht, wo es mit dem Zug weiter ins Landesinnere geht. 1985 erwarb der Bundesstaat die Bahn vom der Bundesregierung und führt sie fortan als privates Unternehmen.
Von Mai bis September bietet Alaska Railroad ein paar Touristenzüge an, mit denen das Streckennetz erkundet werden kann. Einer davon ist der bereits angesprochene Coastal Classic von Anchorage nach Seward. Mit fast siebenstündigen Aufenthalt dort, haben die Passagiere genügend Zeit, die Umgebung des Kenai-Fjords-Nationalparks zu besichtigen. Als wir am 18.05. den Zug am Bird Point am Ufer des Turnagain Arm, einem Seitenarm des Pazifik, fotografierten, war er eine Stunde unterwegs. Bis zum Ziel wird es noch 3,5 Stunden dauern. Da es in Alaska Anfang Mai noch relativ viel geschneit hatte, zeigen sich die Gipfel der Kenai Mountains auf gleichnamiger Halbinsel im Hintergrund stark schneebedeckt.


Datum: 18.05.2022 Ort: Bird Point, Alaska, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: US-EMD SD70MAC Fahrzeugeinsteller: ARR
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Darmstädter in Iași?
geschrieben von: DB 399 101-5 (95) am: 22.05.22, 19:40
Sieben GT6 vom Darmstädter Typ ST10 und drei GT8 vom Typ ST11, gebaut in den 70er und 80er Jahren von Waggon Union, gelangten in den Jahren 2007 und 2008 ins rumänische Iași. Während die etwas jüngeren GT8 vom Typ ST12 noch noch heute durch Darmstadt rollen, ist die Kleinserie ST11 in Iași schon wieder aus dem Verkehr verschwunden. Auch von den älteren Sechsachsern war während eines zweitägigen Besuches im Mai 2022 nur noch ein letztes Exemplar im Einsatz zu beobachten, während vermutlich noch einige mehr oder weniger einsatzfähige Exemplare auf den Betriebshöfen dahin fristeten. Dieser ehemalige ST10 7602 trägt heute die Nummer 278 und konnte als letzter Vertreter aus Darmstadt neben der innerstädtischen Kloster- und Festungsanlage Golia an der Haltestelle Târgu Cucu aufgenommen werden.

Von den deutlich älteren ehemaligen Stuttgarter GT4 der MF Esslingen, sind derweil noch immer unzählige Fahrzeuge im Einsatz. In Gegenrichtung hält im Hintergrund gerade der GT4 141. 1965 gebaut, gelangte dieser über die Zwischenetappe Halle (Saale) im Jahr 2003 nach Iași.

Datum: 08.05.2022 Ort: Iași [info] Land: Europa: Rumänien
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP Iasi
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Das Empfangsgebäude von Ganzlin im Abendlicht
geschrieben von: Der Rollbahner (234) am: 22.05.22, 10:19
Um das Ganzliner EG in seiner ganzen Pracht fotografieren zu können, sind sowohl ein Standort nordwestlich des Gebäudes als auch ein langer, schöner Sommerabend bei MESZ von Vorteil.

Allerdings waren zum Zeitpunkt der Aufnahme einige Kompromisse beim Zug nötig, welcher hier als RB17018 nach Güstrow (und dem Fahrwerk der 234 475-2 hinter einer Absperrung) im warmen Abendlicht steht.

Es war zudem das erste und einzige Mal, dass ich eine 234er auf der KBS 174 gesehen habe.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 26.07.1998 Ort: Ganzlin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Mal wieder: Neckarbrücke in Neckargemünd
geschrieben von: claus_pusch (333) am: 21.05.22, 19:23
16 von 17 Galerie-Fotos, für die als Aufnahmeort Neckargemünd eingetragen ist, zeigen die dortige doppelstöckige Brücke. Nachdem ich an der Stelle sonst immer nur vorbeigefahren war, wollte ich mir am 14.5. für das Motiv mal etwas mehr Zeit nehmen. In den Mittagsstunden kann man das Bauwerk gut vom linken Neckarufer fotografieren. In der Galerie gibt es schon zwei ältere Aufnahmen aus dieser Perspektive: die eine von Ludger aus dem Jahr 1979 und die andere von Frank aus der Mitte der 1980er Jahre. Damals gab es noch nicht den Hollmuth-Straßentunnel, der parallel zum Tunnel der Neckartalbahn gebohrt wurde. Im Rahmen dieses Tunnelbaus entstand für eine Wohnstraße eine steile Rampe, die einen erhöhten Standort für den Blick auf die Brücke bietet; diese wird gerade von einer Talent-Doppeleinheit als RE 19270 Heilbronn-Mannheim überquert. Um diese Zeit sah ich auch zwei Güterzüge über die Brücke rollen - aber leider in die andere Richtung...
Auf dem gegenüberliegenden Ufer erstreckt sich der Neckargemünder Stadtteil Kleingemünd. Ein Kommentar zu Ludgers Bild hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die drei letzten Häuser des Wohngebiets oben am Hang (Merianstraße 11-15) bereits auf hessischem Territorium stehen.

