DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 3101
>
Auswahl (31005):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Lahn-Kinzig-Bahn
geschrieben von: bahn2001 (106) am: 12.10.19, 19:40
Eine Schienenbus-Sonderfahrt der Oberhessischen Eisenbahnfreunde fuhr von Gießen kommend durch Hungen und weiter nach Stockheim. Der führende 798 829 war übrigens seit seiner Anlieferung im Jahr 1962 ununterbrochen in Hessen beheimatet. Zunächst in Marburg, dann in Gießen und Kassel und bei seiner Ausmusterung 1995 wieder in Gießen. Der Steuerwagen 996 677 kam schon weiter herum. Er war zwischen 1959 und 1995 in Oldenburg, Hamburg, Betzdorf, Wuppertal unf Gießen beheimatet.



Datum: 12.10.2019 Ort: Hungen [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Oberhessische Eisenbahnfreunde
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Salzwedel vor dem Umbau
geschrieben von: Jan vdBk (571) am: 12.10.19, 19:33
Von der Infrastruktur des alten Bahnhofs Salzwedel ist kaum etwas übrig geblieben. Am 11.03.1995 rollt N 6710 aus Richtung Wittenberge in den Bahnhof, von dem man damals noch in vier Richtungen abfahren konnte (Wittenberge, Stendal, Dähre und Oebisfelde; nach Uelzen kam man natürlich noch nicht). Es gab noch eine Aufsichtsbude und in der Ferne die Form-Ausfahrsignale. Etwas vom Zug verdeckt ist das Bw zu sehen. Neu waren allerdings die Uniformen, die das örtliche Personal trug.

Datum: 11.03.1995 Ort: Salzwedel [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit "Volldampf" talwärts ist hier...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (749) am: 13.10.19, 09:54
...die Neubaudampflokomotive Z 13 auf dem Weg von der Schafbergspitze
nach unten. Komischerweise erzeugten die Loks bei der Bergfahrt, trotz
niedriger Temperaturen, keinen sichtbaren Dampf, um so mehr aber bei der
Talfahrt, was wohl der Gegendruckbremse geschuldet ist. Bei der schnell
wechselnden Bewölkung mussten einige der im 20-Minuten-Takt verkehrenden
Züge vorbeifahren bis dieses im "Kasten" war.

Datum: 19.09.2019 Ort: Schafbergspitze [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-Z 11 - 14 Fahrzeugeinsteller: Schafbergbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
„PAPAAH, er kommt!“
geschrieben von: 797 505 (330) am: 12.10.19, 22:45
Eigentlich ist für den RE 22321 Donaueschingen – Ulm das konservative Motiv von Arnegg geplant. Aufgrund einer viertelstündigen Verspätung ist an diesem aber eine unpassende Zugkreuzung praktisch sicher. So wird schnell „umgesattelt“ …

Unweit der – vermutlich noch intakten – Verladestation des Arnegger Kalksteinbruchs wird das Hochstativ neben der Bundesstraße über die Büsche gehisst (nicht hoch, geht vmtl. auch mit größerer Haushaltsleiter). Dumm nur, dass kein richtiger direkter Sichtkontakt zur Strecke besteht und wegen der großen Helligkeit auch nicht viel Verlässliches auf dem Tablet zu erkennen ist. Hören kann man einen Zug wegen des Verkehrs auf der Straße auch nicht.
Gut, dass man Kinder hat die via stehender Handyverbindung als „Vormelder“ vom Parkplatz an die Strecke dirigiert werden können. Und schon brüllt der Jüngste durch das Fon: „PAPAAH, er kommt!“

Es führt die angeranzte Ulmer 218 438 den Radexpress-Donautal. Vermtulich auf der gerade frisch hochgeschalteten Fahrstufe 15.


Zuletzt bearbeitet am 12.10.19, 22:56

Datum: 12.10.2019 Ort: Arnegg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frau Hundert mit Herbstlaub
geschrieben von: Andreas Burow (186) am: 12.10.19, 10:15
Bei Zügen im Gegenlicht sollte man auf der Suche nach einem geeigneten Motiv nicht zu früh aufgeben. Nachdem ich schon eine ganze Weile erfolglos herumgetigert war, fiel mir ein kleiner Baum mit Herbstlaub auf, das schön im Licht leuchtete. Daraus sollte sich doch etwas machen lassen. Bis der erwartete RE 20692 kommen würde, blieb auch noch genügend Zeit, Baum und Strecke irgendwie ins Bild zu setzen. Als dann etwas unerwartet 212 102 mit vier Wagen auftauchte, war die Freude groß, denn eigentlich hatte ich „nur“ mit einem 614 gerechnet.

BM: auch wenn es so aussieht, war der Baum am dem Abhang damals nicht in Griffweite. Es passte zwar ganz gut mit dem Bildausschnitt, aber einige störende Äste habe ich mit der digitalen Astschere doch noch gestutzt.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 20.10.1999 Ort: Münnerstadt [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Nur noch 1.040 Meter
geschrieben von: rene (700) am: 12.10.19, 00:07
Seit 1872 verbindet die Moerdijk-Eisenbahnbrücke die Bundesländer Zuid-Holland (Südholland) und Noord Brabant (Nord-Brabant) über das Hollandsch Diep.
Die alte Brücke war 1.400 Meter lang, wurde aber in 1944 im 2. Weltkrieg zerstört. Die Fundamenten wurden dabei stark beschädigt was dazu führte, dass der Wiederaufbau deutlich länger dauerte. Dazu kam, dass der Aufbau der Straßenbrücke Priorität hatte und man für eine schnelle Lösung ein Teil der Eisenbrücke brauchte.
Dies führte dazu, dass am Ende gut 400 Meter fehlten um die Eisenbrücke wieder vollständig aufbauen zu können.