Bildmanipulation: Ein angeschnittener PKW, der unten zum Abbiegen in die Neckargemünder Altstadt ansetzte, wurde mittels eines Teils einer anderen Auslösung eliminiert.

Datum: 14.05.2022 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz aus der Heide
geschrieben von: 215 082-9 (414) am: 22.05.22, 13:28
Die militärischen Truppenübungen in der Lüneburger Heide sorgen für ein beachtliches Güteraufkommen auf den Nebenbahnen des ex. OHE-Netzes (jetzt SIn-ON). Darüber hinaus fahren private EVU mit Holz- oder Schüttgutganzzügen in die Heide, aber auch DB Cargo bedient noch sporadisch Ladestellen zwecks Holzverladung.
So erwachte im Frühjahr 2022 auch wieder die Ladestraße in Dethlingen aus dem einjährigen Dornröschenschlaf und sorgte gleich mehrere Wochen am Stück (!) für eine bessere Auslastung des Übergabezugpaars in der Heide, welches ansonsten meist nur mit leeren Militär-Flachwagen umher fährt.

Am 25.03.2022 stand dann mal wieder eine Abholung von vier mit Stammholz beladenen Snps in Dethlingen an. Als Besonderheit stellte sich aber der Fahrtverlauf da. Statt direkt nach Celle zu fahren, ging es mit den Holzwagen nach Bergen-Lagerbahnhof, da dort noch Militär rangiert werden musste. Somit bestand die seltene Möglichkeit die Fuhre in den S-Kurven westlich Beckedorf aufzunehmen.

Um 16:30 Uhr klackten dann mehrere Kameras für den EZK 53730 (Dethlingen-) Beckedorf - Bergen (b. Celle) Lagerbahnhof und nach einem überraschenden EGP Doppel ging es wenig später zufrieden heimwärts.

Datum: 25.03.2022 Ort: Beckedorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Reihe 4090 der ÖBB,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 22.05.22, 07:16
...ein dreiteiliger elektrischer Schmalspur-Triebwagen wurde speziell für die
Mariazellerbahn entwickelt und gebaut. Die zwei Garnituren, eine dreiteilige
und eine vierteilige, wurden ab 1995 eingesetzt bewährten sich aber im Be-
trieb nicht sonderlich gut so dass auf eine weitere Beschaffung dieser Baureihe
verzichtet wurde. 2013 wurden die beiden Triebzüge durch die Beschaffung der
neuen ET 1 bis 9 "Himmelstreppe" überflüssig und 2015 abgestellt. Als P 6802
von Mariazell nach St. Pölten ist hier 4090.02 bei Mitterbach unterwegs.

Zuletzt bearbeitet am 22.05.22, 07:17

Datum: 10.05.2013 Ort: Mitterbach [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-4090 Fahrzeugeinsteller: Mariazellerbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Die Ludmilla kommt Sterne runter...
geschrieben von: forbidden.spotter_ (22) am: 21.05.22, 23:14
Wenn die Nacht bricht sich an einem wolkenlösen Tag herein, wird es immer mit einer einzigartige Stimmung einhergehen. Dabei es wird jedoch eine Herausforderung entstehen, diese ganze Stimmung aufzunehmen und dann, den Zuschauern vorzustellen.
Unbegrenzte Ruhe, die an dieser Nacht fühlbar in dem ganzen Dorf war, wurde im nächsten Augenblick gestört...An einer kalten Nacht wummerte die 232 409 mit ihrem stark verspäteten Steinsalzer nach Szczecin Gumieńce durch das Dorf Warzymice...
Bisher war diese Aufnahme für mich das größte Herausforderung, die ich persönlich angenommen hatte. Den Zug in der kompletten Dunkelheit einzufangen war mir bislang völlig fremdartig, obwohl ich bloß ähnliche Fotos machen versuchte.



Datum: 15.02.2022 Ort: Warzymice [info] Land: Europa: Polen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonntagsruhe ...
geschrieben von: Po12 (55) am: 21.05.22, 21:35
... herrscht auf der A4, während ein Lint der Rurtalbahn selbige auf der Fahrt von Jülich nach Düren überquert.

Datum: 15.05.2022 Ort: Düren [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: D-VIASR
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
5 vor 12 in Moselkern?
geschrieben von: Andreas T (509) am: 21.05.22, 20:46
Das Bahnhofsgebäude von Moselkern - gelegen an der Mündung des an der berühmten Burg Eltz vorbeifließenden Elzbachs in die Mosel - ist architektonisch ein Kleinod, von der Bahnseite, aber auch von der Straße wunderschön anzusehen. Nur die große Bahnhofsuhr steht, solange ich sie kenne. Also ist das Bild nicht um 5 vor 12, sondern erst nachmittags am 27.02.2022 entstanden.

Links oberhalb der Triebwagengarnitur 425 583 + 427 083 als RB 12114 ist übrigens die gegenüber von Burgen gelegene Burg BIschofstein zu erahnen.



Datum: 17.02.2022 Ort: Moselkern [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Prager Semmering IV
geschrieben von: lokomotive 88 (40) am: 22.05.22, 10:12
Die Felsen im Prokoptal sind ein beliebtes Ausflugsziel. Nicht nur für Wanderer auch für Kletterer. Während eine Seilschaft Ihr Ziel erreicht hat,
bespricht sich die zweite noch welche Route Sie nehmen wollen.
Normalerweise fahren auf den Prager Semmering nur Triebwagen der Baureihe 810. Sonntags gibt es aber auch noch die Ausflugszüge.
Wie hier den Cyklohráček von Slany nach Prag Hauptbahnhof. Gebildet wird dieser aus 4 umgebauten Bdtax Beiwagen und einer
der Wagenlackierung angepassten Lokomotive Namens 714 217-7. Jeder dieser 4 Wagen hat einer andere Spielecke für Kinder unterschiedlichen Alters.

Datum: 08.05.2022 Ort: Prag [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-714 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften II
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 22.05.22, 07:25
DB Cargo betreibt in Hannover noch zwei "Dreibeine" der V60-Familie, und zwar im Auftrag vom Fernverkehr im Bereich Hbf / Pferdeturm. Wegen des momentanen starken Militärverkehrs in der Heide war eine komplette Sonderschicht zum Sortieren von Wagen im Bereich rund um Trauen erforderlich geworden. Mangels anderer verfügbarer Loks kam es zur Verwendung der 362 596 für diese Aufgabe. Gerade schiebt sie paar nicht so dringend benötigte Wagen von Trauen zur einstweiligen Hinterstellung nach Dethlingen hoch.

Datum: 18.05.2022 Ort: Trauen [info] Land: Niedersachsen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
H F
geschrieben von: Julian en voyage (433) am: 21.05.22, 22:22
Na, wer weiß, was sich hinter den beiden Großbuchstaben H und F verbirgt, die hier nicht nur als Bildtitel herhalten müssen, sondern auch in großen Lettern am leuchtend weißen Kesselwagen prangen? Wer in der Schule im Chemieunterricht aufgepasst hat, ist bei der Lösungssuche auf jeden Fall klar im Vorteil...;)

Doch ganz der Reihe nach:
Nicht mehr viele Güterverkehrsstellen gibt es, die im südfranzösischen Département Gard noch regelmäßig angefahren werden. Sie lassen sich ziemlich genau an einer Hand abzählen. Neben Mineralwasser und Drahtrollen, Quarzsand und Betonschwellen, generiert auch noch ein Anschließer aus dem Bereich der chemischen Industrie einen spärlichen Schienengüterverkehr: Der Solvay-Standort in Salindres bei Alès, gelegen an der im Übrigen stillgelegten Strecke nach Bessèges!