Da es damals nicht so einfach war Material zu bekommen, entschied man den Damm auf der nördlichen Seite um 400 Meter gen Süden zu verschieben.
Hierdurch konnte man die neue 1.040 Meter lange eingleisige Brücke bauen welche in 1946 zum ersten Mal befahren wurde.
In den 50er Jahren wurde diese Brücke dann ersetzt durch eine zweigleisige Brücke welche bis heute dafür sorgt, dass sämtliche Güter- und Personenzüge über das Hollandsch Diep fahren können.

Mittlerweile ist eine dritte Brücke für den hochwertigen Personenverkehr dazu gekommen welche mit 300 Km/h befahren werden kann.
Am 6. August 1991 gab es diese dritte Brücke allerdings nur als Zukunftsvision und alle Züge benutzten noch die 1.040 Meter lange Moerdijkbrug.
So auch Lok 1202 welche mit ihrem internationalen Zug von Den Haag CS nach Köln unterwegs war und im Bild die Brücke fast vollständig überquert hat.

Hinweis zum Standort - aufgrund Bauarbeiten wurde eingleisig gefahren. Ungefähr 50 Meter hinter mir stand ein Bauzug und mein Standort war mit dem Personal vor Ort geklärt (damals ging das noch ganz unkompliziert...)

Hinweis zur Manipulation - Schatten auf der Lok entfernt

2. Version - jetzt gerade und farblich überarbeitet.


Datum: 06.08.1991 Ort: Lage Zwaluwe [info] Land: Europa: Niederlande
BR: NL-1200 Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Hindenburgdamm zum x-ten Mal
geschrieben von: CargoLokführer (121) am: 11.10.19, 21:30
Das wohl am meisten bebilderte Stück Eisenbahn in dieser Galerie dürfte mit weitem Abstand der Hindenburgdamm sein, welcher das Festland von Nordfriesland mit der Insel Sylt verbindet. Doch warum ist das so? Die Frage dürfte sich beim Suchen von Bildern am Hindenburgdamm schnell von selbst beantworten: Es sind die unplanbaren, besonderen Wetterstimmungen, die oftmals zur Tagesrandlage immer wieder aufs Neue teils mystische Stimmungen erzeugen.

Die Sonne war am Morgen des 21.08.2019 gerade aufgegangen, als 245 211 mit einem RE6 von Husum nach Westerland den 11,3 Kilometer langen Damm mitten im Wattenmeer befuhr. Abziehende Schauer rundeten die Morgenstimmung ab; Ein toller Start in einen herrlichen Spätsommertag am nördlichsten Ende Deutschlands war gelungen.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.19, 15:30

Datum: 21.08.2019 Ort: Hindenburgdamm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Sache mit dem Denkmalschutz
geschrieben von: Vesko (477) am: 11.10.19, 19:05
Es ist ein typisches Beispiel eines Langzeit-Provisoriums: Das Dach der Gleishalle im Bahnhof Oldenburg ist marode und erfüllt ihre Funktion nicht mehr. Sie ist allerdings denkmalgeschützt. Eine Sanierung könnte teuer sein, ein Abriss ist (zum Glück) kritisch zu sehen, da es sich um ein Baudenkmal handelt. So wurde zunächst eine Holzkonstruktion mit Betonklötzen an den Bahnsteigen errichtet, die mit Sicherheit noch lange Jahre als Provisorium dienen wird während man in der Zwischenzeit prüft und verhandelt, ob die Halle saniert oder abgerissen wird.

Datum: 05.10.2019 Ort: Oldenburg (Oldb) [info] Land: Niedersachsen
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei "Krokodile" unterwegs,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (749) am: 11.10.19, 14:16
...und zwar von Göppingen nach Konstanz in der Schweiz. Dorthin überführt das deutsche
Krokodil E 94 088 sein schweizerisches Pendant, die Ce 6/8 III "14305" der SBB mit
Begleiterwagen. Sie war bei den Märklin Tagen am 14.und 15.9. in Göppingen zu Gast.
Hier bei Reichenbach (Fils) kam das Gespann glücklicherweise etwas vor Plan daher
und konnte so noch vor der heranziehenden Wolkenfront bei Licht auf den Chip gebrannt
werden.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.19, 14:28

Datum: 16.09.2019 Ort: Reichenbach (Fils) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: EZW
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bärentritt
geschrieben von: Philosoph (372) am: 13.10.19, 14:10
Neben dem Bahnerlebnisweg von Preda nach Filisur ist auch eine Wanderung von Filisur nach Davos durch die Zügenschlucht äußerst reizvoll. Hier gibt es zahlreiche Motive, welche mit dem Auto nicht erreichbar sind. Ein Motiv davon ist der Wasserfall am Bärentritt. Selbst mit den heutigen schnellen Digitalkameras ist das Motiv anspruchsvoll, da man den Zug vorher weder sieht noch hört. Da die Loks alle Richtung Filisur stehen, lässt sich das Motiv leider nur mit Steuerwagen umsetzen.

Datum: 14.09.2019 Ort: Davos Wiesen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: 1XAusl (sonstige ausländische Ellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

11 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (31005):  
 
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 3101
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.