Während noch in den 1990er-Jahren werktäglich ein stattlicher Güterzug die Wiege der französischen, ja weltweiten Aluminiumfertigung erreichte - ein schönes Video davon findet sich auf Yotube [www.youtube.com] -, ist zwanzig Jahre später davon nur noch wenig übrig. Für die Anlieferung eines einzigen Produkts ist Solvay der Schiene bis heute treu geblieben.

Und da kommen unsere beiden Buchstaben wieder ins Spiel: HF - Die chemische Summenformel für Fluorwasserstoff! Der stark giftige und ätzende Stoff bildet entweder gasförmig oder in seiner flüssigen Form als Flusssäure die Basis verschiedener chemischer Prozesse und wird ihn wohldosierter Menge auch in Salindres benötigt. Die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen sind immens, wie mir bei meinem Besuch vor Ort einer der Rangierer der Werkslok eindrucksvoll erläuterte. Unter anderem ist die Entladestelle mit Sensoren ausgestattet, die bei der kleinsten Fortbewegung des Kesselwagens vom Anschlussstutzen sofort einen Alarm auslösen...

Die besondere Gefährlichkeit und die damit verbundenen hohen Auflagen im (internationalen) Straßengüterverkehr sind auch der Grund, warum das Produkt nach wie vor mit der Eisenbahn nach Salindres transportiert wird. Meines Wissens übrigens ausschließlich von zwei deutschen Standorten aus: Solvay in Bad Wimpfen und/oder Lanxess in Leverkusen. Zu diesem Zweck fährt SNCF Fret etwa einmal im Monat mit ein bis zwei speziellen und entsprechend gekennzeichneten Kesselwagen nach Salindres.

Eine jener Bedienungen fand am 23. September 2021 statt. Da das kurze Reststück der Strecke nach Bessèges nicht allzu fotogen ist, zeige ich den Zug hier in der Ortsdurchfahrt von Boucoiran südlich von Alès in Richtung Nîmes, also bereits auf dem zweigleisigen Südabschnitt der Cevennenbahn. Doch auch hier, wo die Bahn in kühner Trassierung zwischen Steinmauern und Platanen verläuft und mitten unter dem (ehemaligen) Rathaus hindurch taucht, ist diese rare Übergabe eigentlich der einzig sinnvoll umzusetzende Zug, denn die potentiell ebenfalls im passenden Zeitfenster vorbei kommenden TER sind allesamt recht lange AGC/BGC-Triebwagen.

Für die Traktion des FRET 415623 ([Salindres -] Alès - Nîmes) eingeteilt war an diesem Tag die BB 75114, eine der von Miramas aus eingesetzten Diesel-Primas, die einem in Südfrankreich immer wieder begegnet. Zumindest für einen Teil der sympathischen Crew, die mich etwa zwei Stunden vorher bei unserem ersten Aufeinandertreffen sofort mit Handschlag begrüßt hat, wird allerdings schon bald in Nîmes der Feierabend rufen.

Datum: 23.09.2021 Ort: Boucoiran [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 75000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beienheim
geschrieben von: HSU (124) am: 21.05.22, 18:47
Auf dem Sportplatz von Beienheim wird keine Bundesliga oder gar der Europa-Pokal gespielt. Hier bolzt nur die örtliche Jugend.
Am 18.04.2022 ruhte der Spielbetrieb und lediglich ein HLB-Triebwagen verschaffte sich Bewegung.

Datum: 18.04.2022 Ort: Beienheim [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Culemeyer
geschrieben von: Johannes Poets (561) am: 22.05.22, 08:00
Oliver hat ihn letztens erwähnt, den Güterwagentransport per Culemeyer vom Bahnhof Walkenried zum Gipswerk Kutzhütte [www.drehscheibe-online.de]. Nun, es wurde ja nicht nur das Gipswerk per Culemeyer beliefert. Hier überquert gerade einer die Gleise in der östlichen Bahnhofsausfahrt von Walkenried, um einen Güterwagen zur Papierfabrik in Wieda zu bringen; gut 4 Kilometer vom Bahnhof entfernt. In meinen Unterlagen habe ich notiert, daß die Zugmaschine aus dem Hause Faun stammt. Vielleicht weiß ja jemand näheres.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 22.05.22, 16:50

Datum: 27.08.1984 Ort: Walkenried [info] Land: Niedersachsen
BR: Güterwagen Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz aus der Heide
geschrieben von: elbbulli (5) am: 20.05.22, 16:10
Nachdem der Verkehr die letzten Monate unter OHE Fittiche im Heidenetz eher moderat war, ist er seit Übernahme durch die SinON (SCHIENENINFRASTRUKTUR OST-NIEDERSACHSEN GMBH) stark gewachsen. Mehrfach wöchentlich laufen Baustoffzüge durch die Heide und neuerdings wird auch Holz gefahren.
Der Nachmittag begann mit einem Düngerzug der HVLE von Winsen Süd nach Celle, aufgrund einer Baustelle in Lührsbockel war die Strecke dort bis 19:00 gesperrt. Kurz danach begann die 295 952 in Hützel den ersten Holzteil aus der Ladestraße zu rangieren, um Ihn im Block hinter dem Düngerzug nach Soltau Süd zu rangieren. Nach Ankunft in Soltau Süd, wollte noch der evb Containerzug von Soltau nach Lüneburg fahren und befuhr den Abschnitt an diesem Tag als Drittes!!! Eine Zugdichte wie sie vor langer Zeit noch undenkbar gewesen wäre.

Kurz nach 19:00 fanden wir uns dann also in "Klein America" ein, um sowohl auf den Dünger-, als auch den Holzzug zu warten. Pünktlich wurde die Strecke freigegeben und der Düngerzug näherte sich langsam und passierte die Fotografen in schöner Abendsonne. Wenig später erreichte uns die Meldung aus Soltau Süd, dass der Holzzug unterwegs sei, nach einem schnellen Blick richtung Himmel wurde klar, dass es sehr knapp werden würde. Während man in der Ferne das Tuten vernahm, wurden die Schatten immer länger! Um 20:20 war es dann endlich soweit, die Lok kam unter lautem Getute um die Ecke gefahren, mit ihrem vollen GigaWood Wagen im Schlepp. Die Auslöser klickten und die Fotografen atmeten erleichtert auf. Keine 4min später, war die Strecke verschattet.

Datum: 05.05.2022 Ort: Klein Amerika [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorhang auf!
geschrieben von: Dennis M. (96) am: 21.05.22, 13:41
Die Wetterprognosen für den Vormittag des 21.05.2022 standen eher Trübe dar. Dennoch ging es für mich mitsamt den 4 rädrigen Begleiters auf einen kleinen Ausflug in Richtung Aschendorf. So stand doch die V200 033 der Museumsbahn Hamm auf der Liste der zu erwartenen Sonderzügen.
Pünktlich zur Durchfahrt, öffnete sich kurz zuvor die Wolkendecke und beleuchtete diese Szenere im Bahnhof von Aschendorf. Ziel des Sonderzuges ist Norddeich. Erst wenige Tage zuvor wurde die fällige Hauptuntersuchung der V200 vollendet.

Datum: 21.05.2022 Ort: Aschendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Zug schräg von vorn

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es kann auch mal passen
geschrieben von: ChristophHH (8) am: 21.05.22, 12:58
Porto ist sehr bergig und fällt zum Douro stark ab. Die heutige "Heritage"-Tram aus drei Linie erklimmt mit der Linie 18 die Stadt vom Tal her. Dabei ergibt sich beim Hospital San Antonio dieser Blick ins Tal. Das Problem in Porto ist eher, dass fast alle Wagen die Seiten komplett mit Werbung zugeklebt haben und auch viele Autos immer wieder im Weg sind. Aber eben nicht immer.......

Datum: 30.04.2022 Ort: Porto [info] Land: Europa: Portugal
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: STCP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Schwarzes Gold
geschrieben von: 7058 (12) am: 21.05.22, 00:25
Die Städtebahnlinie 16 durchfährt auf ihrer Strecke von Köln nach Bonn Deutschlands größte Raffinerie. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 4,4 km² aufgeteilt auf zwei Werksteile. Irgendwie habe ich eine andere Erinnerung an das Gelände. Es wirkte im April 2011 wie eine Art betriebene Industriekultur und es gab noch Kühltürme oder so was mit uralter Aufschrift Aral oder Shell. Da die Shell Deutschland GmbH die Anlage unter dem Namen Energy and Chemicals Park Rheinland (vormals Rheinland Raffinerie) betreibt eher letzteres. Diese Kühltürme oder was sie auch waren hätte man sowieso nicht aufs Foto bekommen. Denn diese Fotostelle dürfte wohl die einzig legale Möglichkeit sein für eine Aufnahme der Rohölraffinerie mit Stadtbahnen...

Am Vormittag des Weltfrauentags 2022 erreicht ein Zugverband der Rheinuferbahn sogleich den Halt Wesseling Nord.

Datum: 08.03.2022 Ort: Wesseling [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: KVB Köln
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Rio Cris, Portugal
geschrieben von: Th.B. (8) am: 21.05.22, 14:46
Nahe Santa Comba Dão, Portugal, die Linha de Beira Alta überquert den aufgestauten Rio Cris. Darin spiegelt sich CP Carga 4711 mit dem auf die Minute pünktlichen Internationalen Güterzug Mercador 98206 Vilar Formoso - Pampilhosa.

Die Reihe 4700 wurde in 25 Exemplaren 2007–2009 von Siemens zusammen mit EMEF gebaut, Ähnlichkeit mit der ab 2010 gebauten Vectron ist unübersehbar.

Neben einem schönen Foto erhielt der Fotograf auch ein angenehmes Fußbad an dem bereits angenehm warmen Märztag.

Datum: 26.03.2012 Ort: Santa Comba Dão [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-4700 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Norddeutsche Tunnellandschaften I
geschrieben von: Jan vdBk (760) am: 21.05.22, 10:32
Eine Gruppe aus Luhdorf war zum Mittagessen in Döhle und hatte sich als Verkehrsmittel den DT511 der AVL (www.heide-express.de) gechartert. Wohlgesättigt kehrte man nun zurück. Als der kleine Wismarer von Salzhausen hügelauf und hügelab nach Gödenstorf rollte, erfasste ihn ein kleiner Sonnenspot am Ortsrand von Oelstorf.

Datum: 14.05.2022 Ort: Oelstorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: AVL
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurort Bad Sachsa
geschrieben von: Johannes Poets (561) am: 21.05.22, 11:00
Den Namen Bad Sachsa verbinde ich seit frühester Kindheit mit meiner Oma. Zweimal im Jahr hielt sie sich hier auf und unsere Familie bekam dann regelmäßig Postkarten mit Grüßen aus dem "schönen Kurort Bad Sachsa". Natürlich reiste auch sie wie die beiden Herrschaften auf dem Bahnsteig mit der Bahn an, in den 1960er Jahren wohl noch mit Dampf.

Am 27. September 1985 oblag es der Braunschweiger 216 160-2, den E 3514 Walkenried – Altenbeken zu bespannen. Im Gegensatz zur Aufnahme von Oliver [www.drehscheibe-online.de] entspricht der hier halb sichtbare Hochspannungsmast der westlichen Bauart.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 27.09.1985 Ort: Bad Sachsa [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Allein auf Tour
geschrieben von: Andreas Burow (326) am: 21.05.22, 09:40
Als die V 60 noch nicht als Kleinlok eingestuft war, lief sie unter der Baureihenbezeichnung 260/261. Erst ab 1987 wurden die Loks als 360/361 geführt. An diese Umzeichnung war noch nicht zu denken, als 260 176 vom Bw Singen im Stadtgebiet von Radolfzell dieses schöne ehemalige Bahnwärterhaus passierte. Die Lok befuhr dabei die Hauptbahn aus Richtung Friedrichshafen Stadt, von der in Stahringen die Nebenbahn nach Stockach abzweigt. Ein oder zwei Wägelchen als Last wären natürlich schön gewesen, aber die 260 war allein auf Tour.

BM: damals gab es noch keine Satellitenschüsseln, aber hässliche Antennen. Eine solche wurde digital aus dem Bild genommen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 19.07.1984 Ort: Radolfzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Bahnhof von Börgönd...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 21.05.22, 07:17
...ist ein kleines Formsignalparadies in der Nähe des Balatons. Von Westen münden die Strecken
von Székesfehérvár und Szabadbattyán in den Bahnhof und von Süden bzw. Osten die Strecken aus
Pusztaszabolcs und Sárbogárd. Wegen Bauarbeiten zwischen zwischen Kelenföld und Érd felső bei
Budapest werden für mehr als ein Jahr Güterzüge großflächig umgeleitet und passieren somit den
Bahnhof Börgönd der damit in das Interesse zahlreicher Eisenbahnfans, nicht nur aus Ungarn,
geriet. Am 8.6.2018 hatte ich das Glück hier einer Zugkreuzung beiwohnen zu dürfen. Während
628 224 mit einem Kesselzug aus Richtung Pusztaszabolcs warten muss fährt 628 151 mit einem
Güterzug und kalt mitgeschleppter 630 024 ohne Halt durch den Bahnhof in Richtung Sárbogárd.

Zuletzt bearbeitet am 21.05.22, 07:17

Datum: 08.06.2018 Ort: Börgönd [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-M62 Fahrzeugeinsteller: MÀV
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Frühling an der Hangbrücke
geschrieben von: Elias .Z (19) am: 20.05.22, 23:07
Gemeinsam mit der Tullner Donaubrücke gehört die Limberger Hangbrücke definitiv zu den imposantesten Bauwerken entlang dem Verlauf der Franz-Josefs-Bahn. Diese im westlichen Weinviertel liegende Brücke ersetzte einen an dieser Stelle errichteten Damm, da dieser sich ständig in Bewegung befand und Abzurutschen drohte. Doch auch der Brückenneubau war nicht einfach und die Stützpfeiler mussten tief im Boden verankert werden, um der Brücke einen sicheren Stand zu ermöglichen. Das Bauwerk wurde am 09.11.1912 eröffnet und war für zwei Gleise ausgelegt. Befahren wird heute aber nur mehr ein Gleis, die anderen Brückenträger sind aber noch vorhanden, wenn auch ohne Gleiskörper. Aber auch noch heute geht Tag für Tag ein eigener ÖBB-Mitarbeiter in einer Zugpause am Morgen über das Bauwerk und schaut nach dem Rechten.

Dadurch, dass die Brücke in einer starken Kurve liegt und auch schon relativ eingewachsen ist, gibt es nur wenige Fotomöglichkeiten. Früh am Morgen eignet sich jedoch der nördliche Brückenkopf für einige schöne Aufnahmen. Allerdings braucht es eine kurze Lok, die man zwischen den Masten plazieren kann. Perfekt eignet sich dafür der REX41 2160 nach Sigmundsherberg, da dieser mit einer passenden kurzen 1144 bespannt ist. Am Aufnahmetag war der Zug außerplanmäßig aus einer CJ-Dostogarnitur gebildet. Normalerweise kommen hier zwei Dostomittelwagen und ein einstöckiger Steuerwagen zum Einsatz (zumindest Wochentags). Leider hat sich die ÖBB mit der 1144 284 nicht die beste im Lack stehende Lok ausgesucht, jedoch war das Motiv mit den blühenden Büschen nur für kurze Zeit machbar ;)

Zuletzt bearbeitet am 24.05.22, 07:57

Datum: 11.04.2022 Ort: Limberg [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-1144 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Interregio mit Dampf?
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (1117) am: 20.05.22, 20:08
Keineswegs, es handelte sich hier um die Abschiedsfahrt der 01 1531 die am
6.5.2000 stattfand. Warum man dazumal keinen passenden Wagenpark zur
Verfügung hatte konnte ich nicht herausfinden aber der damalige Frust
darüber war ziemlich groß. Aus heutiger Sicht finde ich diese Zugkomposi-
tion doch ganz interessant, wann konnte man schon einmal eine Dampf-
lok vor einen "Interregio" fotografieren. Die Abschiedstour führte dazumal
von Erfurt über Arnstadt, Rudolfstadt, Jena und Halle zurück nach Erfurt.
Hier ist der Zug in der Ortslage Bad Blankenburg unterwegs.
(Scan vom 4,5x6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 20.05.22, 20:17

Datum: 06.05.2000 Ort: Bad Blankenburg [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:

Auswahl (40784):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 816 >

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2022 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.